HirnTumor-Forum

Autor Thema: Langstrecken mit strahlenbedingtem Ödem  (Gelesen 7281 mal)

Offline pipes84

  • Newbee Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Langstrecken mit strahlenbedingtem Ödem
« am: 19. September 2016, 12:53:05 »
Mein Freund wurde im April/Mai an einem Rezidiv bestrahlt. Nun hat er ein strahlenbedingtes Ödem. Laut der Neurochirugin bestehen keine Bedenken gegen eine Langstreckenflug.
Hat jemand von euch Erfahrung damit?

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2703
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Antw:Langstrecken mit strahlenbedingtem Ödem
« Antwort #1 am: 23. September 2016, 16:32:27 »
Was sagen die Strahlenexperten?
Dort müsste bereits eine Nachkontrolle stattgefunden haben.
Man kann dort auch anrufen oder per Mail fragen.
Eine Auslands-KV sollte bestehen!
Einen schönen Urlaub wünscht Euch
KaSy
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

 



SMF 2.0.19 | SMF © 2022, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2022 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung