HirnTumor-Forum

Autor Thema: Nexium (Magenschleimhaut-Schutz)  (Gelesen 14769 mal)

pit007

  • Gast
Nexium (Magenschleimhaut-Schutz)
« am: 19. August 2002, 12:57:37 »
Nexium® mups 20 mg/-40 mg magensaftresistente Tabletten

Zusammensetzung:
1 magensaftres. Tbl. enth.: Esomeprazol (als Hemimagnesium 3H2O) 20 mg/ 40 mg.
weit. Bestandteile: Glycerolmonostearat 40-55%, Hydroxypropylcellulose, Hypromellose, Eisen(III)-oxid (E 172), Magnesiumstearat, Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) Dispersion 30%, mikrokristalline Cellulose, Hartparaffin, Macrogol 6000, Polysorbat 80, Crospovidon, Octadecylhydrogenfumarat, Natriumsalz, Zuckerkugeln (Saccharose, Maisstärke), Talkum, Titandioxid (E 171), Triethylcitrat, -20 mg zusätzl.: Eisenoxidhydrat (E 172).
Nexium mups 20mg/40mg

Anwendung:
Nexium mups 20 mg: Gastroösophageale Refluxkrankheit: Langzeitbehandl. zur Rezidivprophylaxe bei Pat. mit geheilter Ösophagitis u. symptomatische Behandl. der gastroösophagealen Refluxkrankheit. Eradikation des Helicobacter pylori in Komb. mit einer geeigneten Antibiotikabehandl.: Heilung des Helicobacter-pylori-assoziierten Ulcus duodeni u. Rezidivprophylaxe des peptischen Ulkus bei Pat. mit Helicobacter-pylori-assoziierten Ulzera. Nexium mups 40 mg: Gastroösophageale Refluxkrankheit: Behandl. der erosiven Refluxösophagitis.

Nebenwirkung:
Häufig Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Durchfall, Blähungen, Übelkeit/Erbrechen, Verstopfung. Gelegentl. Dermatitis, Pruritus, Urticaria, Schwindel, Mundtrockenheit. Folgende NW sind bei der Behandl. mit dem razemischen Gemisch beobachtet worden u. könnten auch mit Esomeprazol auftreten: zentrales u. peripheres Nervensystem: Parästhesie, Müdigkeit, Schlaflosigkeit, reversible Verwirrtheitszustände, Erregung, Aggressivität, Depressionen, Halluzinationen, vorwiegend bei schwerkranken Pat. Hormone: Gynäkomastie. Magen-Darm-Trakt: Mundschleimhautentzündung, gastrointest. Candidose. Blut: Leukopenie, Thrombozytopenie, Agranulozytose, Panzytopenie. Leber: erhöhte Leberenzyme, Enzephalopathie bei Pat. mit vorbestehender Lebererkrankung, Leberentzündung mit u. ohne Gelbsucht, Leberversagen. Skelettmuskulatur: Gelenkschmerzen, Muskelschwäche u. Muskelschmerzen. Haut: Hautausschlag, Photosensibilität, Erythema multiforme, Stevens-Johnson-Syndrom, toxisch-epidermale Nekrolyse (TEN), Haarausfall. Sonstige NW: Unwohlsein, Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. angioneurot. Ödem, Fieber, Bronchospasmus, interstitielle Nephritis u. anaphylakt. Schock), vermehrtes Schwitzen, periphere Ödeme, Verschwommensehen, Geschmacksveränd. u. Hyponatriämie.

weiterführende Information
Quelle: NetDoktor.de (juristische Information)

pit007

  • Gast
Re:Nexium® mups
« Antwort #1 am: 19. August 2002, 12:58:33 »
Dieses Medikament bekam ich damals zu meiner Cortisonration zum Abend, für die Magenschleimhaut. Da Cortison Magenprobleme (u.a. Geschwüre) hervorrufen kann, wäre die Einnahme eines solchen Medikamentes zu empfehlen.
In der Uni Würzburg verteilen die Ärzte ein anderes Medikament, mit der gleichen Wirkung, jedoch billiger, sagte man mir. Nexium 40mg kosten N3 (60 Tabs) stolze 145 Euro, wird von der Kasse getragen (zumindest von meiner Privaten, die sehr pingelig ist!).
Die Tabletten sind nicht allzu groß, gut schluckbar und geruchsneutral.

 



SMF 2.0.19 | SMF © 2022, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2022 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung