HirnTumor-Forum

Autor Thema: Wieder zum MRT  (Gelesen 1327849 mal)

Offline Smarty

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 379
  • Ich mag Menschen die anderen gut tun !
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2265 am: 26. Juli 2022, 20:13:05 »
Hallo ihr alle,
hallo KaSy,

MRT gelaufen. Hat heute etwas länger gedauert. Überraschenderweise hat ihn der Radiologe zum anschließenden Gespräch ins Sprechzimmer
geholt. Mein Mann befürchtete arges, weil es in den letzten 18 Monaten nur dann gemacht wurde, wenn der Radiologe was "gesehen" hat.

Diesmal war es "nur" ein neuer Arzt, der dann noch die Vorgeschichte hören wollte :)

Befund: Alles gut, keine Veränderungen  :D 8)

So kann es bleiben ....

Wünsche euch eine gute Zeit mit guten Nachrichten.

LG Smarty
Die schönsten Menschen, die ich kennengelernt habe, sind die, die Niederlagen einstecken mußten, die Leid, Schicksalsschläge und Verlust erfahren haben.
Und die es dennoch schafften, immer wieder ihren Weg aus der Tiefe herauszufinden.

Offline ines1999

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 311
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2266 am: 14. August 2022, 12:24:08 »
Liebe Smarty  :)

Ich freue mich das ihr alles gut überstanden habt und die Untersuchungen sehr gut waren 😇!!!
Euer Urlaub hat euch abgelenkt und ihr konntet mit vollen Zügen genießen 🥰!
Wünsche euch weiterhin alles Gute 🍀
Ganz liebe Grüße
Sandra
Wer nur zurückschaut, kann nicht sehen, was auf ihn zukommt. -Konfuzius-

Auch aus Steine, die in den Weg gelegt werden kann man Schönes bauen. -Johann Wolfgang von Goethe-

Offline ines1999

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 311
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2267 am: 12. September 2022, 19:38:07 »
Hallo ihr lieben😊
Ich melde mich mal wieder.
Mir geht es sehr gut.
Jetzt sind schon über 16 Jahre vergangen, seit meiner Erstdiagnose meines Oligodendrogliom II. Damals waren die Heilungschancen noch nicht so gut!
Doch trotzdem lief bis jetzt alles mit vielen Behandlungen und OPs sehr gut!
Darüber bin ich sehr froh 😇!!!
Man darf nie aufgeben, man muss immer Schritt für Schritt weiter gehen, auch wenn es nicht vorstellbar ist es zu schaffen!
Man kann sehr viel erreichen 🍀!!!

Am Donnerstag 15.09. habe ich wieder meine fortlaufende halbjährige MRT Kontrolle.
Ich würde mich wieder über ein paar gedrückte Daumen sehr freuen!
Die Auswertung wird dann nächste Woche am Montag bei meinem Arzt sein.
Ich werde mich dann wieder bei euch melden und berichten wie das Ergebnis war!
Vielen Dank erst mal
Ganz liebe Grüße
Sandra 🤗
Wer nur zurückschaut, kann nicht sehen, was auf ihn zukommt. -Konfuzius-

Auch aus Steine, die in den Weg gelegt werden kann man Schönes bauen. -Johann Wolfgang von Goethe-

Offline Smarty

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 379
  • Ich mag Menschen die anderen gut tun !
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2268 am: 13. September 2022, 17:28:26 »
Liebe Sandra

aber sicher drücke ich dir die Daumen für ein gutes und stabiles Ergebnis  :) :)
Du hast recht, wir können immer nur Schritt für Schritt vorwärts gehen und sollten nicht mehr nach hinten schauen. Denn wir haben
viel geschafft in der Zeit  ;)

Bis bald mal wieder und
ganz liebe Grüße
Smarty
Die schönsten Menschen, die ich kennengelernt habe, sind die, die Niederlagen einstecken mußten, die Leid, Schicksalsschläge und Verlust erfahren haben.
Und die es dennoch schafften, immer wieder ihren Weg aus der Tiefe herauszufinden.

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2703
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2269 am: 13. September 2022, 22:37:26 »
Det wird schon jut werden, liebe Sandra, kannste glooben.
Und wenn et nicht jut wird, denn haste tolle Ärzte, die imma bessa jewordn sind, dit sachste doch selba!
Und det stimmt!
Kann ick bestätichen.
KaSy
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

Offline ines1999

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 311
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2270 am: 24. September 2022, 16:12:43 »
Hallo ihr Lieben 😊
Ich melde mich etwas verspätet zurück!
Das MRT sah soweit in Ordnung aus.
Allerdings ist an einer anderen Stelle
an der Knochenhaut rechts Oberhalb
vom Ohr was gewachsen.
Das ist nichts schlimmes. Es ist eine gutartige
Schwellung. Wahrscheinlich ein Menignom, dass von
meiner Bestrahlung 2015 herkommt.
Es soll aber entfernt werden bevor es
größer wird und gesundes Gewebe verdrängt.
Jetzt habe ich ein Beratungsgespräch am 18.10.
mal ausgemacht und lass mich dann mal von einem
Neurochirurg beraten.

Vielen Dank für das Daumen drücken!!!
Liebe Grüße
Sandra


Wer nur zurückschaut, kann nicht sehen, was auf ihn zukommt. -Konfuzius-

Auch aus Steine, die in den Weg gelegt werden kann man Schönes bauen. -Johann Wolfgang von Goethe-

Offline ines1999

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 311
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2271 am: 18. Oktober 2022, 21:44:56 »
Hallo zusammen 😊
Heute hatte ich mein Op Beratungsgespräch.
Es ist ein kleines Menignom, dass erst mal nur mit den
fortlaufenden MRT Kontrollen meines Oligodendrogliom
kontrolliert werden soll.
Ich bin jetzt erst mal sehr froh das keine Op gemacht wird!!!
Liebe Grüße
Sandra
Wer nur zurückschaut, kann nicht sehen, was auf ihn zukommt. -Konfuzius-

Auch aus Steine, die in den Weg gelegt werden kann man Schönes bauen. -Johann Wolfgang von Goethe-

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2703
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2272 am: 19. Oktober 2022, 00:47:05 »
Möge das kleine Meningeom ganz klitzkleine Füßchen haben und diese ganz ganz lange ganz ganz still halten!
KaSy
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

Offline ines1999

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 311
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2273 am: 18. April 2023, 21:40:29 »
Hallo ihr lieben 😊
Ich melde mich nach längerer Zeit wieder. Mir geht es sehr gut 😊!
Morgen früh habe ich wieder meine fortlaufende halbjährige MRT Kontrolle.
Ich würde mich wieder über ein paar gedrückte Daumen sehr freuen!
Die Auswertung wird dann nächste Woche am Montag bei meinem Arzt sein.
Ich werde mich dann wieder bei euch melden und berichten wie das Ergebnis war!
Vielen Dank erst mal
Ganz liebe Grüße
Sandra 🤗
Wer nur zurückschaut, kann nicht sehen, was auf ihn zukommt. -Konfuzius-

Auch aus Steine, die in den Weg gelegt werden kann man Schönes bauen. -Johann Wolfgang von Goethe-

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2703
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2274 am: 18. April 2023, 23:54:57 »
Hallo, liebe Sandra,
Wenn es Dir jetzt sehr gut geht, wird es morgen auch gut sein und in einer Woche ganz bestimmt auch! Ich bin ganz ehrlich, an das Daumendrücken denke ich wahrscheinlich nicht. Ich schicke Dir lieber strahlenden Sonnenschein mit fröhlichen Gedanken auf lustigen Schäfchenwölkchen, die am blauen Himmel über Dein MRT, Deinen Arzt und Dich hinwegziehen und keine Pause in Deinem Kopf machen. Guck mal nach oben! Wenn sie noch nicht da sind, kriechen sie auch nicht in Deinen Kopf, aber meine Gedanken flattern zu Dir.  ;)
Deine KaSy
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

Offline ines1999

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 311
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2275 am: 24. April 2023, 19:28:01 »
Hallo ihr lieben  😊
Vielen Dank liebe Kasy für deine lieben Worte
und die Daumendrücker hier im Forum!
Heute hatte ich in Tübingen meine Untersuchung und MRT Gespräch.
Mein neuer Tumor (Menignom) ist wieder etwas gewachsen.
Momentan möchte man noch mit einer Operation abwarten.
Mein Oligodendrogliom ist weiterhin unverändert und stabil!
Da bin ich wirklich sehr froh und freue mich sehr.
Erst in 6 Monate ist dann wieder ein neuer Termin zur MRT Kontrolle.

Ganz liebe Grüße
Sandra
Wer nur zurückschaut, kann nicht sehen, was auf ihn zukommt. -Konfuzius-

Auch aus Steine, die in den Weg gelegt werden kann man Schönes bauen. -Johann Wolfgang von Goethe-

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2703
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2276 am: 25. April 2023, 15:15:40 »
Hallo, Ines1999
Super Nachrichten sind hier immer willkommen, bitte auch in 6 Monaten!
KaSy
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

Offline Smarty

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 379
  • Ich mag Menschen die anderen gut tun !
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2277 am: 09. August 2023, 18:56:04 »
Ein Hallo in die Runde  :)

ich melde mich auch nach längerer Zeit wieder hier.
Die letzten MRT's waren stabil und wir sind zufrieden. Inzwischen haben wir wieder einen recht normalen Rhythmus - es gibt zwar immer wieder Dinge, die nicht so gehen/klappen wie wir es uns wünschen oder erwarten. Aber Extreme gibt's gottseidank auch nicht.

Mein Mann ist seit Januar in einer Auffanggesellschaft "untergebracht". Arbeit zu finden, ist für ihn nicht so einfach. Ich denke, daß trotz dem Fachkräftemangel, der ja überall ist, auch sein Alter eine Rolle spielt - er wird z.B gefragt, ob er plant, früher in Rente gehen möchte..  ::)
Er hat ja immer noch den Tumor im Kopf und den GdB von 80.  Schwierig das alles ...

Aber morgen um 13.30 ist "schon wieder " MRT - und ich würde mich freuen, wenn ihr für uns eure Daumen drücken würdet  ;) ;)
Besprechung ist dann am 21.8.23 in Tübingen und ich werde berichten !

Liebe Grüße
smarty


Die schönsten Menschen, die ich kennengelernt habe, sind die, die Niederlagen einstecken mußten, die Leid, Schicksalsschläge und Verlust erfahren haben.
Und die es dennoch schafften, immer wieder ihren Weg aus der Tiefe herauszufinden.

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2703
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2278 am: 10. August 2023, 00:36:06 »
Hallo,
Was sollen denn diese Fragen des "Arbeitgebers" an Deinen Mann, der trotz des Tumors wirklich arbeiten möchte?! Wenn er es nicht könnte und nicht wollen würde, wäre er von selbst auf den Gedanken gekommen, nicht mehr zu arbeiten, eine Rente zu beantragen, um sich dann (mit einer Abfindung ?) den Tag mit den Gedanken an das "Scheiß-Teil" in seinem Kopf zu vertreiben. Nö, nö, gerade wir brauchen Lebensqualität und wenigstens ein Stück Kebenssicherheit und die gibt uns ein Tag, zz dem auch die Berufstätigkeit gehört. Solange es geht ... Aber bei Deinem Mann geht es doch noch! Sicher, auch wegen des Geldes, aber nicht nur.

Ja, das erinnert mich auch wieder daran, als ich ab und zu zu meinem Schulrat sollte und er mit mit sprach, wie ich mir das mit der weiteren Arbeit in der Schule vorstelle. Ich wusste damals gar nicht so richtig, was das sollte, denn Mathe-Physik-Lehrer gab es nicht gerade viele und ich unterrichtete je nach Schule auch Biologie, Geographie, Astronomie, Mathe-Förder- und Forderung und sogar Deutsch. Ich erinnere mich an eine etwas größere Runde im Schulamt, als mich sogar ein Personalvertreter fragte, ob ich das "für mich mache". Ich war so verblüfft und kapierte das gar nicht, denn ich tat das doch für die Kinder! Und so sagte ich das auch spontan.

Heute sehe ich das etwas anders, sie wollten mir wohl Gutes tun. Irgendwann.musste ich es einsehen. Und dann merkte ich viel später, dass ich nicht nur den Kindern fehle, vor allem den "Besonderen", sondern  dass auch mir sehr viel fehlt.

So lange man einigermaßen normal leben und auch arbeiten kann, darf einem das nicht weggenommen werden.
Es gibt genug Menschen, die ungern ihren "Job" ausüben und gern mal "krank feiern". Aber wir haben erleben müssen, wie nah das Ende sein kann und was das Leben wert ist!

Ich musste vor 12 Jahren im Alter von 54 Jahren aufhören und am 1.10.2023 beginnt für mich die offizielle Altersrente.

Morgen (äh, ist ja schon heute), wenn Ihr beim MRT seid, werde ich auf dem Weg zum Neurologen sein, er will mich auch mal persönlich sehen. Ich habe ihm ja auch einiges zu erzählen.

Ich denke schon mal jetzt an Euch zwei Tapferen und wünsche Euch rundum alles Beste!!

Deine/Eure KaSy
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

Offline Smarty

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 379
  • Ich mag Menschen die anderen gut tun !
    • Profil anzeigen
Antw:Wieder zum MRT
« Antwort #2279 am: 24. August 2023, 15:20:04 »
Hallo ihr alle  ;)

MRT überstanden. "Unser" Radiologe war nicht da, nur ne Vertretung, die sich unmittelbar danach in den Feierabend verabschiedet hat  >:( und meinte, er würde sich die Aufnahmen am nächsten Tag in alter Frische ansehen.

Auf den Bericht - inzwischen ist ja alles online - so mit Zugangsticket zu den Aufnahmen etc. mußten wir aber 10 Tage warten.
Wir hatten bis jetzt immer den Bericht - auch wie unser Onkologe - schriftlich bekommen weil wir den ja mit nach Tübingen nehmen müssen. Die CD kostet inzwischen auch € 5,-- und war früher kostenfrei !
Schriftlich haben wir nix bekommen und online war der Bericht erst 2 Tage vor dem Gespräch in der Uniklinik da  :-\
Und ich hab mich darüber geärgert  -  ein Tumor im Kopf ist ja nicht "irgendwas" wo ich in aller "Ruhe" auf das Ergebnis warten kann ohne mir Sorgen zu machen. 10 Tage abzuwarten, ob alles gut ist oder nicht ??? - ist unmöglich. Wenn es nur "Knie" oder so wäre, würde ich das zwar auch doof finden, aber das ist halt kein Krebs ...

Die NC's in der Uniklinik sind sehr zufrieden, alles stabil und im Vergleich mit den Aufnahmen z.B. aus 2017 kaum eine Veränderung.
So kann - und muss - es bleiben.

Euch allen alles Gute !
LG smarty
Die schönsten Menschen, die ich kennengelernt habe, sind die, die Niederlagen einstecken mußten, die Leid, Schicksalsschläge und Verlust erfahren haben.
Und die es dennoch schafften, immer wieder ihren Weg aus der Tiefe herauszufinden.

 



SMF 2.0.19 | SMF © 2022, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2022 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung