HirnTumor-Forum

Autor Thema: Herpes und Hirntumor?  (Gelesen 7149 mal)

Offline KarlNapf

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Herpes und Hirntumor?
« am: 05. März 2009, 10:12:36 »
Immer wieder wurde in den letzten Jahren in der HirnTMR-Mailingliste das Thema Viren und Hirntumor diskutiert (vielleicht in Analogie zu Papillomaviren und Gebärmutterhalskrebs). Zuletzt tauchte das Thema dort Anfang März 2009 wieder auf. Wie es scheint gibt es da keinen Zusammenhang. Der Stand der Forschung scheint noch derselbe zu sein wie 2006:

Zusammenhang zwischen Herpes-Viren und Hirntumoren widerlegt. Widersprüchliches Ergebnis einer amerikanischen Studie ist ein Rätsel
Dum spiro, spero = So lange ich atme, hoffe ich. (Cicero, ad Atticum 9,11)

© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

alexhoppe

  • Gast
Re: Herpes und Hirntumor?
« Antwort #1 am: 10. März 2009, 22:26:19 »
Im Januar 2009 erschien eine neue amerikanische Studie, die einen Zusammenhang zwischen Glioblastom und Herpesvirus herstellt. Die These scheint nicht so absurd zu sein. Es ist bekannt, dass ca. 10% aller Krebsarten auf Viren zurückgehen.
http://blog.researchgate.net/index.php?/archives/54-Is-there-a-viral-link-to-Glioblastoma.html

Offline KarlNapf

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re: Herpes und Hirntumor?
« Antwort #2 am: 11. März 2009, 08:17:22 »
Vielen Dank für die Ergänzung. Von dem in Deinem Link erwähnten Herrn Cobbs gibt es dazu auch zwei Publikationen, eine davon ist frei zu lesen, nämlich diese hier:

Modulation of Oncogenic Phenotype in Human Glioma Cells by Cytomegalovirus IE1–Mediated Mitogenicity

Von der zweiten gibt es ein Abstract:

Human cytomegalovirus induces cellular tyrosine kinase signaling and promotes glioma cell invasiveness.

Cytomegalovirus [...] promotes glioma cells invasiveness = Cytomegalie Virus fördert das aggressive Wachstum der Gliomzellen

Dum spiro, spero = So lange ich atme, hoffe ich. (Cicero, ad Atticum 9,11)

© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

Offline Jo

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 570
    • Profil anzeigen
Re: Herpes und Hirntumor?
« Antwort #3 am: 11. März 2009, 09:06:03 »
Hallo,
hier die Studie:
http://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT00400322

Gruß, Jo

 



SMF 2.0.19 | SMF © 2022, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2022 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung