HirnTumor-Forum

Autor Thema: LINKS: Medulloblastom  (Gelesen 19592 mal)

Ulrich

  • Gast
LINKS: Medulloblastom
« am: 15. November 2004, 18:10:31 »
Jede(r) neue Leser(in) sollte sich im Klaren sein, dass nicht alles, was im Netz an Gesundheits-Informationen angeboten wird, auch seriös ist. Lesen Sie also auch einmal über die Verlässlichkeit von Gesundheitsinformationen im Internet. An dieser Stelle sind Hirntumor-Basisinformationen aufgeführt. Diese Links könnten ebenso nützlich sein wie die Links zu Tumoren im Kinder- und Jugendalter. „Was jeder Hirntumor-Patient tun sollte“ schließlich ist eine Zusammenstellung von Anregungen, an die man möglicherweise im Akutfall nicht sofort von alleine denkt.



Ein kurzer Text zur Einführung: http://neuroscript.com/index.htm?http://neuroscript.com/medullob.htm&XTumoren.htm


Etwas ausführlicher: http://www.onmeda.de/krankheiten/medulloblastome.html?p=2
Daraus ein Zitat:
Medulloblastom: Wie ist die Definition?
Ein Medulloblastom ist ein bösartiger Tumor (WHO-Grad IV) in der hinteren Schädelgrube, der vor allem im Kindesalter auftritt. Es geht vom Kleinhirn oder Kleinhirnwurm aus und wächst in die vierte Hirnkammer (IV. Ventrikel). Von dort aus dehnt der Tumor sich schnell zerstörend in das umgebende gesunde Gewebe, nicht selten auch in den Hirnstamm, aus. Metastasen können in den gesamten Liquorraum aussiedeln.

Etwa 20 Prozent aller Tumorerkrankungen bei Kindern sind Hirntumoren, wiederum etwa 20 Prozent aller kindlichen Hirntumoren sind Medulloblastome. Sie gehören daher zu den häufigsten Tumorerkrankungen im Kindesalter. Medulloblastome treten zu 80 Prozent vor dem 15. Lebensjahr auf und werden meist im Alter zwischen zwei und neun Jahren entdeckt. Jungen sind häufiger von einem Medulloblastom betroffen als Mädchen.


Es geht aber noch weiter...
Zitat daraus: Häufigster neuroepithelialer Tumor der hinteren Schädelgrube im Kindes- und Jugendalter. Das undifferenzierte, rasch proliferierende Medulloblastom liegt typischerweise in der Mittellinie des Kleinhirns und im Dach des 4. Ventrikels. Beim Medulloblastom kommt es relativ häufig zur Metastasierung, insbesondere über den Liquorweg in den Spinalkanal sowie auch in basale Zisternen und innere Liquorräume; darüber hinaus sind auch extraneurale Metastasen beobachtet worden. Das Medulloblastom rezidiviert häufig. Die in etwas fortgeschrittenerem Alter meist in den Kleinhirnhemisphären auftretende desmoplastische Variante hat eine bessere Prognose.


Hier Basisinformationen über Medulloblastom.


Eine Information der Deutschen Krebsgesellschaft über das Medulloblastom gibt es hier.


Medulloblastom im Kindes- und Jugendalter


Medulloblastom bei Wikipedia


Primitiv neuroektodermaler Tumor bei Wikipedia



http://www.thedoctorsdoctor.com/diseases/medulloblastoma.htm


http://www.cancer.gov/ Und dann in das Suchfeld medulloblastoma eingeben.


Hier kann man sehr viele Informationen finden:
http://thejns.org/action/doSearch?searchText=Medulloblastoma


Aktualisiert am 5.4.09 durch KN. 2 Schreibfehler korrigiert. 3 fehlerhafte Links entfernt. 1 Link ersetzt.
« Letzte Änderung: 05. April 2009, 12:48:51 von KarlNapf »

Ulrich

  • Gast
Re: LINKS: Medulloblastom
« Antwort #1 am: 31. Oktober 2008, 17:58:30 »
Einige neuere Artikel. Bei uns gibt es keine Großzitate mehr (Warum? Wer es wissen will, kann hier klicken). Deshalb nur noch die Überschrift, hinter der Überschrift verbirgt sich jeweils ein Link.

Gesucht: Individuelle Therapie bei kindlichem Hirntumor

Bessere Chancen für Kinder mit Hirntumoren (1)

Bessere Chancen für Kinder mit Hirntumoren (2)
« Letzte Änderung: 01. November 2008, 11:15:40 von Ulrich »

Offline Mike

  • Administrator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1071
    • Profil anzeigen
    • Unsere Laura
« Letzte Änderung: 12. Januar 2009, 10:55:19 von Account »
© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

Offline KarlNapf

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re: LINKS: Medulloblastom
« Antwort #3 am: 07. März 2009, 17:39:17 »
Medulloblastoma in children under the age of three years: a retrospective Canadian review


J Neurosurg. 2009 Feb 20.
Survival and prognostic factors in a series of adults with medulloblastomas.
Conclusions: Long-term survival is possible in adults treated for medulloblastoma. Although rare, metastasis seeding at presentation is a poor prognostic factor. The possibility of delayed recurrence necessitates close follow-up of all patients. Tumor recurrences should be treated with aggressive therapies as some patients may have sustained response. Adjuvant chemotherapy should be given to high-risk patients, but its role in reducing recurrences, particularly distant ones, remains unclear in the standard-risk group.
« Letzte Änderung: 13. April 2009, 09:03:50 von KarlNapf »
Dum spiro, spero = So lange ich atme, hoffe ich. (Cicero, ad Atticum 9,11)

© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

Offline KarlNapf

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re:LINKS: Medulloblastom
« Antwort #4 am: 29. März 2012, 10:39:11 »
Im Heft 1/2012 des Magazins der Deutschen Krebshilfe kommt auf S. 10 ein Artikel mit der Überschrift "Hirntumoren bei Kindern bekämpfen". Da geht es ums Medulloblastom und um ein Protein namens FoxM1. In Laborversuchen sei es gelungen,

Zitat
"das Wachstum von Medulloblastomzellen aufzuhalten, indem sie FoxM1 unterdrückten".

Man kann die Zeitschrift hier herunterladen: http://www.krebshilfe.de/fileadmin/Inhalte/Downloads/PDFs/Zeitschriften/Zeitschrift_2012-1.pdf

Dum spiro, spero = So lange ich atme, hoffe ich. (Cicero, ad Atticum 9,11)

© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

 



SMF 2.0.19 | SMF © 2022, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2022 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung