HirnTumor-Forum

Autor Thema: Nebenwirkungen von Temodal  (Gelesen 123131 mal)

Meike

  • Gast
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #120 am: 10. September 2012, 14:31:35 »
Liebe Carola,

ja, dieser Hugo ist lecker...für mich allerdings auch nur im eisekalten Zustand...

Tja, meine WE-Übelkeit beziehe ich mal ganz stumpf auf die Tramaltabletten.
Klingt praktisch und an andere Ursachen will ich auch gar nicht erst denken....
...ich feige Nuss!  ;D

PS.: Bin im Übrigen gerade auf Champagner umgestiegen (lag da noch von Muttern so rum)....auch ne ganz feine Sache....
« Letzte Änderung: 10. September 2012, 14:34:45 von Meike »

Meike

  • Gast
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #121 am: 10. September 2012, 14:39:25 »
....oder aber....
...ich hab nach der Chemo ein ernsthaftes Alkoholproblem.... ::)
OhWeia...

Offline krimi

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2119
    • Profil anzeigen
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #122 am: 10. September 2012, 15:45:49 »
Junge, Junge,

nicht, dass wir hier noch einen Thread eröffnen müssen "Wie werde ich meinen Seelentröster wieder los?"  ::)
Du magst HUGO und nun noch Champagner. Lineke steht auf Eckes Edelkirsch.  ;D ;D ;D

Liebe Meike,

nach den schmerzhaften Nächten, ist der Anruf deines Neurologen doch wie ein Vitaminstoß für dich.
Und vorher die Mitteilung deines HA, dass die Leukos wieder gestiegen sind.
Mensch Meike, ich freue mich so für dich.

Meine Daumen sind für dich gedrückt, dass es mit allem bergauf geht und du nun auch endlich in die wohlverdiente Reha kommst. Und dann noch ans Meer mit Einzelzimmer. 8)

Ganz liebe Grüße

krimi
Wer einen Platz im Herzen eines Menschen hat, ist nie allein.
______________

http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,6956.msg50233.html#msg50233

Meike

  • Gast
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #123 am: 10. September 2012, 18:03:48 »
Kicherkicher  :D ...das gefällt mir.
Eckes Edelkirsch.....und ich muss an meine Oma denken.... ;D
...die auch nie und nimmer ins Glas gespuckt hat.

HA rief gerade an. Leukos steigen weiter.  ;D
Dafür sind meine Kaliumwerte rapide gefallen. (nach dem letzten Samstag auch kein Wunder).
Tja, dann will ich mal ordentlich Bananen und Heidelbeeren freten.... ;)

Euch allen einen schönen Abend!
Meike

Offline Mr.Cool

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 223
    • Profil anzeigen
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #124 am: 10. September 2012, 19:25:39 »
boah diese süssen Klienten kleben dir doch die Prothesen zusammen, die musste im nachhinein ja stückweise rausmeisseln.
Leben sind von Natur aus endlich. ALLE!

Meike

  • Gast
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #125 am: 11. September 2012, 07:42:19 »
...Grins...nicht nur das:
Man trägt auch einen amtlichen Schädel davon....uh
und man findet sich auch gerne kopfüber auf dem Stillen Örtchen wieder....
...sogar ganz ohne Chemo... ;D


Meike

  • Gast
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #126 am: 18. September 2012, 08:18:47 »
Guten Morgen, all Ihr Lieben,

so, da bin ich mal wieder mit einem kurzen Zwischenbericht:

Leukos bei 2.6
Thrombos bei 118.000
Lymphos bei ...weiss ich gar nicht  :D
Entzündungsparameter sinkt  :D
Mir geht es gut. Keine Schmerzen, keine Übelkeit, letztes WE war ich sogar auf dem Jahrmarkt und bin wie eine wilde Wutz in rasante Fahrgeschäfte gestiegen.... Was für ein Spaß!

Und ich habe beschlossen, dass ich erst nach dem nächsten MRT (am 22.Oktober) meine Chemo fortsetze. Ich will mich mal wieder 'ne Weile gut fühlen. Und bis dahin kann sich mein Blut auch etwas erholen. Ich hoffe, die Neuroonkologen stimmen dem zu.

Ganz liebe Grüße,
Meike  ;)

Offline gaby56

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 250
  • Jeden Morgen geht die Sonne auch wieder auf
    • Profil anzeigen
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #127 am: 18. September 2012, 12:41:39 »
Liebe Meike,
ich freue mich,daß es dir wieder besser geht. Ich bin als Angehörige bei den Meningeomern hier im Forum " unterwegs ", lese aber auch in den anderen Rubriken mit. Und ganz besonders auf deine Beiträge "warte" ich regelrecht. Trotz allem,was dir so widerfährt, blitzt dir immer der Schalk aus den Augen. Und deine Sprüche,einfach köstlich. Auf dein Buch wäre ich gespannt...
Auch wir waren am Wochenende unterwegs zum Stadtfest, es gab auch jede Menge Karussells. Ich liebe Karussells über alles,aber mein Mann hat in den 40 Jahren,die ich ihn kenne, noch niemals eines betreten. Diesm wars anders, er hatte mindestens genauso viel Spaß wie ich und der Rest unserer Familie. Obwohl ich auch ein bißchen Angst um ihn hatte, besonders bei so ner Riesenschaukel mit Überschlag. Der Kommentar unserer Kinder: je oller,je toller.

LG Gaby
Unsere Liebe erträgt alles, sie hofft alles, sie glaubt alles und sie hält allem stand.

Meike

  • Gast
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #128 am: 19. September 2012, 10:03:31 »
Liebe Gaby,

schön, dass Dich meine Zeilen hier und da erfreuen. Ja, ich kann schon im Großen und Ganzen sagen, dass ich eine doch recht positive Lebensgrundeinstellung habe.
Und genau damit erhoffe ich mir ja auch, diesen Trottel von Tumor in meinem Kopf "ruhig" zu halten. Hahaha, wilde Karussellfahrten gehören für mich ebenso dazu, wie ein guter Witz, über den ich mich kaputtlachen kann.

Dennoch finde ich es extrem unheimlich, dass jedes Mal, wenn ich hier positive Berichte abliefere, kurz darauf der Buhmann seine Keule schwingt, die mich dementsprechend heftig trifft:
Da schreibe ich gestern noch, wie gut es mir geht, um exakt eine Stunde später reiernd über der Kloschüssel zu hängen und nicht mehr hoch zu kommen. Ich konnte nicht aufstehen. Gott sei Dank hatte ich mein Handy in der Hosentasche. Gatte angerufen, der sofort kam und mich ins Bettchen brachte...."HIMMELHERGOTTNOCHMAL!", dachte ich und schlief sofort ein.
Ich schlief 14 Stunden durch...und ich flüstere es jetzt auch nur, damit es nicht der Falsche hört:
"Es geht mir gut!" (Aber pssssssst!)  ;)

Liebe Grüße,
Meike
« Letzte Änderung: 19. September 2012, 10:05:22 von Meike »

Offline Tanja

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 314
  • „Sterben ist friedlich…leicht…Leben ist schwerer.“
    • Profil anzeigen
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #129 am: 20. September 2012, 21:50:29 »
Liebe Meike,

drücke Dir die Daumen, das es Die weiterhin gut geht (hab ich auch ganz leise gesagt ;) )

Hugo ist wirklich sehr lecker :)

Liebe Grüße
Tanja
Wenn in der Zukunft Hoffnung liegt, erhält die Gegenwart Kraft!!!♥♥♥

Meike

  • Gast
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #130 am: 21. September 2012, 07:31:46 »
Liebe Tanja,

Danke schön. Ich muss mich wohl damit abfinden, dass es
die guten und weniger guten Tage immer schön im Wechsel gibt.
Wobei ich doch ziemlich verwundert über die Langhaltigkeit dieser
immer wiederkehrenden Übelkeit bin. Denn mittlerweile pausiere ich ja
schon wieder fast drei Wochen die Chemo.
Warum fliegt das Abendessen nicht selten wieder raus?
Und warum habe ich nach wie so bescheuerte Ess- bzw Trinkgelüste?
Ich kann mir doch nicht jeden Tag ne halbe Pulle Mumm mit der gleichen Menge
frischgepressten Zitronensaft reinziehen, damit es mir gut geht.
Wo komme ich denn da imnächsten Frühjahr hin, wenn die Chemo endlich ganz vorbei ist?
HURRA...mit wehenden Fahnen geht's dann in die Entzugsklinik, oder wie?  :o
Leute, ich erzähle hier wirklich keinen Stuss. Es ist so, dass ich das Gefühl
habe, mein Magen beruhigt sich, sobald da die Kombination aus Sekt und Zitrone
reinfließt. Denkt mal nicht, ich hätte es nicht auch schon mit Wasser und Zitrone versucht.
Noch lacht mein Mann ja auch, wenn er nach Hause kommt und ich ihn aufgrund meines Wundertrunks anstrahle. Aber das kann doch nicht so weitergehen... ???
Meine Ärzte grinsen nur und zucken ebenfalls die Schultern
"Wenn es Ihnen gut tut!" bekomme ich dann als Antwort.

Nun sagt doch mal: Gibt es hier irgendjemanden, der das kennt und ähnliches durchmacht?
Nicht, dass ich irgendwann anfange, die Sektflaschen im Kleiderschrank zu verstecken.... :-\

Es ist jetzt 07:31 Uhr und keine Sorge: Es gibt nun erstmal einen Kaffee!!!  ;D

Euch allen einen sonnigen letzten Sommertag - ab morgen ist HERBST!!
(harr harr, da kann ich bald wieder den Glühwein rausholen ;) )
Meike

Offline Iwana

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1012
  • Ich liebe mein Leben!
    • Profil anzeigen
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #131 am: 21. September 2012, 11:37:05 »
Hallo Meike
Bei mir gibt es oft gegen übelkeit Holunderblütensirup und Zitronensaft mit Leitungswasser, die Alkoholfreie Variante von Hugo  ;D

Bei mir kumuliert sich im Moment auch die Uebelkeit des Temodals mit dem Zonegran das ich ja zusätzlich zur Anfallsprophylaxe neben dem Keppra bekommen habe. Wäre ev. noch ein Thema für dein Buch, die verehrten Aerzte beschreiben in ihren Berichten immer mit einigen Worten die Konstitution der Person die erscheint und die Dame die mich da taxierte mit den Worten: Voll orientierte Patientin im guten Allgemeinzustand und guten Ernährungszustand.
Wobei mich die Umschreibung des Gewichts immer schmunzeln lässt, da es ganz darauf ankommt wie das Gewicht der Beurteilenden Person aussieht  ;D

Mein Gewicht sei hier verraten, bei 1.78m 66.Kg

Ich habe mal mit einer Assistenzärztin gearbeitet die wohl kaum 40 Kg auf die Waage brachte da waren beinahe alle gesichteten Patienten in den Berichten beleibt oder füllig oder gut genährt  ;D

Aber bin da etwas vom Thema abgeschweift. Ich hoffe doch sehr du kannst dein Alkohol so weit verdünnen damit du deine Leber nicht schädigst (bei gewissen Menschen ist die Leber relativ resistent und der Alkohol zerstört zuerst das Hirn, aber das kennst du ja  ;D ;D ;D

So fertig geplaudert jetzt mach ich mich auf den Weg zurück nach Hause. Juhui der Sommer ist vorbei die Hitze auch und in mir regt sich das Leben, irgendwie ist der Sommer nicht so meine Zeit, jetzt Stöckel ich auf meinen 2 Beinen und 2 Stöcken ab nach Hause.
Gruss an alle Iwana

Meike

  • Gast
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #132 am: 21. September 2012, 13:32:19 »
Liebe Iwana,

ich bekringel mich schon wieder vor Lachen.
Deine Zeilen zum Thema "Ernährungszustand" erinnern mich schlagartig an eine
Orthopädin die ich wegen starker Rückenschmerzen aufsuchte.
SIE, eine körperlich eher leptosome und im Wesen stark unterkühlte Dame teilte mir
nach dem Röntgen als Diagnose lediglich mit: "Sie sind zu fett!"
"Gut, bei 1,67m und 73 kg bin ich kein Leichtgewicht, aber fett???", dachte ich damals zerknirscht.
Ich bin da dann nie wieder hin. Vor Schreck waren dann auch die Rückenschmerzen weg.
(Auch ne interessante Therapieform)  ;D

Lass es Dir weiter gut gehen,
L.G., Meike

PS.: Ich glaube, diese kleine  Anekdote könnte ich tatsächlich noch einfließen lassen....

Offline krimi

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2119
    • Profil anzeigen
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #133 am: 21. September 2012, 14:05:35 »
Liebe Meike,

wenn du so weiter machst -

Zitat
… exakt eine Stunde später reiernd über der Kloschüssel zu hängen und nicht mehr hoch zu kommen …

… Warum fliegt das Abendessen nicht selten wieder raus? …

- gehörst du aber bald zu den Leichtgewichten. ;)

Bis jetzt sind wir beide von gleicher Statur. ::)

Dir alles Gute und weiter so schön lächelnd  ;D den Kopf oben behalten.

krimi
Wer einen Platz im Herzen eines Menschen hat, ist nie allein.
______________

http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,6956.msg50233.html#msg50233

Meike

  • Gast
Re:Nebenwirkungen von Temodal
« Antwort #134 am: 21. September 2012, 14:31:26 »
Liebe Krimi,

was habe ich letztens gelesen?!:
 "Frauen mit Konfektionsgröße 42 sind die Glücklichsten!" ;D
...gnicker gnicker... :D

Aber gut, ich will nicht zu weit abdriften...
...noch sind wir hier im Hirntumorforum....

liebste Grüße,
Meike (deren Hosen mittlerweile tatsächlich vom Po rutschen.....
....also ohne Gürtel versteht sich. ;) 

 



SMF 2.0.19 | SMF © 2022, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2022 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung