HirnTumor-Forum

Autor Thema: Beschluss der 75. Kammer des Sozialgerichts Berlin vom 05. Januar 2004  (Gelesen 14303 mal)

Offline Morgenroete

  • Mitglied Forum
  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 118
  • "Kummerecke" - Glioblastom Günters Leidensweg
    • Profil anzeigen
Hier der oben genannte Beschluss.




Elisabeth


Alle Links funktionieren nicht.
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2008, 10:42:09 von Morgenroete »
Alle meine Träume
hängen an deinem Golde.
Ich habe dich gewählt
unter allen Sternen.

Ich würde Jahrtausende lang
die Sterne durchwandern
in alle Formen mich kleiden
um DIR einmal wieder zu begegnen.

Offline Caro

  • Mitglied Forum
  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 163
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Profil anzeigen
Re: Beschluss der 75. Kammer des Sozialgerichts Berlin vom 05. Januar 2004
« Antwort #1 am: 05. November 2008, 10:14:51 »
Hallo,

ich habe Zugang zu der Datenbank "juris", in der nahezu alle Urteile zu finden sind. Das angesprochene Urteil des SG Berlin finde ich dort allerdings weder unter dem Datum noch unter dem Aktenzeichen gefunden. Auch andere Urteile zur Verordnungsfähigkeit von Laif 600 waren leider nicht zu finden.

Grundsätzlich ist es so, dass nicht verschreibungspflichtige Medikamente ärztlich nicht zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse verordnet werden können. Hiervon gibt es allerdings aufgrund eines entsprechenden Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses Ausnahmen. Diese Ausnahmeliste enthält Wirkstoffgruppen/Arzneimittel, die bei der Behandlung schwerwiegender Erkrankungen als Therapiestandard gelten. Nach dieser Ausnahmeliste gelten Johanniskraut-Präparate zum Therapiestandard zwar nicht bei malignen Tumorerkrankungen, wohl aber bei der Behandlung mittelschwerer Depressionen oder depressiver Episoden. Diese werden bei Tumorerkrankungen häufig vorliegen, so daß möglicherweise über diesen Umweg zumindest ein Teil der Kosten von der Kasse übernommen werden kann.

Hier sind die Links zu der Pressemitteilung des Bundesausschusses

http://www.g-ba.de/informationen/aktuell/pressemitteilungen/49/[/u]

und zu dem entsprechenden Beschluss im Originaltext

http://www.g-ba.de/downloads/39-261-65/2004-03-16-AMR-OTC.pdf

Ich bin übrigens auch sonst gerne behilflich, wenn gerichtliche Urteile gesucht werden; es gib ja einige zum Thema off-label-use bei schwerwiegenden Erkrankungen etc.

Liebe Grüße
Caro

Offline Morgenroete

  • Mitglied Forum
  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 118
  • "Kummerecke" - Glioblastom Günters Leidensweg
    • Profil anzeigen
Re: Beschluss der 75. Kammer des Sozialgerichts Berlin vom 05. Januar 2004
« Antwort #2 am: 05. November 2008, 13:52:39 »
Hier der 2te Teil
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2008, 10:43:38 von Morgenroete »
Alle meine Träume
hängen an deinem Golde.
Ich habe dich gewählt
unter allen Sternen.

Ich würde Jahrtausende lang
die Sterne durchwandern
in alle Formen mich kleiden
um DIR einmal wieder zu begegnen.

Offline Morgenroete

  • Mitglied Forum
  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 118
  • "Kummerecke" - Glioblastom Günters Leidensweg
    • Profil anzeigen
Re: Beschluss der 75. Kammer des Sozialgerichts Berlin vom 05. Januar 2004
« Antwort #3 am: 04. Dezember 2008, 10:51:43 »
Leider war es mir nicht möglich, alle 6 Seiten des Beschlusses in einem Beitrag unterzubringen.

Deshalb hier nun die Seite 6

 
Alle meine Träume
hängen an deinem Golde.
Ich habe dich gewählt
unter allen Sternen.

Ich würde Jahrtausende lang
die Sterne durchwandern
in alle Formen mich kleiden
um DIR einmal wieder zu begegnen.

 



SMF 2.0.19 | SMF © 2022, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2022 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung