HirnTumor-Forum

Autor Thema: Oligodendrogliom WHO Grad II (Angehöriger)  (Gelesen 261 mal)

Offline Heike Anders

  • Newbie Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Oligodendrogliom WHO Grad II (Angehöriger)
« am: 15. Mai 2018, 20:47:59 »
Hallo,

Mein Freund wurde im August 2017 zwei mal operiert. Er hatte auch einen Hirntumor im re. oberen Bereich. Oligodendrogliom II mit einigen Zellen Grad III.
Keine Chemo oder Bestrahlung. Die Ärzte meinten,dass es nicht nötig wäre und auch nicht helfen würde. Der in der Klinik ansässige Neuro Onkologe steckte Ihn in eine Studie für alternativ Therapie . Das med. heißt Alphacalcidol (hochdosiertes Vitamin D3) . Ebenfalls nimmt er Levetriacetam 1000 morgens und abends um weitere epileptische Anfälle zu vermeiden. Ihm ist sehr oft schwindelig und ab und zu Kopfschmerzen. Ebenfalls ist er psychisch sehr labil. Gegen die Schlafstörungen nimmt er Pregabalin 50 einmal abends.
Meine Frage Kennt jemand diese Alphacalcidol Therapie und wenn ja ist sie erfolgversprechend?

Und möchte ich auch gerne dringend eine Reha Klinik Empfehlung für den Norddeutschen Raum. Er wohnt in Hamburg. Ihm wurde leider versäumt noch in der Klinik über Reha maßnahmen aufzuklären. Jetzt ein halbes Jahr später ist es wahnsinnig schwer an eine Klinik ranzukommen.

Vielen Dank im Voraus
Heike
« Letzte Änderung: 22. Mai 2018, 18:31:26 von Heike Anders »

 



SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung