HirnTumor-Forum

Autor Thema: Tumorverdacht... ct unauffällig  (Gelesen 309 mal)

Offline HpapierH

  • Newbie Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Tumorverdacht... ct unauffällig
« am: 07. März 2018, 18:51:22 »
Hallo an alle! Ich habe mich gerade hier eingeloggt, weil ich mittlerweile wirklich Angst habe und nicht mehr weiß was ich denken soll.
Also, alles fing vor ca. einem Monat an. Ich hatte plötzlich mehrmals am Tag Kopfschmerzen die am nächsten Tag wieder verschwunden waren. Dazu hatte ich Halsschmerzen, Husten und Schwindel. Soweit sogut. Ich bekam Antibiotika aber nichts verschwand. Die Schmerzen wurden immer intensiver, ich musste mehrmals am Tag erbrechen und alle meine Glieder taten weh. Danach kam die Verwirrtheit. Außerdem war ich immer so müde dass ich teilweise fast 20 Stunden am Tag schlafen musste... Beim Aufwachen war ich genau so müde und kraftlos wie davor. Ich konnte mich auf Gespräche nicht konzentrieren und manchmal hatte ich das Gefühl ich würde gleich umfallen. Gestern ist es dann tatsächlich passiert und meine Eltern haben mich ins Spital gebracht. Dort machten sie eine Computertomografie und nahmen Blut ab. Ergebnis: nichts auffälliges. Dann Haben sie mir einen Termin beim Neurologen gegeben für morgen. Ist es möglich, dass ich was ernsteres habe oder bilde ich mir alles nur ein? Ich habe das Gefühl, dass mich die Ärzte nicht ganz so ernstnehmen und meine Eltern sowieso nicht... Ich bin 18 Jahre alt und war bis jetzt immer kerngesund. Kann mir wer helfen???
« Letzte Änderung: 07. März 2018, 19:32:11 von HpapierH »

Offline TinaF

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1186
  • Danke für dieses Forum!
    • Profil anzeigen
Antw:Tumorverdacht... ct unauffällig
« Antwort #1 am: 08. März 2018, 07:39:57 »
Hallo du,

zunächst mal willkommen in unserem Forum.

Ich bin kein Arzt und kann keine Diagnose stellen, aber Kopfschmerzen sind kein typisches Symptom bei einem Hirnturmor, zumal du ja auch noch Halsschmerzen und Husten hattest. Zusammen mit dem Gliederschmerzen klingt das für mich nach einem heftigen grippalen Infekt oder vielleicht sogar nach der "richtigen" Grippe. Was meinst du mit umfallen? Hattest du einen epileptischen Anfall oder wurdest du ohnmächtig? Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du ja heute einen Termin beim Neurologen. Ich hoffe, dass er dich ernst nimmt und genau abklärt, was du haben könntest.

Dadurch, dass CT und Blutuntersuchung unauffällig waren, sieht es nicht nach einem Hirntumor aus. Ob es Sinn macht, noch ein MRT durchzuführen, muss der Neurologe entscheiden, aber du kannst ihn ja mal darauf ansprechen.

Ich wünsche dir, dass schnell die Ursache für deine Beschwerden gefunden wird und dir somit auch geholfen werden kann.

Alles Gute für dich!

LG TinaF
Es passiert nichts umsonst, es hat alles seinen Sinn!

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2213
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Antw:Tumorverdacht... ct unauffällig
« Antwort #2 am: 09. März 2018, 00:45:36 »
Hallo, HpapierH,
Du hast Dich gestern nicht gemeldet?

Ich könnte mir auch vorstellen, dass Deine Symptome (Kopfschmerzen, sehr langes Schlafen, Erbrechen, Verwirrtheit, Bewusstseinsstörungen) einen zu hohen Hirndruck ( wodurch ... ?) oder eine Gehirnerschütterung (Sturz, Kopfverletzung beim Sport ?) als Ursache haben.
Ein MRT mit Kontrastmittel sollte das ausschließen können und wurde hoffentlich vom Neurologen angewiesen.

Ich wünsche Dir natürlich, dass die Ursache rasch gefunden wird und gut zu behandeln ist!
KaSy
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

 



SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung