HirnTumor-Forum

Autor Thema: Hämangiom  (Gelesen 1532 mal)

Offline krimi

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1994
    • Profil anzeigen
Hämangiom
« am: 24. November 2016, 14:29:26 »
Ein Hämangiom (bzw. Blutschwämmchen) ist ein gutartiger Tumor, der durch die Wucherung und Neubildung von Blutgefäßen entsteht. Er entwickelt sich in der Zellschicht, die alle Blutgefäße bis hin zu den kleinsten Aufzweigungen (den sog. Kapillaren) auskleidet – im sogenannten Endothel.
Überall dort, wo Blutgefäße vorkommen, können demnach auch Hämangiome auftreten: So kann sich zum Beispiel ein Hämangiom in der Leber, im Gehirn, in der Lunge, in der Niere oder anderen inneren Organen bilden, aber auch im Knochen. Häufig treten Blutschwämmchen bereits in den ersten Lebenstagen oder -wochen auf. In der Regel bildet sich ein Blutschwamm bis zum fünften Lebensjahr von alleine zurück.
Weiterlesen unter:  http://www.onmeda.de/krankheiten/haemangiom-definition-1265-2.html
Wer einen Platz im Herzen eines Menschen hat, ist nie allein.

 



SMF 2.0.13 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2016 hirntumor.de
Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung