HirnTumor-Forum

Autor Thema: SNO 2015 (Gesellschaft der Neuroonkologie): Daten der Glioblastom-Rezidivstudie BELOREC  (Gelesen 3299 mal)

Offline krimi

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2065
    • Profil anzeigen

Derzeit findet in San Antonio, Texas die 20. Jahrestagung der Society of NeuroOncology statt, auf der sich führende Neuroonkologen aus aller Welt treffen um den aktuellen Stand der Wissenschaft vorzustellen.

Zu den neuesten Daten gehören die der EORTC-26101-Studien, an der sich auch in Deutschland zahlreiche Kliniken beteiligten. Hier wurden im Falle eines ersten Rezidivs beim Glioblastom zwei Therapieansätze verglichen. Im ersten Therapiearm kam CCNU zum Einsatz, im zweiten die Kombination aus CCNU und Bevacizumab. Insgesamt wurden 437 Patienten in diese europaweite Studie eingeschlossen, davon 149 in den CCNU-Arm und 288 in den Kombinationsarm.

Die vorgestellten Daten erscheinen auf den ersten Blick ernüchternd. Zwar konnte mit der Kombination aus CCNU und Bevacizumab die Zeit zum erneuten Progress verlängert werden (4,17 Monate vs. 1,54 Monate unter alleiniger CCNU-Therapie), auf das Gesamtüberleben gab es jedoch keine positiven Auswirkungen (9,10 Monate vs. 8,64 Monate). Die Nebenwirkungen der Therapien waren in beiden Studienarmen vergleichbar, wobei im Kombinationsarm eine leicht höhere Toxizität festgestellt wurde. Dies kann jedoch der in diesem Arm insgesamt längeren Behandlungsdauer geschuldet sein.

Weitere Auswertungen, insbesondere im Hinblick auf profitierende Subgruppen, sind angedacht, auch die Publikation der Daten liegt zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor.
« Letzte Änderung: 21. November 2015, 18:56:00 von krimi »
Wer einen Platz im Herzen eines Menschen hat, ist nie allein.

 



SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2016 hirntumor.de
Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung