HirnTumor-Forum

Autor Thema: Glio frontal links--Vorstellung nowornever (Freund einer Betroffenen)  (Gelesen 1856 mal)

fips2

  • Gast
Zitat
Hi Leonidas.

Würde mir sehr wünschen wieder mal mit meiner Freundin über die Klamm auf die Zugspitze zu steigen.
Allerdings mit Klettersteigset Zwinkernd

Leider hat sie etwa die gleiche Diagnose seit 3 Monaten wie du.
Glioblastom links mit Infiltration in den Thamalus.
.
Nach OP. wo der Hauptherd entfernt werden konnte bekam sie das Standart-schema und ist jetzt in Reha und sehr schwach.

Warum ich hier schreibe ist meine Meinung ob du die "Karte-Avastin"nicht zu früh spielst.
Danach lebst du vielleicht mit einem Phantom da man den Tumor nicht mehr sieht,er aber wohl noch da ist.

Pseudoprogression nach Stereotaktischer Bestrahlung ist sehr wahrscheinlich.

http://haematologie-onkologie.universimed.com/artikel/glioblastom-pseudoprogression-nach-radiochemotherapie

Ich bin momentan drauf und dran die Familie für lokate Hyperthermie zu sensibilisieren.
Spricht einiges dafür. Vor allem aber wohl der Hitzestau ich verbliebenen Gewebe im Thamalus.

Afrikanischer Weihrauch,Grüner Tee,Kurkuma,Selen und Sulforaphan.

Aufgeben gibts nicht !

Grüsse


Beitrag als Zitat zu einem Vorstellungsthread erstellt Mod

 



SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung