HirnTumor-Forum

Autor Thema: Mein Mann bekommt Methadon Therapie Vorst: Grace (Angehörige)  (Gelesen 4375 mal)

Offline Grace

  • Newbie Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Hallo zusammen!
Ich bin neu hier.
Habe eure Beiträge gelesen und muss etwas dazu schreiben.  
Bei meinen Mann ist Anfang August ein Glioblastom diagnostiziert worden.
Der Tumor ist inoperabel.  Außerdem ist der auch noch eingeblutet,  das auch noch eine rechtsseitige Hemipharese dazukam.

Mein Mann nimmt seit dem 14.11 Methadon.

Sein Pallativarzt hat es ihm im Rahmen einer Schmerztherapie aufgeschrieben.
Er fühlt sich sehr gut damit. Mittlerweile lauft er mit Krücke durch die Wohnung.
Er bekommt zur Zeit Temodal (5/23).
Das erste MRT unter Methadon haben wir am 19.Januar.
Bis dahin müssen wir warten um reale Ergebnisse zu haben.
Wenn es nur halb so gut ausfällt wie er sich fühlt,  wird es super werden.
Alles Liebe
                     GRACY


Beitrag als eigenen Thread abgetrennt und verschoben. Zitat des Beitrages an ursprünglicher Stelle wieder eingefügt
http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,9341.0.html
 Mod
« Letzte Änderung: 26. Dezember 2014, 16:04:26 von fips2 »

fips2

  • Gast
Re:Mein Mann bekommt Methadon Therapie Vorst: Grace (Angehörige)
« Antwort #1 am: 26. Dezember 2014, 16:10:15 »
Hallo Grace
Willkommen im Forum.

Danke für den sehr hilfreichen Hinweis.

Frage. Natürlich nur wenn du sie beantworten willst
Warum Palliativarzt?
Ist dein Mann gleich, wegen der Inoperabel_Einschätzung zum Pallitivfall eingestuft worden, oder aus welchem anderen Grund?

Das wäre sicher interessant, wenn man dadurch die Möglichkeit bekäme früher an die Therapie zu kommen.

Danke im Voraus und igB (immer gute Befunde)
Fips2

Offline Lara

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 582
    • Profil anzeigen
Re:Mein Mann bekommt Methadon Therapie Vorst: Grace (Angehörige)
« Antwort #2 am: 26. Dezember 2014, 18:27:26 »
Hallo Grace,

Danke für den Hinweis. Ich freue mich für euch, dass es ihm damit so gut geht.  Ich drücke euch die Daumen, dass euer Gefühl auch auf dem MRT Bild bestätigt wird.
Bekommt dein Mann  die Hohe Dosis entsprechend wie im Versuch?
Es würde mich sehr interessieren. Ich habe bisher nur von Jemanden gehört  der leider die hohe Dosis Methadon  nicht vertragen hat.
Mein Mann Glio 01/2009 und 03/2013 sowie 12/2013 erhält zur Zeit erfolgreich Avastin. Doch neue Optionen .... sind für  unsere Zukunft  sicher wichtig.


Liebe Grüße
Lara



Offline chaostante

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Re:Mein Mann bekommt Methadon Therapie Vorst: Grace (Angehörige)
« Antwort #3 am: 26. Dezember 2014, 22:35:51 »
Hallo Lara,

ich nehme auch Methadon und die Anfangszeit (Aufdosierung) ist für manchen hart (Übelkeit und dergl.), manche stecken das einfach so ohne Nebenwirkungen weg. Da hilft nur Durchhalten. Vllt. kapitulierte dein Bekannter an diesen Nebenwirkungen? Bei mir waren sie auch ziemlich heftig.

LG, Chaostante

Offline Lara

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 582
    • Profil anzeigen
Re:Mein Mann bekommt Methadon Therapie Vorst: Grace (Angehörige)
« Antwort #4 am: 27. Dezember 2014, 13:40:54 »
Hallo Chaostante,

Danke für die Info. Noch brauchen wir es nicht. Aber gut zu wissen, das man für die Aufdosierung Zeit braucht.
Er hat wenn ich es richtig verstanden habe direkt die volle Dosis bekommen.
Ich hoffe, dass es bei dir hilft.

LG
Lara

fips2

  • Gast
Re:Mein Mann bekommt Methadon Therapie Vorst: Grace (Angehörige)
« Antwort #5 am: 06. April 2015, 13:42:07 »
Hallo Crace
Du wolltest uns mitteilen wie das MRT im Januar ausgefallen ist.
Wäre nett wenn du kurz antworten könntest.

Gruß Fips2

 



SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung