HirnTumor-Forum

Autor Thema: was ist das?  (Gelesen 4154 mal)

Offline enie_ledam

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 239
    • Profil anzeigen
was ist das?
« am: 06. November 2013, 18:59:27 »
huhu,

vielleicht könnt ihr mir sagen wie das folgende "richtig" heißt: meine ergo meinte es ist planungsunfähigkeit ich nenne es 1 und 1 nicht zusammen zählen können.

Situation z.B. heute: ich stehe auf und freue mich das heute Dienstag ist und ich mal keinen Termin habe. Rede noch mit einem anderen Verteiler von Zeitungen weil der sein Fahrrad gut präperiert habe und finde es "unfair" das er die Zeitungen schon 1 Tag zu früh verteilt. Freue mich das meine Zeitungen, die ich immer Mittwochs verteile heute schon da sind. Will mich erstmal mit TV berieslen lassen und später etwas im Haushalt tun. Auf einmal gucke ich auf mein Handy und da steht Mittwoch. Ich wusste dann auf einmal nicht mehr ob ich Zeitungen Mittwoch oder Donnerstag verteilen muss.

Versteht ihr was ich meine? es gibt so viel Hinweise auf eine bestimmte Situation aber ich checke es einfach nicht.

ein anderes Beispiel: ich komme vom schwimmen. Im zug werden Ticketskontrolliert und ich fahre schwarz und schaffe es noch bevor ich kontrolliert werde raus zu hopsen (natürlich an einem Bahnhof  :D)
und denke noch "ich hoffe das ist nicht der Bahnhof der nur stündlich angefahren wird." Hole mir ein Tickt und eine Frau kommt mir entgegen um auf den Zug zu warten. Ich denke mir "dann muss ja gleich ein zug kommen."
Und frage sie noch wann der nächste Zug käme. "20 vor" da es gerade 20vor ist dachte ich dann kommt der bestimmt gleich. Ich habe aber nicht gecheckt das es der Zug ist wo ich raus gehoppst bin nur 1 Stunde später  :-\ als ich dann "um" nochmal gefragt hae und sie wieder 20vor sagte hat es dann klick gemacht und ich habe mich abholen lassen.

Habt ihr sowas auch? kann man das trainieren? Irgendwie finde ich es lustig, es scheint mir als ob mein Gehirn "unbequeme" Informationen einfach nicht verstehen will und da total ignorant reagiert. bin gespannt :)

lg enie
Man kann nicht alles mit seinen Willen erreichen, aber man sollte wollen was man erreichen kann.

Offline Cookies

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re:was ist das?
« Antwort #1 am: 06. November 2013, 23:47:06 »
Hallo enie_ledam,

mein Mann hat ein ZNS-Lymphom, bekam im April/Mai 2012 Ganzhirnbestrahlungen. Seitdem hat er ziemlich ähnliche Probleme.
Die Neuropsychologin nannte das "Störungen im planerischen Gedächtnis".

Er bringt auch andauernd die Wochentage, die Tageszeiten usw. durcheinander, obwohl er Uhr und Kalender ablesen und verstehen kann. Z.B. fragt er mich nachmittags um halb fünf, warum ich schon so früh auf bin, weil er glaubt, es sei frühmorgens. Wenn ein Termin ansteht, egal ob Arzt, Therapie, Besuche usw., dann glaubt er immer, dass das jetzt sofort stattfindet. Ich muss ihm dann immer und immer wieder sagen, dass das erst morgen oder nächste Woche oder sonstwann ist, aber er kann es sich nicht merken. Er kann einfach keine zeitlichen Zusammenhänge mehr verstehen, egal wieviele Hilfsmittel oder Eselsbrücken er hat. Dadurch kann er sich auch nicht merken, ob er z.B. morgens schon geduscht oder gefrühstückt hat. Manchmal putzt er zweimal hintereinander die Zähne, weil er nach dem Rasieren schon wieder vergessen hat, dass er das schon erledigt hat.

Mir ist nicht klar, ob diese Störung durch den Tumor oder die Bestrahlungen verursacht wurde, konnte auch noch kein Arzt oder Therapeut was zu sagen. Und in den 18 Monaten seit Bestrahlungsende hat sich überhaupt nichts gebessert. Wobei er aber auch keinen großen Ehrgeiz entwickelt, die Ratschläge der Neuropsychologin umzusetzen.

Du bist die erste, die zumindest ähnliche Symptome beschreibt, wie ich sie bei meinem Mann beobachte. Aber wie das nun richtig heißt, kann ich auch nicht sagen.

Liebe Grüße,
Cookies

Offline Igelchen

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 237
  • jetzt ich auch :-)
    • Profil anzeigen
Re:was ist das?
« Antwort #2 am: 07. November 2013, 15:00:06 »
kukuck,,

bin z.z. nicht so gut drauf (gell enie ;D) aber ich dachte für dich cookie bw. deinem mann, ich hab auch so seltsame anwandlungen. das ohne bestrahlung, nach menni-op vor 6 jahren.

wie so nen wetterfrosch spring ich die leiter hoch (hab natürlich seit op große verbesserung) strebe den rand des glases an und rutshce dann einige stufen runter. in meinem glase stehn mehrere leitern. die leiter der planerischen gedächtnis (ausdruck kannt ich net und meine ärzte ham das auch noch nie geäußert und ham leider keine erklärung, nur soviel wie ja eigentlich kann es net sein aber..........)
diese leiter stellt für mich mit großen problemen und rießig vorkomenden stufen bereit aber im alltag _ platsch das liegt das fröschlein macht, sucht und will hoch aber versteht um mich herum plötzlich ganz viel zusammenhänge nimmer und oft hab ich schon gedacht ich hab dadurch eine manschische kontrolle entwickelt mit wiederholungen um zu glauben jetzt hab ich alles richtig gemacht und nix vergessen.

beispiel ist alleine zug fahren. wenn ich die verbindung hole dann einsteige in den zug dann habe ich bis dahin bereits mid. 10 draufgeschaut. kaum sitze ich (was stress bedeutet und ich immer wieder leute frage ob ich wohl richtig abteil, richtige platz sitze) hol ich die karte die verbindung wegen umsteige ziel, bahnsteig, uhrzeit.....und das geht die ganze fahrt so.
wenn nun eine verspätung eintritt, ich schmerzen bekomme und ganz irre im kopf werde dann bin ich heulend kurz davor mich egal wo ich stehe auf den boden zu schmeisen, die hande übern kopf und warten bis alles ruhig um mich rum ist.

ich brauche dann hilfe, selbst in großen banhöfen die info zu finden ist schrecklich. sagen die mir gleich auf dem gleis xx wagen yyyyy ........schon is vorbei und so ziehen sich fahrten stunden länger. kannst dir vorstellen wie früh ich weg fahre wenn ich dazu noch nen termin hab ;D

bestes beispiel auch, ich koche lazfe aus der küche dann seh ich was auf dem wohnzimmertisch... zurück weil ich sehe wasser kocht.........da seh ich doch glatt mein tee den ich vor ner stunde gemacht hat steht noch..nen schluck nehmen dabei auch noch das ost das seit frühstück steht...usw.... das ist stress!!!!!!!!!! pur und man glaubt man befindet sich immer auf einen kreis und kommt net an und dann passiert es das ich auch nicht wahrnehme was trotzdem ferig ist und ich nachsehe obwohl manches längst erledigt ist ( manchmal sogar tage später)

grad schau ich auch was ich oben schon erklärt hab ;D ;D

meine kinder sagen dann wenn sie mich in den arm nehmen: ach mama du bist so goldig, aber es gibt tage da geh ich die wand hoch und werde dann ärgerlich (manchmal viel. aggresiv und das mach ich dann auf lustig und sag: sorry das ist meine störung im oberstübchen da kann ich nix für ;D)

ich find oft phänomenale sachen an mir. ich habe auch gestern einen film gesehen da hat eine frau mit 42 alzheimer bekommen. bin total positiv (eigentlich ;D) wurde auch schon darauf untersucht und dann bemerke ich doch das ich relativ "normal" bin und unsere neue lebensart doch auch noch viel neues gutes mitsichbringt (es wird nie langweilig :D)ist nicht so negativ gemeint wie das wort negativ "normal" als aufgefasst wird. ihr wisst was ich meine (hoff ich)
 ein andermal gerne mehr

schönen tag uns allen

igelchen
entscheide dich immer für das liebevolle in dir und du wirst das richtige tun.
die lebensfreude verleiht flügel und macht wunder möglich.

Offline enie_ledam

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 239
    • Profil anzeigen
Re:was ist das?
« Antwort #3 am: 08. November 2013, 14:11:59 »
huhu,

ich weiß nicht ob mich das freut das dein Mann das auch hat oder ehr nicht freut.
Ja Bestrahlung richtet schon viel Schaden an, bin foh das ich das nicht bekommen habe!
Das ihr bei einer Neuropsychologin seid freut mich. eine Psychologin hat mir das auch angeraten  aber wegen falschen Vorrasussetzungen. Hat die Krankenkasse das schnell genehmigt oder gab es da Stress?

Teilweise veraffe ich es auch Temrine gut im Handy einzutragen. ich nehme deshalb immer nochmal den termin auf Papierformat und gleiche regelmäßig ab. Gestern habe ich z.b. Ort und Uhrzeit eingetragen aber nicht den Namen und dann stand ich da in einem Haus mit 80 Ärzten - zu wem muss ich denn? Habe es dann gefunden weil ich ich 3 Anmeldungen abgeklappert haben und dnn blieb nur noch 1 Praxis übrig.  ::)

Da habe ich dann Erfahren das ich mich im Nimmerland oder so befinde - das ist die Zeit zw. altem Ich und neuen Ich - finde das ganz passend. Da ziehen regelmäßig beide Seiten die Trauige Vergannenheit und die Übermotivierte Zukunft. 
Man kann nicht alles mit seinen Willen erreichen, aber man sollte wollen was man erreichen kann.

 



SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung