HirnTumor-Forum

Autor Thema: Antikonvulsivum  (Gelesen 1911 mal)

Offline enie_ledam

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 239
    • Profil anzeigen
Antikonvulsivum
« am: 17. April 2013, 23:06:56 »
Hallo,

wie lange musstet ihr in der "Nachsorge" Antiepileptika nehmen. Und wisst ihr warum?
Bei einem hier ist ja eine Epilepsie durch die Op entstanden, wie wurde das diagnostiziert. Mich lässt das Keppra geschlucke und das "im dunkeln stehen lassen" einfach nicht in ruhe. Ich bin aber auch nicht so aufmüpfig das ich meine Neurologin - die mich dazwischen geschoben hat als kein anderer Arzt "helfen" wollte - unter Druck setzen kann.  ::)

enie
Man kann nicht alles mit seinen Willen erreichen, aber man sollte wollen was man erreichen kann.

Offline krimi

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2086
    • Profil anzeigen
Re:Antikonvulsivum
« Antwort #1 am: 18. April 2013, 18:09:30 »
Hallo enie,

ich habe dir dazu eine PN geschrieben.

krimi
Wer einen Platz im Herzen eines Menschen hat, ist nie allein.

 



SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung