HirnTumor-Forum

Autor Thema: was bedeutet tumor nimmt kein kontrastmittel auf  (Gelesen 16647 mal)

Offline Doso

  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
was bedeutet tumor nimmt kein kontrastmittel auf
« am: 03. Mai 2012, 20:08:26 »
Hallo, melde mich mit einer kurzen frage: in unserem letzten mr brief steht, keine kontrastmittelaufnahme bei kontrastmittelgabe. was bedeutet das? ich dachte jeder tumor nimmt km auf u wird dadurch besser dargestellt.
ich hoffe ihr könnt mir helfen.
danke doso

Offline probastel

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1153
    • Profil anzeigen
Re:was bedeutet tumor nimmt kein kontrastmittel auf
« Antwort #1 am: 03. Mai 2012, 20:48:39 »
Hallo Doso,
Zitat
keine kontrastmittelaufnahme bei kontrastmittelgabe
bedeutet, dass kein Kontrastmittel im Gewebe angreichert wurde, was wiederum bedeute, dass die Bluthirnschranke in Ordnung ist. Viele Tumore zeichnen sich dadurch aus, dass die Bluthirnschranke nicht in Ordnung ist und im Tumorgewebe Kontrastmittel eingelagert wird.

Wenn der Tumor oder die Region des Tumors vorher Kontrastmittel einlagerte und jetzt nicht mehr ist dies im Allgemeinen ein gutes Zeichen, ansonsten bedeutet es nur, dass die Bluthirnschranke in Ordnung ist.

Beste Grüße

Probastel
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!

Antoine de Saint-Exupéry

Offline Pem34

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 646
    • Profil anzeigen
Re:was bedeutet tumor nimmt kein kontrastmittel auf
« Antwort #2 am: 03. Mai 2012, 21:56:14 »
Hallo Doso,
ich habe es so in Erinnerung,dass nur bösartige Tumore ab WHO III  KM aufnehmen, weil bei denen die Blut-Hirn-Schranke nicht mehr funktioniert.

LG
Pem

Offline Bea

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1823
  • Es geht immer weiter
    • Profil anzeigen
Re:was bedeutet tumor nimmt kein kontrastmittel auf
« Antwort #3 am: 04. Mai 2012, 08:03:44 »
Hallo Doso,

hier mal ein interessanter Link der Krebsgesellschaft:
http://www.krebsgesellschaft.de/hirntumor_diagnose,18600.html

Im unteren Teil wird die Kontrastmittelgabe- und aufnahme nochmal im Vergleich bildlich gezeigt.

Alles Gute,
Bea

Meike

  • Gast
Re:was bedeutet tumor nimmt kein kontrastmittel auf
« Antwort #4 am: 04. Mai 2012, 08:14:39 »
Hallöchen,

ist es dann so, dass wenn bei einem Astro II
die BlutHirnschranke irgendwann nicht mehr funktioniert,
es dann automatisch ein Astro III wird?
 ???
Oder denke ich gerade zu naiv? :-\

Liebe Grüße,
Meike

Offline Bea

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1823
  • Es geht immer weiter
    • Profil anzeigen
Re:was bedeutet tumor nimmt kein kontrastmittel auf
« Antwort #5 am: 04. Mai 2012, 08:35:03 »
Hallo Meike,

mit Sicherheit kann dir das der Arzt wesentlich besser erklären. Nur, warum sollte die Blut-Hirn-Schranke plötzlich nicht mehr funktionieren?

Wenn aus einem °II Tumor ein °III Tumor wird, dann verändern sich doch nach meinem Wissen die Tumorzellen.
Eine defekte Blut-Hirnschranke lässt evtl. Metastasen im Gehirn zu, die durch einen anderen Tumor (oder Krebs) im Körper weitergeleitet wurden.
Doch das sollte eine andere Baustelle sein, die in diesem genannten Beispiel nicht zutreffend ist, wenn ich es richtig verstehe.

Die Erklärung zur Blut-Hirnschranke und deren Aufgabe findest du ausführlich im Wikipedia hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Blut-Hirn-Schranke

Vielleicht hilft es ein wenig und beruhigt dich.

Liebe Grüße,
Bea

Meike

  • Gast
Re:was bedeutet tumor nimmt kein kontrastmittel auf
« Antwort #6 am: 04. Mai 2012, 08:47:44 »
Liebe Bea,

Danke schön. Da werde ich mich jetzt reinlesen.
Neige wohl gerade durch mein mieses Befinden dazu,
mich etwas zu verrückt zu machen.... :o

Meike ;)

Offline probastel

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1153
    • Profil anzeigen
Re:was bedeutet tumor nimmt kein kontrastmittel auf
« Antwort #7 am: 04. Mai 2012, 09:27:20 »
Moin liebe Leute,

Zitat
ich habe es so in Erinnerung,dass nur bösartige Tumore ab WHO III  KM aufnehmen, weil bei denen die Blut-Hirn-Schranke nicht mehr funktioniert.

Ich wollte nur mal so einwerfen, dass Meningeome, die ja meistens WHO I sind, in der Regel Kontrastmittel aufnehmen. Der Defekt eine Bluthirnschranke ist also auch bei niedergradigen Tumoren zu beobachten und ist damit keinesfalls ein Zeichen für einen höhergradigen Tumor.

Beste Grüße

Probastel

« Letzte Änderung: 04. Mai 2012, 15:37:52 von probastel »
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!

Antoine de Saint-Exupéry

Offline Jasmin79

  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 70
    • Profil anzeigen
Re:was bedeutet tumor nimmt kein kontrastmittel auf
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2012, 14:17:49 »
Bei MRT ist das so bösartige tumoren sind nicht gut abgegerenzt. Es ist sehr wichtig wie eine Tumor den km annimmt das zeigt dem arzt was für eine Tumor es sein kann ob es gut oder bösartig ist bösartige tumoren nehmen KM anders auf als gutartige

 



SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung