HirnTumor-Forum

Autor Thema: Krankengeschichte Christiane, atyp.pilozyti Astrozytom II/ Rezidiv 2012 Teil II  (Gelesen 4672 mal)

Offline Igel2010

  • Mitglied Forum
  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 40
  • Danke für dieses Forum
    • Profil anzeigen
Mai 2012
Christiane muss zur jährlichen MRT Kontrolle. Wir sind frohes Mutes und fragen den Arzt ob wir die Kontrollen nicht auf einen zwei Jahres strecken können. Er schaut uns an und meinte nur es gibt eine Veränderung. Das sahen wir in eine positive Richtung. Ganz schön naiv.
Nach jeder ḾRT Kontrolle muss Christiane zur Shunt Kontrolle. Leider hat sich das Shuntventil verstellt. Es lässt sich nicht mehr zurück stellen, weil er defekt ist. Also wird Christiane noch am gleichen Tag operiert. Neues Shuntventil. Nach drei Tagen will sie nach Hause. Bei der Visite erfahren wir Rezidiv. Es muss nicht gleich operiert werden aber wir sollten auch nicht zulange warten, weil Christiane jetzt noch fit ist. Wir entschließen uns, dass Christiane erst einmal den gebuchten Urlaub machen soll. Danach müssen wir es angehen.

Christiane ist am 02. August operiert worden. Leider ist das Sprachzentrum gestört und das rechte Augenlid gelähmt.


Christiane lebt seit drei Jahren in einer eigenen Wohnung. Ihre größte Sorge derzeit ist, dass sie das nach der OP nicht mehr alleine schafft. Ich habe ihr gesagt, das sind Probleme mit denen werden wir uns beschäftigen, wenn es soweit ist.

Am 09. August hat sie einen schweren Rückfall erlitten. Um 7 Uhr und um 9 Uhr hatte sie schwere Krampfanlälle und im Laufe des Tages einen schweren Schlaganfall sowie mehrere kleinere. In der Nacht kam sie auf die Intensiv Station für 4 Tage. Ihr Körper verliert alle Salze und viel zuviel Flüssigkeit.

Seit dem  13. August ist sie wieder auf der normalen Station. Das Sprechen wird von Tag zu Tag besser. Aber sie hat vieles vergessen.

Ich hoffe, dass es nächste Woche in Reha geht. Sie muss viel lernen. Ab sie ist eine starke Kämpferin. Oft staune ich, was sie doch noch weiss und dann wieder sind alltägliche Dinge einfach vergessen.


November 2012 der Hammer.....es gibt ein neues Wachstum. Leider kann nicht bestimmt werden was bzw. wie dieses neues Wachstum zu bezeichnen ist. Eine Biopsie  wäre ein Todesurteil. Sie bekommt Temodal.

Januar  2013 den dritten Zyklus Temodal hat Christiane hinter sich gebracht. Sie verträgt es einigermaßen gut. Die Haar fallen noch nicht aus....

Am 12.2.13 muss sie ins MRT. Dann werden wir sehen, ob die Chemo greift. Hoffentlich.....

Es sind nur noch wenige Tage...aber wir wünschen uns, es wäre schon so weit.

Dezember 2013 die Chemo wird  abgesetzt. Der Tumor wächst nicht weiter.

April 2015 morgen muss Christiane ins MRT. Wir haben kein gutes Gefühl. Wir sind bei sehr froh, wenn der Tag vorbei ist.

« Letzte Änderung: 12. April 2015, 16:17:32 von Igel2010 »

Offline Pem34

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 646
    • Profil anzeigen
Hallo Igel2010,

ja, du hast Recht: Wir haben die gleiche Sch.... Habe gerade die Krankengeschichte von Christine gelesen und bin geschockt, was ihr schon alles durchgemacht habt, was ein Kind alles ertragen musste.

Was mich immer wieder in Erstaunen versetzt: Eigentlich haben die meisten hier die gleiche Diagnose und doch erlebt die ganze Situation jeder anders. Es ist wirklich keine Krankengeschichte mit der anderen vergleichbar.

Auch wir waren damals von den ständigen Kontrollen (da ja immer unverändert) ein wenig genervt und wollten eigentlich von einer halbjährlichen Kontrolle auf eine ganzjährige. Auch uns hat die Veränderung wie ein Hammer getroffen.

Leider ist bei meinem Mann der Supergau eingetroffen. Es war irgendwie auch eine Verkettung unglücklicher Umstände. Der eine sagte "hüh", der andere "hott" und ich bin jetzt noch überzeugt, dass, wenn er rechtzeitig operiert worden wäre, er wenigstens nicht erblindet wäre. Aber hätte, wollte, wäre.... ist halt nicht.

Wünsche euch viel Kraft für die bevorstehende Zeit.
LG
Pem

 



SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung