HirnTumor-Forum

Autor Thema: Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll  (Gelesen 28962 mal)

Offline Der_Chris87

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 197
    • Profil anzeigen
Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll
« am: 30. April 2012, 10:20:06 »
Ich trinke das Zeug jetzt seit ein paar Tagen und ich muss sagen, es geht mir echt super damit. Auch wenn der Geschmack gewöhnungsbedürftig ist. Aber man bekommt direkt weniger Lust auf Süßes und Fettiges.

Was ist ein grüner Smoothie?
In einem Grünen Smoothi werden 50% Grünzeug (Feldsalat, Brennessel, Löwenzahn, Kopfsalat etc.) mit 50% frischem Obst (Ich nehm z.B viel Annanas und Kiwi, oder auch gerne gefrorenen Beeren) in den Mixer gesteckt und mit ein wenig Wasser oder Orangensaft macht man daraus ein leckeres gewöhnungsbedürftiges aber wohltuendes Getränk. Das ist seit ein paar tagen mein Fühstück und ich hab mich noch nie so satt gefühlt. Und mit satt meine ich jetzt nicht diese müde Gefühl von Steinen im Magen, sondern dass mein Körper absolut befriedigt ist, was die Nahrungsaufnahme angeht.

Ein gutes Argument für den Grünen Smoothie ist meiner Meinung nach der Vergleich in der Ernährung von Affen, die uns ja genetisch sehr sehr ähnlich sind. Affen ernähren sich hauptsächlich von Blättern und Früchten und das sind schon kräftige Tierchen. Viele glauben ja, dass der Mensch tierisches Eiweis braucht um Muskeln aufzubauen... mit dem Grünzeug allein scheint es auch zu klappen.

Ein weiters Argument was mir gefällt, ist das Chlorophyll (der grüne Farbstoff in den Pflanzen) 10 (!!!) Mal besser Krebs bekämpfen soll als eine Chemotherapie. Das kann ich zwar nicht wirklich glauben, aber wenn es wenigstens ein wenig hilft und sonst gut für meine Gesundheit ist, dann nehme ich es mal mit in den Kampf gegen meinen Tumor.
Und auch sonst ernähre ich mich normal, aber auf so fettige und süße Sachen habe ich nur noch wenig Lust. So ein Smoothie am Tag ist sicher nicht verkehrt auch wenn er den Krebs nicht 10 Mal besser bekämpft als eine Chemo. Man nimmt auf jeden Fall viele Nährstoffe auf, die man sonst durch Cola und Fritten ersetzt hat. Wenn man nach so nem Smoothie immernoch Lust darauf hat, dann soll man es essen ;-)

Hat vielleicht noch jemand Erfahrungen damit gemacht? Und was haltet ihr davon?

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2488
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Re:Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll
« Antwort #1 am: 01. Mai 2012, 23:45:34 »
Lieber Chris_87,

Grünfutter kann nicht schaden, vor allem wenn Du Dir sicher bist, dass es gut für Dich und gegen "Mietnomaden" in Deinem Körper ist.

Ich freue mich gerade über das täglich mehr werdende Grün, da kann ich mich endlich wieder (teilweise) vom Sauerampfer, Klee, Löwenzahn, Minze, und sonstigem Grünzeug aus meinem Garten ernähren. Das erleichtert das Tragen der Chrorophyllhaltigen Gemüses (Eigenkreation des Plurals von Gemüse) von den umliegenden Versorgern.
Aber ich stehe auch auf rot-weiß (Radieschen), rot und gelb (Paprika, Tomaten), gelbgrün (Chinakohl, Chicoree), ....
Alles entweder als Salat, mit wenig Öl in der Pfanne gegart oder zum Frühstück in Unmengen auf ein/zwei Butterstullen. (Stullen sind Brotscheiben.)

Auf jeden Fall solltest Du etwas Öl (pflanzlich, falls Du Butter ablehnst) zum Grünfutter zu Dir nehmen, denn die Vitamine flutschen sonst ungenutzt durch Deinen Körper.

Irgendwelches Eiweiß braucht der Mensch auch - Buttermilch, Joghurt, Quark, Kefir, Käse, ... Sonst können Deine Muskeln Deinen Krebsfreien Körper irgendwann wegen Mangelernährung nicht mehr tragen.


Also mach weiter so, aber versuche nicht, ganze Melonen in den Mixer zu stopfen!   ;)

Mit chlorophyllangereicherten Grüßen
KaSy
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

Offline Der_Chris87

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 197
    • Profil anzeigen
Re:Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll
« Antwort #2 am: 02. Mai 2012, 15:43:36 »
Naja ich gebe immer ein paar Leinsamen in den Mixer. Da gibts dann genug Fette und Eiweiß. Und die meisten Tiere, die sich ausschließlich von Grünzeug ernähren und trotzdem echt mächtig sind (z.B Gorillas) brauchen auch kein zusätzliches Eiweis aus Milchprodukten. Aber als Kampfsportler achte ich schon darauf, dass meine Muskulatur erhalten bleibt  :)

Ist Chlorophyll echt so effektiv gegen Krebs? Ich habe vorher noch nie viel davon gelesen, aber als ich gelesen habe 10 mal effektiver als Chemo war ich echt überrascht. Ich werde mich auf jeden Fall jetzt soweit es geht erstmal zu 70-80% von solchen grünen Smoothies ernähren und mal sehen wie es läuft und wie das nächste MRT aussieht. Aber körperlich merke ich jetzt schon einen großen Unterschied. Viel Fett weg und Muskeln wie vorher oder sogar mehr. Ich habe jetzt auch gelesen, dass im Grünzeug Eiweis ist, das viel schnell vom Körper umgewandelt werden kann als tierisches Eiweis.

Offline Pem34

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 646
    • Profil anzeigen
Re:Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll
« Antwort #3 am: 02. Mai 2012, 21:30:28 »
Hallo Chris, bereitest du die selbst zu?

Wenn ja, gibst du die Rezepte preis?
LG  Pem

Offline chucks

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1539
    • Profil anzeigen
Re:Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll
« Antwort #4 am: 02. Mai 2012, 22:34:31 »
Hi Chris,

das Rezept hätte ich auch gerne!!

LG

Carola

Offline Der_Chris87

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 197
    • Profil anzeigen
Re:Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll
« Antwort #5 am: 03. Mai 2012, 05:29:21 »
Ja die mache ich selbst :)
Aber ein richtiges Rezept gibt es nicht. Man tut einfach nach belieben 50% Grünzeug, wie z.B Salat, Kräuter, Kohl oder sogar Löwenzahn oder Brennesseln und 50% frisches Obst nach belieben in den Mixer und vermixt es mit ein wenig Wasser und/oder Orangensaft.
Ich hab zum Beispiel letztens Brennesseln und Löwenzahn gesammelt und das dann mit einer halben Schale Erdbeeren (inkl. dem grünen Blättern an der Frucht) und 1-2 Kiwis (bei Bio mit Schale) gemixt. Natürlich noch Wasser (kein Leitungswasser!!!) und etwas Orangensaft gemischt. Macht satt und wenn man sich daran gewöhnt hat schmeckts gar nicht mehr soooo schlecht. Und man hat halt alle wichtiges Nährstoffe. Manchmal gebe ich auch noch Nüsse oder Leinsamen dazu.

Offline enie_ledam

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 241
    • Profil anzeigen
Re:Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll
« Antwort #6 am: 25. April 2013, 14:51:13 »
Ich habe das auch mal Probiert aber ich glaube ehr 90 - 10 *g*

Mit Erdbeeren, Banane, Apfel, Löwenzahn und Leinsamen *lol*
Ich habe jetzt auch Brennesseln gefunden und mal Probiert schmeckt nicht sooooo lecker aber piekst auch nicht, leider verderben die Blätter so schnell das man immer direkt alles essen muss. Aber bei so einem Smoothie kann ich so die 10% anheben.

Also der hat super geschmeckt, hatte auch noch ein klecks Jogurth und O-Saft. Mit Salat traue ich mich nicht.
Man kann nicht alles mit seinen Willen erreichen, aber man sollte wollen was man erreichen kann.

Offline Claudi

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re:Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll
« Antwort #7 am: 03. August 2013, 00:12:44 »
Hallo alle zusammen,

diese Smoothies klingen echt interessant für mich. Wo gibt es denn solche Smoothies zu kaufen? Oder machst du sie selbst. Bei uns hier gibt es jedenfalls keinen Laden, der diese Kombination anbietet.

Liebe Grüße
Claudi

Offline Der_Chris87

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 197
    • Profil anzeigen
Re:Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll
« Antwort #8 am: 03. August 2013, 10:04:59 »
Die macht man selbst... so wie am betsen alles was man zusich nimmt  :)

Offline Claudi

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re:Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll
« Antwort #9 am: 03. August 2013, 17:14:07 »
Hi,

ok vielen Dank für deine schnelle Antwort Chris. Ich werde mich mal heute hinsetzen und mir diesen Drink zusammen mixen.
Ich hoffe natürlich auch das er mir dann auch schmeckt.  ;)

Liebe Grüße
Claudi

Offline Der_Chris87

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 197
    • Profil anzeigen
Re:Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll
« Antwort #10 am: 03. August 2013, 19:28:20 »
Das wird er anfangs sicher nicht.Aber mit der Zeit triffst du deinen Geschmack und gewöhnst dich an den doch anderen Geschmack ;-)

Offline Chaosmaus

  • Newbie Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Antw:Grüne Smoothies und die Wirkung von Chlorophyll
« Antwort #11 am: 13. Juli 2020, 12:02:35 »
Ich bin ein grosser Fan von Grüne Smoothies.

 



SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung