HirnTumor-Forum

Autor Thema: Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten  (Gelesen 31399 mal)

Offline Bea

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1823
  • Es geht immer weiter
    • Profil anzeigen
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #15 am: 10. Juli 2012, 13:19:01 »
Hallo Meike,

nach Absprache mit den Ärzten nahm ich damals Blutquick von Herbaria (nehmen wohl auch einige chwangere). Erhalten habe ich es in einem Bioreformhaus.

Meine Blutwerte wurden damit, und mit der Tatsache, dass ich wirklich jeden Tag viel Rohkost und Obst gegessen habe, besser. Ob es nun einen Zusammenhang gibt, das kann ich nicht unbedingt behaupten.

Du hast einige Infos. Trage sie einfach mal deinen Ärzten vor und frage was du nehmen kannst.

Meine Daumen bleiben gedrückt,
Bea

Meike

  • Gast
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #16 am: 10. Juli 2012, 14:15:34 »
Liebe Sandra, liebe Bea,

vielen Dank. Ich warte derzeit auf den Rückruf meines Neuroonkologen aus
Münster und dann werde ich ihm Eure Vorschläge gleich mal unterbreiten. ;D
....ähm...wenn er nicht selbst drauf kommt... ;)
...bin ja mal gespannt...

Meike  :D

Meike

  • Gast
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #17 am: 07. August 2012, 11:42:30 »
Hallöchen liebe Leute,

ich wollte nur mal schnell kundtun, dass es endlich weitergeht.
Meine Blutwerte sind wieder in einen passablen Bereich gestiegen,
und die Chemo kann (reduziert, aufgrund des Gewichtsverlustes) fortgesetzt werden. Es ist schon komisch, dass ich mich nun sogar darauf freue. Auch wenn mir die Nebenwirkungen wahrscheinlich wieder arg zu schaffen machen.
(Heute Abend kann mein Gatte mir erstmal wieder den Kopf rasieren, weil mittlerweile auch meine Haare nicht mehr mitmachen wollen).
Aber der Tumor schrumpft. Das ist die Hauptsache und die beste Motivation, die man
während einer Chemotherapie erfahren kann.

Es grüßt Euch eine ganz zuversichtliche
Meike  ;)

Offline Glio12

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #18 am: 07. August 2012, 12:08:53 »
Hallo Meike,
super, hast Du fließig Rote-Bete-Safte getrunken?  ;)
Ich wünsche Dir alles Gute
Liebe Grüße Petra

Meike

  • Gast
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #19 am: 07. August 2012, 12:17:53 »
Liebe Petra,

ich hab's versucht, aber ich ekele mich einfach vor
sämtlichen Gemüsesäften.... :o
(Tomatensaft im Flieger ist die große Ausnahme - aber auch nur im Flieger!  ;D )

Ich erhalte weiterhin meine VitaminB12- Injektionen und päppel mich nach wie vor
mit den berühmten Nahrungsergänzungsmitteln aus der Apotheke.

Liebe Grüße,
Meike

Offline Glio12

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #20 am: 07. August 2012, 16:07:52 »
aha, B12, das kann man doch auch mit Aprikosenkernen zu sich nehmen, oder? Ich frage deshalb: ich habe meinem Mann 5 kg !!! (wußte gar nicht, dass 5 kg Kerne so viel ist  ::))  Kerne von wilden Aprikosen gekauft. Aber wir sind uns nicht so ganz sicher, da man einiges über toxische Nebenwirkungen liest. Vermtulich besteht bei diesen Infusionen dieses Problem nicht. wie oft kriegst du die Injektionen?
Ich habe ein wirklich leckeres Rezept für eine Rote-Bete-Suppe mit Meerrettich, die koche ich öfters für meinen Mann  ;D Das schmeckt wirklich super, dann noch ein paar Brokkoli-Sprossen als Verzierung darauf, was gibt es besseres?  ;D außer evtl. noch ein Wienerle in der Suppe.

Liebe Grüße Petra

Meike

  • Gast
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #21 am: 07. August 2012, 16:32:16 »
Alles klar!  ;D  Suppe kann ich mir wiederum vorstellen.
Also her mit dem Rezept!  :D
Die Injektionen bekomme ich 1x wöchentlich - bis jetzt...
Morgen geht die Chemo wieder los.

Aprikosenkerne?  ???
Sind die nicht steinhart?
Oder bin ich jetzt doof?  ::)
Klär mich auf!!!
 ;)


Offline Eva

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 983
    • Profil anzeigen
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #22 am: 07. August 2012, 16:53:14 »
Liebe Petra,

die bitteren Aprikosenkerne enthalten  B17. Ich habe vor Jahren täglich neun Kerne und drei getrocknete Aprikosen gegessen. Seit ein paar Wochen nehme ich drei Kerne zur Prophylaxe, weil der Heilpraktiker auf Teneriffa sehr begeistert davon ist.

Ich hatte damals keinerlei Probleme mit den Blutwerten, das führe ich auf die Einnahme von hochwertigen Aloe-Vera-Gel zurück.

LG Eva
Der Gesunde weiß nicht, wie reich er ist.

Vergiss die Frage, was das Morgen bringen wird, und zähle jeden Tag, den das Schicksal dir gönnt, zu deinem Gewinn dazu.                                                                Horaz

Mein Erfahrungsbericht: http://www.langzeitueberlebende-glioblastom.de

Offline Glio12

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #23 am: 07. August 2012, 17:00:19 »
ich muss gerade grinsen ... ::)ich hatte am Anfang Aprikosen gekauft und die Steine davon in den Mixer geschmissen. Aber irgendwie hatte mein Mann Schluckprobleme - er mußte diese harten Rinden-Teilchen rausspucken. Inzwischen bin ich etwas schlauer:  ;D man muss den weichen Kern kauen und zwar den der wilden Aprikose. Also wenn man wilde Sprikosenkerne kauft sind die weich und schmecken saumäßig scharf, irgendwie auch gut.

Offline Glio12

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #24 am: 07. August 2012, 17:03:13 »
soderle, und jetzt noch das Rezept, ich mußte die Datei zippen, anders ist sie minimal zu groß
Liebe Grüße Petra

Offline Glio12

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #25 am: 07. August 2012, 17:06:08 »
Liebe Eva,
du hast Recht, da habe ich was vertauscht :-[
Klar, Aprikosenkerne entspricht B17 nicht B12,

Sorry Meike, kleiner Ausrutscher  :)

Liebe Grüße Petra

Meike

  • Gast
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #26 am: 07. August 2012, 17:18:01 »
Lachschlapp...  :D

Vielen Dank!  :-*

Offline chucks

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1539
    • Profil anzeigen
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #27 am: 07. August 2012, 20:37:36 »
Hallo Meike,

schön, dass die Blutwerte wieder mitmachen...drücke die Daumen für die neue Chemorunde. Bittere Aprikosenkerne haben wir hier auch...mein Mann verweigert sie, genauso wie die Aloe (leider...dienehme jetzt ich :-) Ich habe noch Brokloisprossen in Pilverform gekauft...schonend zubereitet, so dass die Enzyme nicht kaputt gehen. Mal sehen, obs hilft.

LG

Carola

Meike

  • Gast
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #28 am: 08. August 2012, 08:39:23 »
Liebe Carola,

nun bin ich etwas verwirrt. Bittere Aprikosenkerne enthalten doch Vitamin B17.
Ich benötige jedoch Vitamin B12. Oder hab ich da jetzt was durcheinander gebracht?  ::)
Und was hat es mit der Aloe auf sich?  :D

Ich kann nicht anders - ich muss kichern!  ;D

Liebe Grüße,
Meike

Offline Glio12

  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
Re:Schlechtes Blutbild, niedrige Thrombozyten
« Antwort #29 am: 08. August 2012, 12:01:09 »
Liebe Meike,
das ist meine Schuld, ich habe dich hier verwirrt. ::) ::)
Aprikosenkerne sind B17,
aber Du hattest ja von B12 Injektionen gesprochen  :)
Aloe-Vera soll die Nebenwirkungen von Chemo verringern - hab ich mal so verstanden -
Liebe Grüße

 



SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung