HirnTumor-Forum

Autor Thema: Oligoastro, suche Mitbetroffene!  (Gelesen 131071 mal)

Offline Jörg66

  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Re:Oligoastro, suche Mitbetroffene!
« Antwort #300 am: 11. Dezember 2015, 09:17:10 »
Guten Tag Carola, Die 1p19q Deletion wurde 11/2014 nachder OP ermittelt, um die weitere Therapie festzulegen.lief ja dann auf Protonenbetrahlung und pCV hinaus und hat ja nüscht gebracht. Die etronomische <temodal therapie ist so neu nicht. Man möchte über die tägliche Gabe einen kontinuierlichen  Spiegel afbauen, Zitat:''mit kontinuierlicher, dosisreduzierter Gabe eines Chemotherapeutikums (meist 1/10 bis 1/3 der Maximal tolarierbaren Dosis (MTD) möglichst die Gefäßversorgung des Tumors inhibieren und dadurch eine Progression der Erkrankung verhindern. Gerade bei rezidivierenden chemoresistenten Tumoren ist es eine Therapieoption, mittels metronomischer  Gerade bei rezidivierenden chemoresistenten Tumoren ist es eine Therapieoption, mittels metronomischer Chemotherapie die Gefäßneubildung (Angiogenese) zu stören oder zu verhindern<8<zitaDr. <googl un Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut:       Institut für Veterinär-Pathologie; Universitätsklinikum Mannheim, Abteilung Neurochirurgie
Fachgebiet:       Veterinärmedizin
DDC-Sachgruppe:       Landwirtschaft
Dokumentart:       Dissertation
Zeitschrift, Serie:       Edition scientifique
ISBN / ISSN:       978-3-8359-6044-2

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2057
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Re:Oligoastro, suche Mitbetroffene!
« Antwort #301 am: 11. Dezember 2015, 10:12:04 »
Ich glaube zu wissen, wo die Reise hingeht. Es gibt ja genug Berichte hier.
Trauriger Gruß vom Jörschi


Lieber Jörschi-Jörg,
da sitze ich hier und schreibe die Inhalte dieser HT-Info-Tage-Vorträge für das Forum auf und das klingt alles schon so deprimierend, aber auch doch irgendwie hoffnungsvoll, weil es in der Forschung Schrittchen für Schrittchen weiter geht ... und dann bist da Du, der das alles durchleben und durchleiden musst ... und alle Statistik und "soundsoviel Prozent haben soundsoviele Tage länger überlebt" wird so unbedeutend ...
Dort das große Forschen und da der kleine Mensch, Du.
Ich möchte Dir etwas sagen und es kann völlig falsch sein. Oder gut?

Wenn Du Kraft für Optimismus hast, dann nimm Dir schöne Dinge vor, suche und finde die Wunder des Lebens.
Nimm Dir von diesem Deinem Leben alles, was Du kriegen kannst!
Es meint es gerade nicht gut mit Dir, aber früher hat es Dir viel gegeben und das steckt in Deiner Erinnerung.
Suche und finde in dieser Deiner Vergangenheit und belebe das, was geht, für Deine leider kürzer werdende Zukunft.
Fülle sie mit Träumen, mit Leben, mit Sonne und Kraft soviel Du vermagst.
An jedem Tag.

Deine so sehr mit fühlende KaSy
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

Offline Jörg66

  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Re:Oligoastro, suche Mitbetroffene!
« Antwort #302 am: 11. Dezember 2015, 11:33:49 »
Meine liebe kaysy,

ich arbeite dran. Erster Punkt ist der EU Rentenantrag. Im Jetzigen physischen und psychischen Zustand würden nichtmal 4 Stunden gehen. Motorik, Schwindel,Dauermüde. der tierfgreifendsde Punkt und und schwer erfüllbare traum, wäre eine passende frau an meiner Seite, mit  der man Höhen und Tiefen rdurchleben kann  und die meinen Zuatand akzeptiert. , wobei dieser aber nicht im ittelpunkt stehen sollte.  Diese Tür tat sich leztens auf dem Weihnachtsmarkt auf. Wir konnten uns sofort riechen chemie hat gepasst, obwohl ich nicht nach chemo roch. Leider ist Ihre Mutter mit 50 an einem glio verstorben,  Es wäre ein Thema, was uns immer wieder einholen würde. Es war aber einer dieser schönen Momente mit Bauchkribblen. Hat ich lange nicht.
 
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2015, 15:54:28 von Jörg66 »

Offline Smarty

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 254
  • You never walk alone !!
    • Profil anzeigen
Re:Oligoastro, suche Mitbetroffene!
« Antwort #303 am: 11. Dezember 2015, 14:02:34 »
Lieber Jörg,

halte diese Bauchkribbel-Momente ganz dolle für dich fest - es tut dir sicher ganz gut, an etwas anderes zu denken und gibt dir hoffentlich doch noch viele positive Gedanken. Und wenn die Chemie passt ...  :)

Ich wünsche dir so sehr, daß die Therapie bei dir anschlägt und Besserung in allen Bereichen eintritt.
Auch schließe ich mich KaSy's Worten an.

Mitfühlende Grüße
Smarty
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.

Man soll die Dinge so nehmen, wie sie kommen. Aber man sollte auch dafür sorgen, dass die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte.

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2057
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Re:Oligoastro, suche Mitbetroffene!
« Antwort #304 am: 11. Dezember 2015, 23:27:05 »
Lieber Jörschi,
da ist Dir das beste aller Wunder begegnet und hat Dir eine Tür einen Spalt weit geöffnet, von der Du gar nicht dachtest, dass es sie gibt.
Ich glaube, es sollte so sein, dass gerade Ihr beide Euch begegnet.
Halte das Kribbeln fest und die Überraschung, was das Leben für Dich bereithält.
Und verliere ja nicht Deinen sächsischen Humor!
Von Herzen
KaSy
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2057
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Re:Oligoastro, suche Mitbetroffene!
« Antwort #305 am: 21. Dezember 2015, 07:44:17 »
Hallo, Du guter Jörschi,
wie geht es Dir, Deinem Kopf und den Schmetterlingen in Deinem Bauch?
Hattest Du einen schönen 4. Advent?
Herzliche Grüße
KaSy
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

Offline Jörg66

  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Re:Oligoastro, suche Mitbetroffene!
« Antwort #306 am: 25. Dezember 2015, 22:23:24 »
Guten Abend Kasy,

so, Horst Schlemmer meldet sich auch mal wieder. Die Völlerei neigt sich dem Ende.  Die etzten Tage war ich mehr mit meiner aktuellen Lage und den dazugehörigen Befidlichkeiten beshäftigt. Hab seit ca. drei Wochen permenanten Schluck auf, auch nachts und das zährt, weil man nicht zur Ruhe kommt. Tagsüber dann Essen, Sitzen und die Mediboxen abgrasen. Mach ja noch nebenher meine temodaltherapie von montags bis freitags a 100 mg, die ich relativ gut vertrage. Parallel dazu dexamethason zum Abschwellen, des Ödems.
Die freifliegenden Schmetterlinge müssen wohl auf den Frühling warten, wenn mal wieder etwas Licht am therapeutischen Tunnel zu sehen ist. Momentan ist eh Familienzeit, wo eine Festivität, die andere jagt.Durch den Permanentschlucken hat sich natürlich das Schlafverhalten maßgeblich verändert.

Dir noch schöne restliche Festtage in Harmonie, mit vielen schönen Momenten und Köstlichkeiten aller Art.

Liebe Grüße Jörschi

Offline Smarty

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 254
  • You never walk alone !!
    • Profil anzeigen
Antw:Oligoastro, suche Mitbetroffene!
« Antwort #307 am: 05. September 2016, 17:01:48 »
Lieber Jörg,

Wir haben schon lange nichts mehr von dir gehört. Wie geht es dir denn ?
Es wäre schön, wieder von dir zu hören !

LG Smarty
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.

Man soll die Dinge so nehmen, wie sie kommen. Aber man sollte auch dafür sorgen, dass die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte.

Offline Jörg66

  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Antw:Oligoastro, suche Mitbetroffene!
« Antwort #308 am: 18. Oktober 2016, 18:53:51 »
Hallo liebes Forum…

hier schreibt die Tochter von Jörg.

„Wenn die Kraft versiegt, die Sonne nicht mehr wärmt, dann ist der ewige Frieden eine Erlösung"

Leider ist unser geliebter Papa, Sohn, Freund und tapferster Kämpfer in der Nacht von Sonntag zu Montag im Beisein seiner engsten Familie im Hospiz eingeschlafen. Die letzten Monate waren geprägt von einem harten Kampf gegen den Krebs, welchen er nun leider verloren hat. Wir hoffen, dass er endlich von den Qualen erlöst ist und seinen Frieden finden kann.

Sein Wunsch war es, dass ich diese Nachricht übermittle.

In ewigem Gedenken an unseren Jörgi…
Seine Familie

Beitrag in den Kondolenzbereich verschoben. krimi


« Letzte Änderung: 18. Oktober 2016, 22:36:12 von krimi »

 



SMF 2.0.13 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2016 hirntumor.de
Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung