HirnTumor-Forum

Autor Thema: Sekundär Tumor durch Temodalgabe?  (Gelesen 27033 mal)

Offline Doso

  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Sekundär Tumor durch Temodalgabe?
« am: 08. Juli 2011, 20:29:12 »
Hallo zusammen,
heute waren wir wieder zu unserer wöchentlichen Kontrolluntersuchung. Wir wollten uns einfach mal genauer informieren, wie es nach unserem Jahr Temodal weiter gehen könnte. Die Oberärztin sagte uns dann, dass man Temodal, wenn es den hilft, ohne Einschränkungen weitergeben kann. Das war ja gut soweit, aber dann sagte sie, man darf nur nicht ganz aus den Augen verlieren, dass Temodal oder allgemein Zytostatika sekundär Tumore auslösen kann ???. Habt ihr davon schon mal was  gehört oder vielleicht mal mitbekommen das dies bei jemanden passiert ist?

Immer diese 1000 Fragezeichen nach Arztbesuchen....
Danke für eure Hilfe.
Doso

Offline paris

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re:Sekundär Tumor durch Temodalgabe?
« Antwort #1 am: 05. November 2011, 12:53:55 »
Hallo.
Ja, insbesondere ist hier Leukämie zu erwähnen, aber auch andere "NEBEN"wirkungen in Form von Krebs. Man versucht, den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben.

 



SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2016 hirntumor.de
Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung