HirnTumor-Forum

Autor Thema: Julia: Mein Freund hat ein Oligoastrozytom WHO III  (Gelesen 39182 mal)

Offline Julia_85

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re:Julia: Mein Freund hat ein Oligoastrozytom WHO III
« Antwort #75 am: 08. Oktober 2011, 00:53:16 »
Hallo Bea,

mein Freund traut ihm.
Ich habe sehr große Probleme gute Ärzte zu finden. Ich traue mittlerweile keinem Arzt mehr, nur noch dem INI. Wir lassen alle Unterlagen/Bilder/Berichte von unseren Ärzten von dem INI kontrollieren.

Ich bekomme wirklich bald eine Kriese wenn das so weiter geht. Ich weis nichtmehr, was ich tun soll, wem ich trauen kann und welcher Arzt mich anlügt, oder keine Ahnung hat von dem was er erzählt.

verzweifelte Grüße
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheut, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

Offline Julia_85

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re:Julia: Mein Freund hat ein Oligoastrozytom WHO III
« Antwort #76 am: 25. Mai 2012, 08:25:11 »
Hallo,

nachdem mein Partner 6 Wochen lang mit einer Radiochemo Therapie behandelt worden ist und nun das Kontroll MRT erfolgte .... haben wir die schreckliche Nachricht bekommen, dass anstatt des Wachstumsstopp der Rezidive ... 5 neue Rezidive hinzugekommen sind, die unter Verdacht stehen sich zu einem Gilo 4 gewandelt zu haben. Insgesammt hat er nun den Tumor und 7 Rezidive

Der Onkologe sagte etwas von Avastin, welches in Deutschland nicht zugelassen ist. Hat jemand informationen?

Die genauen Daten oder Wortlaute habe ich nicht, denn wir trennten uns vor einiger Zeit und ich war nicht bei dem Gespräch dabei. Zur Seite stehe ich ihm selbstverständlich immernoch.

Ich bin absolut Ratlos.....Bitte helft mir.
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheut, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

Offline Pem34

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 648
    • Profil anzeigen
Re:Julia: Mein Freund hat ein Oligoastrozytom WHO III
« Antwort #77 am: 25. Mai 2012, 21:40:34 »
Hallo Julia,

es tut mir leid, dass sich bei Deinem Freund eine solche Entwicklung eingestellt hat.

Was möchtest du denn wissen zum Avastin?

Mein Mann bekommt Avastin. Du kannst gern mal in unserer Geschichte
http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,7729.0.html
lesen. Habe eigentlich das Avastin betreffend immer versucht alles aufzuschreiben.

Nach 3 maliger Gabe hatten wir schon eine sichtbare Verbesserung. Leider befindet sich mein Mann im Moment noch in einer Zwangspause.

Lass Dir keine Angst machen wenn die sagen, die Krankenkassen zahlen nicht. Das hatte man uns auch prophezeit. Die Uni-Klinik hatte bei meinem Mann einen super Antrag gestellt, der auch sofort genehmigt wurde. Damit hatte dann allerdings die UNI-KLinik nicht gerechnet und alles hat sich in die Länge gezogen. Ich habe jetzt nicht nachgelesen, wie alt dein Freund ist, aber mein Mann ist 46 und es gibt halt keine andere Alternative.

Wenn du noch andere Fragen hast, kannst mir gern eine PN schicken.

Wünsche euch viel Erfolg
Pem

 



SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung