HirnTumor-Forum

Autor Thema: Vitamine und Krebs  (Gelesen 45019 mal)

Offline Mike

  • Administrator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1070
    • Profil anzeigen
    • Unsere Laura
Vitamine und Krebs
« am: 30. Mai 2003, 00:44:31 »
« Letzte Änderung: 10. August 2008, 16:04:45 von Ulrich »
© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

Offline Ciconia

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1670
  • Am Ende ist alles gut-sonst ist es nicht zuende!
    • Profil anzeigen
Re:[LINK] Vitamine und Krebs
« Antwort #1 am: 15. März 2007, 12:58:46 »
Hier der Link zu der Homepage von Dennis. Er nimmt ja u.a. diverse Vitamine ein und ich denke er selbst ist der beste Beweis dafür, das er für sich den besten Weg gefunden hast.

http://www.d-schmidt.onlinehome.de/
© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und / oder jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

Offline Ciconia

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1670
  • Am Ende ist alles gut-sonst ist es nicht zuende!
    • Profil anzeigen
Re:[LINK] Vitamine und Krebs
« Antwort #2 am: 15. März 2007, 13:17:07 »
Hier ein kritischer Link zur Einnahme von zusätzlichen Vitaminen. Es stellt sich die Frage, kann die Einnahme künstlicher Vitamine zur Krebsvorbeugung wirkungslos oder sogar kontraproduktiv sein? Gerade in letzter Zeit kommt es vermehrt zu solchen Diskussionen.

http://www.vistaverde.de/news/Wissenschaft/0410/01_vitamine.php

© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und / oder jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

Ulrich

  • Gast

Offline KarlNapf

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Dum spiro, spero = So lange ich atme, hoffe ich. (Cicero, ad Atticum 9,11)

© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

Offline KarlNapf

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re:Vitamine und Krebs
« Antwort #5 am: 27. Oktober 2010, 11:01:51 »
http://www.med5-nbg.de/klinik/agbkt/13746.pdf (Stand 27.10.10)

Vitamin-Supplemente in der Onkologie – nötig, nützlich, überflüssig oder gefährlich?

Erik Ritter

Arbeitsgruppe „Biologische Krebstherapie“+, Medizinische Klinik 5 und Institut für medizinische Onkologie, Hämatologie und Knochenmarktransplantation, Klinikum Nord, Nürnberg, Leiter: Prof. Dr. W.M. Gallmeier

Schlüsselwörter: Vitamine; Nahrungsergänzung; Supplemente; Megavitamine; Übersicht; Tumortherapie, unkonventionelle

Die einzelnen Abschnitte sind überschrieben mit:
Präklinische Wirksamkeit ist inkonsistent
Klinische Wirksamkeit derzeit nicht ausreichend belegt
Risiken vorhanden
Was ist sinnvoll?


Zitat
Zusammenfassend ist festzustellen, dass es bislang keine adäquat-durchgeführte klinische Studie gibt, die eine direkte oder indirekte Wirksamkeit von Vitaminsupplementen bei Malignomen zweifelsfrei belegen kann.
Dum spiro, spero = So lange ich atme, hoffe ich. (Cicero, ad Atticum 9,11)

© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

Offline KarlNapf

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re:Vitamine und Krebs
« Antwort #6 am: 09. Januar 2011, 16:44:52 »
Orthomolekulare Medizin
Vitamine und andere Vitalstoffe zur
ergänzenden Krebsbehandlung

http://www.biokrebs.de/images/stories/download/Therapie_Infos/Vitamine.pdf
« Letzte Änderung: 17. März 2014, 13:43:41 von KarlNapf »
Dum spiro, spero = So lange ich atme, hoffe ich. (Cicero, ad Atticum 9,11)

© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

Offline KarlNapf

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re:Vitamine und Krebs
« Antwort #7 am: 17. März 2014, 13:48:13 »
Man kann die Sache auch anders sehen.

Ein Onkologe sagte mir neulich: wenn man einen Tumor aufschneidet, dann ist er innen (drastisch formuliert) "faulig", abgestorben, nach innen kommen keine Nährstoffe mehr durch. Am Rand wuchern die Zellen 'prima' weiter, die Versorgung mit Nährstoffen ist ausreichend. Sein Gedanke war: wenn man sich vermehrt Vitamine zufüttert, dann füttert man damit auch den Tumor!

Nur so eine Überlegung.
Dum spiro, spero = So lange ich atme, hoffe ich. (Cicero, ad Atticum 9,11)

© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

 



SMF 2.0.18 | SMF © 2017, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung