HirnTumor-Forum

Autor Thema: Meine Doro ist am Ende  (Gelesen 64031 mal)

Offline heifen

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 239
  • Ich liebe das leben
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #30 am: 13. Januar 2009, 19:34:04 »
ich bin jetzt am fuenften versuch, etwas sinnvolles zu schreiben, aber was hat in dieser situation eigentlich sinn?
ich finde es toll, dass du bei ihr bist, das ist wichtig
hoffe, sie muss nicht leiden
bacio
heifen

Offline Micha

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Meine Doro
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #31 am: 13. Januar 2009, 22:45:03 »
Hallo dank euch allen !

Ich weiß gar nicht womit ich anfangen soll ?
Ich habe Doro gerade in unser Schlafzimmer ins Bett gebracht.Ich weiß nicht wie lange das noch geht.
Wie ich heute von Frankfurt kam haben wir Sie ins Wohnzimmer geholt,wobei Doro kaum wach wurde,habe Sie ihn ihren Sessel gelegt wo Sie immer weiter Schlief.
Dann haben wir das Krankenbett aufgebaut,Sie dort rein gelegt und die Infusion
 gegeben.Sie wurde kurz wach,ist 3 Löffel Suppe und schläft weiter.
Nach der Infusion Klistier angesagt,5 Tage kein Stuhlgang,alles die absolute Qual !
Wieder am schlaffen dann !  Bis jetzt

Keine Behandlungsoptionen mehr der Tumor explodiert,auch im Hirnstamm,laut Doc soll Sie in ein paar Tagen gar nicht mehr wach werden und wahrscheinlich ohne Schmerzen ..........

Ich möchte euch kurz die Kranken Geschichte erzählen:

Jan.99 Epis ohne das einer wußte was das ist !
Feb 99 Op. in Uni Mainz   Astro 2

2001 Tumorwachstum neue Op in Mainz :Astro 2 mit Anteilen 3

Chemo Temodal 6 Zyklen

UND DANN  : SCHÖNE 5 JAHRE RUHE  !!!!!!!!

Hebst 06 neues Wachstum,Op in Stuttgart  Oligoastro 2

Jan Feb 07 Bestrahlung in Mainz

März 08 neues Tumorwachstum,Temodal 6 Zyklen
hilft nicht wächst weiter
Neue Chemo Avastin Campto,3 mal.
Hilft auch nicht,jetzt sind wir hier und im jetzt angekommen

Laut MRT Bildern ist es jetzt ein Glio das 3/4 des Gehirns befahlen hat
 
Eine gute Freundin (Elke,bei der ich mich hiermit bedanken will)
schrieb mal : Was den Patienten noch beim Sterben genommen wird ist der Wahnsinn!

Ich weiß nicht was noch alles kommt,ich hoffe das Doro friedlich einschläft !

Obwohl ich euch sagen muss: verstehen tu ich es immer noch nicht !


Und ich würde mit gehen auf die Reise !

Bis dann ma euer Micha


Wenn uns die Menschen die wir lieben genommen
werden,
dann können wir sie trotzdem behalten,
indem wir nie aufhören sie zu lieben.

Gebäude brennen und Menschen sterben
aber die Wahre Liebe hält ewig!
Keiner weiß weswegen Menschen
sich verändern und plötzlich ganz
anders sind, doch ich weiß das die
Vergangenheit mich geprägt und zu
dem gemacht hat was ich heute bin!

stranger

  • Gast
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #32 am: 14. Januar 2009, 02:33:49 »
Hallo Micha,
meine Frau ist erst im letzten Jahr ohne vorherige Anzeichen umgefallen und seit dem hat sich alles verändert..

Das Gefühl sie zu verlieren ist seit dem Tag und Nacht,in jeder Minute und Sekunde da..
Die Angst begleitet mich ständig,die Frage ob ich alles versucht habe und vor allem die Frage"Warum" bestimmt meine Gedanken....

Ich bete für euch die gemeinsamen Momente noch genießen zu können,denn ein Wunder kann ich dir leider nicht schenken...

Wunder geschehen eben nur im Märchen,die schlimme Dinge in der Realität...


Offline Ratzebär

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 365
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #33 am: 14. Januar 2009, 11:01:36 »
Hallo Micha,

Ich möchte Dir etwas Tröstendes sagen.
 
" Hast Du Angst vor dem Tod?" fragte der kleine Prinz die BLUME.
Darauf antwortete sie: " Aber nein. Ich habe doch gelebt, habe geblüht
und meine Kräfte eingesetzt soviel ich konnte.
Und LIEBE, tausendfach verschenkt, kehrt wieder zurück zu dem, der sie
gegeben.
So will ich warten auf das neue Leben und ohne Angst und Verzagen
verblühen."

Birgit
Aegroti salus suprema lex.=
Das Wohl des Patienten ist höchstes Gesetz.

Amicus certus in re incerta cernitur.=
In der Not erkennst Du den wahren Freund.

rit

  • Gast
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #34 am: 14. Januar 2009, 12:44:28 »
Lieber Micha,

du bleibst noch ein bisschen, deine Doro wird auf dich warten.

Sei umarmt, du schaffst das.

Felicitas

ST79

  • Gast
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #35 am: 14. Januar 2009, 13:41:27 »
Hallo Micha,

Deine Doro wird als glücklicher Mensch in Frieden gehen können,
in dem Wissen, dass sie bis zum Ende von einem wunderbaren Menschen
geliebt wurde.
Sie hat Dich getroffen, der bis zum Ende zu ihr hält.
Ein schöneres Geschenk wird es für sie nicht gegeben haben und sie wird auf Dich warten.

Sabine


Offline Elke 170964

  • Mitglied Forum
  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #36 am: 14. Januar 2009, 18:55:20 »

   Lieber Mike,

   so schmerzlich es auch ist, Liebe heisst auch loslassen, damit der
   geliebte Mensch mit und durch unsre Liebe auch gehen kann.
   An deiner Seite wird Doro in Frieden gehen können, mit der Gewissheit,
   dass du weiterhin für euren Sohn da bist.

   Es gibt ja kein Verstehen, nur ein aktzeptieren müssen, dass mancher
   Weg zu schwer und nicht mehr, auch für uns nicht, weiter gelebt
   werden kann.
   Grenzen des Lebens-wo wir lernen müssen loszulassen.

   So unser Erleben auf dem letzten Weg von S.,besonders die letzten
   2 Wochen.
   Auch wenn der Sterbensweg so viel von unseren geliebten Menschen
   nimmt, so mein ich, ists einfach für uns kaum auszuhalten und er-
   tragbar.
   Glaube, dass es für denjenigen, der auf dem Weg ist, ein
   Leichterwerden ist.

   An dem Tag, als unsre Mutter ihn unter Tränen bat, sich auf seine nächste
   grosse Reise zu machen, konnte er abends friedvoll diese Reise
   antreten.
   Mit der Gewissheit, dass meine Schwester u. ich immer u. sehr für
   unsre Eltern da sind, das war immer seine grosse Sorge, dass
   sie an seinem Tod zerbrechen.
   Es hat uns gemeinsam stark gemacht, seine Stärke.

   Ich bin unendlich dankbar, dass ich diesen Weg so mitgehn durfte.
   Viel Schmerzvolles, aber auch selbst in dieser Situation, so
   schöne Momente des Verstehens, des Einsseins.
   Heute zerre/n ich /wir sehr dankbar für gemeinsam Erlebtes.

   Bin mir sicher,
   ihr hattet heute auch Momente, die guttun
   und Kraft geben für Weiteres.

   Seid lieb gegrüsst, Elke

Offline barefooted

  • Mitglied Forum
  • Newbie Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
  • Vati, wo auch immer Du gerade bist- ich liebe Dich
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #37 am: 14. Januar 2009, 21:58:53 »
Hallo Micha,

beim Lesen Deiner Berichte ging mir ständig durch den Kopf dass Deine Doro trotzallem glücklich sein muss. Glücklich weil sie jemanden hat der für sie da ist und der sie scheinbar mehr als alles andere lieben muss. Ich bin mir sicher, könnte sie noch mit Dir sprechen, würde sie es Dir sagen...

Ich wünsche Euch alle Kraft der Welt!!

Mel.

Offline Micha

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Meine Doro
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #38 am: 14. Januar 2009, 22:31:32 »
Hallo und Danke an euch alle,auch diejenigen die mir Priv. Nachrichten gesendet haben !

Dieser Scheiß Tumor nimmt mir meine  Doro jeden Tag ein Stück mehr weg !

Jetzt wo Sie im Krankenbett liegt und immer schläft kommen wir fast nicht mehr zum Küssen.Als Doro so um 7 Uhr frisch gemacht wurde bekam Sie auf einmal so eine Unruhe mit zittern und schnellem Atem,Sie konnte mir noch nicht ma zeigen was los ist.
Ich habe Doro über den Kopf gestreichelt und beruhigend zu ihr gesprochen.
Nach etwa einer halben Std. ist Sie dann ruhig eingeschlafen.
Nachts hole ich Sie noch ins Schlafzimmer,wobei ich nicht weiß wie lange das noch geht.

Ich wünsche uns und euch sehr viel Kraft !

                                   Micha



Nicht alle Schmerzen sind heilbar,
denn manche
schleichen sich tiefer und tiefer ins Herz
hinein,
und während Tage und Jahre verstreichen,
werden sie
Stein.

Du sprichst und lachst, wie wenn nichts
wäre,
sie scheinen zerronnen wie Schaum.
doch du spürst ihre lastende Schwere
bis in den Traum.

Der Frühling kommt wieder
mit Wärme und Helle,
die Welt wird ein Blütenmeer.
Aber in meinem Herzen
ist eine Stelle,
da blüht nichts mehr.

Keiner weiß weswegen Menschen
sich verändern und plötzlich ganz
anders sind, doch ich weiß das die
Vergangenheit mich geprägt und zu
dem gemacht hat was ich heute bin!

Offline Micha

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Meine Doro
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #39 am: 16. Januar 2009, 11:34:10 »
Hallo und Dank an euch alle !

Gestern Abend hatte Doro wieder dieses Zittern und Kalte Schweissausbrüche !
Ich denke ma das Sie Bauchweh hatte (So an den Zeichen die Sie mir gegeben hat,wenn
man das ma so bezeichnen kann)Haben ihr Zäpfchen gegeben und gewartet !
Sie ist dann wieder ganz ruhig eingeschlafen
Es war eine unruhige Nacht für mich aber nichts ist gekommen.
Jetzt müssen wir auch noch das Wochenende vorbereiten.Infusionen und alles was dazugehört besorgen !

Ich wünsche uns viel Kraft Micha

Eins würde ich ganz bestimmt tun...

Jeden Augenblick des Glücks
würde ich ganz bewusst genießen,
weil ich heute weiß,
dass solche Augenblicke
so selten sind
und deshalb zu kostbar,
um sie einfach so verstreichen zu lassen.

Keiner weiß weswegen Menschen
sich verändern und plötzlich ganz
anders sind, doch ich weiß das die
Vergangenheit mich geprägt und zu
dem gemacht hat was ich heute bin!

dorchen

  • Gast
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #40 am: 16. Januar 2009, 16:13:09 »
Hallo lieber Micha,

es tut mir so leid, dass es deiner Doro so schlecht geht... es kann einen eigentlich nur wütend und verzweifelt machen und doch müssen wir stark für unsere Angehörigen sein...

Das Zittern hat mein Papa auch manchmal... manchmal aus Überanstrengung (zu lange wach), manchmal wissen wir auch nicht warum...
Kalt geschwitzt ist er manchmal, wenn er wieder so schlecht atmen kann, dann strengt ihn das so an, dass ihm der kalte Schweiss ausbricht...
In den Phasen des Zitterns kann man eigentlich nur beruhigen und dasein und seinen Lieben gut zudecken... dann geht es hoffentlich schnell vorbei...

Um das atmen zu erleichtern haben wir leider noch nichts wirksames gefunden außer das Umlagern... steht auch im Pflegethread...

Ich schicke dir ein dickes Kraftpaket...

Dorchen

Offline Ratzebär

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 365
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #41 am: 16. Januar 2009, 19:10:09 »
Hallo Micha,

wie geht es zur Zeit?
Hast Du für das Wochenende alles vorbereitet?

Ich wünsche Dir viel Kraft.


Birgit
Aegroti salus suprema lex.=
Das Wohl des Patienten ist höchstes Gesetz.

Amicus certus in re incerta cernitur.=
In der Not erkennst Du den wahren Freund.

Offline Micha

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Meine Doro
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #42 am: 17. Januar 2009, 01:24:08 »
Hallo
es gibt kein weiter!

Ich  bin mit allem am ende,und so alleine

Euer Micha
Keiner weiß weswegen Menschen
sich verändern und plötzlich ganz
anders sind, doch ich weiß das die
Vergangenheit mich geprägt und zu
dem gemacht hat was ich heute bin!

Offline Micha

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Meine Doro
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #43 am: 17. Januar 2009, 13:18:32 »
Hallo

Wir haben meine Doro heute morgen wieder ins Wohnzimmer geholt .
Das geht auch nur noch zu zweit,ich denke das es das gewesen ist mit dem
Schlafzimmer.
wieder etwas weg von uns !

Sie wurde noch nicht ma wach beim waschen !
   
Jetzt die Infusionen,ich weiß nicht ob das alles richtig ist ?

Ich sitze hier und warte,worauf warte ich ?

Gruß Micha

Wenn uns die Menschen die wir lieben genommen
werden,
dann können wir sie trotzdem behalten,
indem wir nie aufhören sie zu lieben.

Gebäude brennen und Menschen sterben
aber die Wahre Liebe hält ewig!
Keiner weiß weswegen Menschen
sich verändern und plötzlich ganz
anders sind, doch ich weiß das die
Vergangenheit mich geprägt und zu
dem gemacht hat was ich heute bin!

Offline Elke 170964

  • Mitglied Forum
  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #44 am: 17. Januar 2009, 19:20:15 »
Hallo Mike, 

würde dir gern was Helfendes u. Tröstendes schreiben, finde dafür aber keine Worte für euren Weg....die gibts auch nicht.
Du begleitest deine liebe Frau auf ihrem Sterbensweg, der im Tod die
Erlösung findet.
Es ist furchtbar, einen Menschen immer mehr zu verlieren, aber du bist bei deiner Doro-das ist so wertvoll, für sie ,für dich, für euch.
Diese Begleitung ist das Weiter.
Für dich ist das noch nicht das Ende, du hast hier noch Aufgaben.
Die Zukunft kannst du in eurem Sohn sehn.
Ich hoffe sehr dass  du Menschen hast, die auch dich tragen u. stützen.
Uns hat die Brückenhilfe sehr geholfen, dachte lange, wir brauchen sie nicht.
Hol dir da vielleicht auch Hilfe.
Am Ende und alleinsein, wo willste da  die Kraft herholen??
Und die brauchste.

Viel viel Kraft wünsch ich dir/euch

Lieben Gruss, Elke

 



SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung