HirnTumor-Forum

Autor Thema: Meine Doro ist am Ende  (Gelesen 64086 mal)

Offline Micha

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Meine Doro
    • Profil anzeigen
Meine Doro ist am Ende
« am: 03. Januar 2009, 07:58:50 »
    Man kann die Augen schließen, und trotzdem geschehen Dinge. Man kann schreien, und trotzdem wird man nicht verstanden. Man kann weinen, und trotzdem ändern sich Situationen nicht. Man kann versuchen zu vertrauen, und trotzdem enttäuscht werden. Man kann versuchen zu vergessen, und trotzdem bleiben schmerzende Erinnerungen. Man kann vor Problemen in Träume flüchten, und trotzdem wacht man immer wieder auf. Man kann versuchen zu lachen, und trotzdem bleibt man traurig. Man kann das Licht suchen, und sich trotzdem immer weiter in der Dunkelheit verirren. Man kann eine helfende Hand sehen und sich trotzdem aus Angst vor Enttäuschung abwenden. Man kann resignieren, sich selbst zerstören, doch man kann auch versuchen ein letztes Mal aufzustehen, aufzustehen und zu kämpfen!

Aber nun nach 10 Jahren Kampf sind wir am Schluss angekommen.
Bei jedem neuen Tag geht es etwas schlechter.
Ich habe Angst,und wünsche euch allen viel Kraft!

LG  Mike
Keiner weiß weswegen Menschen
sich verändern und plötzlich ganz
anders sind, doch ich weiß das die
Vergangenheit mich geprägt und zu
dem gemacht hat was ich heute bin!

Offline Cira

  • Mitglied Forum
  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 117
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #1 am: 03. Januar 2009, 15:31:59 »

 Lieber Micha,

Deine zeilen haben mich sehr berührt :'(
man weiß garnicht die richtigen worte zu finden,wie so oft....

fühle dich einfach schweigend ganz fest gedrückt...

in gedanken bei euch....

Cira

Offline Micha

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Meine Doro
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #2 am: 04. Januar 2009, 10:09:25 »
Vielen Dank Cira

Ich habe Doro gerade ins Wohnzimmer geholt und Frühstück gemacht,sie lächelt mich an.
Im Moment muss Sie meistens getragen werden,vor 2 Wochen ist Sie noch mit dem Rollator gelaufen. Die Arme und Beine sind SO dünn geworden.Und die Haut auch,bestimmt von dem Cortison.
Auch kann Doro nicht mehr reden bis auf kleine ausnahmen und ich würde doch so gerne noch ma mit ihr sprechen !
Gestern Abend sagte ich ihr was ich alles noch so gerne mit ihr machen wollte,da hat Sie nur genickt.Sie will auch noch so viel und nichts geht mehr !
Vor ca 3 Wochen kam noch die Inkontinents beim Schlafen dazu.
Nächste Woche sind auch noch so viele Arzttermine,ich weiß nicht ob das alles gut geht!


LG   Micha

Ich wünsche euch allen viel Kraft !

Manche Augenblicke im Leben
möchte man einfangen....
um sie noch einmal erleben zu
können.
Manche Augenblicke im Leben
möchte man vergessen,
aus der Erinnerung streichen....
doch es gelingt nicht.
Manche Augenblicke im Leben
sind so kostbar, dass sie im
Herzen verankert sind....
weil man sie nicht mehr missen möchte.
Die Augenblicke im Leben sind
kurz,
aber die Gedanken...
halten sie
fest!!!
Keiner weiß weswegen Menschen
sich verändern und plötzlich ganz
anders sind, doch ich weiß das die
Vergangenheit mich geprägt und zu
dem gemacht hat was ich heute bin!

Offline Cira

  • Mitglied Forum
  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 117
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #3 am: 04. Januar 2009, 12:29:55 »

 Ach Micha, es tut weh deine zeilen zu lesen :'( wie so oft hier im forum,so viel leid...was soll man sagen, es fehlen die worte und doch möchte man etwas sagen....weiß man doch nur zu gut,wie es einem selber oft ging,dem tod so nahe,man liebe worte gebraucht hat...ob nun selber betroffen oder angehöriger eines betroffenen spielt da keine rolle,das leid,die angst und diese hilflosigkeit ist in beiden fällen einfach nur schlimm....

deine zeilen weiter unten, sie sind so wahr,wie oft hat man genau diese gedanken....monente ,erinnerungendie man nie vergessen möchte...und doch manchmal sich wünscht sie hätte es nie gegeben....


in gedanken bei euch, alle kraft dieser welt wünsche ich euch ....

Cira

Offline Elke 170964

  • Mitglied Forum
  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #4 am: 04. Januar 2009, 21:01:43 »

   Lieber Mike,

   was du schreibst kommt sehr nahe,bringt viel schmerzliches und erfordert
   unendlich viel Kraft.
   Oft ändert sich der Krankheitsverlauf rapide und wir stehn machtlos da.
   Wut,Hilflosigkeit,Ohnmacht und Angst lähmen uns.
   Auch ich habe oft gehofft,aus diesem(Alb)Traum zu erwachen.
   Doch das Leben ist kein Traum.
   Es gibt Wege,die wir nicht aufhalten,retten oder beeinflussen können
   -aber wir können da sein.Das ist viel,wenn auch sehr schmerzlich.
   Doro`s Lächeln zeigt dir, wie wichtig und dankbar sie für dein
   Dasein ist und für das was du tust.
   Dieses Lächeln gab mir/uns Kraft.

   Dein Gedicht weckt in mir eine sehr
   wertvoll und verankerte Erinnerung.

   Für eure Arzttermine hoff ich noch auf...,ja,auf ne weitere
   gut lebbare gemeinsame Zeit.

   Ich wünsch euch ganz viel Kraft und Stärke für diesen
   gemeinsamen Weg.
   Bin in Gedanken bei euch.
   
   Liebe Grüsse, Elke

Offline Micha

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Meine Doro
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #5 am: 05. Januar 2009, 21:18:06 »
Hallo

wieder ist ein Tag vorbei
und es war kein schöner Tag !
Wir mussten den Doc kommen lassen für die Blutentnahme,Doro ging es nicht so gut und
es hatte geschneit . Da ich Sie immer tragen muss war das besser so.
Doro hat geschlafen bis um halb 9 dann habe ich Sie gewaschen und ins Wohnzimmer getragen zum Frühstück.Um 11 ist Sie wieder eingeschlafen bis der Doc um 12.15 kam.
Dann was essen und wieder schlaffen ab 1 Uhr bis halb 4.
Da Doro ne Erkältung hatte über Silvester konnte Sie länger schon nicht baden,das haben wir dann heute gemacht und was passiert : Der Kreislauf geht weg in der Wanne !
Blutwerte sind auch im Keller und die Avastin Chemo für Morgen wird um eine Woche verschoben.
Jetzt schläft Doro wieder seit um 8 Uhr und ich sitze hier alleine.
Mir geht es heute auch nicht so,ich will jetzt gar nicht sagen wie es mir ist !


Ich wünche uns allen viel Kraft !


LG   Micha



Ein neues Leben kann man nicht
beginnen,aber täglich einen neuen
Tag!!
Keiner weiß weswegen Menschen
sich verändern und plötzlich ganz
anders sind, doch ich weiß das die
Vergangenheit mich geprägt und zu
dem gemacht hat was ich heute bin!

sunny1962

  • Gast
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #6 am: 06. Januar 2009, 16:27:43 »
 :'( mich macht es so hilflos zu lesen das dir deine liebe doro so unter deinen so helfenden händen nicht mehr werden will, ich bin ach sehr ohnmächtig weil ich nicht weiß wie ich mit deiner situation umgehen soll , ich kann nur ganz viel kraft und stärke für euch senden ...
seid gegrüßt und umarmt von mir
ihr seid immer in gedanken bei mir
eure sunny

Offline claudia

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 66
  • Lebe deine Träume und träume nicht dein Leben!
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #7 am: 06. Januar 2009, 16:39:24 »
Lieber Mike,

die Hilflosigkeit als Angehöriger ist manchmal schlimmer als die Krankheit selber.
Ich wünsche euch beiden alle Kraft die ihr braucht und das eure Liebe euch trägt.
Seit umarmt auf eurem Weg.

Liebe grüße Claudia
Gerade in der größten Verzweiflung hast du die Chance, dein wahres selbst zu finden.

Offline Micha

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Meine Doro
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #8 am: 06. Januar 2009, 20:58:01 »
Hallo und dank euch allen !

Wieder sitze ich hier alleine und schreibe was.
Da wir übermorgen MRT Termin haben und bei Doro es so schwer ist die Nadel zu setzen
für das Kontrastmittel hatte ich vor einer Woche im Radiologischen Institut angerufen um zu fragen ob das nicht über den Port geht und was soll ich euch sagen.
Die Schwester sagt mir auch nach mehrmaligen nachfragen :

 Das machen wir nicht !

Heute kam mir die Idee einen Doc dort anzurufen den ich ein bisschen kenne,
und plötzlich geht es doch  !
Was heißt das:man braucht auch noch Beziehungen wenn man Krank ist :'(

Sonst gibt es nicht viel neues zu berichten.

Ich wünsche uns viel Kraft !

LG   Micha



Es gibt Augenblicke im Leben,
da hört die Welt für einen Moment auf
sich zu drehen, und wenn sie sich weiterdreht,
ist nichts mehr wie es war.
Keiner weiß weswegen Menschen
sich verändern und plötzlich ganz
anders sind, doch ich weiß das die
Vergangenheit mich geprägt und zu
dem gemacht hat was ich heute bin!

Joker1

  • Gast
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #9 am: 06. Januar 2009, 21:17:49 »
Hallo Micha,

kann mich ganz gut in Deine Lage versetzen, da ich momentan ähnliches durchmache. Ich fühle mich derzeit auch oft allein und weiß manchmal auch nicht mehr woher ich die Kraft nehmen soll, die wir als Angehörige  benötigen, um unseren Liebsten beizustehen. Es tut so weh den geliebten Menschen leiden zu sehen und das Gefühl zu haben, daß er uns von Tag zu Tag ein wenig mehr verlässt. Doch irgendwie geht es aber immer weiter!
Ich wünsche uns allen die nötige Kraft und Stärke den für uns vorgesehenen Weg zu Ende zu gehen.

Liebe Grüße
Andre

Offline Micha

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Meine Doro
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #10 am: 07. Januar 2009, 20:41:22 »
Hallo an euch

Eigentlich wollte ich heute gar nichts schreiben,aber heute war kein guter Tag.
Doro ist fast nur am schlafen und wenn Sie wach ist sind die Augen so wie nicht ganz dabei.
Und Sie hat heute kein Wort gesagt !

Morgen ist MRT,da werden wir sehen !

Ich wünsche uns allen viel viel Kraft !

LG  Micha


ES GIBT 4 DINGE, DIE WIR NICHT MEHR
ZURÜCKHOLEN KÖNNEN...

Den Stein... nachdem er geworfen wurde!
Das Wort... nachdem es ausgesprochen wurde!
Die Gelegenheit... die nicht ergriffen
wurde!
Die Zeit... weil sie vorbeigeht!
Keiner weiß weswegen Menschen
sich verändern und plötzlich ganz
anders sind, doch ich weiß das die
Vergangenheit mich geprägt und zu
dem gemacht hat was ich heute bin!

rit

  • Gast
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #11 am: 07. Januar 2009, 21:47:56 »
Lieber Micha,

schreib so viel du möchtest. Deine Sorgen werden dadurch kleiner, weil du merkst, dass andere an dich denken.

Egal wie das MRT ausfällt, wirst vor allem du viel Kraft gebrauchen. Aber du wirst in allem reinwachsen.

Ich denk an euch und drück die Daumen.

LG

Joker1

  • Gast
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #12 am: 07. Januar 2009, 22:13:45 »
Lieber Micha, liebe Felicitas,

obwohl ich euch nicht persönlich kenne, bin ich euch derzeit emotional sehr nah. Irgendwann sollten wir uns vielleicht mal kennen lernen, weil wir zur gleichen Zeit die gleichen Hürden zu bewältigen hatten und uns dabei glaube ich mit unseren Beiträgen hier im Forum gegenseitig Kraft gegeben haben.
Weiterhin alle nur erdenkliche Kraft, um unseren geliebten Partnern beistehen zu können!!!


Liebe Grüße
Andre

Offline Elke 170964

  • Mitglied Forum
  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #13 am: 07. Januar 2009, 22:19:58 »
   
   Lieber Mike,

   Doro hat morgen s`MRT- werde sehr an euch denken.

   Viel Kraft und liebe Grüsse, Elke

Offline Micha

  • Mitglied Forum
  • Full Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Meine Doro
    • Profil anzeigen
Re: Meine Doro ist am Ende
« Antwort #14 am: 08. Januar 2009, 21:19:46 »
Hallo ihr Lieben

Was soll ich euch sagen,heute war MRT und was schon schwer genug ist wenn man sich noch frei bewegen kann ist ganz schön schwer wenn der jenige im Rollstuhl sitzt und auch sonst nicht mehr so richtig kann !

Der Tumor wächst jetzt in die andere Gehirnhälfte ein trotz Avastin Chemo und irgendwas wäre auch mit dem Hirnstamm,was aber nicht so genau zu erkennen wäre.
Der Doc sagt:Mit einer Erhöhung des Cortisons könnte vielleicht kurzfristig nochmals eine kleine Besserung kommen.was wir aber mit den behandelnden Docs besprechen sollen.

Doro hat heute noch ma drei Worte gesagt,das war schön !

Ihre Augen waren heute so traurig !

Jetzt schläft Sie hier bei mir und ich weine beim schreiben.

Ich wünsche uns wie immer viel Kraft !

Gruß an euch Micha

 Der Mensch, der dir, ohne dich zu berühren, ohne mit
dir
zu sprechen, ein Lächeln ins Gesicht
zaubern
kann........sollte der Mensch sein, dem du dein Herz
schenkst!!!



Keiner weiß weswegen Menschen
sich verändern und plötzlich ganz
anders sind, doch ich weiß das die
Vergangenheit mich geprägt und zu
dem gemacht hat was ich heute bin!

 



SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung