HirnTumor-Forum

Autor Thema: LINKS: Hypophysenadenom  (Gelesen 8713 mal)

Ulrich

  • Gast
LINKS: Hypophysenadenom
« am: 13. Dezember 2003, 18:37:07 »
Jede(r) neue Leser(in) sollte sich im klaren sein, dass nicht alles, was im Netz an Gesundheits-Informationen angeboten wird, auch seriös ist. Lesen Sie also auch einmal über die Verlässlichkeit von Gesundheitsinformationen im Internet. An dieser Stelle sind Hirntumor-Basis-Informationen aufgeführt. Auch diese Links könnten nützlich sein. Was jeder Hirntumor-Patient tun sollte ist eine Zusammenstellung von Anregungen, an die man möglicherweise im Akutfall nicht sofort von alleine denkt.



http://www.glandula-online.de/broschueren/brosch/b_tm.htm
Informationen für Patienten über Operationen von Hyphophysentumoren
"Inhalt
Allgemeine Bewertung
Die transphenoidale Operation
Die transcranielle Operation
Nebenwirkungen und Komplikationen
Häufige Fragen
Was ist günstiger: die transphenoidale oder die transcranielle Operation?
Welche Untersuchungen sind vor einer Operation notwendig?
Wie sieht die Nachsorge nach einer Operation eines Hypophysentumors aus?
Wird eigentlich in jedem Fall auch die normale Hirnanhangsdrüse entfernt?
Was eine Hypophysenoperation für mich bedeutet
Wie beeinflußt eine Hypophysenoperation mein tägliches Leben?"


http://www.glandula-online.de/broschueren/hypophysen.pdf
Hypophysentumoren: Von der Diagnose zur Therapie
Ein Patientenratgeber von
Prof. Dr. med. Michael Buchfelder
Neurochirurgische Klinik der Universität Erlangen - Nürnberg
und
Prof. Dr. med. Günter K. Stalla
Max-Planck-Institut für Psychiatrie, Endokrinologie, München
(40 Seiten)


http://www.glandula-online.de/broschueren/brosch/HypoTumoren.pdf
Inhalt (Zitat):
1 Was sind „Hypophysentumoren”?
2 Wie funktioniert das Hormonsystem?
3 Welche Arten von Hypophysentumoren gibt es und welche Symptome verursachen sie?
4 Wie diagnostiziert und therapiert man Hypophysentumoren?
5 Ist nach einer Hypophysentumor-Operation eine Nachsorge erforderlich?
6 Häufig gestellte Fragen
7 Patientenberichte


http://www.glandula-online.de/broschueren/brosch/HypoIns.pdf
Hypophyseninsuffizienz
Inhalt (Zitat):
Was versteht man unter „Hypophyseninsuffizienz”?
2 Wie funktioniert das Hormonsystem?
3 Wie äußert sich eine Hypophyseninsuffizienz?
4 Wie diagnostiziert und therapiert man eine Hypophyseninsuffizienz?
5 Häufig gestellte Fragen
6 Patientenberichte


Akromegalie: http://www.akromegalie-register.de/


Bild eines Hypophysenmakroadenoms: http://www.mrx.de/mri-lib/sctu09.html


http://www.focusfamilies.org/
bzw. http://www.focusfamilies.org/focus/dedefault.asp (in Deutsch)
Hier geht's um eine seltene Erkrankung bei Kindern.
Ein Mensch mit Optikushypoplasie hat einen dünnen Sehnerv vom Auge bis ins Gehirn. Einige Menschen mit Optikushypoplasie haben darüber hinaus Fehlbildungen der Gehirnstruktur und eine eingeschränkte Hypophysenfunktion (Hypophyseninsuffizienz). Diese Broschüre informiert über die Probleme, die bei Kindern mit Optikushypoplasie auftreten können. Ihr Kind kann keine, einen Teil oder alle dieser Probleme in mehr oder weniger stark ausgeprägter Form aufweisen. In Abhängigkeit von der jeweiligen Problemstellung wird dieses Syndrom Optikushypoplasie, Septo-Optische Dysplasie, oder De Morsier Syndrom genannt.


Vielleicht finden Sie auch interessante Informationen bei den privaten homepages?



http://www.pituitary.org/
Zitat aus der homepage:
OUR MISSION:
To support, pursue, encourage, promote and where possible, fund research on Pituitary Disorders in a sustained and full time effort to find a cure for these illnesses.  The PNA will disseminate information helpful to the Medical Community, the public and to pituitary patients and their families on matters regarding early detection, symptoms, treatments and resources available to patients with pituitary disease.



Wenn sich jemand wirklich lange und ausführlich mit dem Thema beschäftigen möchte, dann hier: http://www1.wfubmc.edu/neurosurgery/Pituitary+Tumors/Pituitary+Adenoma+Index.htm

Zitat aus dem "Themenkatalog", der dort besprochen wird. Im Original sind das alles Verweise und Links:
General Information about pituitary diseases, symptoms, and adenomas:
Pituitary Network Association (PNA) Homepage (recommended)
The Pituitary Foundation (UK)
Gamma Knife for pituitary adenoma
Pituitary Adenoma Information from the Wake Forest University BestHealth Library
Pituitary tumor / pituitary adenoma
Missed menstrual periods (amenorrhea) and pituitary adenomas
Male infertility, impotence, and loss of sexual desire and pituitary adenomas
Pituitary apoplexy
Pituitary insufficiency
Acromegaly (growth hormone-secreting pituitary adenoma)
Gigantism/Giantism
Growth Hormone
Cushing's Syndrome
Cushing's Disease (ACTH-secreting pituitary adenoma)
Cortisol
Metyrapone test
Dexamethasone suppression test
Prolactinoma (prolactin-secreting pituitary adenoma)
Prolactinoma in women
Prolactinoma in women
Galactorrhea (breast discharge / abnormal milk production)
Gynecomastia (enlarged male breasts)
Diabetes insipidus
Pituitary (Central) diabetes insipidus
Vasopressin (ADH / antidiuretic hormone)
Pituitary hypothyroidism
Hypothyroidism and pituitary adenomas
Acute adrenal crisis



Frequently asked questions: pituary ademomas or tumors
Zitat:

What is the treatment, and what results can I expect?
How is the pituitary tumor removed?
What are the risks related to this procedure?
When is radiation therapy used for pituitary tumors?



http://cancerweb.ncl.ac.uk/cancernet/101273.html
Zitat: Tumors of the pituitary gland are almost invariably benign and are usually curable. The manifestations of a pituitary tumor depend on the hormone secreted by the tumor as well as the pattern of growth of the tumor within the sella turcica. Tumors that are often hormonally active are the eosinophilic growth hormone-secreting adenomas (GH), basophilic adrenocorticotrophic hormone-secreting adenomas (ACTH), and the prolactin-secreting adenomas (PRL). These tumors may protrude outside of the sella. The hormonally-inactive adenoma, a common pituitary tumor, is often much larger and may exhibit invasive properties. The likelihood for blindness is greater in patients with this tumor because, in the absence of endocrine symptoms, visual loss is the usual initial manifestation. Craniopharyngioma, a type of pituitary tumor, is covered separately. (Refer to the PDQ summary on Adult Brain Tumor Treatment for more information.)


Aktualisiert am 5.4.09. 1 fehlerhafter Link entfernt durch KN.
« Letzte Änderung: 05. April 2009, 10:14:45 von KarlNapf »

 



SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung