HirnTumor-Forum

Autor Thema: Studien (Meningeom)  (Gelesen 12970 mal)

Ulrich

  • Gast
Studien (Meningeom)
« am: 05. Juni 2008, 12:16:55 »
Hier beginne ich eine Sammlung von Studien zur Behandlung von Meningeom-Rezidiven und malignen Meningeomen.

Was Studien überhaupt sind, wird hier sehr gut beschrieben: http://www.thieme.de/detailseiten/musterseiten/pdf/3131090626_kap5.pdf

Studien werden allgemein in Phase I bis Phase IV eingeteilt. Salopp gesagt dient eine Phase I-Studie dazu, an Pateinten, die anderweitig "austherapiert" sind, eine vermutete Wirkung auszuprobieren. Eine Phase IV-Studie ist dagegen schon kurz vor dem allgemeinen Einsatz als Therapeutikum.

Das erste Beispiel stammt von unserem Mitglied >Jo<, von dieser Dame kommen (ich muß das einfach einmal erwähnen) immer wieder sehr kluge Kommentare, Bemerkungen und erhellende Hinweise.

Vatalanib in Treating Patients With Recurrent or Progressive Meningioma

Es handelt sich um eine Phase II-Studie.

http://www.cancer.gov/search/viewclinicaltrials.aspx?version=healthprofessional&cdrid=486746


Siehe auch: http://clinicaltrials.gov/ct/show/NCT00348790


edit: 1 Link zugefügt am 29.4.09. KN.
« Letzte Änderung: 29. April 2009, 17:40:09 von KarlNapf »

Offline Jo

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 570
    • Profil anzeigen
Re:Studien
« Antwort #1 am: 07. Juni 2008, 19:44:26 »
Hallo,
was in USA an Studien zu diesem Thema läuft , findet sich hier:
http://clinicaltrials.gov/ct2/results?term=Meningioma

Gruß, Jo


Aktuell gibt es 106 Studien, solche, die noch "offen" sind, andere sind bereits geschlossen.
« Letzte Änderung: 16. April 2009, 11:45:13 von KarlNapf »

Offline Jo

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 570
    • Profil anzeigen
Re:Studien
« Antwort #2 am: 27. Juli 2008, 12:06:40 »
Hallo,
hier eine Studie über neuro-kognitive Defizite bei behandelten  Meningeom (Grad 1) -Patienten:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18653549?ordinalpos=1&itool=EntrezSystem2.PEntrez.Pubmed.Pubmed_ResultsPanel.Pubmed_RVDocSum

Gruß, Jo
« Letzte Änderung: 27. Juli 2008, 12:09:17 von Jo »

Chantay

  • Gast
Re:Studien
« Antwort #3 am: 28. Juli 2008, 18:34:22 »
Hallo,
hier eine Studie über neuro-kognitive Defizite bei behandelten  Meningeom (Grad 1) -Patienten:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18653549?ordinalpos=1&itool=EntrezSystem2.PEntrez.Pubmed.Pubmed_ResultsPanel.Pubmed_RVDocSum

Gruß, Jo

Danke - mist nur wenn man kaum Englisch spricht/versteht.....

Offline Jo

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 570
    • Profil anzeigen
Re:Studien
« Antwort #4 am: 30. Juli 2008, 07:46:15 »
Hallo,
zusammengefasst sagt diese kleine Studie aus, dass operierte Meningeompatienten langfristig neuro-kognitive Defizite entwickeln, die auf die Tumorgröße oder Lokalisation und auf den Gebrauch von Antiepileptika zurückzuführen sind, nicht auf die  Bestrahlung, die bei einigen der Patienten durchgeführt wurde.

Für mich ist interessant, dass Defizite durch Tests beweisbar waren.
Einige Betroffene haben Mühe nicht als Hypochonder dazustehen, wenn sie lange nach einer "geglückten Op" noch über Probleme mit Konzentration und Belastbarkeit u.s.w.berichten.

Ob nun wirklich eine Bestrahlung solche Schwierigkeiten nicht auslöst, wird meiner Meinung nach diese Studie nicht klären, dafür ist sie zu klein.

Aber jeder hat eigene Gedanken zu so einer Veröffentlichung. Deshalb "übersetze" ich auch nicht wirklich gern, denn objektiv ist meine Übersetzung  nie, sondern eingefärbt von meiner Meinung dazu.
Gruß, Jo

« Letzte Änderung: 30. Juli 2008, 07:52:12 von Jo »

Chantay

  • Gast
Re:Studien
« Antwort #5 am: 30. Juli 2008, 08:59:16 »
Danke dir trotzdem, Jo .
Ich hatte den Text mal im Online Übersetzer drin aber so wichtig erschien er mir dann doch nicht.
Wie du schon sagst: die Studie ist klein und kann nicht generalisiert werden. Macht mir zwar auch ein bissel Angst, weil mein Bruder ja derzeit mitten in der Phase steckt, sich zurück ins Leben zu kämpfen und man nicht ahnen kann, was noch kommt....

VG
Chantay

Offline Ciconia

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1670
  • Am Ende ist alles gut-sonst ist es nicht zuende!
    • Profil anzeigen
Re:Studien
« Antwort #6 am: 31. Juli 2008, 15:24:36 »
Zitat
Einige Betroffene haben Mühe nicht als Hypochonder dazustehen, wenn sie lange nach einer "geglückten Op" noch über Probleme mit Konzentration und Belastbarkeit u.s.w.berichten
Dabei kann eine solche neuropsychologische Untersuchunge jeder Neurologe machen. Ich hatte erst wieder dieses Jahr eine unter Topamax. Dabei kann man genau prozentual die Merkfähigkeit, Konzentration und Belastbarkeit messen - es dauert nur ca. 20 Minuten.
© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und / oder jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

Offline KarlNapf

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re: Studien
« Antwort #7 am: 13. April 2009, 09:54:08 »
Gleevec ®


Gleevec = Imatinib gegen Meningeom-Rezidive und maligne Meningeome?

Phase II study of imatinib mesylate (Gleevec®) for recurrent meningiomas (North American Brain Tumor Consortium Study 01–08)

Zitat: Single-agent imatinib was well-tolerated but had no significant activity in recurrent meningiomas.

no significant activity = es nützte nichts.
Dum spiro, spero = So lange ich atme, hoffe ich. (Cicero, ad Atticum 9,11)

© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

Offline KarlNapf

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re: Studien (Meningeom)
« Antwort #8 am: 02. August 2009, 18:21:58 »
Phase II trials of erlotinib or gefitinib in patients with recurrent meningioma

Es geht um Meningeom-Rezidive. In dieser Phase-II-Studie werden mit den beiden Substanzen Erlotinib und Gefitinib Wachstumsfaktorrezeptoren blockiert. Epidermic growth factor receptor (EGFR). Bei den Glioblastomen hatten wir auch schon einige Beispiele mit Erlotinib. (Suchfunktion benutzen, bitte).
Dum spiro, spero = So lange ich atme, hoffe ich. (Cicero, ad Atticum 9,11)

© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

 



SMF 2.0.18 | SMF © 2017, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung