HirnTumor-Forum

Autor Thema: Ein paar Tips und Hinweise (unsere 'Spielregeln')  (Gelesen 56426 mal)

Ulrich

  • Gast
Ein paar Tips und Hinweise (unsere 'Spielregeln')
« am: 20. Februar 2007, 21:20:21 »
Eine große Bitte:

• Wir haben über 2000 schreibberechtigte Mitglieder. Stellt Euch vor, jeder schreibt einen Beitrag nach seiner Diagnose, einen neues eigenes Thema vor der OP, einen neuen eigenen Beitrag nach der OP, einen neuen Extra-Beitrag aus der Reha-Klinik, zwei verschiedene Beiträge zu zwei verschiedenen Chemotherapien: das gibt ein fürchterliches Durcheinander. Solche Menschen, die sich durch ein geringes Einfühlungsvermögen in die Struktur und Funktion eines Forums auszeichnen, sind für die inzwischen eingetretene "Zerfaserung" mit zuständig.
Unser „Ordnungs-Prinzip“ ist: Ein Mensch => ein Schicksal, eine Krankheit => ein Beitrag (thread), in dem dann hintereinander über das Geschehen berichtet, diskutiert und kommentiert wird. Der Beitrag sollte zudem in der richtigen "Abteilung" eingestellt werden. Es macht viel Mühe, die Beiträge hin- und herzuschieben.
Es wäre schön, wenn dies verstanden würde. (Man kann ja nachträglich die Betreff-Zeile des ersten Beitrags ändern, wenn diese nicht mehr richtig aktuell ist).

Bitte nicht mehrfach vorstellen. Das bringt Verwirrung.
Lieber bei Fragen auf einen bestehenden, persönlichen Vorstellungsthread per Link hinweisen.

Beispiel:
Ich bin XYZ ........ Meine Gschichte findet ihr hier:    Link..........
Ich habe folgende Frage zu diesem oder Jenem Thema.


• Eine wenige Mitglieder leiden zudem (aus Krankheitsgründen?) unter schriftlicher Logorrhoe, die sich darin äußert, dass sie meinen, sie dürften keinen Beitrag (in welcher Sparte auch) unkommentiert stehen lassen. Zu sagen haben sie oft nichts außer "Hallo, leider kann ich zu deinem Problem nichts beitragen, ich heiße dich aber herzlich im Forum willkommen". Diesen Menschen sind für die Aufblähung des Forums mit Datenmüll verantwortlich. Man wünscht , sie fügten in ihr Abendgebet folgenden Satz ein: "Lieber Gott, bitte hilf mir, morgen die Finger von der Tastatur zu lassen, wenn ich nicht wirklich eine Neuigkeit, eine Erkenntnis, einen substantiellen Satz beizutragen habe."


An was man auch noch denken sollte:

• Gebt niemals in einem Internet-Forum Euren wirklichen Namen an. Was denkt wohl der Arbeitgeber, wenn er den Namen seines Mitarbeiters oder Bewerbers recherchiert und ihn dann im Zusammenhang mit einem Hirntumor entdeckt? Oder die Bank, wenn jemand einen Kredit will.

• Gebt niemals in einem - überall auf der Welt offen lesbaren - Beitrag Eure E-Mail-Adresse an. Ihr bekommt sonst sofort Werbung und Schund in Euren elektronischen Briefkasten. Tauscht Euch mit anderen Mitgliedern über die im Forum eingebaute „Messenger-Funktion“ aus. Siehe hier (auf englisch): http://www.getsafeonline.org/
Achtung hier gibt es oft Fragen und Verwirrungen der Neulinge.
In eurem Profil ist die E-Mailadresse, für den User selbst IMMER SICHTBAR auch wenn sie versteckt ist. Wichtig ist, dass das Häkchen, welches den Befehl ans Profil gibt, die Adresse zu verbergen, richtig gesetzt ist. Notfalls fragt einen Moderator oder enger befreundeten User, ob er sich mal euer Profil ansieht und checkt, ob die E-Mailadresse wirklich nicht mehr zu sehen ist.
Hier noch eine Anmerkung zur vermeindlichen Sichtbarkeit der Emailadresse.
Wenn ihr unter eurem Nick einen kleinen Briefumschlag sehen solltet, ist das eine direkte Mailfunktion zu eurer in Profil angegebenen E-Mailadresse.
Diese Funktion ist bei versteckter E-Mailadresse für andere User ebenfalls auch nicht sichtbar, aber für den User des Profils aber trotzdem, wie die Mailadresse im Profil.
Es hat also alles seine Richtigkeit.



• Wahrt Eure Anonymität: Überlegt, was man alles über Euch herausfinden könnte. Beispiel: Jemand meldet sich als >BieneMaja< bei uns an. Ein paar Beiträge später outet sie sich zuerst als Sabine, später als Sabine Meier. Wieder ein paar Beiträge später schreibt sie, dass sie auch im Mai im Oststadtkrankenhaus von Kleinkleckersheim operiert wurde und den Oberarzt Eberhard Ludwig ganz süß findet. Da bleibt keine Anonymität übrig. Da brauchen wir keinen „Großen Lauschangriff“ mehr oder einen "Regierungs-Troyaner" auf der Festplatte.
Anonymität ist oberstes Gebot, verwendet Nicknames. Es gibt aber auch Mitglieder, die für meinen Geschmack etwas übertreiben, siehe diesen Nickname: eyoqhdxjwgbygh@mai. Liiiebe Güüüte.

• Was wir unbedingt aus dem Forum draußen halten wollen, das sind zwei Themenbereiche, über die man mit Zufallsbekanntschaften auf einer Party auch nicht unbedingt in den ersten 5 Minuten spricht: nämlich Politik und Religion. Jeder darf seine Religion pflegen, jeder darf eine Partei wählen, die ihm angenehm ist. Ein bisschen Schimpfen über die Gesundheitspolitik der Regierung oder über die Selbstbedienungs-Mentalität mancher Krankenkassen"häuptlinge", die sich von den Beiträgen der "Indianer" großzügige Anteile sichern, ist sicher nicht ganz falsch, aber für solche Themen ist das Forum wirklich nicht gegründet worden.

• Außerdem werden wir – wenn die Beiträge von einem / einer Angehörigen geschrieben wurden – und der / die Betroffene gestorben ist, diese Beiträge nach einer bestimmten Zeit zu den „Krankengeschichten“ verschieben. Würden wir das nicht tun, dann hätten wir in bestimmten Bereichen des Forums bald mehr Berichte über Todesfälle als aktuelle Berichte über Therapien und Studien.

• Immer mal wieder kommt es vor, daß jemand mit konsequenter Kleinschreibung seine "moderne" Einstellung zu präsentieren sich bemüht. Ich erlaube mir dann als Moderator, die Betreff-Zeile zu korrigieren. Inhaltlich ändere ich in 99,9% der Beiträge nie etwas (und wenn doch einmal, dann schreibe ich meine Kommentare in grün. Aber wenn schon in der Betreff-Zeile ein falscher medizinischer Begriff steht, dann ändere ich das (falls es mir auffällt). Nix für ungut.
[Inzwischen rücke ich vorsichtig von der vorigen Formulierung wieder ab. Mir schrieb ein Mitglied, es sei halbseitig gelähmt und hätte größte Probleme mit Groß- und Kleinschreibung, überhaupt mit dem Computer. Was gerade noch ginge, das sei Kleinschreibung. Also dann, wenn's nicht anders geht...]

• Wir haben Mitglieder, die ganz schlecht lesen können - weil sie einen Hirntumor haben oder hatten. Denkt daran, Eure Beiträge durch Absätze zu strukturieren. Einen Punkt oder Kommata zu setzen ist auch nicht schlecht. Versucht Euch in die Lage der anderen zu versetzen...

• Was ich bedauerlich finde: Da schreibt jemand unter großem Druck eine brandeilige Anfrage. Ein, zwei Mitglieder antworten postwendend und ganz seriös. Darauf folgt Monate lang nichts mehr. Dabei wüßte man zu gerne, wie sich die Sache weiter entwickelt. In so einem Fall lösche ich so einen Beitrag nach etwa einem Jahr. Das ist dann bloß "Datenmüll", wenn's anderen nicht zur "Erhellung" dienen kann.

• Bitte beachtet auch die Regel: Werbung gehört zu "Werbung". Also deshalb keinen Hinweis zur eigenen homepage in die Signatur setzen, der Hinweis auf die eigene Web-Seite gehört ins "Profil". Da gibt es eine Rubrik dafür.

• Was wir in unserem Forum überhaupt nicht brauchen können ist Ärger. Ärger untereinander und Ärger mit Außenstehenden. Ärger untereinander läßt sich mit gutem Willen verhindern. Man muß daran denken, daß der / die Andere die Welt vielleicht aus einem anderen Blickwinkel sieht, daß  er / sie sich vielleicht in einer anderen Lebens- oder Krankheitsphase befindet. Wir bitten um Toleranz.
Was aber auf keinen Fall geht, das sind Formulierungen, mit denen andere Menschen angegriffen werden oder sich angegriffen fühlen (müssen). Ein Beispiel. Jemand schrieb über eine (namentlich genannte Klinik): "der Chefarzt ist ein ******* (nee, das Wort ist nicht Jugendfrei)". Dies überschreitet (nach meinem Rechtsgefühl) die Grenze zur Beleidigung. Wenn der Chefarzt das lesen würde, bekämen wir Ärger, aber gründlich. Die Pünktchen sprechen für etwas, was unter zivilisierten Menschen nicht laut ausgesprochen wird. Die Formulierung nicht jugendfrei verstärkt die ganze Sache noch. Es ist eine Beleidigung, scheinbar verpackt, aber schlecht verpackt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Beleidigung
http://de.wikipedia.org/wiki/Üble_Nachrede

Es gab auch einmal einen Beitrag, wo jemand - allen Ernstes - schrieb: ich warne vor der neurologischen Praxis von Dr. A. in der B-Strasse in C-Stadt. (klare Namens-, Orts- und Straßenangabe! Man stelle sich das vor. Eine Art Pranger)

• Nicht nur mit Beleidigungen kann man unangenehm auffallen, sondern auch mit falschen Zitaten. Das ist ein ganz heißes Eisen. Lest bitte auch diesen Beitrag: Wie zitiert man richtig

Beitrag editiert Fips2 16.4.2015
« Letzte Änderung: 16. April 2015, 20:22:40 von fips2 »

fips2

  • Gast
Re:Ein paar Tips und Hinweise (unsere 'Spielregeln')
« Antwort #1 am: 20. Januar 2011, 10:00:19 »
Hier Insbesondere die Regel der Groß- und Kleinschreibung, sowie die Beitragsstrukturierung ( Absätze) etwas näher betrachtet.


Wörter lesen ist eigentlich kein Buchstabe für Buchstabe lesen, wie man es in der Grundschule lernte, sondern im fortgeschrittenen Stadium eine Wortformerkennung.
Dafür ist die Groß-Kleinschreibung, in der Schriftform unseres Sprachgebrauchs unwahrscheinlich wichtig, weil man sich nicht die Buchstaben, sondern die obere Silhouette des Wortes im Gehirn verinnerlicht hat. Sogar mit vertauschen Buchstaben liest man das Wort noch richtig, so lange man das komplette Wort im Satzzusammenhang sieht.

Versucht mal eine Textzeile zu lesen, bei der du das untere Drittel der Buchstaben verdeckt hast. Das geht.
Nun mach den Gegentest, verdecke mal die obere Hälfte einer Textzeile und versuch dann mal zu lesen. Hoppala  :o
Bitte wirklich mal ausprobieren !

Verstanden? ;)  Wenn nicht, im Kopfstand Lösung lesen :D

Betroffene User haben da noch größere Probleme, wenn sie kein regelrechtes, strukturiertes Schriftbild sehen.
Man darf sich dann also nicht wundern, wenn solche Beiträge nur zögerlich, oder gar nicht beantwortet werden, weil es einfach für die User zu anstrengend ist, Diese zu lesen.

Auch die Absätze sind wichtig, sich in einem langen Text überhaupt zurechtzufinden. Zu schnell verliert man den Faden, gerade bei Leseproblemen und muss umständlich die Stelle in einen großen Block von Buchstaben suchen. Da verliert man schnell den Spaß daran.
Ich persönlich lese solche Beiträge sehr selten, oder strukturiere sie sofort, wenn sie mir auffallen.

Deshalb bitte Groß-Kleinschreibung sowie Absätze anwenden.

Auch bitte, so lieb es eigentlich gemeint ist, keinen kompletten Beiträge zitieren, welche vielleicht auch noch ein zwei Beiträge vorher im selben Thread standen. Den Satz auf den es euch ankommt, reicht vollkommen. Serverkapazität ist teuer und unnötige Zitate kosten Speicherplatz.


Man kann ja erst wie gewohnt eintippen und vor dem Absenden  etwas korrigieren, sowie strukturieren
Die Vorschautaste ist auch sehr hilfreich, um mal zu sehen, wie der Beitrag eigentlich im Forum angezeigt wird.

Die Betroffenen werden es Euch mit Antworten danken.

Komplette Kleinschreibung mag man akzeptieren bei Personen, welche aus gesundheitlichen Gründen Probleme damit haben (Koorinationsstörungen, einseitige Lähmungen).
Dann ist es sicher ein verständlicher Grund, da diese Menschen oft nicht zwei oder mehrere Tasten gleichzeitig bedienen können.


Gruß Fips2
« Letzte Änderung: 22. November 2013, 12:49:31 von fips2 »

fips2

  • Gast
Re:Ein paar Tips und Hinweise (unsere 'Spielregeln')
« Antwort #2 am: 29. März 2011, 09:20:56 »
Probleme mit automatischem Logout

Das Problem
Ab und an passiert es immer wieder, dass Neuuser das Problem haben, nach dem Verfassen eines Beitrags automatisch ausgeloggt zu sein. Besonders ärgerlich, wenn man zuvor einen großen Beitrag geschrieben hat und der dann nach dem Senden verloren ist.
Manchmal kann man den Text mit der Zurücktaste des jeweiligen Browsers noch mal retten. Das funktioniert aber leider nicht immer.
Wenn es geht, macht man weiter wie in Möglichkeit 2 beschrieben.

Das Warum
Bei einer Neuanmeldung ist standardmäßig ein automatischer Logout eingestellt.
Das ist auch so gewollt, um Missbrauch zu vermeiden.



Abhilfe
Es gibt hier 3 Möglichkeiten.

1. Möglichkeit
Man setzt im Loginfenster in dem Kästchen "immer eingeloggt bleiben" das Häkchen.
Nun ist man so lange angemeldet, bis man sich selbst manuell ausloggt,  so lange wie der Browser geöffnet ist, oder bis der Rechner heruntergefahren wird.
Nachteil ist aber dabei, dass unter Umständen Jemand, der unbeobachtet Zugang zum Rechner hat, unzulässig Beiträge in dem Namen des Users schreiben könnte und somit Missbrauch betreibt.
Das Häkchen kann man aber jederzeit wieder entfernen und dann sind wieder die Standardeinstellungen aktiv.

2.Möglichkeit
Man setzt das o.g. Häkchen nicht.
Man gewöhnt sich aber von Anfang an den Schritt an, vorm Senden den kompletten Text zu markieren und mittels Rechtsklick zu kopieren. So hat man den Text im Zwischenspeicher und man kann ihn, bei unabsichtlichem Logout und neuem Login, ganz einfach wieder mit Rechtsklick ins Antwortfenster, einfügen.
Vorteil hierbei: Es bleiben die Sicherheitslogouteinstellungen erhalten und der Text ist nicht verloren.

3. Möglichkeit
Man verfasst die Antwort im mit einem beliebigen Texteditor wie MS-Word und kopiert dann den Text nach Fertigstellung ins Antwortfenster des Forums ein.
Der Vorteil hierbei ist, dass man die Rechtschreibkorrektur, die in den Programmen zum Teil enthalten sind, nutzen kann. Den Text bearbeiten(Fettschrift oder Links einfügen), muss man aber im HT-Forums-editor machen, wegen der HTML-Codes.


Es kann Jeder individuell anwenden was er will und ihm am ehesten liegt.

Ich hoffe die Erklärung und Tips helfen euch in diesem Problem weiter.

Gruß Fips2



fips2

  • Gast
Re:Ein paar Tips und Hinweise (unsere 'Spielregeln')
« Antwort #3 am: 07. November 2011, 14:05:43 »
Systemzeit vermeindlich falsch

Wer einmal feststellt, dass die Systemzeit beim Forum vermeindlich falsch gesetzt wäre, kontrolliert bitte erst folgendes:

1.Klicke auf Profil

2.dort links auf   Design&Layout

Dort ist eine Angabe  Zeitverschiebung:  Die steht bei dann warscheinlich auf 0

Stelle dort um auf -1

Abschließen mit Profil ändern

Dann passt es wieder

« Letzte Änderung: 07. November 2011, 14:12:48 von fips2 »

fips2

  • Gast
Re:Ein paar Tips und Hinweise (unsere 'Spielregeln')
« Antwort #4 am: 15. November 2011, 14:46:52 »
Doppelpostings bitte vermeiden.

Es fällt immer wieder auf, dass Nutzer wortwörtlich einen Beitrag an mehreren Stellen gleichzeitig absetzten. Bitte lasst das sein.

Das hat mehrere Gründe.

1. Es schafft Verwirrung im Forum.

2. Antworten auf Fragen sind im ganzen Forum verstreut. Selbst der Fragesteller findet die Antworten dann nicht mehr. Es wirkt sich dann kontraproduktiv aus.

3. Kostet es unnötig Serverressourcen welche Geld für den Betreiber kosten.

4. Andere Nutzer antworten schon gar nicht mehr, wenn sie merken dass die Frage schon mehrfach gestellt wurde. So gehen dann wichtige Fragen in einem solchen Datenmüll unter und bleiben unbeantwortet.Ich glaube das will der Fragesteller am wenigsten.
Wer hat schon die eiligen Leute vorm Aufzug beobachtet, welche die Oben-und Untern- Taste gleichzeitig gedrückt haben,weil sie denken es geht schneller. Ich muss mir dann immer einen grinsen, wenn sie nach oben wollten, aber der Aufzug fährt erst nach unten.
Fazit erst noch mal unnötig spazieren gefahren, sich geärgert über den "Blöden Aufzug" und länger gebraucht. Der Aufzug macht nur dass was er gesagt bekommt und arbeitet seine logischen Befehlsketten ab. Der Fehler liegt aber beim Anforderer.

Ergo man hat keinerlei Gewinn durch das Doppelposting erzielt, sondern eher nur Nachteile.


Man kann zwar zum Teil nachvollziehen, warum das der ein oder andre User macht, weil ihm eine Sache auf den Nägeln brennt. Hier ist es aber sinnvoller einen neuen Thread im entsprechenden Bereich zu eröffnen, welcher möglichst genau diese Frage betrifft.
Ganz wichtig eine passende, aussagekräftige Überschrift.
Überschriften wie "Wichtig" "Bitte lesen" "Eilt" alleine, bringen gar nichts und werden kaum gelesen. Man sollte dazu schon einen guten Hinweis geben warum und um was es geht.
Im Grunde genommen braucht man den Eile-Hinweis auch nicht, weil immer User da sind die bereit sind schnellstmöglich helfend zu antworten.

Wir Moderatoren behalten uns vor, solche Doppelpostings bis auf einen Beitrag zu reduzieren der an der passendsten Stelle geschrieben wurde. Oder wir verschieben den Beitrag dort hin, wo er am  ehesten eine Chance der Beantwortung in Aussicht hat.
Im Grunde gehen wir Moderatoren und sicher jeder Andere auch, davon aus, dass ALLE Fragen die hier gestellt werden wichtig sind und eilen, darum helfen wir gern und machen entsprechende Änderungen.
Nur kann man nicht andauernd hinter her sein, da wir auch noch nebenher unsre Brötchen verdienen müssen, oder selbst gesundheitliche Probleme in der Familie, als Angehöriger oder Betroffener haben, welche auch unsre Aufmerksamkeit verlangt.

Danke für euer Verständnis.

Gruß  und immer gute Befunde
Fips2

« Letzte Änderung: 21. Juni 2015, 20:31:03 von fips2 »

fips2

  • Gast
Kopierfunktionen im Hirntumorforum Bedienungsanleitung.
« Antwort #5 am: 17. Mai 2013, 08:58:51 »
Es kommt öfters die Frage:
Wie geht das hier im Forum mit dem Zitieren aus vorhergehenden Beitragespassagen, oder mit dem Zitieren überhaupt ?

Bitte mit dem Zitieren sparsam sein. Es gibt die Unsitte in verschiedenen Foren, dass manche User zu jeder Bemerkung den ganzen Text als Zitat voran zu stellen.
Die Beiträge werden so völlig unübersichtlich.
Ironiemodus on: Unsre Kurzzeitgedächtnisse funktionieren schon noch einwandfrei trotz Hirntumor. Man muss uns nicht alles 2 mal vorkauen  :ironiemodus off
Es erscheint immer als unhöflich schullehrerhaft wenn man den Text Satz für Satz auseinanderzitiert und dann jeweils auf die Zitate  Antworten gibt.
Bitte auch nicht Sätze, oder einzelne Satzpassagen, aus dem Text und Zusammenhang herrausreißen, wenn es den Sinn der Aussage verfälschen könnte. Gerade im TV werden odt in den Nachrichten Intervews oftmals so dumm geschnitten, dass ganz andre Inhalte dabei herum kommen. Da platzt mir ab und an der Kragen. Wo hat der Cutter und Regiseur ihren Job gelernt. Solche dumme Cutterei kostete schon einem Bundespräsidenten, vor gar nicht all zu langer Zeit sein Amt. So entsteht oft Streit, weil sich ein Verfasser unverstanden fühlt, oder das Wort im Munde, durch falsches zitieren verdreht wird.
Wir haben durch die Erkrankung genug Stress.

Wir Moderatoren behalten uns vor solche Beiträge entsprechend zu editieren, oder kommentarlos zu löschen.
Die Moderatoren machen den Dienst hier, neben unsrem Job, unentgeltlich, mit Liebe, hilfsbereitschaft und dankbarkeit ans Forum. Aber die Zeit dazu, dass wir laufend nacheditieren müssen, ist auch nur begrenzt und müßig.

So. Nun zum eigentlichen Thema.
Es gibt zwei Möglichkeiten im Forum zu zitieren.

Die erste Möglichkeit eine Passage aus einem vorherigen Beitrag zu zitieren.

Dazu gibt es in jedem Beitrag einen Zitieren-Button den man dazu anklicken muss. Den Button findet man hier:

Es öffnet sich ein Anworteditorfenster in dem noch der komplette Zitattext des Beitrags enthalten ist.

Das Zitat beginnt mit der Zeichenguppe (quote=Link zur Quelle) und endet mit (/quote)
Alles was dazwischen steht erscheint als Zitattext. Die o.g Zeichengruppen müssen aber am Anfang und Ende stehen bleiben.
Hierbei gilt es zu beachten, dass man bitte nicht den ganzen Beitrag zitiern sollte. Sinnvoll ist, nur die entsprechende Textpassage stehen lassen auf die sich die Antwort beziehen sollte. Also entfernt man unnötige Textpassagen mit den normalen Markier und Auschneidefunktion.
Auch unmittelbar vohergegangene Beiträge braucht/sollte man auch nicht zu zitieren, da hier ja schon ein direkter Bezug zur Antwort besteht. Ein Zitat ist an diese Stelle vollig unnötig.

Zwischen diesen Zeichen bitte nicht schon die Antwort schreiben auch wenn es sich anbieten würde. Die setzt man erst nach der letzten Klammer des Zitats ein, damit der Text wieder im normalen Schriftbild erscheint.

Bei dieser Methode ist im Zitatslink automatisch auf die Quelle im Forum ein Link zum ganzen Beitrag geschaltet., damit man auf dem Quelltext zugreifen kann. Wenn man das möchte klickt der Leser des Zitates einfach auf den Text "Zitat" vor dem Zitatfeld.

Die nächste Methode ist die Zitierung im Texteditor direkt

Diese Funktion nutzt man meist, wenn man neue Beiträge verfasst und ein Zitat von irgend wo her einfügen will.
Dazu klickt man den Zitatbutton in der Menüleiste des Editors, welche wie eine kleine, gelbe, viereckige Sprechblase aussieht.
Die Sprechblase findest du hier:

 Dort wo der Cursor im Beitrag zuletzt stand erscheint eine Zeichengruppe die so aussieht.
(quote)(/quote)
Also genau so wie oben nur ohne Zitattext und automatische Quellangabe.
Den gewünschten Text kopiert ihr aus einem belibigen Text aus dem Internet und fügt  ihn zwischen die beiden direkt aufeinender folgenden Klammern ein.
Sieht dann so aus:
(quote) Beliebiger TEXT EINGEFÜGT(/quote)
Hier wird nicht automatisch, wie bei Möglichkeit eins, auf die Textquelle hingewiesen, sondern hier muss man die Quelle manuell, direkt nach der letzten Klammer, selbst einsetzten.
Bitte wirklich die Links zur Quelle immer einsetzten. Der Forenbetreiber wird es euch danken.

Noch eine kleine Anmerkung zu den Klammern hier im Text.
Um die Funktionstexte hier schriftlich anzuzeigen musste  ich normale runde Klammern verwenden. Im Editor sind diese Klammern eckig. Alle Formatierungsbefehle stehen in eckigen Klammern und sind später unsichtbar. Also nicht irritiern lassen.

Noch eine abschließende Bitte zu Zitaten aus Quellen außerhalb vom HT-Forum.
Bitte die Copyright-regeln beachten
Siehe hier:
http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,4351.0.html
http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,1493.0.html

Hoffe eine kleine Hilfe gegen zu haben.


Gruß und immer gute Befunde
Fips2
« Letzte Änderung: 17. Mai 2013, 13:48:06 von fips2 »

 



SMF 2.0.19 | SMF © 2022, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2022 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung