HirnTumor-Forum

Autor Thema: Hamartome  (Gelesen 3438 mal)

gnkl2607

  • Gast
Hamartome
« am: 08. Januar 2008, 22:48:56 »
Hallo,

ich habe in diesem Forum (und auch in anderen Foren) über Hamartome gelesen. Meistens ging es um Hamartome im Hypothalamusbereich. Diese Hamartome sollen aber auch in allen möglichen (und unmöglichen) Stellen im Körper (sprich Organen) vorkommen.

Hat jemand von einem Hamartom im rechten Schläfenlappenbereich gehört ?

Ist der Beginn der Anfälle durch ein Hamartom immer oder häufig durch diese "Lachanfälle" gekennzeichnet, die sich dann zu "epileptischen" Anfällen ausweiten ?

Für eine umgehende Antwort wäre ich sehr dankbar, weil der Leidensdruck für unseren Sohn durch seine "epileptischen" Anfälle so zugenommen hat, dass er sich wohl zu einer OP (großzügiges Entfernen des rechten Schläfenlappens und eines Großteils des dahinter liegenden Hyppocampus) entscheiden wird.

Gruß Günther
« Letzte Änderung: 08. Januar 2008, 22:51:18 von gnkl2607 »

Offline biggi

  • Mitglied Forum
  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 22
  • verliere nie das ziel aus den augen
    • Profil anzeigen
    • infoepilepsie
Re:Hamartome
« Antwort #1 am: 05. April 2008, 13:42:36 »
hallo günther,

sorry, dass ich deine nachricht erst jetzt lese...
diese "lachanfälle" oder "gelastischen anfälle" sind eigentlich typisch für den hypothalamischen bereich, da ein hamartom in diesem bereich das vegetative zentrum beeinflusst...
im schläfenlappenbereich sieht es mit den symptomen oft anders aus..

darf ich fragen wie alt dein sohn denn ist und wie groß dieses hamartom im schläfenlappenbereich ist?
wie sehen seine symptome aus und was für anfälle hat er denn?
wart ihr schon in einem epilepsiezentrum? falls ja, was sagen die fachleute dort?
wir hatten damals die berichte incl. mrt/spect/pet- aufnahmen einfach per post an bann geschickt und vorab die möglichkeitebn der behandlung per mail abgeklärt... so haben wir uns endlose reisen quer durch deutschland erspart und brauchten dann nur zur genaueren diagnostik in die klinik...wobei die experten aus mehreren kliniken sich dann für freiburg entschieden... bei uns war es aber eben das hypothalamische hamartom und da sind die freiburger führend...
oft ist eine entfernung des herdes im schläfenlappenbereich ohne größere probleme in jedem epi-zentrum möglich und ich kenne viele patienten, die anschließend keine anfälle mehr hatten udn dann ein völlig anderes leben führen konnten...aber auch DAS muss man dann erst einmal lernen...

würde mich freuen von euch zu hören

gruß biggi

 



SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung