HirnTumor-Forum

Autor Thema: Nahrungsergänzung All in One?  (Gelesen 4987 mal)

csac4135

  • Gast
Nahrungsergänzung All in One?
« am: 10. Juli 2006, 21:32:33 »
Hallo,

Bitte haut mich nicht, dass ich hier und nicht im Ernährungs-Thread frage, aber gibt es Eueren Wissens eine Kapsel mit den ganzen bei GBM und anderen bösartigen Krebsformen empfohlenen Nahrungszusätzen? Sowas wie Alle Vitamine+Mineralstoffe&Enzyme gibt es ja (Centrum, Bion3, Orthomol...) Gibt es aber was wo auch noch zusätzlich das restliche, empfohlene Zeugs drin ist (Ginseng, Grüner Tee-Extrakt, Shitake- u andere Pilzextrakte, Fischöl...) ?

Falls ja, vielleicht auch noch zu einem akzeptablen Preis?
Hab irgendwo hier, mal einen Tipp für so eine "eierlegende Wollmilchsau" zum akzeptablen Preis gelesen. Irgendwas von einer deutschen Firma sogar: einem "Doktor irgendwas"?

Auch wenn's nicht heilt, das Immunsystem zu stimulieren kann nie schaden, oder?

Allen viel Kraft,

Michael

Seether

  • Gast
Re:Nahrungsergänzung All in One?
« Antwort #1 am: 10. Juli 2006, 23:20:23 »
Hallo casc!

Ich kenn leider kein Mittel in dem alles enthalten ist! Aber um dir mal einen Rat zu geben:

Sprech doch einfach mal mit einem Arzt bevor du was auf "eigende Faust" probierst.....
Ich mein gelesen zu haben das manche Stoffe auch das Gegenteil bewirken können....
Ich weiss das es schwierig ist das gefühl zu haben das man nicht wirklich was machen kann!
Aber auf eigende Faust etwas zu unternehmen ist glaub ich nicht der richtige Weg!

(ich mein in Sachen Medikamente!)

Liebe Grüße

Seether

« Letzte Änderung: 10. Juli 2006, 23:21:03 von Seether »

Offline Bea

  • Global Moderator
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1824
  • Es geht immer weiter
    • Profil anzeigen
Re:All in One Nahrungsergänzung bei Gliom?
« Antwort #2 am: 11. Juli 2006, 07:21:45 »
Hallo Michael,

Zitat
...das Immunsystem zu stimulieren kann nie schaden, oder?

mit genau diesem Gedanken habe ich eine Immunstatusbestimmung über mein Blut erstellen lassen.
Ergebnis: richtig gute Werte.
So wollte ich, falls mein Immunsystem nicht ok wäre, gezielt dieses aufbauen.
Aussage meines Neurochirurgen: Das Gehirn hat ein eigenes Immunsystem. Hätte mir angeblich auffallen müssen, da im Blut keine Tumorzellen (habe Resttumor) aufgewiesen wurden.

Das beantwortet deine Frage nach der "eierlegenden Wollmilchsau" zwar nicht, aber vielleicht der Rat, den ich von mehreren Ärzten bekam: Ein Immunsystem kann nur dann ordentlich funktionieren, wenn man dem Körper neben der gesunden Ernährung ausreichend Schlaf und eine gute Psyche gönnt.
Ich nehme zusätzlich noch Zink und Seleen. Bin aber auf den ein- oder anderen Rat hier noch sehr gespannt, da man plötzlich bei mir doch eine Chemo in Erwägung zieht.

LG & alles Gute,
Bea

Offline Ciconia

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1670
  • Am Ende ist alles gut-sonst ist es nicht zuende!
    • Profil anzeigen
Re:Nahrungsergänzung All in One?
« Antwort #3 am: 12. Juli 2006, 11:09:48 »
Hallo,

Bea hat recht, die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht! Leider.

Ich nehme täglich eine Vitamin-C-Kapsel (300mg). Dazu noch oft Magnesium (300mg), da ich im Narbenbereich (Hinter dem Ohr bis zum Hals) oft schlimme Verspannungen habe.

Zeitweise habe ich auch Selen genommen (Vorsicht, Überdosierung kann hier zu Vergiftungen führen).
Natürlich habe ich das immer mit dem Arzt abgesprochen. Ich nehme auch zeitweise homöopathische Medikamente ein. Aber der Heilpraktiker kennt meine Medikamentierung und umgekehrt kennt der Arzt meine Zusatzmittelchen.

Ich befasse mich ja seit meiner Erstdiagnose in 2000 mit dem Thema. Irgendwie sind es auch Modeerscheinungen. Mal wird Aloe vera als Allheilmittel gepreisen, mal Nonisaft, mal Tees (grüner oder Lapacho) usw. Meist ist das Mittel dann sehr teuer und wissenschaftliche Studien über die Wirksamkeit gibt es nicht.

Insbesondere während einer Bestrahlung oder Chemo wäre ich mit Vitaminen sehr vorsichtig und würde alles mit den Ärzten absprechen. Sonst kann im schlimmsten Fall die Wirksamkeit der Behandlung gefährdet sein.

Zitat
Ein Immunsystem kann nur dann ordentlich funktionieren, wenn man dem Körper neben der gesunden Ernährung ausreichend Schlaf und eine gute Psyche gönnt.

Absolut richtig, aber oft nicht leicht zu erreichen, wenn man aufgrund der Diagnose oder belastenden Behandlung etwas neben sich steht.

Bin auch auf weitere Wortmeldungen sehr gespannt!

Alles Liebe für euch
Ciconia
© Die Inhalte unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Die Informationen sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede Verwendung, insbesondere die Speicherung, Veröffentlichung, Vervielfältigung (auch auf elektronischen Speichermedien oder in Diskussionsforen) und / oder jede Form von gewerblicher Nutzung - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ist ohne Zustimmung ausdrücklich untersagt. Bitte beachten Sie die Hinweise und Nutzungsbedingungen des Forums.

 



SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung