HirnTumor-Forum

Autor Thema: Anaplastisches Astrozytom (Grad 3), zu 90% entfernt  (Gelesen 11267 mal)

Offline Steppenwolf

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Re:Anaplastisches Astrozytom (Grad 3), zu 90% entfernt
« Antwort #15 am: 01. Mai 2013, 06:55:16 »
@ KaSy:  auch dir vielen Dank. :) 

By the way: ich war in den vergangengen zwei Jahren häufiger hier als du wahrscheinlich denkst. Von"vergessen" kann wirklich keine Rede sein.

Hier noch ein hübsches Gedicht von Hermann Hesse, soweit ich weiß ist er kurze Zeit später leider gestorben. Ich wünsche euch einen sorgenfreien und sonnigen 1. Mai! Toi toi toi!  :)

Knarren eines geknickten Astes

Splittrig geknickter Ast,
Hangend schon Jahr um Jahr,
Trocken knarrt er im Wind sein Lied,
Ohne Laub ohne Rinde,

Kahl, fahl, zu langen Lebens,
Zu langen Sterbens müd.
Hart klingt und zäh sein Gesang,
Klingt trotzig, klingt heimlich bang
Noch einen Sommer,
Noch einen Winter lang.

Offline Steppenwolf

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Re:Anaplastisches Astrozytom (Grad 3), zu 90% entfernt
« Antwort #16 am: 08. Mai 2013, 08:51:36 »
Kurzes Update:

Gestern MRT-Untersuchung. Nach der kleinen Therapieanpassung war das Ergebnis wieder gut. Im Vergleich zum Vorjahr sind die konstrastmittelaufnehmenden Tumorherde zwar doppelt so groß, aber im Vergleich zu den letzten, turbulenten Wochen und Monaten ist erstmal wieder ein Stillstand zu verzeichnen.

Viel Glück an alle! :)

Offline Steppenwolf

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Antw:Anaplastisches Astrozytom (Grad 3), zu 90% entfernt
« Antwort #17 am: Gestern um 16:09:37 »
Oha, die erste Nachricht nach gut 5 Jahren. Bei mir ist alles top! Dr. Dresemann 4 president. Mittlerweile ist auch eine 15 Monate alte Tochter da. Kann gerne so weiter laufen.

Noch einen Hinweis an die ganz Verzweifelten möchte ich mir noch erlauben, wenn ich darf. Im Netz findet man zu 99% Berichte von Menschen, denen es gerade ganz schlecht geht. Die Leute, denen es gut geht leben ihr Leben und von denen liest man dann nichts. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Alles Gute und bleibt gesund chronisch krank und munter!
« Letzte Änderung: Gestern um 16:12:13 von Steppenwolf »

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2189
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Antw:Anaplastisches Astrozytom (Grad 3), zu 90% entfernt
« Antwort #18 am: Gestern um 18:19:58 »
Wow, Steppenwolf,
Glückwunsch zur kleinen Steppenwölfin, die sicher all Eure Aufmerksamkeit auf sich zieht.
Ich glaube, dass Kinder und Enkelkinder das beste Hobby sind, um die Tumorangstgedanken in fröhlichen Optimismus umzuwandeln und nur dann an Kontrollen und Therapien zu denken, wenn es wirklich sein muss.

Ich hatte bereits drei Kinder, als die Tumordiagnose kam und sich leider zu oft wiederholte. Aber die Kinder sind damit groß geworden. Sie haben gelernt, dass man Probleme angehen sollte, um sie aus der Welt zu schaffen. Und mittlerweile ist unsere Familie um drei Partner und fünf wunderbare Enkelkinder größer geworden, die derart viel Freude bereiten, es ist einfach sehr schön!

Ich wünsche Dir ganz besonders, dass Du die Kleine voll und ganz genießen kannst - in all Deinen und ihren Lebenslagen. (Wenn kleine Kinder sich stoßen, ist ihr Kummer so viel größer als unsere Tumorsorgen.)

Alles Beste!
KaSy
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

 



SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2016 hirntumor.de
Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung