HirnTumor-Forum

Autor Thema: Pathogenese des Kavernoms entschlüsselt  (Gelesen 2614 mal)

Offline Bluebird

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4530
    • Profil anzeigen
Pathogenese des Kavernoms entschlüsselt
« am: 23. Juni 2010, 09:49:00 »

Was ist ein Kavernom (mit Fotos)

http://www.medizin.uni-greifswald.de/neuro_ch/index.php?id=432


Zitat

Heidelberg – Der Signalweg zwischen Gendefekt der Endothelzellen über Gefäßwucherungen bis hin zum Kavernom ist nun bekannt. Wie Andreas Fischer von der Universität Heidelberg herausfand, führt der Defekt des Gens CCM1 in den Endothelzellen zu dem typischen, unkontrollierte Gefäßwachstum, welches Kavernome entstehen lässt.

Diese Fehlbildung, die sich am häufigsten zerebral manifestiert, wird bisher nach Möglichkeit operativ behandelt. Die über das Deutsche Krebsforschungszentrum geförderte Studie erschien im US-amerikanischen Journal Proceedings of the National Academy of Sciences (doi: 10.1073/pnas.1000132107).
ff.

Durch ihr Experiment sei die reale Situation besonders gut dargestellt, weil sie mit menschlichen Zellen gearbeitet hatten, hieß es aus der Gruppe. Zudem gebe ihnen der Erfolg mit ihrem Krebsmedikament Hoffnung, zukünftig eine medikamentöse Alternative zu Operation zu entwickeln. © hil/aerzteblatt.de
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/41678/Pathogenese_des_Kavernoms_entschluesselt.htm



Bluebird

The best time to plant a tree was 20 years ago.
The second best time is NOW.
(Chinesisches Sprichwort)

 



SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung