HirnTumor-Forum

Autor Thema: Lamotrigin und Ausschlag  (Gelesen 233 mal)

Offline Uschil

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Lamotrigin und Ausschlag
« am: 17. Dezember 2019, 14:51:32 »
Hallo zusammen,
seit 9 Monaten nehme ich Lamotrigin. Die Nebenwirkungen wie Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeit usw. habe ich mittlerweile im Griff. Aber seit 3 Wochen bekomme ich immer mehr rote Centgroße Flecken am Bauch und Brust. Diese jucken nicht und brennen auch nicht, werden aber immer mehr. Ob das von dem Lamotrigin kommt, konnte mir weder die Neurologin noch der Hautarzt sagen. Ich habe eine Creme bekommen, die nicht hilft und soll im neuen Jahr zur Abnahme eine Gewebeprobe kommen.
Ich mache mir Sorgen, denn wenn das von dem Lamotrigin kommt, müsste ich es ja absetzen und das dauert ja Wochen.
Hat jemand im Forum auch mal so etwas gehabt? Es handelt sich hier nicht um diese schwere Jonson-Krankheit, das wurde mir bestätigt.
LG ulla

Offline gaby56

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 248
  • Jeden Morgen geht die Sonne auch wieder auf
    • Profil anzeigen
Antw:Lamotrigin und Ausschlag
« Antwort #1 am: 17. Dezember 2019, 15:11:49 »
Hallo, mein Mann nimmt auch Lamotrigin,  wird im Moment auch wieder etwas aufdosiert, da er wieder Anfälle hatte im Oktober. Aber unabhängig von der Aufdosierung fragt sein Neurologe bei jeder Konsultation, ob solche Einblutungen bei ihm auftreten, was wir bis jetzt GsD verneinen konnten, denn das Lamotrigin verträgt er sehr gut. Er nimmt im Moment 350 mg/ Tag.
LG Gabi
Unsere Liebe erträgt alles, sie hofft alles, sie glaubt alles und sie hält allem stand.

 



SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung