HirnTumor-Forum

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Guten Morgen,

so, nun habe ich mich wieder "etwas" beruhigt.... trotzdem werde ich dieses Hochgefühl nicht los, dass der "Eumel" weg sein könnte. Diese Vorstellung ist so wunnebaaa, dass ich einfach zu gerne in ihr bleibe und genieße.
Ich weiß, dass man mir in fünf Wochen auch was anderes erzählen kann, und dass ich mich nicht so reinsteigern soll (sagt Männe immerzu  ::) ), aber warum denn eigentlich nicht? Warum sich nicht einfach mal fünf Wochen lang wie Bolle freuen, die Gefühle einfach mit sich spielen lassen und hoffnungsvoll in den ersehnten Alltag starten? Warum immer abwägen, kritisch sein und den Ernst der Lage nicht vergessen? Ich lebe jetzt eine Fünf-Wochen-Auszeit vom Tumor. Wenn er weg sein sollte, hab ich schon mal geübt, und wenn er noch da ist, habe ich immerhin besondere fünf Wochen gehabt, die mir keiner nehmen kann...
(Keine Sorge, ich bekomme keinen Nervenzusammenbruch, wenn der noch da ist. Halte ich ihn eben weiterhin in Schach!)  ;)

Startet alle so bezaubernd in die Woche, wie ich es derzeit tue.
Alles Liebe,
Meike

KaSy, Krimi, schön, dass Ihr immer so "da"  seid... :-)


2
Eigene Geschichten / Antw:Astrozytom II oder III...---Vorstellung Meike (Betroffene)
« Letzter Beitrag von krimi am 22. Oktober 2017, 17:55:19 »
Liebe Meike,

nun hast du alles mit Bravour gemeistert, wo du doch so viel Angst davor hattest.
Und das mit deiner Frisur wird auch wieder.

Bin echt gespannt, was im November schon zu sehen ist.

Alles Liebe von krimi.
3
Eigene Geschichten / Antw:Astrozytom II oder III...---Vorstellung Meike (Betroffene)
« Letzter Beitrag von KaSy am 20. Oktober 2017, 13:11:48 »
Na, das klingt ja gut, Meike!!!
Fertig und schon nach knapp 6 Wochen die erste Kontrolle!
Ich wünsche Dir maximale Erfolge!
Deine KaSy
4
Eigene Geschichten / Antw:Astrozytom II oder III...---Vorstellung Meike (Betroffene)
« Letzter Beitrag von Meike am 20. Oktober 2017, 13:00:58 »
TADAAAAA!  ;D
 Ich hab's geschafft. Heute hatte ich mein Abschlussgespräch.
Am 28. November geht's ins MRT. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen!
Ich kann jetzt auch gar nicht mehr schreiben, weil ich so aufgeregt bin und tausend Dinge gleichzeitig tun möchte.
Mich umschleicht ein irre gutes Gefühl....

Ich werde mich wieder melden!

Tschautschau,
Meike
5
Glioblastom / Gliosarkom / Antw:Überleben mit Glioblastom
« Letzter Beitrag von Mudu am 20. Oktober 2017, 12:30:40 »
Danke Eva! Danke Carola!

Letzter Tag der 3. Chemo. Dann wieder 4 Wochen Pause. Er hat die letzten Tage fast nur geschlafen. Er braucht den Schlaf und ich auch. Wir sind ganz schön müde Krieger, aber muss sein, sonst reichen die Kräfte nicht.

LG mudu

6
Erfahrungsaustausch / Antw:Fructose & Lactose Intoleranz dank Hirntumor? Blödsinn?
« Letzter Beitrag von Smarty am 19. Oktober 2017, 23:15:56 »
Liebe Bluebird,

stimme dir absolut zu. Er war hier - und im Hirntumor-Forum - schon als XHitcher1 unterwegs. Den obigen Text kannst du 1:1 da
auch finden.
Er sollte sich aber schon mal durchchecken lassen, damit der Grund dafür gefunden werden kann. Und dann von den zuständigen Ärzten
weiterbehandelt werden.

Ich denke, wir können ihm nicht helfen.

LG
7
Strahlentherapie / Antw:Haarausfall bei Strahlentherapie
« Letzter Beitrag von krimi am 19. Oktober 2017, 09:15:32 »
Liebe Meike,

wie KaSy wünsche ich dir, dieser Ärztin nicht mehr zu begegnen.
Und wenn doch, dann begegne ihr mit professioneller Distanz. Das kannst du bestimmt.

Du kannst sie auch fragen, ob sie mit dir tauschen möchte und du sie so unempathisch ansprechen darfst.

Lass die Zeit für dich arbeiten, egal wie lange. Deine Härchen sprießen so wie es die Natur nach solch einer Behandlung wieder zulässt.

Dein Strahlen macht jede Nicht so sitzende Frisur wett.

Freue mich auf neue Fotos mit deinen Mützchen. ;)

LG krimi
(Die sich jetzt auf den Weg zum Zug macht.  :-*)
8
Strahlentherapie / Antw:Haarausfall bei Strahlentherapie
« Letzter Beitrag von KaSy am 18. Oktober 2017, 20:06:24 »
Oh, nein, liebste Meike,
was für ein gefühlskaltes Trampel!

Mir hätte das überhaupt gar keiner sagen dürfen, obwohl mich das nach 17 Jahren mit einer superoriginellen Frisur und seit 11 Monaten mit einem transplantierten Hautstreifen (30x10cm) kalt lassen könnte.

Wo hat diese Person gelernt, dass Medizin und Psychologie einander ausschließen?
So nach dem Motto: "Ach, die Frau hat Krebs und wird bestrahlt, da sollte sie doch wirklich perfekt gestylt zur mir ins Arztzimmer kommen. Sie hat doch genug Zeit, sich aus den verbliebenen Haaren eine nette Dauerwelle legen zu lassen. Sie muss doch auf ihr Äußeres achten, wenn sie schon nicht aufgepasst hat, dass sie keinen Hirntumor bekommt. Statt dessen erscheint sie bei diesem schönen warmen Wetter mit einer Glitzermütze. So ist mir ja noch keine Krebspatientin vor die Augen getreten."

Ach nööö, leg diese Situation ab unter "total falsch".

Setze die Mützen auf, es wird kalt und je nach Stimmung nimmst Du diese oder jene.

Ich wünsche Dir, dass Dir diese "Ärztin" nicht mehr begegnet.

Wenn sie in Deinen Gedanken auftaucht, stell sie Dir ohne Haare und mit schwarzen Beulen vor und mach einen großen "Ekelbogen" um sie mit den Worten: "In pink sähen die Beulen aber netter aus, vor allem, wenn sie bald größer werden."

Du schaffst die letzten Bestrahlungen auch noch!

Meine Ärztin hat mir gesagt, sie bewundere die Patienten, die unter dieser Maske liegen. Ob sie das könnte ... ?

Wir haben diese Tumoren und wir können unter diesen Masken liegen und uns von diesen gewaltigen Geräten bestrahlen lassen, damit diese Tumoren verschwinden. Oder nicht mehr wachsen. Ja, wir sind verdammt stark, aber auch sehr verletzlich und klein! Kein Mensch  hat das Recht, auf unserer Seele rumzutrampeln!

Du machst das so gut!
Du machst alles richtig!
Deine KaSy

 
9
Erfahrungsaustausch / Antw:Fructose & Lactose Intoleranz dank Hirntumor? Blödsinn?
« Letzter Beitrag von Bluebird am 18. Oktober 2017, 19:46:02 »

Hallo,

erinnere ich mich richtig, dass Sie bereits vor einiger Zeit in sämtlichen Gesundheitsforen mit fast identischem Text unterwegs waren und Sie hinreichend Antworten erhielten und doch immer wieder den gleichen Text posteten?
Mich interessieren ihre Ausscheidungen nicht jetzt und auch nicht später, da sind Internisten und Ärzte für Gastroenterologie gefragt.
Wenn Sie befürchten, einen Hirntumor zu haben, so ist ein Neurologe der richtige Ansprechpartner, der eine Überweisung zu einem Schädel-CT oder -MRT ausstellen kann.
Sollte er hierfür keine Veranlassung sehen, können Sie eine derartige bildgebende Diagnostik auch selbst veranlassen und aus eigener Tasche bezahlen.

EDIT: Ja, er ist es
http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,9701.msg654934.html

Einen guten Tag noch
Bluebird
10
Erfahrungsaustausch / Fructose & Lactose Intoleranz dank Hirntumor? Blödsinn?
« Letzter Beitrag von XMenXx am 18. Oktober 2017, 17:43:56 »
Hallo ich bin 29 Jahre alt und leide seit Jahren an Darm & Magen Problemen, Krämpfe durch verfangende Luft im Darm unten und in den Nieren & Aufstoßen mit Übelkeit im Magen (Aber kein Sodbrennen) und Verstopfung bzw sehr Trockener Klumpiger Stuhlgang trotz viel trinken.
Bei mir wurde eine Fructose & Lactose Intoleranz gefunden und schon auf geringe Mengen Fructose Reagiere ich mit Übelriechenden Blähungen (Stundenlang) und mit Stuhlgang in Etappen.
Ebenso habe ich einen Ausschlag im Gesicht der wenn ich mehr Gluten Esse immer mehr zurück kommt, allerdings tun Gluten mir geht was den Stuhlgang betrifft er ist nicht mehr so klumpig wenn ich das Esse sondern Fest und an einem Stück wie gewohnt.
Nun hat die Mutter einer Freundin gesagt *Ich solle mal ein MRT vom Schädel machen lassen, sie hätte eine Dame gekannt die hätte Fructose & Lactose & Gluten* gehabt und fast nichts mehr Essen können und am Ende wäre ein Hirn Tumor Rausgekommen. Sie meinte *wenn das Hirn nicht Funktioniert kann der Körper auch nicht richtig verdauen.*
Sie meinte *Meine Restlichen Symptome passen dazu*.
Den nach der Darmspiegelung 2015 nach der ich Massiv Darm & Magen Probleme bekam wie *Schaum im Stuhl, Verstopfung, Darm Krämpfe, Aufstoßen, Übelkeit, Ausschlag* kamen später noch andere Symptome dazu.
- Schlaf Probleme (wache jede Nacht egal wie Müde ich ins Bett gehe um 4-5 Uhr auf hab eine volle Blase entleere diese und hab danach Aufstoßen oder Luft im Darm und kann 2-3 Stunden nicht mehr einschlafen und werde um 8 rum Hunde Müde.
- Konzentrations Probleme. Wenn ich Nachts schlafe wache ich Morgens total Fertig auf und Nachts mehrfach auf (Unruhiger Schlaf) am Nächsten Tag hab ich dann Probleme ein Glas Fest zu halten und muss mir immer selber sagen *Halte das Glas Fest das es nicht runter fällt etc*.
- Muskel Zucken: Mein Rechts Bein oder Arm zucken dann auch oft aus. (Ab und an).
- Mein Darm Spinnt total nach wenig schlaf.
- Der Schlaf Tags bekommt mir besser als Nachts. Schlafe ich Tags kann ich ohne Ende schlafen und muss mich zwingen Aufzustehen um 3 oder 4 Uhr Mittags bin dann aber den ganzen Tag Top Fitt auch im Hirn.
Schlafe ich aber Nachts wache ich alle Paar Minuten auf oder um 4-5 Uhr Komplett und bin dann den ganzen Tag über zu nichts zu gebrauchen.
- Nach dem Aufwachen fühle ich mich wie benebelt als hätte ich Reste eines Schlafmittels im Kopf wie bei einer Darmspiegelung.
- Hab Ständig Augenränder egal wie lang ich schlafe oder wie oft ich an der Luft bin.
- Brauch Unendlich viel Schlaf um dann Fitt zu sein aber wenn ich den Schlaf dann hab dann bin ich wirklich Fitt und hab Probleme Schlafen zu gehen.
Sprich wenn ich von 7 Morgens bis 16 Uhr Abends geschlafen hab dann kann ich bis 8 Uhr am nächsten MOrgen ohne Probleme wach sein. Aber Schlafe ich Nachts von 24 - 6 oder 7 Uhr bin ich den ganzen Tag total Fertig.
- Wort Verdreher (Nach einem SChlaf Nachts statt Tags) verdrehe ich auch oft Wörter wie z.b *Saugstaub* statt Staubsauger etc in Wort Gefechten.
- Schädel Pochen an der Sehne von Ohr zu Augen, wo die Augen dann total schwer werden ich einfach nur schlafen könnte und ich die Sehne stark Pochen spüre wenn ich hin lange.
- Seit Jahren Untergewicht seit ich 18 bin wiege ich bei 1,78 nur 51-53 Kilo.
- Ständig niedriger Blutdruck.
- Ohr Pochen am Ohr Rechts und Links abwechselnd (Höre den Pulsschlag).
- Herz Druck & Rasen vorallem Nachts vorm Einschlafen ab und an.
- Muskel Zucken vorm einschlafen ab und an Plötzlich Zuckt der Kopf oder die Beine.
- Entweder Dauer Müde könnte Tagelang schlafen oder hab gar kein Schlaf Bedarf.
Kurz Gefasst ich kann nur noch Tags Schlafen Nachts wache ich andauernd auf oder wache um 4-5 sehr oft auf und liege dann 2-3 Stunden wegen Luft im Darm oder Aufstoßen wach oder komme einfach so nicht mehr in die Schlaf Phase.
Erst um 7-8 Werde ich dann total Müde.
Sich durch den Tag Quälen das man dann am Nächsten Tag Prima schlafen kann klappt auch nicht ich falle dann zwar mit Herz Rasen und Muskel Zucken Tod Müde um 23 Uhr ins Bett wache aber trotzdem um 4-5 Auf und bin Hell wach als hätte ich 10 Stunden geschlafen um 7-8 werde ich dann wieder Tod Müde.
Schlafe ich Tagsüber 5 Stunden bin ich Top Fitt Schlafe ich Nachts 5 Stunden bin ich den ganzen Tag nicht zu gebrauchen.
In meinem Blut wurde auch ein IGE von 500 statt 100 gefunden aber die Ursache nicht außer eine Hausstaubmilben Allergie die schon seit Jahren bekannt ist.
Im Stuhl wurde Okkultes Blut gefunden aber bei der Magen & Darm Spiegelung dann nichts.
Achja noch etwas *Der Vater meines Vaters starb als mein Vater sehr Jung war an einem Hirntumor*
Und meine Mutter hatte einen Tumor in der Nasennebenhöhle (Kiefer) an dem Sie vor 3 Jahren starb.
Ich nehme seit Monaten einen Übel Riechenden Geruch aus der Nase oder Mund (Zahnfleisch) wahr wie abgestandener Fenchel Tee, nach Zähne Putzen ist es kurz weg kommt dann nach paar Stunden aber wieder.
Ich ging dann wegen der vorgeschichte meiner Mutter zum HNO doch der Fand nichts und beim CT im Krankenhaus fanden sie einen Polyp im Kiefer Rechts laut Krankenhaus Arzt aber *Chronisch* Und laut HNO nichtmal das er meinte *es wäre eine Blase ein Rückbleibsel einer Erkältung und könnte irgendwann platzen*.
Die Dame die mir zum Schädel MRT Riet meinte nun *so ein Quatsch es gibt kein Chronischen Polyp*.
Seiten: [1] 2 3 ... 10


SMF 2.0.14 | SMF © 2014, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2016 hirntumor.de
Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung