HirnTumor Diskussionsforum

Sonstiges zum Thema Hirntumor => Kummerecke => Thema gestartet von: josch am 05. November 2009, 20:01:51

Titel: Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 05. November 2009, 20:01:51
 Hallo Zusammen,

habt ihr immer vor einer MRT- Untersuchung, so ein komisches Bauchgefühl.
So ein Grippeln das da sich wieder etwas verändert haben könnte.
Bei mir gehen manches mal, die Gedanken in alle Richtungen z.B.
Lähmung eines oder mehrer Körperteile.
Geht das nur mir so?

Gruß Josch
Titel: Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 05. Januar 2010, 14:07:09
Hallo Zusammen,

Am 7. Januar, ist es wieder mal soweit, ich muß mal wieder zu einem MRT mit Spektroskopie.
Wieder einmal ein Weg ins Ungewisse, was wird man auf den Bildern sehen.
Ist der Tumor eventuell gewachsen oder hat er sich innerlich veändert.
Nun heißt es abwarten und nicht verrückt machen lassen.
Ändern kann ich sowie so nichts, an den Befund.
Über das Ergebnis halt ich euch auf dem laufenden.

Slg Josch
Titel: Re: Oligoastro III
Beitrag von: Jens B am 05. Januar 2010, 16:13:28
Hallo lieber Josch!

Da drücke ich dir ganz kräftig die Daumen! Deine positive Einstellung ist richtig. Man darf sich nicht "verrückt machen"!
Schön, dass du uns über den Befund informieren möchtest.

Ich habe ebenfalls in Kürze ein MRT. Auch diese Woche, Freitag den 08.01.2010 .
Ich bin "och äh bissl offgeregt", um den sächsischen Wortschatz zu benutzen.  ;D

Da ich ja leider einen Resttumor (Meningeom) durch die liebe, weite Welt trage, ist es wohl noch spannender...
Bin ja mal gespannt, wie schnell ich diesmal das Ergebnis erfahre! Denn in Vergangenheit war es immer unerträglich lange, mehrere Wochen! (Ich berichtete.)
Da habe ich die Radiologie gewechselt. Es ist nun also das 1. mal da...

Also nochmals lieber Josch, alles Gute & toi, toi, toi !!!

LG Jens B
Titel: Re: Oligoastro III
Beitrag von: kit am 05. Januar 2010, 16:35:04
Lieber Jens B, Lieber Josch,
da sind wir 3 !!!!
Ich habe mein MRT Kontrolle am 8 ten auch!!!! Wird auch schauen was mein mitgeschleppten Rest-Tumor so macht  ;)
Habe meinen Termin direkt im Anschluss bei dem Onkologen .
Lieber Josch erst Du , dann wir .
Wird an euch denken und wünsche uns sowie alle Anderen gute , zumindest stabile Befunde .
Liebe Grüsse
Kit
Titel: Re: Oligoastro III
Beitrag von: Bluebird am 05. Januar 2010, 17:09:36


Ich wünsche Euch, liebe Kit, Jens B. und Josch alles erdenklich Gute für Eure bevorstehenden MRT, dass Eure Befunde im grünen Bereich geblieben sind! :) :) :)

Bluebird
Titel: Re: Oligoastro III
Beitrag von: schwede am 05. Januar 2010, 17:37:43
Hallo ihr Drei !!!

alles gute auch von mir, kommt mit guten Ergebnissen wieder. !!!

LG schwede
Titel: MRT. bei Oligoastrozytom
Beitrag von: josch am 05. Januar 2010, 19:46:53
Hallo Jens und Kit, wir Dreie wern das schon schaukeln,. ums ma of sächisch zu sagen ;).
Jens sprich doch dein Radiologen direkt mal nach der MRT-Untersuchung an.
So mache ich es, da ich auch immer wissen möchte wie es aus sieht.
Ich habe übrigens auch ein inoperabler Resttumor.
Off jeregt sinn wir bestimmt alle.

Gruß Josch
Titel: Re: MRT- bei Oligoatrozytom
Beitrag von: josch am 07. Januar 2010, 17:15:48
Halli, Hallo!
Ich war ja heute beim MRT und es hat sich
glücklicher Weise nichts verändert.
Nun muß ich in einen halben Jahr wieder hin.
Jens und Kit ich hoffe für euch das ihr morgen auch
mit einem guten Ergebniß wieder nach Hause kommt.
slg Josch
Titel: Re: MRT- bei Oligoatrozytom
Beitrag von: schwede am 07. Januar 2010, 18:02:31
Hallo Josch,

das Hört sich doch gut an.!!!

Weiter so.!!

LG schwede
Titel: Re: MRT- bei Oligoatrozytom
Beitrag von: Bluebird am 07. Januar 2010, 18:25:37
Hallo Josch,

so kann es bleiben :D

Gruß
Bluebird
Titel: Re: MRT- bei Oligoatrozytom
Beitrag von: kit am 07. Januar 2010, 18:43:48
Lieber Josch ,
juhuuuuu  ;D ;D ich freue mich sehr für Dich
Liebe Grüsse
Kit
Titel: Re: MRT- bei Oligoatrozytom
Beitrag von: Jens B am 07. Januar 2010, 19:27:05
Lieber Josch!

Prima, da möchte ich dir auch ganz, ganz "dolle" gratulieren! Sehr schön, ich freue mich mit dir!
Mir steht das MRT ja morgen noch bevor...
Danke Josch für die Wünsche!

@ Kit, Bluebird & Schwede:
Auch bei euch möchte ich mich für die lieben Wünsche bedanken!

LG Jens B
Titel: Re: MRT- bei Oligoatrozytom
Beitrag von: Jens B am 07. Januar 2010, 19:33:13
Hallo Kit!

Natürlich drücke ich dir morgen auch die Daumen!
Aber hoffentlich denke ich nicht zu stark an dich, damit du in der "Röhre" keinen starken Schluck-Auf bekommst & zappelst.  ;)
Toi, toi, toi!!!

LG Jens B
Titel: Re: MRT- bei Oligoatrozytom
Beitrag von: cindra am 07. Januar 2010, 20:40:38
Hallo ´Josch

ich freu mich mit dir. Super dass sich bei deinem MRT nichts verändert hat.
Und auch Kit drücke ich für morgen alle Daumen die ich habe.

Andrea
Titel: Re: MRT- bei Oligoatrozytom
Beitrag von: Bea am 07. Januar 2010, 20:52:35
Glückwunsch, Josch! Da fällt einem doch wirklich ein Stein vom Herzen  ;)

Für die Anderen drücke ich weiter fest die Daumen und freue mich dann ebenso gute Ergebnisse zu hören.

LG,
Bea
Titel: Re: MRTs allgemein
Beitrag von: josch am 08. Januar 2010, 11:08:29
Hallo!!!

Ihr werdet euch bestimmt wundern,das ich das Thema um benannt habe.
Der Grund ist folgenter: es handelt sich hier rund um das Thema MRT.
Wir berichten von unseren Gefühlen, was uns vor und nach einem MRT belastet,
wir berichten von unseren  Befund wie sie aus gegangen sind.
Ich hoffe das ihr mich versteht, da ja Mrt´s nicht nur bei
Oligoastrozytomen gemacht werden.
Ich wünsche euch allen nur gute Befunde.

Grüsse Josch

Sollte sich eine weitere Diskussion ergeben, die sich mehr mit dem Befinden der Betroffenen als mit der Kontrolluntersuchung  an und für sich beschäftigt, wird das Thema evtl. geteilt und verschoben.
Titel: Re: MRTs allgemein
Beitrag von: fips2 am 08. Januar 2010, 11:20:24
Hi Josch
Wenn, dann würde ich das so machen.

Unter Hirntumor allgemein

MRT allgemein-Befunde Hilfe benötigt+Fragen
MRT allgemein-Befund Zwischenstatus Info an andre Menmber über Ausgang der Untersuchung
MRT allgemein-Gefühle sselische Belastung

Nur ein Vorschlag.

Dieses Thema kann man, mMn, nicht so einfach zusammenfassen, da es ein sehr komplexer Bereich ist.
Die Einen wolle nur sagen wie es sie belastet und Hilfe dazu haben, Andere wollen Informieren was bei ihnen rausgekommen ist und wieder Andre brauchen einfach Hilfe, um sich durchs Fachlatain hindurchfinden zu können.

Du siehst
Ganz so einfach ist es nicht.

Gruß Fips2
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bluebird am 08. Januar 2010, 12:30:10


Hallo,

nachdem ich bei der ersten Kontrolluntersuchung in 2006 stark allergisch auf das Kontrastmittel reagierte, hatte ich verständlicherweise Panik vor kommenden MRT. Diese war so ausgeprägt, dass ich es bei der nächsten Kontrolle erst im zweiten Anlauf schaffte, mich in die Röhre schieben zu lassen.  Da die Untersuchungen ohne KM-Gabe kurz und schmerzlos verlaufen, haben sich meine Befürchtungen gelegt. Obwohl inzwischen feststeht, dass der Tumor jedes Jahr um wenige Milimeter wächst, bin ich relativ gelassen, weil ich mir sage, dass ich einerseits Gewissheit möchte und andererseits sowieso keinen Einfluss auf das Ergebnis habe. Es war ein schwieriger Entwicklungsprozess, bis ich hinnehmen konnte, was sich nicht ändern lässt

Gruß
Bluebird
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: schwede am 08. Januar 2010, 18:36:20
Hallo meine lieben,

es sind denke ich viele Faktoren die da reinspielen wie man sich fühlt bei einem MRT.
Erstmal:
 ist die eigene verfassung entscheident.
Je ofter ein MRT gemacht(Befunde imm Gut gewesen) wurde desto sicherer kannst du da reingehen.
Zweitens:
Das Personal das dort ist, wie Sympatisch sind sie dir ???
Ich kenne die jetzt alle dort mittlerweile, das bringt bestimmt auch noch etwas.
Drittens:
Wie ist das Gerät, ist das noch eine wirkliche röhre???
In so ein MRtgerät war ich am anfang, indiese wo man noch ganz reingeschoben wird, und 5 cm nach der Nase kommt die Decke.
Total Grau. Es gibt ja doch schon mittlerweile "Humanere" bedingungen.
Heller und Freuntlicher. Mit Winkelspiegel,damit du die Schwestern siehst, und dich nicht so einsam fühlst.
Sehr gut für leute mit Platzangst.
Viertens:
Ist ja dann die Frage was bist du für ein Mensch, bist du von Natur ein ehr Lockerer Mensch der die Dinge einfach übersich ergehen lasst., oder ehrer ängstlich???
Dann gibt es ja noch Haufenweise Abstufungen von Menschen Typen .

Vor dem MRT, bin ich z.B. ehrer Locker, lass es halt passieren.
Die Routine hilft einem auch.
Wenn das MRT gemacht wurde, bin ich zwar noch Locker aber diese Erwartungs haltung was da nun bei raus kommt.
Bringt Anspannung in einem.
Angst ist denke ich normal, ohne geht es nicht.
Jeder geht nur anders mit ihr um.

Wer überhaupt keine Angst hat macht etwas Falsch !!!
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 08. Januar 2010, 21:26:24
Hallo ihr Lieben!

Ich hab's nun auch "überstanden"!
Ich war ja heute erstmals in einer neuen Radiologie (NMVZ Dresden, Overbeckstraße) zum MRT.
Mit den Faktoren, wie Freundlichkeit, Kompetenz, Bedingungen usw. war ich sehr zufrieden!
Aber dennoch gibt es einen sogenannten "Wermutstropfen" …

Man konnte mir beim besten Willen nicht sagen, ob mein Resttumor gleich geblieben oder etwa wieder gewachsen ist.

Ich muss mich wiedermal gedulden... Aber wesentlich kürzer wie bisher! Höchstens 1 Woche, wahrscheinlich aber viel eher, versicherte man mir. Na da bin ich mal gespannt.
Da ich ja dort zum 1. mal war, haben sie keine Vorbefunde. Das klingt zwar logisch, doch ich dachte immer, dass man das im Vorfeld – d. h. einige Zeit vor der Untersuchung – zum Vergleich anfordern muss! Was meint ihr?
Aber der Arzt / Radiologe hat sich wirklich Zeit genommen und mir (Erstmals überhaupt!) am PC-Monitor die Aufnahmen gezeigt und erklärt.
Er meinte, dass mein Resttumor ca. 2 x 1 cm groß ist. Das hörte ich auch das erste mal. Ich war schockiert! Denn bisher nahm ich an, dass mein Rest wesentlich kleiner ist. Z.B. wie ein Stecknadelkopf, eine Streichholzkuppe oder höchstens wie ein Kirschkern. Naja, mal sehen was raus kommt. Ich werde euch wieder davon berichten.

Euch wünsche ich alles Gute!
LG Jens B
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bluebird am 08. Januar 2010, 22:01:07
Hallo Jens B.,

mache Dich bitte nicht voreilig verrückt.
Wenn Du das erste Mal in dieser Radiologiepraxis warst, so kann es sein, dass sie ein Gerät mit höherer Tesla-Stärke einsetzen, d.h. die Darstellung ist präziser. Ausserdem ist es nahezu unmöglich - vor allem ohne vorheriges Bildmaterial - die exakt gleiche Position auszurichten, so dass es zwangsläufig zu minimalen Verschiebungen kommen muss. Ich hätte an Deiner Stelle Bilddrucke oder die CD mit den Voraufnahmen mitgenommen. Jetzt wird der Radiologie die aktuellen Ergebnisse gespeichert haben, so dass sie bei der nächsten Kontrolle abgerufen werden können.
Wünsche Dir, dass Du in der nächsten Woche einen zufriedenstellenden Befund erhältst.

LG
Bluebird
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 08. Januar 2010, 22:13:05
Guten Abend Bluebird,

danke für die schnelle Antwort!
Nein, ich mache mich nicht verrückt, doch bisschen beunruhigt bin ich schon!
Ich habe schon wegen einer CD gefragt, diese solle ich am kommenden Montag abholen. Doch an Papierausdrucke hatte ich nicht gedacht …
Ja, es erscheint mir völlig logisch und ist absolut verständlich, dass ohne Vorbefunde kein Größenvergleich möglich ist!

LG Jens B
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bluebird am 08. Januar 2010, 22:17:48

Hallo Jens,

ich möchte Dir noch etwas sagen:

Selbst wenn die Ärzte ein Wachstum bestätigen sollten, was ich nicht hoffe, ist aufgrund der unterschiedlichen Geräte und Positionen nicht hundertprozentig sicher, ob es sich so verhält oder einfach bisher übersehen wurde.
Der Neurochirurg, den ich vor einigen Monaten befragte, meinte, dass die Radiologen bei einem minimalen Größenunterschied oft selbst unsicher sind und dem Patienten dann lieber sagen, es sei unverändert. Wenn man dann aber nach einem längeren Zeitraum vergleicht, stellt man fest, dass es doch eine Veränderung gab.
Ist leider so, wusste ich bis dato auch nicht.
Ausserdem beurteilen Radiologen und Neurochirurgen die Größe eines Tumors anders als wir Laien. Ich finde mein Meningeom mit 2,2 cm groß, die Ärzte sprechen weiter von dem bekannten kleinen Falx-Meningeom mit geringer Wachstumstendenz, das weiter beobachtet werden kann.

Ich wünsche Dir, dass Dein Rest unverändert geblieben ist.

LG
Bluebird






Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 08. Januar 2010, 22:38:35
Hallo Bluebird!

Na klar, dass leuchtet mir ein: " Ausserdem beurteilen Radiologen und Neurochirurgen die Größe eines Tumors anders als wir Laien."

Beste Grüße
Jens B
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: KaSy am 09. Januar 2010, 02:20:02
Hallo, Ihr,
ich habe stets angestrebt, die MRT (seit 1995 drei Meningeom-OPs) in demselben Krankenhaus machen zu lassen. Einmal (1999) ging es wegen der Notfallsituation nicht und da hatte ich natürlich das wenige Vergleichsmaterial mitgebracht, was ich hatte. Die Ärztin war bei der Befundung logischerweise unsicher. Auch der Neurochirurg (ein Vertreter des Chefs) im Krankenhaus kam dann mit den Bildern nicht gleich klar. Ich wurde aber am gleichen Abend noch angerufen und zur OP "zitiert.

Obwohl ich beim MRT-Team bekannt bin, schaut der Radiologe immer nur auf die Stellen der ersten beiden Tumore links frontal. Den 3. auf der rechten Seite ignoriert er. Ich nehme jetzt deswegen extra den letzten Bericht des Neurochirurgen mit. Trotzdem klappt das nicht richtig.

Mittlerweile ist es mir egal, denn ich drängle bei drei Ärzten, und die Strahlentherapeutin guckt am intensivsten, da bin ich mir dann sicher. Immerhin habe ich mir beim 2. und 3. Tumor anhören müssen, dass auf der letzten MRT auch schon etwas zu sehen war. Man hatte mich aber ahnungslos gelassen, bis ich selbst diese beiden Tumore äußerlich spürte. Das macht einen schon unsicher.

Momentan habe ich aber bis zum 31.März Zeit und gucke und taste nur immer mal. Frage mich bei Kopfschmerzen oder auch bei taub werdenden Händen. Lasse mich auch mal von der Hausärztin beruhigen. Oder nerve meinen Psychotherapeuten.
Und habe so lange Spaß an der Arbeit und mache mehr Sport.

Die MRT selbst erzeugt bei mir auch diese Unruhe und Angst zuvor bzgl. des zu erwartenden Befundes, den ich üblicherweise gleich oder fast gleich von der Strahlentherapeutin und dem Neurochirurgen erfahre.

Die MRT an sich finde ich einfach spannend. Das mag für manche eigenartig klingen, jedoch konnte ich auch bei der Strahlentherapie gleichermaßen ein wissenschaftliches Interesse für diese faszinierenden Geräte aufbringen. Und die MRT klingt in meinen Ohren auch wie Schlagzeug oder Trommeln, also - ich höre sie mir schön.  Und ich entspanne da auch, genieße die Zeit des Wartens vorher und des Liegens in der Röhre, freue mich  auf die Frau, die mir die Polster unter die Knie schiebt und mir ansagt, wie lange die jeweilige Messung dauert. (Na ja, eigentlich verdränge ich damit die Angst - die ja aber vielleicht auch gar nicht nötig ist, aber das weiß man ja erst hinterher.)

Ich lasse mich auch von den Problemen, mit dem Kontrastmittel meine miserablen Venen (war von 1980 - 1995 aktive Blutspenderin) zu treffen, nicht schocken, da tun mir die handelnden Personen mehr Leid als ich mir.

Ich wollte das nur mal schreiben, weil ich denke, man kann zumindest diese Gesamtsituation um die MRT in einigen Dingen in etwas Interessantes oder gar Schönes umwandeln.  ;)Der Befund kann einen dann immer noch später schocken oder freuen - hoffentlich natürlich Letzteres, und deshalb ist es echt nützlich, sich nicht vorher schon total irre zu machen - bloß wer kann das schon wirklich??

In Hoffnung auf gute Befunde und nettes MRT-Personal und überhaupt ein gutes Jahr
Karin

PS: Jens B. - ich hab mich nach dem Lesen Deines Buches in Deinem Gästebuch verewigt, diesmal hat es auch geklappt. :)


Der Beitrag wurde zwecks besserer Übersichtlichkeit editiert. Bitte beschränkt die Anzahl der Smilies auf 1-2 am Ende eines Beitrags. Danke Mod.

Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: kit am 09. Januar 2010, 11:22:10
Hallo alle zuammen ,
STABIL
Jens B ; es hört sich gut an . Bei mir schauen sie nie auf die paar mm . Auch wegen den oben gennnaten Grunde ; unterschiedliche Geräte , Aufnahmen ( Slicing) und Kopfposition in der Halterung ( kann auch ein paar mm anders liegen wie im Voruntersuchung)
Aber nichtdestotrotz verglichen mit den Aufnahmen von Juli 09 = Idem . Was will mann mehr?
Bei mir wird im ersten Jahr nach 12 Monate Temodal jetzt alle 3-4 Monate kontrolliert  und wenn der Befund Stabil bleibt dann werden die Anstände grösser alle 6 Monate  und dann irgendwann 1 mal im Jahr !
Mein Ziel glaube ich seit Gestern ist die Zeit wo 1 Mal im Jahr kontrolliert wird  ;)
Liebe Grüsse
Kit
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Winema am 09. Januar 2010, 11:27:48
Hallo zusammen,

das eure MRT`s gut gelaufen sind freut mich.

Ich hatte Anfang Dezember meine erste Kontrolle nach meiner OP im Januar 2009. Bei mir ist auch noch ein Resttumor drin, aber ich hatte keinerlei Angst vor meinem Befund.
Ich bekam von meinem Radiologen nach der Untersuchung sofort Bescheid. Er sagte mir auch das ich ein Ödem auf meinem Hirn habe, wo der Tumor drauf gedrückt hat. Er erklärt mir ganz genau was da in meinem Kopf so vor sich geht. Das meine Platte richtig sitzt und das die Titanklammern schön zu sehen sind. Er zeigte mir auch wo sich mein Resttumor um die Aterie gewickelt hat.
Ich mach bei dem MRT immer autogene Übungen (Atemübungen) hab die Augen zu und entspanne mich dabei. Ich habe dann auch noch gezählt von 1 bis 1659. Solange hat die Prozedur gedauert.
Na ja, ist nicht gerade meine liebste Freizeitbeschäftigung, aber wenn es sein muss dann leg ich mich halt da rein und es tut auch nicht weh.  ;)

Liebe Grüße
Winema


Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: schwede am 09. Januar 2010, 11:30:11
Hallo Kit,

das ist doch schön zuhören !!!

Bei sovielen Positiven Befunden, kann die Laune nur steigen.!!!

Am. 27.01.10 bin ich wieder auf Kontrolle und werde meinen Positiven Teil dazu Steuern. :)

Gruss schwede
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: josch am 09. Januar 2010, 13:13:47
Hallo Zusammen,
ich finde es schade das die Radiologen doch sehr unterschiedlich mit ihren Patienten umgehen.
Bei mir z.B. gibt es nach dem MRT eine Auswertung mit dem Radiologen.
Beim Jens ist es wieder anders:ich zitiere hier mal den Jens
"Man konnte mir beim besten Willen nicht sagen, ob mein Resttumor gleich geblieben oder etwa wieder gewachsen ist.".
Nun heißt es für Jens wieder warten, muß das denn wirklich so sein.

Grüsse Josch
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 09. Januar 2010, 14:07:17
Hallo miteinander!

@ liebe KaySy:

Schön, dass es diesmal mit dem Eintrag geklappt hat. Ich habe es eben erst gelesen & war hocherfreut!
Es ist sehr, sehr nett, dass du dich eingeschrieben hast!!! Ganz, ganz herzlichen lieben Dank! Dies hat nämlich einen enormen ideellen Wert für mich, dass können manche bestimmt nicht verstehen. Ich schreibe dir noch eine PN.

@ liebe Winema:

Du hast bis 1659 gezählt? Ich würde mich da sicher mal verhaspeln. (zwinker) Aber prima Idee, sich abzulenken!
Ganz richtig, es tut überhaupt nicht weh. Sehr schön, dass du den Befund gleich mitgeteilt bekommst.

@ liebe Kit:

Prima, Gratulation, dass es bei dir stabil geblieben ist! Dann wünsche ich dir, dass es so bleibt & du dein Ziel (1 x Kontrolle im Jahr erreichst!) 

@ lieber Schwede:

Dann möchte ich dir für deine Untersuchung am 27.01.10 "gaaanz" viel Erfolg & alles Gute wünschen!

@ lieber Josch:

Ja, es ist schon unangenehm, dass ich mich wieder gedulden muss. Aber es ist nun mal so und auch verständlich!

Ich wünsche euch allen, dass ihr weiterhin Erfolg habt, die Zustände stabil bleiben, ihr eure gesteckten Ziele erreicht, ganz, ganz, viel Gesundheit & nun ein schönes Wochenende!

Beste Grüße, euer Jens B.
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bea am 09. Januar 2010, 15:25:20
Hallo zusammen,

aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: besser man wartet - und auch ich warte manchmal bis zu zwei Wochen - als das der Radiologe guckt, einen Bericht schreibt, evtl. etwas übersieht und einen dann zum Neurochirurgen zur Besprechung schickt.

So ist das damals bei mir gewesen, Tumorprogress nicht gesehen *uuups!

Danach habe ich auf das MRT in der Uni bestanden. Die Bilder gehen jedesmal in die Tumorkonferenz und ich weiß, es schauen mehrere Fachärzte aus unterschiedlichen Fachbereichen drauf. Es gibt mir eine größere Sicherheit da ich denke es ist so eher unwahrscheinlich etwas zu übersehen.

Weiterhin daumendrückende Grüße,
Bea
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: fips2 am 09. Januar 2010, 15:49:41
Ich kann Bea nur beipflichten.

Wir, viel mehr meine Frau, hatte schon 2 mal Fehlalarm mit dem entsprechenden Bammel. Logisch.

Das erste mal nach einem halben Jahr nach der OP, laut Radiologe Rezediv.
Stellte sich als blutstillende Einlage heraus, welche sich selbst mit der Zeit auflöst.
2,5 Jahre später laut einem anderen Neurochirurgen Rezediv. Schluck---- Schei.....
Kommentar von uns. "Ämm nichts gegen sie Herr Doktor, wir fragen den Neurochirurgen, der meine Frau operiert hat". Arzt war in keinster Weise, nach der Erklärung des Warums, beleidigt. Meinte nur :"Gute Einstellung."
Ergebnis normales Narbengewebe.

Unsre Erfahrung.
Cool bleiben, wenns auch schwer fällt. Wers nicht kann, lieber auf das Befundgespräch beim Radiologen verzichten und Untersuchung vom operierenden Neurochirurgen erklären lassen.

Nichts, bzw. kein großes Gewicht, auf Diagnosen anderer Arzte geben, bei der Beurteilung des operierten Tumorbereichs. Ohne den anderen Ärzten Unkenntnis zu unterstellen. Der damals operierende Neurochirurg war "vor Ort" und weis wie dieser Bereich auszusehen hat, bzw. was sich an  normalen Veränderungen, sprich Narbengewebe oder Verdeckelungsveränderungen, ergeben darf. Da hat man schnell was falsch beurteilt. Originalton Dr. Ayadd Uni-Klinik Mainz und ebenfalls der unsres Hausarztes (auch ehemaliger Neurochirurg).

IgB
Gruß Fips2
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: kit am 09. Januar 2010, 19:16:16
Liebe Winema;
ich wünsche Dir auch stabile Befunde trotz Resttumor

Lieber Schwede ;
da werden wir hier alle kräftig die Daumen drucken , dass Du am 27 Januar auch  schönes zu berichten hast und wir alle einen guten zumindest MRT -  GutenStart  für das Jahr bekommen .
Liebe Grüsse
Kit
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: mmolina am 09. Januar 2010, 19:22:27
Hallo zusammen,

ja, bei jedem läuft es ganz anders ab.
Ich habe 2 MRTs hinter mir, und noch einen Resttumor von 3,2 x 2,5 cm. Bei beiden MRTs war ich überhaupt nicht nervös. Mir ging es sowie Kasy berichtet, ich versuche mich auf das "Rockkonzert" zu konzentrieren, schliesse die Augen, denn ich sehe ja sowieso nichts wo es doch so eng dort ist. Ich habe auch keine Angst. Ob das normal ist, wer weiss!
Was Personal anbelangt ist es nur eine Person, die die Maschine bedient, eigentlich immer freundlich. Den Befund muss ich mir immer selber abholen, denn die MRT-Aufnahme ist immer 1 Woche vor meinem Besuch bei meinem Neurochirurg. Wenn ich diesen dann abhole, genau an meinem Arzttermin, lese ich natürlich zuerst den Befund und schaue mir die Abmessungen an. Das letzte Mal hat mir mein Neurochirurg davon abgehalten. Er meinte ich könne mir ja unnötige Sorgen machen, falls die Abmessungen grösser wären, sprich der Resttumor gewachsen wäre, denn  ER, einer von den 4 Neurochirurgen die mich operiert hatten wüsste genau wie es in meinem KOPF aussieht und was zu tun sei. (Na wenn er das nicht wüsste!!!)
Trotzdem werde ich mir den Befund immer zuerst anschauen.
Übrigens habe ich alle MRT-Aufnahmen bei mir zu hause, Notdienst, vor OP und Nachkontrolle. Da muss ich nicht um eine CD bitten. Es ist schliesslich mein Kopf.
Ich bin jetzt erst wieder im Oktober dran.

Wünsche Euch Allen igB.

Liebe Grüsse
mmolina
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: josch am 09. Januar 2010, 19:41:14
Hallo ihr Lieben!!!
Kit schön das bei deinen MRT alles gut verlief.

mmolina, auch ich habe alle CDs und Berichte der Radiologie bei mir zu Hause. Ich bekomme diese von der Radiologie mit.
Die Berichte kopiere ich mir. Die CDs nehme ich dann mit ins KH zur gemeinsamm Sprechstunden, von Neurochirurgie und Strahlentherapie.
Diese lesen die CD immer nur ein und dann bekomme ich sie im Anschluß wieder.
Grüsse Josch

PS. ich bin beim letzten MRT eingeschlafen
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: kerstin br. am 13. Januar 2010, 13:43:39
 Hallo Ihr alle,
 ersteinmal Glückwunsch an alle mit positivem MRT-ergebniss!

 Bei mir wurde zwar alles entfernt,ich muss aber auch regelmässig zur Kontrolluntersuchung!
 Ich kann nur sagen das ich vor jedem Termin in Buch grosse Angst habe,ich kann nich tschlafen und habe Herzrasen!! In der Röhre geht es mir ganz schlecht,ich habe Platzangst!!!

 Aber ich denke mal jeder steckt das anders weg!!!

 Ich wünsche ALLEN hier im Forum ganz viel Glück und gute Ergebnisse!

 LG kerstin br. ;)
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bluebird am 13. Januar 2010, 15:23:33


Hallo Kerstin,

Du kannst Dir vor der MRT-Untersuchung ein Beruhigungsmittel geben lassen.
Für Menschen, die unter arger Platzangst leiden, besteht die Möglichkeit, bei der Krankenkasse
einen Antrag zu stellen, dass die Kosten für eine Untersuchung in einer offenen MRT durchgeführt werden. Da Du es allerdings schon mehrfach durch die Röhre geschafft hast, werden sie wohl ablehnen.
Versuche es mit einer einfachen Übung. Stelle Dir vor, im heimischen gemütlichen Bett zu liegen.
Lass die Augen während der Untersuchung geschlossen, atme tief ein und langsam wieder aus.
So beruhige ich mich, die anfangs ebenso Panik hatte.

LG
Bluebird
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 13. Januar 2010, 17:11:56
Hallo zusammen,

ich wollte mich ja wegen dem Befund vom MRT melden … (Nicht das ihr denkt, ich hätte es vergessen!)
Ich hatte ja heute einen Arzttermin (unabhängig vom MRT-Ergebnis) bei meinem Hausarzt. Ich dachte, er könne mir was zum MRT sagen! Doch leider wieder nichts! Morgen gehe ich wieder hin, um das heutige Ergebnis vom Labortest (Quick) wegen dem Blutverdünnungstabletten gegen die Thrombose zu erfahren. Ich solle da noch einmal fragen. Ansonsten erst nächste Woche wieder.
Bitte drückt mir die Daumen, dass diese Ungewissheit aufhört und der Befund nun morgen da ist!
Ich will mich ja nicht selber loben, aber ich kann von mir sagen, dass ich "weiß Gott kein Jammerlappen" bin. Doch langsam ist das zermürbend!
Melde mich wieder, sobald was zu erfahren ist.

@ Josch: Du bist allen ernstes beim letzten MRT eingeschlafen? Ist das nicht zu laut, bist du nicht zu sehr angespannt, aufgeregt und nervös? Hattest du keinen "Bammel", dass du da nicht mehr still liegst?
Ist ja "Krass"!

Liebe, traurige & unruhige Grüße,
Jens B.
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: kit am 13. Januar 2010, 18:20:52
Lieber Jens B
Du bist weiss Gott nie ein Jammerlappen !
Es ist zum verrückt werden . Wir hatten am selben Tag die MR . Ich habe meine Ruhe , Du nicht .
Ich kann mir gut vorstellen , wie zappellig mann wird .  :-[ :-[
Es ist so unfair.
Ich drück Dir alle Daumen für Morgen ;
dass es klappt und
dass der Befund stabil geblieben ist
Fühl dich zumindest virtuell Umarmt
Kit
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 13. Januar 2010, 18:38:16
Liebe Kit,

vielen Dank für deine netten Zeilen & die tröstenden lieben Worte! Sie geben mir (wieder) etwas Trost. Ein herzliches Dankeschön fürs Daumendrücken & die Umarmung!
Dir wünsche ich auch weiterhin alles, alles Gute.

Herzlichst Jens B.
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: kerstin br. am 13. Januar 2010, 18:43:39
 Hallo Jens B.,

 das dir diese ungewissheit ganz schön zu schaffen macht kann ich mir gut vorstellen!

 Ich wünsche dir von Herzen alles gute und werd morgen an dch denken!!!

 Für morgen alles Glück der Welt!!!! ;D

 LG kerstin br. ;)
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: schwede am 13. Januar 2010, 19:19:48
Hallo meine Lieben !!!

@Hallo Jens,
so weit ich das noch im Kopf habe hattest du doch die Praxis fürs MRt gewechselt, weil die nicht aus dem Quarck kommen wegen der Befunde , Richtig???
Wünsche dir gute Ergebnisse vorallem das du die bald hast, hatte diese Schwierigkeiten nie bisher.
Drücke dir die Daumen, das du die Ergebnisse Morgen hast.


also ich muss sagen kann auch immer sehr gut Einschlafen bei dem MRT, Geweckt wird der Junge dann von dem ruck, wenn ich wieder rausgefahren werde.

Muss dazu aber auch sagen kann auch ganz gut Einfachabschalten für diese Momente.

Jammerlappen, gibt es hier nicht nur Begnadete Kämpfer !!! ;)
LG schwede
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: josch am 13. Januar 2010, 19:45:48
Hallo Jens, ich drücke dir die Daumen für deinen Befund
und wie Schwede schon bemerkte:
"Jammerlappen, gibt es hier nicht nur Begnadete Kämpfer"
dem möchte ich mich anschließen.

Grüsse Josch
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bluebird am 13. Januar 2010, 19:59:38


Hallo Jens,

der Arzt könnte in der Radiologiepraxis anrufen, falls der Bericht noch nicht vorliegen sollte.
Sie könnten ihn faxen, wenn die Auswertung erfolgte.

Hoffen wir das Beste - und stell' Dich bitte nicht als jämmerlich dar. Bei unserem Krankheitsbild gibt's das nicht.

Gruß
Bluebird
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: kerstin br. am 13. Januar 2010, 20:00:28
 Hallo Blubird ich hatte beim ersten mal Kopfhörer auf und vor dem zweitenmal wurde ich vorher von meinem Psychologen Durch AT vorbereitet!

 Das hat mir sehr geholfen!!!

 LG kerstin br. ;)


  PS. ist das mit meiner schreibweise jetzt ok??
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bluebird am 13. Januar 2010, 20:06:07


Autogenes Training geht in die Richtung, die ich einmal beschrieben hatte.
Trotzdem empfinde ich jeden Röhrengang als unangenehm, aber es dauert ja nicht allzu lang.

OT.:Wir hatten uns ja bereits über die bessere Aufgliederung der Texte per PN ausgetauscht. Ich sehe, es klappt. Danke ;)

Bluebird
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 13. Januar 2010, 22:00:08
Hallo liebe Leute,
hallo Kerstin, Schwede, Josch & Bluebird!

Danke, ihr seid lieb!
Ich möchte euch allen für die lieben Wünsche & das Daumendrücken herzlich danken! Danke fürs Mut machen & die Aufmunterung!

@ Schwede: Ja, ich hatte die Radiologie fürs MRT gewechselt, weil ich da "ewig" auf den Befund wartete! Dachte jetzt wird es besser ... Aber noch ist ja nicht (bei weitem nicht!) die verstrichene Zeit ohne Auswertung heran!

@ Bluebird: Danke für den Tipp! Ich werde das morgen bei der schriftlichen Auswertung meines Quick – Tests (wegen der Thrombose) beim Hausarzt sagen. ...und hoffen!

LG Jens B

PS: Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden!
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 14. Januar 2010, 16:51:08
Hallo ihr Lieben!

Wie versprochen, teile ich euch den aktuellen MRT – Befund mit.
Ich hatte ja heute einen Arzttermin. Aber nicht, wegen des MRT's. Da habe ich gestaunt, als plötzlich der Befund erwähnt wurde!  Ich hatte da heute also gleich das ersehnte Auswertungsgespräch wegen dem MRT. Grund zur Freude!
Alles in Ordnung, keine Größenveränderung!!! Man, da bin ich aber froh!
Das nächste MRT wird ca. in einem Jahr sein.

@ Schwede: Da hat es also (Zum Glück!) doch kürzer als in der vorigen Radiologie gedauert! Nämlich "bloß" 1 Woche. Das ist doch verträglich, oder?

Lieben Dank fürs Zuhören!
Allen Lesern dieser Zeilen wünsche ich herzlich alles Gute und beste Gesundheit!

LG, euer Jens B
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bea am 14. Januar 2010, 18:38:43
Hallo Jens,

ich freue mich mit Dir. Sehr sogar!

Nun wünsche ich dir, dass du dir eine ganz tolle Zeit machst.
Ändert sich mit diesem Befund etwas? Hast du dir etwas vorgenommen?

LG,
Bea
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: kerstin br. am 14. Januar 2010, 19:12:25
 Hallo Jnes.B,

 es freut mich sehr,das Du heute entlich deine Befunde erhalten hast und Glückwunsch zu dem tollen ergebniss!!

  Zum Glück musste ich bis jetzt erst einmal eine Woche auf meine Befunde warten,das war schrecklich!! Meine Ärztin sagte mir dann aber,das sie sich gemeldet hätte,wenn das Ergebniss
  schlecht gewesen wäre!

  Mein MRT wird immer in Buch gemacht und da muss ich nur 2-3 stunden auf den Befund warten,
  zum Glück!!!


  Ich wünsche dir und allen anderen hier weiterhin alles gute!!!!

 LG kerstin br. ;)
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 14. Januar 2010, 19:58:00
Hallo Bea,

vielen lieben Dank für die Freudenbekundung!
Nein, es wird sich wohl nichts ändern. Da ich ja schon seit 2003 mit dem gleich groß gebliebenen Tumorrest lebe!
Allerdings bin ich (wiedereinmal) der "Gewinner" und ein weiteres Jahr wurde mir geschenkt!!!
Durch meine Therapien, dass private Training, den Übungen, sowie den Belastungen, Anstrengungen bzw. Anforderungen, Aufgaben und Tätigkeiten in meiner Firma, verbesserte sich mein Zustand (anfangs!) stetig! Jetzt ist zwar kaum noch eine Verbesserung zu erzielen, doch bleibt "meine Verfassung" stabil!
Ob ich mir was vorgenommen habe? Ja natürlich! Ich möchte den Zustand halten. Wenn doch noch eine Steigerung und "Besserung" möglich wäre …
… würde ich mich natürlich riesig freuen! Ich "bleibe am Ball" & kämpfe!
Auf ein neues Jährchen!

Aber sag', wie geht es dir denn?

LG Jens B
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 14. Januar 2010, 20:11:25
Hallo Kerstin,

auch dir möchte ich recht herzlich danken!
Aber unsere Beiträge haben sich wohl halt "überschnitten"!
Ist ja toll, dass bei dir die Auswertung so schnell geht und nur 2-3 Stunden dauert! Bin beeindruckt!
Ich wünsche dir & allen anderen ebenfalls alles Liebe & Gute!

Herzliche Grüße, Jens B.
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: josch am 14. Januar 2010, 20:42:45
Hallo Jens, :)
das ist doch eine tolle Nachricht,
freue mich für dich, das alles iO. ist

Grüsse Josch :)
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: kit am 14. Januar 2010, 20:43:12
Lieber Jens B
was kann mann sagen ?  ;D ;D ;D ;D
Supi !!!!
Alls well that ends well  ;D ;D  
schlaf gut Heute !
Liebe Grüsse
Kit
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bluebird am 14. Januar 2010, 20:59:01


Hallo Jens,

das ist eine sehr gute Nachricht, Was sagt der Hausarzt zu den Quick-Werten?

LG
Bluebird
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: schwede am 14. Januar 2010, 21:23:22
Hallo Jens,

das finde ich Klasse, weiter so mien Jung.

LG schwede
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 14. Januar 2010, 21:36:39
Hallo Josch, Kit, Bluebird & Schwede,

Dankeschön für euer Statement!

@ Josch: Lieb von dir!

@ Kit: Das kannst du aber annehmen, ich werde heute völlig beruhigt und wie ein "olle Murmeltier" schlafen! Hoffentlich höre ich morgen Früh den Wecker! "Alls well that ends well" Hieß nicht auch ein Stück von William Shakespeare so?

@ Bluebird: Die Quick-Werte waren leicht erhöht. Heute betrug der Wert 44 %. Aber der schwankt sowieso immer etwas bei mir. Aber nicht zu extrem, sodass es kein größeres Problem wäre. (Meint der Doc.)

@ Schwede: Ein "groooßes" Danke und dir auch alles Liebe & Gute!

LG Jens B
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bea am 15. Januar 2010, 12:14:25
Hallo Jens,

danke der Nachfrage; wir hoffen, dass ich dieses Jahr noch ohne OP klar komme.
Die Lage des Tumorprogresses ist nicht so, dass die Ärzte operieren wollen. Anderseits ist es immer noch eine Option evtl. gezielt einzugreifen als dem Tumor dies zu überlassen.

Weiter habe ich um Bedenkzeit für ein neues Antiepileptika gebeten. Ich kann mich noch zu gut an die Nebenwirkungen von Topamax erinnern, die mich in meiner Lebensqualität sehr weit nach hinten katapultierten. Allerdings werde ich meine fokalen Anfälle wohl nicht anders in den Griff bekommen. Ein wenig holt mich meine Krankheit gerade ein. Aber damit sollte ich umgehen können  ;)

Herzliche Grüße,
Bea
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: mmolina am 15. Januar 2010, 22:22:24
Lieber Jens,

JUPPI DUBBI DU!!! das ist ja super.

Da kann man nur sagen : HERZLICHEN GLÜHSTRUMPF!!!

(hab Dir auch eine PN geschickt)

Gut Nacht
mmolina
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 16. Januar 2010, 13:28:30
Hallo liebe Bea & liebe Mmolina,

lieben Dank für eure Antworten!

@ mmolina: Ich beantworte deine liebe PN natürlich noch! Herzlichen Dank dafür.

@ Bea: Ich finde es gut, dass du um Bedenkzeit wegen des Antiepileptika gebeten hast! Zumal du ja offenbar eher negative Symptome davon hattest.
Es tut mir leid, dass dich momentan deine Krankheit wieder etwas einholt! Aber sehr schön, dass du dich nicht unterkriegen lässt!
Hm ja, wenn man mit einer OP warten kann … Mir hat man auch geraten den Tumorrest (noch) nicht zu operieren, um zu beobachten und weitere neurologische Ausfälle zu vermeiden.

Ich wünsche dir / euch alles Gute für 2010!

Herzliche, liebe Grüße
Jens B.
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: KaSy am 17. Januar 2010, 01:46:53
Hallo, Jens und die anderen MRT-Gestressten,

da hab ich wohl Glück, dass ich meinen MRT-Befund immer gleich oder zumindest am selben Tag erfahre. Der Radiologe selbst ist nicht ganz so schnell. Es scheint in "meinem" KH auch nicht üblich zu sein, dass er mit einem redet. Früher (ab 1995) konnte ich immer im MRT-Wartezimmer auf den schriftlichen Befund warten. Seit einigen Jahren läuft das alles digital direkt auf die Computer der Ärzte. Ich habe meine NCH- und Strahlentherapie-Termine am gleichen Tag und wenn ich dort ankomme, haben die Ärzte die Aufnahmen bereits gesehen und zeigen mir alles - vor allem die Strahlenärztin.

Einmal litt ich aber auch unter Wartezeit. Allerdings nicht wegen des MRT-Befunds, sondern wegen der Entscheidung der Tumorkonferenz, ob nach der 3. OP (WHO III, Dezember 2007) bestrahlt werden soll oder nicht. Ich war da natürlich völlig "durch den Wind", zumal die Tumorkonferenz wegen des Fehlens "meines" Neurochirurgen nicht entschied und ich noch mal 2 Wochen (bis etwa 6 Wochen nach der OP) warten musste.

Insofern kann ich jeden sehr gut verstehen, der den MRT-Befund nicht am gleichen Tag erhält, und fühle sehr mit.

Aber wenn alles dann doch so gut ist, wie bei Dir, Jens, und den anderen mit guten Befunden, dann darf man sich ein doppelt großes Hochgefühl leisten!! Ich gratuliere!!  :D

Eure Karin     
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 18. Januar 2010, 22:12:34
Hallo Karin,

Dankeschön für die Gratulation!
Ja, "dann darf man sich ein doppelt großes Hochgefühl leisten!!" Da hast du Recht, dass kannst du  laut sagen! Meine (erste) OP geht nun übrigens bereits in das 7. Jahr. So kann es bleiben!

Es ist sehr schön, dass du deinen MRT-Befund meist gleich bekommst! Da wird dir eine zusätzliche und große (!) Last abgenommen! Darum beneide ich dich!

Alles Gute & LG
Jens B.

Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: schwede am 26. Januar 2010, 09:09:28
Moin moin !!!

Da ich heute den ganzen Tag unterwegs bin, heute schon.

Morgen ist es wieder soweit, es geht wieder zur MRt Kontrolle ins KH.

Guten mutes gehe ich dort hin, fühl mich gut keine Bemerklichen veränderungen.

Bis Freitag dann mit Ergebnissen !!!

LG schwede
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bluebird am 26. Januar 2010, 09:13:46


Moin Moin,

auch nochmal an dieser Stelle ein großes Daumendrücken meinerseits.

Bluebird
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 26. Januar 2010, 12:29:39
Hallo lieber schwede!

Ich möchte mich Bluebird anschließen und dir auch die Daumen drücken, alles Gute & toi, toi, toi wünschen! Schön, dass du so zuversichtlich bist & keine "Veränderungen" spürst! Ja, also dann bis Freitag, mit guten Ergebnissen !!!

GVLG Jens B
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: josch am 26. Januar 2010, 16:24:55
Hallo Schwede,
toi, toi, toi, und alles gute für deinen Befund.
Wird schon alles klar gehen.
Grüsse Josch
Titel: Re: Seelische Belastung MRT
Beitrag von: kit am 26. Januar 2010, 16:49:03
Lieber Schwede,
drück Dir die Daumen für Morgen .
Komm mit einem guten Befund wieder  ;)
Kit
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Mama am 27. Januar 2010, 10:46:25
An alle Lieben Menschen, die hier schreiben:
ich selber bin zwar "nur" Anghörige. Da ich aber gerade meinen Sohn durch diesen langen Weg begleitet habe, bin ich emotional euch ganz eng verbunden.
Ich fiebere lesend mit jedem von euch und drücke euch Daumen, Zehen und was man sonst so drücken kann.
Ich hoffe, nur gute Nachrichten von euch zu lesen. Gerade zur Zeit von Bea!!!!
Außerdem bewundere euch euch alle sehr.
Es ist beeindruckend und zum Nachdenken anregend, wie ihr mir eurer Erkrankung umgeht und dass ihr dann auch noch für andere "da" seid!
Fühlt euch herzlich umarmt!
Mama
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Evita am 27. Januar 2010, 13:16:44
Drück Dir auch die Daumen schwede

LG Evita
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: schwede am 29. Januar 2010, 16:02:53
Hallo mein Lieben,

hier bin ich wieder !!!

Was soll ich sagen es gibt gute Nachrichten.

Die Werte sind alle top, die MRt- Bilder zeigen ,das sich in meinem kopf nichts tut.

Das ist echt Klasse, diese Positiven Nachrichten sind so Toll.

 ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

LG schwede
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 29. Januar 2010, 16:15:38
Lieber Schwede!

Danke, dass du uns Bescheid gibst!
Das ist ja prima, da gratuliere ich dir aufs allerherzlichste, so soll es bleiben!!! Da freue ich mich mit dir!

Weiterhin alles, alles Gute und
LG Jens B.
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bluebird am 29. Januar 2010, 16:18:44

Hallo Schwede!

Das sind wunderbare Neuigkeiten. Ich freue mich mit Dir!

LG
Bluebird
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: josch am 29. Januar 2010, 18:50:34
 :D Moin Schwede, da kann ich nur sagen jup, supi. :D
 :D Ich freue mich mit dir und für dich, dass alles i.O. ist.  :D

Grüsse Josch
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: kit am 29. Januar 2010, 19:01:47
Lieber Schwede,
supiiiiiiiiiiiiiiiiii ;D ;D ;D
Schön Dich wieder hier zu 'lesen' und auch noch solche super Nachrichten oben drauf!!!!!!!!!!!!!!!
So fängt das Jahr 2010 für viele gut an  .
Möge es für alle Mitglieder des Forums auch so sein
herzlichst
Kit
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Ratzebär am 29. Januar 2010, 20:17:37
Lieber swede,
da kommt wirklich Freude auf.
Sekt oder Selters?


Immer weiter so...
Biggi
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Bea am 29. Januar 2010, 20:47:10
Da mag ich mich den Gratulationen anschließen, lieber Schwede!

@Biggi, darauf darf es doch auch ein Sekt sein...

LG,
Bea
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: kerstin br. am 29. Januar 2010, 21:20:02
 :D :D :D Lieber schwede,ich freu mich ganz doll für dich und gratuliere dir zu diesem super ergebnis!!!!
 Schöner kann doch ein Wochenende nicht beginnen!!!!
 Mach weiter so!!!!

 Alles liebe und weiterhin viel Glück
 Fühl dich gedrückt von

        Kerstin br. ;)
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Evita am 31. Januar 2010, 13:43:35
Hallo Schwede

Tolle Nachricht,freu mich mit Dir  :)

LG Evita
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Mama am 31. Januar 2010, 16:51:26
Ich freue mich so sehr für dich!
Mama
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: josch am 31. Januar 2010, 19:14:03
Hallo!!!
So morgen gehts zur gemeinsamen Sprechstunde Neurochirugie/ Strahlentherapie,
zur Auswertung des letzten MRT (07.01. 2010).
Den Befund kenne ich zwar, bin aber mal gespannt, was die Damen und Herren sagen.

Grüsse Josch
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: kit am 31. Januar 2010, 19:17:31
Lieber Josch,
alles gute für Morgen , möge es sehr entspannt sein
daumend drückende Grüsse schickt dir
kit
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 31. Januar 2010, 19:22:27
Hallo Josch!

Da möchte ich dir – bitte entschuldige vielmals (!) - auch für "Laien" verständliche & natürlich kompetente Erklärungen wünschen. Es wird bestimmt sehr interessant!
Alles Gute!

LG Jens B
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: josch am 31. Januar 2010, 19:26:18
Hallo Jens und Kit!!!
Danke, für die Wünsche.
Ich hoffe auch auf verständliche Erklärungen, bin ja auch nur Laie  ;)

Grüsse Josch
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: mmolina am 31. Januar 2010, 22:10:29
Lieber Josch,

auch ich wünsche Dir für Morgen ALLES ALLES GUTE!

Sei nett gegrüsst
mmolina
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: josch am 31. Januar 2010, 22:35:36
Danke mmolina, es wird schon schief gehen ;)
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Evita am 01. Februar 2010, 11:40:17
Hallo Josch,das Gespräch wird gut verlaufen,wirst sehen,ich wünsche es Dir.

LG Evita
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: josch am 01. Februar 2010, 16:05:12
Hallo Zusammen,
danke für euer lieben PNs und Wünsche.
Das Gespräch war sehr auf schlußreich, zu dem was ich von dem Radiologen schon wußte, das sich nichts verändert hat.
Mir brande aber eine Frage auf den Lippen, ich wollte gern wissen ob bei mir Cyberknife bzw. Gammaknife in Frage käme.
Dies wurde mir durch die Ärztin der Strahlentherapie und den Neurochirugen so erklärt, das es bei mir keinen Sinn mache.
Begründung ganz simpel, von meinen Tumorkern gehen zuviele, kleine Ärmchen ab,
Wenn man es machen würde, müsse man um den Tumor ein größeren Schnitt bzw eine gr. Bestahlung um den Tumor machen und da zerstört man eher noch lebende Zellen.
Außerdem wäre das Risiko zu groß, das meine linke Körperhälfte Lähmungen aufzeigen könnte.
Also es wurde mir sehr ausführlich erklärt, so das ich es als Laie verstanden habe.
So das war mal auf die schnelle mein Bericht.
Also es ist alles i.O.

Grüsse Josch
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: Jens B am 01. Februar 2010, 16:21:01
Hallo Josch!

Prima, dass es dir verständlich und sehr genau erklärt wurde und - trotz der negativen Antwort zu Cyberknife bzw. Gammaknife – alles in Ordnung ist! Ich freue mich mit dir!
Weiterhin alles Gute!

LG Jens B
Titel: Re:Seelische Belastung MRT
Beitrag von: josch am 01. Februar 2010, 21:13:23
Hallo Jens,
das mit dem Cyber-bzw. Gammaknife, hätte ich mir so schon denken können,
ich hatte letztes mal bei der Sprechstunde danach gefragt, hatte aber irgend
wie, was nicht richtig verstanden. Jetzt sind für mich als Laien alle Fragen so
beantwortet das ich sie verstanden habe.

Grüsse Josch 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 05. Mai 2010, 17:01:43
Hallo !
zurück vom MRT ; Befund stabil  ;D ;D ;D
mein Resttumor schläft  ;D ;D   Jetzt habe ich 4 Monate 'frei'
Liebe Grüsse
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 05. Mai 2010, 17:31:12
Hallo !
zurück vom MRT ; Befund stabil  ;D ;D ;D
mein Resttumor schläft  ;D ;D   Jetzt habe ich 4 Monate 'frei'
Liebe Grüsse
Kit


Liebe kit,

lass den mal ruhig weiter pennen... :P
Ich freue mich mit Dir.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 05. Mai 2010, 17:33:13
Hallo !
zurück vom MRT ; Befund stabil  ;D ;D ;D
mein Resttumor schläft  ;D ;D   Jetzt habe ich 4 Monate 'frei'
Liebe Grüsse
Kit

Hallo Kit,
 :D  ich freue mich für dich. :D
lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kerstin br. am 05. Mai 2010, 18:15:44
  Hallo Kit,

 auch ich gratuliere zu dem super Ergebnis!

  Ich hoffe er schläft noch recht lang ;)!

  Weiterhin alles gute wünscht dir von ganzem Herzen

  kerstin br.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 05. Mai 2010, 20:08:46
Glückwunsch Kit,

ich freu mich mit dir mit.

geniesse deine 4 Monate freie Zeit

Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 05. Mai 2010, 22:01:07
Hallo Kit,

das sind Tolle Nachrichten. !

Geniesse diese erleichterung. :)

Weiterhin gute Befunde !
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 06. Mai 2010, 07:37:02
Moin Kit!

Ich gratuliere dir auch!
Hoffen wir, dass das "Ding" einen langen Schlaf hat.  ;)  Alles Gute.

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 06. Mai 2010, 08:22:23
Hallo Kit,
ich freue mich riesig mit Dir und hoffe das "Ömmelchen" schläft noch lange weiter...ich bin im Jumi wieder dran...allerdings habe ich ja keinen "Ömmel" mehr...egal hauptsache ist doch immer ...da wächst nichts!
Alles Liebe
Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 06. Mai 2010, 08:35:48
Liebe Winnewup!

Na da möchte ich dir für Juni alles Gute wünschen & das alles "im grünen Bereich" ist bzw. bleibt!
Ich wünsche dir (trotz Regen; bei uns jedenfalls) einen schönen Donnerstag.

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 06. Mai 2010, 08:48:45
Hallo meine Lieben ,
danke , danke , danke . Ich wird mein bestes tun , damit er  weiter schläft  ;) da haben sich 12 Monate Temodal gelohnt . 
Winnewup, Dir wünsche ich vom ganzen Herzen einen guten Befund . 
liebe Grüsse
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 06. Mai 2010, 13:58:08
Hallo kit,

ein wenig spät aber dennoch: ich freue mich auch sehr für dich!
Es soll ja auch sein, dass sich die Temodaleinnahme auf längere Sicht bemerkbar macht.

Lass uns mal die vier Monate Pause genießen. Ich schließe mich gerne an, denn mein Intervall deckt sich gerade mit deinem  ;)

Herzliche Grüße,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 07. Mai 2010, 19:19:52
Liebe Bea,
auf unsere Pause ! ;)
sei lieb gegrüsst
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eibl am 08. Mai 2010, 10:25:46
Hallo Kit,

freut mich zu hören....weiter so  ;)

Gruß Eibl
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 15. Mai 2010, 10:10:51
hallo

ich war gestern zum mrt.mir wurde leider gesagt das er langsam wachsen tut.es hat sich seit oktober etwas verändert.muss aber montag zur auswertung nach dortmund.
mal sehn was sie sagen.
es wurde gestern gesagt das nach der op 2007 noch sehr viel platz ist.verstehe das auch nicht richtig.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 15. Mai 2010, 10:50:38
Hallo Manuela,

ohne der ärztlichen Begutachtung vorgreifen zu wollen: ich verstehe es so, dass der Rest des 2007 verbliebenen Oligoastrozytom wohl eine langsame Wachstumstendenz zeigt, bisher aber noch nicht maßgeblich raumfordernd ist.
Ob da Abwarten möglich ist oder besser direkt behandelt werden sollte, wird man Dir sicher während des Termins in Dortmund sagen können.

Ich drücke Dir für die Auswertung fest die Daumen.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 15. Mai 2010, 11:43:45
Hallo Manuela ,
es tut mir Leid dass der Tumor sich bewegt .
Es  ist immer sehr schwer aus dritte Hand irgendetwas zu erklären aber ich kann mir vorstellen , dass er Dich etwas berühigen wollte , was ihn leider nicht gelungen ist .
Durch die OP von 2007 , gibt es Platz weil Masse damals weggeschnitten wurde , deswegen wenn der Tumor nun langsam wächst bedeutet , dass er ' Platz ' hat ohne das Gefahr Lebenswichtige Strukturen zu verdrängen erstmal . Es kommt auch darauf an wie schnell der Tumor wächst .
Mir wurde gesagt , dass auch wenn mein OA immer Mal wieder hier und da 1 cm wächst , wäre es nicht so dramatisch , weil er Platz hat und das wichtigste wäre wie es mir geht ; nämlich gut und ohne neurologische Ausfälle . 
Ich drück Dir die Daumen für Montag
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 17. Mai 2010, 13:16:11
hallo

heute war ich in dortmund.es wurden die bilder alle verglichén,der arzt erklärte mir alles.er
sagte das sich nichts verändert hat.
 der das mrt gemacht hat, wohl das falsche gesagt hat.ich soll auch erst wieder in sechs monaten zum mrt. : :)
mir fällt ein stein vom herzen,nun hoffe ich das es mir auch bald wieder besser geht.

manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 17. Mai 2010, 13:25:14
Hallo Manuela,

das freut mich sehr für Dich, nachdem Du das ganze Wochenende ganz bestimmt sehr nervös warst. Die erste Fehleinschätzung hätte nicht passieren dürfen, aber besser so, als umgekehrt.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 17. Mai 2010, 13:49:32
Hallo Manuela,

das freut mich für dich.

Da bist du dann gleich einige Kilo leichter, nicht wahr.

Weiter so !

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 17. Mai 2010, 13:57:39
hallo


 der das mrt gemacht hat, wohl das falsche gesagt hat.ich soll auch erst wieder in sechs monaten zum mrt. : :)


manuela
Wir haben auch die Erfahrung gemacht, auf die Diagnosen und Aussagen der Radiologen und Fremdärzte keinen zu großen Wert zu legen nach einer OP.
Zwei Enten sind genug mit denen man sich einen Kopp gemacht hat.
Beim ersten mal war es eine blutstillende Einlage in der Wundhöhle, die sich noch nicht gänzlichaufgelöst hatte und wurde als Rezediv beurteilt.
Beim 2. Mal auch was in der Richtung Rezediv was sich als normales Narbengewebe erwies.
Dass einem da das Herz in die Hose rutscht ist selbstredend.

Wir sagen nur noch: Ihre Meinung in Ehren Herr Doktor, aber wir lassen ihre Aussagen noch mal vom behandelnden Chirurgen beurteilen.
 

Locker bleiben, auch wenns schwer fällt, oder gar nicht erst vorab nachfragen und die Beurteilung dann vom Neurochirurgen erklären lassen der vorort war und weis wie die OP-Stelle auszusehen hat.

Immer gute Befunde
Gruß Fips2

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 19. Mai 2010, 10:51:39
hallo bluebird

danke dir ,für deine antwort.mir geht es immer noch nicht so gut.
muss wohl erst mal wieder vom angstgefühl runter kommen.
bin heute mal zum hausarzt,weil mir immer noch so einen schwindel und übelkeits gefühl habe.ich könnte auch den ganzen tag schlafen.
er hat eine blutuntersuchung gemacht,vielleicht kommt es auch von den tabletten,die ich nehmen
muss.

auch schwede und fips2 auch danke für eure antwort.

manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 19. Mai 2010, 12:08:41


Hallo Manu.

die Angst und Ungewissheit, die sich bei Dir angestaut hat, sucht jetzt wahrscheinlich ihr Ventil.
Wollen wir mal hoffen, dass die Blutuntersuchung ohne große Abweichungen zum Ergebnis kommt. Danach wird es Dir langsam besser gehen... ;)

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 20. Mai 2010, 17:49:37
hallo bluebird

heute war ich beim arzt,also die blutwerte waren alle supper.
es wurde auch noch ein EKG gemacht,da ich auch ein loch im herz habe.aber auch das war gut.
nur dieses schwindel und übelkeits gefühl habe ich immer noch.
morgen bekomme ich noch werte von den tabletten die ich gegen epilepsie nehme.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 25. Mai 2010, 16:09:04
Hallo !
Morgen muß ich kurzfristig zum MRT, da meine Epi-Anfälle in der letzten Zeit
zugenommen haben.
Ich habe echt bammel davor, da ich weiß wie schnell so ein Tumor wachsen kann.
Vor meiner 2. OP, ist er innerhalb von etwa 4 Monaten um ca. 0,8 cm gewachsen.
Mein Onkologe hat deswegen jetzt kurzfristig den Termin besorgt.
Ich werde morgen dahin gehen und mich überraschen lassen.
Grüße Josch

siehe auch unter Neurologie Epilepsie/ suche Betroffene
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 25. Mai 2010, 16:22:36
Hallo Josch!

Da möchte ich dir ganz dolle die Daumen drücken und ein 3- faches toi, toi, toi wünschen!
Denke positiv, "halte die Ohren steif & lass dich nicht unterkriegen"!
Alles, alles Gute und beste Wünsche.

LG Jens B

PS: Berichtest du dann bitte kurz?!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 25. Mai 2010, 16:27:07
Hallo Josch !

Dann wünsch ich dir mal viel Glück für Morgen.

Das MRT wird dich wieder Beruhigen.

Nur nicht den Kopf verlieren  :)

Schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 25. Mai 2010, 16:31:33


Hallo Josch,

von mir auch noch einmal an dieser Stelle fest Daumendrücken für den morgigen MRT-Termin.
Schwede hat Recht, versuche, die Ruhe zu bewahren...wird schon schief gehen.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 25. Mai 2010, 18:31:15
Lieber Josh ,
alles Gute für Morgen . Die Daumen sind gedrückt
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 25. Mai 2010, 19:30:49
Auch bei mir sind beide Daumen feste gedrückt.
Würde mich freuen,wenn Du uns dann am Ergebnis teilhaben läßt.Ich hoffe auf einen guten Befund für Dich
Alles Liebe
 Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 25. Mai 2010, 21:39:07
hallo josch


auch ich drücke dir fest die daumen,für morgen.
 

alles liebe manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 26. Mai 2010, 15:31:42
Hallo lieber Josch!

Darf ich fragen, ob du die Untersuchung schon hinter dir hast und welches Ergebnis herausgekommen ist?
Alles Gute!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 27. Mai 2010, 19:21:01
 :D alles ok, beim MRT :D

Gruß josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 27. Mai 2010, 19:30:09
Hallo Josch,

das freut mich !

Weiter so !

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 27. Mai 2010, 19:32:17


Hallo,

sehr gutes Ergebnis.
Jetzt kannst Du die Reise zur Epi-Spezialklinik doch ein wenig beruhigter antreten.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 27. Mai 2010, 20:17:14
Suuupi...ich freu mich für Dich...dann kannst Du ja jetzt das Wochenende genießen.
LG
Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 28. Mai 2010, 01:34:27
Hallo lieber Josch!

Gratulation!
Prima, da kann ich beruhigt schlafen.
Da kann ja jetzt das Wochenende erst recht beginnnen ...
Wir hören per PM / PN voneinander!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: heifen am 28. Mai 2010, 10:26:18
fein
mehr epi bedeutet nicht immer verschlechterung der ausgangssituatio, ha eine weile in einer selfhelpgruppe fuer epi mitgemacht, mir hat das geholfen, da kamen des oefteren faelle vorm bei denen die epi mehr wurde(ich war die einzige mit ht)
manchmal lag es an strss, dann nimmt unser koerper die epimittel mal mer, mal weniger auf, das passiert vor allem, wenn man mehrere veschiedene epimittel nimmt, aber ein eeg waere vielleicht angebracht, auch zum vergleich zu vorherigen kontrolln, laesst du regelmaessig die epimittel im blut kontrollieren
?
aber das werden sie in der klinik sicher alles machen
ich hab gelernt, immer persoenlich meinen arzt auf diese kontrollen anzusprechen
es geht um uns und wir muessen diese verantwortung uebernehmen
die aerzte haben zu viele patienten, da kann es schon passieren, dass eine kontrolle vergessen wird
bacioni
heifen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 28. Mai 2010, 10:54:10
Hallo Josch,

das ist ja sehr erleichternd. Man fiebert immer mit. Alles Gute und genieß den Sommer(wenner denn endlich mal kommt).  ;)

Viele Grüße

Britt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 28. Mai 2010, 14:14:45
Hallo Josch ,
das sind echt super  Nachrichten . Viel Erfolg in Epi Zentrum , nichts wie los
Liebe Grüsse
Kit
ps danke für den Kaffee
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kerstin br. am 28. Mai 2010, 16:49:06
 Hallo Josch,

 dein MRT ergebnis ist doch 1a.

 Ich gratuliere dir recht herzlich dazu.

 Dann fang mal an die Koffer zu packen ;)!

  Viele liebe grüsse sendet dir kerstin br.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 28. Mai 2010, 17:56:41
hallo josch


ich freue mich mit dir,das alles gut ist.
  :)
auch für montag alles gute.




manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 13. Juni 2010, 18:56:16
Hallo !

Nur schon mal vorweg, ich bin am 23.06.10 wieder auf MRT-Kontrolle.

Ist ja noch ein paar Tage.

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 13. Juni 2010, 19:55:08
Hi ,
dann haben wir genug Zeit, um die Daumen ganz feste zu drücken  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 14. Juni 2010, 07:07:44
Hallo lieber Schwede!

Ich werde auch ganz dolle an dich denken, wenn du die MRT-Kontrolle am 23.06.10 hast & die Daumen drücken!
Aber hoffentlich bekommst du keinen Schluck-Auf, weil ich zu sehr an dich denke.  ;)
Alles, alles Gute & ein Toi, toi, toi!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 14. Juni 2010, 09:59:17
Hey Schwede,

dann werde ich ganz feste an Dich denken...lass Dir die Zeit bis dahin nicht so lang werden...ich denke jeder hier weiß wie die Tage vor dem MRT sind.
Auf jeden Fall sind meine Daumen feste gedrückt.
Liebe Grüße
Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 14. Juni 2010, 15:03:48
 hallo schwede


auch ich drücke dir fest die daumen.  :)



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 14. Juni 2010, 17:49:54
Servus schwede !!!

Ich wünsche dir für den 23.06.10alles Gute.

Meine Daumen sind am 23. ganz fest gedrückt.

Bin gespannt auf deinen hoffentlich positiven Bericht.

Gruß josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 15. Juni 2010, 15:46:50
Lieber Schwede,

auch meine Daumen sind natürlich am 23. 6. für dich reserviert. Halt die Ohren steif bis dahin.

Bis bald

Britt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: menno-meningo am 16. Juni 2010, 16:48:21
Salut schwede,

gedrückte Daumen kann man ja beim MRT und ähnlichem nie genug haben. Meine sind dann auch feste an der Arbeit.
LG
menno-meningo
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 18. Juni 2010, 12:10:42
Hallo zusammen

letzte Woche war ich ja beim MRT und heute morgen jetzt in der UNI klinik zur Besprechung. Ich Dödel hatte keine Vergleichsbilder dabei, da mir das bisher niemand gesagt hatte.
Und da in der Uniklinik ja jedesmal andere Ärzte da sind hat der mich erst mal groß angeschaut, dann aber den Arzt vom letzten mal geholt, und der hat sich glatt noch an mich erinnert (ist ja auch erst 8 Wochen her)
Jedenfalls habe ich KEIN Rezidiv *juuuuuuuuuuuuuubel* mir ist ein Riesenstein vom Herzen gefallen, das könnt ihr mir glauben.

Aber wohl eine Strahlennekrose von der Bestrahlung 01/09. Es könnte sein dass davon auch die vielen einfach-fokalen Anfälle kommen (so gut wie täglich).
Mein Meningeom wurde ja in Grad I eingruppiert, augfrund der erhöhten mitotischen Aktivität soll ich trotzdem schon in 3 Monaten wieder zur Kontrolle kommen. Ist das so üblich?

So, jetzt muss heute nur noch Deutschland gewinnen dann ist es für mich ein rundum gelungener Tag

Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Ratzebär am 18. Juni 2010, 12:43:44
Hallo cindra,

herzlichen Glückwunsch.

So etwas hört und liest man gerne. Kleine Schritte große Wirkung ;D.
Ich wünsche Dir, das das immer so weiter geht.

Herz was will man mehr, ein schönes Wochenende bitte sehr. ;)

LG
Biggi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 18. Juni 2010, 12:45:15
Hallo Cindra !

Das sind tolle Nachrichten, das freut mich

Das ist doch schon wie ein WM-sieg

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 18. Juni 2010, 12:48:26
Hallo Cindra / Andrea!

Herzliche Gratulation zum guten MRT-Befund!  8)
Ob eine Nachkontrolle schon wieder in 3 Monaten üblich ist, weiß ich nicht genau. Mein Meningeom wird auch in Grad 1 eingestuft. Aber es wird nur 1 x im Jahr eine Kontrolle gemacht! Sicherlich wissen die Ärzte aber genau, weshalb sie in 3 Monaten erneut ein MRT machen. Vielleicht will man ganz sicher gehen?!
Sieh es mal positiv! Denn, bei Leuten wo kein MRT gemacht wird, diese stehen da folglich auch nicht so genau wie "unsereins" unter Kontrolle!  ;)

Ja, Deutschland "muuuss" (!) gewinnen!  ;D

Alles Gute.

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 18. Juni 2010, 18:56:11


Hallo Andrea,

Deutschland hat zwar verloren, aber was soll es Dich stören - Du hast auf jeden Fall diesmal gewonnen! Wie schon geschrieben wurde, die Ärzte werden gute Gründe für die engmaschigen MRT-Kontrollen haben. Wenn die folgenden Untersuchungen ebenfalls mit so gutem Ergebnis enden, werden die Intervalle sehr wahrscheinlich verlängert.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 18. Juni 2010, 19:18:41
Hallo zusammen

ja, ihr habt ja recht. Es stört mich relativ wenig dass Deutschland verloren hat (natürlich hätte ich allen den Sieg gegönnt).
Die 2. Halbzeit habe ich aufgrund eines fokalen Daueranfalls den ich mit Rivotril unterbrechen musste eh total verpennt, und das obwohl mein Mann im selben Raum sicher nicht leise war.
Also, der 18. Juni wird für mich zukünftig der Tag des guten MRTs sein

Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 18. Juni 2010, 21:26:04
Hallo cindra ! :)

Solch guten Nachrichte sind immer Balsam auf der Seele,
ich freue mich auch wie die Anderen mit dir.

Lieber schwede,
 ich hoffe das bei dir am 23. 06. das
selbe Ergebnis heraus kommt

slg josch :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 19. Juni 2010, 03:13:20
Liebe Cindra,

ich freue mich sehr über deinen Befund. Habe die ganze Zeit schon an dich gedacht und gehofft das alles OK ist. :).
Alles Gute

Britt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 23. Juni 2010, 08:18:32
Moin moin !

Schon ist der Da, der Tag wo es wider zum MRT geht.

Das Wetter wieder besser, Deutschland spielt heute abend und die Franzosen sind auf dem Weg nachhause.

Besste Bedingungen. ;D

Wird schon !

LG schwede

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Ratzebär am 23. Juni 2010, 09:27:45
Guten Morgen swede,


meine Daumen sind in erster Linie für Dich gedrückt. ;)
Heute Abend für unsere Deutsche Mannschaft.


Du schaffst das!


Biggi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 23. Juni 2010, 13:04:42
Lieber Schwede!

Ich denke auch "gaaanz dolle" an dich & drück dir die Daumen!
Alles, alles Gute!

Beste Grüße

Jens B.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 23. Juni 2010, 13:13:30
Hey Schwede,
auch meine Daumen sind gedrückt.Ich hoffe es ist alles gut.
Liebe Grüße
Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 24. Juni 2010, 18:14:11
Hallo Meine Lieben !

 ;D 8) ;D 8) ;D 8)

Die MRT-bilder sind gleich geblieben, also alles Gut.

Da ich in in letzter Zeit wieder diese leichten Fokale anfälle hatte, werde ich mit einem zusätzlichen Medikament neu eingestellt, naja nicht das was ich möchte.
Das Leben geht weiter, bin weiter Positiv eingestellt.

Euer optimistischer schwede

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 24. Juni 2010, 18:28:43

Hallo Schwede!

Na, da hast Du doch allen Grund, erleichtert und fröhlich zu sein!
Eine Medikamentenumstellung ist natürlich nicht unbedingt angenehm in der Anfangsphase, aber wenn's denn hilft, umso besser.

Freue mich sehr mit Dir.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 24. Juni 2010, 23:39:39
Hallo Schwede,

das freut mich sehr für dich.Habe auch morgens schon Daumen gedrückt, wie versprochen.
Genieß den Sommer der ja jetzt kommen soll. :)

Bis bald

Britt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 25. Juni 2010, 06:59:19
Hallo lieber Schwede!

Da hat sich das Daumendrücken ja gelohnt!
Prima, herzliche Gratulation!

Du schreibst: "bin weiter Positiv eingestellt", dass ist ganz toll!

Alles Gute,

LG Jens B.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 25. Juni 2010, 07:40:24
Herzlichen Glückwunsch zum saubren MRT.
weiter so.
Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 25. Juni 2010, 16:28:00
Hallo schwede, :)
ich freue mich mit dir, das dein Befund nichts negatives hervor gebracht hat.
das mit deinen Anfällen bekommst du auch noch in die Reihe.
Mit deinen Optimismus, bist du ein Vorbild für andere.  :)

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 25. Juni 2010, 20:22:20
Hey Schwede,

ich freue mich riesig mit Dir.Und das mit den Medis kriegst Du auch noch hin.
Genieße den Sommer.
Alles Liebe
Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 26. Juni 2010, 15:40:08
hallo schwede


auch ich freue mich,das es gut gelaufen ist. ;)

manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: rosalie am 27. Juni 2010, 15:33:29
Lieber schwede,

ich freue mich riesig für Dich, daß Dein MRT so gut ausgefallen ist - weiter so!  :D

Dann will ich mal hoffen, daß mein MRT am 6. Juli ebenso unauffällig ist..

Herzliche Grüße
rosalie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 27. Juni 2010, 18:15:28
Hallo Rosalie,

auch für Dich sind die Daumen feste gedrückt.Lass Dir die Zeit bis dahin nicht so lang werden..
Alles Liebe
Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 27. Juni 2010, 19:52:34
Hallo Rosalie!

Auch ich möchte dir für dein MRT im Juli ein toi, toi, toi und alles Gute wünschen!
Ich drücke dir ebenfalls die Daumen!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 28. Juni 2010, 13:09:46
Hallo rosalie, ;)
auch ich wünsche dir alles Gute für den 06.07.
Ich drücke dir ebenfalls die Daumen!
Es wird schon alles gut gehen. ;)
slg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 28. Juni 2010, 13:24:38
Hallo Rosali
Auch von mir und Annete toitoitoi zum MRT.
Aber da ist nix. Wirst sehn.

Gruß Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 28. Juni 2010, 14:17:44


Hallo Rosalie,

auch an dieser Stelle noch einmal das Versprechen, dass ich am 06. Juli feste die Daumen drücken werde!

Alles wird gut.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 28. Juni 2010, 20:12:46
Hallo Schwede und Rosalie

ich freu mich für dich Schwede dass dein MRT gut ausfiel und dir Rosalie drücke ich natürlich auch alle Daumen die ich habe!

@Schwede
meine vermehrten fokalen Anfälle kommen wohl von einer Strahlennekrose meinten die an der UNI und ich bin auch wieder an einer Medikamentenoptimierung. Das hört sich zumindest positiv an! Obs gelingt steht auf einem anderen Blatt Papier

Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: bella65 am 29. Juni 2010, 06:28:56
hallo schwede,

 das sind ja gute neuigkeiten. ich freu mich so mit dir. geniese die schoenen sommertage :)

Rosali - ich werde natuerlich auch ganz feste die daumen druecken am 6. juli

liebe gruesse an alle hier
bella
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: rosalie am 01. Juli 2010, 18:40:43
Danke Ihr Lieben, für all die guten Wünsche für mein MRT am Dienstag!  Dann kann ja nichts schiefgehen.  :D

Ich bin zuversichtlich, daß weiterhin alles in Ordnung ist.
Obwohl - ein wenig kribbelig bin ich schon, weil nun erstmalig nach meiner OP ein Abstand von einem Jahr ist.

Bleibt nur zu hoffen, daß sich bis Dienstag meine z. Z. hartnäckige Rücken/Nackenverspannung bessert, damit ich einigermaßen schmerzfrei während des MRT´s liegen kann. Naja, wird schon werden..

Herzliche Grüße
rosalie

 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: rosalie am 06. Juli 2010, 20:14:02
Ihr Lieben,

danke - das Daumendrücken hat sich gelohnt!

Mein heutiges MRT hat ergeben: Kein Rezidiv, keine Auffälligkeiten - alles vergleichsweise so wie auf den Aufnahmen vor einem Jahr!  :D

Nebenbefundlich wurde allerdings eine Sinusitis festgestellt, weswegen ich noch meine HNO-Ärztin aufsuchen werde. Hatte in der letzten Zeit öfter mit Kopfdruck/schmerzen und Ohrproblemen zu tun, wofür wohl die Sinusitis verantwortlich ist..

Herzliche Grüße
rosalie

 

 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 06. Juli 2010, 20:18:54
Hallo Rosalie!

Na denne, herzliche Gratulation! Weiter so!
Das ist doch schön, dass unser Daumendrücken geholfen hat.
Den Kopfschmerz besiegst du auch noch.

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 06. Juli 2010, 20:26:41



Hallo Rosalie,

noch einmal offiziell Glückwunsch zum Ergebnis.
Die Sinusitis solltest Du bald in Angriff nehmen, damit sie nicht chronisch wird.
 ;)
LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 06. Juli 2010, 20:42:10
Hallo Rosalie
Lass dich mal freudig und beglückwünschend von mir drücken.
Weiter so.
Gruß Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 06. Juli 2010, 21:18:22
Liebe Rosalie,

herzlichen Glückwunsch zu deinem tollen Befund. :)

Alles Gute

Britt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 06. Juli 2010, 22:45:24
Hallo Rosalie !

Das freut mich, weiterhin solche Befunde.

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: bella65 am 07. Juli 2010, 01:14:36
Hi Rosalie,

glueckwusch zu dem tollen befund :)

GLG
bella
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 08. Juli 2010, 09:27:09
Hallo rosalie,  :D

ich freue mich mit dir,
es ist immer wieder schön,  :D
von solchen Befunden zu lesen.

Ich wünsche und hoffe weiter hin
für uns alle, von uns allen  
solche gute Nachrichten zuhören

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 31. August 2010, 19:13:32
Hallo zusammen ,
war Heute zum MRT ; stabil! kein Wachstum !  ;D
Jetzt werden die Abstände größer ! Nächster Termin in 6 Monate !

Ich wünsche alle , die anstehende Termine haben mindestens das gleiche !
seid lieb gegrüsst
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 31. August 2010, 20:24:07
Hallo zusammen ,
war Heute zum MRT ; stabil! kein Wachstum !  ;D
Jetzt werden die Abstände größer ! Nächster Termin in 6 Monate !

Ich wünsche alle , die anstehende Termine haben mindestens das gleiche !
seid lieb gegrüsst
Kit



Das ist Spitze, liebe Kit!

Lg
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 31. August 2010, 20:29:00
Hallo Kit,
das sind sehr gute Nachrichten,
weiter hin alles gut für dich und
natürlich auch den anderen Forum-Mitglieder .

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 31. August 2010, 20:35:50
Hallo Kit
Freut mich zu lesen.
Weiter so.

Eine positive Nachricht hatten wir die Tage schon von meiner Frau wegen M-C. Humira wird halbiert. Morgen ist noch MRT und dann schauen wir mal was da raus kommt.
Ich hoffe wir können uns dann auch mit in die Positivmeldungsreihe, sinngemäß weiterhin rezedivfreiheit, eingliedern.

Gruß und immer Gute Befunde
Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 31. August 2010, 21:09:04
Hallo Kit!

Prima, solche guten Nachrichten, herzlichen Glückwunsch!
… und in 6 Monaten soll es ebenso sein wie heute!

@ Fips2: Dann ein toi, toi, toi morgen & alles Gute für Deine Frau!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 31. August 2010, 22:36:23
Hallo Kit !

Das freut mich, weiter so 1

Fips für das MRt für deie Frau wird dann auch Daumen gedrückt.

LG
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 01. September 2010, 08:40:14
hallo kit

auch ich freue mich das es so gut ist.
ich wünsche dir das es immer so bleibt. :D


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 01. September 2010, 10:15:43
Im CT ,laut Radiologe alles unverändert.
Steinvomherzfall.

Vom Neurochirurgen empfohlenes Dünnschicht-CT wollte Radiologe nicht machen, wegen der Strahlenbelastung. Mal schauen was der Neurochirurg zu dem Ergebnis meint.
Man muss ja nicht mehr machen als nötig.


Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 01. September 2010, 10:40:35
Glückwunsch, fips. Ich mag mich mit euch freuen!

Es ist immer wieder eine besondere Anspannung. Aber das brauche ich hier nicht zu erwähnen.

Mein MRT war letzten Dienstag, gestern die Besprechung. Wir werden sehen wie lange sich diese knapp 3cm große Wurst so verhält dass ich die Entscheidung aufschieben kann.
Nun ist erst einmal ein PET nötig.

Liebe Grüße,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 01. September 2010, 10:44:11
fips2, das freut mich, dass ihr gute Nachrichten habt.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 01. September 2010, 13:57:54
Hallo Fips,

na wenn das kein "supi" Ergebnis ist!
Gratulation zum guten CT!

Weiterhin alles Gute für deine Frau! (& dich natürlich)

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 01. September 2010, 14:03:46

Hallo fips2,

das sind wunderbare Nachrichten, liebe Grüße an Deine Frau und weiter so!



Hallo Bea,

meine Daumen sind für Dich gedrückt,


 :D
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 01. September 2010, 14:15:21
Hallo!

So, dann will ich auch kein Geheimnis um mein aktuelles Ergebnis machen.
Nach der MRT-Kontrolle hatte ich ein Beratungsgespräch in der Neurochirurgischen Ambulanz
des Alfried-Krupp-Krankenhaus in Essen, Herr OA Dr. Diesner. Er war auch Referent zum Thema "Gliome" während einer Info-Veranstaltung am Welt-Hirntumortag.
An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal für das ausgesprochen kompetente Gespräch bedanken, bei dem keine Fragen offen blieben.

Nachdem Dr. Diesner intensiv alle Aufnahmen von 2009 mit denen aus 2010 verglichen hatte, kam er zu dem Schluss, dass mein Meningeom unverändert ist. Sollte ich weiterhin beschwerdefrei bleiben, reicht eine erneute MRT-Kontrolle in 2 Jahren.
Für den Fall, dass doch irgendwann eine Entfernung des Meningeoms erforderlich wird, dürfte dies relativ komplikationslos erfolgen können.

So, nun habe ich erst einmal enormes Glück und für den Ernstfall einen sehr guten Neurochirurgen.

Gruß
Bluebird

 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 01. September 2010, 14:25:15
Hallo ihr Lieben !

Bluebird, Fips das sind tolle nachrichten .

Bitte Weiter machen !

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 01. September 2010, 14:26:20
Hallo Bluebird,

das ist ja ein super Befund.  :) Zwei Jahre ohne Kontrolle , hört sich wirklich sehr beruhigend  an.

Und einen guten Arzt zu finden ist ja auch nicht immer leicht.

Ich wünsche dir das es so bleibt und dein Befund immer so positiv ausfällt.

LG

Britt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 01. September 2010, 14:29:07
Hallo Fips,

hatte dich leider überlesen, natürlich auch euch herzlichen Glückwunsch . :)

LG

Britt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 01. September 2010, 14:38:06
Hallo Bluebird!

Mensch Bluebird, das ist ja toll!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, das nun erst in 2 Jahren wieder kontrolliert werden muss!
Auch wenn eine evtl. weitere Entfernung des Meningeoms relativ einfach wäre, so wünsche ich dir ganz viel Glück, dass dir eine etwaige Operation erspart bleibt!
Alles Gute & beste Grüße.

Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 01. September 2010, 14:42:16
Hallo Bluebird,

schön, dass du so gute Nachrichten hast! Das macht echt Mut. Auch meine Daumen sind gedrückt, dass du keine OP brauchen wirst.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 01. September 2010, 14:42:42
Meine Lieben ,
danke euch Allen  ;D ;D
Fips , super Nachrichten . Es freut mich sehr .

Blue , klasse  :D KLasse Dass Du auch deinen 'Chirug' gefunden hast für den Fall , was natürlich lange lange dauern wird  :D

Liebe Bea  , ich wünsche Dir vom ganzen Herzen , dass der Tumor ab jetzt die Füsse still hält und der anstehende PET gut ausgeht . Meine Gedanken sind bei Dir .
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Toni am 01. September 2010, 15:12:00
Hallo Ihr fips2, Bluebird und Bea,
ich wünsche Euch, dass dieser Zustand gaaaaaaaaaaaaaaaanz lange so bleibt!
Bea fürs PET wünsche ich Dir viel Erfolg und wenig Aufregung.
LG,
Toni
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 01. September 2010, 16:01:09
Hallo Bea,

auch meine Daumen sind gedrückt. Magst du mir mal erklären, was ein PET ist?

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 01. September 2010, 16:20:12
Hallo Lucie,

schau mal hier: http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,4930.0.html (http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,4930.0.html) oder auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Positronen-Emissions-Tomographie (http://de.wikipedia.org/wiki/Positronen-Emissions-Tomographie)

In meinem Fall geht es nun darum, dass man keine "roten Punkte" sieht. Das ist die heruntergebrochene Erklärung für gravierende Veränderungen des Tumors die dann dazu führen dass man über eine Entscheidung nachdenken sollte.

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 01. September 2010, 17:13:55
Hallo Bluebird und fips2,

das sind doch wieder Zwei gute Nachrichten, mit kit ihren Ergebniss
sind das ja aller guten Dinge die Drei.
Ich freue mich mit euch.
Und wünsche uns allen weiterhin so gute Ergebnisse.

Bea dir drücke ich auch die Daumen.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 02. September 2010, 13:47:47
Lieben Dank!
Ihr dürft bitte bis zum 09.09.10 drücken. Dann ist mein PET.

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 02. September 2010, 13:51:02
Liebe Bea!

Okay, wird gemacht. Also drücken wir die Däumchen bis zum 09.09.!

Alles Gute & ein 3 faches toi, toi, toi!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Toni am 02. September 2010, 14:32:47
Abrakadabra, die roten Punkte sollen bleiben, wo der Pfeffer wächst...
Drücke trotzdem die Daumen aus Greichenland,
Liebe Grüße,
Toni
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 02. September 2010, 15:25:32
Hallo Bea !


Zitat
Lieben Dank!
Ihr dürft bitte bis zum 09.09.10 drücken. Dann ist mein PET.

Klar wird gemacht, wir denken an dich !

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 09. September 2010, 09:36:10
Moin Bea,

Glückwunsch, fips. Ich mag mich mit euch freuen!

Es ist immer wieder eine besondere Anspannung. Aber das brauche ich hier nicht zu erwähnen.

Mein MRT war letzten Dienstag, gestern die Besprechung. Wir werden sehen wie lange sich diese knapp 3cm große Wurst so verhält dass ich die Entscheidung aufschieben kann.
Nun ist erst einmal ein PET nötig.

Liebe Grüße,
Bea

ich wünsche dir für dein PET heute alles gut.
Meine Daumen sind gedrückt.

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 10. September 2010, 19:32:13
Liebe Bea ,
 ich möchte Dir nicht zu nah treten aber weiss Du schon was näheres?  Wenn es Dir zu viel ist , brauchst Du nicht zu antworten .
Ich hoffe es ist alles gut gelaufen
Alles Liebe und sei gedrückt
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 13. September 2010, 06:21:56
Hallo meine Lieben !

Heute ist dann mal wieder so ein Tag, ich gehe wieder ins Krankenhaus !

Hatte ich vor verlegen lassen, mein Körper wahr so Unruhig die letzten Wochen.
Jetzt geht es mir wieder Blenden seit gestern, merkwürdig, aber gut.

Nachdem aufenthalt und MRT wissen wir mehr.

Melde mich !


LG schwede

P.S. ein kräftigers Mulmiges Gefühl läuft dismal mit !
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 13. September 2010, 08:09:20
Lieber Schwede!

"Halt die Ohren steif"!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, wünsche dir ein Toi, Toi, Toi & alles, alles Gute! Ich denke an dich! Viel Glück!
Wir sind alle mit dir, sonst bist du es, der immer für uns andere da ist, nun sind wir für dich da!

Alles, alles Gute & beste Grüße.

Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 13. September 2010, 08:14:45
Hallo schwede,
auch mein toi, toi, toi und meine Daumen sind gedrückt.
Alles Gute

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 13. September 2010, 09:00:59
Hallo Schwede!

Daumen sind gedrückt. Alles Gute und meld dich, wenn du zurück bist!

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Enesa am 13. September 2010, 10:04:40
 Hallo "schwede"...
auch ich drücke dir fest die Daumen...

Ich muss am 4.10. wieder zum MRT...
Ein "mulmiges"Gefühl,hab ich jetzt schon...
aber ich lasse mir davon keine Angst einjagen.

Bis bald und liebe Grüße! Enesa   
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 13. September 2010, 10:49:01
Hallo Enesa,
mach dich bitte jetzt noch nicht verrückt
für dein MRT, du hast ja noch ein bissel Zeit.
Es ist nämlich nicht so gut, wenn man so
lange angespannt ist, das kann auf die Psysche gehen.
lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Löwenzahn am 13. September 2010, 12:20:44
Hallo Schwede
auch ich wünsche dir einen "erfolgreichen" Tag.
LG Löwenzahn
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 13. September 2010, 13:51:57
Hallo Enesa!

Josch hat schon recht, es sind ja noch ein paar Wochen bis zur Untersuchung. Aber trotzdem kann ich dich ja verstehen, bei mir ist es auch schon Wochen vor dem MRT ein "mulmiges Gefühl". Versuch dich irgendwie abzulenken! Ich weiß schon, dass ist viel leichter gesagt als getan.
Also jetzt schon alles Gute & ein festes Daumendrücken für dein MRT am 4. Oktober!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 13. September 2010, 14:11:47
Hallo,

neben der Tatsache dass auch meine Daumen für alle gedrückt sind, die mal wieder vor der Untersuchung / der Besprechung stehen mag ich kurz berichten:

Im PET waren keine "roten Punkte" zu sehen. Das heißt für mich dass ich erst einmal nicht vor einer Entscheidung bez. einer weiteren OP stehe.

Freue mich immer wieder über die geschenkte Zeit.

Laßt es euch gut gehen!

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 13. September 2010, 14:22:51
Mensch Bea,

dass ist ja prima!  :)  :D  8)
Herzlichste Gratulation!
Weiterhin alles Gute!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 13. September 2010, 18:52:54
Hallo Bea,

Hallo,
neben der Tatsache dass auch meine Daumen für alle gedrückt sind, die mal wieder vor der Untersuchung / der Besprechung stehen mag ich kurz berichten:
Im PET waren keine "roten Punkte" zu sehen. Das heißt für mich dass ich erst einmal nicht vor einer Entscheidung bez. einer weiteren OP stehe.
Freue mich immer wieder über die geschenkte Zeit.
Laßt es euch gut gehen!

das sind ganz tolle Nachrichten

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 13. September 2010, 20:31:11


Hallo Bea,

ich freue mich mit Dir...geschenkte Zeit, so sehe ich das auch.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 14. September 2010, 07:46:50
Hallo Bea,

deine Erleichterung kann ich mir gut vorstellen. Alles Gute weiterhin.

LG
Lucie

PS: Meinen ersten CT-Termin habe ich am 7. Oktober. Obwohl man nicht wirklich viel damit dann anfangen kann (ist die erste Kontrolle nach der OP), habe ich schon jetzt ein komisches Gefühl in der Magengegend.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 14. September 2010, 07:55:22
Hallo Lucie,

ich möchte dir für dein CT am 07.10.2010 viel, viel Glück & alles, alles Gute wünschen!
Ich glaube wir alle haben vor so einer Untersuchung gewissen Respekt und ein "flaues Gefühl" im Magen.
Alles Gute!

LG Jens B 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 14. September 2010, 10:13:39
Lieber Schwede,

ich drücke Dir ganz feste die Daumen und werde in Gedanken bei Dir sein.
Las von Dir hören wenn Du zurück bist.
Alles Liebe
Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 14. September 2010, 19:51:51
Liebe Bea ,
einfach schön ..... freu !!!  :) :)
Möge es viele viele Jahre so weiter gehen
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 15. September 2010, 13:36:34
Auch ich freue mich sehr für Dich...Daumen hoch ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 15. September 2010, 15:32:02
Hallo meine Lieben !

@ Hallo Bea
Das freut mich sehr, das bei dir alles in Ordnung ist.

So nun zu mir Burschen und Mädels  8)

Bei dem MRT sind keine veränderungen, alles Stabil. ;D  ;D ;D
Nach den Untersuchungen, und meiner Schilderungen sind die Ärzte zu dem Entschluss gekommen das die Dosis für das Medikament erhöht werden sollte.

Das wird dann erstmal so gemacht, beim nächsten Mrt in 3 Monaten sehen wir weiter ob das der Richtige weg ist. ;)

Dann kann ich entspannt zum Hirntumortag fahren, und am 21.Oktober meinen "Jahrestag" Feiern besser gesagt meine Zweite Geburt.
Ich bin dann Vier Jahre alt. :D

LG schwede

P.S. Vier Jahre Alt und muss mich schon Rasieren, Wahnsinn ! ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 15. September 2010, 15:39:00
Ich grüße dich lieber Schwede!

Das ist ja großartig! Sehr schön, dass alles stabil ist! Na da möchte ich dir aller herzlichst gratulieren!
Viel Spaß dann beim Hirntumortag in Stuttgart.
Ja & später dann bekommst du 'ne Gratulation zum 4. Geburtstag!
Weiterhin alles, alles Gute!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 15. September 2010, 15:44:16
Hi Schwede, das ist ja eine wirklich tolle Nachricht! Freut mich sehr für dich, dass es so gut aussieht. Ich drück dir die Daumen, dass es mit den neu eingestellten Medis dann besser läuft.

LG
Lucie

PS: Werden wir alle zum Kindergeburtstag eingeladen?
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 15. September 2010, 16:30:51
Hallo Schwede,
das ist doch super, ich freue mich mit dir.
Gute Nachrichten kommen hier immer gut
an.
Also dann alles Gute für dich
und natürlich auch die Anderen,
weiter hin.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 15. September 2010, 16:45:50
Super, Schwede.

Solche Nachrichten mögen wir!

Deinen Geburtstag feiern wir dann später, am 21. 10. ... also ein Waagemensch. Das ist gut; ausgeglichen sind sie, haben ein Harmoniebedürfnis, sind sehr geschmackvoll und ehrgeizig, meißtens diplomatisch.... *andieserStellekönntennoch10000positiveDingestehen!

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 15. September 2010, 17:40:30
hallo schwede


auch ich freue mich,immer weiter so. :D


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 15. September 2010, 18:04:27
Lieber Schwede ,
einfach super ! weiter so !
4 Jahr und  schon so weise  ;D..... ich bin Mal gespannt wie es wird wenn Du ' volljährig ' bist  ;)
Jetzt Kindergeburtstag , später wird mit Sekt gefeiert  ;D
Alles Liebe
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 15. September 2010, 19:05:46


Lieber Schwede!

Du kommst aus dem Feiern in der nächsten Zeit nicht mehr raus  - und hast allen
Grund dazu! :D
Ich freue mich sehr mit Dir - Cheerio!

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 15. September 2010, 19:14:29
Hallo !

Feiern ist auch eine Tolle sache ! :D

@ Kit vor der "Volljährigkeit " kommt erstmal die Pupertät :o 8)

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Caro am 16. September 2010, 10:26:32
Lieber Schwede,

ich freu mich mit Dir, klasse gemacht, unbedingt weiter so ! Mein Mann ist ja erst 3, also eigentlich noch ein ganz Kleiner, aber ich bin sicher, Ihr beide hättet viel Spaß auf Deinem Kindergeburtstag  ;)

Lieben Gruß, Caro
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 16. September 2010, 12:42:00
Hey Schwede,

ich freue mich super dolle mit Dir.
Und was die Pubertät angeht...uff...ich habe zwei die da mitten drin stecken...Also benimm Dich anständig sonst wird der PC gestrichen.. ;D

Fühle Dich gedrückt
Liebe Grüße
Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Enesa am 17. September 2010, 10:47:05
Hallo Schwede...
freu mich auch für dich...und feier schön :)

Bea..freu mich aber auch für dich..
Aach ,ist das schön...
 Seid lieb gegrüßt alle miteinander...
  ...Enesa
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 17. September 2010, 21:59:23
Ich war diese Woche auch beim MRT und in der UNI. Es gibt zwar immer noch Kontrastmittelanreicherungen, aber das könnte auch eine Narbenfibrose sein. Jedenfalls muss ich jetzt erste mal wieder in einem halben Jahr wieder zur Kontrolle. Ich freu mich soooo.
Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 17. September 2010, 22:15:40
Hallo cindra,
schöne Sache, ich freue mich für dich.
lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 17. September 2010, 22:20:20
Hallo cindra !

Ich freue mich, mit dir !
Weiter so.

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 20. September 2010, 07:22:50
Hallo Andrea!

Auch von mir kommen Glückwünsche!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 20. September 2010, 09:04:13
Hallo Andrea,

wenn man sich nicht sicher ist, wo das Kontrastmittel anreichert, dann könnte man auch ein PET anordnen.
Solltest du verunsichert sein frag einfach mal danach!

Ansonsten: Glückwunsch für alle guten Ergebnisse.

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 20. September 2010, 10:38:49
Hallo Andrea,

das sind gute Nachrichten!
Habe eine gute Woche.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 20. September 2010, 16:47:36
Vielen Dank für Eure Anteilnahme! Ich bin jetzt zuerst einfach nur mal froh dass sich die Intervalle der Kontrolle verlängert haben. Jetzt kann ich mich mit voller Kraft der Epi-Baustelle widmen! Und mal schaun was mein Antrag auf Teilerwerbsunfähigkeitsrente macht

Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 21. September 2010, 12:23:55
Hallo Ihr lieben,

es ist mal wieder soweit...ich brauche Euch zum Daumendrücken.Am Donnerstag geht es wieder in die Röhre.Das erste mal nach beendigung der Chemo.Wenn alles ok ist brauche ich dann erst in 6 Monaten wieder.Also...helft mir und drückt die Daumen!!
Hat bisher immer gut geholfen... ;D
Ich werde mal sehen das ich mich bis dahin ein wenig ablenke..jaja die Nerven..
Liebe Grüße
Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 21. September 2010, 12:26:18
Hallo Winnewup!

Aber natürlich drücken wir alle fleißig die Daumen, ich mache mal den Anfang!
Alles Gute!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 21. September 2010, 12:45:22
Danke Dir lieber Jens... ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 21. September 2010, 12:48:29
Liebe Winnewup!

Werde am Donnerstag ganz stark an dich denken. Alle Daumen werden gedrückt, damit du ein gutes Ergebnis bekommst.

Liebe Grüße
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 21. September 2010, 13:39:36
Hallo Winnewup !

Hier hast du noch ein paar Daumen, die mit dir drücken.

Denke an dich !

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 21. September 2010, 13:46:16
Is doch logisch dass ich mitdrücke.


Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 21. September 2010, 14:01:53
Liebe Winnewup,

alles Gute für Donnerstag ,meine Daumen sind gedrückt.  :)

Liebe Grüße

Britt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 21. September 2010, 16:26:57
Liebe Winnewup,
auch ich aus der Ferne drücke Dir GANZ GANZ fest die Daumen für Donnerstag.
Wird schon gut gehen, was sonst!

LG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 21. September 2010, 17:00:59
Hallo Winnewup,
ich ordne mich im Kreis der Daumendrücker ein.
Werde am Donnersttag an dich denken.
Ich werde wohl nicht der Letzte sein der an dich denkt.
toi, toi, toiii
josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 21. September 2010, 18:55:05
Dann kann ja fast schon nichts mehr schiefgehen... :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 21. September 2010, 19:07:42


Stopp! Hier ist noch jemand, der die Daumen drückt!

Alles Gute für Donnerstag
wünscht Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 23. September 2010, 11:54:24
Ihr Lieben....
und wieder mal hat Euer Daumendrücken geholfen.Es ist alles in Ordnung....uff...jetzt habe ich ersteinmal ein halbes Jahr Ruhe.
Ganz lieben Dank an alle die mit mir gezittert haben.
Und allen die nun demnächst Ihren Mrt Termin haben,dücke ich natürlich auch ganz feste die Daumen.
Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 23. September 2010, 11:56:40
Herzlichen Glückwunsch Winnie.
Weiter so.
Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 23. September 2010, 12:06:25
Hallo Winnewup !

Das sind tolle Nachrichten, weiter so !

Dann gibt es bei dir genug Gründe eine richte Sause zu machen an deinem jetzt Kommenden Geburtstag, is ja bald. :)

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 23. September 2010, 12:15:07


Hallo!

Toll, dass das Daumendrücken geholfen hat.
Alles Gute weiterhin

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 23. September 2010, 12:20:02
Liebe Winnewup,

auch von mir eilen die allerherzlichsten Glückwünsche zu dir!
Ja & wie Schwede schon sagt, nun hast du einen triftigen Grund, deinen Geburtstag zu feiern!
(Macht man ja eigentlich nicht, dass man vorfeiert, aber ich glaube bei dem tollen Ergebnis …)

LG Jens B


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 23. September 2010, 13:11:20
hee  Winnewup,
das ist ja super, ich freue mich mit dir  :)
josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Fröya am 23. September 2010, 13:40:34
woohoooooo!
Super! Glückwunsch auch von mir!  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 23. September 2010, 13:59:08
Wow, wie freut mich das für dich! Liebe Winnewup, mach weiter so!

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Löwenzahn am 23. September 2010, 16:45:48
Hallo ihr lieben,
freut mich auch voll für dich Winnewup. Auch ich hatte gestern meine halbjährliche Kontrolle.
Sie ergab, dass der rechte innere Gehörgang mehr Kontrastmittel aufnimmt. Könnte Narbengewebe sein. Die Radiologin meinte ich solle mal in meiner Klinik in Würzburg bei der Nachbesprechung nachfragen und mir keine Sorgen machen. Die haben vielleicht Nerven.
Für meine Rechenprobleme soll ich mal zum Augenarzt und eine Gesichtsfelduntersuchung machen, ob ich überhaupt alles sehen kann.
Verstand ich nicht so ganz, aber mal sehen.
sonst bin ich guter Dinge und freue mich mit euch
Löwenzahn
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 23. September 2010, 17:04:16
Hallo Löwenzahn!

Hoffen wir, dass es wirklich nur Narbengewebe ist! Ich drücke dir die Daumen!
Aber einen Zusammenhang zwischen deinen Rechenproblemen und dem Gesichtsfeld halte ich auch für eher unwahrscheinlich.
Ob du nach der Gesichtsfelduntersuchung bitte mal wieder Bescheid geben könntest? Es würde mich interessieren!
Toi, toi, toi & alles Gute!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 23. September 2010, 17:49:17
Hallo Löwenzahn!

ich möchte mich Jens B anschliesen,
wird schon schief gehen

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 23. September 2010, 18:06:05
Olé! kann ich da nur sagen.
Ich freue mich RIESIG, dass alles in Ordnung ist Winnewup.

Liebe Grüsse
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: menno-meningo am 23. September 2010, 18:15:54
Na, liebe Winnewup,
das haste doch mal wieder Klasse gewuppt! Glückwunsch!
War die letzte Zeit etwas beschäftigt, hab eher gelesen als geschrieben. Aber zum Daumendrücken reicht bei mir die Zeit immer, ganz viele Daumen bringen eben ganz viel Kraft.
Die wünsche ich dir für Kopf und Seele und überhaupt.

LG
menno-meningo 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 23. September 2010, 19:51:34
Liebe Winnewup, ich freue mich sehr auf die gute Nachrichten  :D :D Du hast sie sicherlich in deiner jetzigen Situation mehr gebraucht wie je ...

Liebe Löwenzahn , ich drücke die Daumen , dass bei  Dir alles ok ist
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 24. September 2010, 13:53:04
SUPER!!!! Freue mich mit dir!

Wenn Daumendrücken immer so eine gute Wirkung hat, dann laßt uns das bitte ständig machen.

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 24. September 2010, 14:58:34
Hallo Winnewup,

das freut mich aber , dann kannst du ja entspannt deinen Geburtstag feiern. Diese Entscheidung hatte ich auch im Sommer , vorm Geburtstag oder erst feiern und danach zum MRT. Ich bin auch ein paar Tage vorher gegangen und muß wie du erst in einem halben Jahr zur Kontrolle.

Einen schönen Geburtstag :)

Bis bald

Britt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 30. September 2010, 12:50:42
Hallo ihr,

so, nun sind es nur noch 3 Tage bis zu meinem MRT. Das ist das erste nach der OP und nachdem ich eben von meiner Ärztin komme und sie mir im Vorfeld nochmals erklärt hat, was ich vom MRT erwarten kann oder auch nicht, setzt so langsam die Angst ein. Ich hoffe, dass ich Donnerstag dann beruhigter als jetzt nach Hause fahren kann.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 30. September 2010, 12:52:53
Hallo Lucie,

hier sind die Daumen fest gedrückt.

Du wirst lernen mit dieser Situation umzugehen, aber auch das dauert ein wenig. Lass deinen Gefühlen ruhig freien Lauf. Angst ist ein schlechter Ratgeber, aber man kann sich auch mit der Angst arrangieren.

Alles Liebe und einen guten Befund wünscht dir,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 30. September 2010, 12:56:48


Hallo Lucie,

ich weiß zwar nicht, was Dir die Ärztin mit auf den Weg gegeben hat zur MRT-Kontrolle; ideal wäre eine Portion Zuversicht! Ich werde an Dich denken und feste die Daumen drücken, dass der Befund bestens ausfällt.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 30. September 2010, 13:11:47
Na dann Lucie,
ich wünsche dir alles Gute, für dein MRT.
Natürlich werde ich auch an dich denken und dir die Daumen drücken.

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 30. September 2010, 13:33:22
@Bluebird: Meine Ärztin hat erklärt, dass man eine evtl. Veränderung des Resttumors ja gar nicht beurteilen kann, weil es eben das erste MRT nach der OP ist. Was man aber sehen könnte, wenn sich - der Tumor ist rechts - vielleicht auf der linken Seite ein neuer gebildet haben würde oder wenn das Hirn voller Metastasen ist. Klar, sie wollte mir nur erklären, was ich erwarten kann und was eben nicht. Wenn man das dann so hört, wird einem übel.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 30. September 2010, 13:35:05
Hallo liebe Lucie,

ich möchte dir für deine Kontrolle auch "alles Glück der Welt" wünschen!
Du schaffst das schon, sei stark und denk immer positiv!

Herzliche Grüße

Jens B

PS: Laß dich nicht durch die Äußerung von der Ärztin verunsichern!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 30. September 2010, 14:17:04
Hallo Liebe Lucie !

Auch ich möchte dir viel Glück wünschen für dein bevorstehenden MRT,
wird schon.  :)

Werde an dich Denken !

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Enesa am 06. Oktober 2010, 20:04:50
 Ein liebes Hallo an alle hier...
Ich drück euch allen die Daumen
Und ganz nebenbei...ich war am Montag beim MRT...
Der Rest-Tumor ist nicht gewachsen und es könnte auch
ein Narbengebilde sein :-)Also alles o.k!Bis bald
 Seid alle herzlichst gegrüßt....Enesa
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 07. Oktober 2010, 07:47:31
Hallo Enesa!

Prima, dass der Rest nicht gewachsen ist, herzliche Gratulation!
Ja, bis bald.
Weiterhin alles Gute!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 11. Oktober 2010, 08:05:41
Hallo!

Was mein Tumor macht, weiß ich ja noch nicht, hoffe aber mal, dass meine Ärztin Ende Oktober bei meinem nächsten Termin etwas dazu sagt. Die Ärztin, die das MRT geleitet hat, hat mir lediglich verraten, dass sich keine Metastasen gebildet haben. Ist doch schonmal was, oder?!

LG und einen schönen Start in die Woche
Lucie

PS: Von meinem Vater, den ich im KH angerufen habe, kam dann nur der Hinweis, dass das doch sowieso nicht so schnell geht (das mit der Metastasen-Bildung). Ein richtig "erfreuliches" Telefonat also.....
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 11. Oktober 2010, 14:00:24
Hallo Enesa,

auch ich freue mich sehr mit dir - lese erst heute, sorry!
Mehr von diesen guten Nachrichten, bitte.

Hallo Lucie,

es ist bei den meißten Leuten so, dass sie im Gespräch dann die Auswertung erhalten. Oft schauen sich mehrere Ärzte die Bilder an und kommen so zu einem aussagekräftigen Ergebnis.

Da dich anscheinend die Aussagen deines Vaters immer ärgern empfehle ich dir ein klares Gespräch. Besser noch ein treffender Monolog deinerseits.
Sag ihm klar wie du deine Krankheit siehst, wie du gedenkst damit umzugehen und was du an seinen Reaktionen nicht magst!
Mit der Erklärung dass man einen ordentlichen Umgang zu pflegen gedenkt und dein Vater dir dabei sehr wichtig ist, sollte alles gesagt sein.

Viele Grüße,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 11. Oktober 2010, 16:41:21
Hallo Enesa,
auch ich habe es erst heute gelesen.
Nichts desto trotz, freue ich mich natürlich mit dir und
wünsche dir das es noch lange so bleibt

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 12. Oktober 2010, 07:55:39
Hallo Bea,

danke für die Info wegen der Auswertung. So werde ich geduldig bis Ende des Monats warten, bin ja schonmal megaberuhigt, dass sich keine Metastasen gebildet haben. Die Freundin meines Vaters hatte vor vielen Jahren Brustkrebs und ihr wurde von den Ärzten immer gesagt, dass es schon die halbe Miete ist, wenn sich keine Metastasen bilden. Ob die Aussage richtig ist, weiß ich nicht, dennoch hat sie mich froh gemacht.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 14. Oktober 2010, 17:26:21
hallo lusie

auch ich drücke dir meine daumen das alles ok ist.

ich muss am 26 .10 zum mrt.habe leider im moment oft kopfschmerzen.

kann aber auch am wetter liegen.

alles gute manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 14. Oktober 2010, 19:55:11
Liebe Mauela,
ich drück Dir die Daumen für den 26 ten , es wird genauso gut sein wie alle andere MR's.
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 15. Oktober 2010, 06:51:29
Hallo Manu!

Es sind zwar noch ein paar Tage aber ich möchte dir auch jetzt schon für dein MRT alles Gute wünschen & drücke dir fest die Daumen!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Tat am 15. Oktober 2010, 09:14:14
Hallo Manu44,

auch ich habe oft Kopfschmerzen. Meistens 2-3 mal im Monat. Meine Ärztin hatte damals nach meiner Menigenom-OP gesagt das sich nicht versprechen kann, dass die Kopfschmerzen weg sind. Ich muß sagen seit der OP bin ich sehr wetterfühliger geworden und habe öfters Kopfschmerzen wie vorher. Und heute habe ich mich auch noch beim leeren der Mülleimer den Kopf richtig doll gestoßen sagen wirs mals so der Eisendeckel ist zugefallen und bei mir auf die Seite des Kopfes habe gleich Kühlakkus geholt und drauf gemacht. Aber nach solch einer Kopf-Op macht mann sich eigentlich immer  Kopf wenn was weh macht oder mann stößt sich, hoffentlich ist nichts.
 
Viel Glück für ein sauberes MRT. (Mein MRT ist erst wieder im April 2010)


Liebe Grüße

Tatjana

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 15. Oktober 2010, 12:49:26
Hallo Tatjana,

vermutlich ist dir beim Datum deines nächsten MRT’s ein kleiner Rechtschreibfehler unterlaufen!
Es soll bestimmt April 2011 heißen! Oder?
Dann sei dir jetzt schon meinen guten Wünschen gewiss!
Übrigens, ich bin auch nach meiner Meningeom-OP wetterfühlig geworden.

LG Jens B

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 15. Oktober 2010, 15:04:42
hallo jens


ich hoffe auch das es vom Wetter her kommt.

habe auch oft vor dem MRT Kopfschmerzen habe mal Striche gemacht.

Mir tut auch der Nacken etwas weh,und zieht nach oben.

schon mal danke für das daumen drücken.



manuela ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 15. Oktober 2010, 15:08:30
hallo tat

Eine Beule kann schon sehr weh tun.

mit Eis kühlen tut immer gut.

auch ich wünsche dir für dein nächstes Mrt alles gute.     


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 21. Oktober 2010, 13:51:47
Hallo!

Nachdem ich ja neulich zum ersten MRT nach der OP war und bisher nur erfahren konnte, dass sich keine Metastasen gebildet haben, frage ich mich nun, was ich in der kommenden Woche von der Besprechung erwarten kann. Meine Ärztin hat mir ja im Vorfeld schon gesagt, dass mit der ersten MRT nicht viel anzufangen ist, außer dass es als Grundlage für alle nachfolgenden dient. Dennoch steigt bei mir die Spannung und ich muß mich bis nächsten Freitag gedulden und dabei würde ich sooo gern erfahren, ob man schon irgendeine Wirkung des Temodals feststellen kann. Wie ist es euch bei eurem ersten MRT ergangen? Habt ihr da irgendeine Info mitbekommen oder kann ich das komplett vergessen?

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 21. Oktober 2010, 14:16:36
Hallo Lucie,

du schreibst:
Zitat
Wie ist es euch bei eurem ersten MRT ergangen? Habt ihr da irgendeine Info mitbekommen oder kann ich das komplett vergessen?

Ich habe eine ganz normale Auswertung inkl. Radiologischem Bericht und Befund erhalten.

Der Arzt hat mir die OP-Höhle gezeigt, das angrenzende Gewebe etc.
Und ja, natürlich dient auch dieses MRT als Grundlage. Man könnte auch sagen : Vorher - Nachher - Bilder. Denn es wurde bei mir schon auch das letzte MRT vor der OP mit dem ersten danach verglichen.

Du wirst lernen dass der Besprechungstermin das ist, was das MRT bei der Untersuchung gesehen hat  ;) Mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Aber auch nach langer Zeit hat man mal eine Unruhe vor einem Auswertungstermin. Wir sind ja Menschen und keine kalten Maschinen.

Kopf hoch....

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 21. Oktober 2010, 15:35:34
Hallo Lucie!

Stimmt was Bea meint. Du musst wirklich geduldig sein & den Auswertungstermin abwarten.
Natürlich ist die Warterei nicht leicht & zerrt an den Nerven. Gedulde dich aber trotzdem, auch wenn diese Ungewissheit nicht schön ist!
Aber du weißt ja wenigstens schon etwas, nämlich, dass keine Metastasen gebildet wurden. Das ist doch schon etwas Gutes! Oder?
"Halt die Ohren steif!" wie man so schön sagt & übe dich in Geduld!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 23. Oktober 2010, 11:04:02
Guten Morgen zusammen,

So, und heute bin ich dran mit MRT. War eigentlich heute Nachmittag vorgesehen, aber hab gerade einen Anruf aus dem Krankenhaus bekommen, ob ich jetzt kommen könnte.
Also dann nichts wie hin!!! Am 26.10 hole ich dann den Befund ab und hab ja dann auch Termin bei meinem Operateur.

Bis denne und schönes Wochenende
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 23. Oktober 2010, 11:08:57


Meine liebe Mmolina,

komme mit einem positiv stimmenden Befund wieder!
Ich werde feste Däumchen drücken...

lg
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 23. Oktober 2010, 11:11:35
Hallo mmolina !

Die Daumen sind gedrückt !

Gute Befunde !

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 23. Oktober 2010, 12:21:39
Hallo mmolina,

meine Daumen sind ebenfalls gedrückt. Ich wünsch dir einen guten Befund.

LG und ein entspanntes Wochenende
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Ratzebär am 23. Oktober 2010, 13:13:17
Ola Montse,



toi,toi,toi die Daumen sind auch von mir für Dich gedrückt.
Ein schönes Wochenende und LG
Biggi


P.S. für jeden von uns sind die Daumen gedrückt ;).
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 23. Oktober 2010, 18:00:28
Hallo mmolina,

ich wünsche dir alles alles Gute, für dein MRT und dessen Befund.
Natürlich sind auch meine Daumen gedrückt.

Und euch allen ein schönes Wochenende
lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 24. Oktober 2010, 20:29:15
Liebe Mmolina,

leider habe ich deinen Beitrag erst jetzt lesen können!
Ich kann zwar leider nicht mehr direkt für deine Untersuchung die Daumen drücken, wohl aber dafür, dass der Befund "suuuper gut" ausfällt!
Sei herzlichst aus dem "Sachsenlande" gegrüßt. Ich wünsche dir alles, alles Gute!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: wilma61 am 25. Oktober 2010, 14:38:03
Am 26.10 hole ich dann den Befund ab und hab ja dann auch Termin bei meinem Operateur.

Wie, du bekommst deinen Befund erst Tage später?

Das ist ja Folter. Ich bekomme meine Befunde immer direkt nach dem MRT.

Willi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 25. Oktober 2010, 14:42:32
Hallo Willi!

Leider ist es bei mir auch so, dass ich erst etliche (!) Tage nach einem MRT die Auswertung bekomme.  >:(

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 25. Oktober 2010, 15:04:42
Zitat
Das ist ja Folter. Ich bekomme meine Befunde immer direkt nach dem MRT.

Das kann man sehen wie man will.
Ich/wir sehs mittlerweile erfahrungsgemäß so.

Lieber  ein paar Tage warten und ein fundiert korrekte Beurteilung bekommen, als  eine Beurteilung sofort, die völlig daneben liegt.
Immer dran denken. Nur der behandelnde Chirurg kann das Operationsgebiet sachlich beurteilen, weil er selbst vorort war.
Andre Ärzte können hier Fatal daneben liegen.
Da war schon des Öfteren, dass normales Narbengewebe oder blutstillende Einlagen als Resediv diagnostiziert wurden.

Was ist euch lieber?
Direkt eine Fehldiagnose und Tage in Angst zu leben bis die Entwarnung kommt, oder einfach abwarten bis zur kompetenten Diagnose.
Was hier wohl die Folter ist lass ich jedem offen.

Man kannes auch hier im Forum zu Hauf lesen. Gerade bei Neulingen.Was soll diese oder jener Begriff? Muss ich sterben?
Kann man noch was machen? Und dabei ist die Sache eigentlich ganz harmlos.
Ich will damit nicht sagen dass ihr desinterssiert an den Befunden sein sollt. Sondern erst mal eine gesunde Skepsis entwickeln sollt.
Nur durch die vielen latainischen Fachbegriffe ist man total überfordert und reimt sich die schlimmsten Dinge zusammen.
Wer nicht fachkundig genug ist, lässt die Briefe lieber zu und lässt sich zumindest vom Hausarzt den Befund erklären. Wobei hier immer noch die Frage ist, ob das was der Radiologe im Befund stehen hat richtig ist.

Meine Frau und ich winken nach mehrmaligen Fehldiagnosen immer nur noch lächelnd ab, wenn der Radiologe sein Statement abgeben will und warten auf die Einschätzung des Neurochirurgen. Zu oft kam das Gegenteil heraus.
Nee Danke. Lieb gemeint. Is schon recht. Wir fragen unsren Dr. XY

Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 25. Oktober 2010, 15:10:02
Ach herje, fips, da machst du mir ja "Mut"...... Am Freitag ist ja mein großer Tag der ersten Beurteilung. Da ich ja den Arzt gewechselt habe, muß ich jetzt wohl immer mit einer Fehlbeurteilung rechnen???

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 25. Oktober 2010, 15:23:09
Nee das nicht unbedingt Lucie
Was ich sagen will ist.
Radiologen sind Universalärzte für alle möglichen Erkrankungen. Von Knochenbruch über Bandscheibenvorfall, Darmerkrankung bis zum Hirntumor. Und bei so einer breiten Streung ist die Gefahr der Fehlinterpretation weit größer als die eines fachlich versierten Facharztes oder Chirurgen.

Deswegen eine gewisse Skepsis.

Mach dir mal deswegen keine Bange.Dein neuer Arzt wird das sicher schon richtig interpretieren. Und glaub nur. Ärzte haben auch untereinander Kontakt, wenn sie Fragen zu Patienten haben.

Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 25. Oktober 2010, 15:28:28
Hallo Lucie!

Hey, na da möchte ich dir alle meine Däumchen (Upps, es sind ja nur zwei!  ;D  ) also lieber alle Finger, für deine Untersuchung am Freitag drücken!
Ich wünsche dir einen guten Befund!

@ Fips:
Natürlich, lieber eine geringe Wartezeit und "Zitterpartie" aber korrekte Auswertung, als „husch husch", hui & pfui und eine fatale  Fehldiagnose!
Aber die Wartezeit sollte natürlich schon annehmbar sein!
Das du bzw. deine Frau gleich mehrere Fehldiagnosen bekamt, ist ja furchtbar, dass tut mir sehr leid!
So was prägt einen ja ganz besonders!
Ich hoffe & wünsche es euch sehr, dass so etwas nicht mehr vorkommt!

LG Jens B

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 25. Oktober 2010, 15:45:05
@ Fips:
Natürlich, lieber eine geringe Wartezeit und "Zitterpartie" aber korrekte Auswertung, als „husch husch", hui & pfui und eine fatale  Fehldiagnose!
Hallo Jens.
Das ist jetzt aber " Dusch mich, aber mach mich nicht nass."

Unser prägendes Erlebnis.
1. MRT 3 Monate nach der OP.
Radiologe: "Eindeutig Rezidiv im OP-Bereich."

Neurochirurg: "Gibts bei einem Meningeom nicht. Zumindest nicht so schnell und bei Vollentfernung.
Schau mer mal------ Ach ja. Blutstillende Einlage die nach einem halben Jahr sich selbst aufgelöst haben soll. Nix Rezidiv Aber aus der Sicht des Radiologen schon in Ordnung"

Puh Steinvomherzfall
Beim nächsten MRT 6 Monate später war nix mehr da. Seltsames Rezidiv ;)

So und nun hatten wir 14 Tage dazwischen mit Tränen und Angst.
Verstehst was ich meine?
Deshalb ---Nie mehr. Das bringt nix.

Ihr macht euch nur selbst Stress.
Ändern tuts an der Tatsache eh nix, was beim endgültigen Befund raus kommt.
Ideal wär natürlich.
MRT in der Klinik und dann Auswertung durch den Neurochirurgen direkt danach. Das wär dann das Optimale. In Freiburg wird das so gehandhabt.Aber das haben leider die Wenigsten.

Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 25. Oktober 2010, 16:15:11
Hallo Fips!

Eure Geschichte ist ja schockierend, der reinste Horror!
Wie ich ja aber im vorhergehenden Beitrag schrieb, sehe ich die Sache genauso wie ihr / du!
Nur muss es eben ein annehmbarer Zeitrahmen sein!
Einige Wochen und sogar 1 Monat – wie es in Vergangenheit schon mehrmals bei mir war - ist m.E. definitiv zu lang! Oder?

@ all:

2/3 Wochen betrachte ich eigentlich schon als zu lang. Es wäre die absolute Höchstgrenze für mich!
Seht ihr das nicht so, wie ist es denn bei euch anderen?

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 25. Oktober 2010, 16:38:52
Hallo!

also einen kompetenten Bericht erwarte ich schon. Was euch da passiert ist, fips, geht gar nicht. So geht man doch mit Menschen nicht um. Dass aber nach dem MRT möglichst zeitnah der Befund besprochen werden sollte, hatte ich bisher durchaus erwartet. Mein MRT ist ja nun auch schon ein paar Tage her und die Zeit bis Freitag will einfach nicht vergehen. Mir ist das eindeutig zu lange. Wenn das beim nächsten Mal auch wieder so gemacht werden soll, werde ich fragen, ob ich einen etwas früheren Termin haben kann. Denn bei uns ist das am Freitag deshalb, weil ich dann sowieso dort bin zur Besprechung meiner nächsten Temodal-Woche.

Jens, einen ganzen Monat mußtest du warten? Ich denke auch, dass das viel zu lange ist.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 25. Oktober 2010, 17:24:50
Hallo zusammen,

Ja Fips2, ich sehe das auch so. Besser der Neurochirurg, sprich Operateur informiert mich.Ich bekomme immer den Termin für die MRT 2-3 Tage vor meinem Arztbesuch, und dieser ist jetzt übrigens morgen, 26.10.

LG
mmolina

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 25. Oktober 2010, 17:32:44
Hallo Lucie!

Ja, leider musste ich schon sage & schreibe 1 Monat warten! Sogar noch etwas länger.
Ich glaube es waren sogar 8 Wochen. Das ist lange, eindeutig viel zu lange! Oder?
Deshalb wechselte ich auch die Radiologie.  Aber auch hier ist es keine Seltenheit, dass ich mich etwa 14 Tage gedulden muss!
Mein nächstes MRT ist übrigens am 03.01.2010.
Zwar bin ich Optimist, doch da wird mein Silvester wohl doch bisschen trüb werden!  ;)
Denn ich stellte in letzter Zeit eine winzige Verschlechterung, oder nennen wir es lieber Veränderung, an mir fest. Aber ich bin dennoch recht zuversichtlich!
Denn eines ist Fakt, nach unseren Geschichten schieben wir alles auf den Tumor.

@ Mmolina:

Ich drücke dir feste die Daumen für dein Arztgespräch morgen!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: menno-meningo am 25. Oktober 2010, 18:15:17
Also lieber Jens B,

ich glaube dir sofort, daß du dein MRT gern hinter dir hättest! Der 03.01.2010 ist ja auch schon vorbei. Freud'sche Fehlleistung  oder so ...Aber auf garkeinen Fall schon jetzt mit Herzklopfen anfangen, nach Silvester reicht auch.

8, in Worten ACHT!!! Wochen finde ich aber hammermäßig lang für einen  MRT-Befund. Sowas kenne ich garnicht von den hiesigen Instituten. Daß ein schwieriger Befund manchmal mit Kollegen besprochen wird, auch übers WE liegenbleibt, ist in großen Kliniken möglich. So wie eben auch Schlampereien vorkommen können und deshalb scheue ich mich auch nicht, anzurufen, wenn etwas unverhältnismäßig lange dauert.

Es ist aber so, daß Schädel-MRT tatsächlich kompliziert zu befunden sind, wenn mehrere Augen drauf schauen und die auch noch sorgfältig sehen: BINGO. Mein Radiologe ist von Haus aus Neuro-Radiologe und hat mit der Neuro-Chirurgie zusammengearbeitet. Deshalb fühle ich mich da gut aufgehoben, die Aufnahmen werden gleich anschließend in meinem Beisein ausgewertet und ich bekomme alles mit. Jetzt hab ich aber erstmal Pause damit, auch schön.

Außerdem glaube ich auch, daß es eine sehr individuelle Sache ist, wie  man mit der Wartezeit umgeht. Und auch, wie stabil man sich gerade fühlt. Mir macht es manchmal nicht so viel aus und manchmal bin ich außen ruhig und innen drin geht der Pulsschlag auf Anschlag.

@ mmolina
 Daumen-Drück-Modus ist ab jetzt auf "on" geschaltet, das funktioniert auch über Nacht. :) 8)
Die Sonnenbrille ist für die spanische Sonne gedacht.

LG
menno-meningo
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 25. Oktober 2010, 18:54:52
Hallo mmolina
Selbstverständlich auch von mit Toi-toi-toi für morgen.

Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 25. Oktober 2010, 19:05:17
Hallo Zusammen,

bei mir ist es so wie bei menno-meningo, die Auswertung
bekomme ich sofort gesagt.
Meine Radiologie hat ja die MRT-Bilder abgespeichert
um Vergleiche zuziehen.

mmolina ich möchte mich den Anderen anschliessen
und wünsche dir einen guten Befund.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 25. Oktober 2010, 19:15:55
Hallo!

Also, alle, die jetzt in Kürze die MRT-Kontrolle vor sich haben oder auf deren Auswertung warten,  alles Gute.

Bei mir gab es zwei Irrtümer in 5 Jahren Kontrollzeitraum/7 MRTs.
Statt 2 mm hatte die Radiologiesekretärin in 2006 Wachstum 2 cm geschrieben, hatte riesige Panik. Gut, dass zwei Neurochirurgen nachgemessen hatten und kein Wachstum feststellten
.
Dann gab es in diesem Jahr ein angebliches Wachstum lt. mündlicher Auswertung 1 mm, lt. schriftlichem Bericht dann 3 mm. Die Radiologiepraxis hatte ein neues, moderneres MRT angeschafft mit höherer TESLA-Leistung. Nachmessen beim Neurochirurgen ergab dann wiederum keine Veränderung.

Ich meine ebenfalls, dass man einen Facharzt die MRT-Aufnahmen beurteilen lassen sollte, der täglich mit Hirn-Schädel-Prozessen betraut ist.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 25. Oktober 2010, 19:24:04
Hallo liebe menno-meningo!

Ne, ne du, ich zögere das mit dem Herzklopfen so lange als nur irgendwie möglich raus! Da habsch schon bissel Übung drin. ;-D Es ist ja auch wirklich noch lange bis zu meinem MRT hin!
Hm, aber 8 Wochen… das war gemein! Man konnte oder wollte (?) es nicht begründen. Man sagte nur, wenn es nichts Akutes ist, dann dauert es eben halt ‚nen Weilchen.
Das sagte man mir auch schon früher mal & was kam raus!? (Man kann es in der Rubrik Krankengeschichten lesen, meinem ersten Beitrag hier im Forum.)
Natürlich ist es mir schon bewusst, dass man nicht der Einzige Patient ist & das eine exakte Auswertung des MRT’s eine gewisse Zeit erfordert!
Außerdem kommen vermutlich noch kompliziertere Umstände bei mir hinzu. Denn ich trage ja noch einen Resttumor in meinem (Dick) Schädel.
Ach so & wie es Bluebird gerade geschrieben hat…
Ihrer Meinung möchte ich mich ebenfalls anschließen:
"Ich meine ebenfalls, dass man einen Facharzt die MRT-Aufnahmen beurteilen lassen sollte, der täglich mit Hirn-Schädel-Prozessen betraut ist."

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 26. Oktober 2010, 00:03:30
Ich hab das Glück - das ich mir aber durch laaaange vorherige Terminabsprachen in der Klinik auch organisiere - meine MRT-Auswertung immer gleich im Anschluss vom Neurochirurgen UND von der Strahlentherapeutin zu erfahren.
Der "vorläufige MRT-Bericht" der Radiologie, der früher üblich war, ist durch die Vernetzung der Computer in der Klinik nicht mehr erforderlich, die Bilder sind schneller auf den Monitoren der Fachärzte als ich da sein kann.
Das ist auch besser so, denn der Radiologe hat mit Zunahme der betroffenen Stellen im Kopf Probleme, alles zu finden, selbst wenn er sich für den offiziellen Bericht Zeit nimmt.

(Von ihm hatte ich auch bereits eine Fehlinterpretation nach der 3.HT-OP, er schrieb von einem unveränderten Befund gegenüber dem vorigen MRT.  Nur, auf jenen Vor-OP Bildern war noch ein Tumor (rechts) sichtbar. Er hatte jedoch an dieser Stelle gar nicht geguckt, ihm hatten die ehemaligen Tumorstellen (links) genügt, um seine freudige Botschaft zu versenden. Da wusste ich den tatsächlichen Befund aber längst. Obwohl es mir eigentlich egal sein könnte, lasse ich jetzt alle Vorbefunde auf die Überweisung schreiben und nehme auch Befundberichte mit der Ausflistung der Operationen mit. Immerhin erhalten auch meine Hausärztin und die Neurologin regelmäßig die Berichte direkt oder von mir. Da soll auch der MRT-Bericht stimmen.)

KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: wilma61 am 26. Oktober 2010, 08:00:11
Das kann man sehen wie man will.

Das stimmt, und ich sehe es anders.

In meinem Fall wird das MRT im UK Aachen gemacht und danach von einem Neurochirurg ausgewertet.

Und warum sollte ich dann nach der Diagnose Auswertung Tage in Angst leben?

Mein Operateur ist leider in Pension. Muß ich jetzt permanent Panik vor einer Fehldiagnose haben?

Willi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 26. Oktober 2010, 08:34:23
Hallo Willi
Richtig.

Nur der entscheidende Punkt bei dir ist, dass die Beurteilung hinterher ein kompetenter Neurochirurg vornahm und kein Radiologe.

Es kann mir keiner erzählen er habe keine Angst, wenn der Radiologe, leider irrtümlicherweise, der Aufassung ist, dass eine Rezidiv vorläge, bis endlich die Richtigstellung, nach Sichtung der Aufnahmen  durch einen Neurochirurgen die Entwarnung bringt.

Bei Hausärzten und niedergelassenen Neurologen ist mit den Aufnahmen auch wenig Hilfe zu erwarten, da sie die mitgebrachten CDs , wegen vermutetenem Virenbefall (ihre Systemadminmistratoren impfen sie da aus bequemlichkeit ganz heftig), fürchten wie der Teufel das Weihwasser.
Sie stützen sich dann auch auf die schriftlichen( evtl. nicht ganz korrekten) Diagnosen des Radiologen und auf den Papierabzügen ist ja eh so gut wie nichts zu erkennen.

Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: wilma61 am 26. Oktober 2010, 09:01:31
Nur der entscheidende Punkt bei dir ist, dass die Beurteilung hinterher ein kompetenter Neurochirurg vornahm

Bei mir war es mal genau anders herum. Der "kompetente" Neurochirurg wertete die Bilder aus und kam zum Schluß "alles in Ordnung, kein Rezidiv".

Drei Tage später kam dann der Anruf aus dem UK Aachen mit der Botschaft, das man doch ein Rezidiv gefunden hätte. ::)

Und mein Hausarzt ist ein lieber Kerl, den ich jedoch nur bei Schnupfen,Husten, Hühneraugen konsultiere.

Für den Rest nehm ich dann lieber Fachärzte.

Willi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 26. Oktober 2010, 09:05:45
Wir wollen nicht vergessen, dass Ärzte auch nur Menschen sind, die auch Fehler machen wie du und ich.

Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: wilma61 am 26. Oktober 2010, 09:08:31
Wir wollen nicht vergessen, dass Ärzte auch nur Menschen sind, die auch Fehler machen wie du und ich.

Das wiederum weiß ich auch und habe dem Arzt natürlich seinen Fehler verziehen. ;)

Willi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 26. Oktober 2010, 09:33:27
Hallo zusammen,

Also ich bekomme meine Auswertung von meinen Radiologen,
dieser wurde mir aber auch von meinen  Neurochirurgen empfohlen.
Vielleicht hat das ja auch was zusagen, ich nehme mal an
das die Neurochirurgen mit dem Radiologen, schon über eine längere Zeit gut zusammen
arbeiten.
Ich muß immer dazu sagen das ich ein MRT mit Spektroskopie mache,
dieses wurde auch von meinen Neurochirurgen veranlasst.

So unterschiedlich sind die Ansichten über Radiologen und Neurochirurgen.


josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 26. Oktober 2010, 14:09:45
Hallo zusammen,

wenn man lange in der Kontrolle ist, dann erfährt wohl jeder auch mal unschöne Dinge.

Mein Tumorprogress wurde von meinem Radiologen nicht erkannt. Erst von meinem Operateur.
Heute gehe ich aus genau diesem Grund nur noch in die Klinik, in der ich auch operiert wurde. Dort werten die Radiologen aus, schauen sich die Bilder in der Tumorkonferenz erneut an und mein Prof. bespricht das alles dann mit mir.

Willi gebe ich völlig recht. Oder wie mein Hausarzt zu sagen pflegt: "wofür haben wir denn Fachärzte?"

Weiter ist es für mich persönlich wichtig, dass die Ärzte nicht nur den Vergleich mit dem vorherigen MRT-Ergebnis anstellen sondern zwischendurch auch immer wieder ein Langzeitvergleich gemacht wird.

Gut, dass die meißten Ergebnisse korrekt sind oder Fehler sehr schnell erkannt werden. So versäumt man letztendlich nichts.

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 26. Oktober 2010, 14:15:35
hallo

heute war mrt.danach ein gespräch.

mir wurde gesagt das es noch so wie beim letztenmal ist. :)

aber er sagte eine andere größe des resttumor,so etwas größer?

muss aber freitag zur klinik mit allen unterlagen.werde diesmal

einige fragen stellen.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 26. Oktober 2010, 14:24:15


mir wurde gesagt das es noch so wie beim letztenmal ist. :)

aber er sagte eine andere größe des resttumor,so etwas größer?



Seht ihr.

Genau das sind die Aussagen und ein Paradebeispiel dafür, welche die Patienten extrem verunsichern, wegen unbedachter Äußerungen eines Arztes.

Entweder oder!!!!

Entweder
Es ist alles so wie es beim letzten mal war.
Oder
Es hat sich was verändert.
Aber niemals  gegenteilige Aussagen in einem Befund.

Was soll das??????
Da hätt er besser gar nichts gesagt, oder es bei der ersteren Aussage belassen.

Da platzt mir persönlich die Hutschnur.Das ist gefühl und taktlos dem Patienten gegenüber.

Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 26. Oktober 2010, 14:42:51
Fips, da stimme ich dir voll zu. Du empfindest das als taktlos dem Patienten gegenüber. Richtig, so darf es wohl nicht laufen. Allerdings sehe ich das als genauso taktlos an, jemanden wochenlang auf seinen Befund warten zu lassen. Die Kontrollintervalle stehen doch fest. Da könnte man doch langfristig planen. Planung ist eben alles. Warum das nicht machbar ist, kann ich nicht einsehen. So bin ich nie mit meinen Kunden umgegangen. Gerade gehen meine Gedanken mit mir durch......ob das die Konsequenz daraus ist, dass sich Ärzte oftmals (nicht alle, aber einige) als unterbezahlte Halbgötter in Weiß fühlen und das ihre "Kunden" spüren lassen?

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 26. Oktober 2010, 15:16:11
Bei meiner Frau war die Wartezeit auch nur beim ersten mal so lang.(ich leg das mal als Anfängerfehler ab)
Meist macht sie in der Uni Mainz erst den Termin in der Neurochirurgie aus. Wenns geht immer schon beim letzten Termin direkt.
Dann ruft sie den Radiologen an und macht demnach den zeitnahen Termin aus. Meist ist es 3-7 Tage vorm Uni-Termin.
Hier muss man als Patient selbst etwas tätig werden.
Der Radiologe hat dafür auch durchaus Verständnis, zumal wenn bis zum eigentlich Termin noch Monate hin sind, klappt das meist auch tadellos.CD und schriftlichen Befund bekommt sie nach dem MRT direkt ausgehändigt.

Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 26. Oktober 2010, 16:42:41
Hallo zusammen,

Da bin ich wieder. War heute bei meinem Operateur und natürlich war alles in Ordnung. Irgendwie wusste ich es doch. Konnte ja auch nicht anders sein.
D.h. weiterhin der gleiche Resttumor unverändert.
Er hat sich die MRT-Aufnahme auf den Bildschirm genau angeschaut, mir auch nochmal gezeigt, dass der Resttumor von 3,2x2,5cm die Hirnschlagader umwachsen hat, und es deshalb zu gefährlich gewesen wäre alles zu entfernen, was auf dem Bildschirm ganz deutlich zu erkennen war. Dann hat er sich den Befund des Radiologen durchgelesen, welcher übereinstimmte.
Bezügl. der Schwindelanfälle und dann plötzlich nicht mehr wissen wo ich gerade bin, (hat eigentlich jemand von Euch so was schon mal gehabt?)die ich schon mehrmals hatte, wird man mir nochmal in 2 Monate ein EEG machen, da es seiner Meinung nach epileptische Anfälle sind.

Also dann Vielen Dank an Alle die an mich gedacht haben und

LG
mmolina

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 26. Oktober 2010, 16:56:17

Hallo Montse,

nur gut, dass Dein Resttumor schlummert und es hoffentlich auch weiter tut.

Du hast diese wie ich seinerzeit schrieb "jamais-vus"-Erlebnisse bereits mindestens seit Juli.
Warum will der Arzt jetzt weitere zwei Monate warten, bis er ein EEG schreibt?
Es wäre doch einerseits beruhigend für Dich zu wissen, ob tatsächlich epileptische Anfälle vorhanden sind und Du andererseits dann möglichst schnell medikamentös eingestellt werden kannst.

Jens B. hat ähnliche Wahrnehmungen. Viele berichtet er an dieser Stelle nochmals oder hat es sich inzwischen gelegt?

Ansonsten alles Gute weiterhin.

LG
Bluebird/Birgit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 26. Oktober 2010, 17:04:08
Hallo Bluebird,

Schnell wie der Blitz bist Du!
Erst in 2 Monaten weil es terminlich nicht vorher geht. Es ist ja keine Privatversicherung.

Du hast aber ein gutes Gedächtnis, genau fing es im Juli an, das letzte war Anfang Oktober.

Jens B.: ich wusste ja gar nicht, dass Du auch solche Erlebnisse hast/hattest.

LG
mmolina/Montse
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 26. Oktober 2010, 17:05:55
Hallo liebe mmolina,

herzlichste Gratulation zum unveränderten Befund!
Ja, Schwindelanfälle habe ich auch ab und zu. Aber mit Orientierungslosigkeit danach habe ich keine Probleme!
Wohl aber ganz selten & unabhängig voneinander!
Übrigens wurde daraufhin auch ein EEG gemacht, was aber völlig in Ordnung war.
Will heißen, manchmal weiß ich zum Beispiel den Straßennamen bzw. wo diese Straße oder der Ort ist nicht und muss dann aber geraume Zeit überlegen.
Oder aber ich muss einfach drauflos fahren. Dann klappt es wie von Geisterhand!
Ich möchte also nochmals betonen, dass ich keine Schwindelattacken davor oder danach, nach einem "Black Out" habe!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 26. Oktober 2010, 17:19:12
Hallo Bluebird,

den von dir erwähnten "jamais-vus" Begriff kannte ich noch gar nicht.  ::)
Gleich habe ich gegoogelt & diese Beschreibung bei Wikipedia gefunden.
Vielleicht interessiert es noch andere, deshalb hier der Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Jamais-vu-Erlebnis
Aber ich habe mitunter sogenannte "Déjà-vu-Erlebnisse", die hier erklärt werden: http://de.wikipedia.org/wiki/Déjà-vu (Sorry, Link ging nicht musste korrigieren.)

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 26. Oktober 2010, 17:40:31
Schwindel tritt bei meiner Frau nach KBF-Meningeom-OP auch auf, meist wenn sie nach oben blickt.
Müsste man sich mal austauschen.

HNO findet nichts Schwindelprovokationstest (Wasser ins Ohr) verlief negativ. Alles Normal.
Auch der Hörtest verlief super. Sie hört das Gras wachsen :D
Nee ohne Blödsinn. Sie ist seit der OP absolut lärmempfindlich. Bei uns steht die Glotze auf max 3 Balken von 20 und das ist ihr schon zu laut. Selbst unser Jüngster beschwert sich ab und an, dass er nix versteht. Ich hab da immer die "Micky Maus" auf, da ich eh halb Taub bin. Da kann ich Gas geben wie ich es will :D
 Sie soll nach Anraten des HNO noch mal zum Otologen( Facharzt fürs Innenohr) und zum Orthopäden wegen der HWS.
Mal sehen was da raus kommt.
Neurochirurgisch ist alles OK.

Fips2

PS. Natürlich herzlichen Glückwunsch an Montse zum guten Befund
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 26. Oktober 2010, 18:28:10
Hallo Fips2

ich bin ja seit meiner KBF-OP auch sehr lärmempfindlich auf dem rechten Ohr. Die Glotze muss bei uns auch immer sehr leise laufen.
Wenn ich nach oben gucke aber auch wenn ich die Augen schliesse, manchmal allerdings auch wenn ich liege.
Mein Operateur sagt mir immer wieder, genau wie heute, zuviel darüber nachzudenken wäre schlecht. Sehe ich ja auch so.
Ich war ja kurz nach der OP schon beim HNO wegen der Lärmempfindlichkeit, die wie man mir bestätigte immer so bleiben wird, sowie beim Augenarzt wo ich meine Kontrollen habe.
Was soll ich sonst noch tun?
Einfach soweit wie möglich ablenken und das Leben geniessen. Richtig?

LG
Montse
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 27. Oktober 2010, 01:16:27
Liebe mmolina-Montse!

Ui, schön dass es gut war!
Ich trau mich immer gar nicht, öffentlich vorher zu sagen, dass ich mit all denen mithoffe, die sich gerade Sorgen um ein Untersuchungsergebnis machen, weil ich selbst es auch für mich nicht öffentlich mache - ist mittlerweile fast wie so´n Aberglaube nach dem Motto, wenn ichs vorher nicht sage, dann wirds gut!

Das mit kurzzeitiger Schwindelanfällen kenne ich auch seit einigen Jahren. Das ist bei mir so, als wenn die Welt seitlich abklappt und dauert einige Sekunden. Die ersten Male habe ich riesige Angst gehabt, denn natürlich passierte es im Unterricht und ich dachte wirklich, ich würde wegtreten und umfallen. Aber es geschah nicht.
Es tritt nun in unregelmäßigen Abständen - mal wochenlang nicht, dann mal dreimal in der Woche - und unter verschiedenen Umständen - oft im Unterricht, einmal auch im Auto (Schreck!!) - auf und ich kenne das nun und kann dabei fast sogar weiterreden, halte mich aber sicherheitshalber irgendwo fest oder setze mich hin, obwohl sich das immer als unnötig erwiesen hat.
Natürlich habe ich das irgendwann mit der Hausärztin besprochen, demzufolge wurde ein EEG mit diesen Belastungstests gemacht, was aber nichts ergab. Der Neurochirurg reagierte verhalten darauf, meinte aber auch, es könnten epileptische ... naja, eher Anzeichen sein.

Ich bin ganz froh, dass da keiner gleich die Pferde scheu macht und mir das Autofahren verbietet, so lange es so bleibt. Aber es ist schon irgendwas, was da als Mini-Zeitbömbchen im Kopf leise vor sich hin tickt. Ich lass es ticken, ohne es ganz zu überhören, lass mich aber nicht aus der Ruhe bringen. Da müssen schon andere Glockentöne kommen. ... (Oje - und das kann ich jetzt schon wieder behaupten, wo ich gerade glaube, aus meiner Extremdepriphase ein wenig wieder Land zu sehen ... da muss ich ja eine enorme Portion Mut in mir haben, die sich vor mir verstecken konnte.)

Jedenfalls freue ich mich mit Dir und hoffe, dass in Spamien auch so ein gold-sonniger Tag war, wie der, der mir heute in meinem Ort "Sunshinecity" im "Land der Sonne" einen Stimmungsaufschwung brachte.

Deine KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 27. Oktober 2010, 11:47:40
Liebe KaSy,

Vorher nichts sagen von den Untersuchungen, dann wirds gut, denke ich auch. Ja das mit den Schwindelanfällen ist bei mir genau wie Du es beschreibst. Das erste Mal war ich auch ziemlich nervös, aber jetzt geht es. Sind auch ganz unregelmässige Abstände oder dann mehrmals in der Woche. Auch mal beim Autofahren.
Aber Fahrverbot deshalb gibt es bei uns in Spanien nicht.

Fips2: Das wirst Du gar nicht glauben können, aber hier gibt es keine Vorschriften für solche Krankheitsfälle bzg. Autofahren.

Liebe KaSy, Du hörst Dich aber schon ganz gut an, ich meine wegen Deiner Deprephase wie Du schreibst, würde ich sagen geht es doch langsam vorbei, oder?

Bei uns scheint auch die Sonne, deshalb gehe ich gleich zum Strand spazieren, es ist jetzt nämlich doch ein wenig frisch (13º)
Schön, dass Du dich für mich gefreut hast.

LG
Montse
 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 29. Oktober 2010, 12:02:34
hallo

heute war ich mit meinen unterlagen,zur op klinik.ich hatte ein gutes gespräch mit dem

neurologen,er sagte das es genauso ist wie 2008.

auf meine frage nach dem resttumor,sagte er kein resttumor,aber ein großes ödem.

es wird aber noch eine gemeinsamme besprechung gemacht.

ich sagte im das der radiologe mir sagte 7 cm resttumor.

darauf sagte er mir  man sollte lieber auf die klinikärzte hören.

brauche auch erst wieder im halben jahr wieder kommen,wenn ich bisdahin keine ausfälle  habe.

aber das ödem macht mir noch sorgen.



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 29. Oktober 2010, 12:08:42
Hallo!

Bin gerade zurück von der MRT-Besprechung. Nun weiß ich also auch, wie soetwas läuft. Meine Ärztin hat mir die Aufnahmen gezeigt, erkärt was wo zu sehen ist (dass da hinter dem Loch noch etwas ist, was da nicht hingehört) und dann gemeint "Das ist soweit okay und wir machen die Therapie weiter wie geplant." Damit kann ich zufrieden sein, nicht wahr?

Ich wußte ja, dass das bei der ersten Kontrolle so ablaufen wird, hatte dennoch den Wunsch zu hören, dass ich gesund bin. Schön blöd, ich weiß, aber das wünsche ich mir doch so sehr.

Euch allen ein schönes Wochenende.
LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 29. Oktober 2010, 13:25:36
Hallo Manuela!

Sehr schön, dass keine Veränderung da ist! Ja und das Ödem kriegste auch noch in den Griff!

@ hallo Lucie:
 
Siehste, nun haste es auch mal erlebt, wie so ein Gespräch abläuft. Da hat man es dir wohl gut erklärt?
Na sicher, wenn es die Ärzte selbst sagen, dass du zufrieden sein kannst, dann würde ich beruhigt sein!
Nein, du bist doch nicht blöd (wie du schreibst)! Es ist nur allzu verständlich, es liegt in der Natur des Menschen & ist ja logisch, dass man gesund sein möchte! Wessen Wunsch ist das nicht?

Alles Gute für euch beide und ebenfalls ein schönes Herbstwochenende.

Liebe Grüße
Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 29. Oktober 2010, 14:51:22
Hallo Manuela,

ich wünsche dir, das erst einmal das nächste halbe Jahr,
für dich nicht zur Qual wird und dich psyschich zu sehr belastet.

Alles Gute josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 29. Oktober 2010, 14:57:10
Hallo Lucie,
schön das du mit deiner Auswertung zufrieden bist.
Ja mit dem gesund werden ist so eine Sache,
wenn der da oben nicht wäre.  :(

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 29. Oktober 2010, 15:05:56
Hallo Jungs, danke für eure Anteilnahme. Mittlerweile habe ich das Gespräch etwas verdaut und ich fühle mich ganz gut.

Josch, mit "dem da oben" habe ich es nicht so. Selbst ist die Frau......

Machts gut!
LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 29. Oktober 2010, 15:14:09
Hallo Mädel! (weil du Jungs schreibst …  ;D )

Ich habe Josch so verstanden, dass er mit da oben nicht Gott, sondern den b… Tumor meint!  ;)  Oder Josch?
Aber vielleicht stellt er das richtig.

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 29. Oktober 2010, 15:24:19
Ja Jens,
genau das meinte ich.
Es ist aber auch eigentlich egal,
man kann sich mit beiden arrangieren.

So nun bin ich weg und wünsche euch
allen ein schönes Herbstwochenende

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 29. Oktober 2010, 15:58:02
hallo josh

ich danke dir für deine antwort.

mir geht es so ganz gut.

man muss immer vorausschauen,ich werde es auch tun.


auch für dich alles gute  manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 29. Oktober 2010, 16:01:53
hallo jens

auch dir danke ich für dein schreiben.

und wegen dem goßen ödem werde ich mal meinen arzt fragen,

was man dagegen machen kann.


auch für dich alles gute   manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 29. Oktober 2010, 18:08:07
Liebe Manuella ,
phhhh , war das ein Achterbahn !
Wie ich aus deiner ersten Beiträge lese , hast Du schon immer einen Resttumor gehabt oder nicht ?
Mit dem Oedem ist es eine Sache . Mein Neuro- Onkologe erklärt mir dass bei den OA' s immer ein wenig Oedem vorhanden sei und mann kann nicht genau immer sagen was Oedem und was Tumorrest sei , daher manchmal unterschiedliche Bewertungen . Er wurde immer von gesamt Bild unter Berücksichtigung des Zustand des Patienten und Verlauf Entsheidungen treffen . Hat bis jetzt gestimmt .
Wichtig ist , dass der Zustand zum 2008 stabil ist ! ich freue mich mit Dir  ;D weiter so  ;D
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 29. Oktober 2010, 18:09:53
Liebe Lucie ,
graduliere Dir zum Befund! weiter so . Für die weitere Therapie alles Gute !
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 29. Oktober 2010, 21:27:47
hallo kit

ich denke genau wie du .unter dem ödem kann etwas tumor sein.

der arzt sagte auch,schlimm ist es wenn kontrastmittel aufgenommen wird.

dann würden sie eine biobsie machen.


auch dir ein schönes wochenende.



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 11. November 2010, 09:53:47
Guten Morgen !

Ich muß zwar erst am 19.11. zum MRT,
aber irgendwie, geht es mir zur Zeit nicht aus den Kopf,
ich muß täglich daran denken.
Probleme habe ich nicht, die darauf schliessen lassen würden,
Angstgefühl habe ich auch nicht und trotzdem ist es steht present.
Vllt. ist es bloß der Gedanke, daran den Termin zu verpassen.

Kennt ihr auch so was ?

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 11. November 2010, 12:36:00
Hallo Josch,

dieses Gefühl kommt mir bekannt vor. Angst habe ich nämlich auch nie davor, vor allem möchte ich dann diesen Termin nicht als wichtig ansehen, obwohl er es doch ist. Ich kann mir vorstellen, dass es bei Dir so ähnlich ist und Du es eigentlich verdrängen willst, aber Dein Unterbewusstsein kann es nicht. Also so sehe ich es! Aber Du wirst schon sehen, dass Alles in Ordnung sein wird, und bitte verpasse dann nicht den Termin!

LG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 11. November 2010, 13:04:16
Hallo Josch,

bei mir ist das manchmal auch so. Obwohl ich dieses Procedere ja nun auch nur zu gut kenne, reagiere ich im Vorfeld immer unterschiedlich. Von total egal bis zur wirklichen Sorge war schon alles dabei.
Im MRT selbst ist es meißtens so, dass ich sogar einschlafe.

Wir müssen uns damit abgeben, aber der Weg ist nicht immer beeinflußbar.

Um den Termin nicht zu verpassen, lass dein Handy dich daran erinnern. In dem Moment wo du es eingestellt hast wird dir vielleicht die Sorge diesbezüglich schon genommen.

LG - meine Daumen sind fest gedrückt,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 11. November 2010, 13:28:44
Hallo Josch!

Zuerst einmal möchte ich dir ganz, ganz dolle die Daumen für dein MRT drücken!
Ja, so ein ähnliches Gefühl kurz vor der Kontrolle kenne ich auch!
Wie du schon sagst, es ist nicht direkt die Angst vor dem Befund. Sondern das man den Termin auch bloß nicht vergisst! Ich schreibe es mir mit Rotstift dick an den Wandkalender, hänge ein Post-it an den Kühlschrank & stecke noch zusätzlich ein Zettelchen ins Armaturenbrett des Autos.  ;D
Denk positiv!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 11. November 2010, 13:41:57
Hallo Josch,

da ich ja erst ein MRT hatte, kann ich diesbezüglich nicht wirklich mitreden. Allerdings kenne ich das von dir beschriebene aus anderen Bereichen. Da hilft nur, sich wirklich immer wieder dran erinnern zu lassen und ansonsten die Ruhe zu bewahren.

Termin ist notiert, die Daumen werden dann gedrückt sein!

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: menno-meningo am 11. November 2010, 14:15:34
Hallo Josch,

auch wenn du nicht genau weißt, wieviele Daumen hier am 19. für dich gedrückt werden (es sind sicher ganz viele, darunter meine), es gibt Momente, da hilft dies Wissen nichts. Aber diese Momente gehen vorbei!

Ich habe schon etliche MRI bekommen und ich habe beruflich auch welche gefahren. Dabei unterschiedliche Reaktionen der Betroffenen erlebt, sie bei Bedarf beruhigt, getan, was eben so dazugehört.
Bei meinem ersten eigenen MR war ich verblüfft, wie laut und hämmernd das Ding wirklich ist. Das ist schon länger her und war damals nur ein übler Bandscheibenvorfall.

Seit der SchädelOp. tu ich immer noch nach außen cool, will alles ganz genau wissen, mache klugscheißerische Bemerkungen über z.B. die Aufnahmetechnik und halte mir vermutlich damit manche Leute zu Recht auf Distanz.

Ich schreibe das auch nur, um klar zu machen, daß man auch mit Wissen einem Ergebnis zwiespältig entgegensehen kann.Aber auch diese eigenartigen Momente gehen vorbei.

Wenn der Mensch fühlt, dann ist er lebendig.

Alles Gute!
LG
menno-meningo
 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 11. November 2010, 19:36:11
Hallo ihr fünf,  ( menno-meningo, Lucie, Jens B,  Bea, mmolina) .
Danke für euere Antworten, nun weiß ich, das es nicht nur mir so geht.
Der Termin ist bei mir auch an der Pinnwand und am Kalender dick und fett
makiert.
Ich werde ihn schon nicht vergessen, glaube ich zumindestens  ;)

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 11. November 2010, 19:50:21
Lieber Josch ,
ich drück dir die Daumen , dass weiterhin alles stabil geblieben ist
KIt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 11. November 2010, 21:21:34
Hallo Josch,

ich kenne Dein Problem aus eigener Erfahrung. Bei mir ist es nicht die Angst den Termin zu vergessen, sondern wohl eher das Ungewisse was mich immer an den bevorstehende MRT-Termin denken lässt.

Ich bin sicher Du wirst ihn nicht verpassen.

Ich werde Dir am 19. die Daumen drücken

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: maxi am 14. November 2010, 20:12:42
Hallo

Obwohl dieses Wochenende wettermäßig nicht hätte schöner sein können, konnte ich mich nicht so sehr daran erfreuen. Mein Mann hat am 25. Nov. wieder MR Termin.  Glio WHO IV seit 9/2009. Meine Nerven liegen wie jedesmal blank.
Drücke euch allen, die auch ein MRT vor sich haben die Daumen und hoffe natürlich nur auf gute Ergebnisse.
LG Maxi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 14. November 2010, 20:25:02
Hallo Maxi,

ich wünsche deinem Mann ganz viel Glück und drücke "sooo" sehr die Daumen für den 25.11.!
Ja, das Wetter hat uns heute nochmal verwöhnt. Aber du wirst sehen, auch wenn die Sonne am bzw. nach dem 25. November nicht scheinen sollte, so wird es doch schön sein. Denn der MRT-Befund deines Mannes wird gut ausfallen! (Und da ist jede Wetterlage schön!  ;) )
Alles Gute & ein 3-faches toi, toi, toi!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 14. November 2010, 20:45:56
Maxi hallo,
ich wünsche dein Mann für den 25. Nov. alles Gute
und das ihr an diesen Tag einen guten Befund bekommt,
seit zuversichtlich und denkt positiv.
Auch ich schicke euch ein dickes toi,toi,toi hier aus  Sachsen

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 15. November 2010, 17:56:33
hallo josch


auch mir geht es vor dem mrt auch so.

Ich wünsche dir für dein mrt alles gute,werde an dich denken.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 19. November 2010, 13:53:19
Hallo Leute,

ich war ja heute beim MRT.
Der erste Blick des Radiologen, sagt 1 mm Wachstum,
er sagte aber auch das er sich da nicht festlegen möchte.
Mein Neurochirurg soll sich die Bilder doch noch mal in Ruhe ansehen.
Ein Termin habe ich schon, für den 6. Dezember

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 19. November 2010, 14:24:07
Hallo josch,

nachdem ich seit gestern am Daumen drücken bin (für Dich und Jens B) drücke ich einfach gleich bis 06.12. weiter und wünsche Dir ein tolles Nikolaus-Geschenk von Deinem Neuro-Chirurgen!

LG Tina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 19. November 2010, 14:32:06
Hallo Josch!

Nett, dass du Bescheid gibst!
Ich habe, wie versprochen, die Daumen feste gedrückt und dolle an dich gedacht!
Das es ein Millimeter Wachstum sein könnte, tut mir leid! Wollen wir aber hoffen, dass bei der ausführlichen Auswertung am 6.12. diese Aussage negativiert wird!
Ich drücke dir selbstverständlich erneut für Anfang Dezember ganz feste die Daumen & wünsche dir viel Glück!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 19. November 2010, 14:50:55
Hallo Josch,

danke für deine Rückmeldung. Auch ich werde Nikolaus an dich denken und dir die Daumen dafür drücken, dass du dich mit guten Nachrichten hier meldest. Bleib bis dahin ganz ruhig, ja?!?! und genieße das bevorstehende Wochenende.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 19. November 2010, 16:12:49
Hallo Josch,

1 mm ist verdammt nah an der Auflösungsgrenze! Ich drücke Dir die Daumen, dass Dein NC das MRT anders auszuwerten weiß und sich Dein Radiologe irrt.

Beste Grüße mit gedrückten Daumen

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 19. November 2010, 17:29:29
Hallo Josch ,
1mm muss Mann genau ausmessen können ! dafür musst Du deinen Kopf identisch jedes Mal in der Rohre gelegt haben  und der Radiologe muss jedes Mal identisch seine Meßlatte lesen ...   Ist das  möglich ?  Gut er hat Dir aber auch gesagt dass genauer angeschaut werden muss .
Auch der techniker muss alle Schnitte identisch auswählen .

Genau so erklären mir alle Radiologe , Neuroonkolge und Neurochirug auch waren sie nicht genau in mm sich festlegen .   
Während der Chemo hatte ich Mal so ein MRT mit etwa 2mm unterschied zum Vorbefund . Ich glaube ich war etwas grün im Gesicht , weil der Neuroonkologe direkt sagte ' Frau... Ihr Resttumor ist doch 5 cm gross , das hier hat kein Konsequenz auch wenn es stimmt .  Wir starten ernsthaft zu reden bei 1 cm !
Ich habe mir dann eingeredet dass mein Tumor sich nicht so ganz anstrengt wenn er nur 2 mm wächst und dass ich mich noch mehr anstrengen kann wie er .  Bei der nächsten Kontrolle war es nicht mehr zu  nachvollziehen und Schlußfolgend war es ein technisches Fehler !

Ich drück Dir die Daumen , dass diese 1 mm in Rahmen der Meßfehler ist .
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 19. November 2010, 21:23:11
Lieber Josch,
ich hab heute auch an Dich gedacht, mit Deinen GBpics-Aufmunter-Bildern vor Augen, und denke, dass das eine gute Nachricht ist, denn ein Wachstum von ein Millionstel Kilometer  ;) ist eigentlich ziemlich wenig. Da hast Du doch wohl auch so einen genügsamen Tumor erwischt wie kit, der keinen Bock hat, Dich ernsthaft ärgern zu wollen. Also lass Dich auch nicht ärgern und putz schon mal die größten Stiefel!  :D Und danach wieder Kopf hoch und mutig weiter!
Vertrau auf DEINE Kraft!
Liebe Grüße
KaSy


 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 22. November 2010, 15:30:12
Lieber Josch,
das war aber schnell. Auch ich habe am Freitag an Dich gedacht und ganz stark die Daumen gedrückt. 1mm ist ja wirklich nicht viel wie KaSy schon meint. Erst mal abwarten was der Neurochirurg dazu meint, und dafür wünsch ich Dir jetzt schon ALLES GUTE.

LG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 22. November 2010, 18:23:35
Hallo meine Lieben !

Ich bin in letzter Zeit nicht so ganz auf dem Laufenden !

Alle die jetzt beim MRT waren, hatten hoffentlich gute Befunde, so das ich meine freude weiter reichen kann.

Alle die jetzt dem nächst zu einem MRT gehen wünsche ich gute Befunde.
Ich selber bin am 13.12.2010 wieder bei einem MRT.

Habe momentan noch andere Gesundheitliche probleme, daher schaue ich meist nur ins Forum und schreibe weniger.

Lg schwede

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 22. November 2010, 18:42:56
Hallo lieber Schwede,

schön von dir zu hören!
Wenngleich deine Nachricht aber einen Wermutstropfen hat.
Es tut mir sehr leid, dass deine Gesundheit verrückt spielt! Dafür wünsche ich dir gute Besserung!
Für dein MRT am 13. Dez. wünsche ich dir natürlich auch herzlich alles Gute & drücke dir die Daumen!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 22. November 2010, 19:13:52
Lieber Jens,
ich drücke dir für Freitag, ganz fest die Daumen
und spucke dir drei mal über die Schulter,toi, toi, toi.
Hoffentlich mußt du dieses mal nicht so lange auf dein
Befund warten.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 23. November 2010, 11:13:04
hallo

ich habe eine frage.heute habe ich meinen bericht vom krankenhaus. 

dort steht weder hinweise für ein rezidiv noch einen resttumor.

aber eine ausgedehnte ödemzone.

was kann das heißen?

da der radiologe gesagt hat es wäre ein rest von ca. 8cm durchmessenden

astrocytären tumor.



danke für antwort        manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 23. November 2010, 11:51:02
Diese Ödemzone ist einen ganz normale Reaktion des Tumors auf die Bestrahlung.
Die Ödeme bilden sich nach einer gewissen Zeit wieder zurück.

Gruß Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 23. November 2010, 12:09:01
hallo fips

bestrahlungen habe ich bis jetzt noch nie bekommen.

das wurde ich auch bei beiden gefragt.

das ödem ist schon seit 2007 so.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 23. November 2010, 12:22:22
Sorry
Ich war von Bestrahlung ausgegangen.
Aber bei OPs können sich auch Ödeme bilden.
Dass dein Ödem aber so lange hält ist etwas verwunderlich. Zumindest habe ich bis jetzt noch nicht bewusst eine solch lange Zeitspanne mitbekommen. Wobei ich aber nicht bestreiten will, dass es so was gibt.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 23. November 2010, 12:27:50
Hallo Mamuela,

ein Ödem ist eine erhöhte Einlagerung von Gewebsflüssigkeiten  in einem Körpergewebe.
Es tritt im Hirn in Verbindung mit Tumoren und Entzündungen auf.  Du kannst Dir ein Hirnödem ähnlich vorstellen wie ein brauner Fleck im Apfel. Dein Tumor hatte gegen das Gehirn gedrückt und so den lokalen Wasser- oder Elektrolythaushalt aus dem Gleichgewicht gebracht.

Warum Du jetzt nach 3 Jahre nach der OP immer noch ein Ödem hast, können wir Dir leider nicht beantworten, da es nur Spekulationen wären. Hast Du mit Deinem Arzt schon über das Thema sprechen können?

Beste Grüße

Probastel
`
 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 23. November 2010, 13:27:20
hallo probastel

die ärzte haben mich ja gefragt ob ich bestrahlung bekommen habe.

es wunderte mich schon damals als sie mich fragten.

ach diesmal haben sie zu dem ödem gesagt ,wenn ich epeleptische anfälle hätte

sollte ich mich melden.dann würde vielleicht eine biobsie gemacht.

ich habe im schreiben nachgeschaut.dort steht ausgedehnte ödemzohne im operationsgebiet.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: enola2 am 23. November 2010, 14:36:48
hallo
also ich hatte ja ein riesiges ödem vor der op( ganze rechte gehirnhälfte war betroffen) nun 9 monate danach ist immer noch was da grösse ca 2-3 cm lt ärzten normal kann noch ein paar monate dauern bis es ganz weg ist...

werden sehen beim mrt ich bin auch im dez wieder dran
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 23. November 2010, 14:50:12
Lieber Josch!

Ich danke dir sehr für deine lieben Wünsche zu meinem bevorstehenden Termin! (Deine Antwort hier # 370.)
Man sagte mir, als ich den vorgezogenen MRT-Termin (jetzt am Freitag) persönlich ausmachte, dass eine Auswertung gleich anschließend erfolgt. Na da bin ich ja mal gespannt!
1. Natürlich was das MRT überhaupt sagt & 2. Ob ich wirklich gleich im Anschluss den Befund bekomme.

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: enola2 am 23. November 2010, 15:22:25
@jens
also ich krieg den befund umgehend!!! ausgehändigt weil das so was wichtiges ist und das macht der chef dort persönlich-( ist ein privatspital die behandeln die menschen speziell, haben nur reiche leute  viele russen und so und sind so nett zu mir obwohl ich kassenpatient bin)
also daumen gedrückt wir warten auf antwort.....
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 23. November 2010, 15:30:07
Hallo Enola,

Dankeschön! Hm, warten wir mal ab!
Kennst du den Spruch: "Geld regiert die Welt"? Da ist es um so schöner, dass man dich als "nur Kassenpatientin" ebenbürtig behandelt.  ;D  Schön!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 23. November 2010, 19:06:15
hallo enola

danke für dein schreiben. :)

auch ich drücke dir für dezember,herzhaft die daumen.

alles gute manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 23. November 2010, 19:28:42


Hallo Manu,

hast Du schon weitere fachärztliche Meinungen eingeholt?
Ist keine Behandlung gegen diese Ödemzone erforderlich?

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 23. November 2010, 21:41:47
hallo bluebird

also ich war 2008 wo anders um eine zweitmeinung zu holen.

auch in dem  schreiben steht ödem im  op bereich.

der neurologe in dortmund ,sagte das es nur beobachtet werden muss.

bis jetzt hatte es immer die gleiche größe.

ich soll auch erst wieder im halben jahr wieder kommen

nur wenn ich anfälle hätte

muss ich sofort wieder kommen



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Enesa am 24. November 2010, 08:59:15
Hallo ...ich drück euch allen ganz fest die Daumen
für eure bevorstehenden Untersuchungen GlG Enesa
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 24. November 2010, 09:45:41
Hallo zusammen,
allen die in nächster Zeit ein MRT haben,
den wünsche ich für dieses einen guten Befund.
Meine Daumen werden auch ganz fest gedrückt sein
und ein dreifaches toi, toi, toi,
packe ich noch oben drauf

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: maxi am 25. November 2010, 14:14:42
Hallo

Mein Mann hatte heute MRT. Alles in Ordnung, ich mußte weinen vor Erleichterung.
Nächster Termin Ende Februar, also wieder Zeit zum Genießen.

Jens, wünsch dir für morgen das gleiche positive Ergebnis.
Natürlich auch allen anderen für ihr nächstes MRT.

LG Maxi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 25. November 2010, 15:56:39
Hallo Maxi,

herzlichen Glückwunsch zum guten Ergebnis deines Mannes! Jetzt kann du wieder entspannen und die Tage genießen. Ich wünsche euch und allen anderen immer gute Ergebnisse.

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 25. November 2010, 17:32:18
Maxi, sehr schön zuhören, das bei deinen Mann alles i.O. ist.

Jens, für morgen alles, alles Gute und toi, toi toi.

 josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 25. November 2010, 17:54:13
Hallo, manu 44 - wenn Du das Ödem seit 2007 hast und nur die In-den-Kopf-Gucker das bemerken, Du selbst aber nicht, dann lass Dich doch davon nicht aus der Ruhe bringen - bis Du tatsächlich etwas merkst. Und dann weißt Du die Ursache auch schon und kannst die Ärzte sofort drauf hinweisen. Das sollte für Dich beruhigend sein. So ein Gehirn kann ganz schon was ab, wie man (bei uns) so sagt. Deins auch! Also - schöne Adventszeit!!

Hallo JensB. - es wird morgen alles gut!! So viele glauben an Dich!! Ab MRT und Befund ist Adventszeit!! Mit Schneekristallen und romantischen Lichtern! :D

... und zu der Privilegierung durch Chefarztbehandlung - je scheußlicher eine Krankheit ist, umso eher befasst sich der Chef mit ihr ...
... wenn ein Kassenpatient vom Chef behandelt wird, ist das also eher ein zweifelhaftes Privileg ... 
... es sei denn, man macht hypochonderhaft einen Wettbewerb um die schrecklichste Krankheit, aber das haben wir ja gar nicht nötig ...

MfG
KaSy

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 25. November 2010, 18:23:48
Hallo ihr Lieben, KaSy, Josch & Maxi!

Ganz vielen lieben Dank für eure herzlichen Worte! Sie machen Mut!

@ Maxi: Ich gratuliere dir & deinem Mann recht herzlich zum guten MRT!
   (Sicherlich werde ich mich auch in die "Gute-MRT-Ergebnis-Liste" einreihen können.)

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 26. November 2010, 08:04:23
hallo kasy

danke für dein schreiben :)

mir geht es so ja ganz gut ,ich habe mich damit abgefunden,das es so ist.

wenn eine veränderung kommt,werde ich ein mrt früher machen lassen.


auch dir eine schöne adventzeit :D



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 27. November 2010, 14:39:28
Hallo ihr lieben,

ich wollte euch von Schwedes gesundheitlichen Problemen berichten über die er in diesem Tread schon schrieb, darum hat er mich gebeten.

Es fing im August schon mit Husten an, als der dann nicht aufhörte wurde vor ca. vier Wochen ein Bild von der Lunge gemacht,diffuse Entzündung, Antibiotikum.Hat aber nicht geholfen.

Dann Lungenarzt und CT.Der Befund Sarkoidose Grad 2.Sollte mit Kortison behandelt werden und verschwindet dann wieder.

Vorsichtshalber hat der Lungenarzt aber noch eine Spiegelung der Lunge mit einer Probentnahme angeordnet.

Sollte Mi gemacht werden, ist aber erst Do passiert und seitdem ist er im Krankenhaus, Blutwerte ,Ultaschall und auch die Spiegelung sind gut ausgefallen, Mo kommt er wohl nach Hause.

Auf ein Ergebniss warten wir noch aber bis jetzt alles so gut das schon gesagt wurde evtl. kein Kortison , innerhalb eines Jahres unter Beobachtung bildet sich die Sarkoidose von allein zurück.

Unser aktiver Schwede ist natürlich nicht begeistert im KH zu sein und vorher schon  so viele Untersuchungen mitzumachen wo das nächste MRT am 13. Dez. auch mit drei Tagen KH ansteht.

Aber nächste Woche ist eine Woche in Hannover bei mir angesagt, da werden wir unsere Zeit erstmal genießen.
Ich hoffe die Sekretärin hat alles richtig geschrieben  ;D.Ihr wisst ja der Humor, nicht aufgeben. ;)


Drückt die Daumen das auch der letzte Befund gut ausfällt und kein Kortison benötigt wird.


Liebe Grüße

Britta



Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 27. November 2010, 15:01:14
Hallo Britt,

natürlich drücke ich die Daumen, dass alles gut ausgeht und das MRT am 13. Dezember ein erfreuliches Ergebnis aufweist. Viele Grüße an Euch beide.

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 27. November 2010, 18:24:23
Hallo Britt,

Ich wünsche schwede eine hoffentlich schnelle
Genesung und das alle Untersuchung gut aus gehen,
toi,toi,toi.
Ich drücke euch natürlich für alle Maßnahmen,
die  Daumen.
Grüße bitte schwede.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 27. November 2010, 19:55:49
Hallo Britt,

auch von mir die allerherzlichsten Grüße an schwede. Ich drücke die Daumen, dass er schnell wieder auf die Beine kommt. Sicherlich ist ihm sein großer Optimismus eine Hilfe dabei. Er soll gut auf sich aufpassen, damit er schnell wieder bei dir sein kann.

Liebe Grüße an schwede aber auch an dich!

Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 28. November 2010, 00:39:29
Hallo liebe Britta,

es ist sehr lieb, dass du uns das mitteilst! Aber was du berichtest, stimmt mich sehr traurig! Sonst ist Schwede immer für uns andere da, nun wollen wir mal für ihn da sein! Bitte sag ihm das und richte ihm die allerherzlichsten lieben Grüße von mir aus!   
Ach, der arme Kerl! Er macht so viel durch! Gut, dass er jetzt dich – eine starke Frau – an seiner Seite hat, die ihm noch zusätzlich den Rücken stärkt!
Es tut mir leid, dass er den 1. Advent nicht zu Hause verbringen kann. Aber prima dass er nun hoffentlich am kommenden Montag aus dem KH kommt! Dafür drücke ich auch die Däumchen!

Ich wünsche euch beiden ganz viel Kraft und trotz der argen Situation einen schönen 1. Advent!
Für den MRT-Termin am 13.12. drücke ich selbstverständlich und ganz besonders dolle die Daumen! Ich wünsche alles, alles Gute und sage 3 x toi, toi, toi!
(Ich denke schon, dass die "Sekretärin" alles richtig geschrieben  hat.)  ;D

Beste, "gaaanz" viele liebe Grüße!

Jens B

PS: Für Hannover wünsche ich euch ganz viel Zeit nur für euch alleine, eben eine erholsame ruhige Zeit!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 28. November 2010, 21:16:52
Liebe Britt,

auch ich wünsche, dass Schwede so schnell wie möglich wieder topfit ist und natürlich drücke ich für den 13.12. auch ganz fest die Daumen.

LG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Schwaumel am 29. November 2010, 14:51:27
Liebe Britt, habe mir auch schon Gedanken gemacht, dass man vom Schwede nichts hört. Meistens ist es kein gutes Zeichen. Wünsche ihm gute Besserung, weiß aber auch das er sin Stehaufmännchen ist und uns bald im Forum wieder begleiten wird. Wir freuen uns schon darauf. Für das MRT ein ;D :DBefund.
Es ist traurig, dass so viele im Dezember zum MRT müssen, wir wissen ja mit wie viel Ängsten das verbunden ist. Wir müssen am 22.12 und dann ist hoffentlich für alle hier im Forum fröhliche Weihnachten.

Liebe Grüße Katrin
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 29. November 2010, 16:59:02
Hallo Katrin/Schwaumel,

auch dir/euch (?) alles Gute für den 22.12. für das MRT! Meine Daumen und Zehen sind gedrückt!
Möge es das schönste Weihnachtsgeschenk für dich/euch werden!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 30. November 2010, 07:37:55
Hallo meine Lieben !
Danke für eure Unterstützung.
Bin wieder zuhause !
Die Diaknose hat sich bestehtigt, Sarkosidose grad 2.

Ansich brauche nichts tun, keine Medikamente, sie soll von alleine wieser Ausheilen.
Am 7.12. habe ich noch ein MRT vom Herzen, dann ist das auch abgeschlossen.
Letzte Nacht habe ich ,wieder Fieber gehabt und Gliederschmerzen wahnsinn.
Naja, jetzt geht es gleich erstmal nach Hannover, zu meiner Sekretärin. ;)

Ihr wisst ja wo für eine Sekretärin eingestellt wird, zum Arbeiten bestimmt nicht.  ;D

Es geht wieder volle Kraft nach Vorne,  gibt es über haupt eine andere Richtung, glaube nicht.!

Melde mich wieder !

LG schwede


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 30. November 2010, 10:02:11
Hallo schwede,
ich finde deine Einstellung toll :) , lassen wir uns von nichts herrunter ziehen.
Erhole dich erst einmal von deinen Fieber und Gliederschmerzen.
Mit Sarkosidose grad 2, kenne ich mich nicht aus,
aber das wird auch wieder, bei deinen positiven Denken.
Ich glaube am 7.12. sind nicht nur meine Daumen für dein MRT gedrückt.
Also dann spucke ich dir noch schnell mal über die Schultern, toi,toi,toi. ;)

alles Gute für dich, josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 30. November 2010, 10:12:18


Lieber Schwede,

immer schön langsam, der Körper braucht seine Zeit zur Regeneration.

Viele Grüße auch an Britt.

Für alle Interessierten Definition der Sarkoidose
http://de.wikipedia.org/wiki/Sarkoidose

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: menno-meningo am 30. November 2010, 11:24:48
Hallo Schwede,

schön zu lesen, daß die Unterstützung (Daumendrücken, Schutzengel, mentale Sendboten usw.) angekommen ist bei dir und gewirkt hat.

Laß dir wirklich Zeit mit dem Ausheilen der Sarkoidose. Auch wenn es mit voller Kraft voraus gehen soll, der Motor darf dabei nicht überhitzen ;) . Aber vielleicht weiß die Sekretärin das Ganze zu händeln...

alles Gute für den 7.12. und Gruß aus dem herrlich verschneiten Süden :)
menno-menningo 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 30. November 2010, 11:59:40
Hallo lieber Schwede!

Sehr schön wieder von dir zu hören!
Wie meine Vorredner schon meinten, lasse dir & deinem Körper bitte die Zeit, die er wirklich (!) braucht, um sich zu erholen!
Aber deine Sekretärin wird schon aufpassen.  ;D
Also erhole dich gut und grüße sie bitte lieb!

"Es geht wieder volle Kraft nach Vorne,  gibt es über haupt eine andere Richtung, glaube nicht.!"
Grandiose Einstellung von dir! So habe ich den Schweden kennen- & schätzen gelernt! Aber bitte, nicht gleich übertreiben & "mit dem Kopf durch die Wand"!

Alles Gute!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: rosalie am 30. November 2010, 12:21:04
Lieber Schwede,

auch von mir recht gute Genesung - lass´es langsam angehen und gönne Dir die nötige Ruhe..

Ich drücke Dir die Daumen für die noch anstehenden Untersuchungen und wünsche Dir gute Befunde!

Herzliche Grüße
rosalie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 30. November 2010, 14:25:14
Hallo Schwede,

obwohl du mir bezüglich innerer Ruhe und dergleichen um Längen voraus bist, möchte auch ich dir den Rat geben, dass du es erstmal ruhig angehen lassen solltest. Nimm jede Unterstützung an, um dadurch schnell wieder fit zu werden. Aber du machst das sicher ganz richtig und lässt dich ordentlich verwöhnen.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Schwaumel am 30. November 2010, 18:50:12
Lieber Schwede schön, das du wieder an Bord bist, einfach schön von dir zu hören, übertreibe es mit deiner Sekretärin nicht gleich, aber viel Spaßßßßßßßß.


LG Katrin
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 01. Dezember 2010, 12:55:58
Hallo Jens,
ich freue mich natürlich auch mit dir. :D
Solche tolle Nachrichten sind hier immer willkommen. :D

Super!!! :D

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 01. Dezember 2010, 16:58:14
Hallo Josch,

danke dir nochmals!
Ich wünsche dir auch immer so einen guten Befund! Alles Gute!

LG Jens
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 02. Dezember 2010, 09:33:12
Guten Morgen,

gestern nun hat Jens sein gutes Ergebniss berichtet
und nun bin ich der mit dem langen Wochenende.
Zu mal die Prognose nicht gerade ermutigent ist.
Ich hoffe das ich mein Glück nicht verscheucht habe,
denn jeder der mich in letzter Zeit auf mein Befinden
ansprach, den klopfte ich nicht wirklich aber sympolisch
auf seinen Kopf.
Wird schon werden Jörg  :-[

josch

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 02. Dezember 2010, 09:43:00
He Josch,

sei bitte nicht so traurig & besorgt!
Ich weiß ja, dass muss ausgerechnet ich sagen. Bis gestern habe ich ja auch gezittert & gebangt.  ::)
Doch hier denken wirklich ganz, ganz viele an dich & wünschen dir alles Gute und unzählige Daumen sind gedrückt!
Ich wünsche dir von Herzen, dass es so gut wie bei mir ausfallen möge!
Also "alter Junge", halte die Ohren steif & Kopf hoch! Alles, alles Gute! Ich denke an dich!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 02. Dezember 2010, 09:48:43
Danke Jens, wenn du das geschafft hast, wird es bei mir auch hoffe ich.
josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 02. Dezember 2010, 09:52:53
Lieber Josch!

Logisch, na klar!

Herzlichst
Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 02. Dezember 2010, 12:21:43
Hallo josch,

nachdem ich meine Daumen seit gestern nicht mehr für Jens brauche, drücke ich sie ab sofort ganz fest für Dich! Ich glaube, meinen Daumen würde schon was fehlen, wenn ich sie nicht ständig quetschen würde ;).

Ich hoffe, dass auch Du ganz bald über ein wirklich gutes Ergebnis berichten kannst. Halte durch!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 02. Dezember 2010, 13:41:58
@ Josch:

Siehste, jetzt bist du an der Reihe, dem wir ganz, ganz,"gaaanz" feste die Daumen & gleich alle anderen Finger & die Zehen mit, drücken!  ;)
Da kann es ja nur gut (Wie bei mir!) werden!

Beste Grüße
Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 02. Dezember 2010, 16:48:03
Hallo TinaF,
schön zu wissen das ich so fest von dir unterstützt werde.
Ich werde natürlich euch von meinen Ergebniss berichten.
josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 02. Dezember 2010, 20:20:42
Hallo josch,

ich glaube, wir alle hier können doch nachfühlen, wie es einem geht, wenn man kurz vor dem neuen MRT bzw. Befund steht. Und wenn man dann mit virtuell gedrückten Daumen ein bisschen unterstützen kann, dem anderen so ein bisschen das Gefühl geben kann, dass er nicht allein mit seinen Ängsten ist, dann ist das doch toll. Und wer, wenn nicht wir???

Mir sitzt die Angst vor meinem nächsten MRT (und zwei weiteren "großen" Untersuchungen, die aber nichts mit der Rübe zu tun haben) auch im Nacken, noch kann ich das alles etwas wegschieben, Weihnachten, mein Sohn, mein Job, das alles lenkt mich noch ab. Aber warte mal ab, bis ich hier im Januar oder Februar meinen neuen MRT-Termin verkünde... :(

Trotz allem wünsche ich Dir ein schönes 2. Adventswochenende mit Lebkuchen, Plätzchen, Glühwein oder einer Schneeballschlacht, wonach Dir halt gerade ist. Wie sieht es denn mit Schnee bei Dir aus? Wir versinken wadentief in den weißen Massen. So was wie die heutige Fahrt in die Arbeit habe ich in meinen 22-Führerschein-Jahren noch nicht erlebt!!! Glücklicherweise kann ich morgen daheim bleiben.

Also machs gut und wenn die Nerven flattern, dann melde Dich einfach.

LG Tina
 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 02. Dezember 2010, 20:28:00
 Hallo TinaF,
danke für das virtuelle Daumen drücken.
Eigentlich bin ich die Ruhe in Person, aber irgendwie
ist es diesmal anders , vielleicht da mein Radiologe
eine merkwürdige Bemerkung geäussert hat.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 02. Dezember 2010, 20:42:50
Hallo josch,

Du meinst wegen des evtl. Wachstums um einen Millimeter? Kann ich verstehen, aber entscheidend wird ja das sein, was Dein Neurochirurg am Montag dazu sagt.

Trotzdem bewundere ich Dich für die "Ruhe in Person". Das bekomme ich nicht hin. Ich dachte vor meinem letzten (war mein erstes) Kontroll-MRT eigentlich auch, dass ich relativ ruhig und zuversichtlich bin. Aber mein Kopf war da anderer Meinung!

LG Tina 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 02. Dezember 2010, 20:53:02
Ja Tina,
wegen dieser Bemerkung vom Radiologen,
aber am Montag weiß ich mehr.
josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 02. Dezember 2010, 21:02:19
Hi Josch!

Also lieber Josch, für Montag zeigen meine Daumen steil nach oben! Toi, toi, toi!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 02. Dezember 2010, 21:05:07
Jens das weiß ich doch, wird schon werden

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: rosalie am 02. Dezember 2010, 21:18:08
Hallo josch,

toi, toi, toi - wird schon alles gut werden!  ;)

Ich drücke Dir fest die Daumen!

LG rosalie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 02. Dezember 2010, 21:23:38
Hallo rosalie,
auch dir danke für deine Daumen
und das dreimal über die Schulter spucken.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 02. Dezember 2010, 21:52:33
hallo josch


auch meine daumen sind für dich gedrückt. :)



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 02. Dezember 2010, 22:05:07
Hallo manuela,
auch dir giltet mein dank,
das baut mich so auf, wie jeder von euch, hier mich virtuell unterstützt

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sternenstaub am 02. Dezember 2010, 23:01:19
Hallo Josch!

Wie so viele hier drück ich auch ganz feste meine Daumen und denk an dich und wünsch dir nur das Allerbeste.

lg v. Sternenstaub

                               
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 02. Dezember 2010, 23:08:48
Hallo Sternenstaub,
DANKE
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 03. Dezember 2010, 04:35:00
Moin lieber Josch!

Also nochmals, viel, viel Glück & alles Gute!

Bester Gruß
Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 03. Dezember 2010, 08:28:31
Lieber Josch,

auch ich werde an dich denken. Bitte mach dich übers Wochenende nicht verrückt, ja!? Und denk dran, dass wir alle auch schon ganz gespannt sind, wie die Auswertung nun verläuft. Meld dich dann hier ganz schnell.

Ich wünsch dir ein entpanntes Wochenende!
LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 03. Dezember 2010, 10:11:03
Moin Lucie und Jens,
nochmals ganz lieben Dank

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: menno-meningo am 03. Dezember 2010, 10:18:16
Hallo Josch,

nach kurzer Entspannungsphase sind meine Daumen wieder voll einsatzfähig und werden feste gedrückt! Die Großzehen verweigern leider noch etwas den Dienst weil kalt 8), aber die müssen auch noch ran.

Hab einen schönen zweiten Advent!
LG
menno-meningo     
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 03. Dezember 2010, 10:24:22
Hallo menno-meningo,

Danke, das du extra wegen mir deine Füße
warm läufst. Ich hoffe deine Zehen enteisen
schnell, da Montag du weist schon.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 03. Dezember 2010, 13:09:20
Huhu!

Mein nächster MRT-Termin steht auch. Es ist der 11. Januar. Wenn es mir weiterhin so gut geht wie momentan, bin ich zuversichtlich, dass ich auch die Weihnachtszeit gut überstehe und mich nicht schon vorher verrückt mache. Das reicht ja schließlich ein paar Tage vorher aus. Mal schauen, ob ich die Ruhe bewahren kann.

LG
Lucie

PS: Die Daumen sind gedrückt für alle, die in nächster Zeit dran sind!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 03. Dezember 2010, 13:19:47
Hallo Lucie,
da hoffe ich mal das du, die nächste Zeit gut überstehst und in Ruhe mit deiner
Familie Weihnachten feiern kannst und gut ins neue Jahr durch startest.
Bestimmt kommen dann auch für dich ganz viele Daumen zusammen.

josch
Titel: 2
Beitrag von: Jens B am 03. Dezember 2010, 13:25:45
Hallo Lucie!

Na da will ich hier mal fleißig zum Daumendrücken aufrufen!

Wer ist dabei?

Josch macht sicher schon mit, also den Anfang! Yippie, ich bin immerhin der 2.!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 03. Dezember 2010, 13:26:30
Danke für deine lieben Wünsche, Josch. Das wird schon klappen, da ich mit 2 Kids und dem Weihnachtstrubel sicher gut abgelenkt bin.

Jens, wie süß von vor. Aber es ist ja noch eine Weile hin. Nur mir fällt im Kalender immer der rot markierte Tag auf und erinnert mich an diesen Termin.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 05. Dezember 2010, 10:49:01
Moin,
morgen ist ja Nikolaus, ich hoffe das er in meinen
Stiefel nur gute Nachrichten packt.
Aber positiv denken und mit einer Schneeballschlacht
ablenken.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 05. Dezember 2010, 20:53:38
Hallo Josch !

Die Daumen sind gedrückt, der Nikolaus hat dir etwas Gutes in den Stiefel gepackt.
Das habe ich genau gesehen, wärend des Gespächs das ich mit ihm führte.  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Cira am 05. Dezember 2010, 21:35:27
Auch meine daumen sind natürlich wieder ganz doll gedrückt..

@Jens B, freue mich,das du ein gutes ergebniss bekommen hast!


liebe grüße

Cira
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 05. Dezember 2010, 22:09:55
Hallo schwede,
schön das du schon mal geschaut hast,
danke für deine Daumen
josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 05. Dezember 2010, 22:12:43
Hallo Cira,
danke für deine Daumen,
ich kann sie gut gebrauchen,
sowie von allen auch.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 05. Dezember 2010, 22:26:23
@ Cira: Dankeschön, das ist sehr nett!

@ Schwede: Schön, dass du "wieder an Bord" bist!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 06. Dezember 2010, 16:52:41
 :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D  :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
 :D Hallo zusammen danke, mercie, thanks, grazie, gracias, Спасибо   :D

für euere Daumen, die mir sehr geholfen haben,
Ich bin sofroh es ist alles i.O..
guten Freunden gibt man
ein Küsschen   :-*
      oder zwei  :-* :-*
oder auch drei  :-* :-* :-*

Euch meine ich mit guten Freunden.
Danke nochmal, das wir alle für einander da sind.

Seit ganz lieb gegrüßt
josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 06. Dezember 2010, 17:01:45
Lieber Josch,

das ist ja wirklidch eine SUPER NACHRICHT!!! ;) ;)

Ausser den Küsschen ist hier auf jeden Fall noch eine Umarmung angesagt.

Also sei kräftig UMARMT :D :D :D

Ganz LG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 06. Dezember 2010, 17:04:06
Danke mmolina,
für deine Umarmung,
es ist zwar nicht mehr so kalt,
aber es tut trotzdem gut.

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 06. Dezember 2010, 17:15:14
Hallo Josch !

Super Befund !

Freu mich mit dir !

LG schwede

Hier noch ein  :-* für dich.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 06. Dezember 2010, 17:17:52
Hallo Josch!

Siehste, das ist das schönste Geschenk zum Nikolaus!

Ich möchte dir ganz herzlich gratulieren!

So gut sollen auch deine weiteren Untersuchungen "iiimmer" ausfallen!
 
("Isch globe", das russische Danke: Спасибо  kennen nur wir Ossis & die Russen natürlich!)   ;D

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Ratzebär am 06. Dezember 2010, 17:24:09
Hallo Josch,

wie war das mit der Schneeballschlacht? ???

Gut das wir das nicht mit gemacht haben, sonst wäre auch zu Dir der Nikolaus nicht gekommen.
Es ist schön, so gute Nachrichten zu lesen. ;D
Auch von mir mal einen vituellen :-* und weiterhin gute Befunde. Klasse ;)
Ich freue mich für jeden von Euch.

LG
Biggi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 06. Dezember 2010, 17:35:37
Danke ihr Lieben !!!

 ;) Спасибо Jens Спасибо  :D

Schwede, danke das du dich mit mir freust.

Biggi , ja die Schneballschlacht habe ich ja gewonnen,
mit einen tollen Befund.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 06. Dezember 2010, 18:29:28
Josch!! Toll!!! Puh, wie sehr freu ich mich mit dir! Nun kannst du endlich den Advent genießen und zur Schneeballschlacht komme ich gern bei dir vorbei.

Lass es dir gutgehen und genieße den Abend.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kit am 06. Dezember 2010, 18:56:21
Hallo Josch ,
ich freue mich sehr, dass alles in Ordnung ist !  Mehr davon !
Was hat der NC zur Aussage der Radiologe gesagt? ??? Es ist sicherlich interessant für Jeden der so eine Aussage bekommt, die zu schlaflose Nächte führt.

An Alle , die noch zum grossen Krachmacher ( MR) in Dezember gehen ... die Daumen sind gedrückt   :)    Kommt mit guten Befunden zurück!
Kit
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 06. Dezember 2010, 19:40:48
Wie schön, josch, ich freue mich total für Dich. Die Erleichterung ist bestimmt unbeschreiblich! Danke für die Küsschen, von mir bekommst Du auch eines :-* und ein festes Drückerchen ;).

Immer weiter so, gilt auch für alle anderen!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 06. Dezember 2010, 20:08:32
Hallo Josch !!!

Das freut mich sehr, daß dein MRT-Befund so gut ausgefallen ist!
Da hat der Nikolaus es aber gut mit uns gemeint  ;D!!!
Bei so viele Daumen wo gedrückt waren, kann ja nur gutes rauskommen.
Mach weiter so !!!

Liebe Grüße Sandra

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 06. Dezember 2010, 20:32:21
Hallo!!!

@ kit, der Neurochirurg und die Strahlentherapeutin
haben nach intensiver Begutachtung, der letzten 4 MRT-Befunde,
festgestellt das sich nichts verändert hat und das ich eventuell
doch ein klein bissel schief lag und der Radiologe, das dann
auf die schnelle falsch interpretiert hat.

@Tina, kit und Ines
   DANKE
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sternenstaub am 06. Dezember 2010, 21:00:13
Hallo Josch!

Das ist SUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUPER!  ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Ich freu mich so für dich und alle, die so einen tollen Befund bekommen.

Ich wünsch dir einen wundervollen Nikolausabend.

Lg Sternenstaub

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 06. Dezember 2010, 21:29:51
Hallo Sternenstaub,

Ein SUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUPER starker DANK
geht hier aus Taucha auch an dich.

sei ganz lieb gegrüßt josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 07. Dezember 2010, 09:48:58
hallo josch


supper ist ja ganz toll. :D

habe gestern den ganzen tag an dich gedacht.

auch von mir ein  :-*


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 07. Dezember 2010, 10:03:23
Danke liebe manuela,

jup, ich freue mich über meinen Befund so sehr,
ich könnte die ganze Welt abknutschen ;D

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 07. Dezember 2010, 14:22:10
Hallo josch,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zu deinem Befund. Wie schön das alle vor Weihnachten noch so positive Nachrichten bekommen, dann kann das neue Jahr beginnen.

Hoffentlich bleibt das für alle so mit den guten Befunden!

Liebe Grüsse

Britt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 07. Dezember 2010, 14:27:41
Hallo nochmal,

ein bischen falsch ausgedrückt, ich wollte nur allen die Daumen drücken die in nächster Zeit zur Kontrolle müssen.

Jetzt find ich`s besser

Britt

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Enesa am 08. Dezember 2010, 11:11:25
Hallo Josch...freu mich auch mit dir.
Guten Nachrichten sind wie vorgezogene Weihnachten...
einfach wunderbar!!! Also auch wenn ich mich nicht immer
zu"Wort"melde,ich bin in Gedanken bei euch...Und drücke jedem
die Daumen ...und hoffe auf weitere "vorgezogene Weihnachten" :-)
  Bis bald ...GlG Enesa
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 08. Dezember 2010, 11:32:05
Hallo Enesa!

Auch wenn du dich nicht immer zu Wort meldest, so ist es doch schön zu wissen, dass du an "U N S" denkst!
Denn es bedarf nicht vieler oder häufiger Worte, um die Herzlichkeit auszudrücken!  ;)
Ich wünsche dir alles Gute und sende dir liebe, ganz herzliche Grüße aus Dresden zu.

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 08. Dezember 2010, 12:57:00
Hallo Enesa,

danke für die lieben Worte.
Wie Jens schon schreibt:
"Auch wenn du dich nicht immer zu Wort meldest, so ist es doch schön zu wissen, dass du an "U N S" denkst! "
Das ist auch meine Meinung.

Das einzige was ich nicht von Jens habe,
ich wohne nicht bei Dresden, sondern bei Leipzig.
:D Macht aber nischs aus Sachsen kommer alle beede.  :D

slg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 09. Dezember 2010, 12:48:38
Positive Nachrichten bauen immer auf.

Auch ich freue mich mit!

Mein MRT ist gleich - der Besprechungstermin wurde allerdings auf den 21.12. verschoben. Nun gut - wenn es dann ein nettes Weihnachtsgeschenk wird bin ich zufrieden!

LG & allen denen das MRT bevorsteht ganz viel Glück!
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 09. Dezember 2010, 13:45:27
Liebe Bea, meine Daumen sind gedrückt. Ich wünsch dir, dass auch du noch vor Weihnachten gute Nachrichten bekommst.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 09. Dezember 2010, 13:52:34
Hallo Bea!

Recht hast du! ("Positive Nachrichten bauen immer auf.") Deshalb darf die Glückssträhne nicht unterbrochen werden!  ;)
Ich drücke dir meine Daumen für das MRT & wünsche dir alles Gute! Viel Glück, wie wir es auch hatten!  ;)
Da wünsche ich dir für den Besprechungstermin am 21.12. nur freudige Botschaften, sodass das Weihnachtsfest nicht getrübt wird!

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 09. Dezember 2010, 14:02:51


Liebe Bea,

ich wünsche Dir, dass der Befund im grünen Bereich liegt.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 09. Dezember 2010, 17:21:38
Liebe Bea,
auch ich wünsche dir, das du 
am 21. 12. einen guten Befund,
mit nach Hause bringst.

toi, toi, toi

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 09. Dezember 2010, 17:26:48
Hallo Bea,

auch von mir ganz fest gedrückte Daumen für den 21.12.! Das mit der Glückssträhne von Jens finde ich gut, die darf wirklich nicht unterbrochen werden ;)! Ich hoffe, dass ich mich dann im Januar ebenfalls in die Glückssträhne einreihen kann. Aber jetzt bist erstmal Du dran!!!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 09. Dezember 2010, 18:30:35
Hallo TinaF,

na da möchte ich dir natürlich auch für den Januar alles, alles Gute & ein 3-faches toi, toi, toi für deine Untersuchung wünschen!
Ich wünsche dir sehr, dass auch du die besagte Glückssträhne verlängerst!  ;)

Beste, liebe Grüße
Jens B.

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 09. Dezember 2010, 18:58:13
Danke Jens, das ist sehr lieb von Dir. Ich habe noch keinen konkreten Termin und wenn doch, dann weiß ich ihn noch nicht. Mein Mann wird nämlich den Termin für mich vereinbaren und mir erst ganz kurz vorher Bescheid geben. Mein Kopf ist vor dem letzten Kontroll-MRT dermaßen "ausgerastet", dass wir ihn dieses Mal etwas austricksen wollen, mal schauen, ob es uns gelingt ;)!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jens B am 10. Dezember 2010, 06:30:35
Hallo TinaF,

es ist clever und genial von Euch "ihn" so austricksen zu wollen & eine gute Idee! Da wünsche ich Euch viel Erfolg! (Bekanntgabe des Termins erst kurz vorher)
Ich wünsche dir einen schönen Freitag. (Juchu, das Wochenende ist in Sicht!)  ;D

LG Jens B
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 10. Dezember 2010, 20:01:54
Herzlichen Dank, ihr Lieben!

So drücken wir also alle weiter für alle fest die Daumen  ;)

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 20. Dezember 2010, 19:36:27
Hallo Bea,
ich habe meine kalten Hände, ganz fest gerieben,
damit sie nicht steif sind wenn ich dir morgen die Daumen
drücke.
Also dann toi., toi., toi. für ein guten Befund.

sei lieb gegrüßt, mit ganz fest gedrückten Daumen
josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 22. Dezember 2010, 09:48:49
DANKE für's Daumendrücken!

Mein Befund ist derzeit stabil was bedeutet, dass ich noch abwarten kann.

Dennoch hat man mir klar gesagt wie kritisch die Tumorlage bei einem anstehenden Eingriff ist. Es scheint sehr wahrscheinlich dass ich nach einer weiteren OP mit Einschränkungen leben werde.

So ist das halt nach Besprechungen; man wird wieder auf den Boden der Realität zurück geholt und setzt sich mit seiner eigenen Diagnose ein wenig intensiver auseinander. Aber das muss nicht unbedingt negativ sein.

Allen, deren MRT bevor steht wünsche ich gute Ergebnisse. Denen, die sich gerade in der Therapie befinden ganz viel Erfolg!

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 22. Dezember 2010, 10:42:30
Hallo Bea,

Ich hoffe, das ich es richtig verstanden habe,
du mußt nicht zu einer Op, da dein Befund stabil ist.
Dann wünsche ich dir, das es lange, ganz lange so bleibt.

Alles erdenklich gute für dich.
liebe Grüße josch

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: evlat am 22. Dezember 2010, 11:02:12
Hi Bea!

ich freu mich für Dich! Stabil ist gut :)

Da kann man doch die Feiertage entspannt angehen!


Gruß

evlat
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Cira am 22. Dezember 2010, 11:56:22
Hallo Bea,

Auch ich freue mich für dich, das du erstmal einen stabilen befund hast...

der bittere beigeschmack,wie kritisch die tumorlage ist und das nach einer weitren  op du mit einschränkungen rechnen muss ist hart...ich wünsche dir von ganzen herzen,das es nicht dazu kommst und du weiter stabil bleibst...


liebe grüße

Cira
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Schwaumel am 22. Dezember 2010, 17:08:37
Hallo ihr Lieben,
waren heute beim  MRT und wie immer pünktlich zu Weihnachten wie immer sieht es nicht so gut aus. 3mm Wachstum nun geht nur noch Avastin, das ist aber auch die letzte Chance. Eine OP würde michel ganz linksseitig lähmen und er hat es jetzt schon sehr schwer mit der linken Seite.

Wünsche trotzdem allen schöne Weihnachten und vor allem gut MRts.

LG traurige Katrin
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 22. Dezember 2010, 22:23:06
Liebe Katrin,

mein Daumendrücken hat leider nicht geholfen. Ich habe Euch so sehr eine gute Nachricht gewünscht und umso mehr tut es mir Leid. Lass Dich umarmen und kämpfe weiter.

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: evlat am 27. Dezember 2010, 15:12:41
Meine Mama hatte vor drei Monaten ihre OP. Der Tumor wurde vor dreieinhalb Monaten entdeckt. Heute hatte sie ihr erstes MRT. Er wächst weiter. Ich kann's nicht fassen. Jetzt geht es weiter mit dem zweiten Temodal-Zyklus. Gerade habe ich mit meiner Mutter telefoniert. Sie sagt nur: "Alles kommt von Gott. Ich weiß, dass mir nicht mehr viel Zeit bleibt."

Sie weint nicht mal mehr.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 10. Januar 2011, 07:29:57
Hallo!

Morgen bin ich wieder dran - MRT um 8 Uhr. Seit gestern Abend nun stellt sich wieder so eine gewisse Unruhe ein, die schlimmer ist als bei ersten MRT, weil ich am Tag danach ja einen Termin bei einem anderen Doc habe und mein Sohn spürt, dass da mehr ist als nur mal "den neuen Doc anschauen" und mich mit seinem "Mamali, ich hab dich lieb" noch nervöser macht als wäre nur das MRT. Hoffentlich hat mein Neurochirurg hier vor Ort nicht recht, wenn er sagt, dass das Ding in meinem Kopf auf jeden Fall weiter wächst. Ich will, dass die nächsten drei Tage möglichst schnell vergehen.

Euch allen einen guten Start in die Woche.
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 10. Januar 2011, 08:49:08
Hallo Lucie !

Morgen um 8.00 uhr wird an dich gedacht. !

Für den Termin am Folge Tag  bist du auch nicht Allein.

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 10. Januar 2011, 12:12:50
Hallo Schwede,

danke fürs Daumendrücken!

Ja, es ist schön, dass ich am Mittwoch so eine tolle Begleitung habe. Einerseits, weil es ja wirklich so ist, dass 4 Ohren mehr hören als zwei. Und dann natürlich auch, weil es einfach besser ist, solche Termine nicht allein wahrnehmen zu müssen.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 10. Januar 2011, 12:26:55
hallo lucie

auch ich drücke dir für morgen,ganz fest meine daumen


manuela :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 10. Januar 2011, 12:58:40
Hallo Lucie,

auch ich drücke dir und allen, denen ein weiterer Termin bevorsteht, ganz fest die Daumen.

Zum Thema Wachstum möchte ich dir eines mit auf den Weg geben: Es KANN immer sein, dass sich der Tumor bewegt. Es muss aber nicht. Es sind auch weitere Wege offen und manchmal hilft es, wenn man sich nur mit dem auseinander setzt was gerade ansteht.

Mir hilft es - trotz Wachstum - mich auf mein persönliches Befinden zu konzentrieren. Man darf auch stolz auf das sein, was man bisher erreicht hat. Und für die Familie und für andere Menschen da zu sein wenn man selbst ein Päckchen zu tragen hat ist auch eine feine Sache.

Kopf hoch, wir denken hier alle fest an dich und an die, die es brauchen.

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 10. Januar 2011, 13:11:17
Liebe Lucie,

für morgen sind beide Daumen festgedrückt und ich werde an Dich denken...ich bin dann nächste Woche dran :(.
Alles Liebe
Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 10. Januar 2011, 15:14:23
Liebe Lucie,

auch meine Daumen sind in den kommenden Tagen für Dich gedrückt! Ich hoffe, Du gibst uns bald Bescheid und noch mehr hoffe ich, dass Du mit tollen Nachrichten zurückkommst.

Alles Liebe,

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 10. Januar 2011, 15:16:34
Liebe Winnewup,

sobald ich meine Daumen für Lucie nicht mehr brauche, werde ich sie Dir ganz fest drücken. Ich bin auch bald dran :(.

Alles Gute,

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 10. Januar 2011, 17:06:52
Hallo Ihr Lieben,

schon wieder ich. Gerade hat mir mein Mann gesagt, dass ich morgen um 13.30 Uhr meinen MRT-Termin habe. Er hat ihn für mich ausgemacht, damit wir meinen Kopf ein bisschen austricksen (hat aber nur bedingt funktioniert, seit ein paar Tagen habe ich nämlich wieder verstärkt Schmerzen).

Sollte jemand noch einen Daumen übrig haben, dann wäre ich echt dankbar...

Himmel, habe ich jetzt wieder eine Angst :(, aber Ihr wisst ja, wie das ist.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 10. Januar 2011, 17:31:04
Hallo zusammen!

@lucie
meine Daumen und ein dreifaches toi,toi,toi um 8 Uhr von mir für dich  :D

@TinaF
für dich werden morgen bestimmt genau so viele Daumen gedrückt wie  
für lucie und natülich auch von mir an dich ein dreifaches toi,toi,toi  :D

@Winnewup
bis nächste Woche sind alle Daumen wieder fit um gedrückt zu werden
und das toi.toi,toi für  nächste Woche  :D.

Ich werde an jede von euch dreien morgen bzw. nächste Woche denken.
Ich wünsche für jede von euch ein guten Befund .



Alles Gute
josch

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Cira am 10. Januar 2011, 19:42:21
Lucie und Tina, auch meine daumen sind morgen ganz doll gedrückt und meine gedanken bei euch...


liebe grüße

Cira
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 11. Januar 2011, 10:37:43
So, bin zurück. Bei mir gibts Entwarnung. Keine Metastasen, kein Wachstum des Tumors. Die Ärtzin hat sich extra meine vorherigen Bilder angeschaut und mit den heutigen verglichen, was echt supernett von ihr war. Das mußte sie ja nicht, den Besprechungstermin habe ich ja nächste Woche. Habt ihr den Stein plumpsen gehört? Bin supererleichtert und gehe frohen Mutes in den morgigen Termin. Euch allen lieben Dank, dass ihr an mich gedacht habt.

TinaF, ich denke ganz fest an dich! Daumen sind gedrückt.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 11. Januar 2011, 10:52:07
Hallo Lucie,

das sind tolle Nachrichten, ich freue mich ganz arg für Dich und mit Dir! Für den morgigen Termin drücke ich Dir weiterhin die Daumen. Und ich habe vorhin was poltern hören, könnte Dein Stein gewesen sein ;).

Ich hoffe, dass es heute Nachmittag noch mal ganz laut poltert, heute früh ging es mir ganz gut, habe auch recht gut schlafen können, aber jetzt kommen die Kopfschmerzen wieder, die Spannung steigt. Noch gut zweieinhalb Stunden, dann geht es los :(.

Danke an alle, die mir die Daumen drücken und an mich denken!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 11. Januar 2011, 13:05:08
Liebe Lucie,

herzlichen Glückwunsch zu diesem Ergebnis, ich freue mich mit dir!

Liebe Winnewup, liebe Tina,

meine Daumen sind ganz fest für euch gedrückt. Ich wünsche euch alles erdenklich Gute für euren Termin!

Viele Grüße,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 11. Januar 2011, 13:28:45
Hallo Lucie,

gute Nachrichten, sind gern gehört,  :D
ich freue mich für dich.  :D

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 11. Januar 2011, 15:48:20
Hallo Lucie !

Das freut mich, für dich.
Diese art von Nachricht hören wir gerne.

Zitat
Habt ihr den Stein plumpsen gehört?


Dann weiss ich jetzt auch wo zu der Laute Knall, Heute Morgen gehört. :)

Viel Erfolg bei den Morgigen gesprächen.

LG schwede

P.S. Die Daumen sind für euch auch gedrückt Liebe Winnewup, Liebe Tina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 11. Januar 2011, 16:36:58
Auch von mir Entwarnung! Der zweite laute Knall heute war mein Fels oder besser gesagt mein Gebirge...

Kein Anzeichen für einen neuen Tumor, sehr viel mehr hat mir der Radiologe nicht gesagt, außer, dass er so gute Nachrichten gerne überbringt. Den schriftlichen Befund bekomme ich spätestens morgen und am Donnerstag habe ich dann Termin beim Neurologen.

Ich bin sooo erleichtert, das kann ich Euch gar nicht sagen. MRT war grässlich heute, habe die ganze Zeit gegen einen Hustenreiz gekämpft und dann fing auch noch die Nase an zu jucken ::). Also nee. Das Kontrastmittel habe ich heute richtig durch den Körper laufen gespürt (ist das ein deutscher Satz ???). Kann heute nicht mehr gerade aus denken ;). War ein komisches Gefühl. Aber jetzt geht es mir gut, bin platt, aber froh.

Euch allen, die mir die Daumen gedrückt haben, vielen, vielen Dank. Diese gegenseitige Unterstützung finde ich so toll, das kann ich Euch gar nicht sagen.

Allen, die ihre Untersuchung noch vor sich haben, drücke ich die Daumen und wünsche allen tolle Befunde!

Seid lieb gegrüßt,

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Ratzebär am 11. Januar 2011, 16:46:35
Hallo TinaF,

Willkommen im Club ;)

Wir können einen Chor bilden: Lucie, TinaF und Ratzebär (sind aber zuwenig)

                                          deshalb

strengt Euch an, alle die ein MRT vor sich haben, wir brauchen Verstärkung. ;D


Biggi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 11. Januar 2011, 16:50:39
Tolle Nachrichten !   Ich freu mich so sehr für dich!! Mach weiter so, TinaF!

LG
Lucie

PS: Das mit dem Husten kenne ich. Hatte extra vorher von meinem Hausarzt einen Hustenstiller bekommen und alles ging gut.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 11. Januar 2011, 16:58:44
He Tina
Auch von mir Entwarnung! Der zweite laute Knall heute war mein Fels oder besser gesagt mein Gebirge...

Kein Anzeichen für einen neuen Tumor, sehr viel mehr hat mir der Radiologe nicht gesagt, außer, dass er so gute Nachrichten gerne überbringt. Den schriftlichen Befund bekomme ich spätestens morgen und am Donnerstag habe ich dann Termin beim Neurologen.

Ich bin sooo erleichtert, das kann ich Euch gar nicht sagen. MRT war grässlich heute, habe die ganze Zeit gegen einen Hustenreiz gekämpft und dann fing auch noch die Nase an zu jucken ::). Also nee. Das Kontrastmittel habe ich heute richtig durch den Körper laufen gespürt (ist das ein deutscher Satz ???). Kann heute nicht mehr gerade aus denken ;). War ein komisches Gefühl. Aber jetzt geht es mir gut, bin platt, aber froh.

Euch allen, die mir die Daumen gedrückt haben, vielen, vielen Dank. Diese gegenseitige Unterstützung finde ich so toll, das kann ich Euch gar nicht sagen.

Allen, die ihre Untersuchung noch vor sich haben, drücke ich die Daumen und wünsche allen tolle Befunde!

Seid lieb gegrüßt,

TinaF


das klingt nicht nur super, es ist auch super. :D
Ich freue mich so für dich. :D

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Cira am 11. Januar 2011, 17:45:41
Lucie und Tina, das sind ja super nachrichten!
Ich freue mich so für euch..es ist einfach immer wieder schön solch positiven berichte zu lesen...


liebe grüße

Cira

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Winnewup am 11. Januar 2011, 18:12:06
Hey,

ich freue mich super toll mit Euch.Und Ratzebär...wenn mein Mrt "sauber" ist singe ich gerne mit.Aber ersteinmal freue ich mit Euch.
Viele liebe Grüße
Winnewup
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: menno-meningo am 11. Januar 2011, 19:44:22
Hallo zusammen,

die letzte Zeit hab ich hier nur gelesen, mitgefiebert und -vor allem- ganz feste Daumen mitgedrückt. Der on-off-modus ist bei Daumen und Großzehen jetzt fest einprogrammiert und wie man sieht, klappt das ja auch, bei den tollen Ergebnissen.

Es war aber auch eine Rumpelei hier im Süden, was müssen euch die Wackersteine auf dem Herzen gelegen haben. :) :)

Und ich laß jetzt noch einmal die Weihnachtspyramide rennen vor dem wegpacken, feiere meinen ersten OP-Jahrestag ein klein wenig und bin froh über jede gute Nachricht hier.

Machets guet alli mitenand
menno-meningo

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 11. Januar 2011, 22:04:00
hallo tina F

ich freue mich auch das alles ok ist. ;)




hallo Lucie

auch über dein Ergebniss freue ich mich .

toll toll. :D



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: maxi am 12. Januar 2011, 08:59:09
Hallo an alle,

das sind Nachrichten die man hören will, herzlichen Glückwunsch, weiter so.

Alles Gute für euch.

Maxi

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 12. Januar 2011, 20:06:55
Hallo Zusammen,

Auch meine Gratulation an ALLE, die so SUPER-Nachrichten erhalten haben.
Und für diejenigen, die den Termin noch vor sich haben, drücke ich kräftig,
hier aus Spanien die DAUMEN. Diesen Ausdruck kennt man bei uns nämlich nicht,
so dass mich manch einer seltsam anschaut, wenn er sieht wie ich die DAUMEN drücke... :o :o

ALLES GUTE
mmolina :D :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 13. Januar 2011, 18:37:39
Hallo Ihr Lieben,

danke für Eure Glückwünsche, das tut so richtig gut. War heute beim Neurologen, der hat mir den Befund in Ruhe "übersetzt" und es sieht alles richtig gut aus :D. Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich überhaupt noch zum Neurochirurgen gehe, mal schauen.

@ Ratzebär: Wir sind doch schon viel mehr im Club bzw. Chor. Im Dezember haben ja schon Josch und Jens tolle Ergebnisse gebracht. Ich muss mal hier im Thread nachlesen, wer noch alles dabei ist.

@ mmolina: Ja, ja, die armen Spanier können noch nicht mal die Daumen drücken ;). Dann halt buen ánimo (behauptet zumindest mein Mann)! Passt aber irgendwie auch nicht so ganz >:(.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Ratzebär am 13. Januar 2011, 18:49:33
Hallo TinaF und alle Anderen ;D,

Jeder darf mitsingen, sofern eine Stimme vorhanden. Piepser kommen in den Vorchor.

Bei der Herren gibt es das Ein oder Andere Problem: reicht es Außerhalb der Dusche?
Frauen trillern eigentlich oft, sobald eine gute Melodie im Radio läuft, und die Laune wird mit Musik
angehoben. ;).

Vielleicht warten wir die erste Chorprobe mal ab?
Willkommen sind Alle ;)

Biggi

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Caro am 14. Januar 2011, 09:06:22
Hallo Ihr Lieben,

ich freu mich dolle mit Euch über die sauberen MRTs - weiter so !!!
Ich kann mich in den Chor auch mit einklinken, bei meinem Mann war das MRT am Montag auch wieder bestens. Der Neurologe meinte, dass man bei Avastin-Patienten ja immer ganz genau hinschauen muss, weil es die Kontrastmittelaufnahme auch bei Tumorwachstum begrenzen kann, aber auch unter diesem Blickwinkel hat er Entwarnung gegeben. Also wieder 2 Monate Ruhe ...

Liebe Grüße, Caro
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 16. Januar 2011, 10:17:05
Hallo Winnewup,

Liebe Lucie,
für morgen sind beide Daumen festgedrückt und ich werde an Dich denken...ich bin dann nächste Woche dran :(.
Alles Liebe
Winnewup

ich wollte dir für dein jetzt kommentes MRT, alles Gute wünschen.
toi,toi,toi und meine Daumen sind gedrückt.

lg josch

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 22. März 2011, 10:09:07
Hallo zusammen,

nach den ich in letzter Zeit immer mal wieder Schwindelattacken hatte, einmal ging das den ganzen Tag.
ich bin mit dem problem zu meiner Neurologin, diese hat ein MRT für mich veranlasst, der Termin ist am Freitag, na da kann ich nur hoffen das der Schwindel vom Wetterwechsel war.

Euch allen wünsche ich ein schönen Frühlingsanfang

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 22. März 2011, 10:41:32
Hallo Josch,

meine Daumen sind dann ganz fest gedrückt. Gehts dir denn mittlerweile besser oder hast du immer noch diesen Schwindel? Also TOI  TOI  TOI!

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 22. März 2011, 10:51:54
Hallo Josch,

auch meine Daumen sind feste gedrückt.

Gut, dass deine Neurologin so schnell einen Termin angeordnet hat. Ich hoffe, er dient zu deiner Beruhigung.

Alles Liebe,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 22. März 2011, 12:31:27
Lieber Josch,

selbstverständlich sind auch meine Daumen ganz fest gedrückt. Ich wünsche Dir einen guten Befund und schnelle Besserung Deiner Beschwerden.

Komm mit guten Nachrichten wieder!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 22. März 2011, 13:14:59
Hallo nochmal!
der Termin ist erst nächste Woche Freitag am 1. April.

Hallo zusammen,
nach den ich in letzter Zeit immer mal wieder Schwindelattacken hatte, einmal ging das den ganzen Tag.
ich bin mit dem problem zu meiner Neurologin, diese hat ein MRT für mich veranlasst, der Termin ist am Freitag, na da kann ich nur hoffen das der Schwindel vom Wetterwechsel war.
Euch allen wünsche ich ein schönen Frühlingsanfang
josch

trotzdem danke fürs Daumen drücken

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 22. März 2011, 22:49:44
Lieber Josch,

Die Daumen werden auch ganz fest aus Spanien gedrückt und ich hoffe Dir geht es jetzt besser.

GLG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 31. März 2011, 12:21:13
Hallo Zusammen,

so nun ist die Woche rum.
Aber ich muß sagen mir ging es die
letzten Tage recht gut und
mit diesen positiven Gefühl gehe ich morgen
auch zu meinen MRT.

josch

PS: ihr dürft trotzdem euere Daumen drücken
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 31. März 2011, 12:26:26
Hallo josch,

na das ist ja wohl mehr als klar, dass die Daumen fÜR morgen
gedrückt werden. ;)

Schön, dass es Dir gut geht.

Viele Frühlingsgrüsse aus dem ganz sonnigen Barcelona

mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: menno-meningo am 31. März 2011, 16:33:28
Hallo josch,

die Daumen werden auch von mir gedrückt und so ab Mittag hab ich noch vier Daumen mehr zur Verfügung. Die sind zwar klein bis kleiner (Enkelin+Enkel) aber die zählen auch.

Grüße aus dem auch sonnigen, südlichen Schwarzwald
von
menno-meningo
 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 01. April 2011, 13:12:18
Und Josch ???
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 01. April 2011, 17:29:46
Hallo Zusammen, 
ein langes Wochenende steht mir bevor.
Ich habe heute noch kein Befund bekommen,
da der Doc. ein wichtigen Termin hatte.
Nagut hilft nichts, da geht der josch ebent am
Montag noch einmal in die Radiologie.
 ???  ???  ???  ???  ???  ???  ???  ???

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 01. April 2011, 18:39:49
Ui, armer Josch, das ist echt hart. Aber ich bin mir sicher, dass du das schaffst! Dann werde ich mal bis Montag mit dir mitbibbern. Trotzdem wünsch ich dir ein schönes Wochenende!

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 01. April 2011, 22:01:43
Hallo Josch,

tut mir leid, dass Du das Wochenende noch in Unsicherheit verbringen musst. Aber Montag ist bald und bei all den gedrückten Daumen hoffen wir dann eben am Montag auf gute Nachrichten.

Alles Liebe.

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 04. April 2011, 09:27:26
hallo josch



auch meine daumen sind für heute gedrückt.

manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 04. April 2011, 09:58:16
 :D  Moin Leutschers,
bei mir ist alles in Ordnung  :D
danke euch für die vielen Daumem
es hat geholfen  :D

also dann

Ich wünsche Euch
einen super harmonischen MONTAG
einen tollen DIENSTAG
einen netten MITTWOCH
einen fantastischen DONNERSTAG
einen lustigen FREITAG
einen erfrischenden SAMSTAG
und ein verrückten SONNTAG
Kurz gesagt.: Eine schöne NEUE WOCHE.!!!!!!
.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 04. April 2011, 11:43:54
Herzlichen Glückwunsch Josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 04. April 2011, 11:58:52
Das sind gute Nachrichten, ich freu mich riesig für dich. Weiter so!

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 04. April 2011, 12:05:05
Hallo Josch,

toll, das hast Du richtig gut gemacht. Ich freue mich ganz arg mit Dir und für Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 04. April 2011, 12:31:09
Glückwünsche, Josch!

Auf das es so bleiben möge.....

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 04. April 2011, 13:59:01
hallo josch


da freue ich mich ,so etwas gutes zu höhren.supper :)

ich muss auch am 12april wieder zum mrt.

habe auch wieder etwas angst.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 04. April 2011, 18:01:21
Hallo, Josch,
da kannste jetzt den MRT-Termin nachträglich als Aprilscherz verbuchen ...  :D
Ich wünsche auch Dir und all den Lesern  eine Woche voller Sonnenschein, Schmetterlingen, zarten Knospen an den Ostereier behängten Bäumen und Sträuchern und immer mehr Grün unter einem azurblauen Himmel.
Ich freu mich so für Dich!
KaSy 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 04. April 2011, 19:58:00
Hallo Josch,

auf in eine neue glückliche Woche....Ich freu mich mit dir mit!

Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 04. April 2011, 22:27:55
Hallo Josch,

FELICIDADES = HERZLICHEN GLückwunsch auch von mir und
eben auch einen schöne Woche ;)

Gruss
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 13. April 2011, 09:57:49
hallo


gestern war ich zum mrt.hatte dann ein gespräch mit dem radiolgen.

er sagte das die aufnahmen,gleich sind wie die letzten.

nun muss ich morgen nach dortmund,in die neurochirurgie,

ich hoffe sie sagen ,auch das alles ok ist. ;)

auch das ödem ist immer noch da.



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 13. April 2011, 10:07:30
Hallo Mauela,

das klingt ja erstmal gut. Für morgen aber dennoch TOI  TOI  TOI und lass uns wissen, was man dir dort sagt.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 13. April 2011, 19:29:22
Hallo Manuela,

ich möchte mich Lucie anschliessen und drücke dir für dein Gespräch mit dem
Neurochirurgen, beide Daumen, wird schon glatt gehen.
LG josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 14. April 2011, 14:40:34
hallo

so heute war ich zum gespräch,

laut der aufnahmen ist immer noch alles wie nach der op,

keine veränderung. :)ich habe auch den brief vom radiologen,diesmal mitgenommen,weil er immer

eine größe vom resttumor schreibt.

sie haben eine kopie davon gemacht und werden ,es sich alle noch einmal ansehen.

aber er war sehr verwundert,weil sie es anders sehen.

in zwei drei wochen kommt dann der beriecht zum arzt.

hauptsache die bilder sind immer noch gleich, ich bin doch sehr erleichtert.


manuela

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 14. April 2011, 16:11:29
Hallo manu,  :D

das klingt doch erst einmal ganz gut,
sei zuversichtlich, wenn sich dein Neurochirurg
das doch schon angeschaut hat und
keine Veränderungen festgestellt hat.

lG josch

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 14. April 2011, 16:57:57
hallo josch

danke für deine antwort :D

heute war ich in der klink wo die op war,und dennen glaube ich auch mehr.



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 15. April 2011, 13:02:36
hallo

heute bin ich geschockt.

hatte einen anruf von der klinik,ich muß nach ostern,wieder eine op haben.

der tumor ist doch größer geworden.

ich habe fürchterliche angst,weil ich weiß was auf mich zukommt.

 

manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 15. April 2011, 13:34:08
Hallo manu,

eh so ein Schied aber auch
das macht mich richtig wuschig,
es tut mir so leid für dich  :'(
Ich drücke dir ganz, ganz fest die Daumen,
das alles gut wird.

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 15. April 2011, 16:17:40
Hallo manu44,

ich habe Dir auch - ohne es zu schreiben - die Daumen gedrückt und bin jetzt richtig betroffen. Das ist echt fies, da atmet man nach dem MRT erstmal auf und dann kommt die Keule hinterher. Die unterschiedlichen Beurteilungen erstaunen mich auch immer wieder.

Ich drücke Dir die Daumen für die OP und hoffe, dass Du Dich bis dahin einigermaßen ablenken kannst. Schreib hier im Forum, wenn Dir danach ist, Du weißt ja, irgendeiner ist immer da.

Alles Liebe und Gute für Dich!

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 15. April 2011, 17:42:00
hallo

ich hatte heute noch ein gespräch mit meinem arzt

er meinte keine op sofort.dann habe ich nochmal in der klinik angerufen.

die haben dann bei meinem arzt angerufen,jetzt haben sie entschlossen

erst ein pet am 6 mai zumachen.

was ist ein pet ?

kann es einen aktiven tumor besser zeigen.

es ist aber wunderlich das die bilder seit 2008 angeblich immer gleich waren.

bin heute  richtig fertig




manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 18. April 2011, 17:33:29
Nun bin ich auch wieder dran. Habe ganz kurzfristig für morgen einen MRT-Termin bekommen, damit ich ein Ausgangsbild vor Beginn der Chemo habe. Denn schon morgen nachmittag habe ich einen Termin beim Onkologen. Noch gehts mit der Angst, da ich die ganze Fahrerei planen muß. MRT ist in Seesen, der Onkologe in der Nähe von Hannover.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 18. April 2011, 19:28:35
Hallo Lucie,

ich werde morgen an Dich denken. Halte uns doch bitte auf dem Laufenden.

Un abrazo

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 18. April 2011, 20:45:32
Hallo Lucie,
auch meine Gedanken, sind morgen bei dir.
Und du weißt ja, ich drücke dir ganz fest die Daumen.

lG josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 19. April 2011, 12:58:21
Hallo!

Danke euch fürs Daumendrücken!

Der Tag war bisher recht anstrengend. Eine gute Stunde Fahrt bis nach Seesen (kennt übrigens jemand die Klinik dort in Seesen?), dann das MRT und das Gespräch hinterher. Insgesamt war ich fast 5 Stunden unterwegs. Ganz ausführlich wurde da nichts gesagt, nur dass ziemlich viel weggeschnitten wurde. Auf dem Rückweg bin ich dann gleich in meiner neurochirurgischen Praxis vorbeigefahren. Dorthin hat man zwischenzeitlich schon den Befund gefaxt und zusammen mit den Bildern hat mir der Doc erläutert, wo genau was weggenommen wurde. Es sieht so aus, dass Richtung Hirnstamm super gut entfernt werden konnte. Man hat nur die Bereiche gelassen, die zu riskant gewesen wären. Mit der Aussage bin ich recht glücklich.

Nun war ich ja gestern schon bei dem Doc hier vor Ort. Das ist nur eine Vertretung von meinem eigentlichen Doc, hat aber 30 Jahre lang in Seesen die Neurochirurgie geleitet, kam mir soweit recht kompetent vor. Gestern sagte er dann etwas, das mir nicht aus dem Kopf geht. Er meinte, dass er aus seiner Erfahrung heraus sagen kann, dass ich vielleicht 10 - 12 Jahre irgendwie über die Runden komme, danach wäre "mit allem" zu rechnen. Keine Ahnung, was ich von dieser Aussage zu halten habe.

So, jetzt gibts ein Päuschen, danach gehts zum Onkologen.
LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 28. Mai 2011, 19:21:37
halllo

es wurde keine pet gemacht.

nun soll ich erst im oktober wieder zum mrt,oder im juli wenn

ich will.

nun geht es mir gar nicht gut.    :'(



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Melody am 29. Mai 2011, 08:16:02
Hallo Manuela,

das ist ja wirklich ein Katz und Mauspiel, dem du da ausgeliefert bist. Hin und Her.
Das tut mir sehr Leid für sich!
Das würde mich schier verrückt machen. Ich kann gut verstehen, das es dir damit nicht gut geht, einfach gar nicht zu wissen was auf dich zukommt in den nächsten Monaten. Sollte im schlimmsten Fall eine weitere OP anstehen, wirst du auch diese meistern. Ich kann gut verstehen, dass du davor große Angst hast, das geht wohl jedem hier so. Ich beipielsweise, hätte große Angst, einerseits weil ich weiß was auf mich zukommt, wäre aber auch andereseits froh, dass ich weiß was auf mich zukommt. Denn ich war auf so vieles einfach überhaupt nicht vorbereitet. Wir müssen mit Ambivalzen und Ungewissheiten leider leben, da führt kein Weg dran vorbei.
Ich drücke die Daumen, dass das MRT so bald wie möglich stattfindet, so wie du es möchtest. Und natürlich für erfreulichere Befunde, bei dir scheint ja alles drin zu sein ;)

!!Nie die Hoffnung aufgeben!!

Ich weiß das ist einfacherer gesagt als getan.
Aber vielleicht schaffst du es dich ein bißchen abzulenken. Bei mir hilft da immer sehr gut ein ausgedehnter Spaziergang bei schönem Wetter, welches hier in Hannover heute leider nicht anzutreffen ist. Oder gute Musik, ein gutes Buch etc. Vielleicht mal wieder jemanden Liebes treffen oder anrufen, den man schon länger nicht gesehen oder gesprochen hat, und reden, falls es da jemanden gibt. Reden ist zwar nicht ablenken in dem Sinne, kann aber auch ungemein helfen. Mach was dir gut tut.
So jetzt genug der klugen Ratschläge, ich hoffe heute ist schon ein neuer Tag für dich im sprichwörtlichen Sinne und dass die Welt heut für dich schon wieder ein bißchen besser aussieht.
Ich wünsche es dir sehr!

Halte durch! Die Daumen für den nächsten Schritt sind bereits ganz feste gedrückt!!!

Liebe Grüße Melody



Hallo Lucie,

da hast du ja gestern einen ganz schönen Marathon hinter dich gebracht.
Es freut mich das ein ordentliches STück entfernt werden konnte und gerade am Hirnstamm, wo es ja richtig gefährlich ist (OP, wie auch Wachstum) auch gut etwas weggenommen werden konnte. Wunderbar!
Prof. Samii und die anderen Neurochirurgen aus dem INI machen eben gute Arbeit.
Bei mir war es sogar so ähnlich, denn es konnte gut über das weitere Tumorgewebe, als Strasse sozusagen zum Hirnstamm vorgedrungen werden, und das was insgesamt entfernt wurde war auch riesig.
Zu dem Neurochirurgen kann ich nur sagen, dass auch er, Erfahrung hin oder her, nicht weiß wie alles verlaufen, wird. Ich bin immer wieder erstaunt, wie wichtig sich manche machen müssen, oder hast du ihn nach deiner Lebenserwartung gefragt? Vielleicht hat er sich auch nur auf statistisches Wissen gestützt, das sagt über dich rein gar nichts aus. Tut mir sehr Leid, dass er dir das so vor den Latz geknallt hat. Das geht einem auch erstmal nicht mehr aus dem Kopf. Aber ich würde wirklich versuchen nichts darauf zu geben. Wer weiß denn was in 10-15 Jahren medizinisch alles möglich sein wird. Der Herr Neurochirurg weiß auch das nicht.
Die Klinik in Seesen kenne ich leider nicht, aber der Neurochirurg scheint ja nicht besonders sensibel  zu sein. Wie kommt es, dass du so weit fahren musst für ein MRT? Wäre es da nicht kürzer nach Hannover zu fahren ??? Ich könnte dir da eine gute radiologische Praxis empfehlen, die besprechen auch in der Regel den Befund sofort mit mir, was ich sehr erfreulich finde.
Was hat denn der Onkologe gesagt?
Ich antworte dir heute noch per PN, falls ich das heute noch schaffe. Wir haben nämlich heute Geburtstagsfeierei meiner Mutter. Die hat das ganze glaub ich am meissten mitgenommen, mein Vater spricht nicht wirklich darüber.

Herzlichst Melody
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 30. Mai 2011, 08:19:36
hallo melody


danke für dein schreiben.ja du hast recht,ich muss erst einmal damit klar kommen

darauf zu warten,bis zum nächsten mrt.

das es mir nicht so gut geht ist das angstgefühl.

morgen muss ich zum EEG.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 30. Mai 2011, 08:31:06
Hallo Melody,

so langsam hat sich die Aufregung wieder gelegt, nur manchmal fallen mir diese inkompetenten Äußerungen wieder ein. Aber zum Glück gibt es auch gute Docs. Und über genau die können wir uns ja unterhalten, wenn wir uns treffen.

LG und einen schönen Tag.
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Melody am 30. Mai 2011, 22:41:57
So machen wir es !

Lieben Gruß und eine Gute Nacht! :-*
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Melody am 30. Mai 2011, 22:51:35
Hallo Manu,
ja manchmal geht die Angst mit einem durch. Das gehört auch dazu. Man hat eben gute Tage und auch die schlechten Tage. Ich kann das sehr gut verstehen. Bei der ersten ersten Mrt Kontrolle, wie die Chemo anschlägt hatte ich um 15h einen Termin. Schon morgens um  10h saß ich auf heißen Kohlen. Dann kurz bevor ich los wollte der Anruf es sei ein Notfall reingekommen, ob es auch nach 20h noch ginge. Hab ich natürlich nichts gegen gesagt. Saß aber den ganzen Tag wie bestellt und nicht abgeholt und konnte mich mit nichts ablenken. Hat übrigens gut angeschlagen bisher.
So langsam schleichen sich bei mir auch wieder die Gedanken an den nächsten nahenden Röhrengang ein. Ist einfach ein blödes Gefühl jedesmal wieder.

LG und auch dir eine Gute Nacht!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 06. Juni 2011, 21:25:24
Auch ich war am 24.5. mal wieder beim MRT. Insgesamt lag ich 45 min in der Röhre.
Laut Radiologen und den Neurologen in der UNIklinik schaut alles gut aus und es ist nicht gewachsen.
Abschliessend fehlt mir aber noch die Beurteilung der Neurochirurgen in Würzburg. Ich hoffe natürlich dass sie nicht anderer Meinung sind.
Ich muss aber zuerst mal einen Termin ausmachen. Bisher habe ich das immer vor mir hergeschoben, weil ich so froh über die Aussage des Radiologen war. Aber ich werde wohl nicht darum kommen auch die Neurochirurgen darauf schauen zu lassen.
Natürlich könnte ich das auch bleiben lassen, aber das verschafft mir dann auch keine Ruhe

LG Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Doso am 07. Juni 2011, 08:19:54
Na das hört sich doch gut an, was kann da noch schief gehen  ;).
Du bist auch in Würzburg in Behandlung? Wir auch. Darf ich fragen wer dein behandelter Arzt ist?
LG Doso
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 07. Juni 2011, 13:08:08
Hallo Doso,

das MRT jetzt war in der UNIklinik in Erlangen, aber ich werde auch immer noch von den Neurochiruren in WÜ betreut.
Mein operierender Arzt war Dr. Lee. Bisher habe ich ihn auch jedesmal gesehen wenn ich in der Ambulanz war, aber ich weiß schon auch dass das eher ein glücklicher Zufall war.
Normalerweise hast du es da ja eher mit Assistenzärzten zu tun die sich dann die Bestätigung vom OA holen.


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 07. Juni 2011, 19:14:11
Liebe Cindra,
was der Radiologe gesehen hat, könnte der Neurochirurg doch auch so sehen - versuche doch, Deine ungewissen Befürchtungen umzupolen in eine Erwartung des gleichen guten Befundes durch den Neurochirurgen.

Ich selbst habe mir bisher immer alle Termine auf einen Tag gelegt, was durch das erst nach 13 Uhr mögliche MRT zeitlich sehr eng war. Deshalb probiere ich in der kommenden Woche erstmals aus, nach dem MRT-Termin zwei Tage auf die beiden Arztgespräche (NCH, Strahle-frau) zu warten. Mal sehen, ob ich die Warterei verkrafte, denn der Radiologe äußert sich nicht unbedingt, er verlässt sich auf die Spezialisten, die den Bildvergleich haben und den Menschen - also mich - kennen samt der Behandlungen.

Trau Dich - und die vage Unsicherheit hat ein Ende.

Ich wünsche Dir das Allerbeste, bzw. das Allerbestmögliche!

L.G.
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 07. Juni 2011, 22:15:07
Liebe Kasy,

ich mache es ja normalerweise auch so wie du. Da das MRT aber dieses Mal in Erkangen war und ich nicht wusste wie lange der KH Aufenthalt dauert habe ich dieses mal eben noch keinen Termin ausgemacht. Ich werde aber diese Woche noch anrufen.
Am Samstag geht es für 2 Wo in den Urlaub und danach möchte ich den Termin haben.

Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 07. Juni 2011, 23:10:41
Hallo Cindra!

Wird schon glatt gehen! Warum sollte der NC einen andere Meinung haben?
Ich wünsche Dir erst einmal einen schönen und entspannenden Urlaub und dann vom NC einen guten Bericht!

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 08. Juni 2011, 09:17:08
Hallo Andrea,

einen wunderschönen, entspannten Urlaub in dem du ganz viel neue Kraft tanken kannst.

Auch ich sehe keinen Grund, dass der NC eine andere Meinung haben sollte. Du warst doch schließlich bei einem Facharzt.

Lass es dir richtig gut gehen und mach "einfach" auch Urlaub von deiner Krankheit - so gut dies Möglich ist.

Liebe Grüße,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 29. Juni 2011, 13:00:40
Hallo ihr Lieben !

Eine neue Nachricht zum Mut machen, ich Hatte letzte Woche wieder ein MRT es war alles  gut. So langsam nähere ich mich der 5 Jahres Marke .  8)

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 29. Juni 2011, 13:12:34
Hallo Schwede
Gratuliere zum tollen Ergebnis! Du gehörst bald zu den Überfliegern... Das hast du dir verdient... Nur weiter so!
Gruß Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 29. Juni 2011, 13:22:37
Lieber Schwede,

ich gratuliere Dir ganz herzlich und freue mich sehr für Dich. Diese Nachrichten machen wirklich Mut!

Mach weiter so!

GlG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 29. Juni 2011, 13:40:52
Lieber Schwede,

auch von mir herzlichen Glückwunsch und eine liebe Umarmung! Meiner Meinung nach liegt so ein gutes Ergebnis an deiner positiven Ausstrahlung und daran, wie du das Leben genießt. Mach weiter so!

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 29. Juni 2011, 15:43:38
Wow, das hört sich ja gut an. Auch von mir den allerherzlichsten Glückwunsch!!! Bei den vielen negativen Sachen, die man immer liest, macht das hier aber mal richtig Mut. Ich hoffe, das bleibt immer so.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 29. Juni 2011, 16:46:38
Lieber Schwede!

Das sind gute Nachrichten, ich freu mich riesig für dich!
Mach weiter so!!!

Liebe Grüße Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 29. Juni 2011, 18:09:13
Hallo schwede,
tolle Nachricht,  :D
ich hoffe ich kann nächste Woche nachziehen.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 29. Juni 2011, 18:38:20
Hallo Schwede,

herzlichen Glückwunsch. So was hört man immer gerne. Mach weiter so!

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 30. Juni 2011, 00:03:31
Hallo, schwede,
ich durfte Dich ja in Berlin kennen lernen und war von Dir und Deiner Lebensfreude, aber auch wissenden Bedachtsamkeit sehr beeindruckt. Es ist gut, dass Dir das Leben, das Du Dir schrittweise und gründlich wieder erkämpft hast, nun immer mehr die Sicherheit schenkt, dass Du es in vollen Zügen genießen darfst. Ich wünsche das wie Dir allen, die sich mit dieser Sache mehr oder weniger erfolgreich herumschlagen müssen. Das Leben ist etwas Wunderbares - und das merkt man besonders, wenn man es zu verlieren glaubte.
Mit guten Wünschen
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 04. Juli 2011, 10:59:28
Moin !!!

so morgen gehts wieder zum Kontroll-MRT,
ich hoffe mein Befund fällt genau so gut aus
wie der von schwede.
Ich habe nichts da gegen wenn ihr morgen früh
euere Daumen für mich drückt.

  josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: maxi am 04. Juli 2011, 11:33:43
Hallo Josch,

natürlich denk ich morgen an dich und drück dir die Daumen.
Freue mich auf gute Nachrichten von dir.

Maxi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 04. Juli 2011, 11:37:20
Hallo Josch,

auch meine Daumen werden gedrückt sein!

Ines1999, auch an dich werde ich morgen denken. Ich wünsch euch beiden ein gutes MRT. Ich kann mich hier mit einreihen, auch ich habe morgen MRT......das erste nach der Chemo, bin schon ziemlich nervös.

Also toi, toi, toi euch beiden.
LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 04. Juli 2011, 12:24:35
Hallo, ich nochmal.
Also Lucie, wenn ich das höre kann das ja nur gut gehen,
aller guten Dinge sind ja 3.  :D  :D  :D
Lucie und Ines 1999, euch auch alles, alles Gut für morgen.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 04. Juli 2011, 13:13:30
Hallo Lucie und Josch!

Meine Gedanken sind morgen früh bei euch und meine Daumen werden fest gedrückt sein!!!
Ich hab ja erst mittags meinen Termin zur MRT und dann dafür genügend Zeit!
Wir werden das schon schaffen!!!

Alles Gute euch beiden!!!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 04. Juli 2011, 13:22:55
hallo lucie ,josch und ines1999


auch meine daumen sind morgen für euch gedrückt.  :D



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 05. Juli 2011, 14:35:06
Hallo!

Bei mir gibts noch nichts zu berichten. Heute zwar MRT, aber die Radiologen wollten nichts sagen. Donnerstag dann endlich der Termin beim NC. Zwei endlose Nächte.....

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 05. Juli 2011, 17:49:40
 :D Hee :D,
ich bin auch wieder zurück.
Bei meinen Befund hat sich laut Radiologen nichts geändert.
Am 1.8. dann Befundbesprechung mit dem Neurochirugen
und den Strahlentherapeuten.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 05. Juli 2011, 20:16:03
Hallo!

Ich bin auch wieder zurück. Vielen Dank für das Daumen drücken!!!
Mein MRT ist laut der Radiologischen Praxis zu dem MRT im April unverändert :-) !
Der Tumor ist nicht nachgewachsen. Das endgültige Ergebnis werde ich allerdings erst Ende Juli erfahren, wenn ich meinen Termin in der Uniklinik Tübingen habe.

LG Sandra   
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Enesa am 06. Juli 2011, 15:37:01
Hallo Sandra...
tolle Nachrichten...ich freu mich :-)
du wirst sehen...alles wird gut! GlG Enesa
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 06. Juli 2011, 20:07:24
hallo josch


da freue ich mich das es gut ausgefallen ist. :D

weiterhin alles gute.

mir geht es zur zeit nicht so gut.


manu
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 06. Juli 2011, 20:11:08
hallo ines 1999


auch dir wünsche ich alles gute. :D

solche nachrichten freuen mich.



manu
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: enola2 am 07. Juli 2011, 00:40:49
haloo ich bin am freitag wieder dran! ich hoffe auf eine neues halbes eher unbelastetes jahr..... aber ich bin ehrlich ich fürcht mich schon wieder.... ::)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 07. Juli 2011, 13:10:53
So, nun war ich endlich beim NC. So ganz glücklich bin ich nicht. Er hat mir genau erklärt, was er von dem Gewebe hält, welches noch übrig ist. Es ist zwar im Vergleich zu Januar und April nicht gewachsen, dennoch geht er davon aus, dass es das irgendwann tun wird. Nun steht die Überlegung an, wann Bestrahlung? Jetzt gleich? Dann haben wir für den Notfall aber nichts mehr in der Hinterhand. Oder erst, wenn das Ding wächst? Dann könnte es zu spät sein. Ich soll in drei Monaten wieder zur Kontrolle und dann schauen, ob es uns leichter fällt, eine Entscheidung zu treffen.

So richtig glücklich bin ich damit jetzt nicht. Gerade auch, wenn ich an meinen Sohn denke. Gerade gestern hat er wieder so geweint und mir seine Ängste offenbart. Sch.....

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Doso am 07. Juli 2011, 14:05:11
Es ist manchmal echt gemein, im ersten Moment freut man sich und dann sowas. Ich wünsche Dir das, dass Ding die Füße still hält.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 07. Juli 2011, 17:00:58
Hallo Lucie,

genau so war es bei mir auch. Wir warteten ab und mein Tumor wuchs. Wir warteten weiter, da die Einschränkungen die durch eine erneute OP auf mich zukommen definitiv größer sind als meine derzeitigen Defizite.

Die Situation ist nicht entspannend aber man lernt damit zu leben und man lernt auch, dass eine engmaschige Kontrolle Sicherheit geben kann.

Was dein Kind angeht: uns hat es immer geholfen wenn wir gerade dann wenn dunkle Gedanken kamen die alltäglichen Dinge gemeinsam bewältigt haben.

Ich wünsche dir von Herzen, dass alles so bleibt wie es ist. Und ich wünsche dir, dass du viele Erlebnisse hast die du voll und ganz genießen kannst.
Wir haben nicht immer Einfluss auf das was kommt. Aber wie wir die Zeit gestalten, das liegt allein in unseren Händen.

Alles alles Liebe,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 07. Juli 2011, 18:54:15
hallo lucie

ich weiß auch wie du dich fühlst.

sich die frage stellen,mach ich alles richtig.

aber denk immer positiv

auch ich muss meine entscheidung selber treffen.

alles liebe manuela :D :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 07. Juli 2011, 19:15:25
Hallo enola2,

dann geht das Daumen drücken ja gleich weiter. Ich hoffe, Du kommst mit guten Nachrichten wieder, ich werde an Dich denken.

Alles Gute!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 08. Juli 2011, 08:13:02
Danke euch allen für euer Verständnis. Werde nun versuchen, möglichst schnell noch einen Termin bei meinem NC hier vor Ort zu bekommen, was meist allerdings schwierig wird, da er gut ausgebucht ist. Mal sehen, was der dann dazu sagt. Momentan bin ich schon etwas entspannter als gestern, freue mich auf den anstehenden Urlaub und kann sicher bis in drei Monaten abwarten, um mich zu entscheiden.

LG und schönes Wochenende.
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 08. Juli 2011, 16:00:56
haloo ich bin am freitag wieder dran! ich hoffe auf eine neues halbes eher unbelastetes jahr..... aber ich bin ehrlich ich fürcht mich schon wieder.... ::)

Hallo Enola,
ich hoffe bei dir ist alles gut gegangen.
josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 08. Juli 2011, 16:10:56
 Hallo Lucie,
meine dicken fetten angeschwollenen Daumen, werden weiter für dich gedrückt bleiben.
Nutze dein Urlaub um ab zuschalten, das tut dir und deiner Familie gut.
Deine Kids werden dich hoffentlich richtig auf Zack halten.
Wo soll es denn hin gehen ?

nagut alles Liebe und Gute für dich

josch

PS: und das dir die Kekse nicht aus gehen  ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 09. Juli 2011, 09:22:38
Josch, nett dass du weiterhin die Daumen drückst! Danke!

Es geht ans Meer, an die Nordsee, zum Schiffe gucken. Da die Kids immer etwas erleben wollen, wird es wohl klappen, dass sie mich auf Zack halten.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 09. Juli 2011, 13:35:09
Auch wenn ihr mich eher SELTEN hier seht, ich denke sehr oft an EUCH ALLE
und auch meine Daumen sind immer für alle gedrückt.

GLG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 12. Juli 2011, 09:43:04
Guten Morgen,

heute Nachmittag habe ich nun einen Termin bei meinem NC. Es geht darum, mit ihm das MRT von letzter Woche zu besprechen. Und ich habe die Hoffnung, dass er mir seine Sicht der Dinge betreffs Bestrahlung mitteilt. Ist wirklich so eine Eile geboten, wie der Doc mir letzte Woche vermittelt hat? Warum ist er der einzige, der eine derartige Notwendigkeit sieht? Warum denken die anderen, dass ich mit einer Chemo gute Aussichten habe? Habt ihr weitere Denkanstöße, die ich bisher nicht bedacht habe?

LG von
Lucie,
die recht nervös ist vor dem Termin nachher.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 13. Juli 2011, 07:45:36
Hallo,

so, nun hier ein Bericht von gestern. Viel schlauer bin ich jetzt auch nicht, muß erstmal meine Gedanken sortieren, um dann entscheiden zu können.

Der NC hat ja eine Art, die man mag oder nicht. Ich komme mit seiner Offenheit und seinem Sarkasmus eigentlich gut klar, fand es gestern aber doch heftig. Er sagte mir, dass ich ja wohl weiß, was ich da im Kopf habe und dass ich sicher auch weiß, dass ich nicht wieder gesund werde. Bestrahlung sieht er als letztes Mittel, wenn nichts anderes mehr geht. Man sollte sich aber überlegen, ob es das wert ist, denn während der Bestrahlungszeit ist es mit der Lebensqualität nicht sehr weit her. Aus seiner Erfahrung bringt eine Bestrahlung, wenn es gut läuft, vielleicht ein halbes bis dreiviertel Jahr, aber eben mit allen Nebenwirkungen, die nicht ohne sind. Sinnvoller hält er, wenn ich eine "Löffelliste" anfertige und abarbeite. "Löffelliste" bedeutet, all das machen, was mir wichtig ist, bevor ich den Löffel abgebe.

Außerdem empfiehlt er Kontrollen in 6wöchigem Abstand. Ganz anders als der Doc letzte Woche. Wie können denn auch da die Meinungen so auseinander gehen? Nun hoffe ich auf das nächste MRT und dass ich danach klarer sehen und entscheiden kann.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 13. Juli 2011, 09:06:03
Hallo Lucie,

die Definition "Löffelliste" finde ich sehr markarber. Und ich kann gut mit Sarkasmus umgehen, das nur nebenbei.

Vielleicht hilft es dir, wenn du dich mit einem Strahlenfacharzt unterhälst und dir aufzeigen läßt wie eine Strahlentherapie in deinem Fall aussehen sollte und mit welchen Nebenwirkungen du rechnen musst.
Zuerst würde ich aber - ggf. auch mit einem weiteren Arzt abklären lassen ob derartige Therapien nicht doch größere Erfolge erziehlen.

Wie bereits geschrieben habe ich mich selbst erst einmel auf wait and see eingestellt. Meine Defizite machen mit zwar bewußt, dass dies nicht ewig so weiter geht, aber ich habe auch meine Therapiereihenfolge innerlich festgelegt.
Dazu bin ich erst gekommen, nachdem ich Fachmeinungen eingeholt und für mich entschieden habe.

Schreib dir wieder alles auf und stelle deine Fragen.
Das, was du erleben willst liegt oft in der Zukunft und genau da ist der Arzt gefragt; wie kann man Zukunft mit einer möglichst hohen Lebensqualität erreichen?

Von Herzen wünsche ich dir Unterstützung, die dir auch eine optimistische Kraft gibt.
LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 13. Juli 2011, 19:39:00
Hallo Lucie,

die Aussagen des NC kann ich nicht nachvollziehen. Ich wurde vor sieben Jahren bestrahlt und bekam gleichzeitig Temodal. Das Glioblastom war inoperabel. Meine Lebensqualität litt überhaupt nicht. Und ich lebe noch und die Spätfolgen, eine Fußheberparese, nehme ich gerne in Kauf.

Woher weiß der NC, dass Du nicht wieder gesund wirst? Kann er in die Zukunft schauen? Bei mir wurde das MRT maximal vierteljährlich erstellt und der Abstand wurde immer größer.

Übrigens habe ich vor Kurzem gelesen: positive Gedanken stärken das Immunsystem und negative schwächen es. In diesem Sinne wünsche ich Dir einen schönen Urlaub und vergiss die Löffelliste.

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: kakismile70 am 13. Juli 2011, 22:02:50
Hallo Lucie,
was ist los? Du sollst ne Löffel-Liste machen? Spinnt der?
Sicher ist die Zeit der Bestrahlung nicht super toll .... aber ne Löffel-Liste als Alternative?
Da fällt mir nix mehr zu ein.
Die meisten Tumore sind sehr strahlensensibel,  so dass gute Chancen bestehen, dass der
Tumor kleiner wird, wenn nicht sogar ganz verschwindet.

Egal, wie deine Entscheidung ausfällt ... ich drück dir die Daumen - ganz fest ....

Liebe Grüsse, Kathrin
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 14. Juli 2011, 09:44:19
Danke für eure aufmunternden Rückmeldungen!

Melde mich nun vorerst bei euch ab, Koffer müssen noch gepackt, Haustiere geputzt und weggebracht werden, dann geht es los ans Meer, die Gedanken ordentlich durchpusten lassen! Also bis bald dann wieder hier im Forum!

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: maxi am 14. Juli 2011, 15:41:45
Hallo Lucie,

wünsch dir und deiner Familie einen wunderschönen, erholsamen Urlaub. Laß die negativen Gedanken zuhause und hab Spaß.

LG Maxi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 14. Juli 2011, 16:25:41
                              Hallo Lucie !!!
Hallo Lucie,

wünsch dir und deiner Familie einen wunderschönen, erholsamen Urlaub. Laß die negativen Gedanken zuhause und hab Spaß.

LG Maxi

dem kann ich mich nur anschließen, versuch  wenigstens ein bissel abzuschalten
und vergiss deine  8) nicht  ;D
also dann viel Spass
lG josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: enola2 am 14. Juli 2011, 19:06:53
hallo meine lieben

die in der klinik haben meinen mrt termin verschlampt!!!!!!!!! >:( oh bin ich sauer gewesen
der stress die angst davor ... :-\

so heissts jetzt warten bis zum 16 august!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

na viell krieg ich bis dahin meine fast tgl. epianfälle wieder in den griff :-[
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 14. Juli 2011, 19:59:57
Hallo Enola2,

na, da wäre ich auch sauer! Es geht ja nicht nur darum, dass Du einen Monat länger warten musst, jetzt musst Du auch den ganzen Stress und die Aufregung, die ja vor jedem Termin unweigerlich kommt, zweimal durchmachen.

Konntest Du - trotz Deiner Epi-Anfälle - keinen früheren Termin bekommen?

Ich wünsche Dir, dass Du die Anfälle schnell in den Griff bekommst und bis zum nächsten Termin gut abschalten kannst.

Alles Gute für Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 01. August 2011, 23:01:38
Hallo zusammen

ich war heut zur Auswertung von meinen MRT im Juli
leider hatte ich die Vergleichs-Unterlagen vom April vergessen. ???

Nun will sich mein Neurochirurg die Unterlagen von der Radiolgie
zu schicken lassen, sollte sich also etwas ins negative verändert
haben, werde ich sofort informiert.  ???
Ich werde trotzdem, sollte sich nichts tun im KH anrufen,
um Gewissheit zu haben was raus gekommen ist.


josch  
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 02. August 2011, 15:50:47
Hallo Josch,

gibt es schon was Neues? Ich drücke Dir weiterhin ganz fest die Daumen.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Doso am 07. August 2011, 10:21:50
Hallo ihr,
bei uns ist es Freitag auch schon wieder soweit, Kontroll Mrt, wenn ich daran denke wird es mir gleich wieder schlecht.
Bitte Daumen drücken.
LG Doso
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 07. August 2011, 10:38:20
Hallo liebe Doso!

Ich werde wieder feste an euch denken und Daumen für Emilia drücken!
Ich wünsch euch alles Gute!

Liebe Grüße Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 09. August 2011, 10:34:29
Guten Morgen ihr Lieben,

wollte bloß schnell mal bescheid geben,
das sich bei mir nichts verändert hat,
danke fürs Daumen drücken. :D

Liebe Doso, für Freitag
drücke ich dir die Daumen und
werde an dich denken .

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 09. August 2011, 14:29:46
Lieber Josch,

das sind gute Nachrichten, ich freue mich sehr für Dich und mit Dir :D.

Mach weiter so!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 09. August 2011, 18:48:39
Hallo, Josch,

Ich freu  :D mich so  ;D für Dich  :D und mit Dir  ;D !

Liebe Grüße
KaSy

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 10. August 2011, 13:19:16
hallo josch


ist ja super,ich freue mich über das ergebnis. :D :D :D



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: enola2 am 16. August 2011, 16:27:19
boa hab heute mein kontroll mrt hinter mir gebracht...hab die bilder gleich mitgenommen morgen gehts zum neurochirurgen der mich operiert hat

also ich hoff ja ich täusch mich nicht aber die bilder sehen so aus wie letztes mal ???
aber ich kenn mich ja nicht aus... ich berichte morgen!! ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 16. August 2011, 17:11:29
Hallo enola2

ich drücke dir die Daumen für morgen.

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: enola2 am 17. August 2011, 12:43:24
 :) hallo meine lieben!!

komm grad vom neurochirurgen der mich operiert hat

... kein rezidiv zu erkennen nach 18 monaten ist der befund gleichbleibend "schön"

es irritieren ihn nur meine verschiedenen beschwerden weil die "normalerweise" nur bei grösseren tumoren auftreten (epilepsie, die vielen kopfschmerzen, ausfälle links,gedächnis/konzentrationsdefizite) und warersteunt weil ich kognitives training bekommen muss

na ja er hat gemeint ich muss damit leben im laufe der jahre wirds sicher besser

und ich darf erst wieder in EINEM JAHR kommen  ;D-  das zittern ist wieder vorbei... liebe grüsse aus dem sonnig heissen wien
claudia
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Doso am 19. August 2011, 16:11:28
HAllo,
auch bei uns ist die Ungewissheit erstmal wieder vorbei. Tumor ist natürlich noch da, aber unverändert. Ich bin so happy.
lg Doso
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: enola2 am 19. August 2011, 21:47:00
 ;D ;D ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 19. August 2011, 23:20:14
Hallo enola und Doso,

freu mich für euere Befunde  :D ( kein Wachstum) :D

@ enola, das Problem mit den Epi-Anfällen  :(
habe ich auch, ob wohl kein Wachstum zu sehen ist.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 21. August 2011, 17:04:20
hallo enola


auch ich freue mich ,das alles ok ist  :D



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 26. August 2011, 07:20:03
Genau in 2 Stunden muß ich wieder zum MRT - ohjeeee  :D  und darf jetzt nichts mehr essen, hab doch soooo ein Hunger  >:(

Das nervige dabei ist, dass ich immer eine Woche auf mein Ergebnis warten muß. Die wollen wir nie nach dem MRT sofort was sagen. HAbe ich hier von keinem bis jetzt gelesen. Darf ich da nachhaken?

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: maxi am 26. August 2011, 10:37:40
Hallo Sharanam,

erstmal toi, toi, toi für dein MRT. Denk an dich und drück die Daumen.

Mein Mann hat seit 9/2009 ein Glio. Haben am 9.9. wieder MRT, bin natürlich jetzt schon wieder furchtbar nervös. Eigentlich hätten wir heute Termin, aber unser Arzt meinte bei der letzten Kontrolle,
 wenn wir Urlaub noch während der Ferien unserer Kinder machen möchten, wäre es kein Problem 2 Wochen später das MRT zumachen.
Jetzt hat mein Mann tatsächlich die nächsten 2 Wochen Urlaub und ich kann es nicht genießen, da ich mir wiedermal große Sorgen mache, obwohl es meinem Mann gut geht (bis auf die Müdigkeit).

Wir kommen aus Österreich, mein Mann hat sein MRT in einer Röntgenpraxis, wir bekommen die Bilder sofort mit anschließend fahren wir gleich in die Klinik und es wird auch sofort besprochen.

Das finde ich wirklich super, denn die Warterei ist schrecklich.

Uns hat nie jemand gesagt, dass mein Mann vorher nichts essen darf.


Alles, alles Gute
Maxi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 26. August 2011, 10:55:54
@ Sharanam,

auch ich warte nach meinem MRT in der Regel ein bis zwei Wochen bis zur Diagnose. Ok, die Warterei ist nicht geade angenehm, doch so bekomme ich keinen Schnellschuss, sondern eine sachlich fundierte Diagnose. Daher warte ich gerne. Ich weiß auch von einigen anderen hier im Forum, die auch nach dem MRT einige Tage auf eine Diagnose warten. Du bist also definitiv nicht allein.

@maxi

Eigentlich ist es egal ob man vor einem MRT etwas isst oder nicht. Sollte aber, und nun kommen wir zu dem Uneigentlich, ein Kontrastmittel gespritzt werden, so darf man zwei Stunden vor dem MRT nichts essen.
Warum? Wenn größere Mengen gegessen wurden leitet der Körper vermehrt Blut in den Magen-Darmtrakt um die Verdauung zu unterstützen. Wird nun Kontrastmittel gespritzt, so landet es nicht dort wo es hingehört, im Kopf, sondern im Verdauungstrakt. Gegen zwei drei Weintrauben oder ein Bonbon vor dem MRT ist aber nichts auszusetzen.

Ich hoffe Du kannst  trotz des bevorstehenden MRTs den Urlaub mit Deinem Mann und den Kindern genießen. Nichts ist besser als eine gute Dosis entspannender Momenten und wenn nicht im Urlaub, wann dann?

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 26. August 2011, 15:17:34
Hallo ihr Lieben,

@Sharanam
Bei vielen bekommt man einen Befund schon beim Radiologen,
die richtige Auswertung durch einen Neurochirugen der MRT-Bilder
kann schon mal länger dauern.

@Maxi alles gute für das bevorstehente MRT,
ich kann mich nur Probastel anschliessen,
versucht euch in eueren Urlaub etwas zu erholt.

josch 

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 26. August 2011, 19:05:43
Oh probastel, wenn wir dich und deine guten Informationen nicht hätten. :-*

Die Sache mit dem Essen vor einem MRT, dazu hat noch nie ein Arzt etwas zu mir gesagt. Und im Laufe der Jahre hatte ich schon einige. Deine Erklärung hört sich aber logisch an. Wenn ich meinen nächsten Termin fest mache werde ich gezielt danach fragen.

Allen die in der nächsten Zeit ein MRT haben drücke ich die Daumen für gute Befunde.  ;)

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 27. August 2011, 20:15:38
Hallo,
ich hatte seit 1995 sicher an die 30 MRT, immer mit Kontrastmittel, habe nie etwas von "nichts essen" gehört und immer hat das Kontrastmittel gezeigt oder nicht gezeigt, was es sollte.
Im Aufklärungsbogen steht auch nichts von "Nicht essen".
Auch eine Blutentnahme vor dem MRT wurde bei mir nie gemacht.
Die Begründungen klingen ja ganz logisch, aber ....
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 28. August 2011, 10:29:22
Hallo KaSy,

Du weißt ja wie es mit Vorschriften so ist: Einige halten sich sklavisch dran, andere interpertieren sie großzügiger.

Ich wurde vor meinem ersten Kopf-MRT extra auf diesen Umstand hingewiesen. Bei meinem Knie- und Rücken-MRTs war dies nie der Fall. Dafür verzichtet mein Neurologe auf die Bestimmung der Nierenwerte. Wie heißt es im Rheinland doch so schön: Jeder Jeck ist anders!

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 29. August 2011, 13:02:35
Hallo !

Erstmal allen die in letzter Zeit ein Mrt haben werden, Daumen sind Gedrückt.

Britt hatte heute ein Mrt, dieses ist wieder gut ausgfallen. Es sind keine Veränderungen zu sehen. ;D

Wunderbar  ;D ;D ;D

LG schwede

P.S. Da ihr Computer gestern kaputt geganen ist hat sie nur Beschränketen zugang zum Internet.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 29. August 2011, 17:54:38
Lieber Schwede,

herzlichen Glückwunsch zum guten Ergebnis für Britt. Ich freue mich mit Euch. Macht weiter so.

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 29. August 2011, 23:01:32
Hallo, Britt und Schwede,

solange die Computer, die für das MRT und die Auswertungen gebraucht werden, insofern richtig arbeiten, dass sie gute Ergebnisse rausrücken, bleibt jeder defekte Computer zu Hause Nebensache.

Weiter so!  :D (Aber nicht mit dem Kaputtmachen der eigenen Computer! 8)

KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 31. August 2011, 17:28:23
Hallo maxi, probastel und josch,

danke noch für Eure Schreiben, juppi - habe zwar Tage gewartet, aber heute endlich mein MRT-Schreiben bekommen. Und siehe da - nichts zu sehen. Mein Glio meldet sich  schon 18 Monate nicht mehr - hätte ich nie erwartet.  :D Wünsche Euch auch allen viel Glück für das nächste MRT.

LG sharanam
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 31. August 2011, 20:01:35
Hallo sharanam


das sind doch tolle Neuigkeiten  :D ,  ich freue mich mit dir

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 31. August 2011, 23:15:46
Liebe sharanam,

herzlichen Glückwunsch. Ich freue mich mit Dir und wünsche weiterhin nur gute Ergebnisse.

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 01. September 2011, 10:31:36
Hallo sharanam!

Das sind ja super Nachrichten! Da ist doch garantiert 'ne Party angesagt! Mach weiter so.

Liebe Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 01. September 2011, 10:36:07
Hallo Britt, hallo Schwede!

Ich hätte auch lieber einen defekten Computer und ein sauberes MRT. ;)  Wo habt ihr das bestellt?  ::) Meine allerbesten Glückwünsche! Macht bitte beide weiter so! ( Ich meine mit den MRTs, nicht mit den Computern!  ;) )

Liebe Grüße

Probastel

P.S. Sollte der Computer bis zum Hirntumorforum seine Arbeit verweigern, bringt ihn einfach mit nach Ddorf. Ich lege dann meine heilenden Hände auf, denn es gibt keinen Computer der mir widerstehen kann!  ;)
 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 01. September 2011, 14:26:04
Woe, Glückwunsch und weiter soooo! Genau diese Nachrichten brauchen wir.

Freue mich sehr mit Dir.

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: menno-meningo am 02. September 2011, 15:43:39
Liebe Britt, lieber Schwede,

gleich als ich vom guten  MRT gelesen hab   :D :) ;D

Schöne Nachrichten sind halt einfach   sch ö ö ö n.

Und ein schööönes Wochenende
wünscht
menno-meningo
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 14. September 2011, 10:08:32
Hallo zusammen,

auch bei mir war es mal wieder so weit: MRT-Kontrolle und Besprechung:
Kein Wachstumsnachweis im Vergleich zum letzten MRT vor vier Monaten  :)

Das nächste MRT wird dann mit den "alten" Aufnahmen verglichen um etwas genauer zu urteilen.

Meine Daumen bleiben selbstverständlich für euch alle gedrückt, auch wenn ich es nicht immer wieder schreibe  ;)

LG,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 14. September 2011, 10:37:19
hallo bea

super das freut mich sehr,wenn es gut ist. :D


alles gute manuela


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 14. September 2011, 17:53:42
Hallo Bea

Hallo zusammen,

auch bei mir war es mal wieder so weit: MRT-Kontrolle und Besprechung:
Kein Wachstumsnachweis im Vergleich zum letzten MRT vor vier Monaten  :)

Das nächste MRT wird dann mit den "alten" Aufnahmen verglichen um etwas genauer zu urteilen.

Meine Daumen bleiben selbstverständlich für euch alle gedrückt, auch wenn ich es nicht immer wieder schreibe  ;)

LG,
Bea

 :D  freue mich mit dir    :D
auch meine Daumen bleiben für jeden hier fest gedrückt

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 14. September 2011, 21:14:52
Hallo Bea
Herzlichen Glühstrumpf  ;D auch von mir.

Gruß Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 18. September 2011, 12:49:14
hallo

ich muss morgen wieder zum mrt .

heute geht es mir ,nicht so gut ,kommt von der angst,



gruss manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 18. September 2011, 12:52:22
Hallo Ihr Lieben,

unglaublich, wie viele morgen zum MRT bzw. ins Krankenhaus müssen. Euch allen drücke ich ganz fest die Daumen und wünsche Euch, dass Ihr mit richtig guten Ergebnissen wieder kommt.

Liebe Grüße

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 18. September 2011, 16:27:13
Bei mir war es am 13.9. bereits so weit und alles ist weg :D, also das Gehirn ist natürlich noch weitgehend erhalten geblieben ;), und das wünsche ich auch allen, die sich morgen länderübergreifend in die MRT reindrängeln, um das Trommelkonzert zu genießen und gute Befunde zu erzeugen.
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: menno-meningo am 19. September 2011, 16:47:16

Es ist doch heute der 19te und mir ist im Gedächnis (ja, das funkt tatsächlich noch, meistens ;)), daß ein Haufen MRT, Kontrollen, Klinikbesichtigungen und auch mal wieder OP anstehen.

Leute, Ihr macht das alles bestens und dann gibt's hier die guten Ergebnisse zu lesen.


Heute hatte ich viel Zeit die Daumen, Großzehen und was mir sonst so in den Weg kam zu drücken. Das  :) bringt  :D echt  :D was.
menno-meningo
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 19. September 2011, 19:57:47
hallo

ich schreibe mal wie es heute gelaufen,also mrt laut radiolge

noch so wie beim letzten mal,kein wachstum. :D

aber etwas kontrastmittel sei zu sehen. :o

donnerstag muss ich zur klinik undmit einem neurologen,meine

aufnahmen ansehen.mal schaun was sie mir sagen werden.

aber mit dem kontrastmittel gibt mir schon zu denken.   



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 20. September 2011, 00:15:45
Das können auch Narben sein, die das Kontrastmittel aufnehmen, also mach Dich nicht vorzeitig heiß!!
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 20. September 2011, 11:41:10
Hallo meine Lieben,

ich bins wieder. ;D

Was soll ich euch sagen, es ist und bleibt weiterhin ruhig in meinem Kopf.
Es ist sehr beruhigend das keine Veränderungen da sind.

Nun kann ich Beruhigt zum Hirntumortag gehen.
Am 21.10.2011 habe ich auch noch meinen "Fünften" geburtstag.

Am 8.10. 2011 bin ich ein Jahr mit Britt zusammen und die Sonnen scheint auch noch. ;D ;D ;D

Ein sehr schöner Tag für mich. ;D ;D ;D

Euer schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Enesa am 20. September 2011, 13:27:59
Hallo Schwede....
dass sind erfreuliche Nachrichten...
"Bald" muss ich auch wieder zum MRT...
hoffentlich kann ich euch dann auch nur
Erfreuliches schreiben...Mal abwarten.
Auf jeden Fall freu ich mich mit Dir...GlG Enesa :-)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 20. September 2011, 13:39:42
Glückwünsche !!!!

Wenn das nicht Gründe zum Feiern sind, dann weiß ich es auch nicht  ;)

Weiterhin alles Gute!

Liebe Grüße,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 20. September 2011, 14:53:11
Hallo Schwede,

wenn das kein Traumergebnis ist! Du bzw. Ihr kommt ja mit dem Feiern gar nicht mehr nach. Solche Beiträge sind und bleiben die schönsten. Mach weiter so!

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 20. September 2011, 15:27:28
Hallo Schwede,

auch von mir meinen herzlichsten Glückwunsch. Solche Nachrichten tun so gut! Feiert schön und mach weiter so, immer weiter.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 20. September 2011, 16:57:50
 :D Hallo schwede :D , hallo alle zusammen

ich freue  mich für dich und wünsche
dir noch viele, viele so gute Ergebnisse

so tolle Nachrichten,  wird vielen hier
ein bissel Mut machen und den ein oder anderen
etwas die Angst nehmen, zum MRT zu gehen.
Natürlich wünsche ich euch allen weiter hin
alles Gute, bei eueren MRTs

seit lieb gegrüßt josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 20. September 2011, 17:33:45
Wow, freue mich sehr für Dein tolles Ergebnis. Außerdem macht es gleichzeitig auch Mut, dass man noch lange auf der Welt bleiben kann  :) Dann Dir/Euch noch einen schönen Tag und vergeßt nicht, das zu feiern
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 20. September 2011, 19:54:31
Hallo Schwede
Gratuliere zu dem tollen Ergebnis. Ist schon erstaunlich und sehr erfreulich... und ich freue mich riesig euch zu sehen an der Hirntumortagung. Bei mir ist alles gebucht, auch das Zugticket hab ich schon. Und gesundheitlich merk ich immer noch nichts von meinem Rezidiv, soweit so gut... so soll es auch bleiben.
Einen schönen Abend und bis dann.
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Nina85 am 20. September 2011, 22:19:27
Hallo Schwede,

Ich freu mich über deine tollen Nachrichten.... weiter so bitte :)

Feiert schön.

LG Nina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 21. September 2011, 00:26:48
Na, lieber Schwede,
da haben Dir die Schwedischen Gardinen, hinter denen Du Dich mit Britta versteckt hast, so richtig gutgetan, denn Ihr habt den Tumor eiskalt ausgesperrt. Soll er doch bleiben, wo der Pfeffer wächst oder zum Norpol gehen, wo ihn eine Eisbärin auffuttern wird, um sich ein dickes Winterfell zuzulegen.
Wie wollt Ihr bloß den Oktober überleben?! Kaum aus dem ersten Feten-Koma zu sich gekommen, geht die nächste Party los. Aber beim 5. Geburtstag gibts nur Kinderbowle, sagt Mami.
Ich freu mich für Dich-Euch!!
Beste Grüße und horcht beim HT-Tag gut hin, ich werde mich da gerade in einem Melissenbad räkeln und mich anschließend massieren lassen, durch die Rehaklinik-Umgebung schleichen und mich endlich wieder in meine Bücher vertiefen. Aber wissen will ich schon, was dort abgegangen ist.
Na denne, machts weiter gut
Eure Kasy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 21. September 2011, 14:26:51
Lieber Schwede,

ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis!!!!!!!!!

Weiter so!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 21. September 2011, 15:02:02
Herzlichen Glühstrumpf Schwede ;D
Weiter so.

Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 21. September 2011, 22:28:05
Es ist so schöööön von guten Ergebnissen zu lesen.  :D

Macht alle weiter so!!!

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 28. September 2011, 09:23:20
So, es ist wieder soweit, ich reihe mich hier wieder ein. Nächsten Dienstag, also am 4. Oktober, gehts wieder zum MRT. Ich hoffe, dass das Ergebnis so ist, dass ich mehr Klarheit gewinne hinsichtlich einer möglichen Bestrahlung. Sollt der NC wieder der Meinung sein, dass es nicht ohne geht, werde ich mich auf den Weg machen und weitere Meinungen einholen. Einen Tipp hatte ich schon bekommen, nämlich Dr. Wurm in Frankfurt/Oder. Kennt jemand noch einen anderen Experten in Sachen Bestrahlung?

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 28. September 2011, 11:22:38
Liebe Lucie,

meine Daumen sind Dir sicher. Ich habe Dir eine PM geschickt.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 03. Oktober 2011, 12:48:22
Hallo Lucie,

Dir und allen anderen die morgen in die Röhre
geschoben werden,  :D

wünsche ich ein gutes Ergebniss  :)

Ich werde für euch alle die Daumen drücken
also das sind die etwas dickeren Dinger die links bzw
rechts an der Hand baumeln,  :D
und dreimal noch über die Schulter spucken  :D
also toitoitoi, für morgen

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 03. Oktober 2011, 13:47:25
Hola Lucie,

Mñana pensaré en ti!

Ich werde Morgen an dich denken und natürlich von hier aus auch meinen Daumen ganz fest drücken!

LG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 03. Oktober 2011, 17:37:10
Hallo Lucie, ich drücke Morgen für dich und .natürlich auch für all die anderen, die in der nächsten Zeit zum MRT  zur Kontrolle müssen,ganz doll die Daumen.
Ich wünsche euch von Herzen, daß die Untersuchungen gut ausfallen, so wie das MRT bei meinem Mann. Aber nach so einem schönen, eigentlich noch sommerlichem Wetter habt ihr bestimmt eure Akkus aufgeladen und könnt eurem " Untermieter " etwas die kalte Schulter zeigen.

Ganz liebe Grüße von Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 03. Oktober 2011, 19:07:11
Hallo Lucie,

ich drücke natürlich ganz doll sie Daumen mit. ;)
Wird schon gut gehen.

Liebe Grüße Gitte 1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 04. Oktober 2011, 15:58:42
Danke fürs Daumendrücken! Entwarnung für die nächsten 3 Monate, allerdings mit der Bitte, mich in den nächsten 6 Wochen beim Strahlentherapeuten vorzustellen.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 04. Oktober 2011, 17:35:00
 :D Hallo Lucie !!!  :D

Danke fürs Daumendrücken! Entwarnung für die nächsten 3 Monate, allerdings mit der Bitte, mich in den nächsten 6 Wochen beim Strahlentherapeuten vorzustellen.

LG
Lucie

 ich freue mich für dich das das MRT so gut verlaufen ist
 und das mit dem Strahlentherapeuten
 bekommst du auch hin
 josch :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 04. Oktober 2011, 17:39:48
Hallo Lucie,

das sind doch gute Nachrichten, ich freue mich mit Dir :D. Und Dich beim Strahlentherapeuten vorzustellen heißt ja noch nicht, dass bestrahlt wird. Aber so bekommst Du vielleicht eine klarere Linie und musst nicht mehr ständig hin und hergrübeln, ob oder ob nicht.

Jetzt freue Dich erst mal über das gute MRT und habt heute noch einen wunderschönen Tag ;)!!!

Ganz liebe Grüße

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 04. Oktober 2011, 17:49:14
Hallo Lucie !

Das hört sich doch gut an.
Dann kannst du dich erstmal entspannt Vorstellen beim Strahlentherapeuten.

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 04. Oktober 2011, 18:28:12
Hi Luci,

herzlichen Glückwunsch was für tolle Nachrichten. Weiter so. ;D
Feierst Du den guten Befund wenigstens ein bisschen?  :-* Ich hoffe schon.

L G Gitte 1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: menno-meningo am 04. Oktober 2011, 18:50:25
Na denn, liebe Lucie,

diese Nachricht passt doch zum sonnigen Wetter.  Die Sonne ist zwar grad am Untergehen, aber im Herzen kann sie ja noch weiterstrahlen und Wärme verbreiten!

Werde oder bleibe weiterhin entspannt
wünscht dir
menno-meningo
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 05. Oktober 2011, 07:27:44
Hallo ihr Lieben!

Danke für eure guten Wünsche. Dass ich gestern noch gefeiert habe, ist ja klar. Erstens das erfreuliche Ergebnis vom MRT, zweitens hatte ich Hochzeitstag, da haben wir es hier richtig krachen lassen mit Pizza und Salat vom Pizzamann  ;)

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 05. Oktober 2011, 18:31:46
Liebe Lucie,

richtig so noch alles gute zum Hochzeitstag. Wirst bestimmt noch viele Hochzeitstage so feiern.

schönen Abend noch Gitte1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 05. Oktober 2011, 19:29:06
Hallo Liebe Leute,

erstmal gratulieren ich all denen, die ein  freudiges MRT Ergebnis hatten. (Felicidades Lucie).

So, und jetzt bin ich an der Reihe, und zwar morgen frühhhhhhh um 4.30 Uhr.
Ja, Ja das sind Uhrzeiten  für ein MRT was. Wird nämlich im Krankenhaus gemacht. Vielleicht sollte
ich heute Abend noch einen drauf machen und dann dort erscheinen!

GLG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 05. Oktober 2011, 19:40:20
Hola mmolina,

also ob ich Dir um Punkt 4.30 Uhr die Daumen drücken werde, kann ich Dir nicht versprechen :o. Bei meinen Schlafstörungen ist das zwar möglich, aber eigentlich hoffe ich, dass ich eine Stunde länger schlafen kann.

Dafür drücke ich jetzt schon mal ganz fest und hoffe, Du meldest Dich bald mit guten Ergebnissen wieder.

Saludos

Tina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 05. Oktober 2011, 20:57:29
Na dann drücke ich Dir die Daumen, werde bestimmt um die zeit wach sein und zum ungefähr gefühlten 300.mal zu einem meiner kleinen Kinder laufen, um Nucki´s zu richten oder noch ne Milchpulle rauszurücken :-)

LG
Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 05. Oktober 2011, 22:37:45
                         Hallo mmolina

 :D halb 5Uhr morgens ist ne tolle Zeit, aber um zu schlafen
     und nicht um in der Welt rum zu reisen  :D

 :D Vielleicht schläfst du ja in der Röhre noch mal ne Runde ein.  :D

     Nee, mal im ehrlich Ernst ich drücke dir natürlich
     auch ganz fest die Daumen, für morgen früh.

     lG.josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 06. Oktober 2011, 00:40:30
Hallo mmolina !

Ich drücke dir auch die Daumen, allerdings mit halber Kraft. Der Linke Daumen ist Defekt.(Fußball) war der Torwart. ;D

Dafür wirst du heute Nacht in meine Träume mit ein gebunden. :)

LG schwede

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 06. Oktober 2011, 09:12:25
Hola mmolina!

Espero que estas bien!

Während deines MRTs habe auch ich noch geschlafen aber ich denke, dass gedanklich ganz viele bei dir waren. Bin gespannt auf deinen Bericht!

Saludos
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 06. Oktober 2011, 09:43:53
Hallo Ihr Lieben,

da bin ich wieder. Gestern spät am Abend wurde mein MRT Termin auf 6.00 Uhr Morgens verlegt. Das hört sich schon ein wenig besser an, stimmt!
So musste ich um 5.30 aufstehen. (Krankenhaus ist 10 Min. mit auto von mir entfernt)
Danke, an Alle die an mich gedacht haben.
Diesmal muss ich mit meinem Befund bis Ende Oktober/Anfang November warten. Hatte für nächte Woche termin  beim Neuro, ist jedoch abgesagt worden und der endgültige Termin wird mir noch bestätigt.
Werde mich dann mit meinem Befund wieder melden.

LG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 06. Oktober 2011, 18:28:44
Dabei war ich um 4.30 Uhr sogar wach und habe an Dich gedacht :(. Aber das ist ja nicht so wichtig, Hauptsache Du kommst dann bald mit guten Nachrichten wieder.

Saludos

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 07. Oktober 2011, 19:14:43
Grüß Dich mmolina,

ich drück Dir natürlich auch die Daumen das Dein Ergebnis bald mit Dir besprochen wird.

L G Gitte 1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 13. Oktober 2011, 09:08:46
hallo

ich hatte am 29.9 termin in der klinik.

mir wurde gesagt ,wegen der kontrastmittelaufnahme,

das es am besten ist noch mal eine op.

er meinte das es wohl kein astrozytom 2 mehr ist. :o

ich warte aber noch auf dem befund,um mir vieleicht noch eine zweite meinung zu holen.

habe jetzt ein großes angstgefühl,vor einer neuen op.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 14. Oktober 2011, 10:15:39
Hallo Manuela
Der Gedanke an eine neue OP braucht Zeit. Ich denke sich eine Zweitmeinung einzuholen ist sicher der richtige Weg die Zeit zu nutzen. Und es beschäftigt und man kann etwas organisieren, ich haben solche Termine immer eher beruhigt und abgelenkt.
Wie waren deine Erfahrungen bei deiner 1. OP?
Schreib doch deine Gedanken hier rein damit sie nicht in deinem Kopf drehen...
Denke an dich Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 14. Oktober 2011, 10:26:13
Hallo Manuela,

na, das sind nicht gerade die Nachrichten, die man braucht. Tut mir leid. Aber die Idee mit einer Zweitmeinung ist auf jeden Fall gut. Und ich muss Iwana recht geben, schreibe doch hier, wie es Dir geht, was Du fühlst, was Dir durch den Kopf geht. Du weißt, dass Du hier verstanden wirst.

Ich wünsche Dir alles Gute!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 14. Oktober 2011, 15:46:58
Hola mmolina,

hatte gar nicht mitbekommen, dass du dein Kontroll-MRT hattest.

Ich drücke die Daumen, dass der Bericht gut ausfällt.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 14. Oktober 2011, 18:44:43
hallo iwana und tina

die erste op ist ,gut verlaufen.die ersten zwei tage waren  zwar nicht

so gut.

aber damals habe ich auch nicht wahrgenommen was alles passieren kann.

heute habe ich viel mehr angst.

ich weis auch nicht wie lange es dauert bis mein arzt denn befund bekommt.

ich hatte auch gefragt ob nach drei monaten erst noch mal ein mrt gemacht werden kann.

jetzt habe ich auch wieder termin bei einer psychologin,vieleicht kann mir das auch helfen.



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Enesa am 02. November 2011, 10:48:37
Halli ,Hallo ...
ja bei mir ist es auch mal wieder soweit...
Morgen zum MRT ...hab etwas Angst,was dabei raus kommen könnte.
Ich hoffe dass das Ding nicht mehr gewachsen ist...naja...morgen weiss ich mehr.
Ich drücke allen die Daumen ,die auch zum MRT müssen oder
es noch vor sich haben :-)
Also bis bald,ich meld mich wieder :-) L.G. Enesa
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 02. November 2011, 11:45:46
Hallo Enesa,

dann drücke ich Dir ganz fest die Daumen für Dein morgiges MRT. Dass Du Angst hast, ist ja leider normal. Aber ich wünsche Dir, dass Deine Angst vollkommen unbegründet ist.

Alles Gute für Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 04. November 2011, 10:35:11
hallo

der befund vom mrt ist ,endlich da.

durch die kontrastmittel aufnahme gehen sie nun davon aus

das es ein astro 3 ist. >:(

aber wir haben uns entschieden im januar noch mal mrt.

habe aber schon überweisung für eine zweitmeinug,warte nur auf termin.



manu
 

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 08. November 2011, 20:57:38
Hallo Zusammen,

heute nach 1 Monat hatte ich endlich meinen Arzttermin  bzg. Ergebnis MRT.

Alles gleich. Der Resttumor (2,2 x 2,6 cm) ist nicht gewachsen.

Allerdings habe ich jetzt Keppra 500 verschrieben bekommen, wegen meiner An- oder Ausfälle, Desorientierung (sagt man das so?)
Ich darf jetzt kein Auto fahren! Ich fahre sowieso nur bei mir im Ort kurze Strecken. Und das hat mich ganz schön fertig gemacht, muss ich ehrlich sagen. Es kommt nämlich leider öfters vor, dass ich plötzlich einfach "weg" bin.
Na dann werde ich wohl morgen zur Apotheke.

Danke an Alle die an mich gedacht haben.

Guten Abend und LG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 09. November 2011, 00:33:54
Hallo, liebe mmolina,

ich wünsche Dir sehr, dass das Keppra möglichst rasch wirkt. Es muss doch blöd sein, immer mal "weg" zu sein, da bekommt man doch Angst, dass einem irgendetwas geschieht. Es gibt ja viel mehr Situationen, als das Autofahren, wo man voll konzentriert sein möchte. Aber ich bin sicher, dass Du das schaffst.  :D Eigenartig finde ich nur, dass zwischen MRT und Arztgespräch ein ganzer Monat verging. Und das in einer Situation, in der ein nicht akzeptabler Zustand vorliegt, der der Therapie bedarf.
Ich grüße Dich herzlich
Deine Kasy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 09. November 2011, 15:15:22
Hallo mmolina,

freue mich für dich, dass sich der Resttumor still verhält. Mach weiter so.  8)
Aber wie kommt denn die große Zeitspanne zwischen Kontroll-MRT und Gespräch zustande?
Schreibe dir noch eine PN.
Ich hatte Montag mein Kontroll-MRT und nächste Woche Dienstag in der Uniklinik das Gespräch.
Aufgrund meines Sprach Arrest und meiner fokalen Anfälle nehme ich seit März diesen Jahres
auch Keppra. Ich komme damit gut zurecht un vertrage sie auch. Keine Nebenwirkungen.

Liebe Grüße aus dem herbstlichen und noch sonnigen Deutschland

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 09. November 2011, 18:58:54
Hallo KaSy, Hallo krimi,

diese Zeitspanne zwischen MRT und Arztgespräch war diesmal ausnahmsweise, da mein Arzt abwesend war und ich eigentlich den Termin schon seit letztem Jahr hatte, normalerweise ist er immer 4-5 Tage nach MRT.
Werden denn durch Keppra die Anfälle weniger, denn ich habe ja hier von Leuten gehört die Medikamente einnehmen, aber trotzdem noch weiterhin Anfälle haben!
krimi,, vielleicht kannst du mir ja per PN von Deiner Erfahrung berichten.

Ganz Liebe Grüsse an Euch
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Enesa am 10. November 2011, 08:28:43
Halli ,Hallo an alle ...mein MRT ist o.k.!Danke fürs Daumen drücken
und das ihr an mich gedacht habt.
Also es ist nix mehr gewachsen...alles "gleich geblieben" :-)
Ich bin jetzt etwas erleichtert,wobei ich mich ständig frage,
warum die Kopfschmerzen schlimmer geworden sind...
vielleicht trägt es ja zur Heilung bei...also erträgt man sie.
Für alle die beim MRT sind ,oder noch vor sich haben,
drück ich ganz doll die Daumen.L.G. Enesa :-)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 10. November 2011, 09:02:01
Liebe Enesa!

Ich freu mich mit dir. Super, dass sich bei deinem MRT nichts verändert hat!
Mach weiter so!!!

Lieber Gruß Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 10. November 2011, 16:19:55
Hallo Enesa,

ich freue mich sehr für dich, dass dein MRT gut ausgefallen ist.

Weiter so!

Liebe Grüße

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 10. November 2011, 19:47:43
Hallo Enesa,

das sind gute Nachrichten, ich freue mich sehr für Dich! Mach weiter so!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 14. November 2011, 22:11:09
Hallo Zusammen,

am 7.11.2011 hatte ich mein Kontroll-MRT. Morgen habe ich nun mein Gespräch in der Uniklinik. Nach meinem Verständnis sehen die Bilder gut aus. Wenn da nur die Schmerzen an dem operierten Bereich nicht wären, teilweise kann ich kaum darauf liegen. Und dann auch das Gefühl, wie taub, das an manchen Tagen da ist.
Ich habe mir einige Fragen notiert, die ich beantwortet haben möchte.

Allen die morgen oder in der nächsten Zeit Kontrolluntersuchungen haben drücke ich die Daumen.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 14. November 2011, 23:24:53
Hallo Krimi,

ich wünsche Dir für Dein heutiges Gespräch, das allerbeste und werde natrülich auch für Dich die Daumen drücken!

Meiner bescheidenen Meinung nach, sind das taube Gefühl und die Schmerzen eher oberflächlicher Natur. Dein Schädelknochen hat sich nach den neun Monaten garantiert wieder vollkommen geschlossen und verichtet seine Aufgabe, das Gehirn zu schützen, problemlos. So bleibt eigentlich nur noch die Kopfhaut oder der darunter befindliche Muskel übrig, die Schmerzen können.  Ich halt es für gut möglich, dass in Deine Kopfhaut, das Gefühl wieder einzug hält und sie deshalb ab und an "motzt".

Wie dem auch sei, ich werde Dir die Daumen drücken!

Liebe Grüße

Probastel

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 14. November 2011, 23:59:36
Hallo, Krimi,

ich wünsche Dir so sehr, das alles auf den Bildern gut aussieht!

Deine Kasy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 15. November 2011, 08:12:57
Guten Morgen Probastel,

du hast natürlich teilweise Recht. Ich gehe auch nicht unbedingt davon aus, dass etwas Gravierendes da ist.
Nur die Sache mit dem Schädelknochen: Ich habe eine Kalottenplastik erhalten. Da ist nix mit eigenem Knochen und dass der sich wieder schließen kann.  ::)

Was ich über die Jahre in Zusammenarbeit mit Ärzten gelernt habe ist: Früh genug darauf ansprechen. Zu oft wurde mir schon gesagt "Warum haben sie sich nicht eher gemeldet?" oder "Sie haben zu lange gewartet".
Und wenn keine wirkliche Erklärung für die Schmerzen gefunden wird, dann muss ich mich eben nicht auf diese Seite legen.  ;)

Gut, dass es mobiles Internet gibt. Da wird es einem im Zug nicht zu langweilig. Um diese Zeit sind nur Morgenmuffel unterwegs.  ;D

Dir auch einen schönen Tag.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 15. November 2011, 09:38:53
Moin Krimi,

dann will ich mal was zu Deiner Unterhaltung beitragen. Nicht dass Du im Zug einschläfst und an Münster vorbei fährst!  ;)

Bei Ausgrabungen in Südamerika hat man Skelette von Patienten gefunden, die eine Schädelop überstanden hatten und bei denen Gold als  Kalottenplastik eingesetzt wurde. Dieses Gold war fest mit dem Schädel vewachsen. Zu finden im Museo del oro in Lima.

Du hast also allen Grund optimistisch zu sein, auch wenn Du nicht in Peru operiert worden bist.  ;)

Du hast natürlich recht, wenn Du Deine Ärzte auf dieses Thema ansprechen wirst.

Daumen drückend

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 15. November 2011, 11:23:26
Hallo Krimi,

auch ich drücke Dir ganz fest die Daumen und hoffe, dass Du Dich bald mit guten Nachrichten wieder meldest!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 15. November 2011, 18:06:49
Danke Probastel für den Weckgruss und die Aufklärung, Gold wäre mir auch Recht gewesen.  :D
Die Zugfahrt war auf der Hin- und Rückfahrt sehr aufregend. Wegen nächtl. Schießerei und Sprengstofffund war ein Bahnhof gesperrt und Verspätung die Folge, morgens und nachmittags. :-[

Ein Hallo an alle,

das war für mich nicht die einzige Aufregung.

Also: MRT-Befund der OP-Stelle gut. Nichts Neues zu sehen. Zu den Druckschmerzen konnte die untersuchende Ärztin auch nichts sagen. Also lege ich mich erst mal nicht auf die linke Seite.

Dafür verdächtige, wie sagt man Plaque oder Schatten im Stammhirn und in der rechten Gehirnhälfte. Sofort einen neuen Untersuchungstermin für den 28. Nov. 2011 zusammen mit Neurologie, Neurochirurgie und Onkologie erhalten. Na bravo, habe ja sonst nichts vor.  :-\

Das als kurze Meldung. Schaue später noch einmal rein.

Viele Grüße

Krimhild
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 15. November 2011, 19:10:42
Liebe Krimi,

leider toppt Dein Befund die nächtliche Schießerei auf Deiner Bahnstrecke bei Weitem! :o

Ich werde am 28.11. bei Dir sein und ganz fest an Dich denken. Hoffen wir, dass es ein Fehlalarm ist.

Wortlos

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Löwenzahn am 15. November 2011, 19:27:26
Hallo Krimi, auch ich denk an dich und drück dir die Daumen.
Liebe Grüße Löwenzahn
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 15. November 2011, 20:21:15
Liebe Krimi,

natürlich werde ich auch am 28.11. an Dich denken.

GLG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 15. November 2011, 21:39:51
Liebe Krimi,

ich werde auch am 28.11 alle Daumen drücken.

Hoffe es ist ein Fehlalarm.

Liebe Grüße Gitte1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 15. November 2011, 22:56:39
Hallo,

bin entgegen meiner Natur etwas durcheinander.

Es heißt natürlich Hirnstamm und nicht Stammhirn. Ich habe etwas anderes geschrieben als gedacht.
Ich glaube ich bin heute etwas viel Zug gefahren.  ::)

Allen morgen einen sonnigen Tag.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 16. November 2011, 01:09:34
... und ich wollte so gern, dass bei Dir alles gut ist ...  :(

Jetzt wünsche ich Dir, dass Du genug Optimismus und Energie aufbringst, um das, was da sichtbar ist, auch überwinden zu können. Gut, dass es die Ärzte sehr Ernst nehmen.

KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 16. November 2011, 08:58:34
Liebe Krimi,

es tut mir sehr leid, dass Du gestern nicht mit lauter guten Nachrichten im Gepäck die Heimreise antreten konntest. Auch wenn der 28.11. nicht allzu weit weg ist, so ist es für Dich doch eine lange, unsichere Zeit.

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du diese Zeit gut hinter Dich bringst und vor allem dass das, was da in Deinem Kopf zu sehen ist, absolut harmlos ist.

Ich bin in Gedanken bei Dir und drücke Dir ganz, ganz fest die Daumen.

Alles Gute für Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 16. November 2011, 21:35:10
Kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen!

Drücke die Daumen, dass nichts schlimmes bei Deinem Termin am 28.11 heraus kommt.


LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 21. November 2011, 16:39:20
Hallo Zusammen

ich hatte ja vor 2 Woche Keppra verschrieben bekommen wegen meiner Ausfälle.
Das Medikament bekommt mir überhaupt nicht, d.h. bin total schlapp, Schwindelanfälle, Übelkeit, mehrer Ausfälle
gehabt... also praktisch die meisten Nebenwirkungen die im Prospekt stehen hab ich abbekommen. Mir ging
es doch vorher wirklich gut! Hab dann heute Morgen mit meinem Arzt gesprochen, und dieser hat mir dann gesagt
unter diesen Umständen dann das Medikament absetzen und mich in 1 Monat mit ihm nochmals in Verbindung zu
setzen. Ich führe ja sowieso Tagebuch, so dass ich ihn dann genaustens informieren soll.
Jedenfalls bin ich erst mal froh das "blöde Zeug" nicht mehr nehmen zu müssen und hoffe, dass ich mich auch bald
wieder soweit in Ordnung fühle.

LG
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 21. November 2011, 16:51:48
Hallo mmolina,

das tut mir sehr leid, dass du mit Keppra solche Nebenwirkungen hast.
Keppra bekommt vielen nicht.
Wichtig ist, wie du auch schreibst, dass du in dem Tagebuch aufführst wie es dir nun ohne Keppra geht und welche Probleme, Ausfälle, du evtl. hast.
In einem Monat hast du auch den Rest des Medikaments aus deinem Körper und dein Arzt und du könnt neu überlegen wie weiter vorgegangen wird.

Pass bitte gut au dich auf.  :-*

Alles Liebe

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 21. November 2011, 17:04:57
Hallo krimi,

was? solange dauert es bis das Medikament aus dem Körper raus ist? Das wusste ich ja gar nicht.
Du hast Recht. Das mit dem Tagebuch ist schon ganz gut.

Pass Du auch schön auf Dich auf.

Hasta pronto
mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 27. November 2011, 14:20:56
Hallo meine Lieben,

unser MR ist gut ausgefallen :D :D :D :D
Der Streifen ist kleiner geworden und das Ödem bildet sich auch ganz gut zurück.
Mensch ich freu mich so.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen 1. Advent.

Es grüßt euch eine glückliche Gitte 1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 28. November 2011, 11:02:35
Hallo an alle,

hatte heute zwar kein MRT, aber meinen Termin in der neuro-onkologischen Sprechstunde in der Uniklinik Münster. Die drei Dok's sahen keine Anhaltspunkte für ein Tumorwachstum. Erhalte dennoch demnächst einen Termin genannt zur stationären Aufnahme.
Dann werden verschiedene Untersuchungen gemacht wie Lumbalpunktion, PET, ein besonderes EEG u.a.  (Mein Kopf schwirrt. )  ::)
Als icb erzählte, dass ich vor einigen Jahren Borreliose hatte, wurden schnell alle o.g. Untersuchungen angesetzt. Diese sollen nun Klarheit in diese Plaques bringen und woher die Epi-Anfälle kommen können.

Allen die heute irgendwelche Kontrollen hatten/haben, wünsche ich gute Ergebnisse.

Krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 28. November 2011, 16:29:14
Hallo Gitte,

 ich freu mich mit dir, solche Nachrichten, bauen bestimmt nicht nur mich
sondern auch einige andere hier auf.  :D

Krimi auch für dich freue ich mich das dein tumor nicht gewachsen ist.  :D
Die stationäre Behandlung wirst du auch meistern.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 28. November 2011, 17:10:20
Hallo Krimi,

toll das dieses Mistding nicht gewachsen ist.
Für Deine anstehenden Untersuchungen drücke ich Dir ganz fest die Daumen.

Lieber Josch,

danke Dir. Es muß ja auch mal etwas positives herauskommen. :D :D

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße Gitte 1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 29. November 2011, 23:38:46
Hallo, Krimi,
das klingt erstmal ganz prima! :D
Und die hunderttausend stationären Untersuchungen wirst Du auch gank locker schaffen. Aber lass Dich nicht zu Weihnachten einsperren!  ;)
Liebe Grüße
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 08. Dezember 2011, 12:05:58
Liebe Doso!

Ich werde morgen wieder feste an euch denken und Daumen für Emilia drücken!
Ich wünsche euch alles Gute für das MRT!!!

Liebe Grüße Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: maxi am 16. Dezember 2011, 14:25:06
Hallo,

mein Mann hatte heute sein MRT  --  ALLES IN ORDUNG !!!!!!!!

Unsere Freude ist rießengroß, hatte ich doch große Bedenken, da mein Mann in letzter Zeit immer so müde ist.

Unsere Kontrollabstände werden jetzt auf 4 Monate erhöht.

Natürlich muß ich aber auch jeden Tag an die Personen denken, denen es nicht so gut geht.
Es tut mir im Herzen leid, wenn ich einige Berichte hier lese.

Ich wünsch allen die mit dieser schrecklichen Krankheit kämpfen viel Kraft.
Gleichzeitig habe ich große Angst, da ich weiß irgendwann wird es uns auch so ergehen.

Wünsch euch allen ein frohes Weihnachtsfest.
Werde für euch alle hier im Forum eine Kerze anzünden.

LG Maxi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Doso am 16. Dezember 2011, 20:16:45
Super Nachrichten hier  ;)
hatten heute auch unser Gespräch, auch bei Emilia ist momentan ein stillstand, Gott sei Dank kein Wachstum zu erkennen.
Leider kam dann auch wieder der Satz, man weiß ja nicht was das Teil macht, kann ja auf einmal einen Schub machen >:( will doch niemand hören :'(
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 16. Dezember 2011, 22:55:04
maxi und Doso,

suuuupeeeeer Nachrichten. Schön das zu lesen.  :-*

Weiter so!

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 18. Dezember 2011, 15:41:49
Liebe Doso, liebe Maxi!

Ich freue mich, solche guten Nachrichten zu lesen. Macht weiter so!!!

Freut euch jetzt auf das Weihnachtsfest, und genießt es!

Liebe Grüße Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 19. Dezember 2011, 19:23:59
Liebe Doso, Liebe Maxi,

herzlichen Glückwunsch, macht weiter so. SUUUUUUUUUUUUPER :D :D :D

Diesen bitteren Beigeschmack nach den Gesprächen kenn ich auch. Lässt einen dann wieder nachdenken. :'(

Ich wünsche Euch und Euren Familien ein wunderschönes Weihnachtsfest.

ALLEN HIER IM FORUM

EIN WUNDERSCHÖNES WEIHNACHTSFEST!!!!

Ganz liebe Grüsse Gitte 1711

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 19. Dezember 2011, 20:56:20
Auch ich wünsche ALLEN

FROHE WEIHNACHTEN und (wie fips2 immer so lieb schreibt)

igB

GLG
mmolina[/color][/font]
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 19. Dezember 2011, 23:54:49
Hallo, ines1999, Probastel, Ratzebär, Lani, Krimi, Roses, Sigi, Smiley, gabriela0756, Josch, Britta, Schwede, Bluebird, fips2, .... und alle, die Ihr hier immer wieder für Mut sorgt: 
Mein MRT heute (Montag) war OB. :D
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 20. Dezember 2011, 08:12:45
Liebe KaSy,

das höre ich gern. Ich freue mich so für dich.  :D :D :D

Nun kannst du entspannt die Feiertage genießen und  frohen Mutes in das Neue Jahr gehen.

Liebe Grüße

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 20. Dezember 2011, 09:00:33
Liebe KaSy,

das sind ganz tolle Neuigkeiten, klasse, ich freue mich sehr mit Dir!

Jetzt kann Weihnachten mit Klein-Klara kommen. Mach weiter so!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 20. Dezember 2011, 09:34:52
Hallo KaSy,

solche Nachrichten sind mir doch die liebsten! Ich freue mich und gönne Dir diesen Extra-Energie-Kick von Herzen! Mach bitte weiter so, wir alle können gute Nachrichten soooo gut gebrauchen!

Liebe Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 20. Dezember 2011, 09:46:29
Liebe Kasy

lautbeifallklatsch.

Frohes Fest guten Rutsch und weiterhin igB.
Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 20. Dezember 2011, 12:11:34
Liebe Kasy!

Das sind schöne Nachrichten. Ich freue mich sehr für dich!!!

Jetzt kannst du dich auf das Weihnachtsfest und das neue Jahr freuen!

Mach weiter so!

Liebe Grüße Sandra :-)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 20. Dezember 2011, 13:27:43
Hallo KaSy
Supertoll hast du das hingekriegt  ;D Geniesse die nächste hoffentlich unbeschwerte Zeit!
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 20. Dezember 2011, 14:02:45
Hallo Kasy !

Das sind doch schöne Nachrichten geniesse die Weihnachtszeit entspannt. :)


Ich selber habe am kommenden Jahr 05.01 2012 mein nächstest MRT.

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 02. Januar 2012, 10:49:07
Hallo Ihr Lieben,

bei mir ist es auch bald wieder soweit. Am 11.01. darf ich es mir in der Röhre gemütlich machen ::). Für ein paar gedrückte Daumen wäre ich sehr dankbar, weil es mir in letzter Zeit nicht so gut geht und ich immer wieder unter Schwindelattacken leide.

@Schwede: Werde am Donnerstag fest die Daumen drücken und hoffe, dass Du mit einem erstklassigen Ergebnis wieder kommst. Das wünsche ich natürlich auch allen anderen, bei denen wieder eine Untersuchung ansteht.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 02. Januar 2012, 12:33:59
Hallo Tina,

erstmal ein Frohes GESUNDES neues Jahr.
Meine Daumen sins auf jeden Fall gedrückt.

Hallo Schwede für Dich gilt das natürlich auch .

Unser Vorsatz im Jahr 2012 DEM BIEST DES KAMPF ANSAGEN.

Ganz liebe Grüße Gitte 1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. Januar 2012, 23:04:19
Hi schwede,

ich trainiere schon einmal meine Daumen, damit ich sie am 5.1. richtig und gut für dich drücke.  ;)

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 04. Januar 2012, 17:20:23
Ein Frohes neues Jahr  ;D

2012 geht an den Start, ran an euere Ziele.

Danke meine Lieben !

Die Daumen können vier immer gedrückt werden im Forum. Eine Dauer aufgabe.

Allen viel Glück zu ihrem MRt.

LG schwede

Werde Berichten !
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 06. Januar 2012, 20:49:04
Hallo !

Das Ergebnis meines MRT ist da, es sind keine Veränderungen da. ;D
Alles beim Alten und Stabil.

Das lädt einen richtig ein ins neue Jahr durch zu Starten. :)

LG schwede

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 06. Januar 2012, 20:52:46
Hallo schwede,

Weltklasse!!! Ich freue mich so mit Dir! Mach weiter so, wir brauchen solche tollen Nachrichten. Sie machen so viel Mut und geben einem Kraft.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 06. Januar 2012, 21:05:11
Wow, das ist ja tolll! Gehörst also weiterhin zu den Vorbildern, denn die vielen Jahre machen mir Mut, dass man es doch schaffen kann. Also schwede - mache weiter so!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 06. Januar 2012, 22:46:50
Riiiieeeeesig!!!

Mein lieber schwede  ;) :) :D

Ich hätte dir hier gern ein smilie_dancegirl, eins?, nein ein ganzes Ballett vor Freude auftreten lassen.

Weiter so. Wir brauchen dich und die guten Nachrichten.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 07. Januar 2012, 03:17:47
Hallo mein lieber Schatz,

ich bin so wahnsinnig froh das alles gut ist!!!

Wir haben das Jahr gemeinsam gestartet und ich freue mich auf jede Minute mit dir zusammen zu sein und weiterhin wundervolle Dinge zu erleben.

Ich liebe Dich.... :-*

Deine Britta
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 07. Januar 2012, 10:01:36
Lieber Schwede,

wenn das kein gutes Zeichen für 2012 ist. Herzlichen Glückwunsch und mach weiter so.

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 07. Januar 2012, 10:21:05
Hallo Britt mein schatz !

Du machst mich ganz Verlegen.  :-[ :-[ :-[ :-[ :-[

Viel mehr als ein wenig Gesundheit und dich brauch ich nicht.

Dieses habe ich ja.  :-* :-* :-* :-* :-*

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Doso am 07. Januar 2012, 10:23:03
@ Schwede: Tolle Nachricht, mach weiter so :).

@ TinaF: Wir drücken alle Daumen :)

Lg Doso
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 07. Januar 2012, 11:26:20
Na fein, Schwede, ich wünsche Dir trotz Deiner nur kleinen Wünsche noch viel mehr Gesundheit, jede Menge Freude und Glück!

Möge Dein OB-Ergebnis auch TinaF. beglücken! Ich hoffe, liebe TinaF., es gibt eine einfacher zu lösende Ursache für Deine blöden Probleme.

KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 07. Januar 2012, 18:30:47
 :D Hallo du alter schwede,
das klingt nicht nur gut, das tut gut solche Nachrichten zu hören,
freue mich mit dir. :D

Liebe Tina, du am 11. ich 20. zum MRT, hoffen wir doch auch
solche guten Nachrichten verkünden können.

Ihr hört von mir spätestens nach der Auswertung, mit meinen
Neurochirugen.

bist dahin josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 07. Januar 2012, 19:12:14
Hallo Schwede,

suuuuuuuuuuuuper zeig und das es auch anders geht.  ;D
Mach weiter so. Solche Vorbilder brauchen wir.
Ich wünsche Dir dass es 2012 immer nur bergauf geht.

G L G Gitte 1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 07. Januar 2012, 19:45:25
Lieber Josch,

na, dann merke ich mir schon mal den 20.01. und werde Dir ganz, ganz fest die Daumen drücken. Und natürlich hoffe ich, dass auch wir so gute Nachrichten verkünden können!

Alles Liebe

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 08. Januar 2012, 00:08:15
Oh weltklasse!!!!!!!!!

Herzlichen Glückwunsch leider Schwede und weiter so. Genau diese Nachrichten brauchen wir.

Dir und Deiner lieben Britt ein tolles Jahr 2012:

@TinaF: viel Glück für Deinen MRT-Termin!!!!

Liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 08. Januar 2012, 01:49:46
Liebe TinaF,

drücke dir für dein MRT die Daumen so fest ich kann für einen guten Befund.

krimi



Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 08. Januar 2012, 22:03:06
Liebe TinaF,
ich wünsche Dir (1.) so sehr, dass in Deinem Kopf alles so ist wie es sich für Deinen Kopf gehört. Und (2.), dass die eigentliche Ursache möglichst rasch gefunden wird und sich (3.) gut behandeln lässt.
Du hast es verdient, dass Dir so geholfen wird, dass es Dir wieder gut geht!
Deine KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Sandra78 am 08. Januar 2012, 23:51:45
Da kann ich doch dann auch gleich mal Daumen drücken! Viel Glück!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 09. Januar 2012, 08:37:55
Hallo zusammen
Tut ja gut hier unter dieser Rubrik das Turteln unserer zwei Täubchen zu lesen  ;D Das macht mir doch gleich einen leichteren Tag  ;D
Ich freu mich so über jedes gute MRT von euch!
Mit frohem Herzen wünsch ich euch einen guten Tag!
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 09. Januar 2012, 10:32:59
Hallo !

Alle die zum MRT gehen die Daumen sindgedrückt.

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 09. Januar 2012, 12:47:40
Liebe KaSy,

ich danke Dir sehr, Du hast meine Wünsche wirklich perfekt formuliert auf den Punkt gebracht!

@ all: Ich danke Euch allen, bei so vielen Daumen kann doch eigentlich gar nichts mehr schief gehen. Ich werde Euch berichten!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: mmolina am 09. Januar 2012, 16:48:03
Hallo!!!

Da können meine Daumen für Dich liebe TinaF am 11. und für Dich lieber Josch am 20.
nicht fehlen.

Ganz Ganz Liebe Grüsse an Euch Allen

mmolina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: maxi am 10. Januar 2012, 11:02:55
Hallo ihr Lieben,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen.

Alle die ihre Untersuchen noch vor sich haben, alles alles Gute.

" Es wird schon werden" (Spruch meines Mannes)

LG Maxi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 10. Januar 2012, 11:43:52
Hallo!

Auch ich kann mich hier mit einem positiven Bericht melden! Gestern war MRT und es gibt keine Veränderung zu den Voraufnahmen. Zur Feier des Tages gab es selbstgemachten Kirschkuchen von Oma  :)

Allen anderen ebenfalls immer gute Ergebnisse!
LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 10. Januar 2012, 15:04:45
hallo!


auch ich drücke für alle die zum mrt müssen meine daumen. :D



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 10. Januar 2012, 15:13:52
Hi Lucie,

Meine herzlilchsten Glückwünsche zu diesem perfekten Start in das neue Jahr, möge es stets so weitergehen! Ich hoffe Du hast für das Forum auch ein Stückchen von dem leckeren Kuchen mitgebracht!  :P

Für all die anderen, die in den nächsten Tagen und Wochen zum MRT gehen, wünsche ich ebenfalls solch ein gutes Ergebnis.

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 10. Januar 2012, 15:28:05
Probastel, wie sag ich es nur......... der Kuchen ist aufgefuttert...... aber ich hab keine Schuld, das war mein Sohn, der 5 Stückchen gegessen hat....... ;D

Danke für die guten Wünsche, die ich gern befolgen will. Schließlich habe ich noch eine Menge vor. So bin ich z. B. zu meinem 60. Geburtstag verabredet. Dann werde ich mit einer Reihe netter Frauen den Jakobsweg gehen. Da ich aber noch lange keine 60 bin (noch bin ich ein "junger Hüpfer", jedenfalls fühle ich mich so....) werde ich noch lange fit bleiben wollen. Außerdem hören Sohnemann und ich ganz laut den Everest nach uns rufen...... Ich werde meinem Tumor und meinen Docs also gut zureden, damit die Befunde noch lange so gut bleiben.

Hat hier noch jemand Ziele?

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 10. Januar 2012, 15:40:38
Liebe Lucie,

na, hoffentlich wird es Deinem Sohn jetzt nicht schlecht!

Ich freue mich so mit Dir und für Dich. Mach weiter so. Ich wünsche Dir, dass Du all Deine Ziele erreichst!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 10. Januar 2012, 16:37:56
Lucie!

So geht das aber gar nicht!  :o Erst etwas vom Kuchen erzählen und dann nichts davon abgeben! Nein, sogar noch alles an den Sohnemann verfüttern! PAH!

Wenn Du in 8000 m Höhe im Stau stehen willst, dann kannst Du natürlich gerne zum Everest gehen. Ich für meinen Teil halte diesen Berg für absolut überlaufen. Dort ist fast so viel los wie auf der Zugspitze. Ein ganz klares No-Go! Wenn Du ungestörte Natur erleben willst kann ich Dir Island wärmstens empfehlen. Für den Anfang auf jeden Fall nicht schlecht!

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 10. Januar 2012, 16:45:21
Hi Probastel,

da ich so gut wie alles, was ich finden konnte, über den Everest gelesen habe, ist bei mir der Wunsch entstanden, auch dorthin zu reisen. Mehr als bis ins Basislager will ich gar nicht, ich kenne meine Grenzen. Sohnemann wünscht, mit einem Drachen über den Everest zu gleiten..... Realistischer ist aber wohl eine Umrundung des Kailash. Mit dem Everest und Tibet verbindet mich, dass ich am gleichen Tag (aber nicht im gleichen Jahr ;D) Geburtstag habe wie der Dalai Lama. Und den finde ich ziemlich interessant. Über Island weiß ich nicht wirklich viel, lediglich das, was mal so an Reisesendungen im TV zu sehen ist. Vorstellbar wäre das aber auch für mich. Hast du Island bereist?

LG
Lucie

PS: Den Kuchen kannst du dir abholen, ich backe dann einen für dich. Aber Vorsicht, backen ist nicht meine Stärke.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 10. Januar 2012, 19:01:55
hallo luci


ich freue mich ,für dein gutes ergebniss :)

auch ich mache zur zeit chemo.

zum mrt muss ich im februar.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 10. Januar 2012, 21:37:22
Hallo!

Heute bekam ich mein MRT-Ergebniss. Es ist alles in Ordnung und zeigt sogar, dass der Tumor sich durch die Chemo-Behandlung verkleinert hat.

Vielen Dank für das Daumen drücken!!!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 10. Januar 2012, 22:09:18
Lucie und ines1999,

das habt ihr s u p er hinbekommen. Weiter so!!! :-*

Solche Nachrichten brauchen wir hier. Das ist Balsam für die Seele.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 10. Januar 2012, 22:43:50
Hallo Ihr Experten,

also wir haben Schwedes gutes MRT Ergebniss beim Griechen gefeiert . :)

Probastel, Lucies Kuchen haben wir probiert, sie hat recht ,sie hat andere Stärken. ;D Spass beiseite,wir haben ihn leider noch nicht probiert.

Wenn du mit 60 auf den Everest willst solltest du mit dem Brocken anfangen als Training,ab sofort! ;D

@Ines1999 und Lucie: herzlichen Glückwunsch zu eurem MRT Ergebniss,möge es immer so gute Befunde geben!!!

Liebe Grüsse

Schwede & Britt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 10. Januar 2012, 22:54:00
Meine herzlichsten Glückwünsche zu diesem tollen Ergebnis Sandra! Da hat sich das Warten ja mehr als gelohnt!

Ich wünsche Dir unbeschwerte Tage und ein gesundheitlich erfolgreiches neues Jahr!

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 11. Januar 2012, 12:32:02
Hallo Ihr Lieben,

auch an dieser Stelle vielen herzlichen Dank für Eure Daumen, sie haben super geholfen ;), mein MRT ist sehr gut ausgefallen, kein Rezidiv. Ich bin soooo erleichtert :D!

Allen, die ihre Untersuchung noch vor sich haben wünsche ich alles Gute.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 11. Januar 2012, 18:12:39
Liebe TinaF,

ich habe es plumpsen hören!  ;)
Freue mich mit dir.

Die Serie der guten Nachrichten setzt sich, wie schön, erfolgreich fort.

Liebe Grüße von

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Doso am 11. Januar 2012, 20:53:33
Hallo tinaf, schön das unsere daumen geholfen haben. wir drücken gerne immer wieder mit;-)
lg doso
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sabeth am 12. Januar 2012, 19:46:40
hi ihr Lieben alle,

glückwünsche zu allen tollen MRTs.
da habe ich gleich ein positiveres Gefühl für Montag

lg sabeth
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 15. Januar 2012, 13:28:30
Hallo ihr Lieben,

ich freue mich mit euch. Es ist schön mal wieder postive Ergebnisse zu lesen.
Macht weiter so.
Allen die in den nächsten Tagen zu MR gehen sind meine Daumen auch ganz fest gedrückt.

Sabeth ich denke am Montag an Dich.

LG Gitte 1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 18. Januar 2012, 00:28:34
Es ist wieder einmal Zeit zum Daumen drücken.

Diesmal für dich josch!

Wirst sehen, alles ist ruhig.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 18. Januar 2012, 15:35:24
Hallo Zusammen,
ich möchte allen die gerade ein MRT mit guten Ausgang hatten gratulieren.
Danke Krimi und euch allen, die mir auch noch ihre Daumen drücken.
Ich gehe dieses mal aber mit gemischten Gefühlen, in die Röhre,
da es mir die letzten Tage nicht so gut ging (geht) Kopfschmerzen, etc.
Ich hoffe schon am Freitag etwas genaueres, vom Radiologen zu erfahren,
ansonsten ist die Auswertung mit dem Neurochirurg und Strahlentherapeut
erst am 06.02.2012.   Ihr hört von mir !!!

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 18. Januar 2012, 17:19:00
Hallo Josch !

Drücke dir auch die Daumen, mach dich nicht verrückt.
Diese Symtome können auch nur Stressbediengt sein bei dem Gedanken ans MRT.

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 18. Januar 2012, 17:22:18
Hallo Josch,

geht es uns nicht allen kurz vor dem MRT schlechter? Also ich habe jetzt drei Kontroll-MRT hinter mir und die letzten Tage davor sind immer die gruseligsten. Vielleicht geht es Dir mit Deinem Kopf genau so und der tut jetzt nur deshalb so weh, weil Du bewusst oder unbewusst Angst vor dem MRT hast.

Wie auch immer, ich werde am Freitag an Dich denken, ich wünsche Dir ein supergutes Ergebnis und dass Du auch am Freitag schon eine erste Einschätzung vom Radiologen bekommst.

Alles Liebe und Gute für Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 19. Januar 2012, 08:26:48
Josch, auch ich denke an dich!

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Doso am 19. Januar 2012, 12:21:49
Wir drücken mi
lg doso
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 20. Januar 2012, 13:50:24
Hallo zusammen,
danke das ihr an mich gedacht und mir die Daumen gedrückt habt, genauerstes kann ich heute noch nicht schreiben
Die genaue Auswertung werde ich am 06.02.2012 beim Neurochurigen.

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 20. Januar 2012, 17:28:40
Hallo Josch,

tut mir leid, dass Du jetzt noch weiter zittern musst. Meine Daumen bleiben gedrückt bis 06.02.12. Komm mit guten Ergebnissen wieder!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 20. Januar 2012, 18:41:39
Hallo Josch,

meine Daumen bleiben auch bis 06.02 gedrückt.

L G Gitte 1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 20. Januar 2012, 20:27:48
hallo josch

auch meine daumen sind für dich gedrückt.



manuela :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 20. Januar 2012, 22:57:05
Meine auch lieber Josch!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Enesa am 24. Januar 2012, 07:18:20
Hallo lieber Josch...
ich denk an dich und halte meine
Daumen gedrückt :-)
Und ich kann auch nur bestätigen,dass mich
oft die"Warterei"und das" Grübeln" krank machen...
also versuch nicht so viel zu grübeln und vertreib dir die Zeit
mit "Schönem"...lesen,Kino....ach,es gibt so vieles...also los :-)
Ich halte die Daumen gedrückt und grüße dich herzlichst.Enesa :-)

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 05. Februar 2012, 18:58:37
Hallo Zusammen !!!

Morgen nun gehts nun zur Auswertung von meine MRT, werde mich mal überraschen was der Neuerochirurg
und die Strahlentherapeutin sagen.

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 05. Februar 2012, 19:40:59
Daumen sind gedrückt! Da hast Du aber dann ganz schön lange auf das Ergebnis warten müssen.

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 05. Februar 2012, 19:56:31
Allen die in den nächsten Tagen zum MRT gehen oder die Ergebnisse erhalten,

ich drücke ganz fest meine Daumen!!!

Kommt mit guten Ergebnissen wieder.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 06. Februar 2012, 16:19:17
Hallo Zusammen,
danke fürs Daumen drücken,
es sind keine Veränderungen zusehen. :D
puh hatte dies mal schon echt Bammel, :-[
aber ist ja alles i.O.gegangen.
Soll trotzdem in einen Vierteljahr schon wieder
zum MRT .
Grud: mein NG. möchte mal drei aktuelle
Bilder neben einander stellen die innerhalb
von einen Jahr gemacht wurden sind

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 06. Februar 2012, 17:08:07
Glückwunsch lieber Josch, das freut mich sehr!!!!!!!!!!!!!!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 06. Februar 2012, 17:10:33
Toll! Ich freue mich riesig mit dir über diese gute Nachricht. Bitte mach weiter so!

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 06. Februar 2012, 17:32:43
Lieber Josch,

das sind ganz tolle Nachrichten, ich freue mich so für Dich :D, gerade nach der langen Wartezeit. Jetzt lehne Dich erst mal zurück und entspanne Dich. Und in drei Monaten werden unsere Daumen Dich wieder begleiten!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 07. Februar 2012, 09:08:43
hallo josch


auch von mir glückwunsch,zu dem ergebniss. :)


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 07. Februar 2012, 19:17:08
Hallo Josch,

herzlichen Glückwunsch, so ist es richtig.

Ich freue ich mit dir!!!!

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 08. Februar 2012, 06:33:01
Glückwünsche - und weiterhin alles Gute!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 08. Februar 2012, 13:52:48
Hallo Josch,
das hört sich gut an.
Weiter so und kräftig durchatmen.

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 09. Februar 2012, 13:16:48
Hallo Josch,

SUUUUUUUUUUUUUUUpi macht weiter so.
Solche Ergebnisse bauen auf!
ALLEN DIE IN DEN NÄCHSTEN TAGEN ZUM KONTROLL MR GEHEN; DRÜCKE ICH GANZ FEST DIE DAUMEN.

GLG Gitte 1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Enesa am 16. Februar 2012, 09:24:27
Haaaallloooooooo Jörg !
Ich freue mich auch RIESIG :-)mit dir!
Und allen anderen die noch hin müssen,
drücke ich ganz doll die Daumen :-)
Ich schicke euch herzliche Grüsse.Enesa
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 17. Februar 2012, 17:42:05
Hallo zusammen
War heute zur MRT Besprechung. Sieht alles gut aus. Der neue Zyklus mit Temodal wird wegen schlechter Blutwerte um eine  Woche geschoben. Aber dass kenne ich ja schon. Im Moment sind die Thrombozyten runter auf 80, denke aber dass sich dies innert einer Woche wieder erholt und ich dann wieder starten kann mit dem 3. Zyklus.
Soweit also alles gut im Kopf. Schmerzen bereitet mir mehr mein Knieerguss links wo ich nicht weiss von wo der kommt. Wird aber wohl nächste Woche mal von einem Orthopäden im Spital angesehen, Termin werde ich noch erhalten. Sonst geht es morgen an die Fasnacht mit Sohnemann und Sonntag wohl kurz auf die Skis (Sohnemann soll doch auch mal Skifahren lernen). Da wird mein Mann das managen müssen und ich fahre im Schneckentempo hinterher (die Flitzerzeiten sind vorbei... und Helm ist Pflicht...)
Gruss an alle Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 17. Februar 2012, 18:04:46
Liebe Iwana,

ich freue mich mit dir.  :)
Drücke dir die Daumen, dass sich deine Blutwerte so weit weider erholen, damit die Temodal-Behandlung weitergehen.

Sei bitte auf der Piste vorsichtig.  :o Schau deinen beiden Männern lieber hinterher als evtl. etwas zu viel zu riskieren.

Ich wünsche dir zwei schöne Tage mit deiner Familie.

Alles Liebe wünscht dir :-*

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 17. Februar 2012, 19:45:44
Liebe Iwana, herzlichen Glückwunsch! Toll, das das Ergebnis so gut ist.

Viel Spaß auf der Piste!

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 17. Februar 2012, 20:02:41
Liebe Iwana,

auch ich gratuliere Dir ganz herzlich und freue mich sehr für Dich. Was die Blutwerte und den Knieerguss angeht, drücke ich Dir fest die Daumen.

Viel Spaß beim Skifahren, lieber Schneckentempo als gar kein Tempo ;).

Alles Gute für Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 17. Februar 2012, 20:25:55
Liebe Iwana,

auch ich gratuliere Dir ganz herzlich und freue mich sehr für Dich. Was die Blutwerte und den Knieerguss angeht, drücke ich Dir fest die Daumen.

Viel Spaß beim Skifahren, lieber Schneckentempo als gar kein Tempo ;).

Alles Gute für Dich!


Dito!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 17. Februar 2012, 20:30:59
Hallo Iwana,

auch von mir herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit deiner Family im Schnee.

LG Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sabeth am 17. Februar 2012, 22:23:24
Hallo Iwana!

Auch von mir Glückwunsch!


Du bist eine meiner Helden/Heldinnen hir

lg sabeth
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 18. Februar 2012, 07:13:56
Liebe Iwana,

auch von mir meine herzlichsten Glückwünsche zum sauberen MRT! Möge Deine Thrombozyten in einer Woche wieder fit sein.

Falls es Dich rein zufällig zum Skifahen ins Engadin verschlägt, ich bin bis Dienstagmorgen dort...

Ich wücnsche Dir viel Spaß beim Skifahren und lass Dir mal ordentlich Wind um die Nase wehen. Es gibt nichts befreierendes!

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 18. Februar 2012, 16:34:18
hallo iwana


auch ich freue mich ,das es gut ausgefahlen ist.

und viel spass bei ski. :D



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 26. Februar 2012, 12:41:23
hallo


morgen habe ich wieder Termin zum mrt.

irgendwie habe ich heute wieder dieses angstgefühl.




manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 26. Februar 2012, 13:00:38
Liebe Manuela,

ich drücke Dir ganz fest die Daumen für Dein MRT. Das Angstgefühl gehört leider dazu, ich glaube, so geht es jedem von uns hier.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 26. Februar 2012, 13:57:39
Liebe Manuela,

meine Daumen sind morgen, quatsch heute schon für morgen ganz fest gedrückt.
Mach heute noch etwas Schönes, damit für die Angst kein Platz bleibt.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 27. Februar 2012, 17:55:16
hallo

danke danke,für euer daumendrücken. :D

radiologe sagte,es ist wie letztes jahr.

nun habe ich mittwoch noch termin in bochum,beim neurologen.



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Gitte1711 am 27. Februar 2012, 18:44:32
Liebe Manu44,

ich freu mich so für Euch. ;D ;D Macht weiter so. Mittwoch wird auch alles gut ausgehen.

Einen schönen Abend noch

LG Gitte 1711
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 27. Februar 2012, 19:57:38
Liebe Manuela,

das sind doch gute Nachrichten, ich freu mich mit Dir. Am Mittwoch werde ich noch mal die Daumen drücken und dann hast Du es erst mal wieder geschafft.

Alles Liebe

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 27. Februar 2012, 22:52:24
Liebe Manuela,

Daumen drücken ist natürlich auch für Mittwoch bei mir Pflicht.  ::)

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 28. Februar 2012, 18:18:57
Hallo Zusammen,
es ist zwar schon wieder her, aber ich möchte mich trotzdem
mal noch bedanken fürs Daumen drücken. :D
Danke für die lieben Grüße und Wünsche.  :D

Hallo Manu, freu mich ebenfalls für euch.

Krimi, ich drücke dir für morgen auch die Daumen,
dreimal über die Schulter gespuckt; toi,toi,toi
wird schon.

lg josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 28. Februar 2012, 19:01:38
Hallo ihr Lieben,

auch ich kann mich mit einem guten MRT Ergebniss aus der atypischen Meningeomecke melden.Meine Unruhe vorher wird auch immer besser,ich hatte aber auch nette Begleitung. ;)

Aber am besten war das der Radiologe doch keine Zeit hatte mir mein Befund zu sagen ,der wurde per Fax zum Hausarzt geschickt. Da die aber gleich Mittagspause hatten, legte mir nach Absprache die  Helferin eine Kopie unter die Fußmatte und wir konnten nachlesen ob Rezidiv oder nicht.

Nun ja, hauptsache der Befund ist OK!!!

Gute Befunde für alle,

Liebe Grüsse

Britt

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 28. Februar 2012, 19:41:31
Liebe Britt,

super.   ;) :)  :D 
Das machst du gut. In Würzburg stoßen wir auf unsere guten Befunde an.

Bin gleich erst einmal im Kino.  "Ziemlich beste Freunde"
Hoffe das Hotel hat eine Internetseite, damit ich nachher noch ein Zimmer reservieren kann.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 29. Februar 2012, 08:53:43
Hallo Britt
Schön von deinem guten MRT Ergebnis zu lesen!
und Manuela hoffe du erzählst bald gutes hier... Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 29. Februar 2012, 19:35:06
hallo :-*

danke allen für,s daumen drücken.

es ist noch so wie beim letztenmal.

die chemo noch mal vier monate machen.

so und nun lustig als ich zu hause war schaute ich auf

rezept und zettel .und siehe da es standen ganz andere einnahme auf dem brief

wie letztes mal.

ich wieder angerufen, kurtz danach kommt anruf zurück.der oberarzt

entschuldigte sich. neues rezept kommt mit post.


hallo britt :D

auch für dich freue ich mich.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 02. März 2012, 22:16:09
Wir haben auch am Monat MRT-Termin und ich brauche jeden Daumen bitte!!!

Wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 03. März 2012, 00:02:03
Liebe Carola!

Für Montag werde ich meine Daumen bereit halten und feste mitdrücken!

Alles Gute!!!

Liebe Grüße Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. März 2012, 08:46:56
Liebe Carola,

meine Daumen sind Montag gedrückt, ist doch klar.

Freue mich darauf dich in Würzburg kennenzulernen.

Krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 03. März 2012, 19:03:42
Carola - genießt das Wochenende noch und dann werde ich am Montag auch an Euch denken und wünsche Euch ganz viel Glück!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 03. März 2012, 21:32:44
Danke Ihr Lieben, es tut gut, wenn man weiß, dass Ihr an uns denkt!!!

@Krimi: ich freue mich auch auf Euch  ;D

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 05. März 2012, 13:22:55
Hallo Ihr Lieben,

der Resttumor und auch die neue Stelle sind kleiner geworden!! Juchuuuuuuh!

Der Professor sprach von einer guten und stabilen Befund und die Tendenz ist erst mal richtig!!!!

KLar, haben wir noch einen weiten Weg vor uns, aber immerhin spricht Andi auf die intensivierte Chemo an. Ihr glaubt gar nicht, was für ein Steinbruch mir vom Herzen gepurzelt ist. Und das am Geburtsag seiner Mama. Die Chemo geht so für ca. 6 - 8 MOnate weiter. Neues MRT haben wir am 3.5.

Danke Euch fürs Daumen drücken und mutmachen. ICh bin so froh, dass es Euch gibt!!!

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 05. März 2012, 13:58:54

Zitat
Ihr glaubt gar nicht, was für ein Steinbruch mir vom Herzen gepurzelt ist.

Doch, das glaube ich.

Liebe Carola, jeden einzelnen Stein habe ich herunter poltern gehört. ;D

Herzlichen Glückwunsch! Weiter so. :-*

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 05. März 2012, 14:45:20
Liebe Carola!

Das sind ja mal super Nachrichten. Ich freue mich für euch  ;D!
Macht weiter so!!!

Jetzt feiert schön!

Liebe Grüße Sandra

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 05. März 2012, 20:54:53
hallo chucks


auch ich freue mich , :D

weiterhin alles gute.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 28. März 2012, 22:22:40
Hallo

Bei mir ist es wieder soweit, mein erstes MRT nach meiner Chemobehandlung steht am Montag an.
Es wäre schön, wenn ihr mir die Daumen drücken könntet.

Liebe Grüße

Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 28. März 2012, 23:33:27
Hallo Sandra,

wir Daumendrücker sind morgen fleißig für dich tätig.
Meine Daumen sind dir gewiss.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 28. März 2012, 23:34:10
Liebe ines1999,

das werden wir tun!

(Kannst für flamme111 und mich morgen auch mal einige Glücksstrahlen in die Röhren schicken ...)

Ich wünsche Dir so sehr, dass die lange Chemozeit auch wirklich Erfolge gezeigt hat!

Deine KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 28. März 2012, 23:39:30
Liebe KaSy,

wenn morgen meine Therapeutin fragt warum ich mit gedrückten Daumen bei ihr auf dem Sofa sitze,
dann kann ich ihr sagen: KaSy liegt mit klopfendem Herzen im MRT und ich drücke die Daumen, dass
das Herzklopfen einen super guten Ausgang hat.  :-*

Alles wird gut.

Ganz liebe Grüße

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 29. März 2012, 07:09:03
Liebe Kasy und liebe Flamme111!

Meine Daumen werden heute für euch gedrückt sein! Die Glücksstrahlen habe ich schon losgeschickt!

Alles Gute!

Liebe Grüße

Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 29. März 2012, 13:17:10
Liebe KaSy,

meine Daumen sind Dir sicher, ich denke schon den ganzen Tag an Dich. Ich hoffe, Du meldest Dich bald mit guten Ergebnissen wieder!

GLG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 29. März 2012, 14:26:06
Meine Daumen sind für Euch alle, die nun MRT haben ganz fest gedrückt!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 29. März 2012, 20:42:12
Liebe KaSy,

herzlichen Glückwunsch!!!  :-* :-* :-*
 :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-*

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 30. März 2012, 01:01:02
Äh, ja, ich habs an einer anderen Stelle so nebenbei geschrieben, dass ich ein Eis auf meinen MRT-Befund gefuttert habe. "Aber bitte mit ohne Sahne ..." (Dieser blöde Masseerhaltungssatz lässt sich so furchtbar schwer überlisten - jedes Kilogramm will unbedingt bei mir bleiben.)
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 30. März 2012, 08:15:58
Liebe Kasy und liebe Flamme111!

Ich freue mich sehr über eure guten MRT-Ergebnisse.
Herzlichen Glückwunsch!

Bitte macht so weiter!!!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 30. März 2012, 16:09:12
Von mir auch meine allerherzlichsten Glückwünsche KaSy!

Denke dran, dass es neben dem Masse- auch den Impulserhaltungssatz gibt! Ich hoffe, dass Dir dieser positive Impuls durch den guten Befund beim MRT ganz ganz lange erhalten bleibt! Was stört einem da schon ein bisschen Masse!?  ;)

Liebe Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 02. April 2012, 09:02:02
Moin Zusammen,
ich weiß das ich mich schon lange nicht mehr gemeldet habe,
aber heute bräuchte ich euch mal wieder, bzw euere Daumen,
muß heute Nachmittag wieder zum MRT.
Erste Analyse vom Radiologen gibt es schon heute Nachmittag.

bis dahin josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 02. April 2012, 09:33:47
Hallo Jörg!

Da haben wir ja heute das gleiche vor!
Ich wünsche dir viel Glück für dein MRT heute.
Meine Daumen sind gedrückt!!!

LG Sandra

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 02. April 2012, 09:49:48
Hallo ihr zwei MRTler,

klar drücke ich meine Daumen für euch. Alles wird gut!

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 02. April 2012, 11:14:00
Hallo ines und Josch,

meine Daumen sind euch gewiss.
Sie arbeiten hart und warten auf gute Nachrichten.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 02. April 2012, 12:30:56
Hallo Sandra,
ich hoffe das wir zwei doch mit guten Ergebnissen
uns hier wieder zurück melden können.
Natürlich drücke ich dir auch meine Daumen.

bis später, mit einer ersten Analyse von meinen Radiologen

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Doso am 02. April 2012, 12:33:10
Na dann werden auch unsere Daumen für euch beiden wieder feste gedrückt.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 02. April 2012, 12:42:59
Liebe Sandra, lieber Josch,

auch meine Daumen sind für Euch gedrückt und ich hoffe, Ihr kommt beide mit guten Nachrichten wieder!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: flamme111 am 02. April 2012, 18:12:34
Ich habs leider erst jetzt gelesen.

Dafür müssen meine beiden Daumen jetzt umso heftiger arbeiten.
Alle guten Wünsche für ein gutes Ergebnis......für Euch alle

Liebe Grüße Flamme
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 02. April 2012, 18:20:17
Hallo Josch und Sandra

Auch von mir sind beide Daumen gedrückt. :)



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 02. April 2012, 19:24:32
Hallo Zusammen,
danke erst einmal fürs Daumen drücken.
Erste Analyse vom Radiologen aus gesehen ist alles i.O.  :D
Anfang Mai gehts dann zum Neurochirugen.
 josch

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 02. April 2012, 23:01:11
Uuups,
also erstmal @ KaSy: herzlichen Glückwunsch!!!

@Josch: Dir auch schon mal herzlichen Glückwunsch, auch wenn ich zu spät zum Daumendrücken ins Forum gesehen habe.

@Ines: ich hoffe, bei Dir ist auch alles gut gelaufen?!

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 03. April 2012, 00:15:11
Wow, soooo viele  :) :D ;D Nachrichten!

Glückwünsche Euch allen und Euren sich immer weiter entwickelnden und forschenden Ärzten!

Wir dürfen ihnen sehr dankbar sein.

KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 03. April 2012, 09:33:50
Lieber Josch,

lass Dir gratulieren, das sind gute Nachrichten. Ich freue mich sehr für Dich.

Wieso musst Du denn so lange warten, bis Du zum NC kannst?

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. April 2012, 10:45:32
Lieber Josch,

das sind doch gute Nachrichten zum Tagesanfang.

Herzlichen Glückwunsch  ;) :) :D

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 03. April 2012, 13:51:10
Hallo Josch,
super Nachrichten weiter so !

Schön jetzt wieder entspannt im Sofa zu liegen, nicht wahr :)

Nachdem Hirntumortag bin ich dran am 02.Mai.

 Ruhige Ostertage sind jetzt angesagt!

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 04. April 2012, 10:31:51
Hallo Josch!

Ich freue mich sehr über diese gute Nachricht!
Herzlichen Glückwunsch!!!

Liebe Grüße
Sandra

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 04. April 2012, 10:35:25
Hallo ihr Lieben!

Ich komme auch mit guten Nachrichten.
Mein MRT war auch in Ordnung  :D!

Vielen Dank für das Daumen drücken!!!

Liebe Grüße
Sandra 

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 04. April 2012, 10:47:22
Liebe ines1999,

herzlichen Glückwunsch von mir.

So ist es richtig. Immer weiter mit solch guten Nachrichten.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 04. April 2012, 15:55:06
hallo josch und Sandra

Auch ich freue mich für eure guten Nachrichten.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 04. April 2012, 16:02:21
Hallo Sandra,

auch Dir herzlichen Glückwunsch, das sind die Nachrichten, die wir alle brauchen.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Doso am 04. April 2012, 22:18:53
Herzlichen glückwunsch euch beiden. ich hoffe wir können in zwei wochen auch so gute nachrichten verkünden    :-\
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 04. April 2012, 22:22:46
Dann Dir auch noch herzlichen Glückwunsch Ines1999!!!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 12. April 2012, 07:25:49
So, gleich ist es soweit - nur noch schnell duschen, dann fahr ich los zum MRT.

Dieses Mal ist es irgendwie anders als sonst. Bisher war ich zwar etwas unruhig, habe alles aber relativ gelassen gemacht. Gestern Abend fing es an, dass ich extrem unruhig wurde. Schlecht geschlafen habe ich dann auch und heute morgen bin ich bei jeder Kleinigkeit ausgerastet. Ich bin froh, dass die Kids nun aus dem Haus sind und sich meine Angst nicht weiter ansehen müssen. Was wird mich wohl heute erwarten, nachdem der letzte Chemo-Zyklus so schlecht für mich gelaufen ist? Immer deutlicher wird für mich der Gedanke, nicht mehr nach Hause zu fahren, falls das MRT schlecht für mich ausfallen sollte.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 12. April 2012, 08:20:16
Liebe Lucie,

warum sollte der letzte Chemo-Zyklus schlecht für Dich gelaufen sein? Gab es irgendwelche Anzeichen, die Dich darauf schließen lassen? Und auch wenn, es solche Anzeichen gab, ich bin das beste Beispiel, wie einem die eigene Psyche täuschen kann. Die Anspannung auf das erste MRT nach einer Behandlung ist naturgemäß besonders hoch, Deine Aufregung nur zu verständlich.

Meine Daumen sind auf jeden Fall ganz fest für Dich gedrückt! Du wirst ohne Auffälligkeiten im MRT wiederkommen, davon bin ich fest überzeugt!

Liebe Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 12. April 2012, 11:35:23
Hallo Lucie
Ich hoffe du hast es schon überstanden und berichtest uns bald. Denke an dich Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 12. April 2012, 13:15:52
Hallo ihr,

ich wußte es.....es ist etwas gewachsen. Dort, wo schonmal operiert wurde. Aber wohl so, dass eine weitere OP machbar ist. Nun bin ich gespannt auf Dienstag, auf Prof. Sabel. Melde mich morgen wieder, heute brauche ich etwas Abstand.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 12. April 2012, 14:19:47
Liebe Lucie,

ich drücke Dir mit aller Kraft  die Daumen!

Fühl Dich umarmt,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 12. April 2012, 14:24:24
Liebe Lucie,

solche Nachrichten kann man wirklich nicht gebrauchen.  :( Wir wissen alle wie man sich nach solch einer erneuten Diagnose fühlt. Sie ist fast noch schlimmer als die Erst-Diagnose. Es ist schön, dass Du uns trotzdem informiert hast. Besten Dank dafür!

Ich werde mit meinen Daumen ein ersthaftes Wort reden müssen, nächsten Dienstag dürfen sie nicht noch einmal versagen.

Liebe Grüße

Probastel

P.S. Nicht vergessen, wir sind immer für Dich da!

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 12. April 2012, 14:36:13
Liebe Lucie,

vielleicht ist es dir ja eine kleine Beruhigung; auch ich durfte einmal mit diesem Ergebnis in die Dienstagssprechstunde zu Prof. Sabel.
Und ich darf dir aus einigen Jahren Erfahrung sagen: du bist in den besten Händen und ich bin mir sicher, dass du durch die umfangreiche Aufklärung eine gute Alternative geboten bekommst.

Wie auch immer diese aussieht. Mich beruhigt es, dass ich bei diesem Prof. immer mitbestimme und immer die Möglichkeiten mit Perspektive genannt bekomme.

Meine Daumen bleiben fest für Dich gedrückt!

LG,
Bea
P.S. vergiss bei all der berechtigten Sorge nicht deine Fragen aufzuschreiben.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 12. April 2012, 18:48:28

Liebe Lucie,

lass dich drücken.
Muss man seine Vorahnungen immer bestätigt bekommen ???
Meine Gedanken werden dich Dienstag begleiten. Du bist bei Prof. Sabel in guten Händen.

LG krimi


P.S. Nicht vergessen, wir sind immer für Dich da!

Genauso ist es!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Claudy am 12. April 2012, 22:47:37
Liebe Lucie,

ich bin zwar erst seit ein paar Tagen hier angemeldet aber lese sehr viel mit und obwohl ich Dich nicht kenne, möchte auch ich Dir ganz viel Kraft & Energie schicken.

Alles alles Gute!

Gruss Claudia
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 13. April 2012, 01:33:28
Liebe Lucie,

Du wirst auch das schaffen und wenn Dich die Panik packen sollte, dann öffne Dein Erinnerungspaket und lass die wunderbaren Erlebnisse Deiner Seefahrt raus, damit sie Dich mitnehmen in die Ferne zu den schönsten Orten, die Du kennen lernen durftest. Träume von der Seeluft und den schreienden Möven, lass Deine Gedanken mit den Wolken über das Meer ziehen ...

Du wirst all das wieder erleben! Du musst ganz fest daran glauben und vertrauen!

Deine KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 13. April 2012, 06:33:50
Hallo ihr Lieben,

danke, dass ihr mit mir mitfühlt! Es tut gut, dass hier jeder versteht, wie man sich fühlt.

Momentan sieht es so aus, dass ich hier -obwohl ich die Kranke bin- für alle anderen stark sein muß. Für die Kids, das ist ja klar. Sie sind nun 8 und 12, bekommen viel mit und brauchen meine Unterstützung. So habe  ich gestern meinem Sohn eine Zeichnung meines Hirns mit dem Tumor angefertigt und ihm anhand der Lage des Tumors erklärt, warum diese OP leichter sein wird als die vorherige. Ich glaube, es kam bei ihm gut an, dass ich ihm alles so genau erklärt habe. Dafür war mein Vater mal wieder schrecklich. Habe ihn gestern angerufen und als Reaktion kam: "Hört das eigentlich niemals auf?!" Nun kann man ihm das als Sorge auslegen, was es sicher auch ist. Aber ich kenne meinen Vater ja nun ziemlich genau und weiß deshalb, dass es auch die Sorge um ihn selbst ist.....Werde ich, seine Tochter, ihn wieder um Geld für eine OP bitten? Muß er die Kinder versorgen, während ich im KH bin? Muß er sogar losfahren und mich im KH besuchen? Bahhhhhh, nachher läuft er hier auf und will nach dem Rechten schauen.....mir grauts davor.....

Ansonsten bin ich jetzt soweit, dass ich mir den Dienstag herbeisehne. Ich will jetzt wissen, was Prof. Sabel mir empfiehlt und will es möglichst schnell hinter mich bringen. Am liebsten würde ich Dienstag gleich mit gepackter Tasche losfahren. Gestern habe ich gleich schon wieder mit KH-Vorbereitungen begonnen und habe beim Walken alles gestärkt, was es so zu stärken gibt. Nachher gehts weiter..... Immerhin habe ich ein Ziel - für Juli ist schon der Sommerurlaub gebucht.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Tat am 13. April 2012, 09:02:38
Hallo Ihr Lieben.

Bei mir ist es am Dienstag auch wieder soweit und ich muss ins MRT.  Ich habe nach wie vor immer wieder vor dem MRT eine Panik. Hoffentlich ist der Dienstag bald vorrüber und es ist alles ok. Meine große hat nämlich am 06.05. ihre Konfirmation. Im August gehts für 2 Wochen auf Mein Schiff 1.
Komich ist als, um so näher der MRT-Termin rückt bildet man sich vieles ein. Drückt mir die Daumen. Werde mich am Dienstag zurückmelden.

lg Tatjana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 13. April 2012, 09:06:13
Liebe Lucie,

ich finde ja, Du machst das alles ganz toll.
Die Sache mit Deinem Vater ist sicherlich anstrengend.
Meiner verhält sich auch immer so sensibel wie eine
Abrissbirne. Ganz davon abgesehen interessiert ihn meine
Erkrankung auch nicht sonderlich. Eben nur dann, wenn ich Hilfe
brauche und dann flippt er in der Regel auch aus. Momentan
muss sich unsere ganze Familie aufopferisch um ihn kümmern, weil
er ein neues Hüftgelenk bekommen hat. Und wehe, wir verhalten uns nicht alle
hingebungsvoll genug. Dann wird auch gerne mal einfach so der Telefonhörer
aufgeknallt.
Sitzt er aber bei seinen Stammtischbrüdern, jault er denen die Hucke voll, weil sein
jüngstes Kind einen Gehirntumor hat...
Unbegreiflich ist das für mich.

Weiterhin drücke ich Dir alle Daumen die ich habe. Lass Dich nicht ärgern!
Alles wird sowieso gut!!!!! ;)

Liebste Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Caro am 13. April 2012, 09:46:36
Liebe Lucie,

das sind wahrlich keine schönen Nachrichten, aber ich bin froh zu lesen, dass Dein Kampfgeist schon wieder in der Stellung steht. Man wünscht sich diese Rückschläge nun wirklich nicht, aber Du wirst auch diesen bewältigen. Fühl Dich ganz fest gedrückt !

Lieben Gruß, Caro
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 13. April 2012, 10:42:27
Langsam komme ich mir hier echt vor wie ein Exot.

Meine Eltern zerbrechen sich ihre Köpfe und würden ihr letztes Hemd geben, wenn man ihnen verspräche, dass man den Tumor entgültig und ein für alle Mal aus meinem Kopf verschwinden lassen könnte. Bei beiden OPs konnten sie nächte lang vorher nicht richtig schlafen - im Gegensatz zu mir. Der unschöne Nebeneffekt: Kaum war ich aus dem OP-Saal raus - schon standen sie auf der Intensiv und wollten eine ausführliche Selbstdiagnose von mir.

Ehrlich gesagt kann ich mir es aber auch anders gar nicht vorstellen.

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 13. April 2012, 11:07:21
Immer mehr merke ich, wie schwer es die haben, die um den Betroffenen herum sind.

Bei mir hatte, außer mein Mann, niemand Zutritt zur Intensiv. Ich wollte nicht, dass mein Vater sehen musste, wie ich da liege. Er denkt sehr emotional und ich hatte keine Vorstellung von den Bild, welches ihn dort erwarten könnte.

Wie dem auch sei; manchmal braucht es ein offenes Wort.
Viele Menschen können mit schweren Krankheiten oder gar mit dem Tod kaum umgehen und wissen nicht welche Worte sie gerade sagen sollten.

Ich denke, gerade für Eltern ist es das Schlimmst was einem passieren kann; das eigene Kind derart krank.

Momentan merke ich selbst, wie einiges immer mehr nachläßt. Meine Umwelt kann es kaum verstehen.
Aber man sieht es ja auch nicht.....

Alles Liebe,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 13. April 2012, 13:34:21
Liebe Lucie,

da komme ich frisch aus dem Urlaub zurück und muss so etwas lesen, dabei habe ich so sehr an Dich gedacht und Dir die Daumen gedrückt :(. Auch ich werde wohl mit meinen Daumen ein sehr ernstes Wort reden müssen.

Ich bin in Gedanken bei Dir und wünsche Dir ein sehr gutes und informatives Gespräch mit Prof. Sabel. Gib nicht auf, Du weißt, wofür Du kämpfst und wann immer Du uns brauchst, wir sind für Dich da.

Von Herzen alles Liebe und Gute für Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 13. April 2012, 14:15:25
Probastel, ich kann noch einen oben drauf setzten. Als ich im vergangenen Jahr bei der Familie sammeln war, um mir das INI leisten zu können, meinte mein Vater, dass mein Bruder da wohl helfen muß, da er selbst (also mein Vater) sich schließlich eine neue Außentreppe kaufen muß......

Danke euch allen, werde euren guten Wünsche Dienstag mit nach Düsseldorf nehmen. Bin übrigens so gut drauf, dass ich schon Kuchen gebacken habe und es kaum noch abwarten kann, bis endlich Kaffeezeit ist  ;D

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Claudy am 13. April 2012, 14:23:41
Probastel, ich kann noch einen oben drauf setzten. Als ich im vergangenen Jahr bei der Familie sammeln war, um mir das INI leisten zu können, meinte mein Vater, dass mein Bruder da wohl helfen muß, da er selbst (also mein Vater) sich schließlich eine neue Außentreppe kaufen muß......

 :'( Das ist so traurig, ich kann nachvollziehen wie Du Dich fühlst.

Manchmal ist es echt besser, man nimmt Abstand. Kommt dadurch endlich zur Ruhe, hört und sieht nix und kann sich dementsprechend auch nicht aufregen. Gottseidank habe ich seit über 20 Jahren einen lieben Mann der immer hinter mir steht und mir hilft. Auch nicht selbstverständlich.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 13. April 2012, 14:25:14
Na! Da hat Dein Vater aber absolut falsch investiert! Welche Treppe kann denn schon einen Kuchen backen?  ::)

Kannst Du mir mal kurz ein Stück rüberfaxen? Habe auch gerade Kaffeedurst.  :o

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 13. April 2012, 14:29:49
Hier ist dein Kuchen:

http://www.chefkoch.de/rezepte/237191096536118/Rhabarberkuchen-sehr-fein.html
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 13. April 2012, 14:44:32
HALT! Moment!   :o

Das hatte ich mir aber jetzt anders vorgestellt!  ;)

Der Kuchen sieht und ließt sich jedenfalls sehr lecker!

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 13. April 2012, 14:56:44
Liebe Tatjana,

ich werde Dir für Dienstag ganz heftig die Daumen drücken. Was die Symptome betrifft, die sich vor einem MRT "ansammeln", dieses Problem hatte ich auch mal gehabt, ich hatte sogar richtig heftige Kopfschmerzen - und nach dem sauberen MRT war alles wie weggeblasen.  ;D Ich hoffe die Psyche spielt Dir nur einen Streich, so wie damals bei mir.

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 13. April 2012, 15:35:31
Na Probastel,

solch ein tolles Stück Kuchen geht doch schlecht durch ein Fax. ::)

Wie heißt es doch so treffend und schön: "Selbst ist der Mann!" ;D

Wenn du eine große "Puppenstube" umbauen kannst, dann machst du dich doch vor dieser Bauanleitung bestimmt auch nicht Bange?!  8)

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 13. April 2012, 15:51:34
Liebe Tatjana,

am Dienstag beteilige ich mich beim allgemeinen Daumen drücken für dich.

Wenn dein Termin morgens ist, habe ich zwei Daumen zur Verfügung, nachmittags nehme ich dann die anderen "großen Daumen" zu Hilfe. ;D
Am Nachmittag bin ich selbst im MRT wegen meiner linken Hand.

Keine Panik, alles ist gut.  ;) (Ich weiß, es sagt sich so leicht für andere.) Wir meinen es aber so!!!

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 13. April 2012, 16:10:32
Nein Krimi, ich habe keine Probleme mit dem Rezept, es ist sogar vergleichsweise einfach.

Aber ich dachte: Ein Kuchen in dünne Stücke geschnitten, würde sich auch ganz gut in einem Fax machen!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 13. April 2012, 17:04:06
So, so, in der Kummerecke wird also wie wild Kuchen gebacken. ;D
Dabei wollte ich mich jetzt schön mit Claudy und Lucie über unsere
sozialphobischen Väter austauschen...
....auch so ne Art Psychohygiene, oder?!? ;)

Ich nehm ebenfalls ein Stückchen Kuchen dazu....
...wenn's geht mit Prosseccofüllung! 8)

Wünsche allen ein schönes Wochenende! :D

Liebe Grüße,
Meike (die zur Zeit - und ohne Witz - ne Eiche fällt!!!!!......
.....:-/ ..ähm....sagen wir's mal....so: Ich reiche den Baumfällern die Getränke an....:-D).
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lucie am 13. April 2012, 19:14:59
Hallo nochmal,

alles ist Sch......

Eben rief mein NC nochmals an, bei dem ich gestern war. Also, dass er das erneute Wachstum gestern gesehen hat, lag daran, dass ich noch etwas von ihm wissen wollte und er deshalb die Bilder nochmals angeschaut hat.....nachdem er mir zuvor sagte, dass es keinerlei Veränderungen gibt...... Dann aber halt doch und ich habe mich damit abgefunden.

Eben gerade rief er mich hier an und sagte, dass er sich die Bilder nochmals angesehen hat und dass er noch was gefunden hat. Irgendwo in den Tiefen des Gehirns, hinter dem, was er mir gestern schon sagte. Und er meinte, dass sich das nicht operieren lässt sondern dass lediglich eine fraktionierte Teilhirnbestrahlung eine Möglichkeit wäre, GK würde nicht gehen. Nun bin ich komplett durch den Wind, weiß nicht, ob er recht hat, wenn er sagt, dass GK nicht geht und dass eine OP nicht möglich ist. Hoffentlich ist bald Dienstag, ich halte es kaum noch aus, zu Prof. Sabel zu kommen. Eine gepackte Tasche werde ich mitnehmen.

LG
Lucie
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 13. April 2012, 20:50:50
Oh menno Lucie, das tut mir alles so leid für Dich.
Ich kann Dich so dermaßen gut verstehen, weil
Du Dich nun durch die kommenden Tage quälen musst,
die sich wahrscheinlich hinziehen werden wie Kaugummi....
In so einer Situation ist Geduld auch keine Tugend mehr. >:(
Bin in Gedanken ganz dolle bei Dir!!! :)

Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 14. April 2012, 08:23:21
Hallo!

Alle die nächste Woche zu einem MRT müssen wünsche ich alles Gute!
Meine Daumen sind bereit zum drücken!!!

Liebe Grüße Sandra

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 14. April 2012, 11:15:02
Liebe Lucie,
ich drücke dir ganz fest die Daumen für den Dienstag,
was ist eine GK ?  Auf das alles gut wird.
lG josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 14. April 2012, 11:17:32
Von mir auch noch schnell ein Gruß
an alle die die nächste Woche ein MRT haben,
ich spucke euch drei mal über die Schulter toi,toi,toi
und drück euch fest die Daumen,
in diesen Sinne, alles Gute
josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 14. April 2012, 21:33:37
... für Josch, den ich herzlich mal wieder hier grüße:

GK bedeutet Gammaknife.

KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 15. April 2012, 10:39:10
Moin und 

(http://img1.gbpicsonline.com/gb/37/115.gif) (http://www.gbpicsonline.com)
GB Pics (http://www.gbpicsonline.com) -

wünsche ich euch.
josch

PS: liebe KaSy danke für die Info
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 15. April 2012, 17:05:29
Mein lieber Scholli, Josch,
da hast Du Dich ja virtuellwochenendwunschtechnisch
richtig ins Zeug gelegt! ;D
Wie geht das ??? ??? ???

Liebe Grüße,
Meike ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Mr.Cool am 15. April 2012, 21:31:02
Sowas???und keins sacht eim wat!

Wo bitte muss ich mich hier mir meiner Kuchengabel anstellen?

Und wenn ich sage :"Kuchengabel" dann meine ich "KUCHENGABEL"! Rette sich wer kann!!!! Frauen und Kinder zuerst!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 16. April 2012, 00:29:16
Das ist vielleicht eine  ;D :D ;) ;D :D ;) :) Kuchengabelkummerecke! Hab heute Kirschschokotorte gefuttert.  :P :P :P
Kruß
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 18. April 2012, 14:30:25
Hallo zusammen
Hatte ja am Freitag den 13. April mein MRT und heute morgen Besprechung. Ist alles ruhig da oben und mir ist ein grosser Stein vom Herzen gefallen. Mit dem 5. Temodal Zyklus kann ich also Samstags beginnen und dann geht es ab nach Würzburg.

Ich war dies mal irgendwie Super nervös und kann mich jetzt wieder beruhigen  ::) ::) ::)
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 18. April 2012, 16:38:35
Hallo Iwana,
das freut mich ganz dolle für Dich!
Ich bin Anfang Mai wieder dran und merke wie
ich ebenfalls langsam zappelig werde.
Wünsche mir so sehr, dass dieses Ding da oben schrumpft!
(wenn man sich schon durch die Chemo quält, will man ja auch Erfolge sehen 8))

Genieße Dein Ergebnis in vollen Zügen!!! ;D

Liebste Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 18. April 2012, 17:49:12
Liebe Iwana,

ich freue mich so mit dir und mit deiner Familie. Du machst das super.

In Würzburg stoßen wir auf das gute Ergebnis an und dass es so weiter geht.
Freue mich dich wieder zu sehen.

Auf bald und liebe Grüße

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 18. April 2012, 19:44:32
Liebe Iwana,

auch von uns alles gute zu diesem tollen Ergebniss.
Du kannst stolz auf dich sein.

Ganz liebe Grüße von Gaby und Mann
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 18. April 2012, 20:39:20
Hallo Iwana

Das sind tolle nachrichten, da kannst du, wir alle beruhigt nach Würzburg fahren.

Ich freue mich auf euch.  :)

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: maxi am 19. April 2012, 16:02:29
Hallo Iwana,

freu mich so mit dir und deiner Familie.

Mein Mann hat morgen MRT. Hoffe sosehr  eine gute Nachricht hier schreiben zudürfen.
Wenn als gut geht machen wir eine Woche darauf unsere erste Mittelmeerkreuzfahrt.

Liebe Grüße an euch alle. Hätte euch gern in Würzburg kennengelernt. Vielleicht nächstesmal.

Maxi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Tat am 20. April 2012, 07:55:14
Hallo Ihr Lieben,

eigentlich hätte ich mein MRT am Dienstag, den 17.04. gehabt. Aber eine unerwartete Nachricht machte mir einen Strich durchs MRT. Leute ihr werdet es nicht glauben. Am Montag haben wir erfahren das wir ein 3. Kind erwarten, ist das nicht der Hammer. Wir sind total schockiert mit dem hätte keiner gerechnet. Nur darf ich für ein Jahr nicht ins MRT und ich habe eine riesen Angst, dass das Menigenom (das lt. den Aussagen der Ärzte 2009 komplett entfernt wurde,) wieder wächst. Der Arzt in Freiburg meinte es gab schon Fälle, da ist es wieder gewachsen, da fragte ich ihn lt. ihrer Aussage wurde aber alles entfernt, dann er, ja dann gehen wir davon aus das nichts mehr wächst. Und jetzt! Zweifel bleiben. Kopfschmerzen habe ich heute extrem nun darf ich nichts nehmen. Wenn alles gut geht kommt unser Pünktchen im Dezember 2012 zur Welt. Der Hammer ist ja noch, dass meine Schwägerin eine Woche vor uns den Geburtstermin hat.


LG Tatjana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Claudy am 20. April 2012, 08:04:41
Hallo Tatjana,

das ist ja eine tolle Nachricht  :) Ich gratuliere Euch ganz ♥-lich und wünsche Dir für die Zukunft alles Gute.

LG
Claudy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 20. April 2012, 08:35:34
Hallo Tatjana,

na, das ist ja eine Überraschung! Ich kann verstehen, dass Du jetzt erst mal "geschockt" bist, aber ich bin mir sicher, dass die Freude ganz bald kommt. Du bekommst ein Baby! Du darfst dieses Wunder noch mal erleben, auch wenn die Situation nicht ganz einfach ist.

Wann war denn Dein letztes MRT? Bei einem vollständig entfernten Meningeom WHO I kann man davon ausgehen, dass "das Thema durch ist". So drückte sich jedenfalls mein NC bei meiner letzten Besprechung im Januar aus. Auch mein Meningeom wurde 2009 entfernt und nach mittlerweile drei Kontrollen ohne Befund, soll ich nur noch ein abschließendes MRT ca. fünf Jahre nach der OP machen lassen.

Deine Kopfschmerzen sind sicherlich auch durch die Anspannung vor dem MRT, die Babynachricht und die Angst, in Deinem Kopf könnte jetzt "unbemerkt" was passieren, begründet. Gönne Dir so viel Ruhe wie möglich, Pfefferminzöl auf die Schläfen gerieben, hilft bei mir erstaunlich gut gegen Kopfschmerzen und das darfst Du auch in der Schwangerschaft ohne Bedenken anwenden. Alles andere natürlich nur in Absprache mit Deinem Frauenarzt.

Ich wünsche Dir alles Gute für Deine Schwangerschaft und viel Vorfreude auf Euer zusätzliches Weihnachtsgeschenk. Versuche, die Gedanken an Deinen Kopf etwas zur Seite zu schieben, ich weiß, dass das schwer ist, aber Dein Bauchpünktchen wird Dir sicherlich dabei helfen!

Alles Liebe und Gute für Dich und Pünktchen!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 20. April 2012, 08:48:30
Meinen aller herzlichsten Glückwunsch liebe Tatjana!  :D

Auch wenn sich Euer Pünktchen sich zur "Unzeit" angemeldet und Dir so einen weniger bequemen als informativen Aufenthalt in der Röhre vereitetlt hat, so hat er es sicherlich nur gut gemeint.  ;)

Ich kann mich der positiven Meinung von Tina nur anschließen! Ein WHO1 der vollständig entfernt werden konnte, ist definitiv weg. Deine Kopfschmerzen müssen nicht zwangsläufig von einem Tumor kommen, sie können genauso psychisch bedingt sein oder aber das Narbengewebe drückt. Natürlich ist es nicht schön, dass Du ohne Schmerzmittel auskommen musst, aber es gibt wirkungsvolle Entspannungsübungen, die Dir da weiterhelfen können.

Ich freue mich jedenfalls sehr mit Euch und wie es aussieht bekommt Euer Pünktchen ja gleich eine Komma mit dem es spielen kann.  ;D Besser geht es ja kaum!

Liebe Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 20. April 2012, 08:51:18

Hallo Tatjana,

herzlichen Glückwunsch zu dieser Nachricht und eine angenehme, komplikationslose Schwangerschaft Dir und dem Pünktchen.
Deine Bedenken hinsichtlich wachsender Meningeome aufgrund des
Hormonschubs während der Schwangerschaft bleiben hoffentlich unbegründet.
Wie schon geschrieben, hast Du mit einem komplett entfernten Meningeom WHO I gute Voraussetzungen, tumorfrei zu bleiben.

Alles Gute
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 20. April 2012, 09:24:45
Hallo Tatjana,

das sind doch wunderschöne Neuigkeiten.

Wie schon von Bluebird geschrieben
Zitat
Wie schon geschrieben, hast Du mit einem komplett entfernten Meningeom WHO I gute Voraussetzungen, tumorfrei zu bleiben.
kann ich das nur unterstützen. TinaF und Probastel sagten es dir auch schon.

Ich verstehe dich. Richte deine Gedanken jetzt nur positiv auf das Baby. Bald wird auch die Freude darauf kommen. Alles andere verschiebt sich in den Hintergrund.

Und deine Kopfschmerzen kannst du bestimmt mit Entspannungsübungen oder äußerlich anwendbaren Mitteln beherrschen.
Vielleicht gehen sie auch ganz weg wenn deine Psyche etwas zur Ruhe kommt.

Auf jedenfall herzlichen Glückwunsch von mir.

Was sagt denn der andere Nachwuchs zu dieser Neuigkeit? :D

LG krimi

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 20. April 2012, 09:42:24
Hallo Tatjana,

nun mag ich doch mal aus meiner Familie berichten:
Meningeom vor ein paar Jahrzehnten, OP, leider einige Beschwerden durch Epilepsie, die aber bestens in den Griff bekommen wurden, beschwerdefrei seit vielen Jahren.

Das Leben hat dir eine neue Aufgabe gegeben. Diese anzunehmen ist sicher auch nicht nur leicht.
Mach dir keinen all zu großen Kopf sondern freu dich auf das, was dir da in die Arme gelegt wird. Ein wunderbares geschöpf, das mindestens so stark werden wird wie seine Mama.

Zu den Kopfschmerzen: bestimmt gibt es Entspannungsübungen und vielleicht sprichst du auch mal mit einer Hebamme.
Mir helfen auch frische Luft, ein gutes Buch, Musik und die Dinge, die mir wirklich Freude bereiten.

Es kommt wie es vorbestimmt wird. Lass uns das Beste daraus machen und genieß du mit deiner familie all die Dinge, die sich jetzt in der kommenden Vorfreude ereignen werden.

Alles erdenklich Liebe und Gute wünscht dir und deiner Familie,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: maxi am 20. April 2012, 13:24:52
Hallo ihr Lieben,

erstmals Tatjana herzlichen Glückwunsch und alles alles Gute für die Zukunft.

Auch ich hab gute Nachrichten, heute MRT bei meinem Mann (Glio seit 9/2009) keine
Veränderung zum letztenmal. Bin ich HAPPY !!!!!!!!!!

Danke fürs immerwieder mutmachen.

Maxi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Doso am 20. April 2012, 19:38:40
hallo,
auch von uns alles gute zur schwangerschaft, tatjana:-).
unsere tochter hatte gestern auch ihr mrt und es war gut, der wicht ist unverändert. jetzt können wir ne riesen party zu ihrem 5. geburtstag feiern.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 20. April 2012, 19:52:00
Liebe Doso!

Herzlichen Glückwunsch zum gutem MRT!!!
Ich freue mich sehr mit euch!

Jetzt feiert schön den 5 ten Geburtstag und genießt es  :D!

LG Sandra


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Löwenzahn am 24. April 2012, 17:35:44
Hallo ihr lieben Alle,
melde mich auch mal wieder um mir euren Rückenwind um die Nase wehen zu lassen.
Habe am Donnerstag mein MRT. Das erste Mal mit 1jährigem Abstand.
Drückt mir die Daumen ich denke einfach fest an eure guten Befunde.
Liebe Grüße Löwenzahn
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 24. April 2012, 18:09:40
Liebe Löwenzahn,

meine gedrückten Daumen und auch der Rückenwind von mir sind dir sicher.
Denke Donnerstag ganz fest an dich.
Es kann nur einen guten Befund geben.

Alles liebe und einen festen Drücker

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 24. April 2012, 19:36:53
Hallo Löwenzahn,

auch ich werde Dir am Donnerstag die Daumen drücken. Ich hoffe, dass Du mit all dem Rückenwind nicht abhebst ;). Komm mit guten Ergebnissen wieder!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Claudy am 24. April 2012, 19:39:37
Daumendrück* und alles Gute!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 24. April 2012, 20:53:53
Hallo, Löwenzahn,

Du setzt gerade als Butterblume derart viele kleine gelbe Sonnen in die grünen Frühlingswiesen und an die Wege und Gleise und sogar in Dachrinnen und auf Mauern, dass es gut werden muss.  :D Sie nicken Dir alle zu  ;) und werden vor Freude über das Ergebnis ihre Fallschirmchen in den Wind werfen.  ;D

Und ich werde auch an Dich denken!

Deine KaSy

 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: JohnSteed am 25. April 2012, 02:39:17
Liebe Löwenzahn - Drück Dir ganz fest die Daumen.  LG Werner
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Enesa am 25. April 2012, 12:20:49
Hallo Tatjana wirkich eine tolle Nachricht...
ich freue mich mit dir :-)
ich freu mich aber auch über jedes einzelne gute MRT...weiter so!
Und ich drücke all denen ,die das MRT noch vor sich haben
beide Daumen:-)  GlG Enesa :-)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 27. April 2012, 07:56:02
 Hallo ihr Lieben,

wir machen uns heute auf zur MRT-Kontrolle bei meinem Mann. Vielleicht gibt es an diesem Tag noch ein paar freie Daumen?

Liebe Grüße
Gaby und Mann
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 27. April 2012, 07:59:27
Liebe Gaby,

meine Daumen sind heute vollkommen beschäftigungslos, ich werde sie also ab sofort ganz fest für Deinen Mann drücken!

Alles Gute

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Löwenzahn am 27. April 2012, 18:10:32
So ich habs geschafft, nix auffälliges nix verändertes, der Rest verhält sich ruhig. Jetzt muss ichs nur noch mit Würzburg besprechen, aber ich fühl mich jetzt schon supper. Wünsche euch allen auch gute Ergebnisse ihr Lieben
Grüße Löwenzahn
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 27. April 2012, 22:49:04
Liebe Löwenzahn,

das hört sich doch schon einmal super an. Herzlichen Glückwunsch!
Das Gespräch in Würzburg wird dies nur noch unterstreichen. :)

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und stoßt auf das gute MRT schon einmal an.

Ganz liebe Grüße

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 27. April 2012, 23:28:01
Liebe Gaby,

ich habe heute Morgen deine Nachricht leider nicht mehr gelesen.
Es waren aber einige gute Daumendrücker für euch da und ich hoffe, dass ihr mit guten Ergebnissen vom MRT zurückgekommen seid.

Bin in Würzburg zum HT-Infotag und schaue morgen Abend wieder ins Forum.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 28. April 2012, 00:37:34
Hallo, Löwenzahn,
na, sag ichs doch, lauter gelbe Pünktchen freuen sich als gelbe kleine Sonnen mit Dir! Ich auch!  :D

Hallo, Gaby, wie war es denn heute/gestern bei Deinem Mann?

KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 28. April 2012, 21:53:55
Ich hoffe, ganz gut. Zumindest hat die Ärztin erstmal nicht mit uns sprechen wollte. Der nächste Termin beim Neurologen ist am 8.5.; sollte ein schlechter Befund sein, erfolgt vorherige Kontaktaufnahme. Aber ich bin optimistisch, meinem Mann gehts gut, es geht langsam,aber stetig aufwärts.

Ich wünsche allen einen wunderschönen Sonntag, wir werden es in unserem Gärtchen gemütlich machen, die Kinder kommen auch.

LG Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 29. April 2012, 00:52:18
Na, dann, liebe Gaby,
lasst die Sonne in Eure vielen Herzen.
Die Kinder muntern doch Deinen Mann sicher wieder besonders auf.  ;)
Mit sonnig-warmen Grüßen
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 29. April 2012, 11:15:50
Hallo Ihr Lieben,

@ Löwenzahn: Ich freue mich ganz toll mit Dir, das sind die Nachrichten, die uns allen so gut tun. Mach weiter so!!!

@ Gaby: Das klingt doch schon mal ganz gut. Ich drücke Euch einfach weiterhin die Daumen, dass keine Kontaktaufnahme vor dem 08.05. erfolgen wird!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 29. April 2012, 14:40:46
Ach, ihr Lieben,

das tut einfach nur gut. Danke

LG Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 02. Mai 2012, 20:22:50
Morgen hat mein Mann MRT!

Mir gruselt es schon so etwas, das kann ich Euch gar nicht flüstern.

Kann ich bitte wieder alle Eure verfügbaren Daumen bekommen?

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 02. Mai 2012, 20:37:52
Na klar, meine beiden Daumen kriegst Du. Also viel Glück für morgen!  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: JohnSteed am 02. Mai 2012, 21:10:13
Liebe Carola - wünsche Euch viel Glück!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Pem34 am 02. Mai 2012, 21:35:23
PPP Kannst Du haben!Sind gedrückt.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 02. Mai 2012, 22:09:07
Oh mann, danke schon mal für Eure Daumen....die Uniklinik hat vor einer viertel Stunde angerufen und den Termin abgesagt!!! Das MRT ist kaputt!!!! Arrrghhhhh!!!!

Jetzt brauchen wir erstmal einen neuen Termin!

Und wir hatten vor am Freitag ein Haus zu kaufen und unseres zu verkaufen, wenn alles gut aussieht. Was nun? jetzt werden wir das Haus wohl trotzdem kaufen, weil es wohl so sein soll.

Sage gleich Bescheid, wenn wir einen neuen Termin haben.

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. Mai 2012, 07:57:38
Liebe Carola,

ich drücke euch die Daumen für einen schnellen neuen Termin und vor allem, dass das Ergebnis sauber ist!!!

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 03. Mai 2012, 09:38:24
Danke Krimi,

Termin heute 10 Uhr in einer anderen Klinik!

Bibber!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 03. Mai 2012, 14:25:59
So, Ihr Lieben,

der Termin war und das Ergebnis ist guuuuuuuut!

Deutliche Remission der neuen Tumorstelle bei weiterhin stabilem Op-Bereich. Der Arzt war sehr zufrieden.

Kaum noch Kontrastmittelaufnehmende Stellen, was sehr positiv ist!

Ich könnte gerade die ganze Welt umarmen!

Jetzt können wir unser Haus morgen erst mal unbesorgt verkaufen und das neue kaufen.

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. Mai 2012, 15:55:41
Liebe Carola,

ich freue ich so mit euch über den guten Befund.

Nimm zum Umarmen erst einmal uns und dann schaffen wir gemeinsam auch die Welt. ;D

Viel Glück euch auch beim Hauskauf.

Ganz liebe Grüße und weiter so!

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 03. Mai 2012, 19:39:31
Hallo !

Erstmal allen die demnächst oder schon ein MRT hatten alles gute .

Ich war wieder in der Klinik zum MRT und den üblichen Untersuchungen .
Es ist wieder alles Stabil.

So jetzt wird Stark Durchgeatmet, dann geht es weiter. ;D
Es war dieses mal doch einwenig Mulmig. Das war die erste Kontrolle die erst nach Vier Monaten stattfand. Davor war der Abstand immer noch  Drei Monate.

Es ist wieder Supi, das zählt. ;D

Euer schwede

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 03. Mai 2012, 19:57:58
Hallo at all

juhey freude pur- schön das euere MRT's und Befunde so gut ausgefallen sind. Viel Spaß beim Hauskauf und uns allean einen schönen Abend noch.

Mein MRT war Dezember 2011 un ich werde da dort ein verschobener Konchendeckel und die Verwachsungen am Kleinhirn zu sehen waren die mir zu ep-anfällen schwierigkeiten machen auf der suche nach einer neuen neurochirurgie machen, da meine geduld nach 5 Jahren auf und ab schmerzen bis zum unendlichen jetzt bald zu ende ist, noch nicht ganz weil geduld brauch ich weiterhin weil nichts wird mehr so wie es vor dem "Supergau"sein. Aber das Leben geht weiter die Zeit rennt was gerade jetzt ist ist schon wieder vorbei und das möchte ich nicht missen aber ein wenig mehr angenehm wäre schon schön.

Drum genießt die Tage wochen oder Monate zwischen den MRT-Kontrollen

Herzlichst
Igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. Mai 2012, 20:24:19
Alter Schwede, 8)

das ist ja eine super Nachricht. Herzlichen Glückwunsch!!!

Weiter so! ::)

LG krimi

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 03. Mai 2012, 21:25:37
Hallo Schwede,

ich freue mich so sehr mit Dir, klasse Nachrichten. Mach unbedingt weiter so!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 03. Mai 2012, 21:36:48
Hallo Schwede,

glückwunsch!!! Dann können wir uns heute ja gemeinsam freuen!!!!

LG

Chucks
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 04. Mai 2012, 07:46:12
hallo schwede

Herzlichen Glückwunsch, und immer weiter so. :)



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 04. Mai 2012, 09:20:00
Hallo Schwede!

Das sind mal gute Nachrichten, ich freue mich mit euch  :D!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 04. Mai 2012, 13:50:47
Hallo Ihr alle,

Eure positiven Ergebnisse nehmen mir wenigstens
etwas von meiner Angst, die sehr dominant
in mir herumrumort, da ich momentan mit meiner
Chemo so schlecht klar komme.
Ich lasse mich am kommenden Montag wieder in die Röhre schieben und hoffe,
dass alles gut wird.

Euch allen ein schönes Wochenende
und weiterhin gute Diagnosen! :)
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 04. Mai 2012, 14:44:33
Hallo ihr Lieben,

ich freue mich über Eure guten Ergebnisse und meine Glückwünsche dazu. Ist schon ein Ding, so viele haben zur gleichen Zeit MRT. Auch noch von mir was Postives, Montag war ich drin, heute kam der Bericht: "Aktuell kein Hinweis auf Tumorrezidiv".

Alle die, die das demnächst vor sich haben - und Meike Dir am Montag, wünsche ich das gleiche!!!

LG und ein wunderschönes WE
sharanam
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 04. Mai 2012, 20:58:31
Oh wie klasse sharanam,

weiter so!!!!

Die liebe Meike für Montag toi toi toi!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 04. Mai 2012, 22:54:32
Hallo an Alle!

Hier melde ich mich auch einmal wieder.  Ich hatte mein MRT gestern und habe den Bericht und die CD heute bekommen.  Der 'Resttumor' ist stabil geblieben und das ist nun schon das zweite MRT.  Auch mir ist ein Stein vom Herzen gefallen.  2011 was ziemlich hektisch, denn nach meiner OP 11/2010 hatte sich ziemlich schnell wieder ein 'Signal' im MRT angezeigt.  So bin ich jetzt erleichtert, dass wir den Progress stoppen konnten.
Die Konsultation mit meinem Doc habe ich erst neachsten Dienstag, aber da kann ich nun gelassener hingehen ;)

Vielen Dank fuer die gedrueckten Daumen.  Ich habe mich da gleich mit eingeschlossen gefuehlt.

Ein schoenes Wochenende an die Alle die sich hier in diesem Forum gegenseitig unterstuetzen.  Es ist einfach wunderbar ;D

Carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 04. Mai 2012, 23:39:29
Herzlichen Glückwunsch an alle, die ihren Kampf so erfolgreich führen.

@Schwede
Meine Diagnose war 06/2004, 2006 Verdacht auf Rezidiv, der sich nicht bestätigte, danach MRT halbjährlich, ab 2008 - 2010 jährlich und jetzt zwei Jahre.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 06. Mai 2012, 18:03:19
Hallo Ihr!
So nun ist es wieder soweit,
ich muß morgen zur Auswertung,
von meinen letzten MRT ( Anfang April)
habe aber keine bedenken, also zu mindest gehe ich
nicht mit einen schlechten Gefühl dort hin

josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 06. Mai 2012, 20:10:24
Hallo josch,

dann erwarten wir dich hier mit einem positiven Bericht zurück. ;)

Die Daumen sind beschäftigt.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 06. Mai 2012, 20:40:17
Haaalllooo,

reihe mich in die Schlange der MRTs ein.

Morgen MRT und Dienstag Besprechung in der Uniklinik.

Während des MRT und des Wartens auf den Arzt am Dienstag drücke ich allen die Daumen die auch ihre Termine haben.  ;) :)
Schön, dass wir nicht allein sind.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 06. Mai 2012, 21:00:46
Hallo Ihr Lieben,

allen, die zum MRT müssen oder ihr Ergebnis bekommen, drücke ich ganz fest die Daumen. Kommt mit guten Ergebnissen wieder!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 06. Mai 2012, 22:22:12
Hallo,

auch ich werde für alle die Daumen drücken!

Ich wünsch euch alles Gute!!!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 06. Mai 2012, 22:25:35
Liebe Krimi, lieber Josch,

ich werde an Euch denken und die Daumen für Euch drücken.

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 07. Mai 2012, 06:35:37
Wow,

da kann ich dann wohl heute kaum etwas anderes machen als Daumendrücken, so viele MRT Termine sind heute. Daumen sind ganz fest gedrückt.

Toi toi toi

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 07. Mai 2012, 07:22:31
Liebe Carola,

da hast Du ja heute eine Menge zu tun.
Es ist schon witzig, wie viele heute ihre MRT-Termine haben.
Wenn ich nachher in der Röhre liege, werde ich mir ein dankbares Grinsen nicht
verkneifen können, bei der Vorstellung, was diverse Daumen heute alles
ausrichten müssen.....
VIELEN, VIELEN DANK! :D
ES TUT SO GUT, IN DIESEM FORUM ZU SEIN!!!!

Ganz liebe Grüße,
Meike :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Mr.Cool am 07. Mai 2012, 07:53:35
Wie in meiner Vorstellung schon schamhaft angedeutet könnte auch ich heut den ein oder anderen Daumen brauchen so gegen 10Uhr. Revangiere mich natürlich allumfassend.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 07. Mai 2012, 08:02:03
Um 10 geb ich alles!!!
Erwarte Gegendruck um 17 Uhr!!!!  ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 07. Mai 2012, 08:33:19
Moin!!!

Mal sehen was heute für ein Ergebniss raus kommt,wird schon passen,
für die die in nächste Zeit und in der weiteren Zukunft ein MRT bzw.
die dazu gehörige Auswertung haben den drücke ich ganz fest die Daumen
bzw. spucke ihnen dreimal über die Schulter (toi,toi,toi).
"ein immer gutes Ergebniss  wünscht euch"
 
josch,  also ich ne :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: flamme111 am 07. Mai 2012, 10:33:13
Bei so vielen MRTs kann man sicher alle Daumen gebrauchen.
Meine habe ihr auf jeden Fall.

Alles Gute für jeden einzelnen von Euch....

Lieben Gruss flamme
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 07. Mai 2012, 14:51:40
     :D :D :D
Servus und hallo
hat ich euch schon geschrieben das bei mir alles i.O. ist
noch nicht dann mach das jetzt mal noch schnell  :D
also bei mir hat sich nichts verändert, einfach nur schön. :D
Krimi ich hoffe das du morgen auch mit einer so
fröhlichen Stimmung nach Hause kommst.

seit lieb gegrüßt josch

PS: danke für die Daumen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 07. Mai 2012, 15:34:38
Hallo Josch  :D!

Herzlichen Glückwunsch zur guten MRT Besprechung!!!!
Ich freue mich für dich!

Mach so weiter!!!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 07. Mai 2012, 15:46:32
Lieber Josch,

na, für solche Nachrichten drücken wir uns die Daumen doch wirklich gern platt. Mach weiter so!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 07. Mai 2012, 18:27:50
Hallo Josch,

herzlichen Glückwunsch zu deinem sauberen Ergebnis.
Ich freue mich sehr für dich. :D

Mach weiter so. ;) :) :D

LG krimi

Heute hatte ich schon einmal Glück. Das MRT in das ich sonst einfahren darf war kaputt.
Meine Radiologin hatte aber dafür gesorgt, dass ich woanders dazwischen kam.
Wenn das kein gutes Zeichen ist!  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 07. Mai 2012, 19:17:02
hallo josch


Auch ich freue mich das alles ok ist. :D


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 07. Mai 2012, 20:37:06
Glückwunsch Josch und weiter so!!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 08. Mai 2012, 16:59:24

So, das wäre geschafft.

Alles ruhig im Stübchen. ;) :) :D

Auf ein Neues in 6 Monaten.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 08. Mai 2012, 17:02:22
Da klingt gut liebe Krimi!

Auf das Du in 6 Monaten das selbe Ergebnis hast!

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 08. Mai 2012, 17:08:58
Liebe Krimi,

super, so haben wir das hier gern. Ich freue mich sehr für Dich, mach unbedingt weiter so!

GlG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 08. Mai 2012, 17:44:22
Liebe Krimi  :D!

Das hört sich doch toll an. Ich freue mich sehr für dich!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 08. Mai 2012, 18:35:56
Halo krimi  :D

jup, jup, jup, so muß das sinn,
da freu ich mich doch auch glei für dich ma mit

lG josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 08. Mai 2012, 19:51:27
Hallo, liebe Krimi,

wir freuen uns so für dich. Ich denke, so sollte es weitersehen.

LG Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 08. Mai 2012, 19:55:53
dito!!!!!

Freue mich sehr mit Dir!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 08. Mai 2012, 22:13:42
So soll es sein,

chucks, Schwede carpediem, Josch, Krimi !  :)

Da fehlt noch Meike??

KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 10. Mai 2012, 15:03:41
...und da bin ich auch schon!  ;D

Ihr scheint auch bei mir ganze Arbeit geleistet zu haben,
denn mein kleines Hirnanhangsgebilde verhält sich ebenfalls ruhig.

Ich gebe jetzt mal unumwunden zu, dass ich es lieber gesehen hätte,
das blöde Viech wäre geschrumpft.....doch da bekam ich gleich das Wort zum Sonntag
zu hören: "Hör auf, auf so hohem Niveau zu jammern!", hieß es.
Folglich verkniff ich mir weiteres, ungeduldiges Geplärre und versuche mich zu erfreuen.
Ich denke in mir nur leider klammheimlich (wobei...jetzt ja nicht mehr, und dafür werden mich einige von Euch bestimmt ganz dolle blöd finden) dass, wenn ich mich jetzt schon durch die Chemo quäle, ich doch auch mit "sichtbaren" Erfolgen rechnen könnte.
Ja, Ja, ich weiß...es ist doch schon ein Erfolg, wenn nix wächst, aber ich bin diesbezüglich etwas arg ungeduldig, schnell enttäuscht und eben einfach ne alte Xanthippe... ::)
Vielleicht brauche ich auch einfach nur noch etwas Zeit zu kapieren, dass ich mit meinem Astro einfach leben muss. (Manchmal kann ich es nämlich immer noch nicht glauben, dass es mich überhaupt erwischt hat.) :-\

So, und nun noch einmal DAAAAAAAAAANKE, dass ihr an mich gedacht habt.
Liebste Grüße,
Meike

PS.: Oder bin ich jetzt einfach nur ganz furchtbar undankbar???? Oh menno....das will ich gar nicht sein. :-(
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 10. Mai 2012, 15:38:29
Hallo Meike,

freue mich mit dir, dass dein MRT gezeigt hat "Alles ruhig".

Die Daumen im Forum sind schon magisch.

Also, herzlichen Glückwunsch. ;) :) :D

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 10. Mai 2012, 15:41:02
Ja, dass mit den "magischen Daumen"
scheint hier wirklich gut zu funktionieren.  ;D ;D ;D
Vielen Dank!!!

Meike  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 10. Mai 2012, 15:51:17
Das ist doch meine Rede, unsere Daumen sind einfach unschlagbar ;D!

Liebe Meike,

ich freue mich sehr für Dich und Du kannst Dich über den Stillstand hoffentlich auch bald freuen. Lass das Ding die nächsten 100 Jahre still stehen, was willst Du dann noch mehr ;)?

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 10. Mai 2012, 16:06:23
Ich denke, mit der Zeit werde ich schon ruhiger und lässiger.... 8)

Dann lege ich mich wie ein "alter Hase" in die Röhre und denke:
"Pfh, der wagt es eh nicht, sich da oben in meiner Festplatte zu rühren. ;)

 ;D ...und dann tut er das auch nicht!!! ... :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 10. Mai 2012, 16:30:52
Hallo Meike,
das ist doch eine sehr gute Nachricht von dir
jeder hat mal Bammel
was für ein Ergebniss raus Kommt,
das ist menschlich.
sieh stets positiv vorraus

ich wünsche dir alles alles lieb  josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 10. Mai 2012, 17:22:16
Hallo Meike und Krimi


auch ich freue mich ,über eure Ergebnisse.

Es ist immer schön so was zu lesen. :D


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 10. Mai 2012, 23:24:00
Hallo Meike,

Glückwunsch zum Stillstand!!!

Auch wenn Du ungeduldig bist  ;)

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 11. Mai 2012, 07:00:34
Ihr Lieben (Carola, Josch, Manuela, Tina, Krimi, KaSy),  :) :) :) :) :) :)

Ihr habt ja alle so recht und ich bin ganz dolle froh, dass wir
uns hier finden durften!!!!

Euch allen und auch denen die einfach nur mitlesen, wünsche
ich das Allerbeste!!!! ;D

Liebste Grüße,
Meike (die sich langsam wieder einkriegt)  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 11. Mai 2012, 12:41:26
Hallo, Meike,

ich denke auch oft: Ich bin nicht die mit den Krankheiten, egal, ob die sich gerade rühren oder nicht.

Aber wenn sie sich nicht rühren wie bei Dir, dann tu so als wäre die Zeit bis zur nächsten Kontrolle ein ganzes Leben lang. Ein schönes, langes Leben!

Soll der Untermieter doch in seiner Einliegerwohnung bleiben, soll Dich nicht stören! Gib ihm das Chemiefutter, der wird schon irgendwann merken, dass es ihm nicht bekommt. Es ist wie im Krimi so ein langsamer Giftmord, erst ist er noch lustig, dann merkt er, dass er nicht wachsen kann, dann wird ihm übel und er muss kotzen - und Du wischst den Mist nicht auf und hast auch gar kein Mitleid und fütterst ihn weiter, bis er endlich aufgibt - Hurra, die Einliegerwohnung ist wieder frei für glückliche Gefühle, stopf sie voll damit, damit kein Platz bleibt für neue Mietnomaden.

KaSy 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 11. Mai 2012, 15:26:39
Liebe Kasy,

ja, ich versuche ja mein Bestes und viele sagen auch , dass ich das Ganze mit
Bravour wegstecke. (Man kann ja auch nicht ununterbrochen wie ein Trauerkloß
herumrennen), aber immer klappt es eben auch nicht. Zumal diese Chemo eine
alte Schabracke aus mir macht. Alles, aber auch wirklich alles ist anstrengend.
Dennoch lasse ich mich nicht hängen, sondern erledige was sein muss.
Ich glaube, mein größtes Problem ist einfach, dass ich nicht mehr wie ein Bulldozer
so durch mein Leben rumpeln kann, wie ich es vor meiner Diagnose tat.
Ich war ja immer ein sehr rappeliger Mensch, und stets hatte ich Angst, ich könnte was verpassen.
Jetzt ist es so, dass ich denke: "Wann ist es endlich 19 Uhr, damit ich ins Bett fallen kann?!"
Das Gute ist, dass meine Familie immer wieder für kleine, nette Highlights sorgt und niemand
große Erwartungen an mich stellt.
Das hilft schon ungemein!
Außerdem habe ich noch immer die Hoffnung, dass je länger ich mit meinem kleinen "ruhigen" Mitbewohner da oben zusammen bin, ich auch noch viel abgeklärter werde. 8)

Liebe Grüße, Meike ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 12. Mai 2012, 01:21:50
Ach, Meike,

tolle Hoffnung, die Du da hast - abgeklärter werden ...

Ich hab das seit 1995 nicht gepackt, eben weil - wenn es mir gut ging oder schlecht - ich wohl diese Meningeome, die sich meinen Kopf ausgesucht hatten, ignorierte. Ich übergab sie den Ärzten, zu denen ich fleißig lief, und tat alles, was sie wollten. Ich hab mir immer gesagt: Ich mach meine Arbeit gut und die Ärzte werden das auch tun. War ja auch so. Die haben mich immer wieder gesund gemacht (Abwechselnd Meningeome und Augen-OP) und ich hab immer weiter gearbeitet. Natürlich immer erst wieder nach den Monate langen Ausfällen wegen Krankheit. Dass ich in eine psychische Berg- und Talbahn geriet, war blöd, ist immer noch blöd, aber auch dafür gibts ja Menschen, die sich beruflich damit befassen. Hier musste ich aber kräftig mitarbeiten. Und irgendwann ging es nicht mehr gut. Zähneknirschend musste ich einsehen, dass ich psychisch nicht mehr so belastbar bin, physisch nun auch.
Das ist wie beim Kater nach einer durchzechten Nacht - Das letzte Bier muss schlecht gewesen sein - bei mir war die letzte (inzwischen vorletzte) OP im Juli 2011 irgendwie nicht so günstig. Und nun habe ich mich gefälligst auszuruhen, mich zu schonen, in Ruuuuhe gesund zu werden, ... und meine Mutti (mit fast 84 dreißig Jahre älter als ich) hilft mir im Garten und ist dreimal so schnell wie ich. Und ich träume immer noch und immer wieder vom Weiterarbeiten dürfen ab Januar oder Februar 2013, mit sehr leisen Zweifeln.

Abgeklärter werden so voll aktive Menschen wie wir wohl nicht werden.
Aber mit der Zeit lässt die Angst nach, man kann drüber reden (irgendwann, nach Ewigkeiten vielleicht), das MRT ist nicht mehr das Horrorgerät (jedenfalls bis man drinliegt), Gewöhnung stellt sich ein, aber man bleibt die mit dem Hirntumor, zumindest für sich selbst. Und findet am meisten Verständnis hier im Forum.

Ich weiß gar nicht, ob Du das hören wolltest.
Ich musste-wollte es aber (mir von der Seele) schreiben ... und Dich Mini-Bulldozer hats getroffen.

Ich wünsche Dir einen sehr ruhigen Mitbewohner, der nach und nach verschwindet wie die Wolken nach dem Regen. Und kauf ihm eine Fahrkarte zur nächsten Galaxie - im Bummelzug.

Ganz leise Grüße, denn Meike schläft schon laaange ...
KaSy
 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 13. Mai 2012, 16:01:16
Liebe KaSy,

ich habe soeben einen Lachanfall bekommen, denn als Du die
Zeilen schriebst, habe ich tatsächlich schon 8 Stunden geschlafen
und es kamen noch weitere 7 ohne Unterbrechung dazu.

Nun....wer schläft, sündigt ja bekanntlich nicht.  ;)

Und mit dem Rest werde ich so gut es geht, leben.

Euch allen noch einen schönen Sonntag!
Meike

PS.: Ganz gegen meine Prinzipien, (niemals lege ich mich auch noch tagsüber hin!!!)   >:(
ruhe ich mich jetzt mal liegend auf der Couch aus!!!! ;)
(Wahrscheinlich bin ich dann rubbeldieKatz im "Pokemonland".....) :-D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 14. Mai 2012, 21:26:13
Kummerecken sind toll!!!! ;D

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 27. Juni 2012, 09:05:23
hallo


Ich habe wieder Morgen ein Mrt.

Etwas Angst habe ich schon,aber das ist ja wohl

normal.



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 27. Juni 2012, 10:18:42
Hallo Manuela,

du bist nicht allein. Wir begleiten dich.
Meine Daumen sind schon für dich gedrückt.

Krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Mr.Cool am 27. Juni 2012, 10:22:19
Gedäum gedrückt.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 27. Juni 2012, 10:54:10
Ich drücke auch mit!!!  ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 27. Juni 2012, 11:39:51
Hallo Manuela,

meine Daumen sind Dir selbstverständlich auch sicher!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 27. Juni 2012, 13:01:35
Hallo Manuela

Meine Daumen sind auch für dich gedrückt!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 27. Juni 2012, 22:03:08
Meine sind auch gedrückt!!!

Wir hätten auch gerne Daumen gehabt, aber da mein Mann eh im KH ist, haben sie das MRT heute vorgezogen, was wir sonst am Montag 2,7 hätten haben sollen. Allerdings haben wir noch keinen Befund, den bekommen wir hoffentlich morgen.

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 27. Juni 2012, 22:18:39
Liebe Carola,

ich bin ganz sicher, daß viele hier aus dem Forum, die eure Geschichte verfolgt haben, auch heute in Gedanken bei euch waren und sind. So auch wir.

Ich drück die Daumen, daß das MRT ein Ergebnis bringt,womit ihr leben könnt. Und ich drücke die Daumen, daß es deinem Mann und somit auch dir bald wieder besser geht.

LG Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 27. Juni 2012, 22:26:25
Liebe Carola,

in deinem anderen Posting habe ich gelesen, dass das vorgezogene bzw.veschobene MRT wohl heute gemacht wurde.
Bin auf das Ergebnis auch sehr gespannt.
Ich hoffe mit dir und wünsche euch, dass es ein Ergebnis bringt, das euch beruhigt.

Alles Liebe

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 28. Juni 2012, 07:42:01
Na, dann drücke ich doch die Daumen, für einen
wünschenswerten Befund, liebe Carola.  ;D
Das hilft bestimmt auch!  ;)

Liebe Grüße,
Meike  :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 28. Juni 2012, 13:56:08
hallo

vielen Dank für euer Daumen drücken. :D

Es hat gewirt,es ist noch so wie beim letzten mal.

Montag noch zum Neurologen,ich hoffe das sie mir grünes Licht geben.



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 28. Juni 2012, 13:59:30
hallo carola


Auch ich wünsche euch gutes Ergebnis.



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 28. Juni 2012, 15:09:26
Hallo Manuela,

freut mich sehr, dass unsere Daumen wieder was bewirken konnten. Für Montag drücke ich gleich weiter!


Hallo Carola,

das gilt natürlich auch für Euch. Ich hoffe, Ihr müsst nicht mehr lang auf den Befund warten.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 28. Juni 2012, 21:14:28
Hallo Manuela,

herzlichen Glückwunsch.
Das hast du gut gemacht.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 28. Juni 2012, 21:32:48
Hallo Ihr Lieben,

danke fürs mitfiebern. Hat geholfen. Befund unverändert und das ist gut!!!!!! Zwarkeine weitere Verringerung, aber Stillstand und das bei drei Wochen Pause mit Chemo. Jetzt zwei weitere MOnate Pause zum Erholen. Rest in unserem Posting.

Glückliche Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 28. Juni 2012, 22:37:09
Super, Carola.

Ich freue mich sooo mit euch. ;) :) :D

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 03. Juli 2012, 10:14:07
hallo

gestern war ich ,zur Klinik

laut des Arztes ist ,es so wie beim letzten mal.

aber es wird noch eine Besprechung mit allen Ärzten gemacht.

Und ich darf mit der Chemo aufhören.

Habe diese acht Monate ,erst mal hinter mir.

nun wünsche ich mir lange Ruhe,mit meinem  (DING)   ;D


MANUELA
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 03. Juli 2012, 11:01:25
Liebe Manuela,

das klingt doch recht gut. Keine Veränderung und keine Chemo mehr. Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du jetzt wirklich gaaaaaaaaaaaaaanz lange Ruhe haben wirst und Dein "Ding" Dich möglichst nie wieder belästigt.

Alles Gute für Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 11. Juli 2012, 10:04:05
hallo Tina F

Habe gestern schon meine Post bekommen.

Wie gesagt es ist alles so wie es im Oktober 2011 war.


Noch mal allen fielen Dank fürs Daumen drücken. :)


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 24. Juli 2012, 14:32:50
Oh, oh .....es ist wieder soweit und der leidige MRT-Termin schleicht sich
-wie immer auf leisen Sohlen- in mein Bewusstsein.
Kommenden Montag um 08:30 Uhr schieben sie mich ins ratternde Ungetüm.
Meine Hoffnung, mit jedem Termin cooler zu werden, schrumpft dahin.
Erneut bin ich garstig zu meinem Umfeld, erneut bin ich hibbelig, und JAAA erneut
erwarte ich ein Wunder, das den Satz [i]"Der Tumor ist komplett verschwunden!!!"[/i]
mit sich bringt.
Schon gut, schon gut....keine Aufregung, ich versuche mich auch brav über ein unveränderes MRT-Ergebnis zu freuen...
...aber so ein kleines bischen kleiner dürfte er auch ruhig sein....also nur so als Belohnung für den
ganzen Chemomist, den ich über mich ergehen lasse...
...ach Mensch ist doch wahr...warum sich immer zufrieden geben, warum immer so tun, als sei man gelassen und gäbe sich vertrauensvoll dem Schicksal hin? Ich bin schon wieder so auf 1000, dass ich nicht anders kann, als vor jedem MRT wütend herum zu mosern.  >:(
Ich kann einfach nicht anders... :-\


Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 24. Juli 2012, 16:11:11
Liebe Meike,

ist es wirklich schon wieder so weit?! :o

Du weißt doch, unsere Daumen hier sind gut.
Wir/ ich fange heute schon mit dem Drücken an,
damit dein Wunsch in Erfüllung geht und sich die Mühen der Chemo
in Ergebnisse auszahlt: Der Tumor beginnt zu schrumpfen.
Im MRT ist es zu sehen.
  ::)
Das darf auch gar nicht anders sein. Denn etwas anderes hast du nicht verdient.

GlG von krimi  :-*
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jörg66 am 24. Juli 2012, 19:35:00
Hallo Mike,

da liegen wir ja zusammen in der Röhre. ;) Habe heute meinen 6.Zyklus Temodal beendet und am Montag geht es um 9:00 Uhr zum MRT. Ich zitter auch schon seit letzten Freitag. Ich drück Dir die Daumen. Gemeinsam sind wir stark.

Viele Grüße Jörg

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 24. Juli 2012, 19:56:31
hallo Meike

auch ich werde dir an deinem Termin,ganz fest

die Daumen drücken.

alles alles gute.  :)



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 24. Juli 2012, 21:10:51
Hallo Meike, hallo Jörg

Meine Daumen sind beim drücken auch dabei.

Alles Gute für euch beide!!!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 24. Juli 2012, 23:31:55
Hallo Jörg,

ich drücke die Daumen natürlich auch für dich.

Viele Grüße

krimi

Wir haben ja das Glück 2 Daumen zu besitzen. ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jörg66 am 25. Juli 2012, 06:50:51
Einen sonnigen guten Morgen,

danke Ihr Lieben. Da kann ja nur alles gut werden.

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 25. Juli 2012, 07:24:17
Guten Morgen Jörg und Heike,

auch ich drücke euch beiden ganz fest die Daumen!

Ich bin am Samstag auch mal wieder dran  :(

Liebe Grüße
Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 25. Juli 2012, 07:55:54
Liebe Andrea,

meine Daumen sind dir gewiss.
Ich wünsche dir von Herzen, dass du dich mit einem
guten Befund wieder melden kannst. :-*

GlG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 25. Juli 2012, 08:22:57
Guten Morgen all Ihr lieben Daumendrücker,

ich finde es großartig, dass ihr so kräftig im "Viel-Glück-Einsatz" seid.
Wenn ich Eure Zeilen lese, wird mir auch schon gleich viel wohler.  :D
Nächste Woche um diese Zeit grinse ich wahrscheinlich wieder über mein
präbescheuertes MRT-Gefühlschaos.  :o ;D
Aber bis dahin meckere ich noch kräftig herum.
(Wie gut, dass meine Kinder zur Zeit im Urlaub sind  :-[)

Jörg, ich drücke Dir auch ganz feste die Daumen und denke sicherlich
an Dich, wenn wir "zusammen" in der Röhre liegen.  ;)

Ganz liebe Grüße und dicke Umarmungen schicke ich Euch,

Meike :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 25. Juli 2012, 08:25:55
Andrea, gleiches gilt natürlich auch für Dich.
Irgendwie hab ich Dich gerade übersehen.
Viel Glück am Samstag!!!  ;)

Samstag? Wo geht man denn an einem Samstag in die Röhre?  ???

Liebe Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 25. Juli 2012, 10:04:05
Allen, die in den kommenden Tagen zum MRT müssen, drücke ich ganz fest die Daumen. Kommt mit guten Nachrichten wieder!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 25. Juli 2012, 10:36:33
hallo Jörg und Andrea


auch euch beiden werde ich ganz fest die

Daumen drücken. :)


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 25. Juli 2012, 13:31:32
Vielen Dank für euere guten Wünsche und fürs Daumendrücken.

Ich habe am Samstag meinen Termin in einem offenen MRT. Lange wollte ich eigentlich gar nicht, habe dann aber auf Anraten meines Arztes doch einen Termin ausgemacht. 3 Wochen habe ich jetzt gewartet.

Insgesamt arbeiten 6 Ärzte in einem Praxisverbund von mehreren Praxen, und ich denke auch dass deshalb auch Samstags Termine vergeben werden.
Für Berufstätige natürlich ideal.
http://www.mainradiologie.de/

Liebe Grüße
Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 26. Juli 2012, 11:08:02
Ich gehe in einer Stunde in die Röhre und werde in der langen, lauten, ätzenden Zeit in dem Ding an Euch denken und Euch die Daumen drücken, das alles gut geht, was ihr noch vor Euch habt.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 27. Juli 2012, 22:24:08
Liebe Cindra,

für morgen sind meine Daumen aktiviert.
Du kommst mit einem guten Ergebnis wieder. :-*

GlG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 28. Juli 2012, 12:46:32
Liebe Sharanam, liebe Cindra,

ich hoffe, es ist alles gut gelaufen und Ihr könnt mit
guten und entspannten Ergebnissen aufwarten.
Allen anderen, die ebenfalls wieder kurz vor ihrem "Röhrendate"
stehen, drücke ich natürlich beide Daumen.  ;)

Ein schönes Wochenende wünscht Euch

Meike  :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jörg66 am 28. Juli 2012, 13:52:44
Einen sonnigen guten Tag Sharanam und Cindra,

ich hoffe Ihr macht Meike und mir vor wie man ein wundervolles MRT-Ergebnis bekommt. Wir würden gerne abgucken. Schmunzel. Ich wünsche Euch nur super Nachrichten.

Viele Grüße aus Dresden

vom Jörg
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 28. Juli 2012, 13:57:15
Genau! Das find ich gut!  ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 28. Juli 2012, 15:58:57
MRT ist geschafft, aber das Ergebnis weiß ich noch nicht, da die Praxis sich erst noch die genauen Bilder vom anderen Radiologen holen möchte.
Wird wohl ein wenig dauern, und ich werde mir NICHT einreden dass das jetzt ein schlechtes Zeichen ist.
Im offenen MRT ist es schon ganz was anderes. Nur das mit dem Zugang war mal wieder nicht so dolle. Beim 7. mal hats dann geklappt.

danke fürs Daumen drücken
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 28. Juli 2012, 17:15:57
Auch ich danke Euch, aber ich muß noch eine Woche warten bis ich das Schreiben bekomme. Aber die CD wurde mir in die Hand gedrückt und ich kann mir das stundenlang angucken und verstehe trotzdem nichts :-( 
Viel Glück nächste Woche und hoffentlich sprechen sie mit Euch gleich
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 28. Juli 2012, 17:50:52
Hallo
Ich würde gar nicht erst auf den Radiologenbrief warten. Den NC interessiert dieser Brief nur am Rande.
Du siehst ja selbst wie weit es mit deren Diagnostik her ist, wenn er schon nen andren Radiologen fragen muss. :(
Da wir oft genug Narbengewebe, oder sonstige op-bedingte Veränderungen als Rezidiv interpretiert :o
Hatten wir schon mehrfach hier.
Ich will die Fähigkeiten der niedergelassenen Radiologen nicht herunterspielen. Aber es ist einfach so, dass ein niedergelassener Radiologe in seiner Praxislaufbahn vielleicht 10 oder 20 HT-Patienten zu Gesicht bekommt. Woher soll er denn die Erfahrung haben, wie ein Neurochirurg oder Neuroradiologe einer Uniklinik, welche täglich solche Patienten sehen ?
Zu den Interpretationen von Tumorwachstum und Fehleinschätzungen der Aufnahmen, lies mal die Erklärung hier dazu:
http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,3064.msg58446.html#msg58446
Ich hoffe du verstehst nun, warum man sich auf die Diagnosen der Radiologen nur begrenzt verlassen kann/sollte, gerade dann, wenn man vielleicht noch die Untersuchungspraxis und somit das Gerät gewechselt hat.

Wichtig ist nur, dass die Aufnahmen genau genug sind damit der NEUROCHIRURG die entsprechenden Rückschlüsse ziehen kann. Deshalb gehen wir weiter zu dem Radiologen, trotz Fehlinterpretation, weil seine Aufnahmen, laut NC hervorragend sind.
Der Neurochirurg verlässt sich eh nur auf seine eigenen Einschätzung, da er vorort war und die jeweilige Lage kennt.
Das war die Aussage des Neurochirurgen meiner Frau, als sie völlig aufgelöst zu ihm kam, weil der Radiolge einen Rezidiv-Verdacht hatte, der sich als Inlay für die Blutstillung erwies. Dieses Inlay löst sich innerhalb eines halben Jahres von selbst auf und war vom NC selbst eingesetzt worden.


Lehn dich entspannt zurück und warte den Termin mit dem NC ab. Und lass bitte aus o.g. Gründen, den Radiologenbrief zu, oder lies ihn wirklich nur mit großem Vorbehalt, falls er in deinem Sinne negativ ausfallen sollte.

Gruß und gute Befunde Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 29. Juli 2012, 09:14:42
hallo zusammen
Da kann ich Fips nur zustimmen. Vor den Bildern sitzen und versuchen was zu sehen führt bei mir immer dazu dass ich schlussendlich Veränderungen sehe und mich selber ganz verunsichere. Habe damit aufgehört, lieber ein bis zwei Wochen warten als diese Zeit dauernd an die Bilder und das was wäre wenn zu denken... Erst der Termin mit dem Neurochirurgen bringt mir die Gewissheit, denn er war ja scho mehrmals in meinem Hirn und kennt es gut...
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 30. Juli 2012, 17:16:42
YEAH, YEAH, YEAH, ER schrumpft und ich flippe aus vor Freude!!!!!!
So, jetzt gibt's erstmal nen Champus!!!!!!  ;D

Den ernsten Teil des Befundgesprächs lasse ich jetzt mal weg, weil den kennen wir ja alle
und wollen wir auch ausnahmsweise mal nicht hören bzw. lesen!

Ich möchte mich nun einfach nur freuen.

Vielen, vielen Dank für's erfolgreiche Daumendrücken.  :-* :-* :-*

Jörg, und Du bekommst sicherlich auch ein ganz famoses Ergebnis, weil ich in der Röhre
ebenfalls fest an Dich gedacht und ordentlich Daumen gedrückt habe.

Ich knutsche und umarme Euch alle,

Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 30. Juli 2012, 17:57:09
Liebe Meike,

da jubel ich doch mit.  ;) :) :-*

In Gedanken stoße ich mit dir an.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 30. Juli 2012, 18:04:00
DAAAANKE und Prooooost!
GottohGott...ein Gläschen,
und ich werd schon ganz schwubbelig in der Rübe.... ::)

Egal! Heute darf das sein!

Selbst der Neurochirurg sagte fröhlich: "Darauf dürfen Sie einen trinken gehen!", und verbesserte sich dann mit den Worten: "Ähm, gehen Sie schön essen!"

Hab gar keinen Hunger! Bin viel zu zappelig für Nahrung.  ;D :D ;D :D ;)

PS.: Krimi, Du Gute hast das alles komplett vorausgesagt. ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 30. Juli 2012, 19:37:50
Hallo Meike,

wenn das kein Grund zum Jubeln ist :D! Super, ich freue mich mit Dir und bin mal wieder unendlich stolz auf unsere Daumen.

Mach weiter so!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 30. Juli 2012, 22:09:43
Weiter so und da darfst Du doch mal einen Sekt drauf trinken- jawohl  ;D

Freue mich sehr über diese Nachricht!!!!!!!!!

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 30. Juli 2012, 22:37:07
hallo meike

das ist so schön,ich freue mich.

und dann mal prost. :)


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 31. Juli 2012, 09:22:33
Guten Morgen, Ihr Lieben

heute Morgen bin ich wohl mit einem breiten Grinsen
aufgewacht und langsam schmerzt davon auch schon mein Gesicht  ;D.

Der Gewinn einer Goldmedaille bei den
olympischen Spielen dürfte sich ähnlich anfühlen....

Nochmals vielen, vielen Dank für Eure Unterstützung.
Ist es nicht schön, dass wir uns haben?!?  :D

Euch allen einen prima Start in den Tag!  :D

Fühlt Euch auf's herzlichste von mir umarmt!

Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 31. Juli 2012, 09:47:29
Hallo Meike!

Ich freue mich, dass Du mit einem so gutem Ergebniss zu uns nach hause gekommen bist.  :)
Auch wenn es Muskelkrämpfe durch Dauergrinsen bedeutet! Irgendwann haben sich die Muskeln an die Dauerbelastung gewöhnt und es macht ihnen nichts mehr aus.  ;)

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 31. Juli 2012, 09:55:18
Liebe Meike  :)!

Super, ich freue mich über dein gutes Ergebniss.

Mach weiter so!!!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 31. Juli 2012, 09:57:16
Hahahaha, ich kann mich noch ein Zeiten erinnern, in denen meine Oma mir immer sagte:
"Kind, zieh nicht so eine Grimasse, sonst bleibt dein Gesicht irgendwann so stehen!"
(und ich hab's auch noch geglaubt.)
Tja, und momentan fühlt es sich tatsächlich so an, als solle meine Oma recht behalten!
 ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 31. Juli 2012, 09:59:56
Danke, liebe Sandra!  :-*
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 31. Juli 2012, 12:46:58
Hallo Meike,

ich bin zwar etwas zu spät, weil ich es jetzt erst lese - aber kann noch sagen, meinen Glückwunsch zu dem guten Ergebnis. Und schön weiter grinsen  ;D
Also Prosit und liebe Grüße
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 31. Juli 2012, 13:04:58
Hallo Meike,

ich freu mich mit dir mit.
Ich hoffe dass ich hier auch bald ein gutes Ergebnis vermelden kann.

Ganz liebe Grüße
Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 31. Juli 2012, 13:12:32
Liebe Andrea,

das hoffe ich auch, denn ich sende nun all die positive Energie, die
man mir zuteil werden lies, weiter an die jenigen, die es genauso
nötig und auch verdient haben.  :)

Ganz liebe Grüße,
Meike  ;D


Und DAAANKE Sharanam! ;-)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 31. Juli 2012, 18:02:24
Nun habe ich am Samstag das MRT hinter mich gebracht und war danach eigentlich auch noch sehr gelassen.
Heute waren nun die Bilder im Briefkasten, aber ohne Bericht (Befund). Der würde direkt an meinen HA geschickt.
Ich habe dort natürlich gleich angerufen, aber der Bericht ist natürlich noch nicht da. Für Donnerstag habe ich jetzt aber einen Termin dort. Morgen kann ich nicht!

Und nun sitze ich vor den Bildern und versuche sie zu interpretieren. Ich hab ja mittlerweile schon viele gesehen.
Ist das da eine Stelle die Kontrastmittel angereichert hat und somit ein Rezidiv??
Ohne Kontrastmittel sieht es da aber aus wie ein Loch. Ist es vielleicht nur die Tumorhöhle?
Hat sich da die Hirnhaut nach innen gedrückt? Das könnte durchaus möglich sein da meine Schädeldecke ja verschoben ist. Oder ist es ein neuer Tumor. Dann wäre er aber schon wieder mind. genauso groß wie vor zwei Jahren.

Ich sitze hier und die Gedanken drehen sich im Kreis.... völlig unnötig, denn die Antwort bekomme ich eh erst wenn der Bericht da ist.

ich versuch jetzt mit dem Denken aufzuhören.
Schön dass ich das hier alles niederschreiben darf - Danke!!

Andrea
   
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 31. Juli 2012, 19:43:13
Liebe Andrea,

jetzt machst du das wovon du anderen abrätst.
Du versuchst die Aufnahmen deines MRT zu deuten.

Mach dich nicht verrückt. Donnerstag ist doch schon Übermorgen. ;)
In der Zwischenzeit schreib uns.

Lass dich drücken. :-*

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 31. Juli 2012, 22:08:14
hallo Andrea

Die Bilder anschauen bringt nur etwas wenn du sie mit den Bildern von den letzten MRT direkt vergleichen kannst, ich habe das auch schon gemacht Bilder angesehen und mich dann bei jedem weissen Punkt gefragt... Da hilft dann nur noch das direkte vergleichen und eine neutrale Person daneben die sagt schau war beim letzten Mal auch schon so...

Trotz allem bin ich immer wieder in die Falle getappt und habe gedacht ich schaue doch nur schnell... erst seit dem Rezidiv mache ich das nicht mehr und es tut gut. Ich muss mich nicht Tage damit auseinandersetzen, es reicht beim Gespräch mit dem Neurochirurgen. Aendern können wir es ja sowieso nicht.

Ich hoffe du kannst dich soweit ablenken dass dein Kopf nicht dreht die nächsten zwei Tage... Gönn dir etwas schönes...
Denke an dich, Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 01. August 2012, 08:01:10
Halli Hallo liebe Andrea, (vertue mich ständig mit den ganzen Namen hier. Herrjeeemineee, hat das was mit meinem Tumor zu tun?)

gucke mal: Heute ist morgen tatsächlich schon morgen  :D
und Du brauchst nur noch ein Mal schlafen.

Ich habe mir anfangs die Bilder auch ständig angeguckt,
ohne etwas zu verstehen, aber alles Mögliche hinein zu deuten,
was am Ende aber nix zu bedeuten hatte. Stattdessen hatte ich
ein aufgewühltes Innenleben und schlechte Laune.

Mittlerweile habe ich das Glück, dass meine MRT's sofort im Anschluss
besprochen werden. Die Bilder, bzw. CD's lasse ich auch schön bei den
Neurologen und ich habe wieder drei Monate Ruhe.

Jeder ist anders, und jeder hat das Recht auf seinen perönlichen Umgang
damit. Und natürlich werden wir alle hibbelig, sobald wir die Bilder in Händen halten.

Du hast es bald geschafft, dann weißt Du mehr und alles ist soweit gut, weil wir Dir ja schließlich alle fest die Daumen gedrückt haben.
 ;)

Ich drück Dich,

Meike  :)

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 01. August 2012, 19:40:34
Hallo liebe Andrea,
ich kann Dich gut verstehen, aber morgen ist es ja schon soweit.....halte noch durch.
Ich denke an Dich und wünsche Dir ein super Ergebnis....werde beide Daumen ganz fest drücken.

Mein Mann hat am Freitag MRT......bin auch schon total aufgelöst :(

Alles Gute
Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 02. August 2012, 13:06:57
Jupppiiiiduuuuppppiiiiduuuuu, heute nach genau einer Woche habe ich endlich mein MRT-Ergebnis. Und nun kann ich mal wieder 3 Monate entspannen und habe meine Ruhe - denn ich habe nichts  :D  ;D :D
Euch allen auch viel Glück und Cindy Dir morgen ein gutes Ergebnis.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 02. August 2012, 14:09:44
Liebe Sharanam,

Das ist ja supertoll!  ;D
Ich freue mich riesig mit Dir. :D :D

Genieße Deinen Befund und mach Dir einen schönen Tag!

Herzliche Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 02. August 2012, 16:48:40
Yeaaaaaahhhhh.... keine Veränderung zum letzten Mal!  :D :D :D :D :D
Ich soll zwar noch zum NC, aber dem seh ich jetzt ganz gelassen entgegen.
Wegen dem Fieber soll ich da dann auch mal fragen.

@ Cindy,
ich drück morgen alle Daumen die ich habe... ab morgen hab ich ja Urlaub und jede Menge Zeit.

Ich bedanke mich bei allen fürs Daumen drücken und ich schwör dass ich mir nie wieder Bilder ansehen werde bevor der Befund da ist.

Ganz liebe Grüße
Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 02. August 2012, 22:09:02
@sharanam, @Cindra:

Herzlichen Glückwunsch zu den guten Ergebnissen!!!!

@Cindy: Daumen für morgen sind gedrückt!!!

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 02. August 2012, 22:14:49
Liebe sharanam,

auch von mir herzliche Glückwünsche zu dem tollen Ergebnis.
Weiterso! ::)

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 02. August 2012, 22:16:47
Hallöchen Andrea,

sag ich doch, alles ist im grünen Bereich.
Suuuupeeeeer! :-*

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 03. August 2012, 08:52:02
Du meine Güte, hier regnet es ja förmlich nur noch gute Nachrichten!  ;D ;D ;D
Wir sollten unsere Daumen so langsam vermarkten... :D

Ich freue mich riesig mit Euch!
So soll es sein!  ;D

Liebste Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jörg66 am 03. August 2012, 13:34:22
Hallo meine sehr geehrten Daumendrücker,

da tanz ich leider aus der Reihe, wie schon immer in meinem Leben. Hab gerade meine Befundung(MRT war der 30.07.2012) vom Radiologen abgeholt. Klingt etwas fraglich. Zitat:

''Zustand nach Astrozytom-OP rechts temporal mit Rezidiv OP - vergleichbare Signalalternationen zum MRT 30.04.2012( mit größerer Defektbildung und schlierigen Veränderungen im Stammganglienbereich rechts) - allerdings leicht zunehmende Impression des rechten Seitenventrikels(progendienter raumfordernder Effekt?). Aktuell keine KM-anreichernden Menbranen bzw. Tumorknoten.' Zitat Ende

Diesen Befund habe ich heute gleich an der Uniklinik in DD abgegeben. Detaillierte Auswertung der Neurochirurgen erfolgt bis 13.08.2012. Es bleibt also alles neu - schmunzel. Wieder eine Woche zittern. Siehste Meike, ich komm aus der Zitterpartie nich mehr raus.

Hab also doch nicht richtig bei meinen Vorgängern abgeguckt.

Viele Grüße und ein super weekend an das Forum.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 03. August 2012, 13:56:00
Dafür gibt's 'ne PM.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 06. August 2012, 12:58:15
Hallo alle zusammen,

Freitag war MRT....!

Im letzten MRT wurde schon ein weißer Fleck mit Pünktchen festgestellt......sie sind größer geworden :(
"Die kleinen tumorverdächtigen knotigen Kontrastmittelanreicherungen angrenzend zum Substanzdefekt zeigen sich diskret progredient" heißt es im jetztigen Befund  :( :( :(
Das nächste MRT soll schon in acht Wochen sein!
Die Ärztin hat gesagt, dass alles noch zu früh ist um eine klare Diagnose zu erstellen, ob da wieder was wächst und so.... und wir uns nicht zu beunruhigen bräuchten.....aber wie kann ich das?
Was könnte es denn sonst sein außer erneutes Wachstum???
Ich bin total daneben....!!!

Ich wünsche Euch allen alles Gute

Cindy


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 06. August 2012, 17:00:50

Die Ärztin hat gesagt, dass alles noch zu früh ist um eine klare Diagnose zu erstellen, ob da wieder was wächst und so.... und wir uns nicht zu beunruhigen bräuchten.....aber wie kann ich das?
Was könnte es denn sonst sein außer erneutes Wachstum???
Ich bin total daneben....!!!

Hi Cindy
Dir ist schon klar, dass eine nicht zu 100% gleiche Lage wie beim letzten MRT, ein anderes Schnittbild mit anderen Maßen erzeugen und zeigen kann?
Deswegen die Aussage der Ärztin, dass man jetzt dazu nichts sagen kann. Eine vernünftige Aussage.

Erklärung zu den Schnitten und evtl. unbegründete Maßveränderungen im MRT:
http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,3064.msg58446.html#msg58446
Mach das mal wirklich mit dem Apfel nach.
Wenn du die logischen Zusammenhänge und Hintergründe verstehst, wirst du sicher Einiges ruhiger und realistischer sehen.
MRT- und CT-Aufnahmen zu beurteilen ist wirklich was für Profis. Unser Hausarzt und auch der Neurologe geben ganz frei zu, dass sie mit den Aufnahmen nichts anfangen können, weil sie das Wissen dazu nicht haben. Knochenbrüche im Röntgenbild oder CT zu sehen bedarf keiner großen Erfahrung als Arzt. Aber Hirnanatomie im CT oder MRT ist da eine ganz anderer Liga. Sie orientieren sich erst mal grob an den Befunden der Radiologen und überweisen dann zum entsprechenden Spezialisten.
 Laien verwirrt es noch mehr als es gut tut.
Wenn schon studierte Ärzte da Probleme haben, wie soll ein Laie da Rückschlüsse ziehen , die auch zutreffen
Lasst euch die Bilder vom Neurochirurgen und NICHT vom Radiologen erklären. Der Chirurg kennt das OP-Feld iund Anatomie genauer als der Radiologe, weil er immer darin arbeiten muss.

Gruß und gute Befunde
 Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 06. August 2012, 20:48:59
Hallo Fips2,
Du hast recht....ich weiß das ja. Das Gespräch mit unserem Neurochirurgen findet erst diese Woche statt und seine Meinung ist uns am wichtigsten.....aber ich habe trotzdem Angst.
Werde versuchen etwas ruhiger zu werden....hoffentlich gelingt mir das.
Herzlichen Dank für Dein feedback.
Liebe Grüße
Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 07. August 2012, 08:37:07
Liebe Cindy,

ich kann Dich total verstehen, wollte gestern schon schreiben
und nun bin ich heilfroh, dass Fips2 mir zuvor gekommen ist.
Als ich Deine Zeilen las, dachte ich nämlich sofort:
"Das gibt's doch gar nicht. Was machen die mit einem?", usw....

Als ich dann die Zeilen von Fips2 las, wurde ich sofort ruhiger und durfte mal
wieder feststellen, wie wichtig es ist, einfach mal den Ball flach zun halten, sich mit den richtigen Leuten auszutauschen und abzuwarten.
(Das gelingt mir leider auch nur in den seltensten Fällen)   :-[
Ich drücke Dir ganz dolle die Daumen, dass Du einen passablen Befund erhältst.  :)

Liebe Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 08. August 2012, 23:16:33
Liebe Meike,
danke fürs versprochene Daumendrücken.....ich hoffe, dass ich nach dem Gespräch mit dem Neurochirurgen ruhiger bin. Mein Mann hat im Gegensatz zu mir, die Ruhe weg....ist auch gut so. In seinem Beisein bin ich das auch oder versuche es zu sein....hoffentlich gelingt mir das einigermaßen. Ich will ihn nicht auch noch mit runterziehen....!!!

Allen eine gute Nacht

Liebe Grüße Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: JohnSteed am 11. August 2012, 11:26:51
Liebe Cindy

Ich wünsche Euch positive Nachrichten. Viel Glück.

Gruss
Werner

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 13. August 2012, 21:27:52
Hallo Meike, Hallo Werner,

danke Euch recht schön fürs Aufbauen.
Der Neurochirurg findet es auch noch zu früh, eine sichere Diagnose zu stellen....sollte es sich aber um tumoröses Gewebe handeln, wäre die Stelle gut zu operieren und zu bestrahlen......beim MRT am 01.10. werden wir näheres erfahren. Der Doc hat mich einigermaßen beruhigt....jetzt heißt es abwarten.

Ich wünsche Euch allen immer gute Ergebnisse...haltet die Ohren steif!

Eine ruhige Nacht

LG  Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: JohnSteed am 14. August 2012, 00:11:33
Zitat
...sollte es sich aber um tumoröses Gewebe handeln, wäre die Stelle gut zu operieren und zu bestrahlen....

Glückwunsch. Das nennt man Glück im Unglück. Ich freue mich für euch.

Wieder viel kostbare Zeit dazugewonnen. Einfach grossartig  ;D

LG
Werner



Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 14. August 2012, 14:59:13
Liebe Cindy,

na das klingt doch alles ganz prima. Wenn man solche Aussagen erhält,
wird auch die Warterei bis zum nächsten MRT nicht mehr so schlimm.
Ich drücke Dir weiterhin die Daumen.

Nun habe ich jedoch noch eine Frage an die Allgemeinheit:

Ich erwähnte ja, dass mein Tumor geschrumpft ist. (Habe es ja deutlich gesehen und der Neurochirurg hat es ja auch gesagt.)
Im aktuellen Arztbericht steht davon aber nix drin. Ist das normal, dass sowas unerwähnt bleibt?
Man spricht lediglich von einem "größenkonstanten Befund ohne Progredienz".
Ist es bei einem AstroII irrelevant, ob er schrumpft, weil er ja eh nie ganz verschwindet, höchstwahrscheinlich bald wieder wächst und die Neurologen eine Verkleinerung somit als völlig unwichtig abtun?
Keine Sorge , ich bin nicht so panisch, wie meine Zeilen hier gerade klingen mögen, aber seltsam finde ich es schon  ??? ...oder aber, ich bin noch nicht schlau genug.  :D

Was sagt Ihr dazu?

Liebe Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Mr.Cool am 14. August 2012, 20:51:30
zittern beim MRT ist aber Mist, da verwackeln die Aufnahmen ;D

Dann mal dran Kinners wahrscheinlich....bestimmt habt ihr eure -guten- Befunde noch vor mir.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 14. August 2012, 21:42:52
.....Lieber Werner....freue mich sehr über Deine Glückwünsche...Danke :)

.....Danke auch Dir, liebe Meike....dass können wir gebrauchen :D

@ Mr. Cool....ich bin überzeugt, dass Du einen guten Befund bekommst....die Daumen sind noch gedrückt :)

Ich wünsche Euch allen nur das Beste und auch eine schöne Restwoche.....ist ja nicht überall morgen ein Feiertag.

LG  Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 07. September 2012, 17:26:06

Hallo !

Erstmal allen die demnächst oder schon ein MRT hatten alles gute .

Hier eine gute Info für alle die wieder Mut brauchen .

Ich war wieder in der Klinik zum MRT und den üblichen Untersuchungen .
Es ist wieder alles Stabil.

So jetzt wird Stark Durchgeatmet, selbst gemachte Hamburger gemacht und vernascht.  8)
Der Nächste Termin ist dann im neuen Jahr.

Es ist wieder Supi, das zählt.

Euer schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 07. September 2012, 18:46:31
Ja du mein lieber Schwede,

dass sind doch Nachrichten, die das Herz vor Freude höher schlagen lassen! ;) :) :D

Herzlichen Glückwunsch! Genießt das Gefühl von schweden, nein  s c h w e b e n. 8)

Ich stoße mit euch an. (Mit Kinderwein.)

Liebe Grüße

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 07. September 2012, 19:12:05
Schwede, ich freu mich sehr für dich!!!
Wieder eine Weile Erleichterung und Ruhe.

Ich war heute auch in der NC. Wie schon der Radiologe ist noch ne kleine Stelle da, die aber nicht gewachsen ist *Yippieh*

und wegen dem Fieber hat er gemeint dass er es für unwahrscheinlich hält, das es aber möglich wäre.
Wenn es ums Gehirn geht gibt es nix was es nicht gibt. 0-Ton.

Ich hab nun auch wieder ein Jahr Ruhe!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 07. September 2012, 19:19:30
Auch ich melde mich wieder einmal. Gestern war MRT. Die CD mit den Bildern und dem Bericht konnte ich am Nachmittag abholen.  Alles im gruenen Bereich, stabil - keine Veraenderungen.  Puh - mir ist ein Brocken von der Seele gefallen.
Der Termin mit meinem Doc ist erst in 5 Wochen - Urlaub, Konferenzen etc.

Vielen Dank an Schwede und herzlichen Glueckwunsch zum grossartigen Ergebnis!!   

Alle Gute,
carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 07. September 2012, 19:34:11
Liebe cindra,

ich freue mich auch mit dir mit, dass diese kleine Stelle ruhig geblieben ist.
Das gönne ich dir von Herzen.
Prost, auf dass es noch lange so bleibt.

krimi

Und was machst du gegen das Fieber bzw. die Fieberschübe?
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 07. September 2012, 19:49:19
Danke Krimi,

wenn das Fieber nicht zu hoch ist dann mach ich gar nichts, denn es geht ja von alleine weg. (es dauert zwischen 12h und 3 Tagen)
spätestens wenn es über 39° ist (laut Neuro schon wenn es Anfang 38°ist)
soll ich es senken da ich dann vermehrt und schwerere Anfälle habe.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 07. September 2012, 19:52:32
Hallo Ihr Lieben, schwede, cindra, carpediem,

so viele gute Nachrichten, ich freue mich sehr mit Euch. Jetzt atmet mal tief durch und macht weiter so!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 09. September 2012, 13:12:22
hallo schwede cindra und carpediem


auch ich freue mich das alles gut ist ,immer weiter so.

auch allen anderen,die bald wieder zum mrt müssen sind

meine daumen gedrückt.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 10. September 2012, 15:25:11
Hallo Schwede, Cindra und Carpediem!

Es ist so schön zu lesen, dass eure MRT`s in Ordnung waren!

Herzlichen Glückwunsch. Macht weiter so!!!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 10. September 2012, 20:15:14


Glückwunsch ALLEN, die sich mit einem guten MRT-Ergebnis freuen dürfen! :D :D :D :D :D :D



Ich will die Freude keinesfalls trüben, aber weiß jemand, was mit Josch los ist?

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 10. September 2012, 21:49:47
Josch hat bis Mai 2012 im Forum geschrieben, u.a. an Krimi, Meike,...
Zuletzt hat er Ende August ins Forum geschaut.
Ich schreib ihm mal ne PM.
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 11. September 2012, 10:43:48


Das ist gut, KaSy. Auf meine Nachricht anlässlich seines Geburtstags erfolgte keine Reaktion.

Danke
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 12. September 2012, 14:48:19
Schön das es wieder soviele gute MRT Ergebnisse gibt.

Ich hänge gleich noch ein gutes mit hinten dran. ;D
Meine liebe Britt hatte gestern ihr MRT es ist auch alles Stabil.

Das erfreut mich natürlich sehr.
Dann ist sie erstmal wieder ruhiger, verständlicher weisse.  ;D
Geht doch jedem von uns so. :-[

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Doso am 12. September 2012, 21:22:46
Hallo,
 schön soviele gute Befunde zu lesen. Bei uns steigt auch schon die nervosität, unsere Tochter hat morgen mrt :-\
lg doso
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 12. September 2012, 22:40:43
Glückwunsch zu den vielen guten Befunden- ich freue mich sehr über jeden einzelnen. Werde nun bis zum 1.10 im Urlaub sein und trotzdem jeden Tag die Pfoten drücken. Werde wohl ab und zu mal reinsehen ins Forum, aber wohl nicht schreiben.

Alles Liebe

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 13. September 2012, 09:24:32
Ich gratuliere auch zu all den guten Befunden.
(Mensch, das freut mich immer so!)  ;D
Und Dir, liebe Carola, wünsche ich einen schönen Urlaub!  ;)

Liebe Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 14. September 2012, 17:39:14
Auch von mir für alle meinen Glückwunsch für die tollen Ergebnisse. Sowas müßte man immer lesen.
Die das in nächster Zeit vor sich haben, sind meine Daumen auch gedrückt.
Ein schönes Wochenende.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 25. September 2012, 08:32:50
Hallo Ihr Lieben,

absolut außerplanmäßig muss ich kommenden Donnerstag zum MRT. Dabei hatten mein NC und ich uns darauf geeinigt, dass ich erst in ca. 1,5 Jahren zum Abschluss-MRT gehen soll. Aber erstens kommt es anders... :-\. Dieses Mal wird zwar weniger nach einem neuen Tumor oder einem Rezidiv Ausschau gehalten, sondern mehr nach irgendwelchen Entzündungsherden, trotzdem wäre ich für ein paar Daumen äußerst dankbar. Denn so allmählich kommt doch wieder dieses ungute Gefühl hochgekrochen, aber Ihr kennt das ja :(.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 25. September 2012, 10:13:59
Liebe TinaF,

meine Daumen sind dir ganz gewiss.  :-*

Ich hoffe sehr, dass nichts gefunden wird.
Das ungute Gefühl kenne ich. Wie du auch selbst immer rätst: Mach bis dahin etwas Schönes für dich.
Vielleicht Augenpflege? ;D

Ich melde mich Mal so gegen Abend, wenn es für dich okay ist?

Bis bald.
Einen dicken Drücker.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: flamme111 am 25. September 2012, 12:11:06
Liebe Tina,

meine Daumen hast Du ganz sicher auch.
Wenn solche Ängste und Zweifel aufsteigen, bombardiere ich sie mit guten Gedanken und weise sie ganz bestimmend zurück.
Mir hilft das ganz gut - die letzte Zeit.

Ich wünsche Dir gute Ergebnisse....

Lieben Gruss Flamme
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 26. September 2012, 13:04:13
hallo Tina F


Auch ich werde dir meine Daumen fest  drücken. :)




manuela




Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 27. September 2012, 13:58:57
Ihr lieben Daumendrücker,

ich danke Euch für Eure Unterstützung. Ich komme mit guten Nachrichten wieder, kein Tumor, kein Rezidiv, keine Entzündungsherde und sogar die Vene wurde mit nur einem Versuch getroffen!

Die Ursache für meine Augenprobleme ist zwar somit nicht gefunden, aber zumindest trifft mein Hirn dieses Mal keine Schuld und das ist doch unglaublich beruhigend!

Erleichterte Grüße

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 27. September 2012, 16:35:20
Liebe TinaF,

dann hat sich unsere Mühe ja wieder einmal gelohnt. Sehr schön!

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Engelchen am 27. September 2012, 20:38:53
Hallo TinaF,

ach, das sind ja sehr gute Neuigkeiten. Zum Glück ist nichts mit Deinem Kopf. Ich hoffe, dass die Ursache trotzdem bald gefunden ist.

Erhol Dich gut und schone Deine Augen:-)

Viele Grüße

vom Engelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 27. September 2012, 20:47:10
Liebe TinaF,

toll, daß du nur gutes zu vermelden hast. Ich hoffe aber sehr, daß die Ursache für deine Beschwerden bald gefunden werden, damit du in Ruhe die schönen Herbsttage genießen kannst.

LG Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 28. September 2012, 11:17:44
hallo Tina

Auch ich freue mich das alles gut ist.

Ich muss am 22 Okt,auch wieder zum Mrt


Manuela


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 28. September 2012, 12:12:31
Hallo Tina,

auch von mir meine besten Glückwünsche zu diesem guten Ergebnis. Ich hoffe Dein Auge sieht bald ein, dass es keine andere Möglichkeit mehr hat, als munter durch die Gegend zu gucken. ;-)

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 28. September 2012, 12:27:52
Ich freue mich, dass Ihr Euch so mit mir freut :D. Das tut schon sehr gut, ist ja doch jedesmal wieder eine extreme Anspannung.

@ Manuela: Am 22.10.12 werden meine Daumen selbstverständlich für Dich gedrückt sein!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 10. Oktober 2012, 13:39:48
Hallo zusammen
Hatte am Montag mein MRT und heute eben die Auswertung, war wohl eines meiner wichtigsten MRT's da es ein Jahr nach Rezidiv ist jetzt und das erste Mal im Intervall von 6 Monaten. Ist schon eine lange Zeit, doch mein nächstes wird wieder in 6 Monaten sein. Mir geht es gerade extrem gut und ich hoffe und wünsche allen hier in diesem Forum auch noch viele solche Glücksmomenten!
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 10. Oktober 2012, 14:09:23
Liebe Iwana,

das sind ja richtig gute Nachrichten :D. Ich freue mich sehr mit Dir. Genieße die Erleicherung und Freude und mach unbedingt weiter so!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 10. Oktober 2012, 14:44:31
hallo iwana

auch ich freue mich,von dir so etwas gutes  zu höhren. :D



manuela

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 10. Oktober 2012, 16:22:11
Liebe Iwana

Herzlichen Glückwunsch zu deinen guten MRT-Ergebnissen!!!
Ich freue mich für dich  :D!

Liebe Grüße
Sandra



Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 10. Oktober 2012, 17:18:08
Hi Iwana
Schließe mich den Glückwünschen an.
Übrigends hatte meine Frau die Tage auch Kontroll-CT. MRT geht nicht mehr wegen Stimulations-Elektrode im HWS Bereich. Status der Vernarbung, laut Radiologen, unverändert. Alles im grünen Bereich.  :D

Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 10. Oktober 2012, 19:12:54
Iwana, da waren wir ja den gleichen Tag in der "Röhre", nur kenne ich mein Ergebnis noch nicht. Aber was ich eigentlich sagen wollte, meinen herzlichen Glückwunsch und geh weiter locker durch die nächsten 6 Monate - was sicher nicht einfach ist.
fips - auch meinen Glückwunsch für Deine Frau.

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 10. Oktober 2012, 19:39:48
Liebe Iwana,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zum guten MRT-Ergebnis. Und wir wünschen dir natürlich,daß es dir weiterhin so gut und noch besser geht

LG Gaby und Manfred
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 10. Oktober 2012, 22:47:37
Das sind ja richtig gute Nachrichten!!!

Freut mich sehr ;D

Weiterso liebe Iwana.

@Fips: Herzlichen Glückwunsch natürlich auch für Euch!!!!!!!

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 11. Oktober 2012, 09:07:25


Meine Glückwünsche Allen, die ein gutes MRT-Ergebnis haben!

 :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 11. Oktober 2012, 18:35:09
Liebe Iwana,

dass sind Nachrichten die mein Herz erfreuen und mich wach werden lassen.

Mach weiter so auf diesem guten Weg.

Alles Liebe von

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 11. Oktober 2012, 18:40:30
Hallo Fips2,

herzliche Glückwünsche von mir an dich für deine Frau.

Solche Nachrichten brauchen Angehörige und wir.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 12. Oktober 2012, 08:44:24
Liebe Iwana, lieber Fips2,

auch ich klinke mich schnell mit großer Erleichterung ein und
gratuliere zu Euren guten Befunden.

Ich bin am 22.10. dran und seit ein paar Tagen nagt auch
schon wieder latente Panik an mir. Spätestens nächste Woche
mutiere ich dann wieder mal zu einem unausgegorenen, miesgelaunten
"Alle-sind-doof, -außer-ich-Troll",  >:( und terrorisiere mein nahes Umfeld
so lange, bis man mich in die Schicksals-Röhre schiebt....

Seufz  :-\ ...und ich dachte, das lässt irgendwann nach..... :-[

Liebe Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 12. Oktober 2012, 09:51:59
Hallo Meike,

ich bin vor meinem allerersten Kontroll-MRT fast durchgedreht und hatte Kopfschmerzen ohne Ende, schlimmer als die Schmerzen mit Tumor. Nach dem MRT haben sich diese Schmerzen - welch Wunder - innerhalb von knapp zwei Tagen gänzlich gelegt. Aber das war mir eine Lehre. Seitdem hat mein Mann die Kontroll-Termine vereinbart und mir erst am Vorabend Bescheid gesagt. So hatten die Kopfschmerzen kaum eine Chance.

Vielleicht wäre das auch was für Dich? Und Du könntest den Troll so in Schach halten ;)?

Mittlerweile brauche ich diesen "Trick" nicht mehr, ich mache meine Termine selbst und gehe auch alleine hin, es sei denn, mein Mann lässt sich nicht abschütteln ;D.

Ich werde Dir auf jeden Fall die Daumen drücken und allen anderen, die in der nächsten Zeit in die Röhre müssen, natürlich auch!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 12. Oktober 2012, 11:10:31
Liebe TinaF,

die Idee ist nicht schlecht, in meinem Fall jedoch zwecklos.
Ich weiß ja, dass ich alle drei Monate in der Röhre liege und noch dazu
stets auf einem Montag. Sprich, ich müsste entweder nicht rechnen können, oder vergessen 12 Wochen weiter zu rechnen.
Und genau diese Verdrängung kriege ich nicht hin.
Das wäre so, als würde mir jemand befehlen, nicht
an den "mittlerweile prominenten" rosa Elefanten zu denken....

Weiterer Grund zur Sorge bereitet mir das ständige Einschlafen meines rechten Beines.
Einfach so...

...ich "trolle" mich jetzt lieber ins Exil...
  Melde mich nach dem 22sten.

Meike ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 12. Oktober 2012, 16:56:46
Ich hatte am Montag MRT und wenigstens eben noch vor dem Wochenende mein Ergebnis bekommen. Alles im grünen Bereich. Also so langsam mag ich mein Glio, der mich schon ganz schön lange nicht mehr ärgert.  ;D

Mike, lenke Dich lieber mit vielen Sachen ab, sonst sind ja 10 Tage kaum auszuhalten. Wünsche Dir dann auch viel Glück!

Allen ein schönes Wochenende
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 12. Oktober 2012, 22:04:16
Oh wie schön - ganz herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!!!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 18. Oktober 2012, 17:12:44
Ich kann nicht anders...und muss mein Elend kund tun.
Mir ist gar nicht gut bei dem Gedanken an das kommende MRT am
Montag. Und meine Blutwerte haben sich auch wieder verschlechtert,
obwohl ich schon seit 7 Wochen pausiere.

Ich begreife das einfach nicht.
Alles fühlt sich komisch an.
Nichts ist mehr so wie früher.
Oder schiebe ich jetzt einfach nur prämagnetresonanztomographische Paranoia?

Ich vermisse meine banale Vergangenheit... :-\

Seufz...

Meike :'(
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindra am 18. Oktober 2012, 19:04:08
Warten ist soooo schwer.
Du schaffst das Meike *tröst*
Irgendwie gewöhnt man sich nie an die MRTs. Mit jedem wird es schlimmer... so gehts jedenfalls mir.

Ganz liebe Grüße
Andrea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 18. Oktober 2012, 19:12:06
Liebe Meike,

du schaffst das MRT. Ganz gewiss. :-*

Und bis dahin halten wir dir in Gedanken das Händchen. ;)

LG krimi

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Mr.Cool am 18. Oktober 2012, 19:17:59
Mein Problem beim letzten MRT war ein wenig ein anderes....ich passte nur noch bedingt in die Röhre...stell Dir das Bild einfach vor wenn du auf dem Schlitten liegst  8) oder besser nicht....

Ansonsten alles Gute.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 18. Oktober 2012, 21:20:31
Liebe Meike,

Du schaffst das!!!! Ich drücke Dir für MOntag ganz doll die Daumen!!!

Drücke Dich

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 18. Oktober 2012, 21:43:46
liebe Meike

Auch ich kann dich gut verstehen.
Ich muss auch am Montag zum MRT;
Aber es wird ,schon alles gut sein.




Manuela

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 19. Oktober 2012, 10:18:11
@Mr. Cool
Dann wird ja die Platzangst plötzlich sehr real  ::)
Hast du eigentlich alle Temodal Zyklen schon hinter dir?
Gruss iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 19. Oktober 2012, 14:14:22
Ihr seid großartig!
Danke schön für so viel Verständnis und virtuelles Händchenhalten. ;)
Danke auch für das Grinsen auf meinem Gesicht, Mr. Cool (nein...es war schon ein Lachen ;D ).

Ich fahre zum ersten Mal ohne meinen Mann zum MRT.
Vielleicht bin ich auch deshalb so nervös.
Aber ich muss das ja langsam auch mal ohne ihn schaffen.
Manuela, ich drücke Dir auch die Daumen, dass Du einen guten Befund erhältst. Genauso allen anderen , die wieder ins MRT müssen.
Es wird schon alles gut werden..... :-\

Werde am Dienstag berichten.

Alles Liebe,
Meike  :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 19. Oktober 2012, 22:46:53
Ich war schon ... heimlich, um Eure Daumen zu schonen.

Am 8.10.12 war das MRT und heute die Auswertung - keine Veränderung - freu-juhu.

Nur mit meiner derzeitigen psych. Situation war meine Strahlentherapeutin nicht so richtig zufrieden. Die macht sich echt ´n Kopp um mich, tat mir auch gut.
Aber ich kenne ja schon seit einigen Jahren dieses Auf-und-Ab und weiß (jedenfalls jetzt gerade), dass nach Regen wieder Sonnenschein kommt und nach Gewitter sogar ganz schnell.

Für cindra (und weitere Vor-MRT-in-Panik-Geratende):
Nach 28 mal in der "Trommel-Röhre" und 6 mal CT bleibt das etwas Besonderes, aber in Panik gerate ich nicht mehr.
Denn mir wurden bereits 34 Bild-Serien gezeigt, auf denen nach wie vor klar erkennbar ist, dass das in meinem Kopf KEIN STROH ist, sondern ein so zerknülltes und verwurschteltes Etwas, das zum Denken und Lenken in der Lage ist und den Namen GEHIRN immer noch verdient.

Ich wünsche Euch allen gute Ergebnisse!!
Eure KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 19. Oktober 2012, 23:26:31
Ich war schon ... heimlich, um Eure Daumen zu schonen.
Das ist aber nicht schön.  :(
Ich möchte auch für dich meine Daumen gebrauchen.
Sehr gern sogar.

Am 8.10.12 war das MRT und heute die Auswertung - keine Veränderung - freu-juhu.
;) :) :D :-*

... dass das in meinem Kopf KEIN STROH ist, sondern ein so zerknülltes und verwurschteltes Etwas, das zum Denken und Lenken in der Lage ist und den Namen GEHIRN immer noch verdient.
Liebe KaSy,

das beweißt du uns mit deinen lieben, logischen, gut durchdachten, Mut machenden Beiträgen immer wieder aufs Neue.

Herzlichen Glückwunsch und bitte, mit so guten MRT-Ergebnissen weiter machen. ::)

Ganz liebe Grüße

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 20. Oktober 2012, 08:36:36
Liebe KaSy,

auch wenn ich gerne gerade für Dich meine Daumen gedrückt hätte, so freue ich mich umso doller, dass Du mit solch einem guten Ergebnis wiedergekommen bist! :D Mach unbedingt weiter so!

Ich wünsche Dir, dass Du eine ganz lange sonnige Phase vor Dir hast, die Dich durch den Herbst und Winter begleitet, die extra für Dich die Bäume noch bunter leuchten lässt und den Schnee im Winter in eine glitzernde Fläche voller Diamanten verwandelt.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Engelchen am 20. Oktober 2012, 15:18:36
Hallo KaSy,

Du bist ja eine - aber toll, dass Du so gute MRT-Ergebnisse hast!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich musste zwei mal lesen, wie oft Du schon in der Röhre warst - unfassbar. Ich wünsche Dir, dass Du Dein Seelenleben auch noch in den Griff bekommst. Die Sonne hilft da bestimmt ein wenig...

Viele liebe Grüße vom Engelchen 8)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 24. Oktober 2012, 17:33:24
Hallo

Heute war ich zum Neurologen.
Er meinte das es fast gleich ist wie letztes mal.



Aber es wird erst eine Besprechung,mit Radiologen gemacht.
Und wenn ich bis nächste Woche keinen Anruf bekomme ist alles
gut.
Sollte etwas sein sagte er was alles gemacht werden kann.
Jetzt bin ich am grübeln was auf mich zukommt.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 24. Oktober 2012, 17:47:58
Hallo Manuela,

das klingt nach Nichtveränderung, weiteren Stillstand. Hört sich irgendwie gut an.

Was ich nicht verstehe ist die Besprechung mit dem Radiologen.  ???
Nach dem Kontroll-MRT habe ich immer eine Besprechung der Bilder mit einem Neurochirurgen.

Mach dir bitte nicht zu viele Gedanken darüber, was kommen könnte.

Ich drücke die Daumen für dich weiter, dass alles gut ist.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 25. Oktober 2012, 02:08:12
Hallo, Manuela,

bei mir begutachtet nach dem MRT der Radiologe die Bilder und setzt sie in das Kliniknetz, schickt sie aber auch zum überweisenden Arzt.

Dann schaut sie sich der Neurochirurg an, der sich besser in den Köpfen auskennt, in denen er gearbeitet hat - und bespricht die Bilder und das Ergebnis mit mir.

Ich habe noch eine Strahlentherapeutin, die sich auch die Bilder anschaut und mir erklärt. Sie kümmert sich auch um mein sonstiges Ergehen, weil die Strahlen ja nicht sichtbare negative Folgen haben können.

Meine Neurologin hält sich da raus, obwohl sie auch in der gleichen Klinik einen Teil ihrer Ausbildung absolviert hat. Sie vertraut den Fachleuten und kümmert sich in ihrer begrenzten Zeit um meine durch die organischen Erkrankungen beleidigte Psyche mit Zuhören, Ratschlägen und Medis.

Mehr Zeit kann sich der Psychotherapeut nehmen, um meine Psyche wieder mit mir auszusöhnen.

Plus Augenarzt und Hausärztin beschäftige ich ein ganzes Ärzteteam. ;)

KaSy

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 25. Oktober 2012, 11:52:03
hallo krimi und kasy

dank für eure Antworten.
bin heute bei meinem Neurologen gewesen:
er hatte den Befund von meinem Radiologen schon da.
Da er aber im Urlaub ist,hatte ich kein Gespräch.


Die Klinik wo ich gestern war,hatte bei mir ja Chemo gemacht,
und die setzen sich dort mit allen zusammen,und schauen sich alles an.
Aber wenn bis nächste Woche kein Anruf kommt ist alles im grünen Bereich.

aber mein Radiologe schreibt eine eindeutige Befundverschlechterung nicht
zu erkennen,



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 26. Oktober 2012, 09:24:46
Liebe Manuela,

das klingt doch schon mal recht vielversprechend. :)
Ich drücke weiterhin die Daumen, dass nächste Woche
kein Anruf kommt.
Wobei ich es netter fände, wenn sie sich auch beim gesicherten
guten Befund bei Dir melden würden. Wer hört nicht auch gerne mal
eine frohe Botschaft, (zumal man ja evtl. auch noch gern die ein oder andere Frage loswerden möchte).

Also, wie gesagt: Daumen sind gedrückt!  ;)

Liebe Grüße,
Meike
 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 26. Oktober 2012, 11:18:25
Hallo Meike

heute geht es mir schon wieder besser.
Wenn kein Anruf kommt ist auch gut,dann kommt
der schriftliche Befund ,und dann weiß ich mehr.

danke fürs weitere Daumendrücken.



Manuela



Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 26. Oktober 2012, 14:12:48
Hallo, Manuela,
ich wollte auch schon, wie Meike, schreiben, dass ein Anruf, dass alles gut ist, besser ist, wenn man unruhig ist. Aber jetzt geht es Dir ja besser. Wenn Du doch wieder zweifelst, bevor der schriftliche Befund da ist, kannst Du immer noch selber anrufen.
Es ist bestimmt nichts ...
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 26. Oktober 2012, 23:11:55
Hallo KaSy

auch dir danke ich für die Antwort.
Wenn bis Mittwoch keiner antwortet,ist alles noch ok,
so hat er es mir gesagt.
Habe mich Heute zum Reha Sport im Hallenbad angemeldet .wegen meinem
Rücken,freue mich schon darauf.Das lenkt auch ab.



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 08. November 2012, 12:37:28
hallo

so Heute habe ich den Befund bekommen.
Dort steht ,im vergleich zu den Voraufnahmen
links temporal gelegene Resektionshöhle mit unveränderter diskreter
diffuser Kontrastmittelaufnahme im Randbereich.
 
an einer Stelle zeigt sich die KM-Affinität etwas deutlicher dar .

so und nun soll ich schon in drei Monaten wieder zum MRT:



manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 08. November 2012, 20:20:47
Hallo Chucks,

ich bin leider etwas vergesslich. Mir liegt aber noch im Sinn, dass ihr, dein Mann morgen MRT hat.

(http://www.bsin-forum.de/images/smilies/17%20Daumen%20druecken.gif) von mir.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 09. November 2012, 02:38:58
Liebe Manuela,
besser nach drei Monaten zum MRT und - wenn da was ist - es noch in kleinem Umfang entdecken, als länger zu warten, bis es Schäden verursacht.
Den (zweifelhaften, aber realen) Vorteil haben wir - bei uns wird geguckt, ob da was ist. Und wir sind irgendwie immer ein wenig darauf eingestellt, dass da was sein könnte.
So total aus den Wolken wie bei der Erstdiagnsose wirst auch Du nicht mehr fallen, so bekloppt und ungerecht das alles auch sein mag.
Kopf hoch - durch den windigen Herbst, die gemütliche Weihnachtszeit und den weißen kalten Januar ...
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 09. November 2012, 12:27:31
hallo kasy

Ich denke auch so wie du,eigentlich geht es mir auch gut.
Ich habe mich gar nicht so aufgeregt wie damals.
Es wird schon werden.
Meine größte Angst ist wenn noch mal eine neue Op
gemacht werden würde.Aber wenn ich hier lese haben
viele,auch schon mehr op's gehabt.
 
also immer positiv denken.



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 09. November 2012, 22:12:06
@Krimi: ja, wir hatten MRT und danke fürs Daumen drücken! Es hat so etwas von geholfen. Alles unverändert. Ganz stabiler Befund. Bin happy, habe dauernd Pipi inden Augen vor lauter Glück!

LG und eine schöne HT-Tagung.

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 09. November 2012, 22:33:55
Liebe Carola,

immer wieder gern, wenn es solch gute Ergebnisse bringt. ;)

Ich werde Samstag an euch denken. Freue mich auch sehr auf diesen Tag.

Euch ein schönes Wochenende.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 10. November 2012, 00:57:14
Hallo, Manuela,

ich kann es Dir bestätigen, man geht die - meine Hände wollen das Wort überhaupt gar nicht tippen - , also die weiteren OPs wesentlich ruhiger an als die erste, weil man ja, wie mein Doc sagte, schon "Profi" ist, man hat "Erfahrung", vor allem fällt man nicht von jetzt auf gleich in den Zustand einer lebensbedrohlich erkrankten Person, die schon mal die Grube von deren Rand besichtigt.

Das "Danach" ist allerdings nie genauso. (Ich durfte fünfmal das "Danach" variiert erleben. War immer wieder ein wenig anders und (wie) neu, das liegt (noch ?) nicht an "Alzheimer", obwohl es sich mitunter so anfühlt, wenn ich andauernd was vergesse und raten muss, wo ich irgendwas mal wieder hingepackt habe.

KaSy

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 19. November 2012, 13:48:06
Hi,

komme gerade vom MRT.

Resektionsstelle sieht gut aus. ;)

Und auch die andere Stelle hat sich nicht verändert. :D

Bis zum nächsten Mal.  8)

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 19. November 2012, 14:37:51
Hallo, liebe Krimi,

das freut mich für dich.
Ich wünsche dir auch weiterhin alles gute und eine schöne Zeit.

LG Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Pem34 am 19. November 2012, 15:19:49
Glückwunsch auch von mir!!!

Viele weitere MRTs mit so einem Ergebnis :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 19. November 2012, 15:32:16
Liebe Krimi,
auch von mir kommt ein fettes Grinsen  ;D
Schön, dass "da oben" Ruhe herrscht und Du nicht schon wieder "HIER!" gerufen hast!

Mach bitte weiter so!

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 19. November 2012, 15:39:35
JUHUUUUH LIEBE KRIMI,

das freut mich so sehr.  ;D
Bin etwas in Hektik, schreibe Dir aber morgen
endlich eine PN.

Fühl Dich fröhlich geknuddelt!
Meike  :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 19. November 2012, 16:10:25
Bestens Krimi,

weiter so ! Genieße das ruhiger werden im Körper.  ;)

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 19. November 2012, 17:38:48
Liebe Krimi  :D!

Herzlichen Glückwusch zum gutem MRT.
Ich freue mich für dich!!!

Alles Gute weiterhin!!!

Liebe Grüße
Sandra

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 19. November 2012, 17:40:47
Liebe Krimi,

ich freue mich sehr mit Dir, wurde ja auch mal Zeit, dass gute Nachrichten von Dir kommen! Ich hoffe, es geht so weiter!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 19. November 2012, 20:00:22
Liebe Krimi,
Herzlichen Glückwunsch!......solche tollen Nachrichten hören wir gerne.......bitte weiter so.
Alles Gute
LG  Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 19. November 2012, 22:19:42
 :-*

Habe auch schon angefangen eine Mail zu schreiben- brauche dafür noch etwas (hier ist Magen-Darm-Grippe  :o)

Villeicht schaffe ich es morgen sie Dir zu schicken.

GLG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 19. November 2012, 22:28:31
Keine Eile! Ich laufe nicht weg. ;)

Und gehe ich doch etwas weiter von Zuhause weg :o, nehme ich mein Notebook mit. ;D

Werdet erst gesund. :-*

Bis dann

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 20. November 2012, 00:42:58
Oho, die Krimi,

warst Du nicht diejenige, die mir geschrieben hat, sie hätte gern VORHER die Daumen gedrückt?

Ich bin froh, dass Dein Kopp ganz oben weitestgehend in Ordnung ist! :D

So soll es gefälligst bleiben. ;)

Und tu dem Rest Deines Körpers auch nur Gutes!!

Deine KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Thinking am 20. November 2012, 05:09:02
Das sind ja gute Nachrichten Krimi, da freu ich mich mit :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 20. November 2012, 11:31:18
Hallo Krimi


Auch ich freue mich,das es gut ist. :D
habe auch an dich gedacht.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 26. November 2012, 12:33:35
Ja, ja, ohne Kummer funktioniert die Glücksecke eben nicht.

Vorige Woche war ich beim neurologischen Gutachter, der für meine
Zusatzversicherung meine Befunde und mein Befinden prüfte:

Tja...arbeitsfähig bin ich nicht und nebenbei erwähnte er etwas unsanft,
dass ich mit dem Teil in meiner Rübe nicht alt werde.
(nun gut, "ALT" ist ja ein dehnbarer Begriff...oder?)
Trotzdem riss mich die Aussage wieder ein paar Etagen runter.
Hinzu kam die Mottowoche in der ARD zum Thema Sterben und Tod.
Mein Mann und ich sind dünnhäutige Wesen geworden und wieder wurde viel geweint.
Mittlerweile haben wir uns aber wieder berappelt und ich arbeite an Dingen
die mir Freude bereiten...
...es bleibt eben ein ewiges Auf und Ab der Unsicherheiten und Ängste...

Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 27. November 2012, 09:58:24


Liebe Meike,

es gibt eine Sorte Gutachter, die äußerst brutal vorgeht. Sie konfrontieren die sowieso schon angeschlagenen Kranken mit Aussagen, über die der Betroffene längst selbst grübelt. Denke daran: der Gutachter ist nicht der "liebe Gott", der Schicksal spielen kann. Mein Vater verstarb heute vor 29 Jahren mit gerade 48 und hatte keinen Hirntumor,  sondern einen Hinterwandinfarkt.

Bei meinem ersten orthopädischen Gutachter musste ich mich bäuchlings auf die Liege legen, woraufhin er mein rechtes Bein fast bis zum Schulterblatt hochzog und meinte "geht doch!"
Als Folge hatte ich mehrere Wochen mit einem Muskelfaserriss zu kämpfen!

Also, wenn's einem nicht schon schlecht genug geht, dann nach dem Gutachterbesuch!

Schön, dass Du Dich wieder selbst aus dem Tief ziehen kannst.
Halt die Ohren steif!

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 06. Januar 2013, 12:13:16
Hallo ihr Lieben!

Am Freitag 11.01. ist es bei mir wieder soweit und ich muß zum MRT.
Es wäre schön wenn ihr mir die Daumen drücken könntet!!!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 06. Januar 2013, 12:27:08
Hallo ines,

ich werd meine daumen drücken. fang heute schon gedanklich an, damit bis dahin ich es im kopp hab..dauert halt etwas länger  ;) .
gutes ergebnis wünsche ich dir und uns allen die wieder zur kontrolle sich in die engen röhren reinschieben lassen müssen.

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 06. Januar 2013, 12:37:45
Hallo Sandra,

auch meine Daumen werden selbstverständlich für Dich gedrückt sein! Komm mit guten Nachrichten wieder, davon haben wir im Forum momentan leider nicht sehr viele.

Alles Gute für Dich!

LG TinaF

Ich war 2010, 2011 und 2012 immer am 11.01. beim MRT und ich hatte immer ein sehr gutes Ergebnis. Scheint ein MRT-Glückstag zu sein...
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 06. Januar 2013, 15:48:58
Hallo Sandra,
auch meine Daumen werden feste gedrückt sein für ein super Ergebnis.....mach es einfach TinaF nach, dann kann nix schiefgehen :D

LG  Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 06. Januar 2013, 17:30:45
Liebe Sandra,

auxh meine Daumen sind gedrückt!!!

LG

Chucks
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 06. Januar 2013, 21:03:39
Liebe Sandra,

was gibt es besseres zu tun als für dich meine Daumen zu drücken?
Natürlich nichts.

Also, meine Daumen sind für Freitag aktiviert.

LG krimi  :-*
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 07. Januar 2013, 00:02:23
Hallo Sandra,

ich drücke dir die Daumen.
Dann bin ich ja etwas eher dran als du. Am 8.01. ist bei mir wieder Kontrolle. :)

Wir sehen uns !

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 07. Januar 2013, 00:27:42
Hallo lieber schwede,

da haben die Daumen diese Woche wieder gut zu tun.
Ich bin mir sicher, du kommst mit einem guten Ergebnis zurück.
Aber Daumen drücken hat noch nie geschadet.

Also, auf die Plätze, fertig, los: (http://www.bsin-forum.de/images/smilies/17%20Daumen%20druecken.gif)

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 07. Januar 2013, 07:57:56
Lieber Schwede!

Meine Daumen werden morgen für dich bereit sein und feste mitdrücken.

Wir sehn uns dann hoffentlich mit guten Ergebisse hier wieder!!!

Alles Gute!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 07. Januar 2013, 09:04:02
Hallo lieber Schwede,

ich bin mit dabei und drücke Dir meine Daumen!

Beste Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 07. Januar 2013, 12:06:23
Hallo Schwede,

dann reihe ich mich doch gleich mit ein und drücke Dir auch ganz fest die Daumen! Komm mit guten Nachrichten wieder!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 07. Januar 2013, 12:18:44
hallo Sandra und Schwede

auch ich werde für euch beiden meine Daumen
fest gedrückt halten. :D
ich hoffe auf gute Meldungen.


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 07. Januar 2013, 20:29:43
Hallo,

natürlich drücke ich da auch fleißig mit......bei so vielen Daumen kann nur was Gutes rauskommen  :D

LG  Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 07. Januar 2013, 21:42:21
Da hier viele beim Daumendruecken sind reihe auch ich mich wieder ein.  Mein MRT ist am Freitag 11. Januar. Die Auswertung mit meinem Doc am Dienstag 15. Januar.  Das komische Bauchgefuel schleicht sich auch bei mir wieder ein obwohl ich nun schon Routine haben sollte.

Meine Daumen sind fuer alle die sie benoetigen gedrueckt!!

carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 08. Januar 2013, 08:56:38
Ich drücke allen, die demnächst wieder in die Röhre müssen
die Daumen. Eigentlich wäre ich jetzt auch wieder dran, aber
(hurrahurra  ;D ) kommt mir die REHA fröhlich in die Quere.
Somit verschiebt sich mein MRT-Termin um 5 Wochen nach hinten.

Also, ich wünsch Euch allen Superbefunde.

Herzliche Grüße,
Meike :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 08. Januar 2013, 09:07:29
Hallo carpediem

So wie es aussieht haben wir am 11.01. und am 15.01. das gleiche vor!
Aber so wie "TinaF" schreibt, soll ihr der 11.01. Glück beim MRT gebracht haben.
So hoffe ich, dass es auch bei uns ein MRT-Glückstag wird.

Meine Daumen sind für dich gedrückt!

Alles Gute!!!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 08. Januar 2013, 19:22:39
Hallo Sandra,

ich habe mir deine Geschichte durchgelesen, du hast schon einiges erlebt!  Ich druecke auch fuer dich die Daumen - habe ja nichts besseres zu tun, wenn ich in der Roehre liege. 

Ich habe ein OligoAstro II (meine Interpretation).  Oligo II - Aussage der Pathologen in dem Krankenhaus wo ich operiert wurde und Astro II Aussage der Pathologen wo mich mein Onkologe mich betreut.  Die selben Schnitte wurden jeweils begutachtet.  Die Antwort liegt sicher in der Mitte.  Darueber mache ich mir aber keine weiteren Gedanken.  Ich hatte zwei OPs 2008 und 2010 (kleines Rezidiv).  Mir geht es aber ziemlich gut soweit.

Alles besten Wuensche,
carpediem

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 09. Januar 2013, 10:08:35
Hallo Schwede
Ich hoffe du bist bald mit einem guten Ergebnis zu Hause
Denke an dich Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 10. Januar 2013, 11:28:45
Hallo ihr Lieben.

Bin wieder da, mit guten und Stabilen Befunden.
Es ist weiterhin nichts neues zu sehen. ;D

Zum Glück !

LG schwede

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 10. Januar 2013, 11:32:00
SUUUUUPER!  ;D
Das freut mich für Dich!

Liebe Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 10. Januar 2013, 11:33:01
Ja du lieber schwede,

diese Nachricht macht mich mehr als froh.

Heute Abend stoße ich mit einem alkoholfreien Weizen symb. ;D mit dir auf diesen guten Befund an.

Viele Grüße

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 10. Januar 2013, 13:02:57
Klasse Schwede, das hast Du wieder richtig gut gemacht :D! Ich freue mich sehr für Dich, mach weiter so!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 10. Januar 2013, 13:14:54
hallo schwede

Auch ich freue mich für dein gutes
Ergebnis ,immer weiter so. :D


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: flamme111 am 10. Januar 2013, 13:16:02
Hallo Schwede,

ich hab kürzlich Deine Geschichte gelesen und war sehr berührt.
Deshalb ganz aufrichtigen Glückwunsch zu diesem Ergebnis und weiterhin eine gute Zeit...

Lieben Gruß Flamme
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: flamme111 am 10. Januar 2013, 13:24:08
Hallo Schwede,

ich hab kürzlich Deine Geschichte gelesen und war sehr berührt.
Deshalb ganz aufrichtigen Glückwunsch zu diesem Ergebnis und weiterhin eine gute Zeit...

Lieben Gruß Flamme
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 10. Januar 2013, 13:31:28
Hallo lieber Schwede  :D !

Das sind ja mal tolle Nachrichten, sowas zu lesen tut so gut!.

Ich freue mich für dich!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Ich versuche es jetzt mal morgen nach zu machen.

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 10. Januar 2013, 16:33:14
Herzlichen Glueckwunsch Schwede!

I hoffe mal, dass ich es dir morgen nachmache.

carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 10. Januar 2013, 17:35:54
Lieber Schwede, was für gute Nachrichten!!!! Weiter so! Und allen, die die nächsten Tage in die Röhre müssen, viel Glück!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 10. Januar 2013, 18:26:43
Hallo Schwede,

das sind super Nachrichten....immer weiter so :D :D :D

LG  Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 10. Januar 2013, 18:42:18
Hallo Schwede
Neben all dem Traurigen hier im Forum baut mich deine Nachricht hier extrem auf. Danke Dir!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sabeth am 13. Januar 2013, 22:57:09
Lieber schwede!°

ich freue mich mit dir über das gute MRT !!

lg sabeth
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 15. Januar 2013, 09:33:13
Hallo an alle

Ich habe Mittwoch wieder MRT:
Muss dann am Montag wieder nach Bochum.
Mal sehen was sie wieder sagen.
 


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 15. Januar 2013, 09:40:24
Liebe Manuela,

ich werde Dir die Daumen drücken und hoffe, dass Du mit richtig guten Nachrichten auch Bochum wiederkommst!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 15. Januar 2013, 14:29:12
Liebe Manuela!

Meine Daumen sind für morgen gedrückt!

Ich wünsche dir für Montag ein gutes Gespräch und ein gutes MRT Ergebniss!

Alles Gute!!!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 15. Januar 2013, 18:15:08
Liebe Manuela,

meine Daumen sind auch feste gedrückt für ein gutes Ergebnis :)

LG  Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 16. Januar 2013, 02:47:09
Ich hatte heute den Termin bei meinem Onkologen.  Alles unveraendert.  Juhu - nun schon zum wiederholten Mal.  In vier Monaten wieder zum MRT und wenn auch dann alles gleich geblieben ist, dann alle 6 Monate.

Darauf arbeite ich hin.  Ein schoenes Ziel  ;)

@Sandra. Du hattest auch Termin heute - ich hoffe, dass auch bei Dir alles im gruenen Bereich ist. 

@Alle
!!!!  Vielen Dank fuer die gedrueckten Daumen !!!!

carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 16. Januar 2013, 08:04:21
Hallo Carpediem!

Ich freue mich für dich, dass dein MRT Ergebniss so gut war!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Ich warte noch auf den Anruf von der Klinik um das Ergebniss von der
Tumorkonferenz zu erfahren.

Weiterhin alles Gute für dich!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 16. Januar 2013, 09:32:54
Hallo ihr Lieben!

Ich habe gerade den Anruf von der Klinik erhalten und es ist alles in Ordnung   :D !

Auch die Verlaufskontrolle wurde jetzt nach dem stabilen  MRT-Befund auf 6 Monate erweitert.

Somit habe ich erst mal bis Juli meine Ruhe. Ich freue mich so!!!

Vielen Dank an die lieben Daumendrücker!!!!

Glückliche Grüße von Sandra  :D



Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 16. Januar 2013, 12:41:19
Liebe Sandra,

super, dass sind freudige Nachrichten.

Bitte weiter so.(http://www.bsin-forum.de/images/smilies/5%20freu%20freu%20freu.gif)(http://www.bsin-forum.de/images/smilies/5%20freu%20freu%20freu.gif)

Ganz liebe Grüße von

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 16. Januar 2013, 14:22:06
Hallo Carpediem und Sandra,

ich freue mich sehr mit Euch über diese tollen Nachrichten! Weltklasse! Genießt die kommenden Monate und in vier bzw. sechs Monaten sieht es dann hoffentlich genauso gut aus.

Und der 11.01. scheint ja weiterhin ein MRT-Glückstag zu sein ;).

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 16. Januar 2013, 16:53:24
Tolle Nachrichten!!!

Freue mich sehr mit euch!

Können wir den 11.02 vielleicht auch bitte zu so einem tag machen?

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 16. Januar 2013, 17:45:23
Natürlich, liebe Carola.

Für euch die Daumen drücken, ist mir ein Bedürfnis.  :-*

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 16. Januar 2013, 21:25:23
 :-* :-* Gleichfalls meine liebe Krimi!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 30. Januar 2013, 12:00:38
Hallo an alle

Heue habe ich den Befund bekommen.
Es ist keine Veränderung wie beim letzen mal. :D
und ich muss erst in vier Monaten wieder zum MRT:
Ich bin Heute richtig glücklich.
Und ich Danke noch mal allen fürs Daumendrücken.

 

Manuela :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 30. Januar 2013, 12:23:36
Hallo Manuela,

ich freue mich sehr mit Dir und für Dich und bin mal wieder unendlich stolz auf unsere Daumen ;). Genieße den Tag und die kommende Zeit nach all der Anspannung, Du hast es Dir verdient!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 30. Januar 2013, 12:30:23
Hallo Manuela,

ein guter Befund ist der beste Grund zum glücklich sein.

Das hast du gut gemacht.

Viele Grüße

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 30. Januar 2013, 12:58:50
Liebe Manuela  :D!

Ich freue mich sehr deine schöne Nachricht zu lesen!!!

Das es immer so weiter geht!!!

Lass dich heute feiern und mache was schönes!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 06. März 2013, 08:58:50
Guten Morgen, guten Morgen, guten Morgen Sonnenschein...lalalalala...usw.,usf.... ;D

Mein cerebraler Mitbewohner scheint während meiner REHA
arg eingeschüchtert worden zu sein.  8)
(Und das ganz ohne Chemo).
Montag war ich im MRT  und siehe da:
Er verhält sich mucksmäuschenstill und mein Arzt meinte:
"Sehr schön! Er sieht sogar noch ein wenig kleiner aus."

 ;D  :D  ;D Ich geh jetzt in den Garten und läute den Frühling ein.  :D

Liebe Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 06. März 2013, 09:15:23
Liebe Meike,

so soll es sein. Und jetzt so weiter machen.

♥♥♥-liche Glückwünsche

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 06. März 2013, 10:27:55
Hallo Meike

Auch ich freue mich,hört sich ja  super an. :D
Dann geh mal schön in den Garten,bei diesem Wetter.
Ich werde es auch genießen .



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: enie_ledam am 06. März 2013, 13:03:46
ah das sind ja alles super Nachrichten zum Frühling. Ich bin mal gespannt wie es in der Radiologischen Praxis ist wenn man nicht zum MRT geht sondern zum Ultraschall :) bestimmt voll komisch!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Yvchen am 06. März 2013, 20:08:25
Super Nachrichten!!! Gratulation- weiter so!!
LG Yvonne
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 07. März 2013, 07:59:38
Toll. So was liest man gerne.
LG
Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 07. März 2013, 21:58:24
Hallo Meike,
Wie schön! Freut mich soooo sehr!
LG
Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 08. März 2013, 10:27:49
Ich danke Euch.
Im Übrigen habe ich mir nun die Freiheit heraus genommen
und meine MRT-Termine auf alle sechs Monate ausgedehnt.
Gatte fand das gar nicht komisch. >:(
Und mein Neurologe zögerte auch für einen Moment,
"Da in einem halben Jahr ja viel passieren kann"
aber mein Gefühl sagt mir, dass Monsieur in meinem Kopf nun erstmal still hält.
Nach dem Versprechen, dass ich sofort antanze, sobald ich irgendwelche Symptome
habe, war er mit meinem Wunsch einverstanden.
Am 09.09.um 09:00 Uhr bin ich also erst wieder dran.  ;D

Frühjahr und Sommer warten auf mich!!!  :D

Liebste Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Paujo am 09. März 2013, 23:54:34
Liebe liebe Meike

Mach einfach weiter so.....du machst das schon:-) :-) :-) :-)

Alles Liebe
Paujo
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: enola2 am 27. März 2013, 20:33:58
so und damit ihr euch weiter freuen könnt mein ergebnis von heute:
kein neuer tumor ;D aber immer noch ein gehirnödem... tja wollt schon immer was im kopf haben das nicht jeder hat ;) ich arbeite seit 5 monaten wieder teilzeit nach meinem tempo und ich und mein umfeld arrangieren sich mit meinen einschränkungen

ich freu mich für alle die ein gutes aktuelles ergebnis haben... schöne ostern :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Optimus am 01. April 2013, 18:43:12
Huhu Meike,

Habs jetzt erst gefunden/gelesen!!

Herzlichen Glückwunsch!!! Freu mich für Dich!!

LG
M...
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 07. April 2013, 16:57:56
Hallo Ihr,
wollt mich nur mal wieder melden.
Hab nun endlich das Theater mit der Pflegestufe hinter mir (besser meine Mutti), mir wurde nun nach einem halbenjahr im Rollstuhl und rundum Pflege die 3 Anerkannt.
Letzte Woche war ich wieder mal beim MRT und morgen darf ich zur Auswertung (bin ja gespannt).
Zur Zeit geht es mir wie dem Wetter einmal gut und einmal besch..., am liebsten den ganzen Tag schlafen.
Meine Konzentration lässt auch immer mehr nach und das Schreiben hier muss ich schon meinem Bruder oder meiner Mutti überlassen.

Drückt mir die Daumen für morgen, biss später
Euer Josch
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 07. April 2013, 18:27:54
Lieber Josch,

schön, dass Du Dich mal wieder meldest. Auch wenn es natürlich kein Grund zur Freude ist, so bin ich doch froh, dass Dir die Pflegestufe 3 zuerkannt wurde und Du bzw. Deine Mutter nun kein Theater mehr damit habt.

Für Dein morgiges Gespräch drücke ich Dir ganz fest die Daumen und wünsche Dir von ganzem Herzen ein gutes Ergebnis!

Ganz liebe Grüße

Tina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 07. April 2013, 19:55:13
Lieber Josch  :)!

Schön, dass wir wieder von dir lesen können. Ich habe mich schon oft gefragt wie es dir so geht!

Meine Daumen sind für dich fest gedrückt! Alles Gute wünsche ich dir!!!

Lieber Gruß
Sandra


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 08. April 2013, 00:36:49
Lieber Josch,

natürlich hoffen und wünschen wir hier alle und ich ganz besonders für Dich ein sehr gutes Ergebnis der MRT!
Wir haben hier alle so lange auf den Frühling gewartet und in meinem Garten sind heute die ersten Krokusse nach und nach aufgeblüht und die Tulpen strecken ihre grünen Blätter durch den gerade noch liegenden Schnee. Die Sonne vermag so viel!
Ich wünsche Dir sehr, dass Dir die Sonne viele Strahlen ins Zimmer schicken kann, die Dir goldenes Licht und angenehme Wärme bringen.
Bis ins Herz soll sie Dir dringen und in Dir Freude und Glück erzeugen.

Herzliche Frühlingsgrüße sendet Dir
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 08. April 2013, 07:54:13
Hallo Josch

Ich freue mich was von dir zu hören. :)

Auch ich werde dir für dein Ergebnis ,meine Daumen ganz

fest gedrückt halten.



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Meike am 08. April 2013, 08:01:47
Hallo Josch,

ich drücke auch eifrig mit!

Alles Liebe,
Meike  :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 13. April 2013, 11:06:14


Hallo,

hatte Dir eine PN geschickt. Magst Du uns erzählen, was ist?
Grüße auch an Deine Familie

Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 17. April 2013, 07:17:46
Hallo zusammen
Heute morgen um halb Neun bin ich an der Reihe. Ab in die Röhre... Muss jetzt auf den Zug.

Josch, denke viel an dich...
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 17. April 2013, 07:22:32
Großesdaumendrück für dich
Bis nachher----

 Gruß und igB
Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 17. April 2013, 08:17:48
Hallo Iwana

Auch ich drücke dir Heute fest meine Daumen.
Und denke um halb neun an dich. :)


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 17. April 2013, 08:20:56
Liebe Iwana,

meine Daumen sind für dich ganz fest gedrückt!

LG

Chucks
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 17. April 2013, 08:26:33
Liebe Iwana,

ich bin auch dabei.
Meine Daumen sind für dich gedrückt.

Krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 17. April 2013, 09:55:37
Liebe Iwana,

auch wenn Dein Termin mittlerweile schon vorbei ist, drücke ich Dir trotzdem ganz fest die Daumen. Komm mit einem guten Ergebnis wieder!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 17. April 2013, 10:29:52
Liebe Iwana,
auch ich denke ganz fest an Dich und drücke beide Daumen für ein gutes Ergebnis.

LG   Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Mr.Cool am 17. April 2013, 10:33:21
Kann man die Daumen nun nachlassen? Hoffe hast die Röhre heil gelassen und gönn dir auf dem Heimweg erstmal nen Eis.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 17. April 2013, 11:11:15
Liebe Iwana,
auch unsere Daumen waren für dich gedrückt.
LG Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 17. April 2013, 13:26:27
Hallo zusammen
Danke fürs Daumendrücken. Ergebnis bekomme ich erst in einer Woche, also nächsten Mittwoch dann nochmals Daumendrücken, doch MRT ist hinter mir, bin jetzt müde da ich ja wegen der Kontrastmittelallergie immer einen ganzen Cocktail gespritzt bekomme falle ich danach beinahe um... jetzt gibts halt einen ganz gemütlichen Tag, alles im Schneckentempo  ;D
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 17. April 2013, 14:22:44
Liebes "Schneckchen" Iwana,

lass es ruhig und langsam an diesem Tag weitergehen.
Meine Daumen bleiben weiter für dich gedrückt.

LG krimi  :-*
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: wolken am 18. April 2013, 08:53:42
Hallo Iwana,

wie schön, dass das MRT überstanden ist.

Aber warum dauert es soo lange, bis Du das Ergebnis kennst ? Bei einer
Langzeitüberlebenden müssen doch (auch) Ärzte selbst besonders gespannt
und neugierig sein, was aus dem Tumor geworden ist. Ich verstehe es wirklich nicht.
Bei mir setzen sich Radiologe und Neurologe gleich zusammen, um die Bilder
auszuwerten und mir zu erklären (die Erklärung interessiert mich kaum; mir
reicht das Ergebnis). Warum klappt das nicht ?

Schade. Nun hoffe ich, dass Du für Dich längst herausbekommen hast, wie Du
die Wartezeit am besten überbrückst. Aber ich bin ziemlich optimistisch, dass
alles bestens gelaufen ist.

Alles Gute für die nächsten Tage !
Wolken
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 18. April 2013, 09:18:46
Hallo an Alle !
Kurze Info zur Auswertung MRT.
Es ist ein Glioblastome Grad IV. Nach der Entfernung der Zyste bleibt ein ziemliches Loch. Das heißt die Beweglichkeit meiner linken Seite bleibt wie es ist, nämlich gelähmt. Kann mein Pflegebett nicht alleine verlassen, auch anstehende Arztbesuche gehen nur mit Krankentransport im Tragestuhl (so wie heute zum Onkologen). Diese Fahrten sind sehr
anstrengend für mich. Hatte immer sehr starke Kopfschhmerzen und Tabletten haben nicht mehr angeschlagen, bekomme seit Anfang April Schmerzpflaster - Fentanyl - . Bin seit dem einigermaßen gut drauf.
Jetzt kommt gleich der Pflegedienst zum Waschen und Rasieren.
Bis bald wieder mal.
Josch und Mutti
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 18. April 2013, 10:28:59
Hallo Josch!

Danke, dass Du uns informierst. Dich hat es übel getroffen. Ich wünsche Dir, dass Du mit der praktischen Unterstützung des Pflegedienstes und der immensen Zuwendung Deiner Familie Deine Situation packst und dem Leben wertvolle Augenblicke abgewinnen kannst.
Du hattest doch immer Gedankenspiele, die Du in Gedichte umgewandelt hast. Vielleicht ist jemand so lieb und schreibt diese Gedanken für Dich nieder. Es ist doch schön zu wissen, dass Dein Kind und auch die Kindeskinder noch nach vielen Jahren sagen können "die Gedichte sind vom Papa/Opa."

Ich wünsche Dir nur das Allerbeste, was Du Dir vorstellst.

Viele herzliche Grüße auch an Deine Familie
Birgit Bluebird

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 18. April 2013, 14:47:47
Lieber Josch,

danke für die Info, auch wenn es Dir bzw. Deiner Mutter sicher nicht leicht gefallen ist, das zu schreiben.

Ich merke, dass ich keine Chance habe, die richtigen Worte zu finden. Aber ich denke viel an Dich und bin froh, dass Deine Familie Dich so toll unterstützt.

Lass Dich mal ganz fest drücken!

Ganz liebe Grüße

Tina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 18. April 2013, 14:58:10
Lieber Josch,

auch ich möchte Dir danken, dass Du uns informierst und Deiner Mutter für die Unterstützung.

Die Nachrichten gefallen mir nicht und darum bleibt mir auch leider nur Dir von Herzen alles erdenklich Gute zu wünschen.
Lass, wenn es eben geht, Deinen Mut nicht sinken.

Hier sind viele Daumen die für Dich gedrückt bleiben und ganz viele gute Gedanken die Dich begleiten.

Schön, dass Du Unterstützung hast. Es ist nicht einfach für Euch....

Ich hoffe, wir hören bald wieder von Dir.

Ganz viele liebe Grüße,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 25. April 2013, 08:43:03
Hallo zusammen
Mein Auswertungstermin wurde von gestern auf nächsten Montag verschoben  :-\ also Jogge ich weiter meine Runden und halte mich so bei Laune und lenke mich ab. Montag ist ja nicht mehr weit, ist aber schon erstaunlich dass die bei dem Ort wo ich bin (Neurochirurgie) eine beinahe 100% verschieberate haben bei ihren Terminen  ??? verblüfft mich immer wieder wie man so überhaupt arbeiten kann...
Gruss Iwana, werde am Montag dann informieren.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 29. April 2013, 16:39:51
Hallo zusammen
Das MRT ist nicht ganz optimal, hat da eine Stelle mit vermehrter Kontrastmittelaufnahme, aber von der Struktur kann man noch nicht sagen was es ist, der Neurochirurg sprach nicht von einem Rezidiv da es einfach eine Art Nebel hatte, wie gesagt ohne Struktur oder Zentrum oder so, aber ich werde meine nächste Kontrolle wohl schon früher haben um zu sehen wie sich die Stelle verändert. Ist eine neue Stelle oberhalb meiner ganzen Baustelle.

Der Neurochirurg meinte ich hätte jetzt Zeit mir schon zu überlegen was ich tun würde, ob ich nochmals operieren würde oder erneut Chemo...

Der Befund widerspricht meinem momentanen Lebensgefühl da ich mich die letzten 5 Jahre noch nie körperlich so fit gefühlt habe...
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 29. April 2013, 17:13:05
Liebe Iwana,

ich drücke meine Daumen und wünsche es sehr für dich, dass sich da keine neue Baustelle auftut.

Lass dich jetzt schon einmal virtuell in den Arm nehmen, in Frankfurt dann in echt. :-*

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 29. April 2013, 21:47:22
Liebe Iwana,

von mir nur virtuell die Umarmung, da ich in Frankfurt nicht dabei sein werde. Ich drücke die Daumen, dass sich nichts neues auftut!

Denk bitte bei jeder Überlegung daran, dass es 7/7 gibt. Meinem Mann hat es gute Dienste getan und es gibt inzwischen Studien darüber.

Ich hoffe, dass Dein Körpergefühl die tatsächliche Situation wiederspiegelt und nichts neues dazu kommt. Oft sind es doch erst die Symptome und dann erst das "Bild". Unser Professor sagt immer, dass die MRT´s einem gestaltswandel unterliegen. Vielleicht bildet sich eine Narbe.

Drücke Dich

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 29. April 2013, 21:57:30
Liebe Iwana,
ich drücke auch feste mit, dass es falscher Alarm ist.
Die Ungewissheit ist schlimm, lass dich aber jetzt nicht verunsichern.

LG Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 30. April 2013, 08:24:44
Liebe Iwana,

diese Ungewissheit ist schlimm. Bei meinem Mann, war es so, er hatte eben auch so einen komischen Fleck ohne Centrum mehr nur als wenn etwas verwischt wäre. Wir sollten davon ausgehen das da vielleicht was kommt. Also Verkürzung des MRT - Abstandes auf 8 Wochen. Die Radiologen waren sich sicher da ist nichts. Da die Ungewissheit für uns unerträglich war haben wir nach drängen ein FET-PET bekommen. Daraufhin wurde er 2 Tage später operiert, da der Schatten laut Pet agressiv sein sollte. Das wurde bei der OP bestätigt. (wieder Glio lV). Ich wünsche Dir und Deiner Familie, dass es bei Euch nicht so ist. Kannst Du in der Schweiz eigentlich auch ein FET-PET bekommen? Ich möchte Dich nicht verunsichern. Nur für uns war die Zeit der Unsicherheit schlimmer, als die Diagnose da ist was. Weil ab da konnten wir  wieder Kämpfen. Man fühlt sich nicht mehr so machtlos.
Danke noch mal für Deine PN. Mein Mann macht zur Zeit Bestrahlung (15 mal) und Chemo.  Ich Drücke Euch die Daumen.

Liebe Grüße

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 30. April 2013, 09:34:45

Liebe Iwana,

es ist gemein, dass Dein gutes Lebens- und Körpergefühl nun durch dieses unklare MRT-Ergebnis und die auferlegten Überlegungen des NC durchkreuzt werden.
Ich wünsche Dir, dass Du die genannten Optionen nicht nutzen musst.

Liebe Grüße
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 30. April 2013, 11:36:42
hallo iwana, bea krimi u.das forum,

ich habe gelesen iwana, dass es grde wieder so ein unsicherheits faktor gibt. ich bin ja "nur" eine menni-patientin.
ich wollte aber nur kurz was fragen, ob diese pet auch für mennigeome gemacht werden kann?
hintergrund: ich nehm mich schn einige monate zusammen, lenke mich ab nd bin frohen mutes auhc in frankfurt dabei zu sein.
will nicht von deinem problem ablenken, leider kann ich von hieraus als betrofene dir wünschen dass sich ein neues ding nicht bestätigt.
die kraft die du zudem deinem mann gibst, respekt!!

bei mir war: menningeom-op, der sinus rectus wurde eröffnet da es da eingewachsen war, blutverlust keine weitere resektion wiederherstellen des sinus mit  überkleben mit tachozil...usw im op-bericht.
so damal hieß es 3mm wurde stehengelassen. mal sagte man es ist sogar überhaupt nix zu sehen...gutes gefühl supi (egal ob ich auch viele zusätzliche beeinträhctigungen habe)

2 jahre später ja da wär doch was aber nicht erwähnenswert. so mrt dez.12 in der radiologie der mein tumor gefunden hatte (op in klinik u. alle kontrollen dort) da heißt es plötzlich: 6mm unregelmäßiges kontrastierendes ...kein eindeutiger hinweis auf resttumor oder rezidiv...

meine neurologin beruhigte mich und sagt wait and see.....jetzt sitz ich wie du und halte das warten kaum aus. ein kleines ereignis und die gedanken angst waren wieder da.
 ich versuch es ebenso über den tag zu verdrängen  was ich aber gelernt habe mit psychologin das ist nicht gut. diese endlos schleife ..ich schaff es nicht zu verlassen.

bea, fips2 krimi kasy  ich suche im internet wieder so viele infos, aber ich merke das forum hier gibt mir einfach die beste dinge/sätze u. berichte die mich aufbauen. das will ich ecuh nochmal sagen.

iwana wie habt ihr die möglichkeit zur pet bekommen, wenn ich fragen darf?? klinik, neurologe??

wäre dankbar auf antwort.
allen liebe grüße
igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 30. April 2013, 12:10:49
Hi Igelchen
Danke erst mal fürs Lob.

Iwana kannst du nur bedingt in den Verordnungen und Kostenübernahmen als Vergleich heranziehen.
Sie ist aus der Schweiz und dort ist ein anderes Gesundheitssystem wie bei uns.
Manches geht schneller und einfacher, aber Einiges muss erst erstritten werden.

PET wird seit ein paar Monaten nicht mehr von der KK gezahlt, da der Medizinische Dienst der KK der Meinung war, es würde keinen Sinn machen, diese teuere Untersuchung anzuwenden.
Dies sehen die behandelnden Ärzte ganz anders. Dass diese Meinungen oftmals weit auseinandergehen ist normal. Der Arzt will effektiv behandeln un der mD will für die KK kosten sparen. Konflikte sind da  vorprogrammiert.

Es gibt mehrere Wege die Zahlung doch zu erhalten.

1. Der Arzt hat die Verordnungsvollmacht wenn er eine Untersuchung für die Behandlung nötig findet. Der Neurochirurg kann durchaus für seinen Behandlung gewisse Voruntersuchungen benötigen. Die Kostenübernahme ist dann Verhandlungssache zwischen Arzt und Kasse. Muss also den Patienten nicht interessieren.
Ein niedergelassener Arzt wird dir diese Untersuchung aber kaum verordnen, da die Regressmahmegefahr für ihn sehr hoch ist. Es läuft also eher über Kliniken.

2. Möglichkeit und Einfachste.
Die Klinik nimmt dich stationär auf und führt dann die Untersuchung, soweit sie selbst über diese Geräte verfügt, durch. Somit sind alle Untersuchungen im Tages und Behandlungssatz (Fallpauschalen)  der Klinik enthalten. Es macht auch Sinn das PET direkt voir der OP zu machen, da man so die aktuellesen Daten zum Tumor hat. Es findet also meist als Voruntersuchungen am Aufnahmetag zur OP statt.

Wie dem auch sei. Auf Verdächte hin wird keine Klinik/Arzt die untersuchung einfach so durchführen. Meist geht ein CT oder MRT voraus, welches die Notwendigkeit der weiteren Untersuchung nötig macht. Die Ärzte oder Kliniken haben da schon ihre Argumente dafür und eigene Haushaltsabteilungen die sich nur mit solchen Abrechnungen befassen. Die kommen schon zu ihrem Geld.



Gruß Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bea am 30. April 2013, 13:28:30
Auch von mir ein herzliches Dankeschön für's Lob, Igelchen.

Hier ist es auch so, dass viele Dinge gefiltert berichtet werden; will heißen: Sinn und Unsinn wurden bereits herausgefunden.

Zum PET hat fips ja schon alles erklärt.
Ich denke, wenn eine Klinik ein Interesse an Studien zum jeweiligen HT hat, dann kann es durch diese auch verordnet werden.
Einweisung heißt aber nicht auch, dass man sich wiklich länger stationär für das PET bleiben muss  ;)

Dir, liebe Iwana drücke ich ganz fest die Daumen......

Herzliche Grüße,
Bea
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 30. April 2013, 14:18:49
Hallo zusammen
Wegen einem FET Pet habe ich natürlich sogleich gefragt, die Auflösung sei da aber deutlich schlechter als beim MRT, sodass dies in meinem Falle nichts bringt. Ich habe gestern meine Apotheke über dem Rhein in Deutschland kontaktiert und die sind am abklären wie sie mir das Weihrauch besorgen können. Das Sallaki ist leider in der Dosierung die man nehmen muss für mich unzahlbar, das würde pro Monat 300 Euro verschlingen, aber sie klären dass noch mit einer anderen Firma ab ob da was machbar ist. Ich bekomme es ja in der Schweiz nicht von der Krankenkasse bezahlt...

Wenn alles gut läuft gehe ich heute abend wieder Joggen, ich darf mich einfach nicht hängen lassen, aufgeben gibts nicht...
Gruss Iwana und danke für die Posts und persönlichen PN!!! Danke.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 30. April 2013, 21:52:16
Ja, so ist es gut, Iwana,
lauf dem Mistding davon ...
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 01. Mai 2013, 10:50:07
Liebe Iwana,

hoffen wir, dass der Nebel nur ein Fettfleck auf der Linse des MRTs war!  ;) Auch wenn nicht sicher ist, um was es sich bei dieser Kontrastmittelanreicherung handelt, eines ist Dir sicher: Meine Daumen - unser aller Daumen - werden Dich auf Schritt und Tritt begleiten!

Gut, dass der Nebel entdeckt wurde! So kann man ihn beobachten und fall sich daraus etwas entwickeln sollte frühzeitig eingreifen. Deine gute körperliche Fitness wird DIr dabei helfen im Zweifel auch diese Belastung gut zu überstehen.

Meine Daumen und Gedanken sind bei Dir.

Liebe Grüße

Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 15. Mai 2013, 15:34:08
Hallo auch mich gibt es noch!  Morgen wieder zum MRT.  Kann also wieder einmal ein paar Daumendruecker gebrauchen.  Ergebnis gibt es erst Mitte neachster Woche.
Vielen Dank!
Carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 15. Mai 2013, 19:13:40
Hallo carpediem, unsere Daumen sind dir sicher.
Mach es bitte Schwede nach, morgen gibt's auch tolles Wetter.

Liebe Grüße  Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 15. Mai 2013, 19:42:48
Hallo carpediem,

ich beteilige mich am Drücken unserer magischen Daumen.
Möge es dir Glück bringen.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 15. Mai 2013, 19:57:46
hallo carpediem und alle die das mrt bekommen,

natürlich sind auch meine daumen gedrückt!!!!

ich krieg zwar grad kein mrt (aber wer weiss?), bin hier einfach rein, weil ich kein thema selber aufmachen möchte, wenns nicht stimmt, dann sagt es mir oder vershcieben es die mod.??!!!

bevor ich jetzt mich ausklinke, wolte ich meinen kummer luft machen. habe sonntag einen kleinen epi-anfall bekommen und dachte doch ich kann mal wieder mit neurologin versuchen medizin zu reduzeiren.
jetzt fängt die ganze prozedur von vorne an mit noch mehr tabl.
ich war so gut gestimmt nach dem ich in frankfurt war es gab keine anzeichen und mit dem letzten mrt hab ich mich jetzt angefreundet es so mit abwarten bis zum nächsten mrt zu belassen. ich fühl mich total be....scheiden.

igelchen :(
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 15. Mai 2013, 20:15:39
Hallo igelchen,

das ist ja ein schöner Mist. :(

Wie hat sich der Anfall denn geäußert? Warst du schon beim Arzt?
Nimmst du schon Medis gegen Anfälle? Wenn ja, dann wird die Dosis erhöht.
Oder wenn du schon etwas reduziert hast, dann auf die wieder auf die alte Dosis gesetzt.

LG krimi

Du kannst ja auch selbst in der Kummerecke ein eigenes Thema dazu eröffnen und deinen Text dort hinschieben.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 15. Mai 2013, 20:50:27
Och, Igelchen,

das tut mir sehr leid für dich.  Mist.
Ich wünsche dir sowenig zusätzliche Medis wie moglich.
Wichtig ist, daß es dir wieder gut geht.

Ganz liebe Grüße  Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 15. Mai 2013, 22:14:58
Hi Igelchen
Machs so wie Krimi geschrieben hat. Du kannst dich ja ich im Nachhinein im passenden Tumorbereich vorstellen. Wir gehen nach dem Motto : jeder der hat seine eigene Geschichte
Wann du das machst ist egal. Oft mache ich dass bei neuen Usern, sofern es bei den ersten Beiträgen möglich ist und man sie aus dem thread herausnehmen kann. Bei dir ging das bis jetzt leider nicht. Wär also schön wenn du es selbst machen würdest.

Gruß fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 16. Mai 2013, 08:40:27
Guten Morgen, manu44,

dann will ich meine Daumen schon einmal für dich aktivieren.
Dienstag sind sie ganz gewiss bereit für den Einsatz. :)

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 16. Mai 2013, 10:09:05
Hallo Carpediem und Manu44

Meine Daumen sind für euch gedrückt.
Ich wünsche euch alles Gute!!!

Lieber Gruß
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 16. Mai 2013, 18:20:44
liebe krimi, fips2, gaby

also ich werde es vesuchen mit neues thema fips2 nicht heute aber ich schreibs mir auf. hab ich meine geschichte aufgeschrieben? ich war doch mal din und 2007 dann hab ich versucht und da hat ich mich nicht gefunden...egal ich schreib mein kummer nimmer unt mrt.
t
trotzdem krimi, ja ich habe seit 1/4jahr nach op medikament gegen epi. ärztin hat den anfall bestätigt-mehr medikament und damit mein hirn runterfährt weil ich denn anfall im zusammenhang mit einem trauma von 2005 habe kann ich ganz schlecht schlafen.

seit einstellung meiner schmerzmedikamente habe ich in der klinik mal tavor bekommen. die nehme i jetzt 1-2 wochen wohl oder übel, aber ich weiss ja es war gut für mich.

ich danke euch hier fürs zuhören. bekomme in 2monate wieder eeg (oder früher wer weiss was noch ist) und dann erst mrt wieder nov. oder dez.

euch allen gute ergebnisse und liebe grüße

igelchen

ach so noch krimi ich meld mich mal die tage
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 16. Mai 2013, 22:45:21
Hallo igelchen,

ich habe dir eine PN geschrieben.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 18. Mai 2013, 19:58:41
Hier melde ich mich zurueck.  I habe den MRT Befund und die Bilder gestern erhalten.  Alles stabil, unveraendert.  Ich bin SUPER GLUECKLICH ;D.  Mein Onkologe hat meinen Termin vom 22.5. auf den 28.5 verschoben, aber das ist jetzt nebensaechlich.

Allen noch ein schoenen Sonntag und vielen Dank fuer die Daumen.
Werden sicher in 6 Monaten wieder gebraucht.  Es war jedenfalls so geplant, dass das naechste MRT in 6 Monaten sein wird.
Carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 18. Mai 2013, 21:14:49
Na dann, herzlichen Glückwunsch.
Solche Nachrichten kann man gar nicht oft genug hören.

LG Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 19. Mai 2013, 09:47:51
das ist ja SUPER ich freue mich für dich. :)



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 19. Mai 2013, 13:21:23
das sind die Nachrichten, die wir hier gerne hören....herzlichen Glückwunsch zum guten Ergebnis.

LG  Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 19. Mai 2013, 14:54:14
Glückwunsch  ;D ;D ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 20. Mai 2013, 09:47:03
Hallo

So morgen morgen bin ich dran.
Habe natürlich wieder richtig Angst.
Ich hoffe eure Daumen sind auch für mich gedrückt.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 20. Mai 2013, 11:11:27
KLar !!!!!!!!! Um wieviel Uhr bist Du dran?
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 20. Mai 2013, 11:28:24
Hallo Chucks :D

 Ich bin um 13 Uhr dran .


manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 20. Mai 2013, 12:33:03
Liebe Manuel,
natürlich werden unsere Daumen auch für dich gedrückt sein.
Wir wünschen dir ein super Ergebnis.

LG Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: cindy am 20. Mai 2013, 15:14:40
Natürlich sind auch meine Daumen gedrückt für ein gutes Ergebnis :D

LG   Cindy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: sharanam am 20. Mai 2013, 15:59:41
Liebe Manuela,

erstmal danke für Deinen Eintrag bei mir und das gleiche wünsche ich Dir natürlich auch!!! Und es muß doch gutgehen, liege auch um 13:00 Uhr drin und werde dabei an Dich denken. Toi, toi, toi

LG sharanam
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 20. Mai 2013, 16:52:48
Hallo Sharanam und Manuela --
meine Daumen sind fuer euch gedrueckt.  Ich wuensche euch einen phantastischen Befund nach dem MRT, so wie es bei mir war.
LG carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 21. Mai 2013, 19:52:56
Hallo

So das mrt habe ich hinter mir.
Hatte ein langes Gespräch mit dem
Radiologen ,seiner Meinung nach ist es noch
so wie beim Letzten Mal ,
Morgen habe ich dann Termin beim Neurologen
in Klinik.


Manuela

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 22. Mai 2013, 01:50:05
Das klingt doch fürs erste gut, liebe Manuela, :D
nun noch der Neurologe,
... und wann wird sich der Neurochirurg als DER Fachmann die Bilder anschauen?
Auf beste Befunde für Dich und alle!
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 23. Mai 2013, 08:52:06
Hallo

die gemeinsame Besprechung ist erst Dienstag:
wenn ich bis Mittwoch nächster Woche keinen Anruf
bekomme ,muss ich erst in vier Monaten kommen.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britt am 24. Mai 2013, 09:27:12
Hallo ihr alle,

auch wenn ich nicht so häufig schreibe lese und verfolge ich eure Berichte.Sonst kümmert sich mein Schwede mehr ums Forum.

Da wir jetzt zusammen in Hamburg wohnen und ich komplett neu gestartet habe und meinen neuen Job sehr liebe ,mein Sohn mich auch braucht war jetzt nach einer kleinen Verspätung mein MRT fällig.

Zum Glück alles in Ordnung und man überlegt ob es nicht reicht wenn ich einmal im Jahr zur Kontrolle gehe.Aber mein Meningeom war atypisch ,ich werde mich in meinem Krankenhaus erkundigen.

Mein Schwede war auch beim MRT ,auch alles gut,jetzt kann der Sommer kommen und die Tumore ins Abseits rutschen......wo sie hingehören!!

Alles gute für euch und eure MRTs

Britt
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 24. Mai 2013, 13:28:06
Liebe Britt,

danke, dass du uns diese gute Nachricht schreibst.

Herzlichen Glückwunsch dazu.

Stoßt gemeinsam auf eure guten Ergebnisse an. So (http://www.bsin-forum.de/images/smilies/S%20trink16.gif) oder so (http://www.bsin-forum.de/images/smilies/621.gif), alkoholfrei.

Dir und deinem schweden wünsche ich einen weiter einen guten Verlauf.
Wenn du dich besser dabei fühlst kürzere Kontrolltermine zu haben, dann sage das.

Mal sehen was mein NC nächste Woche sagt.

Genießt den Sommer, wenn er denn kommt.

Und jetzt (http://www.cosgan.de/images/midi/verschiedene/r092.gif)

Viele Grüße und alles Liebe euch Dreien von

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 24. Mai 2013, 14:14:36
liebe britt, schwede und sohnemann,

das ist mal ne gute nachricht !!! super britt was für eine erleichterung und dir schwede auch glückwunsch zum guten mrt.

da machen die weiteren wochenenden gleich mehr spaß und gute laune, egal da bleibt das wetter totale nebensache  :) :)

viele liebe grüße

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 27. Mai 2013, 00:28:12
Hallo,

ich glaube ich habe vergessen einigen zu ihrem guten MRT zu gratulieren.

Das möchte ich hiermit nachholen!

Ihr habt mir verziehen, bitte.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 27. Mai 2013, 19:47:20


Liebe Britt,
lieber Schwede,

da steht Eurem neuen Glück also kein Tumor im Wege! Klasse Nachrichten.
Bin gespannt Britt, was Dein NC zum Kontrollintervall meint.
Viel Spaß im Sommer

Eure
Bluebird

und allen, die ein ebenso gutes Ergebnis haben, weiterhin beste Wünsche.
Natürlich auch für diejenigen, die vor der Kontrolle stehen.

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 28. Mai 2013, 12:24:28
Hallo

Habe Heute leider einen Anruf bekommen.
Muss nun wieder eine Chemo machen.
Es ist leider ,etwas gewachsen . :'(



manuela


 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 28. Mai 2013, 12:30:24
Liebe Manuela,

das ist leider keine schöne Nachricht.

Du schaffst das aber. Ich bin mir sicher.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 28. Mai 2013, 12:36:22
Heute hatte ich MRT-Besprechung.
Der Oberarzt der NC-Klinik nahm sich sehr viel Zeit.

Wo das Meningeom saß ist alles im grünen Bereich.
Auch die andere Stelle ist ruhig. Puuuh!

Dann zeigte er mir noch die Stelle die für meine Anfälle verantwortlich ist.
Dazu will er auch noch mit meinem Neurologen Kontakt aufnehmen.

Es war ein entspanntes und gut informierendes Gespräch. In jeder Hinsicht.

Ich bedauere es nicht, dass ich mich dort habe operieren lassen.

Mein nächster Termin ist jetzt erst in einem Jahr.

Vielen Dank allen die ihre Daumen gedrückt hatten.

Und denen die jetzt vor einem MRT stehen wünsche ich alles Gute und gute Befunde.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 28. Mai 2013, 12:56:17
Liebe Manuela, liebe Krimi,

wie nah hier doch immer Freud und Leid sind.

@ Manuela: Es tut mir sehr leid, dass wieder etwas gewachsen ist und deshalb wieder eine Chemo ansteht. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass die Chemo anschlägt und das verdammte Teil platt macht.

@ Krimi: Endlich gute Nachrichten von Dir! Ich freue mich sehr mit Dir. Toll wäre natürlich, wenn man was gegen Deine Anfälle unternehmen könnte, bin gespannt, ob Deinem Neurologen dazu was einfällt.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 29. Mai 2013, 11:04:23
Hallo Manuela, Hallo Krimi,

@ Manuela
,es ist doch immer wieder traurig solche nachrichten zu lesen. Ich kann mich nur Anschließen , drücke dir ganz fest edie Daumen.

@Krimi,
Goldstückchen ;D
Super das wieder alle MRT-Bilder gut sind. ich hoffe das deine Anfälle, bald aufhören und die richtige Lösung da ist.

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 29. Mai 2013, 12:42:26
@Manuela: Es tut mir sehr leid, zu lesen, dass wieder etwas gewachsen ist und Du nun wieder Chemo machen mußt. Ich drücke Dir sehr die Daumen, dass sie hilft und der Tumor sich nicht mehr verändert.

@Krimi: Toll, von Dir hier positives lesen zu können, das freut mich sehr. Für alles andere sind natürlich auchd ei Daumen gedrückt!!!

Wie Recht TinaF hat, wie sehr hier Freud und Leid bei einander ist.

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 29. Mai 2013, 17:57:09
hallo krimi, manu und @ all ,

gerade wollte ich sehen krimi wie dein besprechung war. die mrt bilder sind gut und das ist super schön für dich! freue mich für dich!

und dann lese ich von dir mannu44, das es leider wieder eine chemo für dich gibt. :( :(

ich kann dazu ja gar nichts sagen da ich dies noch nicht durchmachen musste. ich wünsche dir und drücke die dauemen das du sie gut überstehst und das natürlich das ergebnis dadurch super wird.

alles liebe

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 29. Mai 2013, 18:16:11
Liebe Krimi,
super, dass dein MRT gut war, hat das Daumendrücken geholfen, alles liebe weiterhin,

liebe manu44,
das ist keine so schöne Nachricht, ich wünsche dir unbekannterweise alles Gute und drücke die Daumen, das die Chemo gut anschlägt!

lg
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 30. Mai 2013, 09:38:22
Hallo ihr allen

Ich habe mich schon wieder etwas beruhigt .
nur ich habe Angst,weil ich doch zur Mutterkindkur
fahre ob ich das gut vertrage.
Am liebsten würde ich absagen,aber ich weis auch
das es mir und meinem Sohn gut tun würde.


Danke euch Lieben

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 03. Juni 2013, 15:55:13
Hallo,

hier noch die neuesten Nachrichten.  Vergangenen Dienstag hatte ich meine MRT Auswertung mit meinem Onkologen.  Auch er sieht keine Veraenderung und so haben wir das naechste MRT fuer November angesetzt.  Also jetzt erstmals einen
6-Monate Rhythmus.
Mein Wunsch ist es, diese Kontrollzeitraeume weiter zu verlaengern.

Jetzt kann ich erst einmal den Sommer geniessen.  Die vergangenen vier Tage hatten wir ueber 30 Grad und Sonne pur. Heute gab es endlich etwas Regen - davon gibt es in Deutschland leider viel zu viel zur Zeit - und dann sollen sich die Temperaturen normalisieren.   

LG carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 26. Juni 2013, 18:46:18
Hallo,

bei mir wurde heute die MRT-Kontrolle des Meningeoms und diesmal auch der HWS durchgeführt.
Erfreulich: Lt. Radiologin soll das Meningeom im Vergleich zum Vorjahr unverändert sein. Das gibt mir wieder etwas Aufschub.
Meine HWS sieht allerdings -zum Glück ohne Tumor - ziemlich übel aus, eingeengte Nerven etc. etc.

Allen, die ebenfalls Gutes berichten können, weiterhin Glück und denjenigen, die sich leider wieder einer Behandlung unterziehen müssen, viel Erfolg!

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 26. Juni 2013, 22:03:43
Liebe Bluebird,

toll, dass dein MRT des Meningeom keine negative Veränderung zeigt.


LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 26. Juni 2013, 22:32:30
Liebe Bluebird :D

Herzlichen Glückwunsch zum gutem MRT Ergebniss.

Ich freue mich für dich!!!

LG Sandra

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 27. Juni 2013, 07:14:46
Liebe Bluebird,
auch von mir herzlichen Glückwunsch zum guten MRT Ergebnis, was das Meningeom angeht.
Ich freue mich, dass du weiteren Aufschub hast.
LG frauypsilon


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 27. Juni 2013, 07:46:29


Danke, ihr Lieben!

Ich kann diesen Aufschub wirklich gut gebrauchen, um andere gesundheitliche Beschwerden zu klären.

LG
Bluebird :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 01. Juli 2013, 10:38:01
@ Bluebird
Herzlichen Glückwunsch.

Wir haben Morgen Ergebnisbesprechung. Das MRT (6 Wochen nach Ende der Strahlentherapie des Rezidiv) war Freitag. Ich bin total aufgeregt. Ich könnte ein paar gedrückte Daumen gebrauchen. Meinem Mann geht es Heute nicht gut ich hoffe es ist nur die Aufregung.

LG
Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Yvchen am 01. Juli 2013, 22:55:15
Liebe Lara,
ich denk morgen an Euch und drücke die Daumen!
Liebe Grüße Yvonne
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 02. Juli 2013, 09:50:00
liebe lara,

ich wünsche dir ein gutes ergebnis bei deinem mrt  besprechung :) :).

das die aufregung einen hibbelig macht, und das unterbewußtsein mit übelkeit und anderen damit verbundenen dingen reagiert kann ich verstehen. es wird bestimmt alles gut sein.

herzliche grüße
igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 02. Juli 2013, 12:57:28
Liebe Lara,

na klar bekommst Du unsere Daumen für die Besprechung!!!

Melde Dich doch bitte mal, wenn Du wieder zu Hause bist.

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 03. Juli 2013, 06:14:45
Hallo ihr Lieben,

Danke fürs Daumen drücken. 6 Wochen nach Bestrahlungsende sind die Bilder nicht ganz eindeutig. Es kann sein, das es von der Bestrahlung her kommt aber um auszuschließen,  dass an der gleichen Stelle was wächst bekommen wir noch ein Fet-Pet innerhalb der nächsten 2 Wochen. Kontroll - MRT in 2 Monaten. Also Chemo  weiter wie bisher und  Geduld.

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Yvchen am 03. Juli 2013, 17:22:01
Dann Daumendrück fürs PET und dass ihr einen schnellen Termin bekommt!!!
LG Yvonne
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 03. Juli 2013, 21:44:55
Liebe Lara,

dann sind die Daumen gedrückt, dass Ihr bald das MRT habt und die Chemo ihren Dienst tut.

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 04. Juli 2013, 16:20:58
Danke. Nächste Woche  Dienstag haben wir Pet-Untersuchung und am 16.7. Ergebnisbesprechung. Eigentlich ging das ja schnell mit dem Termin. Vor den  Sommerferien. Am 20.7. ist letzter Schultag. Ich hoffe wir können dann beruhigt in Urlaub fahren. Obwohl der Gedanke " einen Sommer noch" macht mir Angst ich wünsche mir noch ganz viele gemeinsame Sommer.

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 05. Juli 2013, 08:37:45
Hallo Lara
Ich drücke euch auch die Daumen Für das FET-PET und dass ihr bald wieder aufatmen könnt...
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: jannopeter am 05. Juli 2013, 09:48:42
Hallo Lara,
streich das "einen Sommer noch" bitte aus deinem Gedächtnis? Genies das hier und heute - es könnte wirklich der letzte Sommer sein; aber mach Pläne für länger. Ich weis, es fällt unheimlich schwer! Bei meinem Sohn war es dann wirklich "der letzte Sommer" den wir aber sehr genossen haben. Meine Tochter hatte gleichzeitig die Diagnose "Glio" wie mein kleiner und wir geniesen gerade den dritten Sommer!

Ich wünsche euch noch viele Sommer! Und in diesem Sommer viele Lichtblicke! Drück euch die Daumen
Jannopeter
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 06. Juli 2013, 13:35:43
Danke Ihr lieben.
 Heute scheint die Sonne und ich plane unseren Sommerurlaub weiter. Da wir nichts reservieren müssen, wir fahren mit unserem Wohnmobil, ist es ja möglich. Ich hoffe ich bekomme die Genehmigung der Krankenkasse und des Arbeitgebers und natürlich der Ärzte .
Ein bisschen Angst habe ich ja wegen der Bürokratie.
 Aber man muss jetzt leben und hoffen, dass der Arbeitgeber die Unterbrechung der Krankschreibung nicht ausnutzt und meinen Mann kündigt.
LG
Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 08. Juli 2013, 22:37:23
Hallo ihr Lieben!

Am Freitag 12.07. ist es bei mir wieder soweit und ich muß zum MRT.
Es wäre schön, wenn ihr mir die Daumen drücken könntet!!!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 09. Juli 2013, 07:09:06
Hallo Sandra,

ich drücke dir die Daumen.

Lara

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: probastel am 09. Juli 2013, 07:12:53
Hallo Sandra!
Meine Daumen und Gedanken gehören Dir am Freitag!
Beste Grüße
Probastel
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 09. Juli 2013, 10:08:55
Hallo Sandra :D

Auch meine Daumen werden fest gedrückt sein.
Wünsche dir positive Ergebnisse .


Manuela

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 09. Juli 2013, 10:25:10
Liebe Sandra,

meine Daumen gehören am 12.7. selbstverständlich dir.

LG krimi  ♥
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 09. Juli 2013, 14:04:16
Hallo Sandra,

klar werden die Daumen gedrückt!!!

VG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 09. Juli 2013, 18:13:48
huhu,

da mach ich doch mit beim daumendrücken ;D

grüßle

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: riki am 09. Juli 2013, 18:43:17
Hallo Sandra,

auch meine Daumen sind für Freitag ganz fest gedrückt !

Lg. riki
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 11. Juli 2013, 17:29:23
Liebe Sandra,

meine Daumen sind gedrueckt. Ich wuensche dir alles Gute!

Carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Optimus am 16. Juli 2013, 00:12:58
Hallo Lara,

werde morgen ganz doll die Daumen drücken. Hoffe nur das Beste für Euch!

Drück Dich!!!
M...
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 17. Juli 2013, 06:19:09
Hallo Ihr Lieben,

FET-PET war in Ordnung ;D ;D jetzt kann der Sommerurlaub kommen.  Nächstes MRT ist Ende September.
Danke fürs Daumen drücken.

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Yvchen am 17. Juli 2013, 07:40:25
Oh Lara, das freut mich zu lesen!!!!
Dann viel Spaß in eurem Urlaub!
LG Yvonne
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Optimus am 17. Juli 2013, 10:13:24
Hallole,

das freut uns so sehr!!!!!!!!!!!!!
Hoffe die Pizza hat geschmeckt.

Viel Spass im Urlaub.

LG
M...
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 17. Juli 2013, 13:10:20
Hallo ihr lieben  ;D!

Ich komme mit guten Nachrichten. Das MRT ist in Ordnung :)!
Vielen Dank an euch alle für das Daumen drücken,
dass hat mir sehr geholfen.

Liebe Grüsse
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 17. Juli 2013, 13:16:29
Super, Sandra!

Das ist die gute Nachricht des Tages. (http://www.bsin-forum.de/images/smilies/11%20perfekt!.gif)

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 18. Juli 2013, 00:33:40
Sandra, das ist ausgezeichnet!!!
Das war bei dir jetzt der erste 6-monate Intervall. Hast du schon einen neuen Termin ausgemacht? So kann es weiter gehen. Mein
naechstes Mal ist im November.
Geniesse den Sommer.
Carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 18. Juli 2013, 08:47:06
Hallo Sandra und Lara,

herzlichen Glückwunsch zu den guten Ergebnissen!!!!

So soll es weiter gehen  :D

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 20. Juli 2013, 13:35:14
vom igelchen auch glückwünsche an dich lara und sandra, :) :)

ich bin ja mrt-technisch und allgemein in der wait and see situation.

voraussichtlich kommt erst nov. oder okt. ein neues mrt und da melde ich mich noch vorher.

wollte trotzdem kurz fragen ob das daumendrücken ausnahmsweise mal auch für ne magenspiegelung gelten könnte? ;D ;D

@ all ein angenehmes wochenende

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 20. Juli 2013, 13:57:25
Auch von der frauypsilon Glückwünsche zum guten MRT für Sandra und Lara

Mein nächstes ist im September (auch wait-and-see)

und natürlich drücke ich dem igelchen die Daumen für eine Magenspiegelung :-)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 20. Juli 2013, 18:31:20

Von mir ebenso allen mit guten Ergebnissen Glückwunsch und weiter so!
Toi, toi, toi denen die MRT-Kontrolle noch bevorsteht.
Und natürlich sind meine Daumen gedrückt für Igelchens Magenspiegelung.
Wenn die so komplikationslos abläuft wie meine Koloskopie, dann wäre das toll.
Hoffentlich musst Du nicht lange auf einen oder besser noch keinen Befund warten.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 20. Juli 2013, 20:09:56
Hallo Igelchen,

Klar doch. Ich drücke gerne die Daumen. ;D

LG
Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 20. Juli 2013, 21:49:36
Hallo Sandra,

Natürlich  auch noch von mir herzlichen Glückwunsch.
LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: riki am 21. Juli 2013, 00:12:43
Auch von mir Herzlichen Glückwunsch,an alle mit gutem Mrt-Ergebniss.
Ich freue mich sehr für euch!

Liebes Igelchen

Für deine Magenspiegelung und ein super gutes Ergebniss, sind meine Daumen natürlich ganz fest gedrückt!

Auch drücke ich allen die ein Mrt vor sich haben ganz fest meine Daumen.

Einen schönen Sonntag und alles erdenklich Gute
wünscht euch riki
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 21. Juli 2013, 13:40:25
Hallo Sandra und Lara

Auch ich freue mich über eure Ergebnisse  :D


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 22. Juli 2013, 11:29:26
Liebes Igelchen,

klar drücken wir Dir auch für die Magenspiegelung die Daumen, ist doch Ehrensache.

Wir brauchen auch mal wieder Eure Daumen. Zwarerst nächte Woche Montag, aber trotzdem.Morgens um 9 Uhr ist MRT und so allmählich macht sich bei mir die Aufregung breit.

VG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 22. Juli 2013, 14:37:58
huhu,

hab die spiegelung rum. danke für euere daumen!!!

ergebnis ist solala es wird wohl noch etwas dauern bis es soweit in den grünen bereich geht.

die hize macht sein übriges mit meinem allgemeinzustand wie bei allen die hitze nicht mehr gut vertragen.

@carola montag mrt daumen stehen schon bereit! die drücke ich dann aus dem urlaub.

hoffe die aufregung läßt dich nicht die ganze woche zittern, aber leichter gesagt als getan.........ich kenn das ja auch wie wir alle hier.

dank euch allen nochmal
liebe grüße

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: rosalie am 22. Juli 2013, 21:42:50
Morgen ist es auch bei mir wieder soweit mit der MRT-Kontrolle. Diese erfolgt erstmalig im Abstand von 2 Jahren.

Da mache ich mir schon ein wenig mehr Gedanken und hoffe, daß alles gut geblieben ist..   

LG rosalie 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 22. Juli 2013, 22:23:58


Ich wünsche es Dir von Herzen, liebe Rosalie!
  ;)

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 24. Juli 2013, 21:03:18
Hallo Ihr Lieben,

am Montag 29.7 um 9 Uhr ist es wieder soweit. Die MRT Kontrolle! Und schon stellt sich wieder Nervosität ein - schon unglaublich oder? Dann sind es exakt. 2 Jahr und 3 MOnate seit Diagnose.

Im Prinzip geht es uns gut und so hoffe ich, dass uns keine negativen Überraschungen erwarten.

Habt Ihr ein paar Daumen für uns?

Liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 24. Juli 2013, 21:12:03
Liebe Carola,

meine Daumen sind gedrückt. (http://www.bsin-forum.de/images/smilies/17%20Daumen%20druecken.gif)

Es wird ein gutes Ergebnis sein.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 24. Juli 2013, 21:15:35
liebe karola,

daumen sind gedrückt. wie krimi schon gesagt hat, es wird gut sein :) :)

liebe grüße

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 26. Juli 2013, 08:46:55
Liebe Carola

Meine Daumen sind fest für euch gedrückt meine Gedanken sind bei euch!

Alles gute!!!

Liebe Grüsse
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 29. Juli 2013, 18:33:16
Carolas PC ist außer Betrieb. Deshalb schreibe ich von dem guten Ergebnis. Es ist alles soweit gut, stabiler Befund. Herzlichen Glückwunsch!

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 30. Juli 2013, 21:38:32
Liebe Carola  :D!

Ich lese gerade von eurem gutem MRT Ergebniss.
Herzlichen Glückwunsch, ich freue  :D
mich für euch!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: JoyMelody am 11. August 2013, 00:10:17
Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu den guten Ergebnissen! Da brauch man ja vor dem MRT gar kein Kribbeln oder sonstige Befürchtungen zu haben  ;)
Bei mir kommt sowieso das komische Gefühl erst während des MRTs ^^
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 11. August 2013, 18:56:45
Liebe Carola

Auch ich freue mich,über dein Ergebnis .
Alles gute  :D



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 14. August 2013, 21:34:14
Danke liebe Manu,

Wir freuen uns auch !!!!

Liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 15. August 2013, 11:35:30
hallihallo,

ach ist das immer wieder toll zu gratulieren.

liebe carola dir nachträglich meine herzlichen glückwünsche! gutes mrt...haste gut hinbekommen :) :)

schönen tag/e uns allen

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 04. September 2013, 12:29:33
Oh, oh, oh.....es ist wieder soweit!  :o
Am kommenden Montag (09.09. um 09:00 Uhr) krabbele ich
ins scheppernde Ungetüm! Ein wenig mulmig ist mir zumute...aber
irgendwie nicht ganz so schlimm wie sonst.
Trotzdem hoffe ich auf einige "Daumendrücker".

Ich danke Euch!  :-*
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 04. September 2013, 13:08:23
Hallo Meike,

natürlich sind meine Daumen gedrückt! Ganz fest!!

Du kannst dich dann am 17.09. revanchieren :-)) Mir ist auch schon etwas mulmig...

Alles Liebe
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 04. September 2013, 13:46:30
Liebe FrauYpsilon,

das werde ich ganz bestimmt!!!!  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 04. September 2013, 13:46:45
Liebe Meike,

wie immer gehören in dieser Situation meine Daumen dir. :-*

Und damit du an diesem Tag nicht nur mit den Klopfgeräuschen beschäftigt bist,
darfst du auch an mich denken - ich beginne mit meiner Wiedereingliederung.
Mein Herz klopft mindestens so laut wie bei dir das MRT. :-\

Ganz liebe Grüße

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 04. September 2013, 14:07:50
Wunderbar, liebe Krimi!
Wenn ich da drinnen liege, werde ich denken:
"Hm, was die gute Krimi jetzt wohl gerade so anstellt...! ::)
...und dann lasse ich meiner Fantasie freien Lauf!  ;D

 :-* Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 04. September 2013, 18:32:05
Hallo Meike

Auch meine Daumen werden für dich
ganz fest gedrückt sein. :D
Mein nächster Termin ist am 17 September.



Manuela :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 05. September 2013, 12:50:51
hi meike,

der montag wird ja was los sein. dir liebe meike für ein gutes mrt daumen drücken.

für dich liebe krimi, du fängst deinen wiedereinstieg bei arbeit an toi-toi dafür.

und ich denke morgens an euch beide und dann nachmittags bei kaffee und kuchen (mein stiefsohn hat geburtstag) ganz fest an euch und hoffe, alles lief gut und ihr seid mit dem tag zufrieden.

und sowie so uns allen immer gute und schöne tage.

grüßle

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 05. September 2013, 23:59:21
Vielen, vielen Dank liebes Igelchen...  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 06. September 2013, 00:04:56
Liebe Manuela,
am 17ten werde ich selbstverständlich
beide Daumen gedrückt halten.  ;)

Herzliche Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 06. September 2013, 06:54:41
Liebe Manuela,

gut das ich zwei Daumen habe für den 17.! Einen drücke ich für dich und einen für mich oder beide für beide oder.... ist ja egal, ich drücke auf jeden Fall!

Für deinen Wiedereinstieg, krimi, drücke ich auch ganz fest und schicke alle guten Wünsche.
Und für meike drücke ich ja sowieso. Dann sind die Daumen am Montag ja auch belegt - es geht doch nichts über eine 100% Auslastung :-))

Dir liebes igelchen einen schönen Sohn-Geburtstag und trink einen Kaffee auf uns alle, das kann ich gut brauchen.

Euch allen einen schönen Tag,
es grüßt ganz herz-lich
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 06. September 2013, 10:45:57
Hallo frauypsilon

Nah klar werde ich auch für dich
meine Daumen gedrückt halten.
Dann denkt man auch in der Röhre ,an
andere Dinge. ;)



Manuela


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 06. September 2013, 13:15:37
An
Meike und Frauypsilon ich drücke euch die Daumen fürs MRT.

Liebe Krimi,
dir wünsche ich einen guten Wiedereinstieg in die Arbeitswelt.
Mein Mann hat die letzten Monate vor Müdigkeit kaum was geschafft. Seit Montag geht er arbeiten und er ist wie ausgewechselt Müde ja aber glücklich. Ich hoffe bei dir klappt es auch so gut.

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 09. September 2013, 16:11:58
 ;D........tja was soll ich sagen...ich mache keine Chemo, ich genieße mein Leben....
und der Bursche zieht sich klammheimlich zurück........
Also, ich will's nicht übertreiben und ehrlich gesagt, habe ich auf den MRT-Bildern keine
Veränderungen erkannt....was ja auch schon mal SUPER ist, aber der Neurologe erklärte,
die Ränder des Tumors werden schwächer.....Dumdidumdidum.....ich mach dann mal ein Fest!!!! :-D
...und knuddel Euch alle!

Meike (strahlend)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 09. September 2013, 16:41:36
HUAAAAA......ICH KRIEG MICH GAR NICHT MEHR EIN!!!!!  ;D  ;D  ;D  ;D  ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 09. September 2013, 17:04:57
.....ich mach dann mal ein Fest!!!! :-D

Liebe Meike,

ich mach da mit.

(http://www.deutsche-depressionshilfe.de/forum-depression/images/icons/icon20.gif) (http://www.deutsche-depressionshilfe.de/forum-depression/images/icons/icon20.gif) (http://www.deutsche-depressionshilfe.de/forum-depression/images/icons/icon20.gif)

Einen gaaaanz dollen Drücker

und

ganz, ganz liebe Grüße

krimi (http://www.deutsche-depressionshilfe.de/forum-depression/images/icons/icon40.gif)

Zitat
...die Ränder des Tumors werden schwächer...
Der kann wohl den vielen Geruch von Farbe nicht ab, dem er bei deinen Malattacken ausgesetzt ist. (http://www.deutsche-depressionshilfe.de/forum-depression/images/icons/icon41.gif)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 09. September 2013, 17:07:42
Liebe Krimi,


genau darauf habe ich gewartet!!!!!!  :D
Lachweg!!!! ;D  ;D  ;D

Samstag mach ich ein Fass auf!!!! :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: JohnSteed am 09. September 2013, 17:50:16
Herzlichen Glückwunsch Meike  ;D

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 09. September 2013, 17:53:15
Danke John Steed!!!! (cooler Name!  8) ).

GottohGott...ich bin kurz vor nem Euphorieplatzanfall!!!!!  ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 09. September 2013, 18:56:15
Liebe Meike,
bitte nicht platzen, lieber so freuen!
Und herzlichen Glückwunsch von mir, was soll ich sagen, so eine gute Nachricht hat heute einfach gefehlt!
Alles Liebe,
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Paujo am 09. September 2013, 19:13:02
 :D :D :D  :D :D :D ;) :D
Suuuuuuupppiiiiiiii Meike!!!!!!!!!
Weiter so!!!!!!!

Das ist Klasse.
Freue mich für dich.

Glg
Paujo
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 09. September 2013, 20:04:50
Ich danke Euch. Mannomann, wie Ihr Euch mitfreuen könnt... :D
das ist echt der Hammer!  ;D ;D ;D

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 09. September 2013, 20:13:43
Oh Meike,

ich freu mich so fuer dich und mit dir.
Mach weiter so, deine selbst auferlegte Therapie malen, schwimmen und das Leben einfach nur geniessen, scheint dir super zu bekommen.

Ganz ganz liebe Gruesse von Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 09. September 2013, 20:29:08
Danke Gaby, das ist superlieb.

Wie schön es ist, andere mit dem eigenen Glück anzustecken.
Selbst die Augen meines Neurologen leuchteten heute auf und
er grinste die ganze Zeit.
Sowas macht verdammt gute Laune.  ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 10. September 2013, 11:15:09
Hallo Maike

So Gute Nachrichten sind ja Super. :)
Ich freue mich immer was gutes zu hören.
Weiter so.



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 10. September 2013, 14:21:21
huhu meike

super (darf man eigentlich gei. noch sage?)
hätt mal gestern reinschaue solle un schwupp hätt ich mich bei deinem glückstaumel angstecken lassen ;D

krass die ränder, zurückgezogen dem lümmel hasch's gezeigt!! ;) und so solls bleiben!

liebe grüß

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 13. September 2013, 06:37:42
Liebe Manuela, liebes Igelchen,

ja, ich bin selbst auch noch im wahren Glückstaumel.
Das darf ruhig noch lange Zeit so andauern.
Der Bursche da oben mag es scheinbar ganz und gar nicht,
dass ich ihn absolut ignoriere, mich von einigen
Begleiterscheinungen (Auren treten halt manchmal auf)
nicht mehr aus der Ruhe bringen lasse und mich lieber mit
den schönen Dingen des Lebens befasse.
Natürlich möchte ich das nicht falsch verstanden wissen,
denn ich gehe weiterhin gewissenhaft zu jeder MRT-Kontolle,
und zum EEG. "Ignorieren" ist vielleicht auch der falsche Ausdruck.
"Ich räume der Raumforderung einfach nicht mehr so viel Platz ein!",ist wohl besonnener ausgedrückt.  ;)

Liebe Leutchens, jetzt muss ich einen Endspurt hinlegen. Morgen ist meine
Vernissage..huuua und ich habe noch jede Menge zu tun.
"Geil!" darf man noch sagen, wobei ich dieses euphorische Wörtchen
um einen Buchstaben erweitert habe:
"GEIEL"....klingt für mich irgendwie noch'n Tacken geieler.  ;D

Lasst es Euch allen gut gehen und passt auf Euch auf!

Liebste Grüße,
Meike :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Optimus am 14. September 2013, 00:32:58
Liebe Meike,

Es freut mich so unendlich, dass Du so ein tolles Ergebnis hast.
Mach ewig weiter so!
Voll geil!!!!!

 :-*

Lg
M...
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 14. September 2013, 08:13:20


Toll, Meike. Und viel Erfolg für Deine Vernissage! Das ist ja sehr interessant, eine Künstlerin...

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 16. September 2013, 13:10:56
Hallo meine lieben


Morgen muss ich wieder zum MRT.
Etwas Angst habe ich schon.

Ich habe seit zwei Wochen ,schmerzen im
Arm  bis zu den Fingern.
jetzt warte ich erst mein Ergebnis ab.
Und habe dann Termin Anfang Oktober
beim Neurologen zum Arm messen .
Meine Angst ist es dass es vielleicht vom Tumor kommt.


Viele Grüße von Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 16. September 2013, 13:15:19
Liebe Manuela,

ich drücke dir die Daumen für dein MRT.
Und auch dafür, dass die Schmerzen im Arm eine andere Ursache haben.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 16. September 2013, 14:19:33
Liebe Manuela,

auch ich drücke Dir ganz fest die Daumen für Dein MRT. Und ich wünsche Dir, dass es eine harmlose Ursache für die Schmerzen in Deinem Arm gibt, die schnell beseitigt werden kann.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 16. September 2013, 17:20:26
Liebe Manuela

Für dein MRT morgen drücke ich dir fest die Daumen!
Alles gute!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 17. September 2013, 06:09:37
Liebe Manuela,

auch ich drücke beide Daumen ganz fest, dass alles gut ist
und die Symptome in Deinem Arm nichts mit dem Ding in Deinem
Kopf zu tun haben.

Ich quäle mich komischerweise ein bis zwei Wochen vor meinem
MRT-Termin mit so Sachen rum, wie blitzartigen Kopfschmerzen, noch ausgeprägtere
Schusseligkeit (als sie eh schon vorhanden ist  ::) ), noch extremere Müdigkeit etc.
Mittlerweile weiß ich, dass mir meine Psyche diesbezüglich einen gehörigen Streich nach dem
anderen spielt.
Ich hoffe inständig, dass die Schmerzen in Deinem Arm eine ähnliche Ursache haben.
(auch, wenn das ebenso unlustig ist - aber doch irgendwie beruhigender).

Jedenfalls bin ich ganz dolle in Gedanken bei Dir.

Nur das Beste wünscht Dir
Meike  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 17. September 2013, 08:14:49
Liebe Manuela,
von mir auch ein dickes Daumendrücken für heute!

Und bitte nehmt einen Daumen auch für mich, ich bin heute nachmittag im MRT und schon leicht nervös, prompt wache ich auch noch mit fetter Migräne auf. Ist wohl der psychische Stress samt Wetter.

lg die aufgeregte
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 17. September 2013, 08:34:42
Liebe Frau Y,

selbstverständlich werden auch für Dich die Daumen gedrückt! Ja, ja, die Streiche der Psyche, wer kennt sie nicht. Ich hoffe, dass sich die Migräne ganz schnell wieder vom Acker macht.

Alles Gute für Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 17. September 2013, 09:04:06
Hi frauypsilon,

meine Daumen sind heute für dich gedrückt.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: flamme111 am 17. September 2013, 09:17:39
...auch meine Daumen helfen mit...drück..
für ein gutes Ergebnis

Liebe Grüße Flamme
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 17. September 2013, 13:42:35
Hallo an alle :D


Nach dem MRT hatte ich gleich,ein gespräch
mit dem Radiologen .
Er sagte das es so wie beim letzen mal aussieht . :)
Und er drückte mir ganz fest die Hand.
Nun muss ich noch Montag nach Bochum,und die
Besprechung der Ärzte abwarten ,ich hoffe das die
nicht wieder was anderes sagen.


"Hallo frauypsilon"   :D Ich habe in der Röhre an dich gedacht.




Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 17. September 2013, 14:53:56
Super Manuela!
Das freut mich sehr.
Und Dir, Frau Ypsilon, wünsche Ich ebenfalls einen guten Befund.


Liebe Grüße,
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 17. September 2013, 15:59:12
Herzlichen Glückwunsch, Manuela.

Mach so weiter!

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 17. September 2013, 19:59:23
Liebe Manuela,

das klingt doch schon mal gut! :D Ich wünsche Dir sehr, dass die Ärzte in Bochum das genauso sehen.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 17. September 2013, 20:18:07
Euch allen danke fürs Daumendrücken,

ich weiß leider noch gar nichts. Der Arzt wollte mir trotz meiner Bitte nichts sagen. Also mache ich mich jetzt erstmal nicht verrückt und warte bis Do beim NC.
Ihr könnt ja noch ein wenig weiter Daumendrücken, wenn ihr mögt und mir ein paar gute Gedanken senden.

LG
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 17. September 2013, 22:22:35
Liebe frauypsilon,

gern schicke ich dir gute Gedanken.
Sich im Vorfeld etwas auszumalen was auf den Bildern zu sehen ist, gleich in welche Richtung
führt zu nichts als evtl. schlaflose Nächte und noch mehr Kopfschmerzen, die ich dir absolut
nicht zumuten möchte.

Überlegt euch schöne Dinge die ihr bis dahin machen könnt, sofern es dir vom Kopf her einigermaßen gut geht.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 18. September 2013, 07:48:07
Liebe Frau Y,

sich nicht verrückt zu machen, ist schon mal eine gute Entscheidung. Meine Daumen bleiben auf jeden Fall gedrückt bis zum Gespräch mit dem NC.

Was macht Deine Migräne?

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 18. September 2013, 08:01:57
Guten Morgen Frau Ypsilon,

sicherlich gibt es schöneres, als in dieser Warteschleife
zu hocken und dabei nicht durchzudrehen bis man sein Ergebnis hat.
Wir (Gatte und ich) versuchen auch jedes Mal, die guten Gedanken überwiegen zu lassen.
Aber seien wir doch mal ehrlich: So richtig gelingt es doch keinem von uns. Wie sollte es auch?
Ich habe gerade länger darüber nachgedacht, wie wir "tatsächlich" damit umgehen und das Ganze sieht so aus:
- der MRT-Termin rückt näher,
- ich versuche mich abzulenken.
- werde ungnädig mit meinen Mitmenschen,
- keife herum
- bis ca. 48 Stunden vor Termin,
- dann reden wir endlich ganz bewusst darüber,
- gehen alle Möglichkeiten durch,
- weinen
- und sagen uns, dass wir in jedem noch so beschissenen Fall das Beste draus machen.

Witzigerweise bin ich dann sofort erleichtert. Ich fühle mich unbeschreiblich gut aufgehoben
und weiß, dass ich - obwohl ich die Patientin bin - nicht alles alleine durchstehen muss.

Ich merke immer wieder, dass es mir nach dieser Konfrontationsreise wesentlich besser geht.

Alles Liebe und weiterhin nur das Beste liebe Frau Ypsilon

Meike ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 18. September 2013, 14:06:57
Hallo,

ich möchte erstmal allen denen ein MRT ansteht die Daumen drücken.

Ich war auch wieder beim MRT.
Es ist alles wieder gut/Stabil. ;D ;D ;D

LG schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 18. September 2013, 14:10:56
Mein lieber schwede,

das hast du wieder super gemacht.
Ich freue mich mit dir (und Britt natürlich)!  ::)

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Romy am 19. September 2013, 19:39:52
Ihr Lieben,

mein Bruder war auch wieder im MRT. Nach 4,5 Jahren Glio ohne Rückfall ist das immer noch spannend!!!! Und es ist wieder gut ausgegangen, alles OK!   ;D
Also Leute, immer weitermachen....
Alles Liebe
Romy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 20. September 2013, 07:59:49
Danke für alles Drücken und Mitdenken,
habe ausführlich in meinen Thread geschrieben und werde nächsten Mittwoch operiert...

lg
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: jannopeter am 22. September 2013, 10:50:57
Hallo Zusammen
meine Tochter ist morgen nachmittag dran. Sie ist heute mit der Jugend-Nachsorgegruppe der Klinik golfen und macht sich hoffentlich keine Sorgen. Die letzte Woche war sie schon sehr zickig. Doch die Anspannung? Oder einfach nur Pubertät - sie ist immerhin fast 15.

Nächste Woche gibt eh eine ganz wichtige Woche für uns. MRT am Montag, dann Chemo-Ende am Sonntag? Muss morgen mal nachfragen ob zum Chemo-Ende der Leukämie-Therapie auch eine Knochenmark-Punktion gehört?! Hoffentlich nicht!

Es wäre so schön - endlich "nur noch" Hirntumor-Patient zu sein und nicht mehr als zusätzlicher Leukämie Patient täglich/wöchentlich Chemo nehmen zu müssen, wöchentlich zur Blutbild-Kontrolle zu müssen... Schöner wäre natürlich alles vergessen zu können, aber ... Das brauche ich euch nicht zu erzählen.

LG
Jannopeter
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 22. September 2013, 18:23:47
Liebe Jannopeter,

Ich bin immer wieder beeindruckt wie ihr das alles schafft.  Ich hoffe, dass es für euch bald nur noch
eine  " Baustelle" gibt.  Selbst die eine ist schon viel.
Ich denk Morgen an euch und drücke meine Daumen.

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 25. September 2013, 15:34:50
Hallo


Mein Befund ist noch nicht da.
Aber mir wurde gesagt ,wenn bis Mittwoch
sich niemand meldet ,geht es weiter mit chemo.
Und siehe da ,es war heute schon das Rezept da.
Das ist ja schon einmal gut.
Der richtige Befund kommt dann später.

Manuela :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 04. Oktober 2013, 21:56:43
Hallo an alle

Heute ist nein Befund gekommen.
Aktuell :zeigte sich erfreulicherweise ein Stable disease ?so steht es dort.
Tumor am ehesten aktuell einem anaplastischen Astrozytom .Weiter mit Chemo.

Nächste Kontrolle im Januar.


Manuela



Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 06. Oktober 2013, 23:58:37
Hallo, Manu

"stable disease" bedeutet "stabile Erkrankung" und lässt sich in die folgenden international einheitlichen Kategorien der Response Evaluation Criteria In Solid Tumors (RECIST) = Bewertung des Ansprechens der Behandlung von Tumoren einordnen:

- complete response/remission (CR) = Komplette Remission (Alle Krebszellen sind weg - Hurra.)
- partial Remission (PR) = Partielle Remission (Es ist erst ein Teil der Krebszellen weg.)
- stable disease (SD) = Stabile Erkrankung (Es wurden leider nicht weniger, aber zum Glück auch nicht mehr Krebszellen.)
- progressive disease (PD) = fortschreitende Erkrankung (Trotz Therapie ist ein Wachstum zu verzeichnen.)

Liebe und hoffnungsvolle Grüße
KaSy

Informationen aus Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Response_Evaluation_Criteria_in_Solid_Tumors
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 07. Oktober 2013, 11:47:38
Hallo KaSY

Danke für deine Antwort. :)
Ich hoffe das es auch ganz lange ruhig bleibt.
Die Chemo geht weiter,ich vertrage sie ja ganz gut.

Danke Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 08. Oktober 2013, 10:33:17
Liebe manu,
ich wünsche dir alles, alles gute, das es lange ruhig bleibt und du die chemo weiter gut verträgst!
lg
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 10. Oktober 2013, 20:21:29
Hallo frauypsilon

Erst mal danke für deine Antwort. ;)
NUR meine Blutwerte,waren nicht ganz so gut.
Die Thrombozyten waren zu niedrig .
ABER morgen fängt Chemo an.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 13. Oktober 2013, 22:29:11
Ich bin am 14.10.2013 mit dem MRT dran. Ich hoffe sehr, dass die 3 Fachleute (Radiologe, NC, Strahlenfrau) nur das finden, was dort hingehört. Bin ein wenig aufgeregt, wieso eigentlich ... ? Ich kann mich gerade nicht auf Eure Beiträge im Forum konzentrieren. Eigentlich auf nichts.
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 13. Oktober 2013, 22:34:10
Liebe KaSy,

als alte, äh erfahrene Häsin doch immer noch aufgeregt?

Ist normal!

Alles wird gut sein! (http://www.bsin-forum.de/images/smilies/daumen.gif)(http://www.bsin-forum.de/images/smilies/daumen.gif)(http://www.bsin-forum.de/images/smilies/daumen.gif)

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 14. Oktober 2013, 08:46:58
Hallo FaSY


natürlich werde ich für dich ,ganz fest
meine Daumen drücken .
Ich habe kurz vor dem MRT;auch immer
so ein Gefühl .
Aber wird schon alles gut bei dir sein. :)


Na dann alles gute

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 15. Oktober 2013, 00:09:18
Danke für die helfenden Gedanken und das Daumendrücken für das MRT.

Ja, klar, es ist alles gut.
Aber der Klick auf den lachenden Smilie gelingt mir leider nicht.

Irgendwie ist alles gerade so d--f. Andauernd fühle ich mich überlastet. Ich werde immerzu zu Ärzten geschickt, weil ich gesund bleiben soll. Die meinen das alle so gut. Und ich könnte nur heulen, weil es alle so gut meinen. Manchmal will ich einfach nicht mehr.

Und dann wieder bin ich wie ein ganz anderer Mensch, schwatze gern, mache Späße, ziehe meine Freundinnen auf oder die kleine Klara, ackere voller Elan im Garten ...

Auf der Fahrt zum MRT heute war ich so müde ...
Um 6:38 bin ich aufgestanden. Da hatte mich mein Weckradio schon seit einer Dreiviertelstunde vollgeplappert und den ab 6:35 beginnenden blöden Weckton habe ich auch drei Minuten ignoriert. Wäre trotzdem genug Zeit gewesen, um um 8 Uhr loszufahren ... es wurde aber 9 Uhr. Frag mich bloß keiner, was ich in der Zeit getan habe. Ich weiß es nicht.

10 min vor 10 Uhr war ich am Empfang der Klinik und musste eine Stunde auf die Aufnahme warten, weil das MRT nicht mehr für ambulante Patienten gemacht wird. Und als ich (wie bestellt pünktlich) um 11 in der NCH-Station war, sagte mir der Doc, dass ich stationär angemeldet sei und ich müsse nochmal zur Anmeldung, um es auf "vorstationär" ändern zu lassen. Nochmal 500 m (halb heulend) durch die Klinik, zum Glück ging das Ändern schnell und die 500 m zurück schaffte ich auch.

Dann arbeiteten ein Arzt und eine Schwester an je einem Arm, der Arzt bemühte sich, einen Zugang für das KM zu legen, was ihm im 2. Anlauf gelang, und die Schwester suchte nach Blut für Labortests, ohne die das MRT neuerdings nicht mehr durchgeführt wird. Der Mist tat so weh. (Heul ...) Ist mir sonst immer egal gewesen, aber heute ...

Dann zwei Stunden auf das MRT warten, zum Glück im sonnendurchfluteten Aufenthaltsraum.
Das MRT dauerte 50 min!
Und dann gucken die Ärzte (NC und Strahlefrau) gerade mal fünf/sechs Einstellungen an ...
Ich hoffe, dass der Chef-Radiologe genauer geguckt hat.
Und ich hab vergessen, die CD mitzunehmen.

Und dann gucke ich abends im ZDF auch noch diesen Film "Stiller Abschied", wo eine Firmenchefin an Alzheimer erkrankt, ohne es anderen und sich einzugestehen. Andauernd glaubte ich, mich in ihr wiederzufinden.
Es ist aber nicht so.
Hoffe ich.
Ich habe danach ziemlich lange mit meinem Dipl-Sozialpädagogen-Sohn telefoniert, der den Film auch gesehen hatte.
Ist schon blöd mit diesen HT und immerzu Kontrollen, Kontrollen und ich denke, dieses blöde Vergessen wird wohl auch zu Alzheimer oder so führen. Und jeden Freitag lese ich im Seniorenheim vor den unterschiedlich Alten, Dementen (?), vor und es ist schön für uns alle, aber ich denke manchmal, ich will nicht so werden. Ich habe Angst davor.

Und dann weiß ich nicht, ist es Faulheit / der innere Schweinehund, wenn ich mich nicht bewegen will, wenn ich meine Ruhe will - oder ist es eine Folge von Überlastung der vorigen Tage?

Ich fand den einen Satz aus dem Film so krass zutreffend und doch falsch für mich / uns:
"Leider muss ich zweimal sterben.
Einmal als der Mensch, der ich einmal war.
Und einmal als der Mensch, den die Krankheit aus mir gemacht hat."


Ist es normales Vergessen, wenn ich mich an gesehene Filme nicht erinnere, wenn ich sie noch einmal sehe?
Ist es tatsächlich noch normales Vergessen, wenn ich meine Beiträge hier im Forum nach mehreren Wochen wieder lese und nicht glaube, dass ICH das geschrieben habe?

Blöde Zweifel.

Aber ich denke gerade wieder mal, dass ich nur noch lebe, um mich gesund erhalten zu lassen. Und mich dafür mit Sport, vernünftigem Essen (immer nur Salat ... nee, stimmt nicht, ist schon ausgewogen, aber eben so schrecklich gesund), Arztkonsultationen und Verarbeiten der unbedeutenden, bedeutenden und nicht reparierbaren Diagnosen abplage.

Naja, aber das MRT war wohl in Ordnung - bis zum nächsten Mal im April ... und dann wieder und wieder und wieder ...

KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 15. Oktober 2013, 07:55:10
Liebe KaSy,

jetzt lass Dich erstmal drücken und Dir zu dem guten MRT gratulieren! :-* Das ist ein Grund zur Freude, auch wenn das Drumherum leider verdammt anstrengend für Dich war.

Ich kann Dir gut nachfühlen, Du weißt ja, dass auch ich mich mal wieder im Ärztemarathon befinde, der nach derzeitigem Stand erst im Januar beendet sein wird. Mich strengen all diese Termine auch unglaublich an, die mehr als fünf Stunden, die ich insgesamt in der Schwindelambulanz verbracht habe, haben mich vollkommen fertig gemacht. OBWOHL alle es gut mit mir meinen, OBWOHL das nur zum meinem Besten ist, OBWOHL dort alle unvorstellbar freundlich waren. Irgendwann reicht es einfach, da kann und will man nicht mehr. Da möchte frau allenfalls zweimal im Jahr zum Zahnarzt gehen, ein- bis zweimal zum Frauenarzt und dann vielleicht noch einmal zum Hausarzt, weil man sich so eine blöde Erkältung angelacht hat und man eine Krankschreibung braucht, weil man natürlich noch arbeitet, was denn auch sonst, man ist ja schließlich noch lange nicht im Rentenalter angekommen...

Was die Vergesslichkeit angeht, so ist das auch bei mir so eine Sache. Es gibt durchaus Filme, von denen ich weiß, dass ich sie schon gesehen habe, aber wenn ich sie ein zweites Mal sehe, dann kommen mir manchmal allenfalls kleine Ausschnitte bekannt vor. Allerdings gibt es auch Filme, bei denen ich mitsprechen kann ;D. Wie oft stehe ich in irgendeinem Raum meiner Wohnung, vielleicht auch direkt vor einem Schrank oder Regal und habe keine Ahnung mehr, was ich da jetzt eigentlich will. Dann gehe ich zum Ausgangspunkt zurück, sehe mich um und versuche mich zu erinnern, was ich machen wollte. Manchmal fällt es mir wieder ein, manchmal nicht. Auf die Frage meiner Männer, was ich denn da im Flur vor dem Einbauschrank mache, kann ich dann nur mit: "Keine Ahnung, ich habe es vergessen." antworten. Je anstrengender die aktuelle Phase gerade ist, je schlechter es mir geht, umso häufiger passiert mir sowas. Aber ich denke, solche Geschichten kann jeder von uns erzählen. Ist man besser drauf, nimmt man solche Dinge gar nicht so ernst, sondern kann vielleicht sogar darüber lachen.

Wie Du ja auch weißt, müsste ich dringend wieder Sport machen, nur ist das mit der Überwindung auch bei mir so eine Sache. Als ich heute Nacht -mal wieder- wach in meinem Bett lag und festgestellt habe, dass ich heute keinerlei Erholungsphase haben werde, kamen mir fast die Tränen. "Ich bin doch so müde, wie soll ich nur durch den Tag kommen mit all den Dingen, die ich heute machen muss." Doch dann habe ich mir überlegt, dass ich wirklich wieder mit Sport anfange. Vielleicht liege ich ja nur deshalb jede Nacht wach, weil mein Kopf zwar total fertig, mein Körper aber nicht wirklich müde ist. Einen Versuch ist es wert und selbst wenn ich dann immer noch nicht schlafen kann, werde ich wenigstens stolz auf mich sein, weil ich mich überwunden habe.

Liebe KaSy, Du warst beim MRT, Du warst vorher angespannt, hattest Angst. Wer von uns kennt das nicht!? Vielleicht gelingt Dir der Klick auf den da :D noch nicht, weil Du noch viel zu k.o. bist. Vielleicht brauchst Du einfach noch ein bisschen Zeit, bis Du die Erleichterung verspürst und Dich darüber freuen kannst, dass Du erst im April (da ist schon wieder Frühling!) wieder zum MRT musst. Und bis dahin bekommst Du von mir ein paar lachende Gesichter, weil ich mich so für Dich freue, dass "da oben" bei Dir alles in Ordnung ist!  :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Ganz liebe Grüße

Tina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 15. Oktober 2013, 14:27:45
Liebe KaSy,

herzlichen Glückwunsch und einen Drücker für das gute MRT.
Du hast es verdient!

Warum zweifelst du an deinem Gehirn? Dein Gehirn ist gut. Du hast so viel in ihm gespeichert und kannst es auch wieder abrufen. Dass das Kurzzeitgedächtnis nicht so funktioniert – damit haben einige hier zu kämpfen. Aber mit Alzheimer musst du dich trotzdem nicht beschäftigen und vergleichen.

Ich habe große Probleme mit meinem Kopf und der Merkfähigkeit. Deshalb muss ich auch jährlich in die Gedächtnisambulanz des UKM. Es beschleicht mich dann schon Beklemmung wenn ich von dort Flyer zu Demenzveranstaltungen und Fortbildungen erhalte. Also beschäftige ich mein Gehirn so gut ich kann und bemühe mich dem vorzubeugen.  ;)

Sport soll dazu außerdem auch sehr gut geeignet sein.  :) Und so viel ich weiß bist du doch regelmäßig bei Miss Sporty!

Dann hast du auch noch deinen Garten, der dir durch die Arbeit auch ein Maß an Bewegung abverlangt. Und dein Gehirn wird auch gefordert, wenn auch nicht so bewusst, jedenfalls bei mir. Denn immer wenn ich im Garten etwas mache habe ich das Gefühl, total abschalten zu können und den Kopf frei zu haben.

Jetzt freue dich über das saubere MRT und, dass die Dinge gefunden wurden die in deinen Kopf gehören.

Liebe Grüße von
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 15. Oktober 2013, 19:57:12

Liebe KaSy,

das gute MRT-Ergebnis ist wirklich Grund zur Freude und ich wünsche Dir, dass Du es ebenso empfinden kannst. Niemand weiß, was ihm noch bevor steht...es könnte doch auch was Schönes sein. Du hast die Befürchtung, dement zu werden, weil Du hier und da vergesslich bist, Dir sogar eigene Beiträge im Forum irgendwie fremd erscheinen. Ach, ich glaube, das ist normal. Ich bin derzeit mit meinem Umzug beschäftigt, habe viele Dinge aussortiert. Unter anderem fielen mir ältere Unterlagen in die Hände, darunter englische Ausarbeitungen, Briefe etc. WOW, dachte ich, wer konnte denn da so toll formulieren, bis ich erkannte, dass ich das vor einigen Jahren verfasst habe. Konnte mich absolut nicht daran erinnern, wäre aber nie auf die Idee gekommen, jetzt dement zu werden. Dass ich heute englische Texte nicht mehr so flüssig schreiben kann, würde ich auch nicht dem Meningeom zuschreiben, sondern der fehlenden Praxis.

Du warst vor der Untersuchung angespannt, verkraftest Unwägbarkeiten und Verzögerungen nicht mehr so gut, bist in der Hinsicht wahrscheinlich nicht voll belastbar. Kenne ich, mich bringen solche eigentlich alltäglichen Dinge manchmal ziemlich aus der Fassung. Ich denke, es liegt nicht nur an den Krankheitserfahrungen, sondern auch daran, dass wir älter werden.

Du beschreibst sehr schön Deine Begegnungen mit Freundinnen und Klara. Denke an diese Menschen und rätselrate nicht, was noch passieren könnte. Carpe Diem!

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 16. Oktober 2013, 08:49:42
Liebe Kasy,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zum guten MRT! Das ist ein Grund zur Freude.

Ein Grund zur Freude sind auch deine vielen schönen Texte und Mutmach-Worte für uns alle!

Ich hoffe, es geht dir heute wieder besser. Und: Auch mir ist es vor ein paar Tagen passiert, ich habe im Forum nach einem Stichwort gesucht und dann einen Text gelesen und gedacht: guck mal, da geht es jemandem genau wie dir! Und musste dann feststellen, dass der Text von mir war!

Wir machen glaube ich, alle solche Erfahrungen. Und es gibt Tage, wo es besser geht und Tage, wo ich sofort wieder alles vergesse, wie Tina und krimi es auch beschreiben.

bluebird hat recht, wir wissen nicht, was kommt und es kann auch Schönes sein. Danke dafür, bluebird, die Worte merke ich mir (ich hoffe, es klappt :-))

Kasy, alles liebe für dich und viele schöne Gedanken

wünscht dir
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: josch am 28. Oktober 2013, 15:34:27
Hallo an ALLE !
Einen lieben Dank für die lieben Grüße und Glückwünsche zu meinem Geburtstag.
Will mich nach langer Zeit mal wieder melden. War im Juli zum MRT. Das war nicht so toll. Es gibt ein neues Rezidiv. Mußte
jetzt im September wieder zum MRT und es gab keine Veränderung. War mal eine beruhigende Nachricht.
Ansonsten hat sich mein Zustand nicht wesentlich verändert. Kann ohne Hilfe nichts mehr machen. Hab jetzt Pflegestufe 3 -
Härtefall.
Bis bald mal irgendwann.
Josch und Mutti
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 29. Oktober 2013, 02:10:37
Lieber Josch und Mutti,
ich wünsche Dir so sehr viele schöne Momente an jedem Tag: ein Blick aus dem Fenster auf den Goldenen Herbst, ein Hörbuch zum Genießen, Streicheleinheiten, schöne Träume ohne Angst, gute Erinnerungen, fröhliche Minuten ...
Vielen Dank, dass Du Dich durch Deine liebe Mutti gemeldet hast.
Sie ist Dein Schutzengel vor Ort, aber auch hier wird an Dich gedacht!
Deine KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 29. Oktober 2013, 10:01:18
Lieber Josch,

ich freue mich sehr, mal wieder von Dir zu lesen. Danke auch an Deine Mutter, dass sie Dir so sehr hilft und es uns ermöglicht, ab und zu was von Dir zu hören.

Dass Du wieder ein Rezidiv hast, ist natürlich keine gute Nachricht, aber wenigstens hat das letzte MRT keine Veränderung gezeigt. Ich gehe also mal davon aus, dass momentan keine weitere OP ansteht.

Ich denke viel an Dich und wünsche Dir von Herzen alles Liebe und Gute.

Liebe Grüße, natürlich auch an Deine Mutter,

Tina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 29. Oktober 2013, 20:44:19
Hallo Josch


schön von dir zu hören.
ich freue mich immer wenn ich
etwas von dir lesen kann ,
Ich denke oft an dich. :)
Alles gute.

Manuela





Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 14. November 2013, 00:32:08
Hallo
Morgen um 14:30 habe ich mein MRT.  Das erste nach 6 Monaten. Freue mich ueber ein paar gedrueckte Daumen. Die Auswertung ist erst am naechsten Dienstag.
Vielen Dank!
carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 14. November 2013, 00:37:57
Ich bin es noch einmal.  Ich habe gerade bemerkt, dass in Deutschland schon der 14. Nov. ist.  Mein MRT Termin ist heute 14.11.2013 um 14:30 Uhr.
Vielen Dank nochmals.
carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 14. November 2013, 06:49:17
Hallo Carpediem

Ich werde heute Mittag an dich denken und meine Daumen fest drücken!

Viel Glück und alles gute!!!

Lieber Gruß
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 14. November 2013, 10:26:37
Hallo carpediem,

auch meine Daumen sind gedrückt und ich hoffe, dass Du Dich mit guten Nachrichten wieder meldest.

Alles Gute für Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 15. November 2013, 17:25:54
Ganz, ganz grossen Dank.  Ich habe gestern den Bericht und die Bilder bekommen.  Im Bericht steht "unveraendert"  ;D  :D .  Ich bin sehr froh. Die Aufnahmen werde ich mir heute nach der Arbeit in Ruhe ansehen und am kommenden Dienstag mit meinem Onkologen besprechen.
Nochmals DANKE an alle Daumendruecker!!
carpediem

Zufallsbefund Mai 2005; 1. OP Dezember 2008 - Oligoastrozytom II ; 2. OP November 2010 - Histologie unveraendert; 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 15. November 2013, 20:09:54
Hallo Carpediem

Das hört sich doch super an, ich freue mich für dich  :D.
Die Daumen sind dann noch bis Dienstag gedrückt!

Weiterhin alles gute!

Liebe Grüsse
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 16. November 2013, 11:03:00
hallo carpediem



Das freut mich sehr ,von deinen guten Ergebnissen
zu hören . :)



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 18. November 2013, 11:19:18
hallihallo,

wir befinden uns ja in der vorweihnachtszeit (hab ich gehört ;D)

habe letzte woch für nen geburtstag was gedichtet und nebenbei an mein mrt gedacht.

alle jahre wieder,
geht es zum mrt, hoffe das der arzt dann,
nichts auf dem bildschirm sieht!

ihr wisst selbst wie sehr es,
einem in der röhre geht,
darum ist es wichtig
dass eure daumen oben stehn!

die melodie kennen bestimmt alle.

donnerstag 14.00 uhr solls losgehen. mein muffesausen schleicht sich langsam ein ;D

liebe grüße und allen ne gute woche

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 18. November 2013, 12:01:22
Hallo Igelchen,

meine Daumen sind Dir sicher, wissen wir doch alle, wie es uns in der Röhre geht. Ich hoffe, Du meldest Dich mit guten Nachrichten wieder.

LG TinaF

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 18. November 2013, 12:25:54
Hallo Igelchen

auch werde  ich für dich ganz feste meine Daumen
gedrückt halten. :D


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 18. November 2013, 12:38:36
Hallo Igelchen,

auch ich drücke die Daumen für dich.
Du kommst mit einem guten Befund wieder!

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 18. November 2013, 16:00:50
Liebes Igelchen,
meine Daumen sind fester als fest gedrückt!!!!
alles wird gut,

alles liebe
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: enie_ledam am 18. November 2013, 16:51:00
haha, auch diesen dienstag sind meine daumden wieder gedrückt  ;D ;D ;D
Uhrzeit weiß ich auch noch  ;D ;D

oh in anbetracht des MRT hast du doch ein Termin verbot bis DI. Also du darfst nur 1x Kaffeetrinken am WE iund sonst nichts! Sonst komm ich vorbei und versohl dir den Po  ;D ;D ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 18. November 2013, 22:12:52
Liebes Igelchen, meine Daumen sind Dir sicher!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 19. November 2013, 16:17:45
Ich bin gerade von meinem Onkologen gekommen.  Sein Urteil:  Unveraendert (aus welchem Grund auch immer); mach alles so weiter wie bisher.  Dann sehen wir ins in 6 Monaten wieder.
Juhuuuuu - er hat die Bilder so befundet wie der Radiologe und wie ich es auch gesehen habe.

carpediem

Vielen Dank nochmals fuer die gedrueckten Daume.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 19. November 2013, 17:39:28
Hallo  Carpediem

Ich gratuliere dir zu dem tollem Befund!
Ich freue  :D mich für dich!

Mach so weiter und genieße die kommende Zeit!

Liebe Grüsse
Sandra



Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 19. November 2013, 17:41:56
Hallo Igelchen

Meine Daumen sind fest für dich gedrückt?
Alles Gute!!!

Liebe Grüsse
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 21. November 2013, 20:30:18
hallo an alle daumendrücker ;D und sowieso immer ein hallo an alle,

sodele, mrt war aber..................... ich muß weiter warten weil heute kein arzt den vergleich zwischen den bildern von 2012 und den heutigen mehr macht. :(

d.h. noch ein paar tage dranhängen, die schicken dann den bericht zu meiner neurologin, dort frage ich dann ob sie da sind wenn ja dann frage ich um den schnellstmöglichen termin für eine besprechung.

habe als jetzt länger von meiner inneren unruhe ;D ....positiv denken, will mir gar net vorstellen wie sehr euere daumen sich verkrampft haben bis ich das ergebnis endlich kenne ;D natürlich nur unter der vorraussetzung die daumen hab ich weiterhin von euch


sonst war der tag total stressig, dies ausführlich zu berichten 1. bin ich ko und will jetzt aufs sofa 2. wärs hier zu viel platzverschwendung, aber typisch eines mennigeschädigtem igelchen ;D

drum euch allen einen schönen aben und liebe grüße

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 21. November 2013, 20:48:32
Hallo Igelchen,

ich drücke weiter die Daumen.
Allein schon, damit es deiner Psyche besser geht, weil du weißt wir denken an dich.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 22. November 2013, 07:52:57
Liebes Igelchen,
natürlich drücke auch ich weiter die Daumen für dich!
Ich wünsche dir, dass du heute ein wenig zur Ruhe kommen kannst.
lg
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 22. November 2013, 10:15:46
Hallo Igelchen,

die Warterei ist doch immer das Schlimmste, deshalb sind auch meine Daumen weiterhin für Dich gedrückt. Und mach Dir mal keine Gedanken wegen unserer Daumen, die halten was aus! ;)

Alles Gute für Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 29. November 2013, 18:52:35
Hallo Ihr Lieben,

wie ich lesen konnte, wird der 03.12. ein ganz großer MRT-Tag für uns. Ich werde auch dazu gehören und würde mich freuen, wenn mir der ein oder andere Daumen gedrückt werden würde. Ich werde mich auf jeden Fall ebenfalls am Daumendrücken beteiligen und wünsche uns allen, dass wir mit guten Nachrichten wiederkommen!

@Igelchen: Was ist denn bei Dir nun rausgekommen?

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 29. November 2013, 19:11:20
Hallo Ihr's,

die ihr am 3.12. oder auch kurz danach in die Röhre gucken dürft.
Meine Daumen sind euch sicher und auch meine guten Wünsche.

Alles Liebe

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 29. November 2013, 20:47:56
Hallo, liebe TinaF und wer immer noch am 03.12. ins MRT muss!

Ich drücke sehr gern alle vorhandenen Daumen und denke fest an euch! Viele gute Nachrichten und einen schönen ersten Advent
wünscht
die frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 30. November 2013, 10:04:50
Hallo TinaF

Auch für dich sind meine Daumen gedrückt . ;)
denke an alle die am 3.12 zum mrt müssen,und
wünsche allen viel Glück ,beim Ergebnis .


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 30. November 2013, 14:21:37
Hallo Tina
Drücke dir am dritten auch den Daumen!
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 30. November 2013, 19:37:22
Liebe Tina,

dann werden wir natürlich auch Dir ganz doll die Daumen drücken. Wann bist Du denn dran?

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 01. Dezember 2013, 09:03:02
Liebe Tina,

Daumen drücken auch für dich mit. Am 3.12. ist ja wirklich was los. Von wegen ruhige Vorweihnachtszeit. ;)
LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 01. Dezember 2013, 09:36:44
Liebe Carola und Lara,

meine Daumen sind auch für euch aktiviert.

Krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 01. Dezember 2013, 10:09:16
Hallo Ihr Lieben,

ich danke Euch allen sehr. Bei so vielen reihum gedrückten Daumen kann doch gar nichts mehr schiefgehen!

@ chucks: Ich fahre um 9.30 Uhr ein...

Trotz alles Anspannung wünsche ich Euch allen einen schönen ersten Advent!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 02. Dezember 2013, 12:42:50
hallöchen,

ich habe gewartet mit meiner info wie das mrt war. nun habe ich gelesen, dass mogen 3.12. ein großkampftag für mrt ist.

also euch allen für morgen und die ganze woche drücke ich natürlich daumen.
mein mrt liegt ja einige tage zurück. besprechung habe ich......auch morgen am 3.12.

in der radiologischen praxis hat niemand mit mir die bilder besprochen. liegt ja eigentlich auch keine eile vor (zittern tut man halt etwas länger).

einen termin gabs halt erst für morgen.

da wird es die nächsten tage hoffentlich viele gute neuigkeiten geben!!

liebe grüße@all

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 03. Dezember 2013, 10:57:57
Hallo Ihr Lieben,

da bin ich wieder. Bei mir sieht es gut aus, keine Veränderung zum letzten MRT! Ich weiß nicht, ob irgendwer das Getöse gehört hat, als sich bei mir ein ganzes Gebirge in Bewegung gesetzt hat. ;) Ich danke Euch allen sehr, die mir hier und per PM die Daumen gedrückt haben. Es ist unglaublich, wieviel Halt unser Forum geben kann. DANKE!

Ich hoffe, dass ich heute nicht die einzige bleibe, die sich mit guten Nachrichten meldet. Meine Daumen bleiben gedrückt für alle, die heute auch zum MRT mussten bzw. heute ihren Befund bekommen.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. Dezember 2013, 11:40:45
Liebe Tina,

und ich dachte es käme ein Gewitter herauf.  ;D

Wir sind schon gut hier, gell?!
Mach bitte so weiter. ♥♥♥

krimi

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 03. Dezember 2013, 13:32:43
Liebe Tina,

wie schön!!! Glückwunsch! Wir sind auch mit guten Nachrichten zurück. Alles sauber! Alles ok, nächstes MRT in 3 Monaten!

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. Dezember 2013, 13:51:24
Liebe Carola,

es freut mich sehr, dass der Befund bei deinem Mann so gut ist.
Ich wünsche euch von Herzen, dass es so weitergeht.

Ganz liebe Grüße

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 03. Dezember 2013, 14:42:06
Liebe Tina  und Chucks,

Toll ich freue mich.
Bei uns war es nicht so toll. Es wächst von rechts nach links Frontal um die Wassersystheme.
Erstmal Einnahmechema ändern  und Avastin beantragt.

All den Anderen  die noch fhlen wünsche ich bessere Bilder.

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 03. Dezember 2013, 15:50:36
Hallo Lara
Kann mich einreien bei dir mit den schlechten Nachrichten. Die werden im Laufe dieser Woche die Optionen besprechen die noch bleiben.... und ich weiss jetzt, dass ich meine Symptome dem Tumorwachstum zuschreiben kann... Werde wohl heute noch einen ausführlichen Blogeintrag machen, habe vorhin mal mein Hirn bei einem stündigen Sonnen-Spaziergang durchgelüftet.
Der Weg geht weiter... Schritt für Schritt...
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 03. Dezember 2013, 16:00:59
@ chucks: Ich freue mich sehr mit Euch, aber wenn Du die anderen Beiträge liest, dann wird es Dir so gehen wie mir, die Freude bekommt einen schalen Beigeschmack. Es wäre ja auch zu schön gewesen, wenn es bei allen gut gegangen wäre. :(

@ Lara und Iwana: Es tut mir sehr leid für Euch. Ich drücke Euch die Daumen, dass gute Möglichkeiten in beiden Fällen gefunden werden. Bitte gebt nicht auf!

Was für ein Tag und wie so oft, liegen Freud und Leid so nah beieinander. Ach verdammt, ich hatte so gehofft, dass es bei allen heute gut geht.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. Dezember 2013, 16:11:12
Liebe Iwana,

warum muss das schlechte Gefühl, das einen vor dem MRT beschleicht Recht behalten?
Das tut mir unendlich leid.
Ich wünsche dir von Herzen, dass gute Optionen gefunden werden.

Eine herzliche Umarmung von mir.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. Dezember 2013, 16:16:25
Hallo Lara,

ich wünsche euch so sehr, dass das Avastin wirkt.

Herzliche Grüße

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: jannopeter am 03. Dezember 2013, 18:24:20
Liebe Lara, Liebe Iwana,
mir fehlen leider die Worte. Wünsch euch viel Kraft für alles was kommt
LG
Jannopeter
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 03. Dezember 2013, 18:56:05
Ich bin sprachlos, wenn ich die schlechten Nachrichten lese. TinaF: Du hast völlig recht! Dabei wird unser so gutes Ergebnis nebensächlich. Ich hatte so gehofft für Lara und auch gerade für Dich Iwana, dass die Untersuchungen gut ausfallen!

Mich macht das sehr traurig. Ich drücke Euch erst einmal die Daumen für die nächsten Schritte, die nächsten Möglichkeiten.

Trauriger Gruß

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 03. Dezember 2013, 19:34:08
hallo alle lieben hier,

ich will gerade mein ergebnis eintragen, und mir ist richtig zitrig nach den nachrichten.

gerade habe ich am telefon gesagt es wird zeit, dass ich hier kurze info gebe, noch kurz gesprochen, dass ich schon recht froh sein kann, dass es im bericht heißt: uns liegt die vu von 2012 vor und es wäre keine wesentliche veränderung zum jetzigen ..... (außer ...posterioren kleinhirnparen.... mit porencephaler höhle...  usw..... unwesentliches).

liebe iwana, liebe lara da hole ich tief luft und sprachlos bin ich. es ist hart und kostet kraft,  jetzt darf man nicht in eis erstarren sondern schritt für schritt weiter machen und ich hoffe die passenden maßnahmen werden greifen!!!!

ich erlaube mir (liebe iwana und lara und jene die ebenfalls von einem schlechten ergebniss betroffen sind, möchte ich damit nicht kränken!!!)dass ich alle trotz den negativen nachrichten die wir gelesen haben, mit guten ergebnissen beglückwünsche. wir werden hier doch alle getragen gegenseitig in freud und leid.

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 03. Dezember 2013, 19:45:56
Ich habe mich heute so mit allen über die guten Ergebnisse gefreut, die schon gepostet haben und gehofft, dass es für die anderen auch so gut gelaufen ist.

Liebe Iwana, liebe Lara, ich lese immer bei euch mit und hätte euch so sehr gute Ergebnisse gewünscht.
Ich wünsche euch auch weiter ganz viel Kraft für die nächsten Schritte, und kann mich nur anschließen und hoffen, dass gute Optionen gefunden werden!

LG
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. Dezember 2013, 19:51:32
Hallo Igelchen,

ich freue mich für dich und das gute Ergebnis.
Iwana und auch die anderen werden es ebenso sehen.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Optimus am 03. Dezember 2013, 20:15:25
Hallo Ihr Lieben,

Glück und Leid liegt so dicht beieinander.
Freue mich über die positiven Ergebnisse.

Liebe Lara, liebe Iwana
Ich bin sprachlos und unendlich traurig, dass ihr heute keine guten Nachrichten bekommen habt.
Bitte macht weiter, nicht aufgeben. Ihr seit doch auch so große Vorbilder für uns.
Wünsche Euch von Herzen, dass die Therapien anschlagen.
Drücke Euch
LG
M...
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 03. Dezember 2013, 20:52:49
Liebe Iwana liebe Lara

Es tut mir richtig weh ,ich habe doch so
auf gute Ergebnisse gehofft .


Alles gute Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britta75 am 03. Dezember 2013, 21:17:15
Ihr Lieben,

was für ein Tag. . . Zwei Herzen schlagen in meiner Brust. . . Ich freue mich wirklich riesig für Alle, die heute gute Ergebnisse mitgeteilt bekommen haben. Liebe Iwana, liebe Lara, es tut mir total leid, Eure Neuigkeiten zu lesen. Bitte kämpft weiter!

Viele liebe Grüße

Britta

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: BabsyO am 03. Dezember 2013, 22:03:29
Hallo zusammen.

Wie kontrovers der Blick hier rein heute doch ist...
Erst lese ich die guten Nachrichten und freue mich mit... und dann die schlechten... und ich fühle die Ohnmacht, die ich damals bei Diagnosestellung bei meinem Papa empfunden habe.
Ich wünsche euch allen gute Optionen und das positive Denken, dass ihr an alle, die Kraft gebraucht haben, vermitteln konntet.

LG,
Babsy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Pem34 am 03. Dezember 2013, 22:31:38
Ach Mensch, ich wollte vor dem Schlafen - wie fast jeden Abend noch immer... - doch nur noch mal schauen, was für gute Ergebnisse ihr alle erzielt habt... und dann lese ich die ganzen schlechten Nachrichten hier (lese immer über "Neueste Beiträge" hier).

Liebe Lara, Antje und Iwana, es tut mir sehr leid. Ich wünsche euch, dass es einen guten Behandlungsweg gibt.

Meine Glückwünsche möchte ich an all die Positiven heute aber auch noch loswerden!

Egal, was wie wo wer... wenn die Krankheit mir eines beigebracht hat: "Nutze den Augenblick." Das gilt eigentlich für JEDEN. Nur die vermeintlichen Gesunden und Unkaputtbaren vergessen das oft.

Ich denke jeden Tag an euch.
LG
Pem

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 03. Dezember 2013, 22:58:39
Ich kann mich nur Pem34 anschließen. Sie hat alles gesagt.

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 04. Dezember 2013, 01:08:36
Liebe Lara, liebe Iwana,
Ihr werdet es wieder und wieder schaffen,
weil Ihr Euch niemals aufgeben werdet,
weil eure Familien euch beistehen,
weil wir Euch brauchen,
weil Ihr die Statistik nicht bestätigen wollt,
weil Ihr leben müsst!
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 04. Dezember 2013, 09:59:51
Hallo,

@ Igelchen

Ich freue mich mit dir !

Liebe Lara,Liebe Iwana,

das zu Lesen tut weh, ich hoffe sie finden wieder und Wieder neue Therapie Ansätze.

Liebe Iwana,
wir denken ganz Besondre an dich.
Du bist doch ein wichtiges Mitglied unserer kleinen "Hirntumortag Familie". :)
Wir sind bei dir.

LG Schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 04. Dezember 2013, 13:26:46
Hallo zusammen
Bin gerade daran mein Umfeld aufzubauen und schreibe hier auch noch kurz. Freut euch weiter ab guten Nachrichten so wie ich mich auch darüber freue!
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Britta75 am 04. Dezember 2013, 13:52:01
Liebe Iwana,

Du bist wirklich unglaublich! Du hast selber einen schlimmen Befund bekommen und hast trotzdem noch aufbauende und liebe Worte für Andere. Ich "ziehe wirklich meinen Hut vor Dir"! Du hast meinen größten Respekt vor so viel Stärke und Größe!

Alles, alles Liebe schickt Dir

Britta
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 04. Dezember 2013, 19:20:21
Liebe Iwana und Lara

Ich habe auch fest an euch gedacht und die Daumen gedrückt!
Ich schicke euch ganz viel Kraft, ihr schafft das!!!

Lieber Gruß
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 04. Dezember 2013, 19:24:48
Hallo ihr lieben Daumen Drücker!

Ich muss ungeplant am Fr. 06.12. um 12 Uhr zum MRT, da ich am
Samstag einen großen Krampfanfall hatte.

Es wäre ganz arg toll wenn ihr mir die Daumen drücken könntet!!!

Ganz lieber Gruß
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 04. Dezember 2013, 19:44:00
Liebe Sandra,

selbstverständlich drücke ich Dir die Daumen. Dass mit dem Krampfanfall ist übel und tut mir sehr leid, ich hoffe mit Dir das Beste. Und ich wünsche Dir sehr, dass der Nikolaus was Schönes für Dich aus seinem großen Geschenkesack zaubert.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 04. Dezember 2013, 20:52:00
Liebe Sandra,

die Daumen für dich sind gedrückt. (http://www.bsin-forum.de/images/smilies/17%20Daumen%20druecken.gif)

Ich wünsche dir von Herzen, dass keine üble Überraschung für den Krampfanfall gefunden wird.

Liebe Grüße
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 04. Dezember 2013, 21:05:47
Liebe Sandra,

die Daumen werde natürlich gedrückt!!!

@Iwana: Du bist ein so unglaublich bewunderswerter Mensch! Ich kanns nicht fassen! Dass Du nun uns und Deine Familien augbaust und so tapfer bist! Sieh mal in den Thread von Antje, ich habe da noch etwas zu Avastin geschrieben. Ich würde Dir so gerne auch in Deinem Blog antworten, den ich ganz regelmäßig lese, aber ich finde mein Passwort nicht wieder und muß mich erst neu registrieren.

@Iwana und Lara: ich drücke die Daumen, dass noch gute Therapieanstätze gefunden werden!!!

VG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: anderle am 04. Dezember 2013, 21:25:59
@Iwana, Wenn es mehr Menschen wie dich geben würde, wie schön wäre die Welt....ganz großer Respekt  für einen wundervollen Menschen!!
Umarme Dich Anderle
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Optimus am 04. Dezember 2013, 21:32:31
Kann mich meinen Vorschreibern nur anschießen!

Nicht aufgeben!!!
Ihr seit so wunderbare Menschen
LG
M...
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 04. Dezember 2013, 22:15:01
Liebe Iwana,

ich bewundere Dich, wie Du mit dem Rückschlag umgehst und noch anderen Mut machst. Alles Gute, was Du gibst, wird zu Dir zurückkommen. Ich schicke Dir ein großes Paket Kraft.

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 05. Dezember 2013, 07:04:54
Liebe Sandra,
auch ich drücke sehr gern die Daumen am Freitag!

Und für alle anderen, die es brauchen, natürlich auch!
Ich bin so froh, dass ich hier im Forum gelandet bin.

Iwana, ich bewundere deine Einstellung sehr und kann mich nur anschließen: Das Gute, was du gibst und ausstrahlst, wird zu dir zurückkommen. Ganz sicher!

lg
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: BumbleBee am 05. Dezember 2013, 13:35:40
Ich denke fest an Euch, auch wenn ich nicht immer schreibe... Und grüße Euch ganz lieb und schicke viel Kraft!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 06. Dezember 2013, 06:29:51
Hallo  Sandra,

Ich drücke dir die Daumen.

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 06. Dezember 2013, 10:17:04
Hallo mein liebe

auch ich drücke dir für heute ganz
fest meine Daumen.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 06. Dezember 2013, 20:04:16
Hallo Sandra,

auch meine Daumen sind gedrueckt. Ich wuensche Dir nur das Beste. 

carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 09. Dezember 2013, 13:03:16
Hallo ihr lieben Daunendrücker  :D

Ich komme mit guten Neuigkeiten, mein MRT hatte einen stabilen Befund!

Vielen Dank für das Daumen drücken, ihr seit einfach super  :D!

Liebe Grüsse
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 09. Dezember 2013, 13:05:11
Hallo Sandra,

na, wenn das mal kein schönes Geschenk ist! Ich freue mich sehr mit Dir, jetzt kannst Du den Tag ja richtig genießen. Mach weiter so!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 09. Dezember 2013, 15:00:03
Liebe Sandra,

so soll es sein.
Wir drücken die Daumen und es wirkt.  :D
Herzlichen Glückwunsch zu dem guten Ergebnis.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 09. Dezember 2013, 16:42:00
Liebe Sandra,

phantastische Nachrichten.  That made my day.  I freue mich fuer Dich.
Und natuerlich auch herzlichen Glueckwunsch zum Geburtstag.

carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 09. Dezember 2013, 19:54:27
hallo sandra,

super!!! das hört man doch gern!!

und geburtstag ist heute auch noch angesagt..glückwunsche von mir :) :)

liebe grüßle

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 10. Dezember 2013, 20:40:24
Hallo Sandra

das ist ja ein tolles Ergebnis  . :)

Ich freue mich riesig.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Optimus am 15. Dezember 2013, 19:27:44
Hallo Ihr Lieben,

nach langer Zeit möchte ich mich auch mal wieder melden. Habe stehts hier mitgelesen, aber nicht immer die Kraft gehabt zu schreiben.

Wir hatten letzte Woche MRT und leider sieht der Prof. einen Progress. Bin total am Ende. Meinem Mann geht es gar nicht gut. Er war letzte Woche im KH, ihn hat es voll erwischt (viraler infekt). Nachdem es jeden Tag schlimmer wurde, haben wir es vorgezogen ins Krankenhaus zu gehen. Davor wurde uns immer wieder mitgeteilt, dass die Beschwerden Nebenwirkungen vom Temodal sind. Dies hat sich ja wohl nicht bestätigt.

Dann auch noch der besch....... Befund vom MRT.
Unser Prof. möchte am Dienstag noch ein PET machen und wenn sich der Befund bestätigt umsteigen auf Avastin und Irinotecan.
Hat irgendjemand Erfahrung damit?

LG
Mone

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Yvchen am 15. Dezember 2013, 20:28:55
Liebe Mone,
tut mir leid, was ich da alles lesen muss, was da bei Euch los ist.
Ich drück Dich und schick viel Kraft!!!
LG Yvonne
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: haijaa am 15. Dezember 2013, 22:08:58
... habe ich vor ein paar Tagen zufällig hier gelesen
http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,7739.msg638618.html#msg638618
im post von d-ela... ihr kennt euch ja sicher

... nur ein bescheidener Beitrag von meiner Seite
lg
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 15. Dezember 2013, 23:30:05
Optimus,

schau doch mal in den Eintraegen von d-ela nach.  Ihr Bruder hat Avastin (niedrig dosiert) mit Irinotecan bekommen mit sehr gutem Erfolg.  Vielleicht koennt ihr euch austauschen und vielleicht meldet sie sich ja auch noch.

Alles Gute,
carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 17. Dezember 2013, 06:30:56
Hallo Mone,

 Es tut mir wirklich Leid. Drück dich.

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: jannopeter am 03. Januar 2014, 10:58:44
Hallo Ihr Lieben,
sieht so aus, als ob wir im neuen Jahr die Reihe der MRT starten. Meine Tochter ist am 06.1. um 9.30 Uhr dran. Hab den Termin ausgemacht und erst beim auflegen daran gedacht, dass an diesem Tag genau vor drei Jahren unsere Welt den Kopfstand geprobt hat. Als mein Sohn die Diagnose Hirntumor bekam. Aber ich sehe es jetzt einfach mal als ein Wink des Schicksaals vlt auch von oben???, oder?

Drückt uns die Daumen.
LG
Jannopeter
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 03. Januar 2014, 12:47:04
Die Daumen sind gedrückt!!!

Bestimmt ist das ein Wink des Schicksals und es wird ein guter Befund.

Wie geht es denn Deiner Tochter sonst?

Liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 04. Januar 2014, 10:35:41
Liebe Jannopeter,

Ich drücke euch die Daumen.

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 04. Januar 2014, 10:37:57
Liebe Jannopeter

Ich denke fest an euch und die Daumen sind noch fester gedrückt!

Ihr seit so stark und tapfer!
Alles gute!!!

Lieber Gruß
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 04. Januar 2014, 17:01:48
Hallo Jannopeter
6. Januar werde ich für euch ganz fest die Daumen drücken!
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Yvchen am 05. Januar 2014, 09:19:52
Hey Jannopeter,
morgen sind meine Daumen gedrückt!
LG Yvonne
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 05. Januar 2014, 16:59:48
hallo jannopeter


Auch ich werde für euch ganz fest meine
Daumen gedrückt halten.

Auch ich bin bald wieder dran.



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: jannopeter am 06. Januar 2014, 12:50:38
DANKE fürs Daumen drücken. MRT ist gut - Blutwerte sind trotz Temodal gestiegen. Nur Immun-Globulin ist zu nieder. Aber damit kämpfen wir immer wieder. Solange meine Tochter so wenig krank ist wird nicht mal da eine Infusion gemacht.

Habt Ihr die Gebirge fallen gehört?
LG
Jannopeter
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 06. Januar 2014, 13:45:42
Ja!Haben wird allen hören! Glückwunsch! Freue mich sehr im Euch!

LG
Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 06. Januar 2014, 13:56:54
Liebe Jannopeter

Ich freue  :D mich sehr für euch, dass euer MRT so gut aussah!
So soll das Jahr für euch weiter gehen!!!

Alles Gute weiterhin!

Lieber Gruß
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 06. Januar 2014, 19:38:45
Liebe Jannopeter,

   :D super!
Ich freue mich für euch.

Liebe Grüße

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: enie_ledam am 09. Januar 2014, 14:01:36
Ich war gestern auch beim MRT und es hat sich nichts geändert - leider ist das Ödem auch nicht kleiner - immer noch 1/4 des Gehirns.

Aber ich habe gute Neuigkeiten für alle: Die Neuropsychologen sind seit diesem Jahr  Kassenleistung, also es wird nicht mehr im Einzelfall entschieden, es reicht wenn ein Arzt sagt das das gut wäre :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 12. Januar 2014, 12:28:57
Hallo jannopeter


super auch ich freue mich über euer
Ergebnis.  :D



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 12. Januar 2014, 12:33:12
Hallo enie-ledam


auch über dein Ergebnis freue ich mich.
Und immer weiter so. :D
Ich muss am 20.01 wieder zum MRT:


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 12. Januar 2014, 23:20:26
Hallo ,

ich freue mich wie immer über die Guten MRT,s

Mein nächstes MRT ist am 20.1. !

Manu44 an dich denke ich ganz speziell, wenn ich in der Röhre liege.

Wenn du ein lautes Hämmern oder Klopfen hörst beim MRT, dann bin ich das. ;D

LG Schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 13. Januar 2014, 07:25:18
Liebe Manuela, lieber Schwede,

da weiß ich ja, was ich am 20.01. zu tun habe. Gut, dass ich mit zwei Daumen ausgerüstet bin. ;) Die werden für Euch ganz fest gedrückt sein, kommt mit guten Ergebnissen wieder!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 13. Januar 2014, 09:36:00
Hallo Schwede


Na dann kann ich auch an dich denken.
Dann bin ich ja abgelenkt ,und die Zeit geht
schneller vorbei. :D
Alles gute und gutes Ergebnis .


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 13. Januar 2014, 19:50:46
Lieber schwede,
liebe Manuela und alle die wieder in die Röhre dürfen!

Gern beteilige ich mich am Großeinsatz des Daumendrückens für euch. (http://www.bsin-forum.de/images/smilies/daumen.gif)

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 14. Januar 2014, 07:11:16
Lieber Schwede, liebe Manu und alle anderen MRT_Terminler,

ich drücke euch allen sehr gerne fest die Daumen!
Ich habe noch ein wenig Zeit, bin erst am 07. Februar dran.

lg frauypsilon

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 14. Januar 2014, 11:10:10
Liebe Manu, lieber Schwede und natürlich auch für alle anderen, die ins MRT müssen.

Die Daumen werden gedrückt für gute Ergebnisse.

Ist doch klaro  ;)

VG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 17. Januar 2014, 15:40:40
huhu,

da ich z.z. nicht konstant anwesend bin, ich ja aber auch weis mrt's gibts auch im neuen jahr, da sag ich kurz: glückwunsch allen die schon hinter sihc haben und alles gut ist, parole durchhalten bei denen es gerade nicht so gut aussieht... und allen die im Januar dran sind meine daumen sind gedrückt.

eijajei auf die dauerbelastungsstörung bin ich mal gespannt ;D ;D ;Dspäßle gmacht.

ich grüß euch alle ganz lieb

igelchen

ps. auf den februar komm ich dann noch drauf zurück...gell :) :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 19. Januar 2014, 16:59:25
Liebe Manu, lieber Schwede!

Meine Daumen sind für euch beiden morgen sicher!
Wünsche euch gute Ergebnisse und alles gute!!!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 20. Januar 2014, 12:32:32
Hallo meine lieben

Erst mal ein danke für euer Daumendrücken . :D
Laut Radiologe sind keine Unterschiede der letzten
acht Monate zu sehen.
Muss am Mittwoch ,nach Bochum ,bin gespannt wie
die sich äußern .
Die Chemo ist nun acht Monate durch    ,und ich vertrage sie
sehr gut , für zwölf Monate ist sie erstmal angesetzt .


Manuela











Manuela










Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: jannopeter am 20. Januar 2014, 12:56:01
Super!!!
Freut mich zu hören
Lg
Jannoprter
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 20. Januar 2014, 14:59:51
Liebe Manuela,

das klingt gut, ich freue mich sehr für Dich! Für Mittwoch bleiben meine Daumen gedrückt, versprochen.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 22. Januar 2014, 13:23:33
Hallo ihr Lieben,

mach es mal kurz ! ;D ;D ;D ;D ;D

Reicht das ???

Es war alles wieder Stabil, keine Merkwürdigkeiten zu sehen.

schwede

P.S. Manu44 freut mich das dein MRT gut war.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 22. Januar 2014, 14:06:18
Mein lieber Schwede,

so viele Smilies gibt es gar nicht, die ich für diese Nachricht hier reinsetzen würde.  :-*
Herzlichen Glückwunsch!

Allen anderen auch meine Glückwünsche.

Bitte immer weiter so.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 22. Januar 2014, 14:41:54
Lieber Schwede,

dann mach ich es auch mal kurz:  ;D ;D ;D ;D ;D

Ich freu mich sehr für Dich, mach so weiter!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 22. Januar 2014, 14:44:52
Liebe Manu!

Glückwunsch! Wie toll!

Lieber Schwede!

Ich habe hier soooo oft schon reingesehen und auf eine Meldung von Dir gewartet....bin schon ganz nervöse geworden!!!

Auch Glückwunsch und macht beide weiter so!!!!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 22. Januar 2014, 16:02:03
huhu,

@schwede u. manu  :) :) :)

alles liebe u. freu mi

igelchen

ps. bin ich jetzt die kürzeste?  :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 23. Januar 2014, 13:34:46
Hallo lieber Schwede


Das hast du auch ganz toll gemacht :D :D
Also hat unser denken ,an dem anderen was gebracht.

War gestern in Bochum,und es wurde keine Veränderung
gesehen .Und weiter geht es mit der Chemo.



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 24. Januar 2014, 01:56:01
 :) :D ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 29. Januar 2014, 17:00:54
Hallo


Heute hatten die Ärzte ,noch mal eine Besprechung.

Dann bekam ich heute Mittag einen Anruf .
Ich hatte schon so ein komisches Gefühl .
Also das Kontrastmittel ist doch etwas mehr aufgenommen
worden.
Nun muss ich die Chemo absetzen ,jetzt soll ich eine
Bestrahlung bekommen.
Der Befund wird mir zugeschickt ,
Habe schon Montag einen Termin für die Bestrahlung.

Ich habe natürlich große Angst. :'(



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 29. Januar 2014, 17:46:16
Ach Mensch, Manuela, was machst Du denn!? :(

Jetzt warst Du so zuversichtlich, es tut mir wirklich leid. Was für eine Bestrahlung soll es denn werden? Fühlst Du Dich ausreichend informiert? Hast Du Angst vor der Bestrahlung oder vor den Vorgängen in Deinem Kopf?

Wir haben hier ja etliche "Bestrahlungsprofis", die sich bestimmt noch bei Dir melden.

Mir bleibt nur, Dir für die Bestrahlung die Daumen zu drücken und natürlich dafür, dass sie den gewünschten Erfolg bringt und das Mistding in Deinem Kopf niederknüppelt.

Ich denke an Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 30. Januar 2014, 22:45:02
Liebe Manu,

das schaffst Du auch noch!!

Ich habe nach meiner zweiten Bestrahlung einer anderen Userin geschrieben, die Angst davor hatte:
http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,7493.0.html

und direkt meine Geschichte nach meiner OP (4.und 5. Meningeom WHO III) mit der anschließenden Bestrahlung (ab Seite 5 ).

http://www.hirntumor.de/forum/index.php/topic,7312.0.html

Du packst das, glaub mir!

Und wenn Du weitere Fragen beantwortet haben möchtest, dann nutze eine Stelle in "Strahlentherapie" dafür. Übrigens geht es Iwana mit/nach ihrer derzeitigen Bestrahlung auch recht gut: http://laufummeinleben.blogspot.ch/2013/05/operation-uberstanden_18.html  (Klick dort auf das Jahr 2014).

KaSy

& Iwana: Ich hoffe, ich durfte deine Blog-Adresse eigenmächtig weitergeben. Ich bewundere Dich so!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 31. Januar 2014, 08:12:24
Hallo Tina F


Danke das du an mich denkst . 8)



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 31. Januar 2014, 08:18:41
Hallo KaSy

ich danke dir das du mir geschrieben hast.
Jch glaube schon das ich das genauso gut schaffe ,wie
die Chemo ,
Das mit Iwana lese ich auch immer mit,das gibt mir
unheimlich viel Kraft .



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 31. Januar 2014, 13:45:31
hallo manu44,

auch von mir ein großes paket kraft und weiterhin ausdauer!!
eine virtuelle umarmung

ganz liebe grüße

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 31. Januar 2014, 15:28:13
Hallo Manuela
Du kannst die Bestrahlungsleute genau fragen welche Gebiete bestrahlt werden, wie gross das Bestrahlungsfeld ist, wieviel "Gray" du bekommst etc. sie sollen sich Zeit nehmen. Je nach Hirnregion sind nämlich auch die Auswirkungen der Bestrahlung. Wie nahe liegt die Klinik wo du bestrahlt wirst? Das tägliche hin und her ist ziemlich aufwändig. Wahrscheinlich kriegst du wegen deinem schon bestehendem Ödem Cortison, da die Bestrahlung halt zusätzlich Ödembildend wirkt und man mit Cortison dem abhelfen kann. Ob Weihrauch alleine reicht weiss ich nicht? denke wenn du das erste Mal bestrahlt wirst und 30 Termine hast (nehme an 30 mal 2 Gray, weiss leider nicht mehr so genau wie es damals war...)

Ich hatte ja jetzt bei der Re-Bestrahlung mehr Angst vor dem Cortison, und es ging schlussendlich ohne, aber es waren nur 10 Bestrahlungseinheiten!
Gruss vorerst, ich hoffe du schreibst, auch bei der kleinsten Frage! Irgendwie stehen wir das zusammen durch!
Drück dich Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 01. Februar 2014, 09:53:34
Hallo Iwana

DIE Bestrahlung ist nicht weit weg,etwa sechs km .
Ich werde dann am Montag viele Fragen stellen.
Ich weiß auch das ich der Sache positiv entgegen
gehen muss.

Manuela

Allen anderen die an mich denken sage ich danke .
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 02. Februar 2014, 09:32:08
Liebe Manuela

Es tut mir sehr leid, was ich gerade lese!
Ich bin morgen im Gedanken bei dir und drücke dir fest die Daumen!
Du schaffst das, sei lieb von mir gedrückt  :)!

Ganz liebe Grüsse
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Cyklam am 02. Februar 2014, 14:37:28
Auch von mir unbekannterweise alles Gute für Montag. Ich drücke dir fest die Daumen und wünsche dir viel Kraft. Lass dich nicht unterkriegen! Wir denken morgen alle an dich. Lass dich umarmen und drücken.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 02. Februar 2014, 21:29:36
Denke morgen an Dich!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 04. Februar 2014, 17:16:04
Hallo ihr lieben

So am Donnerstag  wird meine Maske hergestellt 

Montag dann schon erste Bestrahlung .
Habe langes Gespräch gehabt und viele Fragen gestellt .
Heute kam das schreiben aus Bochum.
Bestrahlung 54 bis 60 Gray.
Und vier Wochen nach Abschluss ,eine adjuvante Chemotherapie
mit Procarbacin und CCNU empfehlen.


Ich darf jetzt nur Positiv weiter denken.


Manuela


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 06. Februar 2014, 21:36:25
Hallo meine Lieben

Heute habe ich meine Maske bekommen
hatte es mir schlimmer vorgestellt als es war.
Und Montag erste Bestrahlung .


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 07. Februar 2014, 01:25:22
Liebe Manu,
Das mit der Maske klingt schon mal gut - und die Bestrahlungen selbst bemerkt man eigentlich gar nicht, sie dauern auch nur ganz wenige Minuten.
Du wirst aber nicht nur Wirkungen auf den Tumor haben - die man eh nur im MRT sieht - sondern auch eine zunehmende Müdigkeit erleben und eine Abnahme der körperlichen Belastbarkeit.
Ich würde Dir deswegen raten, mit den Strahlentherapeuten und den Onkologen über eine AHB im Anschluss an die Bestrahlung zu sprechen. Die Chemotherapie müsste auch während der AHB durchgeführt werden können.
Ich wünsche Dir, dass Du Dich in diesen Wochen gut fühlst. Ruh Dich aus, wenn Dir danach ist und lass den Körper am Zerstören der Tumorzellen arbeiten.
Liebe Grüße
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 07. Februar 2014, 09:40:59
Hallo Manu
Bin gespannt wie du die Bestrahlung erlebst. Ob du auch das Schleuderprogramm-Feeling hast? Mir war danach immer etwas schwummrig-schwindlig beim laufen. Kommt aber sicher darauf an wo genau sie bestrahlen und da war bei mir die gesamte Motorik dran.

Hast du jemand der dich fährt oder machst du das mit einem Taxi?
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 08. Februar 2014, 10:07:55
Hallo Iwana

Ich habe das schon mit dem Taxi hintereinander.
Ich denke das Montag ,auf meiner Maske genau die
Fläche eingemalt  wird,wo die Bestrahlung hin muss.
Habe die Maske noch hier zu Hause.
und dann wird die erste Bestrahlung danach gemacht.
Ich werde dir dann schreiben ,wie es dann war.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 11. Februar 2014, 08:19:37
Hallo Manuela,

wie ist es Dir gestern ergangen? Hattest Du die erste Bestrahlung?

Ich denke an Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Cyklam am 11. Februar 2014, 11:47:16
Hallo Manu44, wie war es denn gestern? Bist du danach gut zurecht gekommen und wie geht es dir jetzt? Wann ist denn die nächste dran? Ich hoffe, du kannst dir die Ruhe gönnen, die du jetzt brauchst, damit dein Körper Kraft schöpfen kann. Alles Gute weiterhin, sei umarmt!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 12. Februar 2014, 08:36:53
Hallo Tina F und Cyklam :)

Jch habe schon am Montag die erste Bestrahlung bekommen
Ich bin dann schon müde wenn ich wieder daheim bin.
Aber wenn ich dann etwas geschlafen hab,geht es mir ganz gut.


Manuela

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 12. Februar 2014, 08:42:42
Hallo Manu,
ich wünsche dir von Herzen alles Gute und viel Kraft für die Zeit, die vor dir liegt.
Und ich wünsche dir viele positive Gedanken!
lg frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 12. Februar 2014, 09:35:43
Liebe manu,

ich wünsche dir einen durchschlagenden Erfolg der Bestrahlung.
Wenn ich auch selten schreibe, so verfolge ich dennoch deine Geschichte.

Du machst es richtig dir Ruhezeiten zu nehmen.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 12. Februar 2014, 09:40:18
Liebe Manuela,

gut, dass der Anfang gemacht ist. Gönne Dir diese Ruhezeiten, so eine Bestrahlung ist ja auch eine echte Herausforderung für den Körper.

Ich denke weiterhin an Dich und drücke Dir die Daumen, dass die Bestrahlung erfolgreich sein wird!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 13. Februar 2014, 10:19:52
Hallo an alle

danke das ihr alle an mich denkt,das tut so gut.
Gut das es euch gibt. :-*


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Cyklam am 13. Februar 2014, 11:15:00
Es ist eben wichtig, sich mit Menschen austauschen zu können, die wissen, wovon man spricht. Freilich hat man im Bekanntenkreis oder in der Familie auch Leute, die alles Gute wünschen und im besten Fall an einen denken oder sogar Begleitung bieten. Aber so richtig verstehen kann das keiner von denen. Ich bin sehr froh, dieses Forum gefunden zu haben. Das gehört zwar jetzt nicht direkt hierher, wollte es aber einfach mal loswerden.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 13. Februar 2014, 13:07:41
Ich bin sehr froh, dieses Forum gefunden zu haben. Das gehört zwar jetzt nicht direkt hierher, wollte es aber einfach mal loswerden.

Hallo Cyclam,

hast du nicht Lust dich uns unter Krankengeschichten vorzustellen?

Gern begrüße ich dich hier. Besser verstehen kann ich, können wir dich und möchten wir auch, wenn wir etwas mehr von dir erfahren dürfen.

Viele Grüße
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 13. Februar 2014, 23:11:46
Liebe Manu,
ich bin sehr froh, dass Du mit den Bestrahlungen gut zurecht kommst.
Die Müdigkeit ist normal und zwingt Dich zum Ausruhen, was insgesamt für den Erfolg der Bestrahlung gut ist und für Dich auch.
Am Valentinstag noch einmal und dann ist Wochenende.
Alles Gute!
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 14. Februar 2014, 10:32:28
Hallo ihr Lieben

heute morgen habe ich mein Reha schwimmen
gemacht,und es ging mir gut.
Nun lege ich mich erst mal hin ,und dann später zur
Bestrahlung .
Dann ist erst mal Wochenende ,und kann mich in ruhe
auf nächste Woche vorbereiten.

Allen ein schönes Wochenende :D


Manuela


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 14. Februar 2014, 20:41:13
Ich Wünsch dir auch ein schönes Wochenende und erhole dich gut!
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 14. Februar 2014, 23:23:21
Liebe Manu,

ein schönes Wochenende und erhol Dich gut, drücke die Daumen, dass Du die Bestrahlung weiterhin gut verträgst.

Ganz liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 19. Februar 2014, 20:14:54
Hallo an alle :D

Mir geht es immer noch ganz gut.Ich hoffe das es auch
so bleibt.Und allen noch mal Danke ,die an mich denken.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 20. Februar 2014, 11:12:59
Hallo Manuela,

na, das lese ich aber gern, freut mich für Dich! Wieviele Bestrahlungen hast Du denn noch vor Dir? Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass es Dir auch weiterhin gut gehen wird.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 20. Februar 2014, 12:20:35
Hallo Tina F :)

Ich muss noch vier Wochen,und das jeden Tag.
Und dann zwei Wochen später zum MRT.

Alles gute Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 20. Februar 2014, 13:40:55
Liebe Manuela  :)!

Ich freue mich, dass es dir soweit gut geht und die Bestrahlung gut verträgst!
Ich schicke Dur weiterhin viel Kraft und wünsche dir alles Gute!!!

Du schaffst das!

Ganz lieber Gruß
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 22. Februar 2014, 18:26:24
Hallo Manuela,

na, da hast Du ja noch eine Menge vor Dir! Ich wünsche Dir so sehr, dass es Dir weiterhin gut geht und Du da gut durchkommst. Aber ich glaube, Du hast die absolut richtige Einstellung und machst das ganz toll.

Alles Liebe und Gute für Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 24. Februar 2014, 18:39:39
Hallo

So heute fängt die dritte Woche an,nachdem ich mir
heute Morgen die Haare gewaschen habe,vielen einige
Haare aus.
So wenn ich mal jetzt kämme ,ist der Kamm voll.
Habe auch leichte Kopfschmerzen,aber ich hallte schon viel aus.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 25. Februar 2014, 10:19:28
Liebe Manuela  :)!

Ich wünsche dir eine gute erfolgreiche Woche!
Ich denke an dich und wünsche dir alles Gute!!!

Ganz lieber Gruß
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 25. Februar 2014, 16:09:21
Wow Manuela schon die dritte Woche... Das Haare ausfallen kann wirklich auch ein wenig weh tun, bis sie weg sind, die Haare ächzen nochmals bevor sie sich verabschieden... Wie sieht die Haut aus? die kann auch Schmerzen machen, oder hast du tiefer liegende innere Kopfschmerzen?

Sonst frag nach, die können dir sicher etwas geben. Du scheinst tapfer zu sein! Wünsche dir auch eine gute Woche!
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 25. Februar 2014, 19:46:10
Hallo Iwana

es fallen schon ganz viele Haare  an den Stellen aus.wo die
Bestrahlung hin geht.Da ich lange Haare habe wird das noch von
oben abgedeckt.
Ja und die schmerzen kommen mehr von denn Stellen,aber es ist
noch auszuhalten.Und ich habe ein Gefühl das es etwas geschwollen
ist.Der Arzt meinte wenn es nicht besser wird soll ich Kortison nehmen.
Aber ich versuche es erst mal ohne,ich halte schon viel aus.




Ich wünsche dir alles gute  :)

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 26. Februar 2014, 12:31:15
Huhu,

berichte mal eben, dass ich letzten Donnerstag im MRT war.
Das Teil in meinem Kopf wagt es scheinbar nicht,
großartig rum zu mucken.  ;)
Befund also stabil!  :D
 
Bin nun bei Dr. Bundschuh in Hannover
in Behandlung. (Ein äußerst angenehmer und geduldiger  Mensch).

Euch allen - wie immer - nur das Beste!

Liebe Grüße,
Meike


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 26. Februar 2014, 12:48:18
Liebe Meike,

das sind Nachrichten wie ich sie liebe.
Mach bitte so weiter.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 26. Februar 2014, 13:15:20
Liebe Meike :D!

Das sind tolle Nachrichten.
Ich freue mich sehr für dich!!!

Ganz lieber Gruß
Sandra

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 26. Februar 2014, 18:47:42
Tolle Nachrichten Meike! Ich freue mich mit dir!
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 26. Februar 2014, 22:27:37
Klasse Nachrichten Meike!

Freut mich sehr zu hören.

Liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 27. Februar 2014, 14:09:53
Hallo Maike


Auch ich freue mich für dich mit. :D
Und immer weiter so.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 27. Februar 2014, 15:24:50
Hallo zusammen
Ich hatte heute die Auswertung meines MRT. Das Rezidiv ist seit Dez. und seit der Bestrahlung und Avastine in der Tendenz kleiner geworden. Von den Neurologischen Symptomen ist der Lagesinn links besser die fokalen Anfälle sind weg seit der Bestrahlung. Also bin ich eigentlich ganz zufrieden.
Grüsse euch alle! Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 27. Februar 2014, 16:09:38
Liebe Iwana,

wie ist dein Ausruf wenn du dich freust: "Juhui" oder "Juhudi"?

Ich freue mich ja so dies Ergebnis von dir zu lesen.
Sei ganz doll gedrückt!  :-* :-* :-*

Sonnige und herzliche Grüße von der Ostsee.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 27. Februar 2014, 16:34:09
Hallo Iwana,

ich freue mich so sehr, diese guten Nachrichten von Dir zu lesen. Das ist toll! Und wie bereits versprochen mache ich nächste Woche ein paar Abfahrten für Dich mit, natürlich nur mit Helm! ;) 8)

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Yvchen am 27. Februar 2014, 16:40:36
Liebe Iwana!
Super toll! Ich freu mich mit Dir! Weiter so!!!!
LG Yvonne
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 27. Februar 2014, 18:00:42
Liebe Iwana,
das ist sehr schön zu hören!!
lg
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 27. Februar 2014, 22:37:23
Liebe Iwana,

herzlichen Glückwunsch, das hast Du toll gemacht. Ich bewundere Dich und mach weiter so.

LG Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 28. Februar 2014, 07:54:41
Liebe Iwana,

Das ist aber toll! Ich freue mich so, dass das MRT die richtige Tendenz zeigt. Ich drücke Dir die Daumen, dass es weiter so geht.

Jipi

Liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 28. Februar 2014, 08:52:56
Hallo Iwana


Das freut mich sehr ,so etwas gute zu hören. :-*
Das gibt mir auch ein gutes Gefühl ,das alles gut
wird


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 28. Februar 2014, 13:31:00
Danke euch allen!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 28. Februar 2014, 22:41:34
Liebe Iwana,
das ist ja so wunderbar, wie Du das immer wieder schaffst!
Ich hoffe, dass auch Dein Mann wieder fröhlicher in die Gegend schaut!
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 01. März 2014, 16:25:58
Liebe Iwana  :)!
Ich freue mich sehr deine gute Neuigkeiten zu lesen!
Du bist so tapfer und machst das so toll.Bleib so stark!
Ich wünsche dir weiter alles Gute!!!

Ganz lieber Gruß Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 01. März 2014, 19:24:35
huhu iwana,

wie schön ist es hier das gute ergebnis lesen zu können!!! fantastisch, dein unbeugsamer wille weiter machen und alles zu tun! endlich wirst du dafür belohnt.

Auch dir maike, ich freue mich!!!

liebe grüße

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 08. März 2014, 08:54:31
Hallo meine Lieben :D

Mir geht es immer noch ganz gut.
Noch zwei Wochen dann habe ich
das schon einmal geschafft .
Nur am Ohr habe ich Entzündung ,
und meine Haare decken immer noch
die Flächen ab ,wo keine mehr sind.


Allen ein schönes Wochenende ,und viel Sonne

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 03. April 2014, 15:39:41
Hallo ihr lieben!
Ich muss morgen nachmittag zum MRT.
Ich würde mich sehr freuen wenn ihr an
mich denkt und mir die Daumen drücken könntet!

Liebe Grüsse
Sandra 

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. April 2014, 16:09:38
Liebe Sandra,

ich werde an dich denken und meine Daumen für dich drücken.

LG krimi :-*
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 03. April 2014, 17:13:29
Liebe Sandra ;)


Auch ich werde ganz doll an dich denken.
Um wie viel Uhr hast du den Termin?


Manuela :D


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 03. April 2014, 17:24:10
Danke schon für das Daumen drücken :)!
Den Termin habe ich um 16 Uhr.

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 03. April 2014, 18:31:00
Liebe Sandra,

selbstverständlich werde auch ich an Dich denken und Dir ganz fest die Daumen drücken!

GlG Tina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 05. April 2014, 01:10:06
Oh, Sandra,
wie war´s, wie war´s ??

Ich hatte bei meinem letzten MRT+Zwei-Ärzte-Besuch das Engelsteinchen mit - und alles war gut.

War bei Dir auch - bitte-bitte-bitte - alles gut?

Deine KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 05. April 2014, 12:33:36
Hallo ihr lieben!

Vielen Dank für das Daumen drücken!
Es lief alles gut
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 05. April 2014, 12:39:52
Hallo ihr lieben!

Vielen Dank für das Daumen drücken!
Es lief alles gut! Die Auswertung der Bilder erhalte
ich dann in der Uni Tübingen am Freitag früh!

@Kasy:Schön, dass du das "Engelsteinchen" zu deinen
Untersuchungen dabei hattest und es dir Glück brachte.
So habe ich es mir für dich gewünscht!

Ganz liebe Grüsse
Sandra

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 07. April 2014, 19:23:50
Liebe Sandra,
ich freue mich, dass alles gut gelaufen ist.  Ich behalte meine Daumen noch bis Freitag gedrueckt.
Alles Gute,
carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 07. April 2014, 19:53:01
Hallo Sandra

Auch meine Daumen sind für Freitag auch noch mal
gedrückt  :D


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 07. April 2014, 20:05:57
Hallo


War heute schon zum MRT .der Arzt sagte so  wie
im Januar .
Aber Mittwoch nach Bochum,aber die schauen ja ganz
anders,ich hoffe das ich diesmal nicht wieder einen Anruf
kommt .


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 07. April 2014, 20:11:16
@ Sandra: Meine Daumen bleiben selbstverständlich auch bis zur Besprechung gedrückt!

@ Manuela: Gleiches gilt für Dich, gut dass ich zwei Daumen habe!

Euch beiden und allen, die zum MRT müssen, drücke ich ganz fest die Daumen.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 07. April 2014, 20:15:03
Hallo Manuela,

die erste Hürde hast du geschafft und es sieht gut aus.
Für Bochum sind meine Daumen für dich gedrückt, dass die Doks nichts anderes sehen.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 08. April 2014, 13:09:46
Liebe Manuela

Ich werde meine Daumen für dein Gespräch in Bochum feste drücken!
Alles gute!!!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 09. April 2014, 08:05:22
morgän,

liebe manuela und liebe sandra,

geschrieben hatte ich es noch nicht, doch gedrückt waren meine daumen für im mrt und die bleiben solange gedrückt bis ihr den passenden guten bericht erhalten werdet :) :) :)

liebe grüße

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 09. April 2014, 19:05:39
Hallo

Laut Ärzte noch alles gleich.Aber ich warte erst auf
nächste Woche,wenn die Ärzte Besprechung haben.
Habe aber schon Rezept für die andere Chemo bekommen .


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 09. April 2014, 19:48:18
Liebe Manuela,

ich drücke meine Daumen weiter für dich, dass nächste Woche nichts anderes rauskommt, als was die Doks jetzt schon gesehen haben.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 11. April 2014, 13:59:46
Liebe Manu,

Du wirst auch das schaffen, Du hast schon so viel mutig und optimistisch gemeistert!
Schau nach vorn!
Und vertrau den Ärzten, die sich extra noch mal FÜR DICH beraten, um für Dich die allerbeste Therapie zu finden!
Du bist in guten Händen und das sollte Dir Kraft geben.
Und wir hier tragen Dich auch durch die nächste Therapie, kannst glauben!

KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 13. April 2014, 11:21:05
Hallo KaSY

danke für dein schreiben,das tut mir gut.
Aber meine Nerven ,liegen etwas flach,wegen
Angst vor der Chemo,die wohl etwas stärker ist
als Temodal.
Ich soll sie vier -sechs Monate nehmen,kommt
auf die Blutwerte an.
Und ich muss alle zwei Monate zum MRT.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: jannopeter am 21. April 2014, 15:16:37
Wir müssen morgen früh notfallmäßig zum mrt druckt bitte die Daumen - die Symptome meiner Tochter gefallen mir überhaupt nicht!

Jannopeter
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: diandra am 21. April 2014, 15:40:32
Drücke Euch ganz  fest die Daumen!!!!

Gruss Cornelia
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 21. April 2014, 16:07:51
Auch meine Daumen sind ganz fest gedrückt!!!!

lg
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 21. April 2014, 19:05:41
Liebe jannopeter,

meine Daumen gehören euch und was ihr sonst noch braucht.

Ganz liebe Grüße
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 21. April 2014, 20:29:02
hallo jannopeter

ich reihe mich ein beim daumendrücken!!! ganz fest !!!

beste grüße

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 21. April 2014, 22:29:37
Liebe Jannopeter,

Ich reihe mich ein in die Gruppe der Daumendrücker!

Ganz liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 21. April 2014, 23:05:43
Hallo, liebe Jannopeter,

auch unsere Daumen werden morgen kräftig gedrückt sein für ein gutes MRT.
Es darf einfach nicht sein !!!

Liebe Grüße  Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 22. April 2014, 01:42:46
Liebe Jannopeter

Ich denke fest an euch und drücke noch fester die Daumen!!!

Alles Gute!!!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 22. April 2014, 14:49:13
Auch ich denke fest an euch Jannopeter! Ich hoffe so sehr, dass sich deine Ahnung nicht bestätigt...
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Yvchen am 22. April 2014, 19:58:13
Liebe Jannopeter,
ich hoffe, dass alles gut ist!!!!!!!!!!
LG Yvonne
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 20. Mai 2014, 18:48:08
Ich melde mich mal wieder um ein paar Daumen einzusammeln  ;) .  Am Donnerstag 22.5. habe ich wieder MRT, die Auswertung dann am 27.5
Mir geht es gut und ich war auch vor kurzem in Deutschland.
Vielen Dank,

carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 21. Mai 2014, 09:18:37
Hallo Carpediem,

Ich drücke kräftig beide Daumen für einen guten Befund!  :) :)


Alles Liebe,
Meike  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 21. Mai 2014, 16:59:08
Hallo carpediem


Auch ich werde ganze feste meine Daumen
drücken,und an dich denken. :)


Manuela :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 21. Mai 2014, 18:58:42
Hallo Carpediem

Meine Daumen sind dir morgen sicher. Ich denke an dich und
Wünsche dir nur das beste!!!

LG Sandra  :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 22. Mai 2014, 21:37:36
Drücke die Daumen für die Auswertung!!!!

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 27. Mai 2014, 20:00:27
Hallo,

vielen Dank an alle die an mich gedacht haben und mir die Daumen gehalten haben.  Alles unveraendert  ;D ;D ;D - ich hatte die CD und den Bericht schon am Freitag gesehen  ;) - also war mein Treffen mit meinem Onkologen ohne grosse Aufregung.  Er hat die Bilder ebenfalls so interpretiert und ich werde in einem halben Jahr wieder Kontrolle machen.

Einen schoenen Sommer wuensche ich allen.

Carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 06. Juni 2014, 18:34:19
Hallo ihr Lieben,

ich war wieder zur Kontrolle .

MRT gleichgeblieben keine Anzeichen für Wachstum.

Alles im Grünen Bereich. ;D ;D ;D

Mir ist wieder mal bewusst geworden, das der Kampf nicht immer alleine reicht.
Es hört auch eine menge Glück dazu. Es gibt soviel Bereiche unseres Lebens die wir nicht beeinflussen können.

Ich bin jeden Tag dankbar für dieses Glück.

LG Schwede


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 06. Juni 2014, 19:49:56
Mein lieber Schwede,

ich freue mich sehr mit dir über dieses Ergebnis.
Glück - da sagst du etwas und es trifft genau. Das ist es, was wir zu allem Kampf brauchen.

Ich wünsche dir und drücke auch fest meine Daumen dafür, dass das Glück noch sehr, sehr lange bei dir, bei euch bleibt.

Einen dicken Drücker für dich und auch für Britt von mir.
Genießt dieses Glücksgefühl!

Ganz liebe Grüße in den Norden.  :-*
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 06. Juni 2014, 20:19:35
Lieber Schwede, herzlichen Glückwunsch zum guten MRT-Ergebnis.

Wir wünschen dir, daß du deiner Britt noch sehr sehr lange erhalten bleibst.

Liebe Grüße von Gaby und Mann
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 06. Juni 2014, 21:55:52
Klasse lieber Schwede,

Herzlichen Glückwunsch!

Endlich mal wieder ein MRT, das Mut macht.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 06. Juni 2014, 23:20:27
Oh, wie schön.

In Leipzig darf ich Dir dann persönlich gratulieren  :D und Du bringst mir bitte eine Fuhre Trost  :'( mit.

KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 07. Juni 2014, 00:10:49
KaSy,

die Fuhre Trost bekommst du :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 07. Juni 2014, 10:04:23
Hallo Schwede,

immer wieder Weltklasse, immer wieder freu ich mich so sehr mit Dir! Und immer wieder kann ich nur sagen: Mach weiter so!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 07. Juni 2014, 21:16:35
Lieber Schwede  :D

Ich freue mich sehr über dein gutes Ergebniss!!!
Das macht uns alle wieder viel Mut nach vorne zu schauen.
Mache bitte so weiter.
Ich wünsche dir weiterhin alles gute!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 08. Juni 2014, 10:00:19
Juhui, Gratuliere!
So ein Glück... ich freue mich riesig...
Grüsschen aus der Schweiz zu dir in den Norden...
Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 08. Juni 2014, 12:49:50
Hallo lieber Schwede

Das hast du wieder ganz toll gemacht.
Das gibt einem selber wieder Kraft das
alles gut sein kann.
Und immer weiter so. :D


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 03. Juli 2014, 07:57:34
Hallo an alle

So morgen ist es wieder soweit ,ich muss zum MRT.
Könnt euch ja vorstellen das man ja wieder Angst hat.
Aber mann muss damit Leben,es geht ja nicht ohne.

dann Denkt morgen mal an mich.
Montag muss ich dann zur Klinik,zur Auswertung.


Manuela
     















Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 03. Juli 2014, 08:04:37
Hallo Manuela,

meine Daumen sind Dir sicher, ich wünsche Dir so sehr ein gutes Ergebnis!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 03. Juli 2014, 08:58:15
Liebe Manuela,

die Daumen sind gedrückt. Ist doch klar.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 03. Juli 2014, 11:35:17
Liebe Manuela,

auch meine Daumen sind fest gedrückt!

Alles Gute,
lg
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 03. Juli 2014, 14:11:10
Liebe Manuela

Ich bin morgen im Gedanken bei dir und
drücke dir fest die Daumen!!!

Alles Gute!

Lieber Gruß
Sandra

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 03. Juli 2014, 18:15:22
Liebe Manu,

auch meine Daumen sind Dir sicher. Die Angst vor dem MRT kenne ich nur zu gut.

Wir werden Di hier alle morgen ganz gute Gedanken und Wünche schicken, da sei Dir sicher.

Liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 05. Juli 2014, 09:22:27
Hallo meine lieben

Gestern war es soweit .Laut Radiologe ,so wie letztes mal.
Er hat aber nur ganz schnell geschaut .
Mal schauen was Montag beim Neurologe zu hören gibt
Dann muss ich meistens ein Paar Tage warten ,nach dem
eine gemeinsame Besprechung mit allen Ärzten gemacht
wurde.

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 05. Juli 2014, 16:39:30
Meine Daumen bleiben gedrückt!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 10. Juli 2014, 20:32:42
Hallo

Ich war am Montag zur Klink ,mit der CD .
Dann kamen zwei Ärzte und sagten ,sie hätten was
gesehen.Aber dann hätten sie genauer geschaut ,und meinten
es sie doch keine Änderung .
Sie sagten ,Dienstag wird noch mit allen Ärzten eine Untersuchung
gemacht.Und wenn ich  bis Mittwoch keinen Anruf bekomme
muss ich erst in drei Monaten wieder kommen.
Bis jetzt ist noch kein Anruf gekommen


Manuela :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 11. Juli 2014, 07:28:06
Hallo Manuela,

mittlerweile ist Freitag und ich hoffe, Du hast keinen Anruf bekommen, jedenfalls keinen aus der Klinik. War ja bestimmt sehr "beruhigend", wenn einem erst zwei Ärzte erzählen, sie hätten was gesehen, ach nein, doch nicht, na ja wir lassen mal noch andere Ärzte die Bilder anschauen. ::) Nichts gegen Gründlichkeit, aber es ist halt immer die Frage, wie man dem Patienten was mitteilt.

Lass es Dir gut gehen, hoffentlich konntest Du Dich mittlerweile entspannen!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 11. Juli 2014, 12:53:26
Liebe Manuela

Da du bis jetzt keinen Anruf von der Klinik bekamst,
darf man davon ausgehen das dein MRT gut aussieht!
Ich freue mich sehr für dich!!!
Weiterhin alles Gute mit den Blutwerten und deiner Chemobehandlung!

Schöne Gruesse
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 12. Juli 2014, 09:47:22
Hallo Tina F und Sandra

Bis Heute immer noch keinen Anruf aus Bochum.
Die machen immer Dienstags  Besprechung  ,ich war
ja am Montag dort.
Bis jetzt kein Anruf,warte aber trotzdem noch den
schriftlichen Befund ab.

Manuela


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 17. Juli 2014, 13:03:43
Hallo ihr lieben :)

Ich muss morgen zum MRT.
Ich würde mich ganz arg freuen wenn ihr mir so um 12 Uhr,
die Daumen drücken könntet!
Vielen Dank schon mal :)!

Liebe Grüsse
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 17. Juli 2014, 16:15:58
Liebe Sandra,

meine Daumen gehören dir. Ist doch Ehrensache.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 17. Juli 2014, 16:57:28
Liebe Sandra,
meine Daumen sind fuer dich gedrueckt. 
Alles Gute,
carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 17. Juli 2014, 19:11:58
Liebe Sandra,

ich drücke selbstverständlich mit und hoffe, dass Du mit guten Nachrichten wieder kommst.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 18. Juli 2014, 13:04:01
Die Daumen waren uns sind natürlich fest gedrückt!

Liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 18. Juli 2014, 14:19:35
Hallo ihr lieben!

Erst mal Danke fuer das Daumen drücken!
Das MRT ist geschafft, jetzt muss ich noch das Gespräch nächste Woche abwarten.
Dann mal sehen, was los ist.

Schoenes Wochenende euch allen :)!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 18. Juli 2014, 14:30:26
Liebe Sandra,

den einen Teil hast du geschafft. Uff!
Die Daumen bleiben aber weiter aktiv.

Dir ebenfalls ein schönes Wochenende.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 23. Juli 2014, 22:52:51
Liebe Sandra,

'jetzt muss ich noch das Gespräch nächste Woche abwarten'.

Hattest du schon dein Gespraech?  Ich hoffe es gibt nur gute Nachrichten druecke aber weiterhin meine Daumen.

carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 25. Juli 2014, 12:19:24
Hallo ihr lieben  :D

Erst mal vielen Dank für das Daumen drücken!!!
Das MRT zeigt keine Veränderung zum letzten Bild.
Jetzt kann ich erst mal aufatmen um mich auf die
Ferien mit meinen Kindern freuen :)!

Liebe Grüsse
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 25. Juli 2014, 13:16:44
Liebe Sandra,

über dieses Ergebnis freue ich mit dir und schicke dir eine liebe Umarmung.
Ebenso freue ich mich, dass du dich auf die Ferien mit deinen Kindern freuen kannst und sie auch gemießen.

Alles Liebe für dich  :-*

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 25. Juli 2014, 13:23:26
Liebe Sandra

Ich freue mich riesig ,für dich mit.
Auch ich muss erst wieder in drei Monaten
zum MRT.
Dann können wir mit den Kindern noch schöne
Ferien haben. :D

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 25. Juli 2014, 21:49:20
Liebe Sandra,

ich freue mich so sehr für Dich, das sind gute Nachrichten. Genieße die Ferien mit Deinen Kindern, ich kann es auch kaum noch erwarten.

Alles Liebe und Gute für Dich!

TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 30. September 2014, 19:31:51
Hallo, Ihr Lieben "da draußen",

ich habe am 1.10.2014, also morgen, meine drei HT-Nachsorgetermine (MRT, NC, Strahlenfrau) in meinem OP-KH.

Durch die Kompliziertheit, in einem KH (siehe Psycholo. Betreuung / Aus dem Tief kommen) stationär zu sein und nicht gleichzeitig woanders zum Arzt gehen zu dürfen, bin ich im Vorfeld seit drei Wochen immer wieder zwischen günstigen Krankenkassenzusagen ("Das ist eine Verlegung. Sie fahren morgens hin und abends zurück. Wir bezahlen das doch sowieso.") und extrem vesperrten Arztaussagen ("Das bezahlt unser Haus keinesfalls!") hin und her geschubst worden.


     Dadurch dringt diese Kontrolle immer wieder an die Oberfläche und mit ihr verstärkt sich die Unruhe und wird zur Angst.


((Statt der einfachen KK-Variante wurde ich am 29.9. entlassen. Am 30.9. bin ich nicht stationär, konnte also zum Arzt wegen der Überweisungen und zu meinem Augenarzt. Am 1.10. findet die HT-Kontrolle (stationär für die Zeit der drei Termine) statt. Und am 2.10. werde ich wieder in das KH eingewiesen ("Aber rufen Sie früh an, ob ein Bett frei ist.")
Und das alles zusätzlich zu der mich sehr belastenden Therapie, die für mich als HT-Betroffene womöglich doch nicht so gut ist wie für all die Patienten, deren Probleme nicht organisch verursacht sind. Ich möchte so gern, dass meine Psyche sich wieder "anständig" benimmt und mich nicht andauernd in tiefe Löcher fallen; wütend, böse, misstrauisch werden; weinen lässt ... und gebe die Hoffnung auf einen Erfolg der Therapie nicht auf.))   


Eure KaSy


 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 30. September 2014, 19:40:53
Liebe KaSy,

für morgen sind meine Daumen aktiviert.
Du kommst mit gutem Ergebnis zurück.

Drück dich
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 30. September 2014, 19:44:03
Liebe KaSy,

wie schön, Deinen Nick hier mal wieder zu lesen. Meine Daumen sind für Deine morgigen Termine ganz fest gedrückt. Wird schon, auch wenn das ganze Drumherum mehr als nervig ist und Dich natürlich belastet.

Ich denk an Dich!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 30. September 2014, 20:12:23
Liebe KySy,

Meine Daumen werden morgen gedrückt.

LG
Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 01. Oktober 2014, 08:38:49
Liebe KaSy

Schön mal wieder von dir zu lesen  :).
Natürlich werde ich heute fest an dich denken und die Daumen drücken!
Alles Gute für dich!!!

Ganz lieber Gruß
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 01. Oktober 2014, 08:51:43
Liebe Kasy,
auch meine Daumen sind fest gedrückt!
Alles Gute für dich,
lg frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 01. Oktober 2014, 09:14:47
Liebe KaSy,

ich wünsche Dir viel Glück für die Kontrollbefunde.

Es soll nicht besserwisserisch klingen, aber aufgrund meiner Erfahrungen in einer Tagesklinik mit Ausrichtung Depressionen, bin ich skeptisch, ob man als HT - Betroffener in einer derartigen Einrichtung wirklich gut aufgehoben ist. Ich habe erleben müssen, dass Mitpatienten vor meinen Tumorberichten geschützt werden mussten, damit sie nicht noch depressiver werden. Ich fühlte mich dadurch ausgegrenzt und absolut unverstanden. Immerhin hatte ich anschließend für mich beschlossen, nicht mehr depressiv zu sein. Das klappt nun schon seit 2006, na bitte.
Ich wünsche Dir, dass es so krass nicht kommt und Du diesem Aufenthalt doch noch was Gutes abgewinnen kannst.

Edit:  habe eine PN erhalten. Um weiteren Missverständnissen vorzubeugen: Ich weiß, dass KaSy stationär untergebracht ist. Mein Aufenthalt in einer Tagesklinik war ambulant, bedeutet:morgens bis nachmittags Klinik, abends zuhause, das über 6 Wochen..

Bis bald
LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 01. Oktober 2014, 14:20:46
Hallo Bluebird,
liebe Mitleser!

Leider gibt es keine oder ganz, ganz wenige Kliniken, die zumindest oder wenn überhaupt eine Abteilung haben, speziell für depressiv Kranke mit oder durch Hirntumor.

Eine Depression entsteht oft nicht nur durch diese Diagnose Hirntumor unter der wir leiden.
Der Ursprung liegt oft tiefer und der Hirntumor ist der Auslöser.

Und dann liegt es auch an uns als Patienten selbst, ob wir über unsere Diagnose viel reden oder wie wir damit auf unsere Mitmenschen wirken.
Klar haben wir den Wunsch den Tumor anzuführen, sehen wir ihn doch ausschließlich für unsere Depression verantwortlich.
Krebserkrankungen verstehen Außenstehende, doch einen Tumor im Kopf zu haben ist für sie ein Horror der überfordert.

Zum Glück sehen fähige Ärzte, Therapeuten wo der Hase im Pfeffer ist.
Und das ist wohl in KaSy's Klinik der Fall.

Und eine effektive Behandlung erfordert enorm viel Mitarbeit durch den depressiv Kranken selbst.

Zitat
Immerhin hatte ich anschließend für mich beschlossen, nicht mehr depressiv zu sein. Das klappt nun schon seit 2006, na bitte.
Das ist eine Aussage, die auf stark depressiv Kranke nicht angewandt werden kann.

Diesen Entschluss, nicht mehr depressiv krank zu werden, zu sein, funktioniert in einer akuten Depression nicht bis zur Gesundung.

Das klingt so nach der landläufigen Meinung "Der/die soll sich mal zusammenreißen, in den Allerwertesten treten, dann wird es schon wieder".

Es gibt eine gute Website in der Depressive posten, sich austauschen. In der man lesen kann wie es einem solchen Kranken geht.
Gern von mir als PN.

Liebe KaSy, du bist auf dem richtigen Weg. Mach weiter.

Dir und allen anderen liebe Grüße
krimi

Entschuldigung an die Moderation diesen Thread für meine Ausführung gebraucht zu haben.
Es war mir ein Bedürfnis, als Hirntumor-Betroffene und an Depression erkrankt dazu Stellung zu nehmen.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 01. Oktober 2014, 17:24:25
Das MRT fand nicht statt, da die Geräte in der Wartung waren.

Ich hatte die Termine zum falschen Zeitpunkt bei der falschen Stelle und beim falschen Arzt vereinbart, was ich jedoch nicht wusste.
Der NC (der OA, nicht der CA), dem ich so sehr vertraut hatte, hatte erst am gleichen Tag gesehen, dass ich kommen würde.
Er hat mir irgendwie, mit für mich viel zu vielen Worten, zu erklären versucht, was richtig gewesen wäre und wie es nun ablaufen wird. Es hat mich zu dem Zeitpunkt überfordert, das kam bei mir erst nach und nach an.
Die liebe NC-Sprechstundenschwester hat mich "aufgefangen".

KaSy
 
 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 01. Oktober 2014, 17:47:47
Liebe KaSy,

das ist ja mehr als ärgerlich. Es tut mir in deiner Situation echt leid.

Wie ich lese, hat dich eine gute Seele aufgefangen. Es gibt sie also noch.

LG und eine tröstende Umarmung
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 01. Oktober 2014, 19:24:56
Ach, KaSy, was für ein Mist! :( Es tut mir leid, das hätte nun wirklich nicht sein müssen. Ich hoffe, dass beim nächsten Mal alles glatt läuft. Unsere Daumen werden auch dann wieder ganz fest für Dich gedrückt sein.

GlG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 01. Oktober 2014, 19:47:41
Hallo KaSy,

so ein Pech aber auch, das hätte nicht sein müssen.

LG
Bluebird


Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 01. Oktober 2014, 20:13:06
Zu meinen Ausführungen zur Depression:
Dass ich phasenweise an einer mittelschweren Depressionen litt aufgrund der Diagnose und Mobbings am Arbeitsplatz, haben Fachärzte bestätigt.
Einzig meine damalige Psychotherapeutin, die ich 1 x in der Woche aufsuchte, bezeichnete den Zustand als Traurigkeit, bedrückte Stimmung.
Fakt ist, dass ich mich in dieser Tagesklinik völlig fehl am Platz fühlte angesichts der dortigen Patienten, die nicht nur Depressionen hatten, sondern z.B. unter Zwängen litten,Gräber malen zu müssen, Hamster zu ertränken oder Brötchentüten zu sammeln.
Nicht wenige waren bereits mehrfach dort ohne mittel- oder langfristigen Erfolg behandelt worden. Oft verschlimmerten sich die
seelischen Störungen sogar im Laufe der Folgetherapien. Ein junger Mann, Stammgast dort, beging kurz nach Entlassung Suizid.
Ich gewann für mich den Eindruck, dass die Leute sich teilweise zu sehr an ihre Therapeuten und ihre Psychopharmaka klammerten.
Die gesamte Psychobranche lebt nicht schlecht davon.
Für mich war die Erfahrung ein heilsames Mittel. So wollte ich nicht weitermachen, nicht am Leben vorbei trauern trotz des Meningeoms und trotz der anderen Erkrankungen. Ich kam zu dem Schluss, handlungsfähig bleiben zu wollen und bin weiterhin der Überzeugung, dass letztendlich niemand einen aus diesem Sumpf holen kann, man sich am eigenen Schopf aus der Misere ziehen muss.
Das kann wahrscheinlich nicht jeder. Die Erkrankung Hirntumor ist Fakt. Man kann heulen, man kann schreien, sie bleibt Fakt, sie bleibt Teil unseres Lebens, sie verschwindet nicht.  Und kein Psychotherapeut kann etwas daran ändern, auch kein Neurochirurg oder Onkologe kann diese Tatsache ändern, selbst bei vollständiger Heilung.

Ich war übrigens dort nicht die einzige Patientin, die den Aufenthalt eher demoralisierend empfand. Ein Mann mit einer anderen schweren organischen Erkrankung brach den Aufenthalt vorzeitig ab.

Dies ist meine persönliche Meinung, die auch nur für mich gelten mag.

Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 01. Oktober 2014, 21:25:22
Mensch KaSy,
das tut mir jetzt aber leid für dich.
Sowas braucht wirklich niemand. Jeder ist froh, wenn die Anspannung, die jedes mal vor einem MRT herrscht, endlich vorbei ist und ein gutes Ergebnis bestätigt wird.
Lass dich davon nicht so doll ärgern, du bist auf einem guten Weg, du packst das.

GlG Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 02. Oktober 2014, 09:21:21
Liebe Kasy,
das tut mir leid, das ist aber echt doof gelaufen - als hättest du nicht schon genug. Ich drücke dir weiter die Daumen für alles, was anliegt und fürs nächste MRT sowieso. Und schön, dass es bei allem noch eine gute Seele gab, die dich aufgefangen hat. Das brauchen wir einfach.
Ganz liebe Grüße
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 02. Oktober 2014, 10:12:32


Hallo,

ich musste meinen MRT-Termin am 24.09. leider verlegen, weil ich einen starken grippalen Infekt hatte. Fand ich auch nicht witzig, nachdem ich am 06.09. mit Drehschwindel einen Schwächeanfall hatte, bei dem ich mir u.a. eine kleine blutige Schramme am Hinterkopf zuzog. Mein Neurologe meinte zwar, dass das Meningeom nicht schuld sein kann, ich will aber Gewissheit und gehe -toi, toi, toi - am 27.10. in die Röhre.

Gruß
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 02. Oktober 2014, 10:26:08
Dann Daumen drücken für ein unverändertes MRT und, dass nicht wieder etwas dazwischen kommt, Bluebird.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 02. Oktober 2014, 19:07:06


Danke Dir, Krimi.

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 03. Oktober 2014, 07:00:07
Liebe Bluebird,
meine Daumen sind auch gedrückt! Du wirst uns berichten.
Ich wünsche dir ein gutes Ergebnis,
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 03. Oktober 2014, 08:47:29


Liebe Frau Ypsilon,

auch Dir vielen Dank. Ich bin gespannt, was in meinem Kopf so vorgeht und werde berichten.

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 13. Oktober 2014, 09:41:36
Hallo an alle

Ich muss Dienstag wieder zum MRT,und Mittwoch
zur Klink mit CD.
Würde  mich freuen für euer Daumendrücken .

Und alle die diese Woche auch Termin haben, alles gute.



Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 13. Oktober 2014, 10:07:22
Liebe Manuela,

Dir und allen, die in den nächsten Tagen zum MRT müssen, drücke ich gaaanz fest die Daumen. Kommt alle mit guten Nachrichten wieder!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 13. Oktober 2014, 15:53:01
Liebe Manuela,
auch meine Daumen sind fest gedrückt!
lg
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 13. Oktober 2014, 21:04:14
Daumen sind auf Anschlag!!! Wann mußt Du denn hin?

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 14. Oktober 2014, 11:41:19
Hallo

So bin wieder zu Hause. Der Radiologe hat die letzten Bilder
verglichen ,er sagte es ist noch gleich.
Aber mal sehen was die Neurologen wieder sagen ,dort muss ich
Morgen hin .Und die gesamt Besprechung ist dann erst noch eine
Woche später .

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 22. Oktober 2014, 12:17:10
Hallo ihr Lieben,

ich war wieder zum MRT. Wieder einmal ist der Befund unverändert. ;D
Gestern vor 8 Jahren ging dieser Weg los. Es ist und bleibt ein schwer Weg.
Ich bin trotz allem Glücklich das ich diesen Weg gehen durfte. Dafür dankbar das er weiter geht.
Habe zwar einige Schramm,Wunden und Narben es geht weiter das zählt.

LG Schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 22. Oktober 2014, 12:21:27
Lieber schwede,

da möchte ich doch mit eine der ersten sein, die von Herzen gratuliert.

Durch deine, meine Diagnose haben wir uns kennengelernt.
Der Weg ist nicht schön. Doch ohne diesen hätten wir alle uns nie kennengelernt.
Du hättest deine tolle Frau nie kennengelernt.

Schön, dass es euch gibt.
Und ich wünsche dir, euch noch viele, viele Jahre mit diesem guten Befund.

Eure krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 22. Oktober 2014, 14:28:32
Lieber schwede,

da würde ich doch mal sagen "Hut ab und Fass auf" ;D Ich freue mich sehr für Dich, acht Jahre, wow!

Mach immer weiter so!!!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 22. Oktober 2014, 15:34:43
Gratuliere dir Schwede zu den 8 Jahren und mach bitte immer weiter so!
Gruss Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 22. Oktober 2014, 19:08:46


Hallo Schwede,

ich schließe mich den guten Wünschen an. Viele glückliche und beschwerdefreie Jahre!

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 23. Oktober 2014, 09:32:27
Großartig! Weiter so!

Wir freuen uns mit Dir.

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 23. Oktober 2014, 15:21:19
Hallo Lieber Schwede, auch von uns herzlichen Glückwunsch zum guten Ergebnis sowie ganz herzliche Grüße aus Teneriffa. Hier ist es sehr heiss, einiges über 30º. Hier werden wir uns kommende Woche mit Eva treffen.
Nochmals herzlichen Glückwunsch.
Übrigens, mein Mann hat den Flug sehr gut überstanden.

Gaby und Manfred
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 23. Oktober 2014, 18:03:28
Hallo, Schwede,
Herzlichen Glückwunsch!
Und danke, dass ich Dich kennen lernen durfte.

Ich hatte übrigens auch mein MRT am 21.10.14 und mein NC gratulierte mir zu "keinem Tumor".  :D

Es gab eine sehr lange Wartezeit, in der ich völlig ruhig blieb (!), bis nach 6,5 Stunden das MRT begann und nach insgesamt 8 Stunden sowohl die Strahlenärztin als auch der NC auf den Bildern nicht fündig wurden.

Der NC sagte mir auch, dass ich ihm wesentlich besser "gefalle" als vor drei Wochen, als ich vergeblich (MRT in der Wartung) in das KH gekommen und psychisch völlig entglitten war. Das war innerhalb meiner Klinikzeit gewesen. Und dieser Aufenthalt, so meinte der NC, hätte mir nicht gut getan. Ich solle alle Krankheiten vergessen und verreisen - auf geht´s also in Kürze zu Tochter und Enkelkind nach München!

LG KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 23. Oktober 2014, 18:25:13
Liebe KaSy,

herzlichen Glückwunsch von mir, dass dein MRT gut war.

Verreisen ist gut.
Ich hoffe du fährst nicht selbst mit dem Auto.
Es gibt die Option "Fernreisebus" die sehr entspannend ist.
Man kann lesen, kostenlos im Bus über WLan im Internet sein oder auch Filme gucken.
Und kommt vor allem entspannt am Zielort an.

Liebe Grüße
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 23. Oktober 2014, 18:34:09
KaSy, wie schön, ich freue mich für Dich!!! Und ich wünsche Dir ganz viel Spaß in München mit Tochter und Enkelchen.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 23. Oktober 2014, 19:53:24
Hallo KasY und Schwede :D


Ich freue mich ,das bei euch beiden alles gut ist.
Immer weiter so. ;)


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 27. Oktober 2014, 12:54:20
hallo manu, schwede, kasy und alle die immer wieder in die röhre schlupfen,

ich gratuliere heute allen die zwischenzeitlich gute ergebnisse vom mrt hatten zwar etwas verspätet aber von herzen besonders dir lieber schwede.
8 jahre seit dem tag der alles veränderte und dazu ein tolles mrt ergebnis!!!!!
auch ich bin froh und egeal wegen der umstände die uns hier vereint, euch kennen gerlernt zu haben!!!

ich kriege morgen mein überweisung zum mrt und hoffe auf einen zeitnahen termin ;D ;D

ich versuche mich in die reihe der glücklichen "unveränderter" einzureihen.

liebe grüße@all

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 28. Oktober 2014, 13:02:13
Hallo Igelchen :)

Ich drücke dir natürlich ganz fest meine Daumen.
Ich hoffe das schnell einen Termin bekommst,ohne
das du so lange warten musst .
Das ist immer schlimmste.

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 29. Oktober 2014, 19:53:02
huhu manu44,

ich habe meinen mrt-termin am 27.11. bekommen.
in der klinik in der meine op war wäre erst ende februar termine......

damit mir die zeit nicht gar so lange ist, habe ich ab morgen unterstützung für meinen alltag außer haus: mein "töfftöff" rollator wird morgen geliefert.
gut fühle ich mich noch nicht wirklich..........

grüßle
igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 30. Oktober 2014, 12:40:00
Hallo Igelchen

Na dann werden meine Daumen ganz feste gedrückt sein. :)


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 30. Oktober 2014, 12:54:00
Liebes Igelchen,

auch ich werde Dir ganz fest die Daumen drücken. Wenn man nur nicht immer so lange auf einen Termin warten müsste...

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 30. Oktober 2014, 16:26:39
Liebes Igelchen,
auch meine Daumen sind fest gedrückt!
Alles Liebe und alles Gute für die ersten töfftöff-Fahrversuche :-)
lg
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 23. November 2014, 15:24:04
Liebe Mitkaempfer,

ich hatte am vergangenen Donnerstag wieder MRT.  Alles unveraendert laut Bericht vom Radiologen. :) Ich habe mir die Bilder selber angesehen und stimme dem zu.
Besprechung mit meinem Onkologen ist am Dienstag, da werde ich nun ohne grosse Aufregung hingehen. Mal schauen, wie er die Lage bewertet.  Ich hoffe, dass der Abstand zum naechsten MRT vergroessert wird.

Liebe Gruesse und nur gute Befunde fuer alle,

carpdiem 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 24. November 2014, 12:03:30
Glückwunsch zum guten Ergebnis!!!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 25. November 2014, 19:09:06
hi carpediem,

sehr schön!!!!!!!!

das möchte ich am donnerstag auch hören und sehen :)

danke schon einmal für an alle daumendrücker  :-*

werde mein ergebnis schreiben.

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 25. November 2014, 19:23:06
Liebes Igelchen,

hier sind schon mal Daumen, die am Donnerstag gaaaanz fest für Dich gedrückt sein werden! Komm mit guten Nachrichten wieder, ich denke an Dich.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 25. November 2014, 19:54:52
Vielen Dank.  Heute hatte ich meinen Termin mit meinem Onkologen.  Er sieht es auch so - unveraendert  ;D ;D ;D
Der naechste Termin is in 9 Monaten.  ;)  Wieder eine Erweiterung des Kontrollzeitraumes.

Igelchen, meine Daumen sind fuer dich gedrueckt.
Alles Gute,

carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 25. November 2014, 20:21:34
Ihr Lieben,

meine Glückwünsche an euch die ihr ein gutes MRT hattet. Macht weiter so.

Dir liebe Igelchen sind meine Daumen gewiss.

Viele Grüße an alle
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 01. Dezember 2014, 17:35:22
hallihallo zusammen,

hört sich positiv an die begrüßung und so ist es mit dem mrt ergebnis auch :) :) :)

nachdem ja von 2012 auf 2013 ein kleinstwachstum war so ist es dieses jahr unverändert!!!
endlich mal was gutes!!

vielen dank liebe krimi und euch allen fürs daumenhalten!!!!merci!!!!!
jetzt muss nur noch der rest vom körper wie z.b. blutdruck stabiler werden, damits in der nase nimmer so stark explodiert, dass ich leider mit dem krankenwagen abgeholt werden musste.
zum glück wars nicht im kopf hat die ärztin gesagt.

also allen die dieses jahr noch in die röhre geschoben werden: gute ergebnisse!! sollt ich net hier regelmäßig reinschauen, die daumen zeigen für euch nach oben!!

herzliche grüße

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 02. Dezember 2014, 00:30:40
Gratulation!  :D
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 02. Dezember 2014, 18:20:38
Hallo Igelchen

oh schön da freue ich mich aber mit dir.
Und immer weiter so. :D

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 03. Dezember 2014, 16:06:42
Liebes Igelchen,

das freut ich sehr  :D

Liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 05. Dezember 2014, 19:39:56
Ihr Lieben!

Ich hatte heute ein vorgezogenes MRT wegen unklarer Kopfschmerzen mit Übelkeit.
Keine Anzeichen für Veränderungen in meinem Oberstübchen, die diese Kopfschmerzen erklären würden.
Außer einer Gefäßanomalie die vorher nicht aufgefallen war. Die gilt es nun auch noch zu beobachten.
Aufatmen? Nicht wirklich. Aber Luft holen!

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 06. Dezember 2014, 00:28:47
Liebe Krimi,
das klingt ... gut, nicht gut, ...  :-X
Verliere die Hoffnung nicht, die kannst Du nämlich nicht einfach so wieder finden, indem Du den Weg zurück gehst. Halte immer ein Stück davon fest, damit sie Dir nicht davon läuft!
Und guck Dir immer mal wieder den Frosch an, der, bereits im Storchenschnabel, dem Storch den Hals zudrückt, damit er nicht heruntergeschluckt werden kann. Das ist Lebenswillen!
Aber das weißt Du ja alles - nur mitunter kann man es vergessen ...
Deine KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 06. Dezember 2014, 15:17:36
Danke, liebe KaSy!

Ich habe das Bild wieder mehr in meine Blickrichtung gestellt.
Der Frosch wird weiter gewürgt. ::)

Deine krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Yvchen am 07. Dezember 2014, 18:19:50
Sachen gibts, die braucht kein Mensch.
Liebe Krimi, alles Gute Dir!
LG Yvonne
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 09. Dezember 2014, 14:23:36
huhu,

yvonne, du sprichst mir aus dem herzen!! gibts doch arnicht...doch bei uns /mir........... :-X :-X

liebe krimi, das das mrt gut ausgefallen ist: jäh supi!!!! aber das du den frosch würgen tust bei dem anderen unklaren zeugs verstehe ich!!!! (rein bildlich habe ich schon ne ganze generstion von fröschen den hals............. und zwar so das sie keine chance zur gegenwehr genabt hätten ......... gestreichelt ;D)

nu ists aber doch besser wieder ohne frosch positiver die formkurve nach oben zu treiben liebe krimi.

fühl dich umärmelt :)

igelchen

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 09. Dezember 2014, 14:48:43
Hallo Igelchen,

danke für deine guten Wünsche.

Es ist so, dass der Frosch den Stoch würgt, damit er nicht vom Storch gefressen wird.
(Dazu muss man das Bild kennen.) Ich schicke dir das Bild über deine Mailadresse. Okay?

Die Radiologin und Neurologe, wir werden dem Ganzen auf die Spur gehen.
Spätestens im Mai mit dem Neurochirurgen bei einem weiteren MRT, das dann wieder turnusmäßig gemacht wird.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 11. Dezember 2014, 09:52:00
Hallo liebe Krimi :D

Das ist ganz toll ,ich freue mich ,das alles
gut ist.
Eine Erleichterung ,ist immer schön.

Alles gute Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 23. Dezember 2014, 17:29:12
Hallo zusammen
Ich hatte heute Auswertung meines MRT mit einem negativen Befund. Da vermehrte. Kontrasmittelaufnahme. Jetzt wurden Avastin und Lomustin abgesetzt, habe keine Chemo mehr... Mal schauen wie das läuft so nackig...

Alles was bleibt ist die Prise Galgenhumor!
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 23. Dezember 2014, 19:25:13
Liebe Iwana,

ohne Worte, eine liebevolle Umarmung an dich.
Du bist immer in meinen Gedanken.

Deine krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 23. Dezember 2014, 22:46:45
Liebe Iwana,

Es ist der Frieden,
   der stille Frieden,
      der dich mit Ruhe umgibt,
         dich mit ruhigem Glück ausfüllt.
Du darfst diese Stille genießen
   und Du darfst dem Glück, dem Kind, zusehen,
      dem Du das Leben und Deine Kraft gabst.
Ihr seid Eins,
   gemeinsam einander zugewandt.
In Liebe.
   In einer Liebe,
      der die Freiheit innewohnt.
Die Freiheit, leben und gehen zu dürfen.

Es sind so kostbare Momente.
Dein Leben.


Oft nimmst Du Platz in meinem Leben, in meinen Gedanken.
   Nimm die gute Wünsche in Dich auf.
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 24. Dezember 2014, 08:38:31
Liebe Iwana,
ich habe keine Worte, aber ich denke an dich,
fühl dich umarmt
frauypsilon
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 24. Dezember 2014, 12:58:05
Hallo Iwana,

ich denke an dich !
Sende die viel Kraft!

Dein Schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 24. Dezember 2014, 13:43:34
Hallo Iwana

auch ich denke wie die anderen.
Es tut mir so leit.
Vielleicht gibt es noch etwas,das man was machen
kann.Genies die Feiertage mit deiner Familie ,ich
werde  an dich denken.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 24. Dezember 2014, 14:50:47
Liebe Iwana,

ich verfolge Deinen Blog immer sehr regelmäßig, antworte meist nicht, weil ich das Google-Password vergesse.

Nach Deinen letzten Beiträge habe ich so etwas bereits vermutet...wie Du selber ja auch.

Ich weiß nicht wirklich, was ich Dir tröstendes sagen kann, außer, dass Du so gekämpft hast, dass ich es bewundernswert finde. Ich denke viel an Dich und Deine Familie, Ich hoffe, dass Ihr noch viele schöne gemeinsame Moment erlebt, dass Dir noch Zeit bleibt, die Du genießen kannst.

Traurige Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Eva am 24. Dezember 2014, 20:31:52
Liebe Iwana,

mir fehlen die Worte. Ich hätte dir was anderes gewünscht und meine Gedanken sind bei dir.

Liebe Grüße

Eva
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 25. Dezember 2014, 18:22:18
Liebe iwana,

Ein wort: traurigkeit
Viele: liebe umarmungen in gedanken!

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 26. Dezember 2014, 18:42:19
Liebe Iwana,

Sowie meinen Vorrednern fehlen auch mir die Worte.
Es ist beeindruckend wie du mit der Situation umgehst. Ich ziehe wiederholt den Hut vor dir.
Danke für deine kostbaren Ratschläge deine tollen Ideen....
Du hast mir und sicherlich auf vielen anderen wertvolle Ratschläge  gegeben....
Ich wünsche dir und deiner Familie schöne Momente und dir eine möglichst lange lebenswerte Zeit so "nackt" ohne Chemos.

Liebe Grüße

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Yvchen am 27. Dezember 2014, 17:38:18
Liebe Iwana...
Ich habs jetzt erst gelesen...
Ich bin sprachlos und traurig.
Ich drück Dich, Yvonne
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Iwana am 28. Dezember 2014, 18:56:47
Hallo zusammen
Am Anfang ist es ein Schock... Dann vergeht wieder Tag für Tag. Ich lebe, wir tun Dinge mit der Familie, es fällt Schnee... Das Leben eben... Es geht einfach wie gewohnt weiter! Morgen wird die Bestellung für den definitiven Rollstuhl aufgenommen... Ratet in welcher Farbe? Schön leuchtend gelb! So dass ich im Frühling immer umgeben bin von einem Heer Schmetterlingen wenn ich unterwegs bin um den Eisvogel zu besuchen!
Tag für Tag, wer weiss was das Leben mir noch bringen mag?(das reimt sich sogar)!
Gruß Iwana
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 28. Dezember 2014, 19:12:03
Morgen wird die Bestellung für den definitiven Rollstuhl aufgenommen... Ratet in welcher Farbe? Schön leuchtend gelb! So dass ich im Frühling immer umgeben bin von einem Heer Schmetterlingen wenn ich unterwegs bin um den Eisvogel zu besuchen!

Ui Iwana. da muss du aber aufpassen mit dem gelben Rollstuhl, wenn du mal ne Tasche dran hast. Da denken dann die Leute du wärst der Postbote---zumindest in Deutschland ;D ;D ;D

Im ernst jetzt. Das les ich gar nicht gern, dass es so schlimm aussieht. Ich hätte dich lieber beim Maraton gesehen. Aber eins bestätigt immer wieder meine Einschätzung von dir. Du gibst dich nie, im Rahmen deiner Möglichkeiten, geschlagen. Halt maratonlike. Oder besser gesagt Ironman---ach nee-- Titania. Ironwomen wär zu einfallslos für dich, zumal Titan härter und zäher ist als Eisen. Ich wünsch dir dass dir lang von diesem Edelmetall vergönnt bleibt.

Gruß, guten Rutsch und igB
Fips2

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 28. Dezember 2014, 23:12:57
Liebe Iwana,

cool - einen leuchtend gelben Rollstuhl.
Damit wirst du immer gesehen.

Und wie Fips sagte, da du dich nicht so schnell geschlagen gibst,
trainierst du mit dem Rollstuhl garantiert für die Paralympics
und gestaltest ihn noch zu einem Rennrolli um.  ;) :D

Hast du auch schon einen Namen für deinen neuen Rennwagen?
Bekommst du auch Spikes dafür?  ::)

Ach Iwana, du bist so toll!
Ganz, ganz liebe Grüße
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Paujo am 28. Dezember 2014, 23:52:13
Gelber Rolli?!  Find ich Klasse. Das wär auch meine Farbe.
Ich wünsche Dir eine große Wolke mit vielen bunten Schmetterlingen um dich rum.

Genieße die Zeit mit deiner Familie und gönn dir was Schönes, was Leckeres und sei gut zu dir.
Alles Liebe
Paujo
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: frauypsilon am 29. Dezember 2014, 06:52:07
Liebe Iwana,

gelb ist toll, gelb wie die Sonne, gelb das Licht, gelb wie die Helligkeit, gelb wie die Wachheit. Ich sehe dich schon vor meinem inneren Auge, auf einer Wiese, umgeben von Schmetterlingen, vor dir im Baum der scheue Eisvogel :-)

Es ist toll, wie du aus allem das Beste machst und ich wünsche dir, dass das Leben noch viel Schönes bringt,

alles Liebe
frauypsilon

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 29. Dezember 2014, 10:16:30

Hallo Iwana,

wenn ich mich recht erinnere, fährt das Renault Team die Formel 1 in Gelb!
Du weißt doch, man muss nicht aus der Pole-Position starten, um einen persönlichen
Sieg davon zu tragen.
Ich teile übrigens Deine Begeisterung für die Natur, hatte an meinem früheren Wohnort eine fast zahme Schwarzdrossel. Nachdem ich nun über ein Jahr in meiner neuen Umgebung lebe, findet sich wiederum eine Vogelschar bei mir ein und im Frühling auch schon mal ein Roter Admiral.

Einen harmonischen Jahresausklang wünscht

Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 13. März 2015, 18:57:00
Hallo ihr Lieben,

ich möchte mein Glück mit euch teilen. Im gleichem Zuge denke ich wieder an alle die es nicht so gut haben.

Bei meinem MRT letzte Woche ist alles wieder im Grünen Bereich. ;D
Britt war auch zum MRT auch bei ihr war alles gut.

Euer Schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 13. März 2015, 19:20:58
 :D :D :D

Das habt ihr beiden richtig gut gemacht, ich freue mich so für euch!!! Weitermachen!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 13. März 2015, 19:49:03
Mein lieber Schwede,

schön von euch zu hören und dann auch noch so gute Nachrichten! :-*
Macht bitte so weiter!

Sehen wir uns bald?

Liebe Grüße an Britt und dich
eure krimi  ;) :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 14. März 2015, 00:20:09
Hallo, Britt und Schwede,
ihr wart beide im MRT - da fällt mir doch glatt eine technische Effektivierung für Ehepaare ein  ;) ... aber ein Gerät für Zwei wird es wohl nicht geben ... Schaaade. Da hättet Ihr zeitgleich Eure OB-Ergebnisse erfahren können. Nun, nacheinander ist es mindestens genauso schön und wir freuen uns alle mit Euch mit!  :D :) ;D
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 14. März 2015, 08:20:56
Hallo Schwede,

möglicherweise ist bei Dir, um es mit einem ABBA-Songtext zu sagen, "love a longevity factor", also weiter so, auf ein langes, glückliches Leben. Dir und Deiner Britt weiterhin beste MRT-Ergebnisse!


LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 14. März 2015, 18:37:14
Hallo Britt und Schwede,

herzlichen Glückwunsch zu Euren Ergebnissen! Klasse, klasse, klasse  ;D

Macht weiter so.

LG

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Pedro am 14. März 2015, 18:53:36
Auch ich freue mich für euch beide, dass die MRT Befunde so positiv ausgefallen sind.

Vielleicht sehen wir uns ja Anfang Mai im Würzburg ...
LG Pedro
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 14. März 2015, 20:52:20
Hallo meine Lieben


Auch ich freue mich das alles gut ist. :D


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 27. März 2015, 10:09:08
Huhu,

auch ich bin am kommenden Montag wieder dran! 15:15 Uhr!!!
Bitte Daumen drücken. Leben ist gerade so schön, da kann mir ein doofer Befund 
gerne gestohlen bleiben.

Euch allen - wie immer - DAS BESTE!!!,
Meike  ;D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 27. März 2015, 19:17:00
Daumen bereit, bestens trainiert.
Werden am Montag  für dich arbeiten.
LG
Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 28. März 2015, 23:25:55
Hallo Huhu,  ;D

meine Daumen gehören dir. Wie immer.  ;)
Und du machst wie in der vergangenen Zeit keinen Kummer.

Deine krimi  :-*
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 29. März 2015, 11:28:02
Hallo Maike

Auch meine Daumen werden für dich,
ganz fest gedrückt sein. :D

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 29. März 2015, 15:12:13
Ich danke Euch.
Irgendwie ist es doch immer ein wenig tröstlicher, wenn man
die guten Gedanken anderer in doofen Momenten bei sich spürt. Die Momente
in dem ratterenden Ungetüm sind und bleiben für mich wohl immer die "doofen"... :-\
...ha, wie sollte aus auch anders gehen?!

Klappt schon alles!....  ;)
(ich werde berichten!)

Liebste Grüße,
Meike  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 30. März 2015, 21:29:21
KEINE VERÄNDERUNG!!!!!!
Ich bin froh!...

....und wünsche Euch allen eben so positive Befunde!!!!  ;D


Liebste Grüße,
Meike

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 30. März 2015, 21:53:36
Liebste Meike,

eine super gute Nachricht.
Solche Nachrichten hören wir gern und brauchen sie auch.

Mach so weiter du Glückskind!  :-*

Deine krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 31. März 2015, 19:57:45
Herzlichen Glückwunsch. Immer weiter so.

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 31. März 2015, 21:34:45
Hallo Meike,

Habe fest an Dich gedacht!!!

Herzlichen Glückwunsch zum Ergebnis und mach weiter so. Dass Dein Leben gerade so schön ist, trägt sicherlich dazu bei.

Liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 01. April 2015, 10:41:51
Liebe Carola und auch alle anderen, die hin und wieder noch an mich denken. (Bin ja kaum noch hier!),

manchmal bin ich mir selbst unheimlich. Mein Leben ist so ausgesprochen wunderbar, dass ich mich des Öfteren frage, ob ich das Teil in meinem Kopf nicht zu meinem heimlichen besten Kumpel küren sollte.
Er macht ja nix, außer mich still zu begleiten, und ich muss die Kirche im Dorf lassen: Seit dem ich von ihm weiß und ich ihm anfangs mit allem was ging Paroli bot, ist doch nun alles so toll geworden.
Meine Rente ist vorzeigbar und mein neuer Minijob krönt mein Leben. Drei Mal dürft Ihr raten, was ich mache:
Ich arbeite in einer Einrichtung für seelisch Kranke und biete Wassergymnastik und Aquajogging an.
(Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, wie ich während der Chemo immerzu im Freibad war, weil im Wasser stets meine Übelkeit verschwand?).....na ja, und da ich eh schon immer eine "Wasserratte" war, scheint sich nun alles zu fügen...
Nebenbei male ich wie eine Verrückte und im Mai stelle ich meine Werke unter dem Motto "Sommertage"  aus.
Ach Mensch, wenn ich Euch allen doch nur die sämtliche positive Energie der Welt schicken könnte - ich würde es tun!

Fühlt Euch feste geherzt von mir  :D
Meike
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 01. April 2015, 11:31:05
He, du!

Ich denke so oft an dich! Nicht nur ab und zu. :'(
Mach weiter so!

krimi

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 01. April 2015, 12:06:36
Krimi-Schatz, Du treue Seele :-*,
das weiß ich doch und freu mich auch wie Bolle über jede
Deiner Nachrichten, Briefe und Postkarten!!!  ;D :D ;D :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: gaby56 am 01. April 2015, 23:31:13
Liebe Meike,

bitte bitte lass es immer so weitergehen, wenn du hier schreibst, dann sprühen die Funken. Du strahlst so viel positive Energie aus.
Ich wünsche dir noch ein langes glückliches Leben und nur gute MRT-Befunde.

Auch mein Mann war am vergangenen Donnerstag wieder dran,  alles super bei ihm.

Sei ganz ganz lieb gegrüsst von Gaby
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 02. April 2015, 10:37:56
Liebe Meike

Ich freue mich auch das alles gut ist. :D
Ich muss muss am 17.04 zum MRT,
und am 20.04 zum Neurologen.

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: meike am 03. April 2015, 14:14:42
Liebe Gaby,

es freut mich sehr, dass es bei Deinem Mann auch prima läuft und wünsche Euch ebenfalls, dass das noch lange so bleibt.

Und Dir - liebe Manuela - drücke ich für Deine kommenden Termine ganz fest die Daumen. ;)

Alles, alles Gute,

Meike (die gerade den Frühling versucht herbei zu putzen...  ;D )

Euch allen ein wunderschönes Osterwochenende!!!  :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-*
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 30. April 2015, 19:59:24
Hallo ihr Lieben,
manu, Lara, Smarty,  Yvonne und ihr anderen,

die Bilder sind schön geworden. ;D
Kein Wachstum. Ich hoffe für länger.

Liebe Yvonne, ich hoffe und wünsche, dass bei Alex das MRT auch gut ausgefallen ist.

Allen anderen noch einmal herzlichen Glückwunsch zu den guten Ergebnissen.
Und danke fürs Däumchen drücken.

LG Krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 30. April 2015, 20:16:46
Gut gemacht, Krimi, immer weiter so! :D

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Waldkind am 01. Mai 2015, 09:16:06
Wir hatten gestern auch MRT. Alles war stabil und ohne Veränderung. Der Prof., bei dem wir gleich nach dem MRT waren war sehr zufrieden über den Befund. Nun sind schon fast 3,5 Jahre nach der Erstdiagnose vergangen und bald drei Jahre nach dem Entzündung, die auch operiert werden mußte. Es werden nun auch schon bald zwei Jahre, in denen mein Mann keine Chemo mehr nimmt. Er hatte so große Hautprobleme, so daß alles abgesetzt wurde. Ihr alle wisst ja, wie man sich vor dem MRT fühlt und jede Kleinigkeit registriert und auslegt. Gott sei Dank ist wieder ein viertel Jahr Ruhe. Ich freue mich immer über positive Ergebnisse der Anderen und schreibe deshalb auch gerne was Positives.
Wenn die linksseitigen Einschränkungen beim Gehen und mit der Hand nicht wären, die nach der 2. OP auftraten, könnte man kaum was merken.
Aber damit können wir gut umgehen und sind froh über die Zeit, die wir gewonnen haben.
Wir sind jetzt mit 2 Fällen aus unserer Umgebung konfrontiert, die leider wesentlich schlimmer sind. Gab es nur schon immer so viele Neuerkrankungen an dieser schlimmen Krankheit oder registriert man das erst durch die eigene Diagnose?
Ich wünsche allen einen schönen Frühling und immer gute Ergebnisse und denkt daran Krebszellen mögen keine Himbeeren, deshalb essen wir fast täglich welche!!!!!!!!!
Herzliche Grüße Waldkind 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 01. Mai 2015, 09:20:51
Hallo Waldkind,

das sind doch schöne Nachrichten.
Macht so weiter und genießt die positiven Seiten des Lebens trotz mancher Einschränkungen die diese Krankheit mit sich bringen kann.

Euch auch einen schönen Frühling und nun ein schönes Wochenende.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 01. Mai 2015, 11:50:56
Hallo krimi und Waldkind

Ich freue mich für euch mit.
Und immer weiter so :D

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 01. Mai 2015, 18:46:06
@Krimi und Waldkind,

Herzlichen Glückwunsch zu den schönen Bildern.

@Yvonne
Ich denk an dich und Alex. Ich hoffe, dass am 30.4. nur schöne Fotos gemacht wurden.

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Yvchen am 01. Mai 2015, 22:06:52
Ich freue mich für eure guten Bilder!!!
Wir müssen noch bis Mittwoch warten... Wenn die Bilder dann gut sind, wollen wir recht zügig eine Mittelmeerkreuzfahrt für Mitte Juni buchen...
LG Yvonne
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 06. Mai 2015, 21:15:18
Gratuliere, Yvchen!

Mein MRT heute war auch ein Glückstreffer.

KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 06. Mai 2015, 21:22:08
Ja hallo, liebe KaSy,

herzlichen Glückwunsch von mir.
Diese Nachricht lese ich gern.  :-*

Deine krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Ratzebär am 07. Mai 2015, 19:31:49
                     
              Glückwunsch KaSy
              schön zuhören und zulesen. ;D



 LG Biggi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 08. Mai 2015, 13:48:46
Hallöchen ihr Lieben  :D

es freut mich doch sehr, das die MRT's von Krimi, KaSy und den Liebsten von Lara und Yvonne gut ausgefallen sind.
Ich denke, wir alle wissen, was zu "überstehen"  ist.

Und über solch gute Nachrichten/Ergebnissse können wir uns alle freuen.  
Macht bitte allle weiter so  ;D

Grüßle und eine schöne Zeit wünscht
Smarty


@ Am 19.5. müssen wir wieder ins MRT. Vielleicht drückt auch ihr alle Däumchen. So daß wir dann auch gute Nachrichten mitteilen können  ;)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 10. Mai 2015, 10:09:33
Hallo liebe Smarty!

Meine Daumen sind für euch am 19.05. feste gedrückt!!!
Ich wünsche euch ein gutes Ergebniss!!!

Liebe Gruesse Sandra  :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 10. Mai 2015, 10:13:45
Hallo ihr lieben :)!

Ich muss am Mittwoch 13.5. zu meinem ersten MRT nach meiner Op und Bestrahlung.
Deshalb wäre es toll wenn ihr mir dafür die Daumen drücken könntet!

Ganz liebe Grüße
Sandra

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 10. Mai 2015, 12:46:23
Liebe Sandra,

natürlich werden am Mittwoch alle Däumchen gedrückt  ! Und auch dir ein gute Bilder und ein super Ergebnis  :D
Bist du jetzt wieder zuhause ?

Liebe Grüße
Christina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 10. Mai 2015, 13:07:55
Liebe Sandra,

natürlich drücke ich die Daumen für dich.
In Würzburg habe ich intensiv an dich gedacht.
Hier haben wir uns 2012 kennengelernt.

Ich wünsche dir alles Liebe und vor allem ein gutes Ergebnis.

Deine krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 10. Mai 2015, 13:09:09
Hallo Smarty,

auch für dich "Daumen drück".

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 10. Mai 2015, 15:23:16
Liebe Sandra, liebe Christina,

selbstverständlich drücke ich euch ganz fest die Daumen für eure jeweiligen MRT. Kommt mit guten Nachrichten wieder!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 11. Mai 2015, 12:21:34
Hallo Christina und Sandra

Natürlich sind meine Daumen,für euch
beide Gedrückt sein.
Alles Alles gute.

Manuela :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 12. Mai 2015, 14:20:49
Hier werden natürlich auch alle Daumen gedrückt.

Liebe Grüße

Chucks
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 12. Mai 2015, 17:17:09
Liebe Sandra,

auch meine Daumen werden fuer Dich, wie immer, gedrueckt sein.  Alles Gute und bring uns gute Nachrichten.  Ich denk an Dich.

carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 13. Mai 2015, 19:01:47
hallo @all

ich freue mich natürlich auch über alle guten Ergebnisse die ich in der letztn zeit verpasst habe,

und gedrückt sind meine Daumen für alle die den gang in die röhre in den nächsten tagen vor sich haben,

und ich lasse sie gedanklich für uns alle im voraus gedrückt weil ich nicht genau weiss ob ich wieder eine längere zeit nicht nach uns schaue.

allen einen verdient s hönen feiertag mit schönen wetter und für alle die noch arbeiten ab morgen hoffentlich ein gutes verlängertes wochenende :)

ich grüße

igelchen
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 10. Juli 2015, 18:12:20
Hallo,

ich bin es euer Schwede.
Nach langer Pause hier im Forum möchte ich euch Mitteilen, das ich wieder zum Kontroll MRT war.
Es ist alles wieder einmal Stabil. ;D
Nichts zu Finden, zum Glück.

LG Schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 10. Juli 2015, 18:38:17
 :D :D :D Hallo Schwede! :D :D :D

Solch eine gute Nachricht bringt mich augenblicklich zum Strahlen! Das hast du richtig gut gemacht! Ich freue mich sehr für dich, mach "einfach" so weiter.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 10. Juli 2015, 20:58:15
Mein lieber Schwede,

wusste ich es doch. Wenn man nichts hört ist es auch ein gutes Zeichen.
Du machst das super.

Einen herzlichen Drücker an dich und Britt.

Eure krimi  :-*
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: fips2 am 10. Juli 2015, 22:14:26
Herzlichen Glückwunsch Schwede.

Gruß und igB, auch an deine Britt
Fips2
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 11. Juli 2015, 10:19:31


Hallo Schwede,

mit guten Nachrichten bist Du immer willkommen! Viel Glück weiterhin für Dich und Britt!

LG
Bluebird
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 11. Juli 2015, 15:23:23
Glückwunsch lieber Schwede!

Das sind tolle Nachrichten. Weiter so  :D

VG

Chucks
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 11. Juli 2015, 22:07:53
Hallo lieber Schwede

Na das hast du doch wieder gut gemacht.
Mach immer weiter so



Manu :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 15. Juli 2015, 00:13:41
Herzlichen Glückwunsch!
... und das Leben geht in eine neue und wieder schöne Runde ...  :D
Liebe Grüße an Euch Zwei
Eure KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 24. Juli 2015, 12:07:34
Hallo ihr Lieben :)!
Am Dienstag 28.7. ist es bei mir schon wieder soweit und ich muss zum MRT!
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir die Daumen drücken könntet!!!

Lieber Gruß
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 24. Juli 2015, 14:34:02
Ehrensache, liebe Sandra. Komm mit guten Nachrichten wieder!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 24. Juli 2015, 14:43:38
Hallo liebe Sandra  :)

gerne drücke ich meine Daumen für dein MRT am Dienstag.  
Dafür alles Gute und bring wieder gute Nachrichten   :D

Ich hoffe, es geht dir auch weiterhin gut und mit der Physio geht es weiter aufwärts !
Vielleicht telefonieren wir mal wieder ?

Liebe Grüße
Christina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 28. Juli 2015, 19:41:09
Liebe Sandra,

habe heute den ganzen Tag an dich gedacht.
Wahrscheinlich hast du erst in ein paar Tagen den Bericht.  ???

Mein Gefühl sagt, das MRT sieht gut aus.

Liebe Grüße
Deine krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 29. Juli 2015, 16:10:16
Liebe Sandra,

Dein MRT war heute.  Meine Daumen sind noch fuer die Auswertung gedrueckt.  Alles Gute!

carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 05. August 2015, 09:16:44
Hallo ihr lieben  :)

Ich komme mit guten Nachrichten wieder!
MRT ist in Ordnung :D!
Vielen Dank an die Daumen drücker!!!

Liebe Gruesse Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 05. August 2015, 12:06:22
Liebe Sandra,

herzlichen Glückwunsch zu dem guten MRT.
Ich freue mich, dass mich mein gutes Gefühl nicht getäuscht hat.
Mach bitte so weiter.

Alles Liebe
Deine krimi :-*
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 05. August 2015, 15:43:30
Hallo Sandra :D

Das hast du  wieder mal gut gemacht.
Da freue ich mich sehr.
Bin Endes Monates auch wieder dran.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 05. August 2015, 16:56:20
Liebe Sandra,

ich schließe mich Manus Worten an, das hast du wirklich gut gemacht! Ich freue mich sehr für dich. Mach so weiter und genieße diesen Hammer-Sommer. 8)

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 05. August 2015, 23:57:23
So soll es sein und bitte auch bleiben! :D
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 06. August 2015, 19:56:51
Hallo liebe Sandra

das hast du wieder gut gemacht. Ich freue ich mich sehr mit dir.
Und immer weiter so   ;D ;D

Christina



PS: Wir sind dann mal im Urlaub
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 06. August 2015, 20:43:57
Liebe Sandra,

das ist ja toll! Weiter so!

@Smarty: schönen Urlaub :-)

Wir sind dann auch mal weg :-)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 29. August 2015, 21:44:21
Hallo ihr Lieben

am 31. August um 10.oo müssen wir wieder zum MRT.
Bin wieder nervös - vor allem weil im letzten MRT "sich in den T2-gewichteten Sequenzen eine Zunahme der Signalalterationen gezeigt hat ". Hoffe sehr, daß wir uns keine Sorgen machen müssen.
 
Würde mich wieder über Daumendrücker freuen  ;)
Smarty


Wer noch in die Röhre muß - meine Daumen habt ihr
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 30. August 2015, 17:13:51
Liebe Smarty
Morgen treten wir schon wieder die Heimreise an. Da habe ich viel Zeit zum Daumen drücken.
Wuensche euch alles Gute!!!
Bis demnächst  ;)!

Lieber Gruss
Sandra  :)
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 31. August 2015, 08:37:14
Hallo Smarty

Wirt heute schon alles gut werden.
Werde ganz feste an euch denken,und
Daumen drücken.

Manu
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 01. September 2015, 15:44:42
Hallo zusammen,

waren gestern bei einer ganz anderen Radiologie weil unser "Stamm"-Radiologe im Urlaub ist und kein zeitnaher Termin frei war.
Ein Ergebnis haben wir aber nicht wirklich. Die Besprechung bei der Ärztin war sehr kurz und sie meinte, es gäbe Veränderungen im neg. Sinn - im Vergleich zum letzten mrt .
Sie war sich aber nicht sicher und sagte uns daß sie sich alles nochmals in Ruhe anschauen möchte, bevor sie den Bericht schreibt". Sie blieb sehr allgemein und weiteres sagte sie nicht (wie Kontrastmittelaufnahme....).
Beruhigt sind wir eigentlich überhaupt nicht und mir gehen wieder viele schlechte Gedanken durch den Kopf - so ohne wirklich brauchbare Infos.

Wir müssen wohl oder übel den Bericht von ihr abwarten. Und dann können wir dies alles am 8.9. in Tübingen mit unserem Doc ausführlich besprechen.
Also wieder warten....

Bis dann
smarty
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 02. September 2015, 23:19:45
Liebe Smarty,
diese Radiologin kennt den Fall doch gar nicht. Versuche, ruhig zu bleiben! Für Sie ist es kaum möglich, treffende Aussagen zu machen!
Verlasst Euch auf Euren NC!
Der wird die Bilder deuten können.
Mir ging es auch einmal so, dass ich bei einer anderen Radiologin war und sie hat sich sehr zurückhaltend geäußert. Der NC hat sich dann mit seinen Kollegen beraten, um die richtige Entscheidung zu treffen.
Ich wünsche euch so sehr, dass alles gut ist. Lasst euch nicht zu früh in Panik versetzen!
Liebe Grüße
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 03. September 2015, 14:33:14
Liebe KaSy,

dank für deine guten Worte.
Schlimm ist auch das Warten auf den Bericht, den Termin in der Klinik - vor allem, wenn man so im Ungewissen gelassen und sich so wenig Zeit für einen Tumorpatienten genommen wird.
Dazu kommt, daß wir beim MRT gesagt haben, daß die Praxis den Bericht zuerst an uns schickt, da unser Onkologe im Urlaub ist und wir den Bericht für die Uniklinik brauchen. Dies wurde notiert.
Habe dort heute nachgefragt und es wurde der Bericht ungeachtet unserer Bitte an unseren Onkologen geschickt   >:(
Sie wollte aber uns noch ein Exemplar zukommen lassen. So hoffe ich jetzt, daß dieser noch rechtzeitig ankommt; ohne Bericht in die Uniklinik zu gehen - ich weiß nicht ob es dann so funktioniert.
Nicht so einfach im Moment...

Grüße Smarty
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Pem34 am 04. September 2015, 09:31:52
Hallo Smarty,

kannst du den Bericht nicht per Mail anfordern? Das sollte doch heute kein Problem mehr darstellen...

LG und weiter die Daumen drückend
Pem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 04. September 2015, 10:46:22
Liebe Pem,

den Bericht wollte ich ja auch per mail - aber es geht bei denen wohl nur mit Fax + das haben wir nicht  >:(. Hoffentlich ist die Post
mal schnell.

LG Smarty

Habe gerade über jameda Bewertungen für diese Praxis gelesen, die meinen Eindruck bestätigen: bis auf einen wurde sie durchgehend negativ bewertet. Also war dies der letzte Termin da.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 05. September 2015, 00:05:40
Liebe Smarty,
Oje, eine radiologische Praxis mit miesen Bewertungen - und gerade die Radiologen verdienen so viel Geld.

Das mit den Berichten kann ich sehr gut nachvollziehen. Die Berichte der Radiologen sind bei mir seit den mehreren OP-Stellen nicht ausreichend. Ich weiß nie, ob dort alle Stellen begutachtet wurden.
Und seit anderthalb Jahren bekomme ich keine NC- und keine Strahlentherapie - Berichte mehr ohne intensiv und mehrfach nachzufragen. Selbst meiner Hausärztin wurde nur der MRT-Bericht geschickt.
Meiner ohnehin geplagten Psyche schadet das sehr. Ich habe dadurch keine Lust mehr auf die Kontrollen, wenn nur ich die ernst nehme.
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 05. September 2015, 18:20:53
Liebe Smarty,

Oh je so ein unnötiger Stress. 
Theoretisch könnte doch eine Helferin per Handy den Bericht fotografieren  und per email verschicken oder direkt zu eurem NC faxen.
Die Klinik  des NC wird doch sicherlich ein Fax haben. Ggf. Ist die Sekretärin der NC so nett  und ruft für euch in der Radiologischen Praxis an  um den Bericht rechtzeitig vor der Besprechung zu bekommen.... So was geht in der Regel sogar noch kurz vor der Besprechung.
Ich drücke euch natürlich die Daumen dass die Post noch rechtzeitig kommt.... Und natürlich sollten nur schöne Dinge im Bericht stehen.
Könnt ihr nicht in der Klinik der NC das MRT machen lassen?
Wir sind in der Uni D. dort organisiert die Sekretärin  den MRT Termin in der Uni sowie den Besprechungstermin.   Das ist wirklich praktisch...immer das selbe MRT und direkt nach der Besprechung bekommt man die passenden Termine  fürs nächste mal in die Hand gedrückt.
Einziger Nachteil...zwischen MRT und Besprechung liegen mind. 5 Arbeitstage....weil im Tumorboard alles  vor der Besprechung geklärt wird um kompetent antworten zu können. Es spricht auch jedes mal der Prof oder die Oberärztin persönlich mit uns oder den anderen Patienten. Mein Mann ist "nur " Kassenpatient.
LG
Lara

 
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 06. September 2015, 17:07:31
Liebe Lara, liebe KaSy.

vielen Dank für eure Zeilen. Mußten ja ausweichen, weil unser Radiologe in Urlaub war und wir sonst keinen zeitnahen Termin bekommen hätten (für Tübingen zur Kontrolle).
Die Praxis, in der wir bisher betreut werden, ist wirklich super (Terminvereinbarung, Wartezeit und nach dem MRT eine Beprechung, die den Namen auch verdient. Die Weiterleitung des Berichtes geht auch schnell.  :D Und bei diesem Radiologen mußten wir selbst nach der CD fragen, sonst hätten wir sie auch nicht bekommen. Und wenn wir ausdrücklich sagen, das der Bericht zuerst zu uns soll (Onkologe im Urlaub) - dann sollte dies auch funktionieren.
Hoffentlich ist das Schreiben morgen da - sonst muß ich es doch persönlich holen  :-X.

Ob wir in der Uniklinik MRT machen lassen können - hab ich ehrlich noch nicht daran gedacht. Aber die Uniklinik ist ca. 50 km weit weg  ;)
Lara, aber wie gesagt, wir sind ja mit dem Radiologen sehr zufrieden.

LG
Smarty
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 21. Oktober 2015, 18:29:00
Hallo ihr lieben :)

Am Freitag ist es bei mir wieder soweit und ich muss zur MRT- Kontrolle.
Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir wieder die Daumen drücken könntet!

Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 21. Oktober 2015, 18:37:46
Liebe Sandra,

gern drücke ich meine Daumen für dich und meine Gedanken sind bei dir.

Alles Liebe ❤️
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 21. Oktober 2015, 19:15:24
Liebe Sandra,

meine Daumen sind dir sicher. Komm mit guten Nachrichten wieder!

GlG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: diandra am 21. Oktober 2015, 19:45:01
Liebe Sandra!

Auch meine Daumen sind gedrückt!

Liebe Grüsse
Diandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 21. Oktober 2015, 22:48:22
Liebe Sandra

Auch ich werde meine Daumen fest
gedrückt halten. :D


Manu
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 22. Oktober 2015, 09:02:27
Liebe Sandra,

Meine Daumen sind Die sicher....ab wann soll ich sie drücken?

Komm bitte mit guten Nachrichten wieder.

Liebe Grüße aus dem sonnigen Andalusien
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: carpediem am 22. Oktober 2015, 20:34:30
Liebe Sandra,

Alles Gute fuer Freitag. Meine Daumen sind gedrueckt.

carpediem
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 22. Oktober 2015, 23:11:08
Liebe ines 1999,
es wird gut sein, ich glaube ganz fest daran!
Deine KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 26. Oktober 2015, 08:51:55
Liebe Sandra,

meine Daumen sind immer noch gedrückt. Hast du denn schon ein Ergebnis?

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 10. November 2015, 13:24:40
Hallo ihr lieben

Leider habe ich noch kein Ergebniss.
Ich muss noch eine FET-PET Untersuchung machen lassen.
Termin ist am Donnerstag!
Es wäre sehr schön wenn ihr mir die Daumen drücken könnt!

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 10. November 2015, 14:25:35
Liebe Sandra,

streng genommen habe ich noch gar nicht aufgehört, meine Daumen für dich zu drücken, also mach ich einfach weiter!

GlG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 10. November 2015, 19:43:46
Na klar werden die Daumen für Dich wieder gedrückt.

War das PET schon geplant?

Liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 11. November 2015, 21:41:41
Liebe Sandra

Auch ich werde an dich denken.
Ich habe erst im Dezember wieder MRT.

Alles Alles gute ,drücke dir ganz fest meine
Daumen .


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 12. November 2015, 13:25:03
Hallöchen Sandra,

nach unserem Telefongespräch gestern drücke dir auf diesem Weg nochmals
alle meine Däumchen für ein positives Ergebnis   :D :D


Christina

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: schwede am 15. November 2015, 21:28:06
Hallo Sandra,

hast du schon Ergebnisse ?
Hatte fest an dich gedacht am Donnerstag , hatte auch genug Zeit im KH.
Ganz besonders als  ich selber im MRT lag.
Es ist wieder alles Stabil.  ;D

lg Schwede
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 15. November 2015, 23:35:21
Hallo schwede,

ich freue mich, dass du uns auf diesem Weg mitteilst - du warst im Krankenhaus und dein Befund ist gut.
Herzlichen Glückwunsch dazu.

Ganz liebe Grüße
krimi ♥♥♥
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 16. November 2015, 15:57:36
Hallo schwede

Das hast du ja wieder super gemacht.
Da freue mich aber sehr. :)


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Bluebird am 17. November 2015, 09:53:54


Super, lieber Schwede. Weiter so! ;)

Gruß
Bluebird :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 19. November 2015, 12:13:58
Hallo Schwede  :D

Ich freue mich sehr über dein tolles Ergebnis!!!
So soll es weiter gehen!

Ich habe leider noch kein Ergebnis.

LG Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 20. November 2015, 17:36:56
Hallo zusammen  ;)

ich freue mich über jede positive Nachricht, die ich hier lese.
Dir, liebe Sandra, wünsche ich, daß du nach so langem Warten doch ein gutes Ergebnis bekommst.

Wir müssen am Montag (23.11.) nachmittags wieder ins MRT.
Es wäre toll, wenn wir auch diesmal viele Daumendrücker haben  :D

LG Smarty
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 20. November 2015, 19:43:23
Hallo Sandra und Smarty...

Daumen sind gedrückt.

Hallo Schwede,
 
Wow, herzlichen Glückwunsch. Bitte weiterhin so schöne Nachrichten

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 21. November 2015, 13:18:20
Liebe Smarty  :)

Natürlich werde ich am Montag Nachmittag an euch denken und die Daumen feste drücken!!!

Alles Gute für deinem Mann, ich hoffe es geht ihm jetzt wieder besser!

Liebe Grüße
Sandra

Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 24. November 2015, 09:05:30
Hallo ihr Lieben 

Eure gedrückten Daumen haben uns seeeehr geholfen   ;D
MRT ist gut gelaufen - es ist Stillstand. Der Tumor ist nicht gewachsen und die Aufnahmen zeigen keine Kontrastmittel-Aufnahmen.

Müssen jetzt noch auf den ausführlichen Bericht warten und das nächste Woche mit unserem NC besprechen


Vielen Dank !!!!

Smarty
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 25. November 2015, 09:46:57
Hallo ihr lieben   :)

Nach langer Wartezeit, kann ich endlich aufatmen und euch mitteilen,
das jetzt kein Aktiver Tumor zu sehen war und die Veränderung doch
von der Bestrahlung her kommt.
Jetzt bin ich sehr erleichtert und sehr froh!

Danke für das Daumen drücken!!!

Ganz lieber Gruß
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 25. November 2015, 10:20:56
Liebe Sandra 


ich hab's gewußt, daß das nach so langem Warten nur ein gutes Ergebnis sein kann und dir auf der Stelle ein riesiger Stein
vom Herz gefallen ist.
Mach weiter so  :D

Grüßle Christina
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 25. November 2015, 12:00:26
Liebe Sandra,

was für eine Erleichterung! Ich habe so sehr an dich gedacht, die Zeit des Wartens muss heftig gewesen sein. Umso schöner, dass du jetzt ein gutes Ergebnis bekommen hast und dich endlich entspannen kannst. Ich freu mich für dich! :D

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 25. November 2015, 22:01:53
 :) erleichterte und deshalb um so herzlichere Gratulation  :)
Möge es so bleiben!
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 11. Dezember 2015, 07:55:17
Hallo an alle

Muss heute zum MRT um 9,30 Uhr.
Vielleicht können noch einige die Daumen
gedrückt halten.
Habe eigentlich ein gutes Gefühl ,aber man
weiß ja nie.

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 11. Dezember 2015, 08:32:22
Guten Morgen manu,

ich denke heute ganz fest an dich.

LG krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 11. Dezember 2015, 10:14:55
Jetzt ... jetzt ... es muss gut werden ... es muss gut sein ... bittebittebitte!!!  :-*
KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 11. Dezember 2015, 10:59:19
Liebe Manuela,

ich bin gerade erst nach Hause gekommen, konnte also nicht mehr rechtzeitig drücken, aber ich drücke einfach jetzt nachträglich und hoffe mit dir, dass du mit guten Nachrichten wiederkommst!

GLG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 11. Dezember 2015, 13:44:52
Liebe Manu,

habe gerade gelesen, daß heute dein MRT war.
Ich wünsche dir schöne Bilder und ein gutes Ergebnis  :D

LG smarty
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 12. Dezember 2015, 15:07:21
Hallo

So der Radiologe  hat lange gebraucht,bis ich ins
Zimmer konnte.Er meinte  heute würde er ,mit
mehreren Cd vergleichen.
Es kam mir so komisch vor ,sonst konnte er mir
mehr sagen.Ich fragte ob sich etwas verändert hätte.
Er wollte es mit mehreren cd vergleichen.
Aber er war noch am lachen.Jetzt geht es mir seit gestern
nicht so gut,denke das sich was verändert hat.
Muss Montag zum Neurologen ,und Dienstag ist dann
mit mähren Ärzten Besprechung .Ich hoffe das ,da nichts ist
und keinen Anruf bekomme .

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Jörg66 am 13. Dezember 2015, 09:11:47
<guten Tag liebe Manu,

wann kommen wir endlich aus diesem Hamsterrad des Bangens, der Warterei und Ernüchterung raus. Ich wünsche Dir von ganzem  Herzen,(das ist zum Glück noch o.B., außer vom Liebeskummer gebrochenes Herz, , ein super Ergebnis am Dienstag und endlich etwas Weihnachtsfrieden. Der steht uns auch zu.
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 13. Dezember 2015, 09:27:58
Liebe Manuela,

meine Daumen bleiben für dich gedrückt, ganz fest!!!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 13. Dezember 2015, 13:56:17
Liebe Manuela

Ich denke an dich und drücke dir feste die Daumen!!!
Lass dich mal feste drücken :), ich weiß wie du dich gerade fühlst!

Ganz lieber Gruß
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 13. Dezember 2015, 18:07:10
Liebe Manu,

ich schließe mich meinen "Vor"Schreibern gerne an und wünsche dir, daß doch alle Gespräche gut ausgehen.
Und du zur Ruhe kommst und dir keine Sorgen machen mußt. Ich schicke dir noch viele positive Gedanken  ;)

Es muß einfach gut werden !

Sei gedrückt
Smarty
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 14. Dezember 2015, 10:33:01
Liebe Manu,

auch ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass nichts ist und Du durchatmen kannst.

Du schreibst, es geht Dir nicht so gut. Was hast Du, dass Du befürchtest, dass sich etwas verändert hat?

Vielleicht ist "nur" eine Erkältung im Anmarsch und Du fühlst Dich deshalb nicht so gut.

Ganz liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 17. Dezember 2015, 14:07:03
Hallo Ihr Lieben,

Weihnachten kann kommen. Unser MRT Ergebnis ist weiterhin stabil und gut. Professor und Patient zufrieden.

Ganz liebe glückliche Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 18. Dezember 2015, 12:31:21
Hallo an alle

Habe bis heute noch keine Nachricht
erhalten .Wenn nicht angerufen ,ist es
alles ok.Am Dienstag hatten  sie Besprechung
bis jetzt keinen Anruf,sie rufen nur an wenn was
anderes gemacht werden muss.
Dann muss ich auf den schriftlichen Befund warten.


Wünsche allen ein schönes ,ruhiges ,liebes
Weihnachtsfest  :)

Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 18. Dezember 2015, 17:49:27
Liebe Manu,

das ist doch eine gute Nachricht  :D
Wünsche dir, daß der schriftliche Befund nicht allzu lange auf sich warten läßt und du das Weihnachtsfest genießen kannst.

LG
Smarty
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 19. Dezember 2015, 09:41:04
Liebe Manuela,

das klingt doch prima! Ich freu mich mit dir und hoffe, dass der schriftliche Befund bald kommt und keine Überraschungen mehr bereit hält.

Dir auch entspannte Feiertage.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: chucks am 20. Dezember 2015, 11:53:06
Liebe Manu,

das ist doch klasse, das kein Anruf kam.

Wie geht es Dir denn jetzt?

Liebe Grüße

Carola
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 21. Dezember 2015, 15:39:41
Hallo meine lieben :D

Also morgen ist eine Woche rum,es kam
noch kein Anruf.Dann ist auch alles gut,die
rufen nur an wenn sich was verändert hat,und
das wird auch dann ganz schnell  gemacht.

Dann wünsche ich allen ein schönes Weihnachten
und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr :D
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 22. Dezember 2015, 10:26:43
Liebe Manuela :)

Ich freue mich sehr zu lesen, dass du noch keinen Anruf bekamst und alles gut ist!
Jetzt freue dich auf das Weihnachtsfest und genieße die schöne Zeit.
Ich wünsche dir einen guten und gesunden Start ins neue Jahr!!!

Liebe Grüße Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: ines1999 am 22. Dezember 2015, 10:29:34
Liebe Carola  :)
Ich freue mich das ihr auch ein gutes und stabiles MRT Ergebniss hattet!
Euch alles Gute!!!
Liebe Grüße
Sandra
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 22. Dezember 2015, 17:47:13

Liebe Manu, Carola und alle Forianer  ;)


ich freue mich über eure guten Nachrichten und wünsche allen ein ruhiges und schönes Weihnachtsfest und vor allem ein guuutes Neues Jahr  ;D ;D

Genießt es !


GLG Smarty
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: manu44 am 23. Dezember 2015, 12:19:40
Hallo meine lieben :D

Habe schon heute ,denn Brief für das nächste
Jahr .Ich muss    erst im April wieder hin.
Trotzdem werde ich mal zu meinem Onkologen gehen
und einige Wörter übersetzen lassen.


Manuela
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Smarty am 23. Dezember 2015, 20:36:02
Liebe Manuela

ich hab es doch gewußt, daß du gute Nachrichten bekommst. Weihnachten und das neue Jahr können kommen !

GLG
Smarty
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Igelchen am 27. Dezember 2015, 15:09:11
huhu,

ich habe lange nihcts geschrieben. eigentlich auch wenn ich aus daumendrücken hoffe um etwas ruuhiger in die röre ligen kann.
mein mrt ist rummir macht aber eine aussage zu schaffen. als die imcomputer mir die bilder gezeigt hat, dann war sie eigentlic zufrieden, die Neurochirurgin. mache noch Untersuchung wegen Motorik und da hat sie angefangen mit,
ja sie spricht den Chef an, weil sie meint mein Kleinhirn sieht "komisch" aus. nachfrage von mir konnte sie nicht erklären.

ich habe jetzt schon etwas angst und gleihczeitig brauch ich antwort. ich habe ja dieses jahr ein erschwerteren gesundheitlichen verlauf.

ich freue mich aber gleichzeitig für alle die positive Nachrichten von de mrt bekommen.

weihnachten ist rum aber bevor ich erst in Monaten wieder hier bin, dann kommt gut rein in 2016 und alle aus der "röhre" auch gesund heraus

liebe grüße @all
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 28. Dezember 2015, 18:06:47
Liebes Igelchen,

es sind genau solche Aussagen, die mich wirklich auf die Palme bringen! War das eine Radiologin oder die Neurochirurgin? Wie auch immer, entweder stellt sie was fest und kann es dir erklären oder sie hat einen Verdacht, dann soll sie den erst mit ihrem Chef besprechen und dann mit dir darüber reden. Evtl. gibt es gar nichts zu reden, weil dein Kleinhirn vollkommen in Ordnung ist und du dir jetzt aber trotzdem tagelang Gedanken machst. Also wirklich, da könnte ich so was von sauer werden! >:(

Wann geht es denn wie für dich weiter? Wann hast du den nächsten Gesprächstermin, wann wird man dir sagen, was Sache ist? Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass alles in Ordnung ist und du vor allem nicht mehr lange warten musst.

Für das neue Jahr wünsche ich dir alles Gute und gaaanz viel Gesundheit!

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 28. Dezember 2015, 18:43:59
Hallo Igelchen,

schön von dir zu lesen.
Vor allem, dass das MRT in Ordnung war.

Die Bemerkung der Neurochirurgin war nicht klug, das gebe ich zu. Gerade weil du gesundheitlich dieses Jahr einiges zu bewältigen hattest.

Vielleicht kannst du dich ablenken. Plane etwas Schönes für Silvester und im neuen Jahr gehst du die ungeklärten Dinge an. (Ich kann dich gut verstehen, nach empfinden.)

Liebe Grüße und ein gutes neues Jahr wünscht dir
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 13. Januar 2016, 23:42:00
Ooch, du Igelchen,
ich wünsche auch Dir sehr, dass Du gut in das Neue Jahr gekommen bist und die Aussagen zum MRT klarer und am besten günstiger für Dich geworden sind.

Ich durfte auch mal wieder ins MRT, aber diesmal wurden jegliche Tricks, in das gleiche MRT im OP-KH zu kommen, von den Kassen bereits von vornherein ausgebremst. (Fünfmal klappte es ja seit 2013 mit "prästationär".)
Nun musste ich also alle Vorbefunde und MRT-CDs in die andere Radiologie mitnehmen. Der Ordner (seit 1995) ist nicht leicht ... Aber die Ärztin hat sich dann doch nur den letzten Befund und die CD dazu kopiert. (Und ich hatte Stunden damit zugebracht, alle relevanten Befunde mit Klebezettelchen zu versehen und die vorhandenen Kopien extra zu markieren. Naja, sie muss es ja wissen ... )
"Natürlich" wird der Befund nicht wie sonst nach Hause geschickt, sondern zur Hausärztin und ich warte mehr oder weniger geduldig 11 Tage lang.
Dass es gar nicht vorgesehen ist, mit dem Patienten über das MRT zu reden, stört mich zum Glück nicht.

Allen, die hier schreiben und lesen, wünsche ich nur gute Befunde, bitte!
Eure KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: Lara am 14. Januar 2016, 06:27:36
Hallo Igelchen,

Ich habe manchmal das Gefühl, die Ärzte wissen gar nicht was sie mit so einer Aussage beim Patienten auslösen.
Diese Aussage spukt jetzt bis zum nächsten Gespräch im Kopf rum ...macht Angst, schlaflos....
Ich hoffe du hast keine schlechten Neuigkeiten und die Aussage der Ärztin war  einfach nur überflüssig...

Liebe Kasy,

Warum mach die Kasse solche Probleme? Ist das MRT beim neuen Radiologen preiswerter? Ich habe eigentlich angenommen, dass wir freie Arztwahl haben.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen...dass es ein schönes Bild ohne Befund geworden ist.

LG

Lara
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 14. Januar 2016, 07:36:25
Liebe KaSy,

ich drücke dir ebenfalls die Daumen für ein "schönes Bild ohne Befund", wie Lara es so treffend formuliert hat.

LG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 14. Januar 2016, 08:53:34
Hey KaSy,

ich denke, dass der Befund jetzt bei deiner Hausärztin ist.
Und er ist bestimmt auch gut. Das wünsche ich dir von Herzen.

Für das MRT in der Klinik bekomme ich vom HA eine Einweisung und die KK macht nie Probleme.
Das letzte Mal reichte auch eine Überweisung.
Da ich ja ziemlich häufig zum MRT oder CT bin, bin ich immer froh noch am selben Tag ein Gespräch mit meinem behandelnden Arzt zu haben.

Ich freue mich zu lesen, dass du es mittlerweile mehr oder weniger geduldig erwarten kannst den Befund bei deiner Hausärztin zu erhalten.
Das hört sich nach Erfahrung und etwas Routine an. Obwohl es für uns ja nie Routine werden wird.

Liebe Grüße an dich!
Deine krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 15. Januar 2016, 00:30:54
Ja, tatsächlich rechnen die Krankenhäuser wohl höhere MRT-Kosten ab, wenn man dem "bitterbösen Brief der Krankenkasse" (Zitat Hausärztin) glauben kann, die es den über- bzw. einweisenden Ärzten damit strikt untersagte, für ein MRT eine Einweisung in ein KH zu schreiben.

Mit einer Überweisung klappt es seit April 2013 nicht mehr, weil das Krankenhaus keine Ambulanzberechtigung mehr hatte.

Das gilt nicht nur für die Radiologie, sondern auch für die Ambulanzsprechstunden der Fachärzte. Um diese dennoch abhalten zu dürfen, mussten die Krankenhäuser so genannte MVZ (Medizinische Versorgungszentren) erschaffen, was eine finanzielle Hürde ist. Die Ärzte, die dort Sprechstunden abhalten, müssen niedergelassene Ärzte sein und die Berechtigung, ein niedergelassener Arzt zu sein, kostet vierstellige Summen pro Arzt. Unser nahes Krankenhaus hat das auf einem Umweg versucht. Es hat dem Arzt des Krankenhauses, der dazu bereit war, seinen Namen für die Facharztstelle im MVZ zu geben, diese hohe Summe erstattet. Das wurde bekannt und die Klinikleitung musste sich verabschieden.

Die Neurochirurgen erzählten mir auch, dass sie zweierlei wären. Wenn sie in der Sprechstunde sind, "gehören" sie dem MVZ und wenn sie auf der Station sind bzw. am OP-Tisch stehen, gehören sie dem Krankenhaus.

Die Radiologie in meinem OP-KH lässt sich nicht in das MVZ eingliedern, da im Jahr 2013 ein niedergelassener Radiologe in der 10 km entfernten Stadt gegen das Krankenhaus geklagt hatte. Sie hatten sich damals sehr bemüht und nichts erreichen können. Ich hatte mich damals selbst schriftlich und persönlich mit der Klinikleitung in Verbindung gesetzt, damit wenigstens die Dauerpatienten doch noch im KH ihr regelmäßiges MRT bekommen, aber es ging dann nur noch über stationäre oder prästationäre  Einweisungen. Das hat die Klinik im Interesse ihrer Patienten toleriert.   

Aber die Kassen haben dem nun einen Riegel vorgeschoben.

Da habe ich erleben dürfen, dass nach Jahren der Schlepperei der riesen Röntgen-MRT-Bilder von der KH-Radiologie zur NC-Sprechstunde endlich die Computertechnik Einzug hielt und die MRT-Bilder sofort beim NC und den Strahlentherapeuten auf dem Bildschirm sind. Zwanzig Jahre lang habe ich nach etwa 35 MRT-Terminen am gleichen Tag meine beiden Fachärzte sprechen können und auf die Bilder gucken lassen. Und nun dieser Rückschritt.

Aber das sind gesundheitspolitische Maßnahmen.
Alles, was die direkt für den Patienten tätigen Ärzte tun können, versuchen sie.

Aber dieses ganze komplizierte Procerede geht zusätzlich an die Nerven.

Ich kannte die hiesige Radiologie ja kaum, so dass ich davon ausging, wenn ich einen Termin um 11:40 Uhr erhalte, müsste ich auch ungefähr um 11:40 Uhr drankommen. Sonst gibt man ja nicht eine solch genaue Uhrzeit an oder teilt zumindest am Telefon mit, dass mit Wartezeit zu rechnen ist. Und dann warte ich und warte, habe natürlich kein Buch zum Lesen mit und warte und warte, bis ich so gegen 13:30 Uhr aufgerufen werde. Warum diese unerklärte Wartezeit? Keine Ahnung.

Ob der Befund bereits bei der Hausärztin ist, weiß ich nicht, ich konnte heute dort niemanden erreichen, da die Arzthelferinnen ja auch ziemlich beschäftigt sind. Meine Hausärztin schafft die vielen Patienten auch kaum und sie hat mir, als ich Anfang Januar wegen der Überweisungen und des Kreatininwertes dort war, eine Ärztin vorgestellt, die in der Praxis mitarbeiten wird.

Aber ... ja, ich werde schöne Bilder haben, davon gehe ich aus. Ich werde schöne Bilder haben - ich werde schöne Bilder haben - ich werde schöne Bilder haben ...

.. UND ALLE ANDEREN AUCH!
Eure KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 15. Januar 2016, 10:56:56
Hallo KaSy,

deine Ausführung ist sehr umfangreich und trifft in vielen Krankenhäusern zu, aber nicht an allen Kliniken.
Und auch die Hausärzte und Neurologen haben da ihren Spielraum, was die Überweisungen oder Einweisungen betrifft.
Das kann man immer wieder erfahren oder erleben.

Die Medizinischen Versorgungszentren der einzelnen Kliniken sind auch unterschiedlich zusammengesetzt, was die Abteilungen betrifft. Nicht in allen gehört die Neurochirurgie dazu.

Und was die Arzthelferinnen in den Arztpraxen betrifft - sie versuchen auch den Patienten gegenüber Machtpositionen zu zeigen, das hat nicht immer was mit der vielen Arbeit zu tun.

Wir als Patienten müssen da gut auf uns aufpassen und den für uns guten Weg finden. Und den gibt es.

krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 20. Januar 2016, 01:26:30
Ich konnte mir heute den MRT-Bericht der für mich neuen Radiologie von meiner Hausärztin abholen. Immerhin hat ein Neuroradiologe :) das MRT bewertet und kein Rezidiv dort gefunden, wo meine beiden ersten Tumoren waren. Das klingt gut.
Aber es war nicht dieser Radiologe der Gemeinschaftspraxis, der entschieden hat, nur meinen letzten Befund zu kopieren. Weiß er überhaupt, dass ich fünf Meningeom-OPs und zwei Bestrahlungsserien hatte? 
Ich bin in den letzten Jahren immer unsicher gewesen, weil die Stellen, wo die drei anderen WHO III-Meningeome waren, in den MRT-Berichten nicht erwähnt wurden. Ist da was oder nicht?
Es sind doch so sehr viele Einzelaufnahmen.
Immerhin habe ich diesmal (am Freitag) nach drei Jahren wieder die Chance, mit dem Chef-NC zu sprechen. Bis vor einem Jahr war es der genauso gute Oberarzt der Station, aber vor einem halben Jahr war ich bei einem anderen NC der Station und wurde nicht wirklich beruhigt.
Können die Ärzte in wenigen Minuten diese ganze MRT-Bilderwelt wirklich genau genug ansehen? Und wenn die Radiologen gar nicht wissen ...
Ach, ich dreh mich im Kreis und zweifle Dinge an, die ich nicht anzweifeln sollte.
Meine Hausärztin hatte mir gesagt, mir gehe es doch gut, da bestehe kein Anlass ...
Mir geht es ja auch gut.
Das ist doch aber das Heimtückische an diesen blöden Dingern, sie tun so lange so, als wären sie nicht da und wenn sie sich bemerkbar machen, ist es schon einigermaßen zu spät.
Ich will nicht, dass es zu spät ist.
Ich sollte mich schon mal freuen ...
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 20. Januar 2016, 11:34:00
Meine liebe KaSy,

jetzt atme erstmal ganz tief durch. Ich weiß, das ist manchmal so schwer, ich bin auch gerade mit einer gänzlich neuen gesundheitlichen Baustelle beschäftigt und kenne die Gedanken, die sich immer schneller im Kreis drehen und einen völlig verrückt machen.

Ich denke, dass der Blick des Neuroradiologen nicht ausschließlich fest auf die beiden Stellen in deinem Hirn gerichtet war, an denen die ersten beiden Tumore waren. Er hat sich ganz sicher alle Bereiche angesehen und Auffälligkeiten wären ihm somit auch aufgefallen. Ich bekomme die Berichte vom Radiologen immer und dort wird sehr ausführlich alles mögliche beschrieben, der porencephale Defekt, die Gliose, die Liquorräume etc., es wird also ganz genau alles beurteilt.

Und wenn ich dich richtig verstanden habe, dann bist du diesen Freitag beim Chef-NC. Frage ihn nach allen anderen Stellen, nach den Stellen, an denen du bestrahlt wurdest, nach den Stellen der anderen Meningeome. Schildere deine Bedenken, berichte, dass der Radiologe nur den letzten Befund vorliegen hat, welche Gedanken du dir deshalb machst. Er wird dich ernst nehmen und dich beruhigen können. Es ist alles gut, was anderes kommt nicht in Frage. Den Satz sage ich mir zurzeit auch immer, habe darin schon richtig Übung! ;)

Bitte berichte nach deinem NC-Termin.

GlG TinaF
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 22. Januar 2016, 10:45:48
Liebe, liebe KaSy,

ich verstehe dich und dein Gedankenkarussell nur zu gut.
Die Radiologen, NC und wie zusätzlichbei mir der Lungenfacharzt, scrollen für uns so schnell durch die MRT-Aufnahmen, dass man denkt "Der kann doch jetzt nicht alles wirklich richtig gesehen haben?!"
Und doch - ihr geschultes Auge sieht es.

Du hast dich für das heutige Gespräch bestimmt gut vorbereitet und ich wünsche dir, dass all deine Fragen zu deiner Zufriedenheit beantwortet werden.

Alles Liebe
krimi
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: KaSy am 22. Januar 2016, 22:55:15
 :) Ja, es sind gute Bilder und ja, der bei uns sogar arbeitende NEURO-Radiologe hat richtig hingeschaut und die Strahlen-Oberärztin war zufrieden und der NC-Chefarzt war nicht nur zufrieden, sondern er hat mich durch seine sehr persönliche Art zusätzlich beruhigt und in gute Stimmung versetzt. Also alles gut. Danke für Euren Zuspruch und Euer Verständnis. :D
Eure KaSy
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: krimi am 22. Januar 2016, 23:40:40
Meine liebe KaSy,

das Ergebnis gönne ich dir von Herzen.
Du hast es verdient.

Deine krimi  :-*
Titel: Re:Wieder zum MRT
Beitrag von: TinaF am 23. Januar 2016, 09:26:55
Liebe KaSy,

ich :D mit dir!!! Genial, das habe ich dir so sehr gewünscht.

Genieße das