HirnTumor-Forum

Autor Thema: Überleben mit Glioblastom  (Gelesen 17764 mal)

Offline KaSy

  • Mitglied Forum
  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2410
  • Ich gebe niemals auf!
    • Profil anzeigen
Antw:Überleben mit Glioblastom
« Antwort #45 am: 16. Juli 2019, 23:25:05 »
Ich habe nur Tränen ...
Wenn man schon im Müllkasten landet, sollte man schauen, ob er bunt angemalt ist.

Der Hirntumor hat einen geänderten und deswegen nicht weniger wertvollen Menschen aus uns gemacht!

Offline Smarty

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 339
  • Ich mag Menschen die anderen gut tun !
    • Profil anzeigen
Antw:Überleben mit Glioblastom
« Antwort #46 am: 16. Juli 2019, 23:48:32 »
Liebe Mudu

... ihr beide habt so lange gekämpft und das Beste aus allem gemacht. All die Jahre - und ganz bestimmt waren es nicht nur schwierige Zeiten und auch ganz sicher viele gute Stunden, Tage, Wochen und Monate, in denen ihr auch gute Mutes wart und der Sch...Krebs nicht allbestimmend war.

Es gibt sicher kaum was Tröstendes in diesen Stunden außer, dass dein Mann nicht mehr leiden muß. Du warst bei ihm im Hospiz und ihr konntet sicher noch viele schöne gemeinsame Stunden miteinander verbringen.
Es war bestimmt gut für euch, daß du bis zum Schluß bei ihm sein konntest - auch wenn es sicher verdammt weh getan hat zu wissen, was kommt.


Behalte ihn als den liebsten, wertvollen Menschen in deinen Gedanken und Herzen, der er war.
Die schönen Erinnerungen werden überwiegen.
Auch ich wünsche dir für die kommende Zeit viel Kraft. Ich wünsche dir Menschen, die dir helfen und bei denen du auch dort Trost findest und auch wirklich trauern kannst.

Meine Mama geht heute nach 2 1/2 Jahren nach Papas Tod noch zu Treffen von unserem Hospiz und es tut ihr gut - denn alle dort wissen, wie wichtig alles ist und fangen einen auf. Und du bist nicht allein mit der Trauer.


Alles Liebe und eine feste Umarmung für dich
Christina



Dies möchte ich dir mit auf dem langen Weg mitgeben, den du nun gehen mußt ...

Ich werde leben, so lange euer Herz schlägt.
Ich werde leben, so lange ich bei Euch einen Platz im Herzen habe.
Ich werde leben, so lange Ihr Euren Weg geht.
Ich werde leben, so lange in Eurem Leben ein Lächeln erscheint.
Wenn ihr mich sucht, so sucht mich in euren Herzen.
Habe ich dort eine Bleibe gefunden, bin ich immer bei euch.

(Milead A. Yousef Shalin)
Manche Menschen verdienen nicht was sie bekommen. Und andere bekommen nicht, was sie verdienen.

Offline Paujo

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 362
    • Profil anzeigen
Antw:Überleben mit Glioblastom
« Antwort #47 am: 20. Juli 2019, 05:41:12 »
Liebe Mudu.

Mein tiefes Mitgefühl für deinen Verlust.
Ihr habt lange gekämpft, gehofft und verloren.
Ich wünsche Dir Kraft und Menschen die für Dich da sind.

Fühl Dich fest umarmt und gedrückt.
Alles Liebe
Paujo
Hinter dem Horizont geht s weiter.....

Offline forever

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Antw:Überleben mit Glioblastom
« Antwort #48 am: 22. Juli 2019, 12:33:26 »
Liebe Mudu,

ich bin schockiert, das zu lesen. Und froh, dass ich deinen Mann kennenlernen durfte.

Traurige Grüße
Alfred

Offline BumbleBee

  • God Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 491
    • Profil anzeigen
Antw:Überleben mit Glioblastom
« Antwort #49 am: 09. September 2019, 13:40:14 »
Liebe Mudu!

Ich bin wirklich traurig und erschüttert. Ihr habt so vielen Menschen hier Mut gemacht mit den vielen Jahren - auch mir und auch gerade meiner Mama.

Ich denke fest an Dich. Fühl dich gedrückt.

Offline Mudu

  • Mitglied Forum
  • Senior Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 143
  • Wir werden sehen....
    • Profil anzeigen
Antw:Überleben mit Glioblastom
« Antwort #50 am: 02. November 2019, 20:17:01 »
Hallo ihr da draußen,
nun sind es schon 4,5 Monate her, dass mein Männe tot ist.
Will noch danke sagen an euch, für eure Einträge und euer Daumen drücken, euren Zuspruch, dass ihr mir das Gefühl gegeben habt nicht allein da zu stehen. Immer ein offenes Ohr zu finden tut gut. Gerade wenn man so in Not ist. Und es können auch nur diejenigen so richtig verstehen, die das selber erlebt haben, die selber konfrontiert wurden mit der Diagnose Glioblastom. Ob als Betroffene(r) oder als Angehörige(r) oder als Zugehörige(r).
Ich war bei ihm als er starb, lag neben ihm. Und das war gut so. Das haben wir auch noch hin gekriegt. Er war sehr gut aufgehoben im Hospiz, ich hätte ihn gerne noch hier zu Hause begleitet, aber ich war am Ende meiner Kräfte. Schon lange vorher. Mußte mir Hilfe her holen wo es nur ging.
Bin dankbar für die Zeit mit ihm, sehr sehr dankbar.
So ist das mit dem Schicksal, es fragt nicht, ob es passt, es passiert einfach.
Ich wünsche euch allen Durchhaltevermögen und gute begleitende Ärzte, Freunde, Partner, An-und Zugehörige, die da sind, einfach da sind. Die helfen und machen. Die die Last auf ihren Schultern mit tragen, in dieser Zeit, wenn man kämpft und all die Therapien macht, wenn man down ist, und wenn man denkt, da steht man nicht wieder so schnell auf.
Bin sehr stolz auf meinen Männe, wie er das seit 02/2005 alles gemacht hat. Nie gejammert und geklagt. Dankbar für die kleinen Dinge im Leben. Dankbar für ein freundliches und verständnisvolles Lächeln, mit ganz wenig zufrieden. Es waren so kostbare schöne Momente in all den schweren Jahren. Hab viel gelernt, auch im Hospiz.

Alles Liebe und Gute für euch.
Mudu .... mit Andreas im Herzen.
Wir werden seh´n...

Offline forever

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Antw:Überleben mit Glioblastom
« Antwort #51 am: 04. November 2019, 16:56:49 »
DANKE für deine Worte!

 



SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Hirntumor Forum © 1996-2018 hirntumor.de
Impressum | Datenschutzerklärung